Kategorie

Beliebte Beiträge

1 Ljambley
Der Doktor auf einer Leber
2 Produkte
Was sind die Anzeichen und Symptome von Lebererkrankungen und die wichtigsten Behandlungsmethoden?
3 Hepatose
Der Impfstoff gegen Hepatitis B bei Erwachsenen
Haupt // Ljambley

Wie bereitet man sich auf den Ultraschall der Leber und der Bauchspeicheldrüse vor


In der modernen Medizin ist die Ultraschalldiagnostik der inneren Organe eine der informativsten Methoden zur Bestimmung der organischen und funktionellen Pathologie. Moderne Geräte der Ultraschalldiagnostik ermöglichen es, den funktionellen und strukturellen Zustand aller Organe des Verdauungssystems erfolgreich zu beurteilen.

Mit Hilfe dieser Methode ist es möglich, benigne und maligne Tumoren, Abszesse und Zysten dieser Organe rechtzeitig zu erkennen.

Die Zuverlässigkeit der gewonnenen Daten hängt nicht nur von der Qualifikation des Arztes und den technischen Eigenschaften des Ultraschallgeräts ab, sondern auch von der Qualität der Vorbereitungsvorbereitung für die Studie. Im Folgenden finden Sie die Grundregeln für die Vorbereitung der Ultraschalluntersuchung der Leber und der Bauchspeicheldrüse, die die Ergebnisse dieses Verfahrens so genau wie möglich machen.

Vorbereitung für den Ultraschall der Leber

In Vorbereitung auf die Ultraschalluntersuchung der Leber spielen zwei Schlüsselfaktoren eine entscheidende Rolle: die Ernährung und das Ausmaß der Vergasung im Dickdarmlumen. Der erhöhte Gehalt an Kohlendioxid im Darm kann zu einer Verzerrung der Studienergebnisse führen. Die am Vortag verordnete Diät hilft, die Prozesse der Fermentation und Gasbildung zu reduzieren und stimuliert auch die Clearance des Darmlumens.

Diät

Die grundlegenden vorbereitenden Maßnahmen für die Ultraschalluntersuchung der Leber implizieren die Einhaltung der folgenden Regeln für die Nahrungsaufnahme:

  1. Die Nahrungsaufnahme sollte in kleinen Portionen mehrmals täglich erfolgen (4-5). Abendessen sollte mindestens 3 Stunden vor dem Schlafengehen erfolgen.
  2. Der Wasserverbrauch sollte moderat sein und 2 Liter pro Tag nicht überschreiten.
  3. Ultraschall-Diagnose sollte auf nüchternen Magen durchgeführt werden, und die letzte Mahlzeit vor der Diagnose sollte nicht weniger als 8-9 Stunden sein.

Die folgende Produktliste sollte von der Tagesration ausgeschlossen werden:

  • Produkte, die eine erhöhte Menge an Pflanzenfasern und Hefe enthalten (Kohl, Erbsen, Bohnen, Soja, Mehlprodukte, Gebäck);
  • Süßwaren;
  • süße und kohlensäurehaltige Getränke;
  • Vollmilch;
  • fette Sorten von Fleisch und Fisch;
  • Roggenbrot;
  • koffeinhaltige Getränke;
  • pflanzliches Essen in seiner rohen Form.

Die Liste der erlaubten Lebensmittel beinhaltet:

  • Getreide in Form von Getreide (Gerste, Leinen);
  • Fisch- und Fleischsorten mit geringem Fettgehalt (gekocht);
  • der Verzehr von Hühnereiern ist in Höhe von 1 Stück zulässig. ein Tag (gekochtes weiches gekochtes Wasser);
  • Hartkäse mit geringem Fettgehalt.

Wenn die vorgeschlagene Diät nicht zu einer Verringerung der Gasproduktion im Darm beiträgt, wird es notwendig, spezielle Medikamente einzunehmen. Zu diesen Medikamenten gehören Aktivkohle, Mezim und Festal sowie Espumizan.

Menschen, die übergewichtig sind, sollten am Vorabend der Ultraschalluntersuchung der Leber einen tiefenreinigenden Einlauf erhalten. Auch sollte die Ultraschalldiagnostik nicht unmittelbar nach der endoskopischen Untersuchung des Gastrointestinaltraktes und der Röntgendiagnostik unter Verwendung von Kontrastmitteln durchgeführt werden.

Am Vorabend des Behandlungstages sollten Sie mit dem Rauchen aufhören und Kaugummis und Karamellbonbons verwenden. Der optimale Zeitpunkt für die Studie ist die erste Hälfte des Tages. Über die Aufnahme von Medikamenten, sollten Sie den Arzt und den diagnostischen Arzt im Voraus informieren. Es ist strengstens verboten, spasmolytische Medikamente vor der Studie einzunehmen.

Merkmale der Vorbereitung von Kindern

Für die meisten Eltern ist die Frage, wie sich die Kinder auf das Studium der Leber vorbereiten, besonders akut. In Kinderpraxis empfohlen, folgende Tipps zu beachten:

  1. Bei Kindern von der Geburt bis zu einem Jahr sollte eine Mahlzeit ausgelassen werden, was 3 Stunden vor dem Studium entspricht. Die letzte Verwendung von Wasser sollte 1 Stunde vor dem Eingriff erfolgen.
  2. Kinder von 1 bis 3 Jahren sollten spätestens 4-5 Stunden vor der Diagnose mit Nahrung versorgt werden. Die letzte Aufnahme der Flüssigkeit - für 1-1,5 Stunden.
  3. Die letzte Mahlzeit vor dem Test bei Kindern älter als 3 Jahre sollte für 6-8 Stunden und Flüssigkeiten - für 1,5 Stunden sein.

Bei Ihnen sollten Sie eine saubere Wegwerfwindel, trockene Servietten, sowie Daten aus früheren Studien haben.

Vorbereitung für Ultraschall der Bauchspeicheldrüse

Mit dieser Art von Studie können Krankheiten wie Pankreatitis, Pankreasnekrose und die Schwere des Verlaufs dieser Erkrankungen erkannt werden. Die Ultraschalluntersuchung ermöglicht es, die Größe, Struktur, Durchmesser der Ausflusskanäle und den Grad der Echogenität des Pankreas mit hoher Genauigkeit zu bestimmen.

Die Ultraschalldiagnostik dieses Organs ist eine ziemlich zeitaufwendige Prozedur. Dies liegt an den Besonderheiten der anatomischen Lage. Die Bauchspeicheldrüse befindet sich im oberen Quadranten des Bauches hinter dem Bauch. Um seine Inspektion mit den Mitteln der Ultraschallwellen durchzuführen, ist es notwendig, einige Regeln der vorbereitenden Vorbereitung zu beachten.

Zu diesen Regeln gehören:

  1. Das Verfahren der Ultraschalluntersuchung sollte nicht nach einer vorher durchgeführten radiologischen und endoskopischen Untersuchung der Bauchhöhlenorgane durchgeführt werden.
  2. 3-4 Tage vor der vorgeschlagenen Studie sollten Lebensmittel vollständig eliminiert werden, die eine verstärkte Fermentation und Vergasung im Darm fördern. Die Liste dieser Produkte fällt mit den Produkten zusammen, die vor dem Ausführen von Ultraschall der Leber verboten sind.
  3. 10-11 vor dem Verfahren sollte die Verwendung von Lebensmitteln vollständig beseitigen.
  4. Bei Vorliebe für Flatulenz ist es notwendig, am Vorabend der Studie Aktivkohle (4-5 Tabletten), Espumizan oder Smecta, einzunehmen.
  5. 1 Tag vor der Studie sollte vollständig mit dem Rauchen aufhören.
  6. 3-4 Tage vor dem Eingriff sollten Sie vollständig auf alkoholische Getränke verzichten, die einen Spasmus der Pankreasgänge und Reizungen des Gewebes verursachen.
  7. Es ist nötig die vorläufige Aufnahme irgendwelcher Gruppe der Medikamente vollständig auszuschließen. Alle bisher verwendeten Medikamente sollten dem behandelnden Arzt und dem diagnostischen Arzt gemeldet werden. Die vorläufige Anwendung von krampflösenden Arzneimitteln ist strengstens verboten.

