Kategorie

Beliebte Beiträge

1 Ljambley
Code der Verformung der Gallenblase in der internationalen Klassifikation von Krankheiten
2 Gelbsucht
Entschlüsselung der Ergebnisse von Ultraschall der Leber
3 Gelbsucht
Leberzellkarzinom (Karzinom) der Leber
Haupt // Produkte

Behandlung von Hepatitis mit Sofosbuvir


Ein modernes pharmazeutisches Präparat für Hepatitis C von jedem Genotyp, das in chronischer Form vorgeht, ist "Sofosbuvir". Die Einzigartigkeit des Arzneimittels wird durch die hohe Rate des Erreichens eines positiven Therapieergebnisses bestimmt. Der Handelsname des Medikaments lautet "Sowaldi". Um die Wirkung zu maximieren, wird die komplexe Therapie "Sofosbuvir" in Kombination mit anderen starken entzündungshemmenden Medikamenten verwendet. Außerdem wird das Medikament für HIV, Co-Infektion verschrieben. Der Wirkstoff der Formel ist Sophosbuvir. Das Medikament wird in Form von Tabletten mit einer Substanzkonzentration von 400 mg verkauft. Verpackt in einer Packung mit 28 Tabletten.

"Sofosbuvir" - ein Medikament zur Behandlung von Lebererkrankungen - Hepatitis.

Beschreibung, Vorteile, Wirkungsmechanismus

"Sofosbuvir" ist ein Generikum "Hepcinat". In der Apotheke wird das Netzwerk mit dem Namen "Sovaldi" vorgestellt. Die Droge wird auf der amerikanischen pharmazeutischen Seite der Gesellschaft "Gilead Sciences" synthetisiert, die ein Patent für die Herstellung des Rauschgifts erhielt. Die Hauptaufgabe des Medikaments ist die Heilung von Hepatitis C. Aber dafür muss der Patient den Behandlungsalgorithmus und die Empfehlungen des Arztes genau befolgen.

Die Wirksamkeit der Medikation wird durch die Ergebnisse der durchgeführten Studien bei Patienten mit verschiedenen Genomen und klinischen Krankheitsformen belegt.

Der Wirkmechanismus des Arzneimittels beruht auf der Blockierung von Enzymen vom Typ NS5B. Es sind diese Wirkstoffe, mit denen das Virus seine eigene RNA kopiert. Folglich hemmt der Wirkstoff des Arzneimittels die Produktion dieser Enzyme, als es die Fähigkeit des Virus zur Zellteilung und -vermehrung verringert. Daher wird "Sofosbuvir" als ein Inhibitor des Replikationspotentials des Hepatitis-C-Virus klassifiziert, aufgrund dessen die meisten Patienten mit dieser Pathologie vollständig geheilt sind.

Die hohe therapeutische Wirkung beruht auf folgenden Vorteilen des Medikaments gegenüber anderen (zB vor "Interferon"):

  1. Hohe Geschwindigkeit, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Der therapeutische Verlauf beträgt durchschnittlich 3 Monate.
  2. Effektivität. 90% der Patienten sind vollständig geheilt, bei der Interferon-Therapie sind es kaum mehr als 50%.
  3. Nebenwirkungen. "Sofosbuvir" gibt praktisch keine negativen Effekte, deshalb beeinflusst der Zustand des Gastrointestinaltraktes, des Nervensystemes, wie im Falle "Interferon" nicht. Aber es kann eine leichte Müdigkeit geben, Migräne, abhängig davon, welche Medikamente im Behandlungsplan enthalten sind.
  4. Zusätzliche Funktionen Das Medikament ist nützlich für die Heilung von Patienten mit Hepatitis C, kompliziert durch Leberzirrhose.

Der einzige Nachteil der Medikamente ist der hohe Preis. Nicht weniger wichtig ist die Tatsache, dass ein solches kombiniertes antivirales Mittel wie "Sofosbuvir" eine klare Umsetzung des Schemas und der Anwendungsempfehlungen erfordert. Es sollte daran erinnert werden, dass die oberflächliche Behandlung mit einem Mangel an positiven Ergebnissen behaftet ist.

Therapeutische Indikationen

Die Instruktion gibt an, dass "Sofosbuvir" in einer komplexen Konfrontation mit dem viralen Hepatitis C-Typ bei erwachsenen Patienten, die älter als 18 Jahre sind, verwendet wird. Die Verwendung in einem früheren Alter wird nicht durch klinische Studien bestätigt, daher wird der Inhibitor bevorzugt, um jungen Patienten nicht verschrieben zu werden. Mögliche Behandlung mit Hepatitis C bei HIV, Co-Infektion, Zirrhose.

Kontraindikationen

Aufgrund der Stärke der antiviralen Wirkung und des Fehlens von Tests bei bestimmten Patientengruppen wird der Inhibitor nicht empfohlen:

  • in der Alterskategorie bis 18 Jahre;
  • wenn er den Fötus trägt und während des Stillens;
  • bei der Planung der Schwangerschaft (im Stadium der medikamentösen Korrektur der reproduktiven Funktion, 1-1,5 Monate nach der Empfängnis);
  • mit Überempfindlichkeit gegenüber den Komponenten des Arzneimittels.

Verboten, die den gleichzeitigen Empfang von "Sofosbuvir" und Johanniskraut, "Rifamycin", "Phenytoin", "Karbamatsepina", "Telaprevir", "Boceprevir." Hohes Risiko des Todes durch die Therapie in Kombination mit Antiarrhythmika "Amiodaron".

"Sofosbuvir" sollte während einer Mahlzeit eingenommen werden, jedoch nicht mehr als 0,4 g pro Tag insgesamt. Zurück zum Inhalt

Regeln für die Einnahme, Dosierung, Behandlung

Das kombinierte Schema der Heilung von Hepatitis C erfordert die strikte Einhaltung von Anforderungen wie:

  1. Die maximale Dosierung innerhalb von 24 Stunden beträgt 400 mg. Es ist wichtig, die Medizin gleichzeitig zu trinken.
  2. Trinken Sie Tabletten sollten während der Mahlzeiten eingenommen werden, ohne vorher zu mahlen oder zu kauen.
  3. Wenn innerhalb der ersten 2 Stunden nach Einnahme der Tabletten Erbrechen auftritt, wiederholen Sie die Dosis. Den Rest der Zeit müssen Sie nicht erneut eingeben.
  4. Wenn Sie die Einnahmezeit vergessen haben, wird empfohlen, die Dosis nur dann einzunehmen, wenn sie nicht länger als 18 Stunden dauert. Andernfalls sollten Sie die Pillen bis zum nächsten Gebrauch nicht verwenden.
  5. Nach der Einnahme einer einzigen Dosis von Medikamenten wird nicht empfohlen, die Arbeit zu tun und Dinge, die eine hohe Konzentration von Pflege und Reaktionsgeschwindigkeit erfordern.
Zurück zum Inhalt

Algorithmen für Hepatitis

Bei der Behandlung von viraler Leberentzündung gleichzeitig mit „Sofosbuvir“ ernannt „Daclatasvir“, „Ledipasvir“, „Ribavirin“, „Simeprevir“, „Peginterferon“. Kombinationen, therapeutischer Kurs werden vom Genom ausgewählt:

