Kategorie

Beliebte Beiträge

1 Ljambley
Vor-und Nachteile von Generika von Hepatitis C
2 Produkte
Wie man Leberschmerzen zu Hause behandelt
3 Ljambley
Präparate zur Behandlung von Leberzirrhose
Haupt // Gelbsucht

Ernährung für Fettleber Hepatose


Die Fetthepatozytose, auch fettige Degeneration oder Steatohepatose genannt, ist eine der häufigsten Lebererkrankungen. Es tritt als Folge von Essstörungen, unkontrollierter Einnahme bestimmter medizinischer Produkte, Alkoholmissbrauch, Intoxikationen und sogar Übergewicht auf. Die Krankheit betrifft vor allem die Leberzellen (Hepatozyten), in denen die Ansammlung von Lipiden. Dystrophische Läsion der Leberzellen führt zu zahlreichen Komplikationen, einschließlich Diabetes, Leberzirrhose und Leberkrebs.

Grundprinzipien der Ernährung

Diät für Fettleber Hepatose wird für solche Zwecke benötigt:

  • normalisieren die Hauptfunktionen der Leber;
  • um die Produktion und normalen Abfluss von Galle zu regulieren;
  • den Körper mit Glykogen versorgen, das Glukose in der erforderlichen Menge liefert;
  • Entfernen Sie überschüssiges Fett aus der Leber.

Im Gegensatz zu vielen anderen bekannten Diäten bedeutet die Ernährung mit Leberverfettung keine strikten Einschränkungen, strenge Verbote und lange Hungerstreiks.

In diesem Fall sprechen wir nur über die Beschränkung der Verwendung bestimmter Produkte, ausgenommen von der Diät schädliche (fettige, würzige, salzige) Nahrung und die Einhaltung der Grundsätze gesunder Ernährung.

Die Hauptprinzipien der Ernährung für Fettlebererkrankungen sind:

  • Ausreichende Verwendung von Flüssigkeit. Wenn die Leber und Gallenblase hepatologist Ärzte empfehlen dringend, pro Tag mindestens 1,5-2 Liter Flüssigkeit zu verwenden, bevorzugt zu geben, um nicht-kohlensäurehaltiges Mineralwasser, Säfte und Fruchtgetränke, Kräutertees, Brühe Hüften verdünnen.
  • Bruchkraft. Dies ist die Hauptbedingung für die schnelle Wiederherstellung der Grundfunktionen der Leber. Regelmäßiger Verzehr von Lebensmitteln in kleinen Portionen 5-6 mal am Tag, aktiviert den Stoffwechsel, beugt Überernährung vor und bekämpft effektiv den Hunger.
  • Begrenzte Verwendung von Salz. Übermäßiger Salzkonsum verzögert die Flüssigkeit im Körper und verhindert den Abfluss von Galle. Daher wird bei der Behandlung von Fetthepatozyten empfohlen, nicht mehr als 10 g Salz pro Tag zu sich zu nehmen.
  • Volle Ablehnung von Alkohol. Alkohol selbst ist ein giftiges Produkt für den menschlichen Körper. Obwohl Aufspaltung kann seine toxischen Substanzen in der Leber, Verfettung an dem erkrankten Organe oder beschädigte Leberzellen nicht mit der Aufgabe fertig zu werden, was zu einer Bedingung Verfettung Patienten wird immer schlimmer, und die Symptome der Krankheit zeigen sich mit neuem Elan.
  • Ausreichende Aufnahme von Proteinen und Fetten. Im Gegensatz zu vielen Diäten, die zur Gewichtsreduktion entwickelt wurden, beinhaltet die Ernährung mit Fettleber nicht die Abstoßung von Proteinen und Fetten. Daher beinhaltet eine therapeutische Diät für Fettleibigkeit der Leber tägliche Proteinzufuhr (nicht weniger als 100 g pro Tag), die notwendig ist, um den Stoffwechsel im Körper zu aktivieren und Lipide aus der Leber zu entfernen. Bei den Fetten empfehlen wir, nicht mehr als 80 g zu verwenden, während pflanzliche Fette bevorzugt werden.

Erlaubte Produkte

Hearing der schreckliche Diagnose „Fettleber“, fragen sich viele Patienten oft Fragen über das, was Essen erlaubt ist, ist es möglich, an dieser Krankheit zu essen und wie Patienten-Menü sein.

Bei der Beantwortung der ersten Frage stellen Ärzte fest, dass zu den zugelassenen Produkten für die Fettleberinfiltration gehören:

Machen Sie diesen Test und finden Sie heraus, ob Sie Leberprobleme haben.

  • fettarme Sorten von Fleisch und Geflügel;
  • trockene und fettarme Fischarten (Seelachs, Seehecht, Zander, Thunfisch, Kabeljau);
  • Milch- und Gewürznudelsuppen, Suppen aus Getreide und Gemüse (Kartoffeln, Karotten, Kürbisse);
  • fettarme Milchprodukte (Milch, Kefir, Sauerrahm, Käse, Joghurt);
  • Brei in Wasser mit Milch (Grieß, Weizen, Hafer, Buchweizen, Reis);
  • schwacher Tee, Obst, Gemüsesäfte und Fruchtgetränke, mit Wasser verdünnt, Kompotte aus Früchten und Trockenfrüchten, Brühe von Wildrosen, Kissel;
  • Roggenbrot, Brot aus Kleie, Cracker, trockene Kekse;
  • Gemüse und Obst (Äpfel, Bananen, Karotten, Kürbisse, Rüben, Zucchini, Granatäpfel, Farbe und Pekingkraut, grüne Erbsen);
  • raffiniertes Pflanzenöl;
  • Butter (ungefähr 30 Gramm pro Tag);
  • Meeresfrüchte in begrenzten Mengen (Muscheln, Garnelen, Tintenfisch);
  • Einige Gewürze (italienische Kräuter, Dill, Lorbeerblätter);
  • Pasta.

Bei dieser Krankheit sollten gekochte Speisen und gedämpfte Gerichte bevorzugt werden.

Menü Diät von Patienten mit Fettleberdystrophie

Das Menü für eine Woche von Patienten mit Fettleberdystrophie muss notwendigerweise diätetische Mahlzeiten enthalten, die reich an Protein, Fetten und Kohlenhydraten sind.

Je nach Lebensstil sollte der Behandlungstisch eines Patienten mit Fetthepatose mindestens 1200-1500 kcal und nicht mehr als 3000-3500 kcal betragen.

Ein ungefähres Patientenmenü für den Tag kann wie folgt aussehen:

Frühstück
Unvollständiger Tee mit Zitrone, Proteine ​​von zwei gekochten Eiern, fettarmer Hüttenkäse.

Zweites Frühstück
Apfel, trockene Kekse, Kompott.

Mittagessen
Ein Stück gekochtes Huhn mit Kartoffeln, eine Scheibe Roggenbrot, ein Glas Joghurt oder Milch.

Nachmittagsjause
Fettarmer Joghurt (250 g), Obst oder Trockenfrüchte.

Abendessen
Buchweizenbrei mit Gemüse, gekochter Fisch (100 g), Gelee.

Zweites Abendmahl
Banane, Joghurt.

Rezepte von gesunden Gerichten mit Fettleber

Viele Jahre Erfahrung und die Kunst moderner Kochexperten beweisen, dass Sie selbst bei fettiger Hepatose lecker und gesund essen können. Und obwohl es zunächst nicht einfach ist, helfen einfache und erschwingliche Rezepte für gesunde Gerichte jedem Patienten mit Fettdystrophie, sein tägliches Menü zu diversifizieren.

Reis mit Gemüse

Spülen Sie den brüchigen Reis in einem tiefen Behälter und füllen Sie ihn mit Wasser im Verhältnis 1: 3. Fügen Sie Salz und ½ Esslöffel raffiniertes Pflanzenöl hinzu. Nach 10-12 Minuten, wenn der Reis fast fertig ist, fügen Sie die geriebenen Karotten, grüne Erbsen, Blumenkohl und Mais hinzu. Das Gericht 15 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.

Ei-Gemüse-Soufflé

Trotz der Tatsache, dass Eier in die Liste der verbotenen Lebensmittel für Lebersteatose aufgenommen werden, erlauben Hepatologen den Patienten manchmal, sich mit einem Eier-Gemüse-Souffle zu verwöhnen. Für die Zubereitung von Mahlzeiten frisches Gemüse (wie Zucchini, Karotten, Blumenkohl, Erbsen) nehmen, sie in kleine Stücke schneiden und 10 Minuten kochen lassen. Gekochtes Gemüse mit geschlagenem Eiweiß füllen, etwas bestreuen und in eine Plastiktüte geben. Packen Sie den Beutel und legen Sie ihn in kochendes Wasser. Nach 5 Minuten ist ein delikates und leckeres Ei-Gemüse-Souffle fertig.

Gebackenes Fleisch

Um köstliches Fleisch für einen Patienten mit fettiger Hepatose zu probieren, nehmen Sie 300 g fettarmes Kalbfleisch, streuen Sie ein wenig und reiben Sie es mit italienischen Kräutern. Lassen Sie das Fleisch über Nacht im Kühlschrank. Backen Sie solches Fleisch kann in der Folie oder in einem versiegelten Behälter mit Gemüse sein (zum Beispiel mit Kartoffeln und Karotten). Die Kochzeit beträgt 1 Stunde.