Personen mit Übergewicht, sowie vor der Ultraschalluntersuchung der Leber, sollten am Vorabend der Darmreinigung unter dem Einlauf mit einem Volumen von 1,5 Litern durchgeführt werden. Das Verfahren zur Reinigung sollte zweimal durchgeführt werden: am Vorabend des Abends und am Morgen des Studientages.

Vorbereitende Vorbereitung für die Ultraschalluntersuchung der Bauchspeicheldrüse in der pädiatrischen Praxis, entspricht vollständig der Vorbereitung für das Studium der Leber.

Die Dauer dieses Verfahrens überschreitet nicht 20 Minuten. Mit modernen Geräten können Sie Bilder der Bauchspeicheldrüse in Form von Bildern aufnehmen, die Veränderungen in Größe und Struktur widerspiegeln. Dies ist besonders wichtig bei der Planung der Operation.

Nähere Informationen zu den Präparaten erhalten Sie beim behandelnden Arzt oder Ultraschalldiagnostiker an der Rezeption.

Ultraschall der Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse

Methodik der Forschung

Moderne Technologie Ultraschall (US) ermöglicht eine hohe diagnostische Genauigkeit schätzen die Form, Größe und Anordnung der Bauchorgane (Leber, Gallenblase, Pankreas, Milz usw.), um Foci-Bildung darin (Leberkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Tumormetastase zu identifizieren, Abszesse, Zysten, Hämatome, Adenome und t. d.) die Dichte und Struktur des Leberparenchym und die Bauchspeicheldrüse zu bewerten, wenn Läsionen diffundieren, diagnostizieren, auch geringe Mengen (100-200 ml) der freien Flüssigkeit in den Bauchhöhlen und identifizieren Kalküle in der Gallenwege zu bewerten, Änderungen in den großen Gefäßen, Gallenwege und m. p.

In den letzten Jahren wurde Ultraschall in der Klinik häufig als eine Methode verwendet, um bei der Auswahl des optimalen Zugangs für Punktionsleberbiopsie, Abdominaldrainage und andere Manipulationen zu helfen.

Vorbereitung des Patienten. 3 Tage vor der Studie wird empfohlen, Milch, Schwarzbrot, Obst und Gemüse, süße Säfte und andere Produkte, die die Verdauung im Darm fördern, auszuschließen. Wenn Sie süchtig nach Blähungen sind, sollten Sie Enzympräparate (Festal, Panzinorm, etc.) und Adsorbentien (Aktivkohle, Kamilleninfusion, etc.) ernennen.

Am Abend des Vormittags der Studie werden zwei reinigende Einläufe kurz vor dem Studium am Morgen platziert. Dieses Verfahren ist jedoch in Abwesenheit der Blähungen eines Patienten nicht obligatorisch.

Wenn Notfallsonographie notwendig ist, wird eine spezielle Vorbereitung des Gastrointestinaltraktes nicht durchgeführt.

Es sei daran erinnert, dass Ultraschall von der Bauchhöhle wird in vorteilhafter Weise nicht früher erfolgen als 2 Tage nach der Röntgenuntersuchung des Magens mit Kontrast oder esophagogastroduodenoscopy und 3-5 Tage nach der Laparoskopie oder Pneumoperitoneums.

Die Technik der Forschung. Echographie der Leber wird in der Regel von subkostalen und / oder interkostalen Zugang in Echtzeit durchgeführt. Die Untersuchung der Leber wird während eines Atemzuges beim Einatmen durchgeführt, wenn die Leber leicht fällt und für die Visualisierung zugänglicher wird. Bei longitudinaler Abtastung im Oberbauchbereich wird der Sensor 2 cm links von der anterioren Medianlinie platziert, während der Sensor quer zum Nabel bewegt wird (Abbildung 1). Die Technik der sogenannten "schrägen" Abtastung der Leber wird auch verwendet, wenn die Ultraschallsonde in einem Winkel von 45 ° in der kranialen Richtung parallel zum rechten Rippenbogen und anderen Positionen des Sensors verläuft.

Abb. 1. Ultraschalluntersuchung der Leber

So ist es möglich, die rechten und linken Lappen der Leber, die Gallenblase, die gemeinsame Leber, den gemeinsamen Gallengang, die anatomischen Strukturen, die die Pforten der Leber bilden, den Pankreaskopf zu visualisieren.

Die Studie endet mit einem Scan der Bauchhöhle, um freie Flüssigkeit zu erkennen.

Analyse und Interpretation von Forschungsergebnissen

Normal Ultraschall Leber Bild

In Abb. 2. Das normale Echogramm der Leber wird vorgestellt. In einer gesunden menschlichen Leber sagittalen Abmessungen der Mitte der Linie clavicular umfasst im Durchschnitt 10,5 ± 1,5 cm, von 9 bis 12 cm variiert wird, und die vordere Mittellinie -. 8,3 ± 1,7 cm Durchmesser der Leber - 20-22,5 cm.

Der untere Winkel der Leber, der von den dorsalen und ventralen Flächen des Organs gebildet wird, ist akut: im Bereich des linken Lappens nicht mehr als 45 ° und im rechten Lappen - 75 °.

Abb. 2. Normales Echogramm der Leber.

Die Pfortader (in der Mitte) ist gut sichtbar, darunter befindet sich die rechte Lebervene (Längsschnitt)

Normalerweise sind die Konturen der Leber fast vollständig klar und gleichmäßig. Die Leber hat eine homogene Struktur mit einer gleichmäßig gleichmäßigen Intensitätsverteilung der Signale, ein Abbild der Echostrukturen (Gefäße, Bänder, Kanäle). Die untere Hohlvene wird kontinuierlich in Form einer bandartigen echo-negativen Formation mit einem Durchmesser von bis zu 15 mm aufgerichtet.

Die Pfortader nach ihrer Bildung aus der oberen und Milzvene fällt in die Tore der Leber, die in der transversalen und sagittalen Position der Sonde untergebracht sind. Intrahepatische Gänge können normalerweise kaum verfolgt werden, ihr Lumen nimmt von der Peripherie zu den Toren der Leber zu. Im Gegensatz zu den Venen sind die intrahepatischen Gänge frei von Wänden.

So ist das normale Ultraschallbild der Leber durch das Vorhandensein von kleinen, nicht intensiven, relativ weit entfernten Echos voneinander gekennzeichnet, die zwischen sich zu echo-negativen Räumen führen. Echos sind homogen in der Größe und gleichmäßig in der Leber verteilt. Portalgefäße werden entlang der Leberperipherie verfolgt; die Echostruktur ihrer Wände ist stärker ausgeprägt als die Echostruktur des sie umgebenden Leberparenchyms, die Schallleitfähigkeit der Leber ist vollständig erhalten; sagittale Größe ist 9-12 cm; Die Leber ist elastisch und hat eine gleichmäßige, klare Kontur.

Diffuse Lebererkrankung

Zu den häufigsten diffusen Läsionen der Leber gehören Hepatitis (akut und chronisch), Fettdegeneration und Leberzirrhose. Die richtige Diagnose für die Ultraschalluntersuchung hängt von einer Reihe objektiver und subjektiver Gründe ab (Tabelle 1). Zu den ersten gehören der Gerätetyp, seine Empfindlichkeit, das Auflösungsvermögen, das Vorhandensein von Faktoren, die das Bild verschlechtern (Fettleibigkeit, Vergasung im Darm usw.). Von großer Bedeutung ist die Erfahrung eines Spezialisten und die Gründlichkeit der Forschung. Die größte Schwierigkeit ist die Diagnose Frühphasen fettige Degeneration und Leberzirrhose.