  1. Genotyp 1 behandelt "Sofosbuvir" und "Daklatasvir" weniger häufig - mit dem Zusatz von "Ribavirin". Im Durchschnitt dauert es sechs Monate. Die Kompatibilität hängt von den erschwerenden Faktoren ab, zum Beispiel:
    1. virale Entzündung und Zirrhose werden von Harvoni - Ribavirin, Safosbuvir - von Simeprevir - Ribavirin, Harvoni behandelt;
    2. Hepatitis und HIV - Harvoni, Sofosbuvir - Daklatasvir, Sofosbuvir - Ribavirin (erfordert eine einjährige Verlängerung);
    3. mit der negativen Wirkung der vorhergehenden Algorithmen, "Harvoni" - "Ribavirin", "Harvoni", "Sofosbuwir" - "Symeprewir" ernannt.
  2. Genotyp 2 erfordert die Verwendung von "Sofosbuvira" und "Ribavirin" (6 Monate) oder "Daklatasvira" (Jahr). Ein jährlicher Empfang ist in Verbindung mit "Daklatasvir" und "Ribavirin" möglich. Wenn HIV entdeckt wird und andere Methoden unwirksam sind, wird die Kompatibilität mit "Ribavirin" für sechs Monate gezeigt.
  3. Genom 3 behandelt "Daclatasvir" und "Sofosbuvir" (6 mo.) Oder "Ribavirin" und "Peginterferon" (sechs Monate), oder nur mit "Ribavirin" (Jahr). In Gegenwart von Komplikationen in Form von:
    1. HIV: "Sofosbuvir" - "Ribavirin" (Jahr);
    2. negative Reaktion auf andere Algorithmen: Sofosbuvir - Ribavirin - Peginterferon (sechs Monate), Sofosbuvir - Ribavir (Jahr).
  4. Genotyp 4 erfordert die Einnahme solcher Arzneimittel:
    1. "Sofosbuvir" - "Ribavirin" (Jahr), "Harvoni" (sechs Monate) - mit Zirrhose der Leber;
    2. "Sofosbuvir" - "Ribavirinm" - "Peginterferon", "Sofosbuvir" - "Daklatasvir" (6 Monate) - mit HIV;
    3. "Harvoni" (6 Monate), "Sofosbuvirm" - "Ribavirin" (Jahr) - mit einer negativen Reaktion auf die Krankheit auf früheren Algorithmen.
  5. Die Genome 5 und 6 werden von Harvoni behandelt.
"Sofosbuwir" ist mit einigen Glukoproteinen nicht vereinbar, und mit "Amiodaron" - ist fatal. Zurück zum Inhalt

Wechselwirkung von "Sofosbuvira" mit anderen Drogen von Hepatitis

Es sollte mit „boceprevir“, „telaprevir“ mit zveroboem und „Rifamycine“ oder Medikamente aus der gleichzeitigen Behandlung unterlassen, die Stimulatoren Glykoprotein ( „Phenytoin“, „Karbamatsepin“) sind. Solche Kombinationen sind mit der Entwicklung von Nebenwirkungen behaftet. Der gleichzeitige Empfang mit Amiodaron ist mit einem tödlichen Ausgang verbunden.

Nebenwirkungen

Bei der Behandlung von "Sowaldi" müssen Sie Änderungen im allgemeinen Zustand überwachen. Abweichungen sollten sofort dem Arzt gemeldet werden.

Die häufigsten Nebenwirkungen sind:

  • Müdigkeit;
  • Migräne und Schwindel;
  • ruheloser Schlaf, Schlaflosigkeit;
  • Drop in Hämoglobin und Überschuss von Bilirubin;
  • Kurzatmigkeit, Husten;
  • Durchfall;
  • Juckreiz der Haut;
  • Reizbarkeit, nervöse Störungen.
Es ist wichtig, die Dosierungsnormen von "Sofosbuvira" in Gegenwart von Krankheiten während der Schwangerschaft ernst zu nehmen. Zurück zum Inhalt

Vorsichtsmaßnahmen

Übermaß der empfohlenen Hepatitis Heilung für Hepatitis "Sofosbuvir" erhöht das Risiko von Nebenwirkungen. Wenn eine der aufgeführten Beschwerden vor dem Hintergrund des Kampfes gegen die Krankheit auftritt, wird empfohlen, unverzüglich einen Arzt aufzusuchen, um die Dosis zu korrigieren und die Ursache des Problems festzustellen. Selbstmedikation ist ausgeschlossen. Vorkehrungen werden getroffen, um Patienten in ihren reproduktiven Jahren zu behandeln. Bei der Verschreibung eines antiviralen Arzneimittels für Tuberkulosepatienten sowie bei Personen, die zu Krampfanfällen, Ohnmachtsanfällen und anderen Störungen neigen, ist Vorsicht geboten. Während des gesamten Therapieverlaufs ist es für Frauen im gebärfähigen Alter wichtig, einen nicht-hormonellen Doppelkontrazeptivplan einzuhalten, da eine ungeplante Schwangerschaft zu fetalen Anomalien führen kann.

Spezielle Anweisungen

Der Kurs wird ausschließlich von einem Arzt ausgewählt. Bei Anzeichen einer Allergie bei einem Asthmaanfall, Rötung der Augen, Juckreiz der Haut und Augenlidödem, Rhinitis, erfordern Ausschläge Notfallaufhebungs Medikamente sonst möglich anaphylaktischen Schock. Beendigung der Therapie mit mindestens einem der kombinierten Medikamente Algorithmen erfordert die Abschaffung von "Sofosbuvira". Die Therapie bei Patienten mit Nierenversagen in leichter bis mäßiger Form erfordert keine Dosisanpassung. Schwere Krankheiten erfordern eine individuelle Betrachtung. Während der Therapie ist es erforderlich, günstige, ruhige Bedingungen, Mangel an Arbeit, die Konzentration erfordert, zu gewährleisten.

Ähnliche Drogen

Ähnliche "Sofosbuvir" -Medikamente nach Struktur und aktiver Formel sind "Viropak", "Grateziano", "Hepcinat", "Hopetavir". Eine alternative Option für den therapeutischen Effekt ist Algeron; Altevir; Alfaron; "Asunaprevir"; "Daklataswir"; Ingaron; "Intron A"; Leifferon; "Ladipasvir"; "Moliksan"; "Neovir"; Pegasys; "Peginterferon"; "PegIntron"; "Realdiron"; "EU-Reaferon"; "Rebetol"; Ribavirin Meduna; Ribamidyl; "Roferon A"; "Sovriad"; "Ferrovir"; "Cycloferon."

Behandlung von Hepatitis C mit Daklutasvir und Sophosbuvir

Hepatitis C ist eine gefährliche Infektionskrankheit, die bei ausgedehnten Leberschäden und -entzündungen auftritt. Es kann durch direkten Kontakt mit dem Blut einer infizierten Person, mit medizinischen und kosmetischen Verfahren und auch durch Geschlechtsverkehr infiziert werden. Die Behandlung dieser Krankheit ist verlängert, es bedeutet, spezifische antivirale Medikamente zu nehmen. Sie sind teuer und die Wirksamkeit der Therapie hängt von der Regelmäßigkeit ihrer Anwendung und der Einhaltung anderer Empfehlungen ab. Die Behandlung von Hepatitis C mit Sofosbuvir und Daklatasvir ist ein bekanntes Schema, das für verschiedene Genotypen des Virus ein gutes Ergebnis liefert.

Was sind diese Vorbereitungen?

Originalpräparate zur Behandlung von Hepatitis C (Sovaldi und Daklinza) werden in den USA hergestellt. Sie zeigen hohe Effizienz, aber sie haben einen großen Nachteil. Aufgrund der hohen Kosten kann sich nicht jede infizierte Person einen vollständigen Behandlungszyklus leisten und Hepatitis loswerden.

Analoga der patentierten US-Heilmittel sind Sofosbuvir und Daklataswir. Sie werden in Indien hergestellt und enthalten identische Wirkstoffe. Solche Mittel nennt man Generika, also Analoga von Originalarzneimitteln. Sie bestanden alle notwendigen Kontrollen und haben Unterlagen, die ihre Qualität bestätigen. Ihr Auftreten auf dem Markt erlaubte vielen Patienten eine Qualitätstherapie ohne ernsthafte Nebenwirkungen und Komplikationen, die dazu beitrugen, Hepatitis C vollständig loszuwerden.

Zuvor wurde die Hepatitis-C-Behandlung mit Hilfe von Interferonen durchgeführt - Medikamenten, die im Kampf gegen eine Virusinfektion die Immunabwehr des Körpers aktivieren. Sie waren nicht sehr effektiv, sie hatten eine Reihe von Kontraindikationen und verursachten ernsthafte Auswirkungen. Das einzige, was die Patienten stimuliert, bessere Medikamente aufzugeben und die Wahl der Interferone zu stoppen, sind ihre niedrigen Kosten. Vorbereitungen Sofosbuvir, Daklatasvir und andere Generika haben sich gegen Virushepatitis bewährt und haben mehrere Vorteile:

  • haben minimale Nebenwirkungen;
  • gut verträglich, auch bei älteren Patienten;
  • haben eine höhere Wirksamkeit, die die Rate der antiviralen Therapie um 2-3 mal reduziert;
  • kann mit geschwächter Immunität und Komplikationen, einschließlich mit Zirrhose und HIV verwendet werden.