Produkte, die in der Fetthepatose verboten sind

Trotz der Tatsache, dass der Patient Menü Steatose ziemlich reich sein kann und vielfältig, von der Ernährung von gebratenen und salzigen Speisen sollten vollständig, Mahlzeiten mit einem hohen Gehalt an tierischen Fetten, Kohlenhydraten und Purin Lebensmittel vermieden werden, die Blähungen zu stimulieren.

Aus diesem Grund umfasst die Liste der Produkte, die für Fettabbau verboten sind:

  • fette Sorten von Fleisch und Geflügel (Gans, Lamm, Schwein) sowie Nebenprodukte (Leber, Zunge, Herz);
  • Salzen, Räucherwaren und Konserven;
  • Milchprodukte mit hohem Fettgehalt (fettiger Hüttenkäse, Sahne, Sauerrahm, würziger Käse);
  • frisches Brot und Brötchen;
  • fetter Fisch (Forelle, Aal, Beluga, Stör);
  • Fleisch- und Pilzbrühen, Suppen aus Sauerampfer, Spinat und Hülsenfrüchten;
  • einige Gemüse und Früchte (Rettich, Auberginen, Rettich, Knoblauch, Zwiebeln, Trauben, Himbeeren, Feigen, Kirschen, Melonen, Kirschen);
  • Schokolade und Süßwaren mit Protein- oder Sahnecreme, hoher Zuckergehalt;
  • Essig, Mayonnaise, Soße, Ketchup, schwarzer und roter Pfeffer, Zimt, andere Gewürze und würzige Gewürze;
  • gekochte Eier;
  • Kaffee, Kakao, süße Limonade, Traubensaft.

Folgen der Nichtbeachtung der richtigen Ernährung

Diät mit Lebersteatose ist ein wesentlicher Bestandteil der Behandlung der Krankheit. Richtige und ausgewogene Ernährung ermöglicht nicht nur eine schnelle Heilung der Krankheit, sondern auch die Entstehung gefährlicher Komplikationen, darunter:

  • Diabetes mellitus;
  • Bildung von Steinen in der Gallenblase;
  • Immunschwäche;
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes;
  • vaskuläre Krankheit;
  • Zirrhose und Leberkrebs.

viele Ärzte nach, die Einhaltung der therapeutischen Ernährung gepatoze trägt nicht nur zur Entfernung von überschüssigem Fett aus der Leber, sondern auch Stoffwechsel normalisiert, entlastet alle Organe des Verdauungssystems, wodurch die Notwendigkeit zu erhalten Medikamente, und was am wichtigsten ist, führt zu einer schnellen Erholung.

Pass auf dein Essen auf und sei gesund!

Diät für fettige Hepatose

Fetthepatose bezieht sich auf Lebererkrankungen und ist durch Fettleberzelldystrophie (Ansammlung von Lipiden in den Leberzellen) gekennzeichnet.

Die Ursachen der Erkrankung sind Essstörungen, Einnahme von Medikamenten, Alkoholkonsum, Intoxikation und Übergewicht. Aber oft ist die Ursache der Krankheit Vegetarismus.

Der Prozess ist reversibel, vorausgesetzt, dass schädliche Faktoren erkannt und eliminiert werden, auch bei Diäten.

Allgemeine Grundsätze der Diät

Die Ziele, die die Diät für fettige Hepatose verfolgen:

  • Anpassung aller Leberfunktionen,
  • Normalisierung des Fett- und Cholesterinstoffwechsels,
  • Stimulation der Produktion von Galle, die am Verdauungsprozess beteiligt ist
  • die Schaffung eines Glykogendepots in der Leber, das sich positiv auf die Glukoseversorgung des Körpers auswirkt.

Eine Diät mit fettiger Hepatose soll also überschüssige Fette aus der Leber austreiben.

Der Behandlungstisch für Pevzner mit Fetthepatose entspricht Diät Nr. 5 (Lebererkrankung) und Diät Nr. 8 (Fettleibigkeit).

Allgemeine Merkmale des Behandlungstisches (pro Tag)

  • der Energiewert der Diät beträgt 3000-3300 kcal (aufgrund eines Anstiegs des Faser- und Proteingehalts);
  • Kohlenhydrate 400 gr., von ihnen nicht mehr als 100 gr. leicht verdaulich;
  • Fette nicht mehr als 80 gr., 30% von ihnen sind Gemüse;
  • Proteine ​​100-140 Gramm, von denen mehr als 60% tierischen Ursprungs sind

Grundprinzipien der Ernährung

Energiemodus

Die Anzahl der Mahlzeiten sollte bis zu 5 - 6 Mal pro Tag häufig sein (das Prinzip der Fraktionalität). Fractional Food hilft Hunger zu bekämpfen, verhindert übermäßiges Essen und aktiviert den Stoffwechsel.

Darüber hinaus sollte die Diät für Fetthepatozyten voll sein, und regelmäßige Mahlzeiten.

Es ist notwendig, auf die Absicht zu verzichten, schnell Gewicht zu verlieren, zu verhungern, da dies die Arbeit der Leber schädigt.

Trinkflüssigkeiten

Jeden Tag ist es notwendig, mindestens 1,5 Liter freie Flüssigkeit zu konsumieren, durch die schädliche Stoffwechselprodukte aus dem Körper ausgeschieden werden. Es kann kohlensäurefreies Mineralwasser, Kräutertees, Fruchtgetränke, frisch zubereitete Säfte sein.

Alkohol

Bei der Fetthepatose ist es notwendig, auf den Konsum von Alkohol, insbesondere von starken Spirituosen, völlig zu verzichten. Wie Sie wissen, erfolgt die Zerstörung von Alkohol in der Leber und die Einnahme von alkoholischen Getränken verursacht eine unnötige Belastung für das erkrankte Organ.

Salz

Es sollte die Aufnahme von Salz, bis zu 10 g begrenzen. am Tag. Überschüssiges Salz verzögert die Flüssigkeit im Körper, verursacht eine Schwellung, die die Qualität der Galle beeinträchtigt (sie wird dick und viskos).

Die Verwendung von Protein

Die tägliche Proteinzufuhr sollte mindestens 100 Gramm betragen, was notwendig ist, um Stoffwechselprozesse, die Ansammlung von Glykogen in der Leber und die Normalisierung des Fettstoffwechsels zu aktivieren.

Temperaturbedingungen

Die Temperatur der Nahrung für Fetthepatose beträgt 15 - 60 Grad Celsius. Die Aufnahme von zu warmen und kalten Speisen ist ausgeschlossen, da sie die Magenschleimhaut reizen und die Verdauungsstörungen verschlimmern.

Gewicht

Menschen mit Übergewicht oder Adipositas sollten ihr Gewicht normalisieren, was nicht nur die Arbeit der Leber erleichtert, sondern auch den Stoffwechsel von Substanzen im Körper normalisiert und die Entwicklung anderer chronischer Krankheiten verhindert.

Fette

Tägliche Aufnahme von Fetten in der Ernährung sollte 80 Gramm nicht überschreiten. Mehr als die Hälfte der vereinbarten Menge sollten pflanzliche Fette sein. Die Beschränkung des Verzehrs tierischer Fette normalisiert die Arbeit der Leber und des gesamten Verdauungstraktes, hilft der Leber, "abzunehmen", dh das darin gespeicherte Fett loszuwerden.

Verbotene Produkte

Die Liste der verbotenen Produkte enthält

  • frittierte Speisen (stören den Verdauungsprozess),
  • Gerichte mit vielen tierischen Fetten, Purinen und Kohlenhydraten (tragen zur Entwicklung von Komplikationen der Krankheit bei),
  • Reizung der Magenschleimhaut und Steigerung der Produktion von Magensaft (aktivieren Sie die Arbeit des Magen-Darm-Traktes, provozieren übermäßige Bildung von Galle, die die Belastung der betroffenen Leber erhöht).

Außerdem müssen verdauliche Kohlenhydrate abgegeben werden, da sie schnell zu Fetten werden und sich nicht in Form von Glykogen in der Leber ablagern.

Produkte, die eine übermäßige Gasbildung verursachen und lange im Darm verweilen und dadurch die Leber dazu zwingen, umsonst zu arbeiten, sollten ebenfalls ausgeschlossen werden.

Liste der verbotenen Produkte

  • von Getränken ist es notwendig, Kaffee, Kakao, kohlensäurehaltige und süße Getränke (Coca-Cola, Pepsi, Limonade), Traubensaft auszuschließen;
  • Suppen: Okroshka, Fleisch-, Fisch- und Pilzbrühen, Suppen aus Hülsenfrüchten, Spinat, Sauerampfer;
  • Nudeln mit Mayonnaise, würziger oder Tomatensoße, mit Butter;
  • Nebenerzeugnisse (Leber, Herz, Zunge), fettes Fleisch und Geflügel (Ente, Gans, Schwein, Lamm), Wurst, geräucherte Produkte, Fleisch und Fisch, Konserven;
  • Fischkaviar, Sushi, fetter Fisch (Forelle, Stör, Beluga, Wels, Quappe, Aal), gesalzener und geräucherter Fisch;
  • frisches Brot, Produkte aus Blätterteig und Hefeteig, gebratene Donuts und Pasteten;
  • Käse scharfer und salziger Sorten, fettiger Hüttenkäse, Sauerrahm, Sahne, fettreiche Milch;
  • verboten Gemüse: Kohl, Rosenkohl, Spinat, Rhabarber, Rettich, Radieschen, Rettiche, Auberginen, Knoblauch und Zwiebeln (die Sekretion des Magensaftes erhöhen), Spargel, Paprika, grüne Zwiebeln, Snack von eingelegtem Gemüse, Kräuter) Petersilie, Dill, Fenchel, Basilikum) in großen Mengen;
  • rohe Beeren und Früchte (Himbeeren, Feigen, Trauben, Preiselbeeren, Erdbeeren, Pflaumen, Birnen, Melonen, Kirschen und Kirschen usw.);
  • Gekochte Eier und Gerichte unter Zugabe von ganzen Eiern;
  • Mayonnaise, Ketchup, Adschika, Meerrettich, Senf, Pfeffer, Essig, andere Gewürze;
  • Süßwaren mit Sahne und Eiweißcremes, Zucker ist begrenzt, Schokolade.

