Kategorie

Beliebte Beiträge

1 Ljambley
Hepatitis ist eine gefährliche und unvermeidliche Folge von Alkoholismus
2 Produkte
Wie man Leberschmerzen zu Hause behandelt
3 Rezepte
Giardiasis der Leber Symptome
Haupt // Ljambley

Was sind die Steine ​​in der Gallenblase?


Gallensteinleiden (Cholelithiasis) ist eine Pathologie, in der sich Konkremente (Steine) in der Gallenblase oder in den Gallengängen bilden. Die Krankheit ist ziemlich häufig, in den letzten Jahrzehnten nimmt die Zahl der an Pathologie leidenden Menschen zu.

Oft passiert die Krankheit asymptomatisch, Menschen erfahren zufällig zufällig über die Anwesenheit von Steinen - während der Untersuchung zu einem völlig anderen Anlass. Manchmal manifestieren sich die Symptome der Krankheit uncharakteristisch für Cholelithiasis. Überlegen Sie, was im Körper passiert, wo die Steine ​​aus der Gallenblase entnommen werden.

Arten von Gallensteinen

Gallensteine ​​- Konkremente, im Körper unter dem Einfluss einer Reihe von ungünstigen Faktoren gebildet werden, erwerben eine andere Struktur, Form und Größe. Formationen befinden sich in der Regel in der Gallenblase und Gallengänge, sind in der Leber und Lebergänge gefunden.

Das Anfangsstadium der Bildung von Steinen wird der Gallenschlamm - die Bildung von verdickten Gallenmassen, das Auftreten einer kristallinen Ablagerung in der Gallenblase.

Die chemische Zusammensetzung der Steine ​​sind:

  • Cholesterin.
  • Pigment (braun, schwarz).
  • Kalkhaltig.
  • Gemischt.

Häufiger sind Steine ​​gemischten Typs mit einer Dominanz in der Struktur von Cholesterin.

Die Struktur der Gallensteine ​​sind:

  • Überlagert.
  • Faserig.
  • Kristallin.
  • Amorph.

Die Abmessungen der Formationen unterscheiden sich in der Vielfalt - von 2 mm Durchmesser bis zur Größe eines Hühnerei.

Je nach Dichte sind die Steine ​​hart, spröde oder wachsartig. In Form - kugelförmig, nadelförmig, polyedrisch. Durch die Menge an Inhalt in der Gallenblase - einzeln oder mehrfach.

Der Prozess der Steinbildung dauert viele Jahre, zu einem bestimmten Zeitpunkt manifestieren sich die Symptome der Krankheit.

Mechanismus der Steinbildung

Zunächst ist die Cholelithiasis asymptomatisch, für manche Menschen ist die Information über die Krankheit unerwartet. Was sind die Ursachen von Gallensteinen?

Die Gallenblase fungiert als "temporäres Lagerhaus" für Gallenflüssigkeit, die von der Leber produziert wird. Bei der Verdauung verlässt die Gallenmasse die Blase in den Darm, wo die Verdauung stattfindet. Und für das richtige Funktionieren des Verdauungssystems sollte Galle die richtige Zusammensetzung und flüssige Konsistenz haben, um rechtzeitig in den Darm zu gelangen. Wenn die Gallenmasse länger als die vorgeschriebene stagniert, beginnen sich Steine ​​zu bilden.

Es gibt mehrere Gründe für die Bildung von Konkrementen:

  1. Der erste Grund ist eine hohe Cholesterin-Konzentration in der Galle. "Überschüssiges" Cholesterin setzt sich in Form von Kristallen an den Wänden der Blase fest, die von Gerinnseln umhüllt sind, die allmählich zusammengedrückt werden und Konkremente bilden.
  2. Der zweite Grund - eine Abnahme der Sekretion von Gallensäuren, eine Veränderung der Zusammensetzung der Galle aufgrund von Verletzungen der Leber oder Hormonstörungen (erhöhte Östrogen im weiblichen Körper). Cholesterinpartikel "halten" nicht in der Galle und setzen sich auf dem Boden und den Wänden der Blase ab.
  3. Der dritte Grund - die schlechte Kontraktilität der Gallenblase, warum die Stagnation der Galle entsteht. Die aus Cholesterinkristallen, Calciumsalzen und Proteinen bestehende Gülle wird bei der Verdauung nicht aus der Blase gedrückt, sondern allmählich zu Steinen.
  4. Der vierte Grund ist eine Erkrankung der Gallenwege oder eine Blase (Infektion mit Darmbakterien). Die Quelle von Calciumsalzen ist in diesem Fall das entzündliche Exsudat (die Flüssigkeit, die während der Entzündung freigesetzt wird) und das Geheimnis der Schleimhäute der Blase. Als Folge der Entzündung ist der Abfluss von Galle gebrochen, was das Auftreten von Steinen verursacht.

Risikofaktoren für den Ausbruch der Krankheit

Stoffwechselstörungen sind die Hauptursache für die Veränderung der Zusammensetzung der Galle und die Bildung von Konkrementen. Die Austauschprozesse werden von anderen Faktoren beeinflusst, verlangsamen oder beschleunigen sie.

Um das Auftreten von Gallensteinen in der Medizin zu erklären, wird die Klassifizierung von Faktoren der Entwicklung der Krankheit verwendet: Die Ursachen sind exogen (äußerlich) und endogen (innerlich).

Interne (endogene) Faktoren der Entwicklung von Cholelithiasis

Bei der in Rede stehenden Krankheit sind Geschlecht, Alter und Erblichkeit einer Person endogene Faktoren.

  • Paul. Wissenschaftlich erwiesen, dass die Bildung von Gallensteinen bei Frauen eher als bei Männern ist. Dies liegt an den hormonellen Eigenschaften des weiblichen Körpers. Schwangerschaft, Menopause - natürliche Prozesse erhöhen das Krankheitsrisiko des Gallensystems signifikant.
  • Vererbung. Das Risiko von Gallensteinen bei Kindern ist signifikant erhöht, wenn die Eltern mit einer ähnlichen Pathologie konfrontiert sind. Zusammen mit den Genen von Eltern zu den Arten werden die Merkmale des Stoffwechsels, ausgewählte Krankheiten übertragen.
  • Alter. Bei älteren Menschen verlangsamen sich Stoffwechselprozesse im Körper. Eine Person im Alter im Körper akkumuliert viele verschiedene Arten von Krankheiten und Pathologien. Der Zustand der Menopause bei einer Frau beeinflusst signifikant die Funktion der Körpersysteme, die Gallenblase.

Es gibt viele andere Risikofaktoren für die Entwicklung der Krankheit. Diese Faktoren werden als extern klassifiziert.

Externe (exogene) Risikofaktoren für das Auftreten von Cholelithiasis

Der Mechanismus der Bildung der Steine ​​beruht auf der Stagnation der Galle und den Veränderungen der sekretorischen Zusammensetzung, der Erhöhung des Standes des Cholesterins, der oft unter dem Einfluss der äusserlichen Faktoren geschieht.

Menschliche Essgewohnheiten beeinflussen die Zusammensetzung der Galle - die Anwesenheit von Cholesterin und die Phänomene, die zu einer Stagnation führen. Destruktiv für die Gesundheit sind:

  • Übermäßiges Essen und kalorienreiche Ernährung - verursacht einen Überschuss an Cholesterin.
  • Schneller Gewichtsverlust - mit dem schnellen Abbau von Unterhautfett ist die Gallenflüssigkeit mit Cholesterin gesättigt.
  • Fasten - führt zu Stagnation der Galle aufgrund von Mangel an Nahrung, notwendig für die Verdauung.
  • Fülle von Fetten tierischen Ursprungs, Zucker, Kohlenhydraten.
  • Erkrankungen der inneren Organe, endokrines System:
  • Erkrankungen der Leber sind die Hauptursache für Gallensäuremangel, der zu Steinen führt.
  • Erkrankungen der Gallenblase, Gallenwege - führen zur Bildung von Galle Stagnation, was zur Bildung von Konkrementen.
  • Endokrine Erkrankungen der Schilddrüse und der Bauchspeicheldrüse führen zur Störung der Stoffwechselvorgänge im Körper.
  • Fettleibigkeit.
  • Diabetes mellitus.
  • Störung des Magen-Darm-Traktes.
  • Krankheiten - Gicht, Arthritis.
  • Krankheiten des Blutes.
  • Nervöse Störungen.