Der Therapieverlauf dauert mit seiner Anwendung nicht länger als 24 Monate und endet mit der Genesung. Bei komplizierten Formen und in Kombination mit anderen Pathologien (Zirrhose, HIV), ist die Behandlung länger, durch eine Kombination mehrerer spezifischer Wirkstoffe durchgeführt. Einer von ihnen ist Tabletten von Daklatasvir. Das Aussehen dieses Arzneimittels und die Bestimmung der Wirksamkeit einer Kombination von zwei Arzneimitteln erlaubt es vollständig, die Aufnahme von mehr toxischen Interferonen zu verweigern.

Schema der Verwendung von Generika für verschiedene Hepatitis-C-Genotypen

Das Schema der Behandlung von Hepatitis C mit Sofosbuvir und Daklatasvir kann je nach Genotyp des Virus und dem Vorliegen von Begleiterkrankungen unterschiedlich sein. Bei unkomplizierten Formen der Hepatitis ist es ausreichend, Sofosbuvir gemäß den Anweisungen zu nehmen. Der Therapieverlauf dauert 8 Wochen, danach zeigt eine wiederholte Analyse zur Bestimmung der Viruslast, dass die Konzentration des Erregers signifikant abgenommen hat. Einige Patienten schaffen es, die Krankheit während dieser Zeit vollständig loszuwerden, und in einigen Fällen manifestiert sich ein persistierendes Ergebnis nach einem Monat der Behandlung mit Sofosbuvir.

Vor Beginn der medikamentösen Therapie ist notwendig, den Genotyp des Erreger der Hepatitis C. Die Tatsache, um zu bestimmen, dass das Virus in Struktur und die Art der Auswirkungen auf die Leber des Patienten etwas anders. Sorten von Hepatitis-C-Virus - es Genotypen alles ihrer Freilassung 6. Die gefährlichste für die Person als Hepatitis C Genotyp 1, sein, da es am schwierigsten zu behandeln. Die häufigsten Sorten sind die Viren 2 und 3 des Genotyps.

Machen Sie diesen Test und finden Sie heraus, ob Sie Leberprobleme haben.

Behandlung des Virushepatitis C 1 -Genotyps

Patienten mit einem Genotyp erhalten eine Hepatitis-C-Behandlung mit Sofosbuvir und Ladipasvir sowie mit Daklatasvir, anderen Arzneimitteln und deren Kombinationen. In Abwesenheit von Komplikationen in Form von HIV dauert der Behandlungsverlauf 12 Wochen (3 Monate), danach geben die Patienten eine zweite Analyse. Bei HIV-Adhärenz kann die Therapie bis zu 24 Wochen dauern.

Sofosbuvir wird zur Behandlung des chronischen Hepatitis C 1 -Genotyps in folgenden Kombinationen empfohlen:

  • mit Ladypasvir oder mit Ladipasvir und Ribavirin;
  • mit Daklatasvir oder mit Daklatasvir und Ribavirin;
  • mit Simeprevir;
  • mit Ribavirin oder mit Ribavirin und Peginterferon.

Leberentzündung jeglicher Herkunft ist gefährlich für den Menschen. Wenn eine vorzeitige Behandlung der Krankheit zur Entwicklung von Zirrhose führen kann - der Ersatz von normalem Lebergewebe mit einer Bindegewebsnarbe. Ein solcher Zustand stellt nicht nur eine Bedrohung für das Leben dar, sondern erschwert auch die Behandlung von Virushepatitis. Bei kombinierten Leberentzündungen und Manifestationen von Leberzirrhose kann eines der Schemata von Sofosbuvir verwendet werden:

  • mit Ladypasvir oder mit Ladipasvir und Ribavirin;
  • mit Simeprevir oder mit Simeprivir und Ribavirin;
  • Ribavirin oder mit Ribavirin und Peginterferon.

Viele Patienten werden mehrere Jahre lang wiederholt behandelt. Es ist schwierig, ein geeignetes Therapieschema von Anfang an zu finden, insbesondere war es relevant, bevor Generika auf den Markt kamen. Sophosbuvir und seine Kombinationen werden in Ermangelung einer positiven Reaktion auf frühere Behandlungen für die Krankheit empfohlen. Der Kurs dauert 12 Wochen, das Medikament kann in solchen Kombinationen kombiniert werden:

  • mit Ladypasvir oder mit Ladipasvir und Ribavirin;
  • mit Simeprevir;
  • mit Ribavirin oder mit Ribavirin und Peginterferon.

Die gefährlichste Komplikation der infektiösen Entzündung der Leber ist HIV. Diese beiden Krankheiten manifestieren sich oft zusammen, und der Therapieverlauf wird langwierig sein. Die Behandlung mit bestimmten Medikamenten kann bis zu 24 Wochen dauern und ihre Wirksamkeit kann variieren. Sofosbuvir in dieser Situation kann wie folgt kombiniert werden:

  • mit Ladipasvir für 12 Wochen - 97% Wirksamkeit;
  • mit Daklataswir für 12 Wochen - Wirksamkeit von 97%
  • mit Ribavirin für 24 Wochen - Wirksamkeit bis zu 82%.

Der Genotyp 1 gilt als der gefährlichste, da viele Patienten das Virus auch nach einer Langzeitbehandlung nicht loswerden können. Der Erreger persistiert im Lebergewebe und provoziert periodisch eine Exazerbation der Krankheit. Die neue Generation von Medikamenten erwies sich jedoch als effektiver und die Heilungschancen in vielen Kombinationen erreichten bis zu 100%.

Schema der Therapie für den 2-Genotyp des Virus

2 Der Genotyp des Virus ist weit verbreitet. Es wird bei den meisten Patienten mit dieser Diagnose diagnostiziert. Für seine Behandlung ist Sofosbuvir wirksam in Kombination mit den folgenden Medikamenten:

  • mit Daklatasvir - mit einer 24-wöchigen Therapie ist die Wirksamkeit 100%;
  • mit Ribavirin - in der Behandlung mit einer Dauer von 12 Wochen ist die Wirksamkeit 94%;
  • mit Daklatasvir und Ribavirin - der Kurs dauert 24 Wochen, seine Wirksamkeit erreicht 100%.

Wenn dieser Hepatitis-Genotyp für die Therapie mit HIV kombiniert wird, wird eine Standardkombination von Sofosbuvira mit Daklatasvir verwendet. Wenn der Kurs 12 Wochen dauert, wird seine Wirksamkeit bis zu 88% betragen. Mit einer 24-wöchigen Behandlung wird seine Wirksamkeit bis zu 100% betragen.
Der zweite Genotyp ist relativ einfach zu behandeln. Die Schemata sind einfach und erfordern keine Interferone. Bei Komplikationen muss der Verlauf 2-fach verlängert werden, aber am Ende kann er den Erreger der Hepatitis vollständig beseitigen.

Die Verwendung von Arzneimitteln für Patienten mit dem Genotyp 3

Hepatitis C des 3-Genotyps ist eine der häufigsten. Für seine Behandlung versuchen Sie, die am wenigsten toxischen Mittel zu verwenden, aber mit ihrer geringen Wirksamkeit wird es notwendig, Interferone zu verschreiben. Diese Krankheit wird mit Standardkombinationen von Sofosbuvira behandelt:

  • mit Daklataswir (12 Wochen, 94%);
  • mit Ribavirin (24 Wochen, 100%);
  • mit Ribavirin und Peginterferon (24 Wochen, 100%).

Es gibt auch eine Methode zur Behandlung des Hepatitis-C3-Genotyps, wenn sich der zuvor verordnete Therapieverlauf als unwirksam erwiesen hat. Es wird Sofosbuvir und andere Drogen einschließen:

  • mit Ribavirin (24 Wochen, 85%);
  • mit Ribavirin und Peginterferon (12 Wochen).

3 Genotyp der Hepatitis C in Kombination mit Leberzirrhose oder HIV wird nach einem Schema behandelt - Sophosbuvir wird zusammen mit Ribavirin eingenommen. Der Verlauf der Therapie in beiden Fällen wird 24 Monate dauern, aber seine Wirksamkeit wird unterschiedlich sein. Mit Leberzirrhose erreicht die Wirksamkeit der Behandlung 86% und mit HIV - bis zu 91%.

Therapie des 4-Genotyps des Hepatitis-C-Virus

4 Genotyp wird sehr selten diagnostiziert. Das Virus ist schwierig zu behandeln, und das Therapieschema ist ähnlich den Prinzipien der Behandlung von Typ 1-Virus. Die Effizienz bei verschiedenen Systemen kann von 89 bis 100% reichen, was als ein gutes Ergebnis angesehen wird.