Produkte, die für Fetthepatose zugelassen sind

Alle Gerichte, die mit Fetthepatose gezeigt werden, sollten gekocht, gebacken oder gedämpft werden.

So wird vor allem das maximale Schütteln der Leber bereitgestellt, die Belastung des Verdauungstraktes sinkt. Der Prozess der Absorption von Nährstoffen im Darm ist schneller, was die Bauchspeicheldrüse und die Gallenblase nicht über das Maß hinaus arbeiten lässt.

Darüber hinaus umfasst die Liste der zugelassenen Produkte solche, die eine große Anzahl von lipotropen (fettlösenden) Substanzen enthalten: Methionin, Inositol, Liponsäure, Betain, Cholin.

Lipotrope Substanzen stimulieren die Lecithinsynthese in der Leber und fördern die Entfernung von Fetten aus der Leber. Es wird auch die Verwendung von Ballaststoffen und Pektin in großen Mengen empfohlen (erfordert eine lange Verdauungsdauer, erzeugt ein Sättigungsgefühl, das übermäßiges Essen verhindert).

Liste der erlaubten Produkte

  • mit Zitrone schwacher Tee mit einer geringen Menge an Zucker oder Xylit Brühe Hüften, Obst- und Beerensäfte ohne Zucker und mit Wasser auf die Hälfte verdünnt, wischte Kompott mit frischen oder getrockneten Früchten, Gelee, Mousse, Kräutertees;
  • Suppen aus Gemüse (Kartoffeln, Zucchini, Kürbis, Karotten) und mit Getreide (Grieß, Haferbrei, Buchweizen), Fadennudelsuppen, Obst und Milch, vegane Suppe, Rüben;
  • geriebener und zähflüssiger Brei aus Buchweizen, Haferflocken, Mango, Reisbrei auf Wasser mit Milch im Verhältnis 50/50;
  • Kürbiskern- und Sonnenblumensamen mit Beschränkung;
  • gekochte Teigwaren;
  • mageres Rind- und Kalbfleisch, Huhn, Kaninchen, Truthahn, Fleischbällchen und gedünstetes Fleisch, Kohlrouladen in kleinen Mengen, Soufflé, Knoblauch, Fleischpüree;
  • magerer Fisch: Zander, Kabeljau, Seelachs, Thunfisch; gedämpfte Fleischbällchen und Fleischbällchen aus Fisch, Meeresfrüchten; Austern, Tintenfische, Garnelen und Muscheln mit Einschränkungen, Kalbsknödel, leicht gesalzener Lachs;
  • Roggenbrot und Kleie, gestern Weißbrot, Cracker, Kekse, Salzgebäck, Backwaren nesdobnye mit gekochtem Fleisch und Fisch, Käse, Äpfeln, trockene Kekse (Cookies in einer begrenzten Zahl);
  • nicht scharf und ungesalzener Käse, fettarmen Sauerrahm begrenzt, fettarmen Quark, Joghurt nicht mehr als 2% Fett Joghurt (und faul Knödel mit Quark, Käse Kuchen, Puddings, souffle) auf 200 ml Milch pro Tag;
  • gebackene und gekochte Kartoffeln, Blumenkohl, Karotten, Zucchini, Kürbis, Rote Beete, grüne Erbsen, Peking-Kohl; frischer Salat;
  • reife und nicht saure Äpfel (roh, gebacken), Bananen, Kompotte aus pürierten Früchten, Granatäpfel süß;
  • Eiweiß Omeletts, 1 - 2 mal pro Woche Eigelb gekocht;
  • Butter nicht mehr als 30 gr., pflanzliche raffinierte Öle, zu Fertiggerichten hinzufügen;
  • Gemüse-, Molkerei-, Sauerrahmsaucen (Mehl wird nicht geröstet, aber getrocknet), Zimt, Vanillin, Dill und Petersilie in kleinen Mengen, Sojasoße;
  • süße Beeren und Obst in gebacken und gekocht Formen, getrocknete Früchte, Gelee, Gelee, Mousse, Marmelade nicht sauer und nicht zu süß, Süßigkeiten, Honig, Eibisch (haftungsbeschränkt), ein wenig Zuckers;
  • Gemüsefrische Salate mit unraffiniertem Pflanzenöl, Früchte mit fettarmem Joghurt, Squash-Kaviar, Vinaigrette, Sauerkraut.

Notwendigkeit der Diät

Die Einhaltung der therapeutischen Abschnitt Fett hepatosis Stoffwechselprozesse im Körper normalisiert, vor allem Fett, das aus der Leber Akkumulation darin nützlich und notwendig Glykogen (Kohlenhydratquelle), in den meisten Fällen führt zur Erholung auf die Entfernung von überschüssigem Fett trägt und normalisiert Gewicht.

Reduzierte Belastung der Leber hilft, die Arbeit von Magen, Darm und Bauchspeicheldrüse zu erleichtern, reduziert das Risiko der Entwicklung von Diabetes und Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes.

Die Einhaltung der Diät macht zudem die Einnahme von Medikamenten überflüssig, was sich auch positiv auf die Leber auswirkt.

Die Folgen der Nichteinhaltung der Diät

Wird die Diät nicht eingehalten, kann eine Fetthepatose zu folgenden Folgen führen:

  • chronische Cholezystitis mit der Bildung von Steinen in der Gallenblase;
  • Zirrhose der Leber;
  • Diabetes mellitus;
  • Gefäßerkrankungen (arterielle Hypertonie, Krampfadern);
  • Atherosklerose;
  • chronische Erkrankungen des Verdauungstraktes;
  • Insuffizienz der Immunität;
  • Tumoren der Genitalsphäre (die Fettschicht enthält Östrogenrezeptoren).

Fettartige Hepatose - Symptome und Behandlung, Diät, Komplikationen, Verhinderung der Leberhepatose

Fetthepatose oder Fettsucht der Leber, Fettdystrophie, wird der reversible chronische Prozess der Leberdystrophie, die als Folge der übermäßigen Ansammlung von Lipiden (Fetten) in den Leberzellen auftritt.

Derzeit gibt es ein schnelles Wachstum dieser Krankheit aufgrund systematischer Verstöße in der Ernährung, sowie eine falsche Lebensweise einer Person. Es ist möglich, die Entwicklung der Krankheit zu stoppen, indem man die Faktoren aufdeckt, die das Auftreten der Fetthepatose beeinflussen. Änderungen zum Besseren werden nach einem Monat mit rechtzeitiger Behandlung beobachtet

Fettartige Hepatose: Was ist das?

Die Fetthepatose ist eine chronische Erkrankung, bei der die Regeneration funktioneller Leberzellen (Hepatozyten) in Fettgewebe stattfindet.

Leberzellen (Hepatozyten) verlieren mit der Fetthepatozytose ihre Funktionen, indem sie allmählich einfache Fette akkumulieren und zu Fettgewebe degenerieren. Bei Steatose oder Fettinfiltration liegt die Fettmasse bei über 5%, die kleinen Cluster sind verstreut, ebenso die diffuse Fettleberhepatose. Mit einem Gehalt von mehr als 10% am Gesamtgewicht der Leber enthält mehr als die Hälfte der Hepatozyten Fett.

Um eine fettige Hepatose am Anfang praktisch zu lernen, ist es nicht möglich. Leider sind die Symptome im letzten Stadium besonders ausgeprägt, wenn die Krankheit bereits fortgeschritten ist. Der Patient erscheint:

  • Schweregefühl in der Leber;
  • Ausschläge auf der Haut und trübe Farbe;
  • Zwietracht in der Verdauung, häufige Übelkeit, Erbrechen ist möglich;
  • Verschlechterung der Sicht.

Eines der Symptome, die die diffusen Veränderungen in der Leber durch die Art der Fetthepatose charakterisieren, ist eine Zunahme ihrer Größe - Hepatomegalie. Die erkrankte Leber nimmt einen großen Platz in der inneren Höhle einer Person ein und verursacht unangenehme Empfindungen. Der Grund für die Zunahme der Größe sind:

  • eine Zunahme der Anzahl von Zellen, um giftige Substanzen zu bekämpfen;
  • Augmentation von Geweben zur Wiederherstellung verlorener Funktionen;
  • überschüssige Anzahl von Fettzellen.

Ursachen

Aufgrund der Ursachen, die zur Hepatose geführt haben, kann die Krankheit in zwei Gruppen eingeteilt werden: erblich und infolge von Stoffwechselstörungen im Körper.