Tabelle 1. Die Häufigkeit der korrekten echographischen Diagnose bei Erkrankungen mit diffusen Leberschäden (in Prozent)

Abb. 3. Echogramm der Leber bei einem Patienten mit chronischer Hepatitis

Wann? akute und chronische Hepatitis Das echographische Bild ist ziemlich unspezifisch. Es wird gewöhnlich durch die Zunahme der Leber aufgrund eines oder beider Lappen, der Abrundung seiner Ränder, bestimmt. Die Echostruktur ist oft normal, schwach echogen (Abbildung 3). Nur mit einem langen Krankheitsverlauf ehostruktura Leber wird "bunt" und es gibt einen Wechsel von Stellen mit schwacher und hoher Echogenität. In einigen Fällen, insbesondere bei der Entwicklung der portalen Hypertension, ist es möglich, einen Anstieg zu erkennen Milz und Vergrößerung der Milz- und Pfortadervenen.

Fettige Degeneration der Leber (Fetthepatose). Das hauptsächliche echographische Zeichen der Fettleberdystrophie ist eine Zunahme der Echostruktur der Leber in Form einer gleichmäßigen Zunahme der Anzahl und Größe der Echos. Dies ist aufgrund der Ablagerung von Fett in den Leberläppchen, der Abstand zwischen ihnen und ihre Abmessungen erhöhen, so dass die Ultraschallwellen von ihnen reflektiert werden.

Zu den wichtigen, aber weniger spezifischen Anzeichen gehören eine Zunahme der Lebergröße, eine Zunahme des unteren Winkels des linken Lappens von mehr als 45 °, eine unklare Leberkontur und die Unfähigkeit, die Pfortader zu erkennen.

Das echographische Muster einer Fettlebererkrankung hängt von dem Grad der Beteiligung von Leberzellen in dem Verfahren ab. Im ersten Stadium der Erkrankung ist die Leber etwas vergrößert, der Rand ist abgerundet. Ehostruktura hat ein buntes Bild, das Parenchym ist ungleich fein fokussiert. Dies ist die sogenannte "Insel "Art der Läsion Leber, die bei Hepatitis auftritt. Im zweiten Stadium ist die Leber viel größer, der untere Rand ist abgerundet, die Struktur des Parenchyms ist fein fokal, die Leber ist diffus und gleichmäßig verdichtet. Im dritten Stadium der Erkrankung ist die Leber aufgrund der Zunahme beider Lappen von beträchtlicher Größe. Es hat eine abgerundete Form. Die Struktur des Parenchyms hoher Dichte (Echogenität), Portalgefäße sind nicht losiruyutsya.

Leberzirrhose. Es gibt direkte und indirekte echographische Zeichen einer Leberzirrhose (Tabelle 2). Die Diagnose Leberzirrhose wird als zuverlässig angesehen, wenn der Ultraschall 3 direkte oder 2 direkte und 2 indirekte Anzeichen der Krankheit untersucht.

Tabelle 2. Direkte und indirekte echographische Zeichen der Leberzirrhose

In den meisten Fällen Lebergröße erhöht, oft hauptsächlich aufgrund des linken Leberlappens. Im Endstadium der Erkrankung mit der Prävalenz atrophischer Prozesse nimmt die Größe des Organs ab.

Ein signifikanter Abrundung der unteren Kante Leber und Unebenheiten seiner Konturen.

Echo der Leber Aufgrund des Auftretens häufigerer und größerer Echos, die mit einer signifikanten Umstrukturierung der Leberarchitektur, charakteristisch für Zirrhose, einhergehen, wird sie signifikant verstärkt. Bei der atrophischen Phase nehmen Anzahl und Größe der Echos ab.

Schließlich sind wichtige Zeichen der Leberzirrhose Abnahme der Elastizität und Schallleitfähigkeit der Leber.

Indirekte echographische Zeichen Zirrhose ist hauptsächlich mit der Entwicklung des Syndroms der portalen Hypertension verbunden. Milzvenenvergrößerung größer als 10 mm und Pfortader größer als 15 mm gelten als zuverlässige Anzeichen für eine Drucksteigerung im System v. Porta.

Vergrößerung der Milz und erhöhte seine ehostruktury Größen in 60-70% der Fälle von Zirrhose beobachtet werden, obwohl diese Funktion nicht spezifisch ist portale Hypertension.

Aszitesflüssigkeit in der Bauchhöhle mit Ultraschall sieht aus wie eine echo-negative Struktur, die sich in den lateralen Teilen des Abdomens ansammelt, im kleinen Becken oder (mit kleinen Flüssigkeitsmengen) um die Leber herum liegt. In diesen Fällen ist es ratsam, zu studieren, wenn die Position des Körpers des Patienten verändert wird (liegend und stehend).

"Stagnierende" Leber. In allen Fällen von kongestivem Kreislaufversagen werden eine Vergrößerung der Leber und eine Abrundung der Ränder festgestellt (Abbildung 4). Pathognomonische Zeichen „stagnierende“ Leber ist die Erweiterung der unteren Hohlvene und Lebervenen und Lebervenen in einem Winkel abzweig nahe 90 °. Es ist bezeichnend, dass das untere Hohl Wien die Fähigkeit verliert, den Durchmesser zu Atem zu ändern: es in der Regel nicht während des Einatmens oder verjüngt sich sehr wenig verengt.

Abb. 4. Echogramm der Leber bei einem Patienten mit kongestiver Kreislaufinsuffizienz

Fokale Veränderungen in der Leber

Eine Ultraschalluntersuchung der Leber mit fokalen Leberveränderungen ist aussagekräftiger als bei diffusen Läsionen. In diesem Fall gibt es eine lokale Abnahme oder Verstärkung der Echostruktur, eine diffuse oder fokale Zunahme der Lebergröße und Unregelmäßigkeit ihrer Kontur mit dem Auftreten von Konvexität. Volumetrische fokale Prozesse in der Leber können eine Kompression der Gallenwege mit dem Auftreten von mechanischen Gelbsucht verursachen.

Das häufigste Zeichen von fokalen Leberveränderungen ist eine Verletzung der normalen Echostruktur der Leber. Es gibt verschiedene Arten von fokalen Störungen der Echostruktur.

Foci, ohne Echostruktur (Leberzysten, Hämatome, Leberabszess, nekrotische Tumoren).

Ausbrüche reduziert ehostruktura (schlecht differenzierten Krebs, Sarkom, malignes Lymphom, hepatozelluläres Karzinom, Adenom, Hämangiom, Abszess, Hämatom usw. metastasiert).

Foci mit verstärkter Echostruktur (Metastasierung von hochdifferenziertem Krebs, Hepatom, Adenom, Hämangiom, Narben, Verkalkungen) (Abbildung 5-8).

Das Symptom des "Ziels" ist eine Abnahme der Echostruktur um die Peripherie des Fokus und seine Verstärkung in der Mitte (bösartiger Lebertumor).

Abb. 5. Echogramm der Leber bei einem Patienten mit Leberkrebs

Abb. 6. Hämangiom der Leber

Abb. 7. Echogramm der Leber bei einem Patienten mit Hepatom

Abb. 8. Echogramm eines Patienten mit metastasierender Lebererkrankung

So ist der Informationsgehalt der Ultraschalluntersuchung der Leber ziemlich hoch, insbesondere bei fokalen Läsionen des Organs. Dennoch sollten mögliche falsch-positive und falsch-negative Schlussfolgerungen berücksichtigt werden. Bei der Analyse und Interpretation der Ergebnisse der Studie müssen daher das klinische Bild der Krankheit als Ganzes sowie die Daten anderer Labor- und instrumenteller Untersuchungsmethoden berücksichtigt werden.

Es ist wichtig zu wissen:

  1. Ein normales Ultraschallmuster, einschließlich sagittaler Dimensionen der Leber entlang der median-clavicular Linie, nicht mehr als 12-15 cm, schließt das Vorhandensein der Krankheit dieses Organs nicht aus.
  2. Diffuse oder fokale Veränderungen in der Echostruktur der Leber sind ein zuverlässiger Beweis für ihre Pathologie.
  3. Nach dem Ultraschallbild können verschiedene Formen der Hepatitis, die Anfangsstadien der fettigen Degeneration und Leberzirrhose nicht zuverlässig unterschieden werden.
  4. Bei diffusen Leberveränderungen sollte die endgültige Diagnose histologisch verifiziert werden (siehe unten).
  5. Um die Diagnose von fokalen Leberveränderungen in den meisten Fällen zu klären ist es ratsam, eine gezielte Biopsie unter Echographie Kontrolle für die nachfolgenden zytologische und histologische Analyse durchzuführen.