Bei unkomplizierter Hepatitis C werden folgende Kombinationen von Sofosbuvir verwendet:

  • mit Ladipasvir für 12 Wochen;
  • mit Ribavirin und Peginterferon für 12 Wochen;
  • mit Ribavirin - der Kurs dauert 24 Wochen.

Bei der Kombination von Virushepatitis-4-Genotyp mit Leberzirrhose kann eine der folgenden Kombinationen von Sofosbuvir ausgewählt werden;

  • mit Ladipasvir - 12 Wochen;
  • mit Ribavirin - 24 Wochen.

Bei der Diagnose dieser Art von viraler Leberentzündung wird Sophosbuvir zusammen mit HIV in Kombination mit anderen Arzneimitteln verabreicht:

  • mit Daklataswir - 12 Wochen;
  • mit Ribavirin und Peginterferon für 12 Wochen.

Bei Hepatitis C mit einer negativen Reaktion des Körpers des Patienten auf alle Therapien kann man Sofosbuvir und einen und die Medikamente anwenden:

  • mit Ladipasvir - 12 Wochen;
  • mit Ribavirin - 24 Wochen.

Kontraindikationen und Nebenwirkungen

Sofosbuvir und Daklatasvir sind relativ sichere Medikamente. Im Vergleich zu Interferonen, die bisher zur Behandlung der Virushepatitis eingesetzt wurden, können sie nahezu ohne Einschränkungen eingesetzt werden. Kontraindikationen für die Verwendung dieser Medikamente können sein:

  • Kinder unter 18 Jahren;
  • Dauer der Schwangerschaft und Stillzeit;
  • individuelle Unverträglichkeit einzelner Komponenten.

Nebenwirkungen mit der Selbstverwaltung von Sofosbuvir treten nicht auf. In der komplexen Behandlung mit mehreren antiviralen Mitteln kann der Patient Schwäche, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen erfahren. Im Vergleich zum therapeutischen Nutzen der Einnahme dieser Medikamente sollten Nebenwirkungen nicht als Grundlage für den Abbruch des Therapieverlaufs dienen.

Bewertungen über die Drogen

Die meisten Patienten wählen indische Drogen statt der ursprünglichen Drogen. Unter den wiedergefundenen - Menschen mit unterschiedlichem Geschlecht, Alter und sozialem Status. Sie nahmen Sofosbuvir oder eine Kombinationstherapie mit anderen Medikamenten ein. Bewertungen über diese Medikamente sind in den meisten Fällen positiv - ein Minimum an Nebenwirkungen, eine schnelle Wirkung, kein Rückfall.

Die Behandlung von Hepatitis C ist eine Kombination verschiedener Medikamente, die die Reproduktionsprozesse des Virus beeinflussen und die Immunität erhöhen. Es gibt 2 Kategorien von Medikamenten. Die erste davon ist Original Medikamente, sehr effektiv und sehr teuer. Die zweite Gruppe sind ihre Gegenstücke, oder Generika, die Sofosbuvir und Daklataswir einschließen. Der Behandlungsplan und die Dauer der Therapie können sich je nach Genotyp des Virus sowie dem Vorliegen von Begleiterkrankungen unterscheiden.

Medikamente Hepcinat mit Sofosbuvir von Hepatitis C

Präparate mit Sofosbuvir werden zu therapeutischen Zwecken in der chronischen Form von Hepatitis C verschrieben. Der Hauptbestandteil sind Kontraindikationen, daher ist es wichtig, vor der Einnahme die Gebrauchsanweisung zu lesen. Das Produkt kann sowohl in der Apotheke als auch über Distributoren gekauft werden. Laut den Bewertungen ist der Preis für spezialisierte Websites niedriger als im Einzelhandel.

Sofosbuvir - die Basis der antiviralen Therapie bei Hepatitis C

Sophosbuvir ist der Hauptwirkstoff der komplexen Therapie für Hepatitis C. Im Vergleich zu Analoga hat es weniger Nebenwirkungen. Es wird normalerweise in Kombination mit anderen antiviralen Immunmodulatoren verschrieben:

  • aufgrund der Kombination mit Lepidavir wurde es möglich, Virushepatitis des ersten Genotyps ohne die Verwendung von Alpha-Interferon zu behandeln;
  • in Kombination mit Ribavirin beeinflusst wirksam das Virus des 2., 3. Genotyps;
  • Bei einer Infektion mit 4 Genotypen wird eine Dreifachtherapie zusammen mit Ribavirin und Injektionen von Alpha-Interferon verschrieben.

Gehe zur Website des Anbieters

Sofosbuvir ist ein Inhibitor der RNA-Polymerase NS5B, hemmt die Replikation von viralen Zellen.

Preis und kaufen Sofosbuir

Die Apotheken in Moskau setzen in der Regel einen höheren Preis für das Medikament, und es ist profitabel, Sofosbuvir zu einem niedrigeren Preis zu kaufen und mit einer absoluten Garantie der Originalität bietet die offizielle Website des Herstellers.

Effektive Heilung für Hepatitis C mit Sofosbuvir Hepcinat ist seit kurzem für Kunden auf dem Territorium Russlands verfügbar. Diese Marke produziert ein Analogon, das auf dem gleichen Wirkstoff basiert. Generic wird in Indien mit den neuesten Technologien hergestellt. Hohe Qualität des Produkts wird durch moderne pharmazeutische Ausrüstung zur Verfügung gestellt.

Die offizielle Website der Marke bietet eine Möglichkeit:

  • Tabletten zu einem erschwinglichen Preis bestellen;
  • kaufe 100% Originalprodukt;
  • Lieferung in ein beliebiges Land, eine Region arrangieren;
  • einen Kauf ohne Zwischenhändler tätigen;
  • Lesen Sie die Gebrauchsanweisung.

Die Wirksamkeit der Medikamentenexposition ist nur dann gewährleistet, wenn der gesamte Behandlungsverlauf abgeschlossen ist. Die Verwendung von Komplexen, die den Wirkstoff Sofosbuvir enthalten, ist eine notwendige, aber kostspielige therapeutische Maßnahme.

Alternative Lösung - die Aufnahme von Generika.

Indiens größter Produzent NATCO PHARMA LIMITED produziert im Gegensatz zu ägyptischen, chinesischen Pharmaunternehmen erschwinglichere und lizenzierte Medikamente mit ähnlicher Zusammensetzung und ähnlichem Wirkmechanismus auf dem Pharmamarkt.

Wie viel ist Sofosbuvir?

Die Kosten für ein Paket Sofosbuvira - etwa 600 y. E. Sofosbuvir in der generischen Zusammensetzung - bis zu 15 Tausend Rubel. Beim Kauf von 3 oder mehr Paketen wird ein Rabatt gewährt.

Bei Patienten, bei denen F1-F3 diagnostiziert wurde, beträgt der vollständige Behandlungszyklus 90 Tage (mindestens 3 Gläser des Arzneimittels bei einer Dosierung von 400 mg) mit F4-180-6-7 Gläsern. Wenn das vorherige Schema unwirksam ist, beträgt die Dauer der wiederholten Therapie sechs Monate.

Was kostet Hepcinat-LP?

  • Moskau - 15000 Rubel.
  • St. Petersburg - 15000 Rubel.
  • Chabarowsk - 15000 Rubel.
  • Jekaterinburg - 15000 Rubel.
  • Ukraine, Kiew - 6420 UAH.
  • Dnepropetrowsk - 6420 UAH.
  • Minsk - 490 Bel. Rubel.
  • Almaty - 80900 Tenge.

Gehe zur Website des Anbieters

Kommentare des Arztes

Laut zahlreichen Bewertungen von Ärzten, die an der Behandlung von Hepatitis beteiligt sind, gilt Sofosbuvir als eines der besten und wirksamsten Medikamente, die zur Heilung der Krankheit beitragen.

Trotz der hohen Wirksamkeit der Kombination von Sofosbuvir und Daklatasvir - Inhibitoren bzw. NS5B und NS5A haben sie schwerwiegende Nebenwirkungen. Und wenn sich die erste Komponente um ihre Mindestmenge unterscheidet, dann muss man mit der zweiten sehr vorsichtig sein. Die Droge der indischen Herstellung Helcinat ist die sicherste und gleichzeitig wirksamste unter den anderen. Es ist bemerkenswert, dass die Wirksamkeit der Therapie weitgehend von der Richtigkeit des gewählten Schemas der Einnahme von Medikamenten abhängt.