Die Hauptursachen für Fetthepatozyten sind:

  • Fettleibigkeit;
  • Stoffwechselerkrankungen;
  • Hypodynamie;
  • Überessen;
  • Vegetarismus mit einer Verletzung des Kohlenhydratstoffwechsels;
  • Diät für Gewichtsverlust;
  • Langzeitanwendung bestimmter Medikamente:
  • Cordaron, Diltiazem, überfälliges Tetracyclin, Tamoxifen;
  • Mangel im Körper von Alpha-Antitrypsin;
  • antivirale Behandlung von HIV;
  • eine Überdosis von Vitamin A;
  • Erkrankungen der Organe der inneren Sekretion;
  • systematischer Missbrauch alkoholischer Getränke;
  • Strahlenexposition;
  • Krankheiten des Verdauungssystems.

Das Fortschreiten der Zelldegeneration führt zu einem Entzündungsprozess, der wiederum zu Gewebeuntergang und Vernarbung (Zirrhose) führt. Begleitend Pathologie des Magen-Darm-Trakts, Herz-Kreislauf-System, Stoffwechselstörungen:

  • Diabetes mellitus;
  • Gallensteine;
  • Mangel an Verdauungsenzymen;
  • Dyskinesie von Gallengängen;
  • Entzündung der Bauchspeicheldrüse;
  • hypertensive Krankheit;
  • Ischämie des Herzens.

Bei einer Fettleberhepatose ist der Patient kaum in der Lage, Infektionen, Traumata und Störungen zu ertragen.

Es gibt Risikofaktoren für die Bildung von Fettleber, darunter:

  • hoher Blutdruck;
  • weiblich;
  • verringerte Blutplättchen;
  • erhöhte alkalische Phosphatase und GTG;
  • Polymorphismus des PNPLA3 / 148M-Gens.

Ausgehend von den Gründen kann gesagt werden, dass die Entwicklung einer Hepatose gut verhindert werden kann. Die Veränderung der Lebensweise wird nicht nur das Auftreten der Krankheit verhindern, sondern sie auch im Anfangsstadium beseitigen.

Grad

Mit der Anhäufung von Fett wird Fettleberhepatose in drei Entwicklungsstadien geteilt:

  1. Der erste Grad ist durch eine kleine Ansammlung von einfachen Fettzellen gekennzeichnet. Wenn diese Anhäufungen in der Anzahl von mehreren Brennpunkten bemerkt werden und eine große Entfernung zwischen ihnen festgestellt wird, dann ist dies eine diffuse Fetthepatose.
  2. Der zweite Grad wird in dem Fall eingestellt, wenn die Menge an Fett in der Leber zunimmt, und auch in der Struktur des Organs gibt es Bereiche des Bindegewebes.
  3. Der schwerste dritte Grad der Krankheit wird bemerkt, wenn die Bereiche der Überwucherung von Leberzellen mit einem Bindegewebe und großen Fettablagerungen deutlich sichtbar sind.

Symptome einer fettigen Hepatose bei Erwachsenen

Hepatosis der Leber ist eine stille Krankheit. Oft, bevor der Prozess vernachlässigt wird, entwickelt sich eine Zirrhose in der Person, nichts ist bemerkbar. Dies ist jedoch nur eine Erscheinung. Wenn Sie sorgfältig auf Ihren eigenen Körper hören, können Sie etwas bemerken, das vorher nicht beobachtet wurde. Die ersten Symptome einer Leberverfettung sind:

  • Schmerzen in der rechten Seite.
  • Erhöhte Lebergröße, durch Palpation gekennzeichnet.
  • Verdauungsstörungen: Erbrechen, Durchfall, Übelkeit oder Verstopfung.
  • Verschlechterung von Haut und Haar.
  • Prädisposition für Erkältungen, schlechte Immunität und allergische Reaktionen.
  • Verstöße gegen die Fortpflanzungsfähigkeit, Unmöglichkeit der Empfängnis.
  • Frauen haben Anomalien des Menstruationszyklus, reichlich oder unregelmäßige Blutungen.
  • Beeinträchtigung der Blutgerinnung.

Normalerweise treten Angstsymptome nicht gleichzeitig auf, sondern wachsen mit der Zeit. Zuerst klagen die Patienten über Schmerzen und Unbehagen, dann manifestieren sich Symptome der Körperintoxikation, weil das betroffene Organ seine Funktion nicht mehr erfüllt.

Wenn die Behandlung im Anfangsstadium nicht durchgeführt wird, erscheinen die Symptome, die für verschiedene Stadien der Leberinsuffizienz charakteristisch sind:

  • gekennzeichnet durch Übelkeit und Schwäche, Schläfrigkeit,
  • eine Verringerung der Effizienz,
  • da ist Ekel für Essen,
  • die Koordination verschlechtert sich;
  • manifestiert sich als Gelbsucht,
  • Schwellung,
  • Verdauungsstörungen des Essens,
  • Diathese,
  • Es gibt eine allgemeine Schwäche,
  • kann abdominale Hydropsie entwickeln
  • gekennzeichnet durch Veränderungen der inneren Organe,
  • eine Stoffwechselstörung.

In schweren Fällen ist es möglich:

Wenn die Fettleberhepatose nicht behandelt wird, treten Symptome von Leberzirrhose und Leberversagen auf:

  • Verhaltensänderung; Gelbsucht;
  • Monotonie der Rede;
  • Schwäche;
  • Abneigung gegen Nahrung;
  • Aszites;
  • beeinträchtigte Koordination.

Es ist wichtig, in einem frühen Stadium eine Fettleberhepatose zu diagnostizieren - Symptome und Behandlung werden nur von einem Arzt bestimmt und verschrieben. Dann gibt es eine höhere Wahrscheinlichkeit, seine Funktionen vollständig wiederherzustellen. Der Patient kann die Heilungszeit verkürzen, wenn er alle Verordnungen befolgt. Leider treten in einem frühen Stadium die Symptome einer fettigen Hepatose nicht auf.

Risikopersonen sollten regelmäßig kontrolliert werden, um diffuse Veränderungen zu erkennen und mit der Behandlung zu beginnen.

Komplikationen

Fetthepatose führt zu Leberfunktionsstörungen, die für den Patienten tödlich sind. Der allmähliche Rausch des Körpers wirkt sich negativ auf die Arbeit des Herzens, der Nieren und sogar der Lunge aus und verursacht irreversible Verletzungen. Meistens bildet Hepatosis Zirrhose, aber diese Krankheit ist überhaupt nicht behandelbar.

Auswirkungen auf den Körper:

  • In der Gallenblase kommt es zu Stagnation, die zu Cholezystitis, Pankreatitis, Steinbildung führt. Als Konsequenz stoppt das Essen vollständig verdaut, es überlastet den Darm und provoziert Dysbiose.
  • Eine unzureichende Leberfunktion führt zu einem Mangel an lebenswichtigen Spurenelementen. Infolgedessen verschlechtern sich die Herzaktivität und der Zustand der Blutarterien, Bluthochdruck, Krampfadern und Sehschärfeabnahme.
  • Darüber hinaus gibt es eine Abnahme der Immunität, die zu häufigen Erkältungen, Infektions- und Pilzerkrankungen führt.

Diagnose

Bei der Untersuchung und beim Abtasten durch einen Arzt ist die Leber nicht vergrößert, ohne besondere Merkmale. Nur wenn Fett eine große Menge anhäuft, kann sich die Leber mit weichen, abgerundeten Kanten, schmerzhafter Berührung vergrößern. In den frühen Stadien der Fetthepatose werden ausgeprägte Symptome in der Regel nicht gefunden. Bei Patienten mit Diabetes mellitus im Zusammenhang mit Hepatosis.

Die Liste der notwendigen Maßnahmen zur Erstellung einer genauen Diagnose umfasst:

  • Ultraschall der Leber. Traditionell hilft die Ultraschalluntersuchung der Leber, ihren Anstieg aufzuzeigen, und es spricht fast immer über Probleme mit dem Organ.
  • Tomographische Untersuchung. MRI ermöglicht es Ihnen, die Struktur der Leber zu bewerten. Wenn Fett im Körper gespeichert ist, wird es im MRT sichtbar sein.
  • Biochemischer Bluttest. Die Parameter von ALT und AST werden ausgewertet. Mit ihrem Anstieg sprechen wir über Lebererkrankungen.
  • Biopsie. Es ist nicht so oft. Es ermöglicht herauszufinden, ob Fett in der Struktur des Organs vorhanden ist.

Wie behandelt man Leberverfettung?

Die Hauptbehandlung für Fetthepatose zielt darauf ab, die Faktoren zu beseitigen, die die Krankheit verursacht haben, die Genesungskapazität der Leber zu verbessern, den Stoffwechsel zu verbessern, die Entgiftung. Bei Fettleber müssen Sie nicht nur Medikamente einnehmen, sondern auch Ihren Lebensstil und Ihre Ernährung anpassen. Im Komplex werden Medikamente eingesetzt - ein wirksames Mittel zur Membranstabilisierung und Antioxidantien ist notwendig.

Die medikamentöse Therapie der Fetthepatose umfasst die Einnahme von Medikamenten zur Verbesserung der Funktion der Leber und ihrer Zellen:

  • Essentielle Phospholipide (essliver, Essentiale forte, berlition),
  • eine Gruppe von Sulfaminsäuren (Taurin oder Methionin),
  • pflanzliche Arzneimittel-Hepatoprotektoren (Karpell, LIV-52, Artischockenextrakt),
  • Empfang von antioxidativen Vitaminen - Tocopherol oder Retinol,
  • Empfang von Selenpräparaten,
  • Präparate der Gruppe B intramuskulär oder in Tablettenform.