Gallenblase und Gallenwege

Sonographie der Gallenblase und der Gallenwege hat gewisse Vorteile gegenüber Röntgenstrahlen (Cholezystographie, intravenöse cholegraphy et al.) Wurden die Strahlenbelastung für den Patienten vollständig eliminiert, ermöglicht die Studie bei Kindern und schwangeren Frauen, und mit einer Abnahme der Leber und Nieren.

Die häufigsten Indikationen für die Untersuchung der Gallenblase und der Gallenwege sind:

akute und chronische Cholezystitis;

Ödem und Empyem der Gallenblase;

Zustand nach Cholezystektomie oder andere Operationen an der Gallenwege.

Bei der Untersuchung der Gallenblase werden ihre Position, Form, Größe, Atmungsmobilität, der Zustand der äußeren und inneren Konturen, die Wandstärke, die Wandstruktur, zusätzliche Einschlüsse im Hohlraum der Gallenblase, die Evakuierungsfunktion des Organs bewertet.

Bei der Untersuchung extrahepatischer Gallengänge wird deren Position, Durchmesser, Wandzustand, Vorhandensein zusätzlicher Einschlüsse im Lumen bestimmt.

Normalerweise Gallenblase ehonegativnoe als Struktur auf der Rückenfläche des rechten Lappens der Leber nachgewiesen. Boden Gallenblase hervorstehen oft unter dem unteren Rand der Leber zu 1,0-1,5 cm. Seine Länge nicht mehr als 7-10 cm beträgt und 3-4 cm in der Breite. Die Gallenblase hat eine längliche birnenförmig, oval oder kreisförmige Form, und eine klare glatte Kontur.

Intrahepatische Gallengänge bei einer gesunden Person werden nicht erkannt. Der Durchmesser des gesamten hepatischen Kanals überschreitet nicht 3-5 mm und der gesamte Gallengang 4-6 mm (Abbildung 9).

Abb. 9. Normales Leberechogram.

In der Mitte befindet sich ein gemeinsamer Gallengang und darunter eine Pfortader (Längsschnitt)

Akute Cholezystitis. Charakteristische echographische Anzeichen einer akuten Cholezystitis sind eine Verdickung der Gallenblasenwand von mehr als 4 mm. Seine Größe kann normal oder sogar reduziert bleiben, obwohl ein kleiner Anstieg der Gallenblase häufiger ist.

Die Echostruktur der Gallenblase, insbesondere ihre Innenkontur, ist in der Regel reduziert. Bei einer phlegmonösen Cholezystitis sind die inneren und äußeren Konturen der Blase nicht klar. Bei der Pericholecystitis hat die Wand der Gallenblase eine Doppelkontur mit einer Zunahme der externen Echostruktur und einer Abnahme der Echostruktur der Innenkontur. Das Auftreten eines Flüssigkeitsfilms um die Gallenblase weist auf eine lokale Peritonitis hin.

Chronische (keine Stein-) Cholezystitis. Während der Remission der chronischen Cholezystitis ist die Größe der Gallenblase reduziert oder normal. Die zuverlässigsten Anzeichen sind die Verdickung der Blasenwand bei gleichzeitiger Verdichtung (Verstärkung der Echostruktur) und das Vorhandensein ausgeprägter Konturen. Dies unterscheidet das echographische Muster von dem der akuten Cholezystitis.

Häufig verändert sich die Form der Gallenblase: Es treten Biegungen, Wandverwicklungen und stärkere Deformationen ihrer Wände auf (Abbildung 10).

Abb. 10. Verformung der Gallenblase

Gleichzeitig darf nicht vergessen werden, dass die Diagnose der chronischen Cholezystitis nicht nur aufgrund der Ergebnisse der Ultraschalluntersuchung gestellt werden kann: eine obligatorische klinische Bestätigung ist notwendig.

Gallenstein-Krankheit. Das Problem der Cholelithiasis (Cholelithiasis) nimmt den führenden Platz in der Pathologie der Gallenblase ein. Ultraschall Zeichen der Gallenblase sind in direkte und indirekte unterteilt. Direkte Zeichen sind die Anwesenheit im Lumen der Gallenblase vor dem Hintergrund der Echonegativstruktur der Galle des verstärkten Echosignals, die der Position des Steins entspricht (Abbildung 11). Die Signalgröße ist etwas kleiner als die wahre Größe des Steins. Bei der Untersuchung eines Patienten in horizontaler Position befinden sich die Steine ​​hauptsächlich auf der dorsalen Oberfläche und im Gallenblasenhals.

Abb. 11. Mehrere Gallensteine.

Ein großer akustischer Schatten

Ein wichtiges Merkmal der Calculose ist die Verschiebung von Steinen, wenn sich die Position des Körpers ändert. In der vertikalen Position "gleiten" die Steine ​​zum Boden der Gallenblase. Die aus dem Stein kommende Ehostruktura, deren Größe 4 mm überschreitet, bildet immer einen Schattenpfad nach sich - den akustischen Schatten, der durch die Absorption der Ultraschallwellen durch den Stein entsteht.

Eines der indirekten Merkmale der Gallenblasensteinbildung ist eine Zunahme ihrer Größe von mehr als 5 cm im Durchmesser und bis zu 10 cm oder mehr in der Länge sowie eine Verdickung ihrer Wand und ungleichmäßige Kontur.

Das echographische Muster in Gegenwart von Steinen in extrahepatischen Gallengängen ähnelt dem der Calculösen Gallenblase. Steine ​​mit einem Durchmesser von mehr als 3-4 mm ergeben ein verstärktes Echo. Wenn der Durchmesser des Steines 5 mm überschreitet, wird hinter seiner Rückenwand ein akustischer Schatten bestimmt.

Kleine Steine ​​mit Ultraschalluntersuchung werden in der Regel nicht erkannt. In diesen Fällen ist ein indirektes Zeichen der Calculose eine Verlängerung des Ganges proximal zum Ort seiner Obturation.

Differentialdiagnose der mechanischen und parenchymalen Gelbsucht. Echolocation war eine der informativsten und wertvollsten Techniken zur Differentialdiagnose von Obturation und parenchymaler Gelbsucht. Es sollte bedacht werden, dass eine der wichtigsten echographischen Zeichen der mechanischen Gelbsucht die Erweiterung der Gallenwege ist.

Die Differentialdiagnose basiert auf folgenden Prinzipien.

Wenn die intrahepatischen und extrahepatischen Gänge nicht erweitert sind und die Größe der Gallenblase nicht erhöht ist, wirft die Obturationsursache der Gelbsucht Zweifel auf. In diesen Fällen ist es höchstwahrscheinlich eine Folge von diffusen Läsionen der Leber (Hepatitis, Zirrhose usw.).

Wenn die intrahepatischen Gänge deutlich vergrößert sind und die Gallenblase und die extrahepatischen Gänge normal sind, sollte die Ursache der Gelbsucht in einer starken Obstruktion, z. B. auf Höhe des gemeinsamen Lebergangs, gesehen werden.

Wenn deutlich erhöhten Abmessungen extra- und intrahepatischen Gallengänge und Gallenblase, und diese Abmessungen nicht verändert werden, wenn choleretische Mittel Anwendung, die wahrscheinlichste Ursache Ikterus ist obturation distaler Choledochus ( „belastet“ stone, Krebs des Sphinkter Oddi, Pankreaskopfkarzinom Prostata und t. d.). Es sollte an der Spitze des Pankreas Tumors, der die Kompression des Ductus choledochus berücksichtigt werden, oft von Symptom Courvosier (Zunahme der Größe der Gallenblase auf dem Hintergrund Ikterus) begleitet wird. In Gegenwart von Stein im Gallengang ist durch eine Verlängerungsleitung, die Gallenblase definiert ist, aber oft wird nicht erhöht.