Lebensstil und äußere Einflüsse:

  • Die Folgen der chirurgischen Behandlung von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes.
  • Einnahme bestimmter Medikamente - Hormone, Kontrazeptiva, Antibiotika.
  • Alkoholmissbrauch führt zu einer Störung von Stoffwechselprozessen im Körper und Lebererkrankungen, die zu einer unsachgemäßen Produktion von Galle führen.
  • Eine sitzende Lebensweise führt zu einer Verlangsamung der Stoffwechselprozesse im Körper, Stagnation der Galle.

Die Liste der Faktoren, die das Auftreten von Steinen provozieren, die Krankheiten des menschlichen Gallensystems verursachen, ist noch lange nicht abgeschlossen.

Was sind die Gefahren der Cholelithiasis?

Nicht jeder, der an Cholelithiasis erkrankt, weiß sofort von seiner Diagnose. Kleine Steine ​​können jahrelang nicht stören, Schwierigkeiten treten erst später auf, wenn die Größen der Konkremente bestimmte Größen erreichen. Zusätzlich zu den unangenehmen Empfindungen wird der gebildete und gewachsene Gallenstein ernste Funktionsstörungen mit der Gesundheit verursachen.

Gallenkolik

Das Phänomen ist durch extrem starke Schmerzen im rechten Hypochondrium gekennzeichnet. Die Situation entsteht durch den Bau eines Steins im Gallengang. Der Schmerz kann mehrere Minuten bis zu mehreren Stunden andauern, bis der Stein den Darm verlässt oder in die Gallenblase zurückkehrt.

Die Gefahr besteht darin, dass sich das Konkrement im Kanal festsetzen, die Wände verletzen oder zu einem Bruch führen kann.

Cholecystitis

Pathologie stellt eine Entzündung der Gallenblase dar, gilt als eine Komplikation der Cholelithiasis. Es gibt eine Krankheit als Folge einer Verletzung des Abflusses von Galle und des Auftretens von Mikroflora im Lumen der Blase.

Cholecystitis kann Gangrän der Gallenblase, Schäden an den Wänden des Organs und sogar Perforation verursachen. Wenn die Gallenflüssigkeit infolge der Verstopfung des Gallengangs nicht mehr in den Darm gelangt, kann eine Vergiftung des Körpers als Sekretionsbestandteil auftreten.

Akute Pankreatitis

Dieser Entzündungsprozess der Bauchspeicheldrüse, der durch den Eintritt des Gallensteins in den gemeinsamen Gang mit der Bauchspeicheldrüse entsteht, verstopft ihn. Infolgedessen treten Pankreasenzyme nicht in den Darm ein und beginnen, wenn sie aktiviert werden, die Bauchspeicheldrüse zu "attackieren". Als Folge entwickelt sich eine akute Pankreatitis.

Akute Cholangitis

Die Pathologie repräsentiert den Entzündungsprozess, der in den Lebergängen auftritt. Die Ursache einer schweren Erkrankung sind die Konkremente der Gallenblase.

Die Chololithiasis wird als Ursache einer Reihe gefährlicher Erkrankungen der inneren Organe angesehen, sie kann Darmverschluss, Peritonitis und andere tödliche Situationen auslösen.

Sie können das Vorhandensein von Steinen nicht ignorieren, auch wenn die Konkremente nicht groß sind und keine Angst verursachen. Mit der Zeit kann sich die Situation verschlechtern, eine vorzeitige Behandlung wird schwerwiegende Folgen haben. Bei der ersten Aufspürung der Defekte in den Organismus ist nötig es die Inspektion zu bestehen oder durchzuführen, die Konsultation des Gastroenterologen zu bekommen.

Selbstheilung ist strengstens verboten, der Prozess des "Vertreibens" von Steinen zu Hause kann zu unvorhersehbaren Folgen führen.