Gut etablierte Kräutermedizin - gelten Medikamente Chagol, gepabene, Extrakte aus Kurkuma, Mariendistel, Krause Sauerampfer.

  • Berlition verordnet in einer Dosis von 300 mg (1 Tabelle) zweimal täglich bis 2 Monate. In schweren Dynamiken wird Berlition intravenös bis zu 600 mg für zwei Wochen verabreicht, gefolgt von einem Übergang zu 300-600 mg pro Tag in Tabletten.
  • Essentiale ernennen bis zu 2 Kapseln (600 mg) 3 mal am Tag. Die Dauer der Behandlung beträgt bis zu 3 Monate. Allmähliche Senkung der Dosierung auf 1 Kapsel 3 mal täglich.
  • Ein wirksames membranstabilisierendes Medikament ist Artischocke - Hofitol. Weisen Sie vor den Mahlzeiten (3 mal pro Tag) für drei Tabletten einen Kurs von 3 Wochen zu.

Vor dem Gebrauch einen Arzt aufsuchen. Es gibt Kontraindikationen.

Empfehlungen für Patienten

Der Patient zuhause muss:

  1. Beobachten Sie eine Diät, die Fett ausschließt, aber reich an Protein ist;
  2. Eine aktive Lebensweise zu führen, die hilft, wenn nötig, Gewicht zu verlieren und auch den Stoffwechsel zu beschleunigen;
  3. Nehmen Sie Medikamente ein, die Ihnen von Ihrem Arzt verschrieben wurden, einschließlich Folsäure, Vitamin B12 usw., um die Verdauung zu verbessern;
  4. Um den Arzt zu besuchen;
  5. Essen Sie gekochtes und gedämpftes Essen, wenn möglich fein gehackt oder in Püree gemahlen.

Diät

Zu einer Person, die fettige Hepatose hat, ist es notwendig, den Lebensstil und die Diät vollständig zu revidieren, in der es notwendig ist, den Verbrauch von tierischen Fetten zu beseitigen. In diesem Fall sollte das Lebensmittel Produkte enthalten, die helfen, die in der Leber abgelagerten Fette aufzulösen. Nehmen Sie Lebensmittel 5-mal täglich in kleinen Portionen, um die Belastung der Leber zu reduzieren.

  • frisch gekochtes und gedünstetes Gemüse;
  • vegetarische Suppen und Borschtsch (ohne Fleisch);
  • Milchsuppen;
  • fettarmer und leichter Käse;
  • gekochte Eier (1 pro Tag);
  • Omelett gedämpft;
  • Haferbrei, Buchweizen, Grieß und Reisbrei;
  • Milch;
  • fettarmer oder fettarmer Hüttenkäse;
  • Kefir, fettarmer Joghurt.
  • Ersetzen Sie Kakao und Kaffee durch ungesüßten Tee.
  • Fleischbrühe,
  • fettes Fleisch und Fisch,
  • frische Zwiebeln und Knoblauch,
  • Bohnen und Bohnen,
  • Tomaten,
  • Pilze,
  • Rettich,
  • Konserven,
  • gesalzene und geräucherte Produkte,
  • fetter Hüttenkäse und Sauerrahm.

Patienten mit Hepatose sollten die folgenden Nahrungsmittel auch in beliebigen Mengen essen:

  • Artischocke zur Stabilisierung der Prozesse in der Leber;
  • Zedernnüsse, die helfen, Gewebezellen wieder herzustellen;
  • Sauerampfer, der als stabilisierende Komponente wirkt und Fett im betroffenen Organ eliminiert;
  • Zimt, der auch Fettablagerungen abbaut;
  • Curcuma, das den während der Hepatose im Blut gebildeten Zucker und freie Radikale neutralisiert und die Leberarbeit beeinträchtigt.

Menü für den Tag mit Hepatose

Ein ungefähres Menü für den Tag sollte den Anforderungen der Diät entsprechen und einschließen:

  • Das erste Frühstück - Haferbrei in Wasser mit Milch, fettarmer Hüttenkäse, schwarzer Tee.
  • Das zweite Frühstück - getrocknete Früchte, ein Apfel, Pflaumen.
  • Mittagessen - Gemüsesuppe mit Pflanzenölen (Mais, Olive), Buchweizengrütze, Kompott.
  • Snack - Brot, ungesüßte Kekse, Abkochung von Hagebutten.
  • Abendessen - Kartoffelbrei mit Fisch, gedünstet, Rübensalat, fettarmer Kefir.

Folk Heilmittel für Hepatosis

Vor der Verwendung von Volksmedizin, unbedingt einen Gastroenterologen konsultieren.

  1. Es wird Übelkeit und Schwere-Tee mit Minze und Melisse erleichtern, die symptomatisch gebraut und getrunken wird, d.h. wenn die Symptome direkt beunruhigend sind.
  2. Mariendistel (oder Mariendistel). Genannt, um den Abfluss von Galle zu verbessern, normalisieren die Arbeit nicht nur der Leber, sondern auch der Gallenblase. Es hat auch eine membranbildende Funktion, fördert die Erholung von Leberzellen und hilft bei der Synthese eines Proteins.
  3. Oft mit Hepatosis hilft Infusion auf der Basis von Pfefferminze. Ein Esslöffel dieser getrockneten Pflanze (in der Regel sind es zerkleinerte Minzblätter) wird mit 100 Gramm kochendem Wasser gegossen und über Nacht stehengelassen. Am Morgen wird die Infusion gefiltert, danach muss sie in drei gleiche Teile geteilt werden. Jede Portion wird vor den Mahlzeiten während des Tages konsumiert.
  4. Frucht Hagebutten. Helfen Sie Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen, mit Spurenelementen und Vitaminen anzureichern. Etwa 50 g Hagebutten werden in 500 ml kochendem Wasser für 12 Stunden infundiert. Nehmen Sie dreimal täglich 150 ml.
  5. Lebersammlung ist für die Behandlung für 2 Monate konzipiert. In der Zusammensetzung: Johanniskraut, Wegerich, Croissant, Mosinitsa (je 3 Teile), Immortelle, Eleutherococcus (2 Teile), Kamille (1 Teil). 1 EL. l. Sammle ein Glas kochendes Wasser, nach 30 Minuten - abtropfen lassen. Trinken Sie vor den Mahlzeiten 30 ml, nicht süß, dreimal täglich.

Prävention

Wenn Sie das Auftreten dieser Krankheit vermeiden möchten, ist es sehr wichtig, präventive Maßnahmen zu folgen. Was wird in diesem Fall relevant sein?

  • Richtige Ernährung.
  • Das Gewicht zu halten ist normal.
  • Sie müssen einen aktiven Lebensstil führen. Ein Spaziergang an der frischen Luft ist sehr wichtig, ebenso wie eine moderate körperliche Aktivität am Körper.
  • Ein Tag sollte mindestens zwei Liter Wasser trinken.
  • Außerdem müssen wir schlechte Gewohnheiten aufgeben. Vor allem vom Alkohol trinken.
  • Es ist wichtig, den Zuckergehalt im Blut zu überwachen.

Fetthepatose ist eine reversible Lebererkrankung. Diese Pathologie kann in den frühen Stadien erfolgreich behandelt werden. Bestimmte Behandlung existiert nicht. Alles dreht sich um eine Änderung des Lebensstils, eine Überprüfung der Ernährung, Ausschluss von ätiologischen (ursächlichen) Faktoren.

Diät für Fettleberhepatose

Die Beschreibung ist aktuell 11/09/2017

  • Effizienz: therapeutische Wirkung in 3-6 Monaten
  • Zeitrahmen: 3-6 Monate
  • Kosten der Produkte: 1500-1600 reiben. in der Woche

Allgemeine Regeln

Fettartige Hepatose (Steatosis der Leber, Steatohepatose) ist eine chronische Lebererkrankung, die hauptsächlich durch histopathologische Veränderungen des Lebergewebes in Form von Fettansammlung gekennzeichnet ist Triglyceride, in der Hepatozyten, vorübergehend in einer Reihe von Fällen in Leberentzündung (Steatohepatitis) und die Entwicklung von Fibrose (Steatofibrose). Gegenwärtig wird die Fetthepatose der alkoholischen und nicht-alkoholischen Genese isoliert.

Die führende Rolle in der Entwicklung der Fetthepatose vor dem Hintergrund des Alkoholkonsums spielt das toxische Produkt des Metabolismus von Ethanol - Acetaldehyd, die abnimmt, um die Aktivität von Enzymen Transport von Fettsäuren in den Mitochondrien durchführt, was zu einer Beeinträchtigung des Fettstoffwechsels und anschließender Akkumulation von Triglyceriden in Leberzellen. Wichtige ursächliche Faktoren sind Alkoholfreie gepatoza Kombination von verschiedenen metabolischen Risikofaktoren (Bauch Fettleibigkeit, Hyperglykämie, Hypercholesterinämie, arterielle Hypertonie, Diabetes mellitus Typ 2), Virushepatitis, Einnahme bestimmter Medikamente (Glukokortikosteroide, Methotrexat, Tetracyclin, Amiodaron, Tamoxifen, Östrogene und andere), schneller Gewichtsverlust / Fasten.