Ultraschalluntersuchung der Bauchspeicheldrüse

Sonografie ermöglicht es Ihnen, die Bauchspeicheldrüse in verschiedenen Projektionen zu visualisieren und seinen Status in der Dynamik des pathologischen Prozesses bewerten, aber aufgrund der Besonderheiten der anatomischen Struktur des Pankreas und die Lage der Studie mit gewissen Schwierigkeiten verbunden.

Hinweis für die Ultraschalluntersuchung der Bauchspeicheldrüse sind:

alle wiederkehrenden oder lang anhaltenden Schmerzen in der Oberbauchgegend;

Tastbare Bildung im Oberbauch oder Druckschmerz;

verifizierte akute oder chronische Pankreatitis mit dem Ziel der rechtzeitigen Erkennung von Komplikationen (Bildung von Zysten, Abszess, Nekrose);

Verdacht auf Zyste, Abszess, Hämatom, Bauchspeicheldrüsenkrebs;

Deformation der Magenrückwand mit Gastroskopie;

Änderung der Form und der Konturen der Zwölffingerdarmschlinge während der Röntgenuntersuchung.

Die Ultraschalluntersuchung des Pankreas beginnt in der horizontalen Position des Patienten mit sagittaler Abtastung. Der Sensor wird longitudinal in der epigastrischen Region links von der Medianlinie platziert.

Inspektion Pankreasvoraus Erkennung von großen Bauchgefäße - die Aorta, untere Hohlvene, die Pfortader und Milz, mesenterica superior Arterien und Venen, die zum Auffinden der Bauchspeicheldrüse als Referenzpunkte dienen, sowie die Zöliakie-Stamm. Wenn diese Position bestimmt Gefäße ist, deren Durchmesser, die Außen- und Innenkonturen, Pulsation, ändert sich der Durchmesser des inspiratorischen und Ausatmen, das Vorhandensein von intraluminalen Einschlüssen.

Der Körper der Bauchspeicheldrüse grenzt an die dorsale Oberfläche des linken Leberlappens und der Kopf an den Zwölffingerdarm. Die Inspektion der Bauchspeicheldrüse erfolgt auf der Höhe der maximalen Inspiration, wenn der linke Leberlappen in die Bauchhöhle absinkt.

Die Untersuchung wird mit der transversalen Anordnung des Ultraschallwandlers fortgesetzt, der zur Darstellung der Milzvene allmählich nach unten bewegt wird. Beim transversalen Scannen ist oft die Darstellung der gesamten Bauchspeicheldrüse möglich. Falls notwendig, wird die Untersuchung in anderen Positionen durchgeführt: die Position des Patienten auf der rechten und linken Seite, in einer aufrechten Position.

In der Studie von pankreatischen seine Position relativ zu der „vessel Führungs“ und die Wirbelsäule Untersuchung der Form, Konturen und Körpergrößen definieren, der Zustand des Pankreasganges, offenbare Echostruktur Drüsen die Anwesenheit darin fokale ändert.

Die Bauchspeicheldrüse befindet sich retroperitoneal über die hintere Bauchwand in Höhe I und II der Lendenwirbel. Obwohl seine Form variieren kann, ist der Kopf immer der größte Teil der Drüse. Für praktische Zwecke sollte berücksichtigt werden, dass die Kopfgröße mehr als 35 mm, der Körper über 25 mm und der Schwanz über 30 mm zuverlässig eine Zunahme der Bauchspeicheldrüse und die damit verbundene Pathologie angeben.

Normalerweise ähnelt die pankreatische Echostruktur der Intensität der Echostruktur der Leber. Kleine Echos herrschen vor, die gleichmäßig in der Drüse verteilt sind. Mit zunehmendem Alter aufgrund von Fibrose und Fettablagerungen nimmt die Pankreas-Echostruktur zu.

Bei verschiedenen pathologischen Prozessen im Eisen verändert sich seine Echostruktur signifikant. Bei akuter Pankreatitis zeichnet sich eine deutliche Reduktion durch Ödeme der Drüse und bei chronischer Pankreatitis und Krebs - Verstärkung und Heterogenität (bedingt durch die Entwicklung von Fibrose und Narbenveränderungen) aus.

Normalerweise beträgt der Durchmesser des Virsung-Kanals nicht mehr als 1,5-2 mm. Nach intravenöser Injektion von Sekretin nimmt sein Durchmesser auf 2,5-5 mm zu. Bei chronischer Pankreatitis ist häufig eine Erweiterung des Pankreasgangs (bis zu 2,5-3,5 mm) indiziert. Nach der Einführung von Sekretin ändert sich der Durchmesser seines Lumens fast nicht, was ein wichtiges diagnostisches Kriterium der chronischen Pankreatitis ist.

In der Tabelle. 3. Direkte und indirekte Anzeichen einiger der häufigsten Pankreaserkrankungen sind aufgeführt.

Tabelle 3. Direkte und indirekte echographische Anzeichen einiger Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse (nach MM Boger und SA Mordvova in der Modifikation)

Wie bereitet man sich auf den Ultraschall der Leber und der Bauchspeicheldrüse vor

In der medizinischen Praxis gibt es eine ganze Reihe von diagnostischen Untersuchungen des Körpers: Labor, Instrumental, Hardware. Bei der Bestimmung der Verstöße bei der Arbeit der inneren Organe steht die Person oft solchen diagnostischen Methoden wie dem Ultraschall gegenüber. Die Methode der Ultraschalldiagnostik bezieht sich auf instrumentelle Methoden und wird direkt nach der Verordnung des Arztes durchgeführt, aber in ihren Möglichkeiten ist nicht eine hundertprozentige Methode, die für die Untersuchung der Leber und der Bauchspeicheldrüse verwendet werden kann. Nur in Verbindung mit Labortests können Sie diagnostizieren.

Die Arbeit der inneren Organe ist sehr eng miteinander verbunden, und um ein vollständiges Bild vom Funktionieren des sogenannten hepatobiliären Systems zu erhalten, bedarf es oft einer umfassenden Untersuchung.

In diesem Fall ernennen Ultraschall der Leber, Gallenblase, Pankreas, Milz. In vielen Fällen geht der Ultraschalldiagnose die Vorbereitungsphase voraus, die notwendig ist, um die Sichtbarkeit des Organs zu verbessern. Es ist sehr wichtig zu wissen, wie man sich auf den Ultraschall der Leber und der Bauchspeicheldrüse vorbereitet.

Phasen der Vorbereitung

Um ein möglichst genaues und klares Bild zu erhalten, empfehlen Ihnen Ärzte, sich innerhalb von 3 Tagen auf die Umfrage vorzubereiten. Vorbereitung für den Ultraschall der Leber kann mit der sogenannten Schlacke-freie Diät, die den Körper von akkumulierten Produkten der lebenswichtigen Aktivität, die in den Organen angesammelt haben, reinigen können getan werden.

Mit diesem Regime werden Leber und Bauchspeicheldrüse von angesammelten Schwermetall-, Toxin- und Giftstoffsalzen befreit.

Die Essenz der Diät reduziert sich auf den Ausschluss aus der Diät:

  • Fleisch fettiger Sorten - Schweinefleisch, Lammfleisch;
  • frische Früchte, Beeren - Trauben, Stachelbeeren, Himbeeren;
  • rohes Gemüse, das Magen und Darm stark vergast - Hülsenfrüchte (Erbsen, Bohnen, Linsen);
  • Geräuchertes Fleisch, Wurst, Fastfood;
  • Getreide - Gerste, Weizen, Graupen;
  • Backen, Gebäck, Schwarzbrot;
  • Süßwaren - Kuchen, feine Backwaren, Kekse, Schokolade;
  • Pilze;
  • Mayonnaise, Ketchup, Senf;
  • Fette tierischen Ursprungs.