Edward Vladimirovich, ein Hepatologe (Therapeut)

Ich stimme den Meinungen von Spezialisten zu, die Sofosbuvir bei Patienten mit Hepatitis C verschreiben. Das Medikament blockiert den Mechanismus der Verbreitung des Virus. Bei regelmäßiger Anwendung in einer Dosierung von 400 mg wird in der ersten Woche nach Beginn der Behandlung eine klinische Besserung festgestellt.

Igor Dmitrijewitsch, Spezialist für Viruserkrankungen

Patientenberichte über Sofobuvir

Jeder, der diese Krankheit erlebt hat, kann in einem thematischen Forum über Hepatitis C interessante Informationen und echte Meinungen von Patienten mit ähnlicher Diagnose finden.

Als ich das Urteil der Ärzte hörte, geriet ich in Panik. Nach einiger Zeit habe ich im Internet mehrere Menschen gefunden, die an der gleichen Krankheit erkrankt sind, nach dem Gespräch etwas beruhigt. Ich lese viel zu diesem Thema. Ein erfahrener Hepatologe verordnete mir die Behandlung mit Sofosbuvir mit Ladipasvir. Einen Monat später nahm ich die Tests erneut. Indikatoren haben sich verbessert. Sie erhielt weitere 2 Monate. Bei einer Untersuchung fand ich heraus, dass ich gesund war. Danke, dass es vernünftige Ärzte und erschwingliche Medikamente wie Hepcinat gibt.

Karina, 32 Jahre alt, Nowosibirsk

Hepatitis ist eine Krankheit, die eine Person langsam tötet. Leider habe ich das an meinem eigenen Beispiel erfahren. Während der Behandlung verständigte er sich mit unglücklichen Brüdern. Ich diskutierte die Preise für antivirale Medikamente und war froh, dass mein Arzt mich zu einem angemessenen Preis abholte. Generika Hepcinat bekannte Arzneimittel sind viel billiger als beworbene Tabletten. Antivirale Therapie ist teuer, aber das Leben ist unbezahlbar.

Gennady, 47 Jahre, Sankt Petersburg

Berichte von denen, die sich von verschiedenen Genotypen der Hepatitis erholt haben, argumentieren, dass die indischen Analoga antiviraler Medikamente im besten Verhältnis von Preis und Qualität differieren.

Gebrauchsanweisung für Sofosbuvira

Sophosbuvir ist ein starker Wirkstoff mit Kontraindikationen und unterschiedlicher Zusammensetzung, daher wird die Einnahme ausschließlich zum Zweck des behandelnden Arztes in strikter Übereinstimmung mit der Gebrauchsanweisung durchgeführt.

Hepcinat Sofosbuvir, abhängig von der Klassifizierung des Virus, ist kombiniert mit:

Die Behandlung erfolgt nach dem Schema, individuell ausgewählt, abhängig von:

  • viraler Genotyp;
  • Vorhandensein von Begleitpathologien;
  • zuvor verwendete Drogen.

In der Verpackung jeder Droge gibt es eine Instruktion in Russisch, wo es alle Informationen bezüglich der Merkmale der Anwendung gibt. Das Standardschema ist eine tägliche 400 mg Tablette zu den Mahlzeiten. Es wird empfohlen, es mit sauberem Wasser zu waschen.

Es ist verboten, während der Schwangerschaft ein Arzneimittel gegen Hepatitis einzunehmen.

Kontraindikationen

Sofosbuvir ist ein potentes Medikament, das Tausenden von Menschen hilft, Hepatitis zu überwinden. Es wurden jedoch noch keine Studien durchgeführt, die die Wirkung der Substanz auf Kinder, schwangere Frauen und Frauen während der Stillzeit untersuchen. Es ist nicht erlaubt, das Medikament gleichzeitig mit Alkohol zu verwenden. Es wird auch nicht empfohlen, die Methode mit Telaprevir, Boceprevir zu kombinieren.

Die wichtigsten Kontraindikationen:

  • Kinder unter 18 Jahren;
  • Schwangerschaft;
  • Stillen.

Vor Beginn der Therapie ist es oft notwendig, zusätzliche Tests durchzuführen, um den Status einzelner Organe, interner Systeme, zu überprüfen.

Nebenwirkungen

Sofosbuvir ist eines der sichersten Arzneimittel mit nachgewiesener therapeutischer Wirksamkeit. Dies kann durch die Statistik der Erholung nach der Einnahme beurteilt werden. Der Unterschied zwischen den Mitteln besteht darin, dass die Nebenwirkung in der Regel nicht die Substanz selbst ist. Verschlechterung des Wohlbefindens führt den Rest der Komponenten, die in dem Komplex enthalten sind, mit sich.

Bei medikamentöser Therapie können folgende Nebenwirkungen auftreten:

  • Migräne;
  • Schläfrigkeit;
  • unmotivierte Müdigkeit.

Wie man eine Fälschung unterscheidet

Im Zusammenhang mit der Nachfrage, erklärt durch die hohe Prävalenz der Krankheit, wurde Sofosbuvir oft geschmiedet. Skrupellose Händler unter dem Deckmantel von Medikamenten verkaufen ein minderwertiges Produkt, dessen Wirksamkeit mit dem Placebo-Effekt verglichen werden kann. Um eine Fälschung zu vermeiden, die gesundheitsschädlich sein kann, muss das Vorhandensein von Unterscheidungsmerkmalen auf der Verpackung überprüft werden. Hepcinat besitzt:

  1. Ein schlichter Druck auf der Vorderseite der Box, spürbar bei Berührung.
  2. Ein spezieller digitaler Code, neben dem Informationen über das Herstellungsdatum, das Verfallsdatum, die Chargennummer gedruckt werden (die Daten auf der Verpackung und der Bank müssen vollständig übereinstimmen).
  3. Versiegelt mit einem Folienhals mit einer schützenden Inschrift.
  4. Branded holographic Bild des Logos mit dem Namen des Herstellers NATCO, wenn die Änderung des Blickwinkels zu HEPCINAT ändert.
  5. Hologrammaufkleber auf der äußeren Verpackung, der vor dem Öffnen schützt.

Wenn Sie auf die oben genannten Zeichen achten, können Sie das Original leicht von gefälschten Produkten unterscheiden.

Angabe und Wirksamkeit der Anwendung

Zubereitung Sofosbuvir als Hauptkomponente einer komplexen antivirale Therapie für chronische Hepatitis C. zugeordnet Die Effizienz der Behandlung von Virus Gehören Genotyp 1, 2, 3, 4-ten-Typs.

Die Vorteile der Verwendung des NS5B-RNA-Polymerase-Inhibitors umfassen:

  • die Möglichkeit, diese Diagnose bei Patienten mit positivem HIV-Status zu behandeln;
  • Verkürzung der Dauer des Drogenkonsums;
  • hohe Raten der virologischen Resistenz.

Um in der antiviralen Therapie erfolgreich zu sein, ist es notwendig, einen ursprünglichen Komplex zu kaufen, strikt nach dem Schema der Aufnahme zu folgen, folgen Sie medizinischen Empfehlungen.

Zusammensetzung und pharmakologische Eigenschaften

Das Original Hepcinat, hergestellt in Indien, ist mit einer detaillierten Beschreibung des Arzneimittels bemannt. Die Zusammensetzung des antiviralen Medikaments umfasst:

  • Wirkstoff Sofosbuir - 400 mg;
  • Hilfskomponenten.

Die Tablette hat einen bitteren Geschmack.

Die Basis der Behandlung ist die Blockierung der Polymerase, die für die Replikation viraler Zellen notwendig ist. Aufgrund des depressiven Mechanismus ist es möglich, das Hepatitis-Virus zu zerstören.

Analoga

Sophosbuvir ist ein hochwertiges Generikum von Sowaldi. Das antivirale Mittel wurde vor einigen Jahren in Russland verfügbar. Der günstigste Preis von Hepcinat ist bei den offiziellen Vertretern des Herstellers erhältlich. Es gibt Analoga, die im Kampf gegen Hepatitis weit verbreitet sind:

Jeder Komplex ist wirksam für verschiedene virale Genotypen.

Das Schema der Behandlung von Hepatitis C verschiedener Genotypen

Die Erkennung von HCV war erst in den neunziger Jahren des 20. Jahrhunderts möglich, wurde aber noch nicht ausreichend untersucht.