Aufgrund des hohen Risikos der Entwicklung von Fibrose und Leberzirrhose, Unabhängig von der Schwere der Erkrankung müssen alle Patienten mit einer Fettleberhepatitis behandelt und nachuntersucht werden. Es gibt jedoch keinen standardisierten therapeutischen Ansatz für das Management solcher Patienten, noch gibt es ein klares Verständnis darüber, wie Leberverfettung zu behandeln ist.

Strombehandlung (eingeschränkte Diät von leicht verdaulicher Kohlenhydrate und tierischen Fett) in Kombination mit Veränderungen des Lebensstils (erhöhte körperlicher Aktivität, Normalisierung des Körpergewichtes, Vermeidung von schädlichen Gewohnheiten von Alkohol / Rauchen -upotrebleniya) gegen hepatoprotective Therapie - Termin Antioxidantien und Hepatoprotektoren (Vitamin E, Ursodesoxycholsäure, Silibinin, Betain, a-Liponsäure) ermöglicht es Ihnen, ein positives Ergebnis zu erzielen. In der Regel, in den unkomplizierten Fällen mit den normalen Kennziffern der biochemischen Tests und der bekannten Ätiologie der Erkrankung, wird die Regression der fettigen Leber nach 4-6 Monaten beobachtet.

Therapeutische Ernährung bei Fettleberhepatozyten bei Patienten mit erhöhtem KörpergewichtFettleibigkeit, vor allem sollte auf seine Normalisierung gerichtet werden. Zu diesem Zweck wird je nach Alter, Körpergewicht, körperlicher Aktivität, Geschlecht eine hypokalorische Diät mit einer individuellen Auswahl des Energiewertes der Nahrungsration verordnet. Zu diesem Zweck werden spezielle Formeln verwendet, um die Kalorien zu berechnen, die benötigt werden, um den Grundstoffwechsel aufrechtzuerhalten, die mit dem physischen Belastungsfaktor multipliziert werden, der der Kaloriengehalt der täglichen Ration ist. Von diesem berechneten Wert werden 500-700 kcal subtrahiert, um das Körpergewicht zu reduzieren.

Gleichzeitig sollte die tägliche Mindestration nicht weniger als 1500 kcal / Männer und 1200 kcal für Frauen betragen. Patienten sollten davor gewarnt werden, schnell Gewicht zu verlieren, da schneller Gewichtsverlust zur Entwicklung von "akuten" Steatohepatitis mit der Bildung von Fibrose vor dem Hintergrund des Entzündungsprozesses, verursacht durch die Zunahme der Aufnahme von freien Fettsäuren in die Leber vor dem Hintergrund einer relativ niedrigen peripheren Lipolyse.

Der Richtwert für den sicheren / effektiven Gewichtsverlust lautet wie folgt: 1500 g / Woche für Erwachsene und 500 g für Kinder. Patienten mit schwerer Adipositas (die das Körpergewicht um mehr als 20% der Norm überschreiten) wird ein Therapeutikum verschrieben Diät №8 auf Pevzner. Die Korrelation der Abnahme des Körpergewichts um 5-10% mit dem Rückfall der Leberfettverfettung wurde zuverlässig bestätigt. Diät für fettige Hepatose bietet:

  • Beschränkung in der Ernährung von Fetten auf 30% der gesamten Kalorienaufnahme.
  • Das Verhältnis von mehrfach ungesättigten / gesättigten Fettsäuren in der Ernährung sollte größer als 1 sein, die durch den Ausschluß aus dem Nahrung, Talg, Butterfett Fleisch und Erhöhung Produkten mit polyunsaturated LCD (Meeresfrüchte, Gemüse raffinierten Ölen, Nüssen, Meer / Fluss Fisch, diätetisches Fleisch erreicht wird Vögel, Oliven);
  • Abnahme des Verbrauchs von Produkten mit einer großen Anzahl von Cholesterin (nicht mehr als 300 mg / Tag). Zu diesem Zweck werden von den Diätprodukten ausgeschlossen (Leber, Niere), Eigelb, roter Kaviar, fettes Fleisch, Milchprodukte, geräuchert.
  • Der Ausschluss solcher Kochmethoden von Lebensmitteln sowie Frittieren, Frittieren.
  • Anreicherung der Diät mit Vitaminen und präbiotischen Lebensmitteln (Gemüse / Obst, Artischocken, Topinambur, Lauch).
  • Für Patienten Diabetes mellitus und bei einer Verletzung der Glukosetoleranz in der Diät werden einfache Kohlenhydrate ausgeschlossen und komplexe sind begrenzt, was den Stoffwechsel verbessert.

Die Behandlung der Fetthepatose mit alkoholischer Ätiologie erfordert einen zusätzlichen Termin für die Basistherapie von wasserlöslichen von PP-Vitaminen, B1, B6, C, B2, B12, parenteral verabreicht in herkömmlichen therapeutischen Dosen für 2 Wochen.

Die Ernährung von Patienten mit normalem Körpergewicht sollte kurativ sein Tischnummer 5 und seine Varietäten, die das Entladen des Fett- / Cholesterinstoffwechsels und der Darmstimulation beinhalten. Die Diät enthält 100 g Proteine, 400 g Kohlenhydrate und der Fettgehalt wird auf 75-80 g reduziert (hauptsächlich refraktär).

Ausnahmen sind Produkte, die reich an Purinen sind, Cholesterin, stickstoffhaltige Extraktstoffe, ätherische Öle, Oxalsäure und Nebenprodukte der Fettoxidation, die während des Frittierens / Frittierens gebildet werden.

In der Ernährung ist der Inhalt erhöht Pektine, lipotrope Substanzen, Ballaststoffe, freie Flüssigkeit. Methoden zum Kochen von Produkten - Kochen, Backen, Abschrecken. Ausgeschlossen fettes Fleisch / Fisch, Fleisch, Fleischkonserven, Suppen, Bohnen und Gemüse, große Mengen an ätherischen Öle enthalten - alle Arten von Rettich / Radieschen, Knoblauch und Zwiebeln roh, scharfe Gewürze, Marinaden, Gewürze und Saucen, Essig, fette Milch / Sahne, Kuchen, Kuchen, Brötchen.

Zusätzlich zu den erlaubten Produkten ist es notwendig, Lebensmittel einzuschließen, die die Leberfunktion in der Diät verbessern:

  • Artischocke - senkt Cholesterin / normalisiert den Abfluss von Galle.
  • Blattgemüse, Gemüse und Früchte. Besonders nützlich ist der Kürbis und darauf basierende Gerichte, Kürbissaft. Es ist gut verdaut und entlädt die Leber.
  • Gemüse (Karotten, Rüben, Paprika) ist reich an Beta-Carotin, aus dem es synthetisiert wird Vitamin A.
  • Kohl verbessert die Entgiftungsfunktion der Leber.
  • Früchte (Hunderose, schwarze Johannisbeere, Zitrusfrüchte) - enthalten in großen Mengen Antioxidantien, die die Prozesse der Oxidation und Schädigung der Zellen stoppen.
  • Getreide (Haferflocken / Buchweizen) enthalten Vitamine Gruppe B und PP, wichtig für die Leberfunktion.
  • Pflanzliche kaltpressende Öle, Nüsse. Enthalten in großen Mengen von Antioxidantien Vitamin E und fetthaltigOmega-3Säuren, die Zellmembranen vor dem Tod schützen.
  • Getrocknete Früchte, insbesondere getrocknete Aprikosen, mit Kalium und Magnesium.
  • Fermentierte Milchprodukte mit geringem Fettgehalt (Naturjoghurt, Kefir, Acidophilus, fermentierte Backmilch). Sie normalisieren die Biozönose des Darms und Hüttenkäse ist reich an lipotropen Substanzen.
  • Honig - fördert die Erholung von Hepatozyten und aktiviert die Produktion von Galle.
  • Freie Flüssigkeit in einer Menge von nicht weniger als 1,5-2 l / Tag, mit denen abgeleitet werden Toxine. Verbessern Sie die Entgiftungsfähigkeit der Leber und die Prozesse ihrer Selbstreinigung, die Zugabe von Zitrusfruchtsaft ins Wasser.

Erlaubte Produkte

Diät für Hepatosis der Leber sorgt für die Aufnahme in die Ernährung:

  • Gemüsebrühen und Suppen auf Basis von ihnen mit Zusatz von Getreide, Fadennudeln, Gemüse.
  • Fettarme Sorten von rotem Fleisch (Rind / Kalb) Kaninchen, Hühnchen, Truthahn. Fleisch sollte vorgekocht und dann gekocht werden.
  • Gestern / getrocknet Weizenbrot bis 500 Gramm pro Tag. Mit guter Verträglichkeit - Roggenbrot, fettarme Kekse, trockener Keks.
  • Fettarme Arten von See- / Flussfischen, die mit Gemüse gebacken werden.
  • Krupp in Form von Aufläufen, Getreide.
  • Fermentierte Milchprodukte mit geringem Fettgehalt: Joghurt, Kefir, Bifidum-Kefir, Acidophilus und nicht fettiger Hüttenkäse.
  • Milch / Sauerrahm nur als Zusatz zu Fertiggerichten.
  • Hühnereier in Form eines Dampfomeletts / weich.
  • Frisches, gebackenes und gedünstetes Gemüse in Form von Salaten unter Zusatz von Pflanzenöl, Püree und Squash hausgemachter Kaviar. Aus Gewürzen - Gemüse, Kümmel, Lorbeerblätter.
  • Sauermilch- und Gemüsesoßen.
  • Nicht saure Früchte / Beeren in frischer und verarbeiteter Form (Gelee, Kompotte, Mousses).
  • Marmelade, Honig, Karamell, Marshmallows, Marmeladen, Iris. Zucker wird teilweise durch Xylitol ersetzt.
  • Butter / Pflanzenöl wird nur zu Fertiggerichten hinzugefügt, ihre Hitzebehandlung ist ausgeschlossen.
  • Tafelwasser ohne Gas, Hagebuttenaufguss, schwacher Tee, Gemüsesäfte, Brühe aus Weizenkleie, Kaffee mit Milch (nicht stark).