Besonders zu empfehlen ist die Verwendung von Kaffee, kräftigem Schwarztee und alkoholischen Getränken.

Aus all dem können Sie fälschlicherweise zu dem Schluss kommen, dass es absolut keine Produkte mehr gibt, die Ihren täglichen Bedarf decken.

Es gibt viele Dinge, die Sie können:

  • aus Gemüse: Kohl, Rüben, Karotten - gekocht (gedämpft), Zucchini, Gurken, Gemüse - in frischem;
  • aus Früchten und Beeren - Zitrusfrüchten, Pfirsichen, Äpfeln, Ananas und Melonen (Wassermelonen, Melonen);
  • Brei - Buchweizen, brauner Reis;
  • fettarme Milchprodukte und Milchprodukte;
  • in der Qualität des Trinkens wird die Verwendung von grünem Tee, frischen Säften, Kräutertees, reduziertes Begasen, stilles Wasser empfohlen.

Es ist erlaubt in kleinen Mengen zu essen:

  • gekochte Kartoffeln, Tomaten, gekochter Mais;
  • otrubnuyu Haferflocken, Grießbrei;
  • Honig und Chicorée.

Nehmen Sie bei Bedarf vor der Ultraschalluntersuchung zwei Tage lang Aktivkohle ein.

Erzwungene Reinigungsverfahren

Am Tag vor dem Eingriff müssen Sie den Darm vollständig reinigen, indem Sie ein Abführmittel nehmen oder einen Einlauf machen.

Eine komplexe Untersuchung von Leber, Bauchspeicheldrüse, Gallenblase und Milz lässt den Zustand des Patienten auf nüchternen Magen vermuten. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass die Anhäufung von Gallen Enzyme in der Nacht auftritt, wenn eine Person schläft, die Mahlzeit am Morgen die Gallenblase zu Vertrag verursacht (geleert) und der Arzt muss nicht nichts mit Ultraschalluntersuchung zu sehen. Zu diesem Zweck wird das Verfahren für die erste Hälfte des Tages aufgezeichnet.

Während des Ultraschall wertet der Arzt die Echodichte von Körpern, deren Zustand deutlich skizziert, vaskuläre Zustand, Gallengänge, die Anwesenheit von Konkrementen (oder deren Fehlen). Gefüllt mit Gasen und Essensresten werden die Organe auf dem Bildschirm des Monitors verzerrt und erlauben kein korrektes Bild der Forschung.

Eine Ausnahme von diesen Regeln ist die Ultraschalluntersuchung in einem Zustand äußerster Notwendigkeit, sie wird ohne Vorbereitung hergestellt.

Die Beobachtung der Person selbst wird bei der Diagnose und den Voruntersuchungen sehr hilfreich sein. Unangenehme Empfindungen, Aufstoßen, Nahrungsmittelintoleranz, Schweregefühl im Magen nach dem Essen - alle diese Informationen sollten so weit wie möglich an den Arzt weitergegeben werden.

Vorbereitung für den Ultraschall der Leber

Ultraschall ist eine moderne nicht-invasive diagnostische Methode, mit der verschiedene Pathologien innerer Organe identifiziert werden können. Mit seiner Hilfe können Sie die Größe, Lage und Struktur der Orgel bestimmen. Der Ultraschall der Leber erfordert eine sorgfältige Vorbereitung, die eine bessere Visualisierung und Zuverlässigkeit der Ergebnisse gewährleistet. Wie bereitet man sich auf den Ultraschall der Leber, der Gallenblase und der Bauchspeicheldrüse vor?

Vorbereitung 3 Tage vor dem Studium

Bereiten Sie sich für die Umfrage im Voraus für 3 Tage vor. Wenn der Patient offensichtliche Probleme mit der Verdauung hat, beginnt die Zubereitung 5 Tage vor dem Ultraschall.

Die erste und wichtige Phase der Vorbereitung ist die Diät. Eine Person sollte richtig und in gutem Maße essen. Häufigkeit der Mahlzeiten von 4 bis 6 mal pro Tag in kleinen Portionen.

Aus der Ernährung des Patienten werden Produkte ausgeschlossen, die Fäulnis und vermehrte Gasentwicklung im Darm fördern:

  • Hülsenfrüchte (Erbsen, Sojabohnen, Bohnen);
  • Weißkohl;
  • Brot und Brötchen;
  • Süßwaren;
  • Vollmilch;
  • Fett- und frittierte Speisen;
  • Wurstwaren;
  • Fast Food.

Alle Gerichte sollten gekocht, gebacken oder gedämpft werden.

Auch, 3 Tage vor der Untersuchung, ist es notwendig, die folgenden Getränke zu verweigern:

  • Kaffee;
  • Starker Tee;
  • Kohlensäurehaltige Getränke;
  • Alkohol.

Vorbereitung für den Tag vor dem Studium

Am Tag vor der Umfrage ist die Ernährung etwas gestrafft. Das Essen wird leichter (Brei auf dem Wasser, Gemüsebrühen und Geschirr).

Am Vorabend der Untersuchung sollte die letzte Mahlzeit nicht später als 19:00 - 20:00 Uhr sein. Das Abendessen sollte einfach sein. Sie können Haferbrei auf dem Wasser, Gemüseeintopf, gebackenes Gemüse essen. Trinke reines Wasser und Fruchtgetränke. Es ist besser, Tee zu verweigern.

Am Vorabend der Ultraschalldiagnose ist es notwendig, die folgenden Gruppen von Medikamenten zu nehmen (aber nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt!):

  • Absorptionsmittel (Aktivkohle, Polysorb, Enterosgel und andere). Sie helfen, den Darm von Toxinen und Fäkalien zu reinigen;
  • Abführmittel. Sie helfen bei der Darmreinigung, oft werden Präparate auf der Basis von Senna-Heilkräutern verschrieben. Es sollte angemerkt werden, dass Abführmittel für Menschen verwendet werden können, die keine Probleme mit dem Stuhlgang haben.

Wenn der Patient chronische Verstopfung hat, ist es notwendig, am Abend einen Reinigungseinlauf durchzuführen. Dazu sollten 1 - 1,5 Liter sauberes Wasser bei Raumtemperatur in den Darm eingeführt werden. Entleerung des Darms sollte nicht sofort, sondern nach 10 - 15 Minuten erfolgen. In einigen Fällen muss ein Einlauf am Morgen des Untersuchungstages wiederholt werden.

Vorbereitung für Ultraschall der Leber am Tag der Studie

Wenn ein Reinigungseinlauf wiederholt werden soll, wird er unmittelbar nach dem Aufwachen durchgeführt.

Die Untersuchung der Leber erfolgt auf nüchternen Magen, das heißt, der Patient sollte das Frühstück ablehnen, wenn für die Morgenstunden Ultraschall vorgesehen ist. Für den Fall, dass die Studie nach dem Mittagessen durchgeführt wird, ist es erlaubt, 6 Stunden vor dem Ultraschall zu essen. Das Frühstück kann leichte Kost sein, zum Beispiel Gemüsesuppe, Brühe oder Brei auf dem Wasser in kleinen Mengen.

Kann ich vor der Untersuchung trinken? Vor dem Ultraschall der Leber können Sie ein wenig sauberes Wasser ohne Gas trinken, nicht mehr als 200 - 250 Milliliter. Die Flüssigkeitsaufnahme sollte jedoch nicht unmittelbar vor dem Test erfolgen, Sie können 1 bis 2 Stunden trinken.

Bei Kindern ist die Vorbereitung am Tag einer Leberuntersuchung altersabhängig:

  • Brustkinder sollten 3 bis 4 Stunden vor dem Ultraschall das letzte Mal gefüttert werden, da sie einen längeren Hunger nicht aushalten können. Eine Stunde vor dem Eingriff kann dem Baby Wasser gegeben werden;
  • Ein Kind im Alter von 1 bis 3 Jahren kann 4 Stunden lang nicht essen und innerhalb von 60 Minuten vor der Untersuchung trinken;
  • Ein Kind, das älter als 3 Jahre ist, kann zwischen 6 und 8 Stunden nicht essen, Flüssigkeit vor dem Ultraschall für eine Stunde nehmen.