Es ist bekannt, dass Nukleotide in der Virus-RNA in verschiedenen Sequenzen angeordnet sein können, wobei 11 Genotypen gebildet werden, von denen 6 zur Entwicklung der Krankheit führen können. Darüber hinaus kann jeder Genotyp mehrere Subtypen bilden. Genotypen werden mit Zahlen von 1 bis 6 (Genotyp 1, Genotyp 2, Genotyp 3) und Subtypen mit lateinischen Buchstaben (1a, 1b, 1c) bezeichnet.

Grundsätzlich werden (in 70% der Fälle) die Genotypen 3, 2 und 1 des Herpesvirus diagnostiziert. Sie sind auf der ganzen Welt verteilt. Die Genotypen 4, 5 und 6 kommen hauptsächlich in Afrika, Südostasien und im Nahen Osten vor. Statistischen Daten zufolge sind in letzter Zeit Fälle der Diagnose des Hepatitis C 4 -Genotyps in Russland häufiger geworden.

In der Regel Diagnose von Hepatitis C, nicht den Genotyp des Virus angeben. Aber um das richtige Behandlungsschema auszuwählen, muss man die genomische Sequenz des Erregers kennen. Zu diesem Zweck wird der Patient auf einen Enzymimmunoassay oder eine Polymerase-Kettenreaktion hingewiesen.

In den meisten Fällen wird das Virus durch das Blut übertragen. Zur gleichen Zeit ist der kleinste Blutstropfen, der auf der Nadel oder einem anderen Instrument zurückbleibt, um den Körper zu infizieren, ausreichend. Bis vor kurzem waren die meisten Risikogruppen Drogenabhängige. Jetzt kann sich jede Person auch bei einem Zahnarztempfang, in einem Maniküre-Raum oder einem Tattoo-Studio infizieren, wenn die Mitarbeiter Fahrlässigkeit zulassen und die Werkzeuge nicht nach den festgelegten Regeln verarbeiten.

Daher hat sich das Virus in letzter Zeit in der ganzen Welt verbreitet und bedroht die epidemiologische Situation. Nach Angaben der WHO sind weltweit über 150 Millionen Menschen mit dem Hepatitis-Virus infiziert.

Was ist gefährlich für Hepatitis C?

Die Heimtücke des Virus besteht darin, dass es sich lange Zeit in der Leber vermehren und es allmählich zerstören kann, ohne sich selbst zu verraten. Daher wird Hepatitis in den meisten Fällen nur dann diagnostiziert, wenn die Leberläsionen zu weit gehen, weshalb das Virus als "sanfter Killer" bezeichnet wird. Die ersten Anzeichen der Krankheit werden frühestens 1,5 Monate nach der Infektion festgestellt.

Außerdem kann das Virus während der Replikation mutieren, wodurch es der Immunität des Menschen und den Auswirkungen vieler Medikamente erfolgreich widerstehen kann. Nach der Zerstörung einer Untergruppe wird das Arzneimittel gegenüber der anderen gebildeten Untergruppe unwirksam gemacht.

Eine weitere Gefahr, die von dem Virus herrührt, ist die Entwicklung von Zirrhose oder Leberkrebs, die ohne Therapie zum Tod führt.

Behandlung von Hepatitis C mit traditionellen Methoden

Bis vor kurzem wurde Hepatitis mit Interferon behandelt und mit Ribavirin kombiniert. Aber mit Hilfe einer ähnlichen Behandlung mit Hepatitis C war es möglich, die Krankheit nur in 50% der Fälle zu besiegen. Darüber hinaus, Menschen eine Krankheit loszuwerden, erwarb Menschen viele andere Probleme, die aufgrund von Nebenwirkungen von Drogen entstanden. Das Haar begann abzufallen, Anämie entwickelte sich, es kam zu Störungen in der Funktion der Schilddrüse, der mentale Zustand verschlechterte sich, Depressionen wurden festgestellt, das Immunsystem wurde geschwächt.

Um die Aktivität des Körpers zu normalisieren, unterzogen sich die Menschen einer zusätzlichen Behandlung, was neue Geldkosten und viel Zeit erforderte. Aber das ist nicht alles. Einige Leute fanden nach einer Weile, dass der Sieg unvollständig war, und die Krankheit kehrte wieder zurück.

Behandlung von Hepatitis mit Nezinterferonovoy Therapie

Bis vor kurzem galt Hepatitis C als unheilbare Krankheit. Die Patienten mussten während ihres gesamten Lebens antivirale Medikamente einnehmen, um die Reproduktion des Virus zu kontrollieren. Aber dank der Entstehung des globalen Markts von hemmenden Medikamenten einer neuen Art (Sofosbuvir, Ledipasvira, Daklatasvira), die von der WHO bestätigt, war es möglich, 95% der Wirksamkeit der Therapie zu erzielen. Nach dem Verlauf der Therapie tritt kein Rückfall auf. Es ist auch nicht möglich, erneut zu infizieren. Nebeneffekt ist unbedeutend. Kontraindikationen sind minimal.

Helfen Sie Drogen und jenen Menschen, die zuvor den Verlauf der Interferontherapie durchgemacht hatten, aber nicht das gewünschte Ergebnis erzielt haben. Dank innovativer Medikamente haben viele Patienten, die als unheilbar gelten, die Chance auf ein erfülltes Leben.

Direkte Arzneimittel konnten nicht nur die Wirksamkeit der Behandlung erhöhen, sondern auch ihre Dauer verkürzen. Zuvor dauerte die Behandlung mindestens ein Jahr. Jetzt sind es 12 Wochen.
Aber für die vollständige Wiederherstellung ist es notwendig, streng an das empfohlene Regime für die Behandlung von Hepatitis C zu halten.

Die höchste Wirksamkeit der Behandlung des 3-Genotyps des Hepatitis-C-Virus Das Hepatitis-C-Virus des Genotyps ist am anfälligsten für die Therapie. Besonders schwierige Therapie mit der Verschreibung der Krankheit (mehr als 5 Jahre). Die Wirksamkeit der Behandlung wird auch durch die virologische Belastung (die Anzahl der Viren im Körper), den Grad der Leberschädigung, das Vorhandensein von Begleiterkrankungen, insbesondere Zirrhose, Onkologie und HIV-Infektion beeinflusst.

Im Kampf gegen das Virus, insbesondere wenn Genotyp 3 diagnostiziert wird, ist eine komplexe Therapie erforderlich. Aber wenn der Patient eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber einem bestimmten Medikament hat, dann muss man auf Monotherapie zurückgreifen, was die Wirksamkeit der Behandlung signifikant reduziert.

Das Behandlungsschema für Hepatitis C wird in Abhängigkeit vom Genotyp des Virus ausgewählt, Status einer Leber (Fibrose und Zirrhose), die Anwesenheit von Co-Infektion, und davon, ob die Person übergibt die erste Therapie oder bereits erfolglose Behandlung Erfahrung. Die Dauer der Behandlung hängt auch von diesen Faktoren ab.

Wenn Genotyp 1 diagnostiziert wird, wird Sofosbuvir mit Ladipasvir oder Dactalasvir kombiniert. Die Dauer des Therapieverlaufs beträgt 12 Wochen. Im Genotyp 1a wird empfohlen, den Behandlungsverlauf unabhängig von der Anamnese des Patienten 2-mal zu verlängern. Bei der Behandlung von Hepatitis C 1b in Fibrose 0-2 Grad, wird die Kombination von Sofosbuvir mit Dactalasvir oder Ladipasvir für 12 Wochen empfohlen. Wenn Fibrose Stadium 3-4 erreicht oder eine Zirrhose vorliegt, verdoppelt sich die Dauer des Therapieverlaufs.

Bei der Behandlung von Virushepatitis C ist es, wenn es durch Genotyp 2 verursacht wurde, nicht notwendig, Lepidavir zu haben. In Übereinstimmung mit dem Schema wird Sofosbuvir in Verbindung mit Dactalasvir verwendet. Patienten mit einer Fibrose von 3-4 Grad oder mit Zirrhose müssen 24 Wochen lang Medikamente einnehmen.

Zur Behandlung der 3 Genotypen des Virus, wie beim Genotyp 1, wird eine Kombination von Sofosbuvira mit Ladipasvir oder mit Dactalasvir verwendet.

Im Genotyp 4 ist die Kombination von Sofosbuvir mit Ladipasvir und Dactalasvir hochwirksam, selbst wenn Patienten eine Zirrhose haben.

Original Drogen sind sehr teuer. Daher können nur wenige sie kaufen. Daher begann die Produktion von billigen Generika in Indien. Ihre Kosten sind viel niedriger im Vergleich zu Markenmedikamenten, und die Wirksamkeit ist die gleiche.