Was sind die Steine ​​in der Gallenblase?

Die Ursachen für die Bildung von Steinen in der Gallenblase können unterschiedlich sein. Laut Statistik stößt jeder zehnte Einwohner unseres Planeten auf solche Probleme. Und wenn große Formationen durch unangenehme Symptome manifestiert werden, werden die kleinen Elemente zufällig, normalerweise während des Ultraschalls, entdeckt. Wenn Sie nicht rechtzeitig darauf achten, sind negative Konsequenzen möglich. Bis zu Verstopfung der Gallenwege, eitrige Entzündung und andere ebenso komplexe Pathologien.

Warum bilden sich Gallensteine?

Der Hauptgrund, warum es in diesem Körper Ausbildungen gibt, sind verschiedene Ernährungsstörungen. Aufgrund der Forschung leiden Menschen, deren Ernährung von Produkten tierischen Ursprungs dominiert wird, häufiger als Vegetarier an dieser Krankheit.

Darüber hinaus führt die Steinbildung zu:

  • Stoffwechselstörungen;
  • sitzende Lebensweise, Übergewicht;
  • unregelmäßiges Essen;
  • Einnahme von hormonellen Medikamenten;
  • ständiges Überessen;
  • Bauchspeicheldrüsenerkrankungen;
  • häufiges Fasten;
  • Entzündung des Körpers;
  • häufige Geburt;
  • genetische Veranlagung;
  • konstante Unterkühlung;
  • medizinische Präparate;
  • chirurgische Operation;
  • scharfer Gewichtsverlust;
  • Diabetes mellitus;
  • Überschätzte Anzahl von weiblichen Sexualhormonen;
  • Anämie, Zirrhose und andere Krankheiten.

Galle ist eine unsterile Umgebung. Wenn die Abwehrkräfte des Körpers abnehmen, werden die Wände der Blase entzündet, eine erhebliche Menge an Protein wird freigesetzt. Es ist dieses Element, das zum Kern des Konkrements wird, und Kalzium und Bilirubin bilden es weiter. Frauen leiden häufiger als Männer an dieser Pathologie. Dies liegt an den Besonderheiten des hormonellen Hintergrunds bei Frauen.

Es gibt mehrere Perioden, in denen hormonelle Veränderungen besonders den Zustand des Körpers beeinflussen:

  • während der Schwangerschaft;
  • Wochen nach der Geburt;
  • nach 45 Jahren.

Was sind die gefährlichen Steine?

Konkremente haben keine toxische Wirkung auf den Körper. Aber wenn Sie sie nicht rechtzeitig loswerden, sind gefährliche Komplikationen möglich.

Die häufigsten Konsequenzen sind:

  1. Infektion. Eine angebrachte Infektion kann eine erste Entzündung des gallenbildenden Organs verursachen, wo sie sich mit der nachfolgenden Entwicklung von Peritonitis in die Bauchhöhle bewegen kann.
  2. Nekrose der Gallenblasenwand. Meistens tritt dieser Effekt bei Männern auf, die älter als 60 Jahre sind. Dies gilt insbesondere für Vertreter der starken Hälfte der Menschheit, die an dekompensierter Herzkrankheit leiden.
  3. Die Perforation der Wände des Organs. Die überfüllte Blase platzt. Sein Inhalt dringt in die Bauchhöhle ein. Es gibt eine Infektion und Entwicklung von Peritonitis.
  4. Empyem. Diese eitrige Komplikation ist nicht sehr häufig. Ihm gehen längere Schmerzen voraus (mehrere Tage).
  5. Fistelbildung. In diesem Fall fallen die verkalkten Formationen in das Darmlumen. Diese Komplikation erfordert eine dringende Operation.
  6. Verstopfung von Gallengängen. Meistens wird das Auftreten einer solchen Pathologie bei älteren Patienten beobachtet. Es wird durch eine operative Maßnahme behandelt.
  7. Cholangitis. Eine Entzündung der Gallenwege häufiger als andere Komplikationen mit Cholelithiasis führt zu fatalen Folgen. Es wird mit Antibiotika behandelt.
  8. Pankreatitis. Mit dieser Komplikation breitet sich die Entzündung auf das Parenchym der Bauchspeicheldrüse aus.
  9. Onkologie. Das Auftreten eines bösartigen Tumors kann in den späten Stadien der Krankheit beobachtet werden.