Diät für fettige Hepatose

Schauen wir uns die Frage an, warum es so wichtig ist, bei der Behandlung von Fettleber eine Diät einzuhalten. Um zu verstehen, wie wichtig Ernährung für Fettleber Hepatose ist, müssen Sie verstehen, was Fetthepatitis selbst ist. Lassen Sie uns noch solchen Aspekt betrachten - ob sich wahrscheinlich im Allgemeinen von der fettigen Leberhepatitis erholen wird, die Diät nicht beobachtend.

Fetthepatose ist eine Lebererkrankung, sie wird auch Fettdystrophie genannt. Leberzellen sind von überschüssigem Fett betroffen, die Durchblutung im Lebergewebe verlangsamt sich und führt zu Nekrosen. Lebergewebe wird durch ein Bindegewebe ersetzt. Fetthepatose führt zu Leberzirrhose und sogar Krebs. Ärzte identifizieren einige der Ursachen der fettigen Hepatose:

  • Macht. Häufige Aufnahme von fetthaltigen schweren Lebensmitteln. Dies ist der Hauptgrund;
  • Liebe zu Alkohol;
  • Empfang von Antibiotika für eine lange Zeit, Einnahme von Medikamenten mit einem hohen Grad an Toxizität;
  • Verschiedene Störungen des Stoffwechsels, Pathologie der inneren Organe, endokrine Störungen im Körper.

Ärzte sagen, dass ohne strenge Einhaltung der Diät bei der Behandlung von Fettleber, Erfolg nicht erreicht wird. Diät für Hepatosis der Leber ist ein obligatorisches, wenn nicht fundamentales Element der Behandlung.

Behandlung von Fettleber-Hepatose mit Diät

In der Regel wird allen Ärzten, die von Patienten mit dieser Diagnose behandelt werden, zusätzlich zu Medikamenten die Behandlung der Fettleberhepatose mit einer Diät verordnet. Die Diät, die dem Arzt verschreibt, verfolgt mehrere Ziele gleichzeitig. Dies ist die erste vollständige Wiederherstellung der Leber, die den Fettstoffwechsel normalisiert und den Cholesterinspiegel senkt. Zweitens sollte die Diät den Körper mit einer Menge Glykogen versorgen, die Glukose in den erforderlichen Mengen liefert. Drittens, das Niveau der Gallenbildung auszugleichen. Wie bekannt, ist Galle für die Neutralisierung von Giftstoffen im Körper verantwortlich. Die Behandlung der hepatischen Steatose Ernährung ist wesentliche Einschränkung in dem täglichen Ration von tierischen Fett des Patienten - nicht mehr als 70 Gramm pro Tag 100-120 Gramm Eiweiß zu nehmen empfohlen wird, und der Rest der Nahrung angereichert und lipotropic Faktoren nicht enthalten Purine werden, Cholesterin. Essen Sie kleine Mahlzeiten, beobachten Sie kleine Pausen zwischen den Mahlzeiten. Durchschnittliche fünf Mahlzeiten pro Tag. Essen Sie wenig Salz und Zucker, angereichert mit Ballaststoffen und Pektin, eine ausreichende Menge an Kohlenhydraten. Besonderes Augenmerk wird auf die Behandlung von Hepatitis Fett-Diät verbrauchte Menge an Flüssigkeit zu zahlen - mindestens zwei Liter Wasser pro Tag krank FH zu trinken.

Was ist die Diät für fettige Hepatose?

Diät für fettige Hepatose ist eine Kombination von drei Faktoren - die Verwendung von nur den zugelassenen Produkten, die Art des Kochens und die Anzahl der Mahlzeiten. Wenn wir die erlaubten Produkte herausgefunden haben, schauen wir uns genauer an, wie wir sie richtig vorbereiten. Jetzt die Produkte, die wir nur kochen, kochen für ein Paar und backen. Patienten mit Fetthepatose sollten niemals frittiertes und geräuchertes Essen essen. Am Tag von fünf Mahlzeiten, in kleinen Portionen, vorzugsweise warm, nicht kalt. Und eine ausreichende Menge an Flüssigkeit. Die Kombination all dieser Faktoren ist der Schlüssel für eine schnelle Genesung von Patienten mit Fetthepatozyten.

Diät № 5 für fettige Hepatose

Berühmte Diät Nummer 5 in Fett gepatoze entwickelte eine bekannte sowjetische noch Ernährungswissenschaftler Manuel Pevzner, der sein Leben dem Studium der Wirkung von Diäten bei bestimmten Krankheiten gewidmet. Insgesamt entwickelte er fünfzehn Diäten hat, aber wir sind daran interessiert, bei der Behandlung von Fettleber Diät ist die Nummer 5. Durch die Art und Weise, die Diät Nummer 5 in Fett gepatoze es für Gewichtsverlust sehr effektiv ist.

Wenn Sie die Diät Nummer 5 unbemerkt "gehen" gehen Sie auf fünf Pfunde. Die Vorteile der Diät Nummer fünf sind unbestreitbar, so ist es in der Behandlung von Patienten seit Anfang des letzten Jahrhunderts relevant. Es ist notwendig, Nahrungsmittel nicht zu essen, in denen es eine bedeutende Menge von extraktiven Substanzen und ätherischen Ölen gibt, die für die erhöhte Sekretion des Magens und des Pankreas verantwortlich sind. Der Ausschluss von frittierten Lebensmitteln von der Speisekarte ist darauf zurückzuführen, dass sie feuerfeste Fette und viel Cholesterin enthalten.

Die Grundsätze der Diät Nummer 5 beinhalten das Gleichgewicht der Produkte. Das ungefähre Verhältnis von Proteinen / Fetten / Kohlenhydraten ist - 110 Gramm / 80 Gramm / 300 Gramm. Salze werden empfohlen, nicht mehr als 8-10 Gramm pro Tag zu essen. Und eine obligatorische Menge an Flüssigkeit - nicht weniger als anderthalb oder zwei Liter pro Tag (je mehr das Gewicht des Patienten, desto mehr Flüssigkeit braucht er). Fünf bis sieben Mahlzeiten pro Tag sind die Norm für die Ernährung Nummer 5. Und wir haben bereits über die Art und Weise diskutiert, wie man Lebensmittel kocht - Dampf, Kochen oder Backen. Fractional Food "dispergiert" den Stoffwechsel. Dies lindert übermäßigen Hunger - und später übermäßiges Essen und Angst. Es ist notwendig, die Menge an verbrauchtem Zucker und Salz stark zu reduzieren. Wer genug Wasser trinkt, kann Kräutertees, natürliche Fruchtgetränke, Brühen trinken.

Menü Diät für Fettleber

Die Diät-Menü für Fettleber kann aus Suppen, Fleisch und Fisch mit einer leichten Garnitur, Eier und Getreide zum Frühstück, Milchprodukte zum Mittagessen gemacht werden. Lassen Sie uns im Detail das Diätmenü für die Fetthepatose betrachten:

  • Suppen - alle Suppen sind Gemüse, möglicherweise mit dem Zusatz von Getreide. Milchsuppen sind erlaubt - mit Reis und Nudeln.
  • Fleisch. Wir haben bereits gesagt, dass Fleisch in erster Linie mager ist. Wir entfernen alle Knorpel, Film und Sehnen. Von Innereien - nur die Sprache.
  • Der Vogel. Wenn Sie Huhn oder Truthahn kochen, entfernen wir die Haut und das Fett.
  • Fisch. Wir haben bereits über die erlaubten Fischarten geschrieben. Wir fügen hinzu, dass es erlaubt ist Hering und schwarzen Kaviar getränkt.
  • Eier. Eigelb im ganzen Ei kann nur einmal am Tag sein. Aber wenn Sie nur Proteine ​​beim Kochen verwenden - keine Grenzen gesetzt.
  • Brot und Gebäck. Brot ist nicht frisch. Einfach gesagt, gestern. Vorzugsweise aus Weizen oder Roggen. Und das Wort "Backen" für einen Patienten mit Leberhepatose ist Cracker, trockene Kekse und Kekse, wie Kekse.
  • Milchprodukte. Alle fettarmen Milchprodukte sind erlaubt, ebenso wie frischer Hüttenkäse und Gerichte daraus.
  • Getreide. In Form von Puddings, Cerealien oder als Nachfüllung von Suppen hinzugefügt. Mögliche Müslipuddings.
  • Makkaroni-Produkte. In begrenzten Mengen nur aus Hartweizen.
  • Früchte und Süßigkeiten. Fruit any. Bratäpfel mit einer begrenzten Menge an Zimt, Birnen. Fruchtsalate. Eine begrenzte Menge an Honig und Zucker, ein wenig Marmelade oder Pastille.
  • Gewürze. Eine Mischung aus italienischen Kräutern, Lorbeer, Petersilie und Dill. Zimt, Nelken und Vanille begrenzen.
  • Getränke. Tee und Kaffee sind nicht zulässig, Brühen (Hagebutten), Gemüse- und Fruchtsäfte (Erstpressung) werden empfohlen. Kompotte, Kräutertees, Karpaten-Tee (Kräuter, getrocknete Waldbeeren).
  • Ohne Behandlung zu verwendende Öle - als Dressing für einen Salat oder ein wenig Brei, für ein Sandwich. Omelettes sind nur Dampf.