Im freien Verkauf in Russland gibt es noch keine indischen Generika. Aber Sie können sie immer auf der Website Sofosbuvir kaufen. Rus.

Wenn Sie weitere Fragen haben, rufen Sie uns an, und unsere Berater werden Ihnen umfassende Informationen über die Behandlungsregime für alle Genotypen von Hepatitis C geben.

Das wirksamste Behandlungsschema für alle Genotypen 1 bis 6: SOFOSBUVIR + VELPATASVIIR

Wie man die indische Droge "Sofosbuvir" von der Hepatitis C nimmt

Die Bewertungen der Patienten zu diesem Medikament verdienten einfach hervorragend. Die Analysen beim Patienten können sich in einigen Wochen nach Beginn seiner Aufnahme verbessern. Selbstmedikation mit der Verwendung von "Sofosbuvir" kann natürlich in keinem Fall erfolgen. In bestimmten Situationen kann dies sogar zum Tod führen.

Die Medizin ist wirksam, aber sie hat einen wesentlichen Nachteil - einen hohen Preis. Gebrauchsanweisung "Sofosbuvir" ist einfach und es hilft gut. Aber dieses Medikament kostet etwa 25 Tausend Rubel. für 28 Tabletten. Der Hauptweg seiner Anwendung wird von uns in allen Einzelheiten betrachtet. Es dient jedoch ausschließlich zu Informationszwecken. Nehmen Sie dieses Medikament nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein.

Wie funktioniert Sofosbuvir?

Beim Eintritt in den menschlichen Körper wirkt dieses Arzneimittel direkt auf das Hepatitis-C-Virus selbst. Der Wirkstoff "Sofosbuvir" unterdrückt lediglich die Fähigkeit des letzteren, sich zu vermehren. Das Hepatitis-Virus kann seine eigene RNA nicht in Gegenwart von Blut im Blut kopieren.

Verwenden Sie dieses Tool kann verwendet werden, um I, II, III und IV Genotyp des Virus zu behandeln. Zuvor wurden in den letzten beiden Fällen zusätzlich Interferon-Injektionen appliziert. Mit dem Aufkommen solcher Drogen wie "Daklatosvir" und "Ladipasvir" ist die Notwendigkeit dafür jedoch verschwunden. Jetzt, in Kombination mit Sofosbuvir, verwenden Ärzte diese Medikamente. Nebenwirkungen, im Gegensatz zu Interferon, geben sie praktisch nicht.

Gebrauchsanweisung

Dieses Medikament wird von Ärzten an Patienten in der Regel in Höhe von einer Tablette pro Tag (40 mg) verschrieben. Am besten nehmen Sie das indische Präparat "Sofosbuvir" von Hepatitis C, während Sie mit Wasser essen. Kauen Tabletten Ärzte nicht empfehlen. Der Geschmack dieser Medizin ist sehr bitter. Saft, Tee und andere Getränke zum abwaschen der Droge Ärzte beraten auch nicht.

Nehmen Sie diese Tabletten daher einmal täglich ein. Die Dauer der Behandlung mit ihrer Verwendung hängt vom Grad der Entwicklung der Krankheit und ihrem Genotyp ab.

Das Medikament "Sofosbuvir": Behandlungsregime

Zusätzlich zu "Daklatosvir" und "Ladipasvir", in Kombination mit dem Medikament "Sofosbuvir" können Drogen wie verwendet werden:

Die Behandlung wird jeweils vom Arzt individuell ausgewählt. Seine Wirksamkeit hängt hauptsächlich davon ab, wie korrekt der Komplex der Medizin vom Arzt gewählt wird. Die Dosierungen und die Häufigkeit jedes einzelnen Supplements werden vom Arzt individuell festgelegt. Bei der Behandlung von "Sofosbuvir" "Daklatosvir" schreiben die Ärzte beispielsweise einmal täglich 60 mg in einer Tablette.

Der Verlauf der Behandlung mit Leberzirrhose oder HIV oder ohne sie dauert meistens 12 Wochen. Mit dem Genotyp zwei, wenn mit dem Medikament "Sofosbuvir" Medikament "Ribavirin" verwendet wird dieser Zeitraum bis 24 Wochen verlängert. Praktisch für alle anderen Kombinationen in diesem Fall beträgt der Kurs 12 Wochen. Das gleiche Schema wird für die Genotypen III und IV verwendet. Die einzige Sache, in letzterem Fall, ordnen Ärzte manchmal Patienten ein komplexes "Sofosbuvir" + "Ladipasvir" zu. In diesem Fall dauert der Behandlungszyklus mit Genotyp IV wahrscheinlich 24 Wochen.

Aufrechterhaltung der Funktion der Leber

Nach Ermessen des Arztes können Medikamente, die die Leber unterstützen, auch für die Behandlung mit dem indischen Präparat "Sofosbuvir" mit Hepatitis C verschrieben werden. Es kann zum Beispiel "Ademetionin" oder "Sirepard" sein. Meistens werden dem Patienten leberunterstützende natürliche Präparate verschrieben, die auf der Basis von pflanzlichen Rohstoffen oder Bestandteilen tierischen Ursprungs hergestellt werden.

BEHANDLUNG VON SOFOSBUIVIR

Sofosbuvir ist ein antivirales Medikament der direkten Wirkung einer neuen Generation.

EMPFEHLUNGEN ZUR BEHANDLUNG DER HEPATITIS VON 2016

Es ist ein Inhibitor der NS5B-RNA-Polymerase. Das Arzneimittel erlaubt es dem Virus nicht, sich zu vermehren und durch Kopieren seiner RNA zu entwickeln.

Im Gegensatz zu antiviralen Medikamenten des alten Typs, Sofosbuvir Es wirkt nur auf das Hepatitis-C-Virus und verhindert, dass sich das Virus im Blut vermehrt. Für die Behandlung der chronischen Hepatitis C ist es notwendig, Sofosbuvir mit anderen antiviralen Mitteln zu kombinieren. In Abhängigkeit von der vorherige Behandlung, die Anwesenheit oder Abwesenheit von Leberschäden, der Genotyp des Virus, kombiniert mit Daklatasvirom Droge, Ribavirin oder Intereferonom Simeprevirom. Das Behandlungsschema wird individuell für jeden Patienten erstellt. Sofosbuvir darf Patienten mit HIV-Infektion verabreicht werden. Um die Behandlung richtig anzugehen, müssen Sie wissen, wie Sie Sofosbuvir einnehmen.

Sofosbuvir ist nicht zur Monotherapie bestimmt, es kann nur in Kombination mit anderen antiviralen Wirkstoffen angewendet werden. Das Medikament erschien 2013 auf dem Markt. Das Medikament hat eine geringe Anzahl von Nebenwirkungen. Aber im Vergleich zu anderen Mitteln von Hepatitis C wird das Behandlungsschema von Sofosbuvir von Patienten unterschiedlichen Alters perfekt toleriert. Mit Sophosbuvir können Sie die Behandlungsdauer um das Zwei- bis Dreifache verkürzen, was die Effizienz erheblich steigert. In den meisten Fällen hilft das Medikament, das Interferon aus der Liste der notwendigen Medikamente zu entfernen. Peginterferon war lange Zeit der Hauptvertreter für die Behandlung der chronischen Hepatitis C. Aber die Nebenwirkungen zwangen viele Menschen, die Behandlung abzubrechen.

Im Jahr 2013 wurde das Medikament in den USA zur Behandlung von chronischer Hepatitis C zugelassen. Kurz nach den erfolgreichen klinischen Studien wurde die Europäische Vereinigung für das Studium der Leberkrankheiten gemacht Sofosbuvir führenden Medikament gegen Hepatitis C. Ersten Sofosbuvir in der Kombinationstherapie mit Ribavirin zugelassen für den zweiten und dritten Genotyp, und in einer kombinierten Therapie mit pegyliertem Interferon und Ribavirin für den ersten und vierten Genotyp. Aber im Jahr 2014, nach dem Erscheinen von Daklataswir und Ladispavir, verschwand der Bedarf an Interferon fast vollständig. Die Kombination von Sofosbuvira mit Ladipasvir oder Daklatasvir zeigt eine erstaunliche Wirksamkeit sogar in Gegenwart von Zirrhose.

Die Weltgesundheitsorganisation hat Sofosbuvir in die Liste der unentbehrlichen Medikamente aufgenommen.