Symptome und Arten von Steinen in der Gallenblase

In der Regel zeigt sich das Vorhandensein von kleinen Formationen nicht. Eine Person beginnt, Symptome zu fühlen, wenn Steine ​​von beträchtlicher Größe bilden, die den Gallengang schließen. In diesem Fall leidet der Patient an periodischen akuten Schmerzanfällen.

Neben Gallenkolik kann es sein:

  • schmerzhafte Manifestationen im Bereich des rechten Hypochondriums, zwischen den Schulterblättern, im Bereich des Magens;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Sodbrennen;
  • bitterer Geschmack im Mund;
  • unangenehme Empfindungen auf der rechten Seite der Taille;
  • Blähungen;
  • Temperaturanstieg;
  • Blut im Urin.

Steine ​​in der Gallenblase sind verschiedener Art. Die Art der Formationen hängt von der Wechselwirkung verschiedener Elemente einschließlich Bilirubin ab. Bilirubin - eine Substanz, die ein Produkt des Abbaus von Hämoglobin ist, wird aus dem Körper durch die Galle ausgeschieden. Ein Teil davon reagiert mit Phosphaten und anderen Anionen und bildet unlösliche Substanzen, die ausfallen. Eine hohe Konzentration dieser Elemente fördert die Bildung von Konkrementen. Abhängig davon, welche Komponente sie beeinflussen, und Arten von Formationen gebildet werden.

Es gibt drei Arten von Steinen:

  1. Schwarz. Diese Konkretionen sind ein Produkt der Oxidation von Calcium-Bilirubinat. Ähnliche Erscheinungen treten am häufigsten bei Menschen mit Pathologie des Kreislaufsystems auf. Bei solchen Patienten gibt es eine erhöhte Rate der Hämoglobin-Zerstörung.
  2. Braun. Als Ergebnis der Hydrolyse von Lecithin, das mit Calcium wechselwirkt, ergeben die Formationen eine tonartige Konsistenz. Bei ihrer Bildung beteiligen sich auch Bakterien.
  3. Gemischt. Die Bildung von Cholesterin und Pigmentsteinen. Die erste, durch die Wirkung von Bakterien, interagieren mit Calciumsalzen, was zur Bildung von gemischten Strukturen führt. Solche Konkretionen sind groß und haben eine verkalkte Beschichtung, die einer Schale ähnelt. Sie sind immer deutlich sichtbar auf dem Röntgenbild.

Diagnose und Behandlung

Die Krankheit, die in einem frühen Stadium gefunden wird, ist viel leichter zu heilen als die Variante, die eingeführt wurde. Daher sollten Sie bei den ersten Manifestationen die Klinik kontaktieren.

Die Diagnose von Gallensteinen kann umfassen:

  • Untersuchung des Arztes;
  • Ultraschall;
  • Röntgen;
  • Magnetresonanz-Bildgebung;
  • ERCP;
  • Hämogramm.

Zusätzlich werden die notwendigen Tests durchgeführt. Die Notwendigkeit für diese oder jene Forschung wird vom Arzt bestimmt. Er legt auch die Behandlung fest.

Sie können die Krankheit auf zwei Arten loswerden:

Konservative Therapie wird nur vorgeschrieben, wenn die Bildung eines cholesterischen Typs. In anderen Fällen ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich.