Diät-Rezepte für Fettleber

Skizzieren Sie grob Rezepte für Fettleber - so dass es schmackhaft und nicht schädlich ist. Gemüsesuppen, ohne zu braten. Es ist akzeptabel, Gemüsesuppen aus gefrorenem Gemüse zu kochen. Das gefrorene Gemüse kann übrigens auch als Beilage gegessen werden. In der Diät-Rezepte für Fetthepatose, schließen wir fetthaltige Lebensmittel aus, und es ist sehr wichtig zu lernen, wie man köstliches Fleisch zu backen, einen Fisch mit Petersilie und Zitrone zu machen. Dann wird das anfängliche Unbehagen durch den Mangel an vertrautem Essen bald vorübergehen. Die Leichtigkeit des Magens und die Klarheit des Denkens sowie das Leben ohne Schmerzen werden deine Belohnung sein.

Auch Gemüsesuppen (Suppe, Suppe, Suppen mit Getreide, Suppen mit Croutons) erlaubt Milchsuppe (eine kleine Menge Reis oder Nudeln gekocht Hart. Gegossen fettarmer Milch gebracht wird unter Zugabe von der minimalen Menge von Zucker und Salz zum Rückfluss).

Um den ersten Gerichten Geschmack zu verleihen, werden Mischungen von trockenen Kräutern verwendet. Was kann ich als Garnitur verwenden? Kartoffelpüree (kann man mit Erbsen, Jamie Oliver oder Blumenkohl) mit einer kleinen Menge Butter. Gekochte Kreuzblütler, gekocht in leicht gesalzenem Wasser. Gekochter Kohl (Brüssel, Brokkoli oder gefärbt) kann dann backen, füllen Sie mit fettarmer saurer Sahne und reiben Sie über eine kleine Menge Käse. Verschiedene Cerealien, Reis mit Gemüse sind auch eine hervorragende Beilage. Diejenigen, die bereit sind, die üblichen Kombinationen von Fleisch zu verzichten - Garnierung, können Sie eine neue, diätetische Kombination anbieten: Fleischsalat. Ohne Garnierung. Zum Frühstück: Müsli, Steamomelettes (kann mit Gemüse serviert werden), fettarmer Joghurt, Obst, loser Tee und Kaffee.

Kaufen Sie keine Halbfabrikate und kaufen Sie keine Lebensmittel, entdecken Sie die Freude an frisch zubereiteten Speisen. Am Anfang ist es nicht einfach - aber so sieht es aus. Der Prozess des Kochens, das richtige Rezept zu finden, ist Kreativität. Und jetzt, spezifische Diät-Rezepte für Fetthepatozyten:

  • Reis mit Gemüse. In Wok oder Pfanne mit einem hohen Boden Reis put gewaschen, mit Wasser in einem Verhältnis von 1/3, ein wenig Salz füllen und die Hälfte Esslöffel Pflanzenöl hinzuzufügen. Wenn der Reis halb fertig ist, geben Sie die Hälfte der Packung gefrorenes Gemüse (Mais, grüne Erbsen, Paprika, Karotten, grüne Bohnen) dazu. Reis wird brüchig oder wild verwendet.
  • Omelett mit Gemüse. Im Sommer-Herbst, wenn es viel Gemüse gibt - machen Sie sich einfach eine Mischung aus frischem Gemüse. Zum Beispiel kochen Stücke von Mark, Blumenkohl, Paprika, grüne Erbsen 10 Minuten. Füllen Sie ein ganzes Ei, Sie können ein paar weitere Proteine ​​hinzufügen, ohne das Eigelb. Beat up, ein bisschen Salz. Die resultierende Masse wird ausgegossen. im Paket. Wir binden die Verpackung und senden sie mit kochendem Wasser in die Pfanne. In fünf Minuten haben Sie ein köstliches Ei-Gemüse-Souffle zum Frühstück.
  • Gebackenes Fleisch. Fettarmes Schweine- oder Rindfleisch, angerieben mit einer Mischung aus italienischen Kräutern - Oregano, Basilikum, Rosmarin. Wir gehen für einen Tag in den Kühlschrank. Solim, in Folie eingewickelt, in dir kannst du ein kleines Lorbeerblatt, Karottenstücke legen. Backen Sie das Fleisch im Ofen für 1 Stunde pro 1 Kilogramm. Fleisch kann in einem verschlossenen Behälter gebacken werden, in Stücke geschnitten mit Gemüse - Kartoffeln, Auberginen, Zucchini, Karotten. Es ist in Sauerrahmsauce aus fettarmer Sauerrahm und Gewürzen (Dill, Petersilie, Oregano, Rosmarin) möglich.
  • Dampffisch. Die Fischscheiben in den Dampfgarer geben, etwas darüber streuen, mit Zitrone beträufeln und Petersilie dazugeben. Ein einfaches und sehr schmackhaftes Gericht.

Hauptsache ist, alle Anweisungen des Arztes zu befolgen und nicht aufzugeben. Leeren Sie Ihre Diät mit fettiger Hepatose wird köstlich sein, Ihnen helfen, Ihr Aussehen zu verbessern, können Sie sich mit einem Paar - drei Pfunde trennen. Eine schnelle Genesung!

Was können Sie mit fettiger Hepatose essen?

Wir werden die Produkte auflisten, die während der Behandlung der fettigen Hepatose empfohlen werden. Also, mit fettiger Hepatose kann man essen - aus proteinhaltigen Lebensmitteln sind fettarmes Fleisch: Truthahn, Kaninchen, Rind, fettarme Teile vom Schwein. Ernährungswissenschaftler empfehlen nicht, Hühnchen mit Geflügel zu essen. Fettarme Fischarten - Qualle, Kabeljau, Seebarsch, Dorada, Seehecht, Seelachs. Brot ist grob, mit der Zugabe von Kleie.

mit der fetalen hepatose ist es moglich, die ausnahme vom gemüse nicht zu machen, man kann jedes gemuese essen. Früchte - any. Getreide sind Haferflocken, Buchweizen. Fettarme Milchprodukte. Grüne, Salatblätter, Rhabarber. Eier und Meeresfrüchte sind ebenfalls erlaubt. Eine kleine Menge Trockenfrüchte ist erlaubt. Gemüse und Butter, nicht wärmebehandelt bis 45 Gramm pro Tag.

Was kann nicht mit fettiger Hepatose gegessen werden?

Bei der Behandlung von Fettleber-Hepatose ist die Ernährung in erster Linie auf die Wiederherstellung von Zellen, Leberfunktionen gerichtet. Deshalb ist die Diät extrem leicht und sparsam. Machen Sie sich sorgfältig mit der Liste dessen vertraut, was bei der Behandlung der Leberhepatose auf keinen Fall gegessen werden kann. Sofort und ohne Bedauern schließen wir Alkohol aus. Es zerstört, wie bereits angedeutet, die Leber und den unverhältnismäßigen Konsum alkoholischer Getränke und ist die Ursache für eine Fettleberhepatose. Leider müssen wir starken Kaffee und Kakao aufgeben. Starke Fleischbrühen streichen auch.

Für einen Patienten mit Fettleberhepatose ist der beste Freund eine einfache Gemüsesuppe. Sie können nicht Fett hepatotische Fett - Fett Rindfleisch, Schweinefleisch und Hammel zu kaufen und bereiten die üblichen Gerichte nicht verwenden können. Fischfettsorten sind ebenfalls von der Ernährung eines Patienten mit Fettleber - Stör, Wels, Beluga, Lachs - ausgeschlossen. Ein Patient mit fettiger Hepatose sollte Weißbrot, süße Brötchen, Gebäck, Pfannkuchen, Krapfen und Pasteten ablehnen. Auch aus der Ernährung eines Patienten mit Fettleber, Fett, Speisefetten (die zum Beispiel in Eiscreme enthalten sind) und Margarine müssen unbedingt verschwinden. Mayonnaise und fettige Saucen sind nicht für jeden zu empfehlen, nicht nur für Patienten mit Fetthepatozyten. Diese beiden Produkte sind als "nicht erlaubt zu essen" aufgeführt. Mit Würstchen ohne unglücklichen Abschied - Moskau Wurst, geräucherte Wurst und Wurst und Wurstdoktor auch wenn alle die scheinbare Harmlosigkeit, haben einen hohen Fettgehalt. Konserven sind ebenfalls von der Verwendung ausgeschlossen. Und jetzt Aufmerksamkeit - Zwiebel, Knoblauch, würzige Gewürze sind verboten, genau wie Geschmacksverstärker, Brühwürfel, Würze "Vegeta". Sie können nicht kranke fette Hepatosis und Eiscreme, sowie irgendwelche fettigen Nachtische essen.

Dies ist eine erschöpfende Liste, und dann werden wir darüber nachdenken, wie man mit köstlichen und gesunden Gerichten gewohnter als geräuchertes Fleisch und Süßigkeiten ersetzen kann.

Top