Was soll ich mit zum Eingriff nehmen?

Bevor Sie zum Ultraschall der Leber gehen, überprüfen Sie die Liste der notwendigen Dinge:

  • Die Richtung der Ultraschalluntersuchung, Angabe des Namens, des Alters des Patienten und der angeblichen Diagnose;
  • Medizinische Karte mit den Ergebnissen aller zusätzlichen Untersuchungen (Labor- und Funktionsdiagnostik);
  • Ergebnisse früherer Ultraschalluntersuchungen der Leber, falls vorhanden;
  • Ein Handtuch oder ein Laken, das auf die Couch gelegt werden kann;
  • Einwegtücher oder Taschentücher, um das Gel von der Haut zu entfernen.

Um das Verfahren bequem zu tragen, tragen Sie bequeme Kleidung, die sich leicht entfernen lässt und Zugang zum Untersuchungsbereich bietet. Sie können auch Snacks nach dem Eingriff mitnehmen, besonders für Kinder.

Eigenschaften der Vorbereitung für Ultraschall der Leber, der Gallenblase und des Pankreas

Meistens wird eine komplexe Ultraschalluntersuchung durchgeführt, dh alle Verdauungsorgane werden betrachtet (Leber, Gallenblase und Pankreas). In diesem Fall ändert sich die Vorbereitung etwas.

Merkmale der Vorbereitung mit Ultraschall des Verdauungssystems:

  • Einhaltung der Diät für 3 bis 5 Tage;
  • Die Untersuchung wird auf nüchternen Magen durchgeführt;
  • Es ist verboten, vor der Untersuchung zu rauchen, da Nikotin nicht nur die Blutgefäße, sondern auch die Gallengänge verengt;
  • Wenn Sie die Gallenblase untersuchen, müssen Sie möglicherweise ein Cholagogue-Frühstück mitbringen (saure Sahne, Naturjoghurt, Eigelb aus Hühnereiern);
  • Bei Bauchschmerzen verschreiben Antispasmodika (No-shpa, Papaverin). Sie lindern Spasmen;
  • Bei der Ultraschalluntersuchung der Bauchspeicheldrüse werden enzymatische Präparate verschrieben: Kreon, Pankreatin, Mezim und andere. Sie verbessern die Verdauung;
  • Reinigen Sie den Darm einmal mit einem reinigenden Einlauf oder Abführmittel;
  • Veterinärmedizinische Präparate zur Verringerung der Gasbildung im Darm.

Gefällt dir der Artikel? Teile es mit deinen Freunden in sozialen Netzwerken:

Wie bereitet man sich auf die Ultraschalluntersuchung der Gallenblase vor?

Um die Ursachen von Schmerzen in der Seite zu erkennen, sollte in einer Klinik ein bitteres Aufstoßen mit Gelbfärbung der Haut untersucht werden. Wenn Sie eine Ultraschalluntersuchung der Leber und der Gallenblase haben, wie bereiten Sie sich auf das Verfahren vor? Lassen Sie uns genauer betrachten.

Wie wird das Verfahren durchgeführt?

Ultraschall ist eine Art instrumentelle Forschung, schmerzlos, nicht-invasiv, schnell durchgeführt. Zum Scannen der Leber und der Gallenblase werden Geräte mit einer Frequenz von 2,5-3,5 MHz verwendet. Aufgrund dieser Eigenschaften können Abschnitte von 1-3 mm berücksichtigt werden. Die maximale Tiefe, erreicht durch Schallwellen - 24 cm, zu übergewichtige Menschen, um mit dem Gerät zu erfassen ist schwierig.

Ultraschallwellen durchdringen das Gewebe des Körpers. Wenn ein bestimmtes Organ erreicht ist, wird es reflektiert und kehrt zurück. Der Sensor nimmt sie wahr, mit seiner Hilfe werden die Wellen in elektrische Impulse umgewandelt, die wiederum ein Bild auf dem Bildschirm erzeugen.

Um ein qualitativ hochwertiges Bild zu erhalten, müssen die Wellen senkrecht zum gescannten Organ ausgerichtet sein. Leber und Gallenblase werden aus verschiedenen Richtungen untersucht, weshalb eine Person die Position des Körpers verändern muss. Der Patient liegt normalerweise beim Scannen auf der Seite oder auf dem Rücken, aber manchmal muss er aufstehen, sich hinsetzen und auf allen Vieren hocken.

Ultraschall der Leber und Gallenblase ermöglicht es Ihnen, ihren Zustand zu beurteilen. Der Zweck der Diagnose besteht darin, die Veränderungen direkt in den Organen zu erkennen, den Durchmesser (D) der Kanäle und Gefäße zu messen und Abweichungen zu analysieren. Scannen der Leber ermöglicht es Ihnen, die Struktur und Größe des Organs zu bestimmen. Aufgrund der Ausrüstung diagnostiziert mit Leberzirrhose, Hepatitis, bösartigen Tumor oder Zysten, eitrige Abszesse, parasitäre Formationen. Die Forschung der Gallenblase zeigt Sand und Steine, Entzündung. Mit Ultraschall können Sie Cholelithiasis, Cholezystitis, Dyskinesie sowie Verstopfung des Gallengangs bestätigen.

Das Scannen wird in solchen Situationen zugewiesen:

  • wenn störende regelmäßige schmerzhafte Anfälle im rechten Hypochondrium;
  • im Mund gibt es einen bitteren Geschmack;
  • vergilbte Haut der Augen und der Haut;
  • wenn eine Person Alkohol missbraucht;
  • ein Bluttest zeigt eine Pathologie an;
  • wenn die Bauchhöhlenorgane verletzt sind;
  • nach einem langen Empfang von Drogen;
  • Vergiftung und schwere Intoxikation;
  • mit der Wahrscheinlichkeit einer Leber oder Gallenblase, was durch andere Studien signalisiert wird;
  • wenn es Anzeichen für eine Duktuskrankheit gibt;
  • mit chronischen Erkrankungen des Verdauungssystems;
  • um die Wirksamkeit der Therapie zu überwachen;
  • bei der hormonellen Kontrazeption.

Das Verfahren ermöglicht es Ihnen, in der Gallenblase Polypen oder Steine, ihre Anzahl zu bestimmen und die Größe zu berücksichtigen. Wenn ein Patient Dyskinesie der Gallenwege hat, wird eine Studie mit der Last durchgeführt. Zuerst wird es auf nüchternen Magen durchgeführt und dann dem Patienten angeboten, zu essen und Ultraschall zu wiederholen. So können Sie sehen, wie der Körper funktioniert. Kontraindikationen für das Scannen: Hauterkrankungen im Untersuchungsgebiet, offene Wunden, Verbrennungen, eitrige Entzündungen.

Wichtig! Beim akuten Schmerzsyndrom gibt es keine Kontraindikationen für Ultraschall. Identifizierte Änderungen müssen die Diagnose klären. Sie können nach 2-3 Wochen wieder Ultraschall machen. Ausschließlich nach den Ergebnissen des Scannens werden Patienten nicht behandelt, sie berücksichtigen das klinische Bild, führen zusätzlich andere Analysen, CT, Biopsie durch.

Wie man sich richtig vorbereitet

3 Tage vor dem Scan müssen Sie eine spezielle Diät einhalten. Von der Speisekarte sollten Alkohol, Kaffee und fetthaltige Lebensmittel ausgeschlossen werden. Sie können keine Nahrungsmittel essen, die eine erhöhte Gasbildung hervorrufen - Kohl, Hülsenfrüchte, Brot, Gebäck, Kartoffeln. Während dieser Zeit ist es erlaubt, Gemüse, verschiedene Breie, gekochtes Kalb, Truthahn, weich gekochte Eier zu essen. Trinken - nicht mehr als 1,5 Liter pro Tag. Mit Essen nehmen Sie Enzyme (Mezim oder Festal) und Medikamente gegen Blähungen (Aktivkohle oder Espumizan), dreimal täglich. Die Diagnose wird frühmorgens auf nüchternen Magen durchgeführt. Am Tag vor dem Ultraschall ist es notwendig, eine Reihe von Aktionen zu Hause durchzuführen.