Das empfohlene Behandlungsschema für jeden Genotyp:


EASL 2016 Richtlinien für das Management von HCV-Monoinfektion oder HIV / HCV-Co-Infektion bei Patienten ohne Zirrhose, einschließlich zuvor unbehandelter Patienten und Patienten, bei denen ein virologisches Versagen mit pegylierter Interferon- und Ribavirin-Therapie auftrat.

EASL 2016 Richtlinien für das Management von HCV-Monoinfektion oder HIV / HCV-Co-Infektion bei Patienten mit kompensierter Zirrhose (Child-Pugh-Klasse A), einschließlich zuvor unbehandelter Patienten und Patienten, die ein virologisches Versagen mit pegylierter Interferon- und Ribavirin-Therapie erfahren hatten

*** - in Gegenwart von Prädiktoren für eine schlechte Reaktion - 24 Wochen in Kombination mit Ribavirin;
RBV-Ribavirin;

Wie funktioniert Sofosbuvir?

Sofosbuvir wirkt gezielt, punktuell gegen das Hepatitis-C-Virus, der Wirkstoff des Medikaments unterdrückt das Virus und verhindert so dessen Vermehrung. Ohne die eigene RNA zu kopieren, ist das Hepatitis-C-Virus nicht zur Replikation fähig (Multiplikation).

Wirksamkeit der Droge

Sofosbuvir bestimmt für die Behandlung des ersten, zweiten, dritten und vierten C-Virus-Hepatitis-Genotyp Mit dem Aufkommen Daklatasvira Ledipasvira und dem ersten und vierten Genotyps die Notwendigkeit für Injektionen von Interferon eliminierte. Antivirale Medikamente der neuen Generation sind viel effektiver als alte Behandlungsmethoden. Sie ermöglichen eine fast 100% ige Wirksamkeit auch bei Zirrhose oder HIV-Infektion. Sofosbuvir hat die Behandlungsdauer signifikant verkürzt - jetzt sind es 12 Wochen. In einigen Fällen kann es bis zu 24 Wochen dauern (maximale Behandlungsdauer).

Die Medizin hat viele Vorteile. Im Gegensatz zu Interferon ist es eine Pille. Das Medikament wird einmal täglich eingenommen und verursacht fast keine Nebenwirkungen. Von den Nebenwirkungen können Kopfschmerzen, leichte Müdigkeit und Schläfrigkeit bemerkt werden. Zusammen mit Dutzenden von schmerzhaften Folgen der Einnahme von Interferon sind diese Nebenwirkungen unsichtbar.

Nach erfolgreich klinische Versuche Das neue Medikament hat das Behandlungsschema für chronische Hepatitis C auf der ganzen Welt völlig verändert. Jetzt haben Patienten mit Hepatitis C die Möglichkeit für eine bequeme und wirksame Behandlung ohne Nebenwirkungen.

Die Tabletten Sofosbuwira stoppen die Vermehrung des Virus in der Leber. Einige Patienten erhalten nach vier Behandlungswochen eine anhaltende virologische Reaktion.

Klinische Studien zeigten eine hohe Wirksamkeit des Medikaments gegen das Hepatitis-C-Virus, wobei verschiedene Kategorien von Patienten an den Studien teilnahmen. Unter ihnen waren Menschen, die zum ersten Mal behandelt wurden, Patienten mit negativer Therapieerfahrung, Patienten mit verschiedenen Leberläsionen und einer damit verbundenen HIV-Infektion. Alle Gruppen zeigten hervorragende Ergebnisse - eine stabile virologische Reaktion wurde bei 95% der Teilnehmer aller Kategorien beobachtet.

Wie richtig Sofosbuvir einzunehmen

Sofosbuvir wird einmal täglich für eine Tablette (400 mg) eingenommen. Die Tablette hat einen bitteren Geschmack, daher ist es nicht empfehlenswert zu kauen. Nehmen Sie das Medikament während einer Mahlzeit mit ausreichend Wasser ein. Es ist besser, die Medizin mit gewöhnlichem Wasser zu trinken, und nicht mit Tee, Saft oder anderen Getränken.

Sophosbuvir Behandlungsschema für jeden Genotyp des Virus gemäß der Veröffentlichung hcvsvrpredictor.liverdoc.com

Wir präsentieren Ihnen die Behandlungspläne für chronische Hepatitis C, die von der Europäischen Gesellschaft zur Erforschung von Lebererkrankungen zugelassen sind. Diese Information dient nur zu Informationszwecken. Dies ist kein Anruf zu sich selbst. Chronische Hepatitis C sollte unter Aufsicht eines kompetenten Spezialisten behandelt werden. Eine geeignete Behandlung in Ihrem Fall wird helfen, einen qualifizierten Hepatologen oder Spezialisten für Infektionskrankheiten auszuwählen, unter Berücksichtigung der individuellen Eigenschaften des Organismus und des Krankheitsverlaufs.

Um den ersten Genotyp des Hepatitis-C-Virus zu behandeln, wurde eine Kombination von Sofosbuvira mit Daklataswir, Ladipasvir, Ribavirin, Symeprevir und Peginterferon. Die Wirksamkeit der Behandlung hängt von der Kombination antiviraler Medikamente ab. Zeigte die höchste Effizienz des Behandlungsregimes mit Sofosbuvir und Daklatasvira und Sofosbuvir Ledipasvira, Sofosbuvir, Daklatasvira und Ribavirin Sofosbuvir, Ribavirin und Ledipasvira. Eine Vielzahl von Behandlungsregimen ermöglicht Ihnen, die optimale Therapie für verschiedene Patientengruppen zu wählen. Zwölf Wochen Therapie reichen aus, um den ersten Genotyp ohne Leberläsionen und Koinfektionen zu behandeln. In einigen Fällen, zum Beispiel HIV-infiziert, kann es notwendig sein, die Therapie auf 24 Wochen zu verlängern.

Behandlungsschema für den ersten Genotyp:

Das optimalste Behandlungsregime für den zweiten Genotyp des Hepatitis-C-Virus ist die Kombination von Sofosbuvira mit Daklatasvir. Für HIV-infizierte Patienten und Patienten mit Leberzirrhose wird eine Kombination von Sofosbuvira und Ribavirin verwendet.

Behandlungsschema für den zweiten Genotyp:

Für die Behandlung des dritten Genotyps wird die Kombination von Sofosbuvira und Daklataswir am häufigsten für zwölf Wochen und die Kombination von Sofosbuvir mit Ribavirin für vierundzwanzig Wochen verwendet. Bei einer negativen Reaktion auf die Therapie ist es möglich, Peginterferon zu verwenden.

Behandlungsschema für den dritten Genotyp:

Das Prinzip der Behandlung des vierten Genotyps des Hepatitis-C-Virus ist dem Prinzip der Behandlung des ersten sehr ähnlich. Patienten mit HIV-Infektion zeigen nicht immer eine Kombination mit Daklatasvir, die am häufigsten verschriebene Therapie ist Ribavirin und Sophosbuvir.

Behandlungsschema für den vierten Genotyp:

Nach Ermessen des Arztes wird jedes Schema hinzugefügt Hepatoprotektor um die Leberfunktion zu erhalten und Toxine zu neutralisieren. Die Verweigerung von Alkohol und Compliance ist zwingend erforderlich spezielle Diät.

Mit welchen Medikamenten kann Sofosbuvir nicht eingenommen werden

Es wird nicht empfohlen, Sofosbuvir mit Telaprevir und Boceprivir zu teilen.

Wer sollte Sofosbuvir nicht nehmen?

Sofosbuvir ist nicht erlaubt für Kinder unter 18 Jahren, Schwangere, Stillende, mit individueller Unverträglichkeit. Für die oben genannten Kategorien von Patienten wurden keine Studien durchgeführt, so dass die Behandlung noch nicht genehmigt wurde. Menschen über 65 Jahren können das Medikament ohne Dosisanpassung einnehmen.

Nebenwirkungen

Sofosbuvir hat keine starken Nebenwirkungen. Meistens traten bei den Patienten Übelkeit, Kopfschmerzen und Benommenheit auf. Nebenwirkungen sind abhängiger von dem Medikament, das in Verbindung mit Sofosbuvir angewendet wird.

Um die Schwere der Nebenwirkungen zu reduzieren, befolgen Sie die Empfehlungen Ihres Arztes. Verlassen Sie völlig Alkohol, Rauchen und schädliche Nahrung. Eine ausgewogene Ernährung und moderate Bewegung helfen der Leber, sich schneller zu erholen.

Top