Vorbereitung für den Scanvorgang:

  • Abendessen sollte nicht später als 19 Stunden sein;
  • am Abend wird empfohlen, Buchweizenbrei zu essen;
  • den Darm mit einem Einlauf oder Abführmittel freisetzen;
  • Frühstück ist verboten;
  • wenn der Scan nach dem Mittagessen, Sie können Wasser trinken, aber für 1-3 Stunden, bevor es verboten ist zu trinken;
  • Rauchen verboten;
  • Verwenden Sie keinen Kaugummi.

Der Eingriff wird auf nüchternen Magen durchgeführt. Wenn der Ultraschall für den Abend bestimmt ist, können Sie am Morgen etwas Licht essen, aber die letzte Mahlzeit sollte 6-8 Stunden vor dem Test sein. Bei Verstopfung für 16 Stunden nehmen Abführmittel. Sie können 5 Tabletten Aktivkohle vor dem Ultraschall der Leber einnehmen. Um sich richtig auf die Schwangerschaft vorzubereiten, brauchen Sie 2 Tage vor dem Scan, essen Sie kein Essen, das Blähungen verursacht, essen oder trinken Sie nicht für 6-8 Stunden.

Kann ich vor der Forschung Wasser trinken? Blasenscans werden am besten in Ruhe durchgeführt. In diesem Fall sind seine Parameter so genau wie möglich. Wenn Sie etwas Wasser oder Tee trinken, beginnt der Prozess der Gallensekretion, die Wände des Organs kontrahieren und die Diagnose wird komplizierter.

Vorbereitung von Kindern auf Ultraschall:

  • bis zu einem Jahr - für 3 Stunden nicht zu essen, nicht für 1 Stunde trinken;
  • von 1 bis zu 3 Jahren - für 4 Stunden nicht zu essen, nicht zu trinken - für 1 Stunde;
  • älter als 3 Jahre - 6 Stunden nicht essen, nicht trinken - für 3 Stunden.

Ein Kind sollte früh morgens nach dem Schlafen untersucht werden. Bei Problemen mit der Gasentwicklung sollten Kinder für eine Woche geschult werden. Das Kind ist verboten Hülsenfrüchte (Erbsen, Bohnen), kohlensäurehaltiges Wasser, fetthaltige Lebensmittel. Die Diät sollte aus gekochtem Gemüse, Getreide, Suppen, gedämpftem Fleisch und Fisch bestehen. Zwei Tage vor dem Scan ist es besser, keine frischen Äpfel und Birnen, Sauermilchprodukte zu geben.

Gehen Sie zum Verfahren, müssen Sie ein Handtuch oder Einwegtuch mitbringen. Wenn Ultraschall mit der Definition der Blasenfunktion verschrieben wird, müssen Sie Nahrung für einen choleretischen Snack nehmen - zum Beispiel Quark, saure Sahne, zwei gekochte Eier, eine Sorbitollösung. Die erste Studie wird auf nüchternen Magen durchgeführt und wiederholt - 5-15 Minuten nach dem Frühstück. Gleichzeitig mit dem Scannen der Leber wird Ultraschall für die Milz und Pankreas vorgeschrieben.

Wichtig! Wenn ein Notfall-Scan durchgeführt wird, ist der Patient nicht vorbereitet. In anderen Fällen kann Ultraschall 3-5 Tage nach der Laparoskopie durchgeführt werden, und auch 48 Stunden nach Ösophagogastroduodenoskopie und Radiographie des Magens.

Was sind die normalen Parameter der Organe?

Bei der Diagnose beurteilt der Arzt die Art, Struktur und Größe der Organe, ihren Zustand. Bei der US-Gallenblase werden die Beweglichkeit, die Dicke der Blasenwände, die D-Kanäle, die Kontraktionsfunktion, das Vorhandensein von Polypen, Steinen und Tumoren untersucht. Beim Scannen der Leber werden beide Lappen, der Zustand der Venen und der Gallengänge ausgewertet.

Leberscannen ist bei Erwachsenen normal:

  • glatte und klare Kante;
  • Homogenität der Struktur;
  • Breite - 23-27 cm;
  • Länge - 14-20 cm;
  • der Durchmesser beträgt 20-22,5 cm;
  • der linke Anteil - 6-8 cm;
  • rechter Teil - 12,5 cm;
  • D des Lebergangs - 5 mm;
  • D Venen - 15 mm.

Norm für die Gallenblase:

  • Länge - 10 cm;
  • Breite - 5 cm;
  • Durchmesser - 3,5 cm;
  • Wandstärke - 4 mm;
  • D des Kanals - 6-8 mm;
  • D teilen Kanäle - 3 mm.

Mögliche Anomalien, die während eines Leberscan gesehen werden können:

  • Vergrößerung (Zirrhose, Hepatitis);
  • Vasodilatation in den Geweben des Organs (vaskulärer Tumor, Atherosklerose, Zirrhose);
  • Tumoren (Primärtumoren, Metastasen anderer Organe);
  • entzündliche Formationen (Zyste, Abszess);
  • Vorhandensein von fettiger Hepatose;
  • Schwächung oder Verstärkung von Echos aus der Leber (Hepatitis, Zirrhose).

Wenn eine Person eine Zirrhose hat, dann zeigt der Scan eine Zunahme des linken Lappens oder des ganzen Organs, die Heterogenität der Struktur, die Tuberositas des Randes. Bei Hepatitis sind ein oder beide Lappen vergrößert, die Kanten sind abgerundet, das Organ selbst ist dunkel. Zysten beim Scannen zeigen Formationen mit klaren Kanten, die richtige Form. Tumore werden durch dunkle oder helle Flecken auf dem Hintergrund des Organs dargestellt.

Der Ultraschall der Galle kann solche Erkrankungen zeigen:

  • akute Phase der Cholezystitis - die Wände der Blase sind um mehr als 4 mm verdickt, die Dimensionen sind erhöht, es gibt innere Septen;
  • chronisches Stadium der Cholezystitis - die Dimensionen sind reduziert, die Wände sind deformiert;
  • Dyskinesie - Blasenbeugung;
  • Cholelithiasis - Lichtflecken (Steine) in der Höhle.

Kleine Steine ​​Ultraschall zeigt nicht. Sie werden durch gestreckte Kanäle direkt über der Verstopfungsstelle gezeigt. Wenn die Blase Polypen hat, dann sind an ihrer Wand runde Formationen. Wenn die Polypen mehr als 2 cm groß sind und das Organ selbst deformiert ist, kann dies ein Zeichen für einen Tumor sein. Angeborene Anomalien sind auch mit Ultraschall sichtbar - Divertikel, Agenesie, atypische Organanordnung, Doppelblase.

Erklärung der Ergebnisse

Nach dem Eingriff erhält der Patient eine Schlussfolgerung zur Ultraschalluntersuchung. Sie gibt die Größe und Form des Organs selbst an und schätzt dessen Wände und Kanäle. Beim Scannen ist es sichtbar, ob die Ergebnisse der Forschung den Normen des Alters entsprechen, oder werden im Gegenteil die Funktionen des Organes verletzt.

Die Form der Blase im Normalzustand ist oval oder piriform. Die restlichen Indikatoren sollten der Norm entsprechen. Ist dies nicht der Fall, wird anhand der Abweichungen die Art der Erkrankung bestimmt. Für die Leber gibt es auch regulatorische Indikatoren, die einem gesunden Körper entsprechen sollten. Seine untere Kante hat eine spitze Form, die Sichtbarmachung aller Gefäße ist gut. Im Falle von Anomalien kann eine weitere Studie geplant werden, um die Dynamik zu verfolgen, sowie zusätzliche Tests, um eine genaue Diagnose und angemessene Behandlung zu etablieren.

Top