  1. Stoßwellenlithotripsie. Eine der beliebtesten Methoden, um Gallensteine ​​loszuwerden ist Schockwellenlithotripsie. Dieses Verfahren erlaubt es, die Formationen zu zerkleinern, die dann ohne Komplikationen und Unannehmlichkeiten auf natürliche Weise herauskommen.
  2. Perkutane transhepatische Cholelitholyse. Bei dieser Operation wird ein Katheter eingeführt, durch den eine spezielle Substanz in das Organ eindringt, das dort Steine ​​auflöst, unabhängig von ihrer Herkunft. Der Nachteil dieses Verfahrens ist die Tatsache, dass es wiederholt durchgeführt werden muss und garantiert 100% der Garantie.
  3. Cholezystektomie. Die Entfernung der Gallenblase mit Steinen kann auf zwei Arten erfolgen. Am sparsamsten ist die Laparoskopie. Für eine solche Operation werden kleine Einstiche gebildet, durch die eine spezielle Vorrichtung, ein Laparoskop, eingeführt wird. Im zweiten Fall wird ein offener Eingriff durch einen tiefen Einschnitt durchgeführt. Nach einer solchen Operation wird die Erholungsphase erheblich verzögert.

Rechtzeitige Ansprache des Arztes und richtige Diagnose liefern ein günstiges Behandlungsergebnis.

Heute gibt es viele Wege, Gallensteine ​​loszuwerden, ohne auf Kardinalmaßnahmen zurückzugreifen, sondern nur, wenn die Krankheit rechtzeitig erkannt wird. Auf keinen Fall sollte eine Selbstmedikation erfolgen. Jedes Volksheilmittel kann in diesem Fall zu irreparablen Folgen führen.

Steine ​​in der Gallenblase - wenn Sie dringend behandeln müssen

Steine ​​in der Gallenblase - ein pathologischer Zustand des Körpers, der sich vor dem Hintergrund einer Verletzung der chemischen Zusammensetzung der Galle entwickelt.

Diese Krankheit entwickelt sich hauptsächlich im Erwachsenenalter sowohl bei Männern als auch bei Frauen. Die Konkremente können sowohl in den Kanälen als auch in der Gallenblase lokalisiert werden.

Warum werden Steine ​​geformt?

Die Gallenblase ist eine Höhle, in der sich ein von der Leber produziertes Geheimnis ansammelt. Für die normale Lebensmittelverarbeitung ist es notwendig, dass es eine normale Menge an Chemikalien enthält und eine bestimmte Viskosität aufweist.

Darüber hinaus muss es in einem flüssigen Zustand sein und rechtzeitig in den Darm gelangen, um Nahrung zu verdauen. Aber wenn es eine Verzögerung in der Galle im Körper gibt, dann beginnen sich Konkremente zu bilden.

Aus diesem Grund erhöht sich das Risiko von Gallensteinen in der Schwangerschaft aufgrund von hormonellen Veränderungen im Körper. "Es ist" Schuld an diesem Progesteron.

Steigt sein Inhalt an, beginnt sich die Muskulatur der Blase zu entspannen, was zu stagnierenden Erscheinungen und Konkrementbildungen führt.

Aus den Ursachen der Steinbildung in der Gallenblase werden unterschieden:

  • hohe Konzentration von Cholesterin im Geheimen - die Bildung von "Sand" beginnt, die, in ständigem Kontakt mit dicker Galle, beginnt "zu wachsen", in Konkremente verwandelnd;
  • hormonelle Insuffizienz bei Frauen oder Verletzungen in der Arbeit der Leber - als Ergebnis dieses Prozesses scheint eine Verletzung der normalen chemischen Komponente der Galle, die zu einer Abnahme der Anzahl der Gallensäuren führt;
  • Die Muskelkontraktion des Gallenorgans ist unterbrochen - die Galle ist stagnierend. Cholesterin, Protein, Calciumsalze, geheim gehalten, fangen an, sich niederzulassen und im Organ zu bleiben;
  • Entzündung in den Gallengängen - der Prozess des Eindringens in den Darm, der zum Auftreten von Konkrementen führt, ist gestört.

Neben den Ursachen für die Bildung von Konkrementen spielen auch eine Reihe von Faktoren eine wichtige Rolle:

  • pathologischer Stoffwechsel aufgrund von Überernährung, Essen von Lebensmitteln mit hohem Cholesterinspiegel;
  • scharfer Gewichtsverlust;
  • erhöhtes Körpergewicht;
  • unkontrollierte Diäten zum Abnehmen;
  • Entzündung in der Leber, Bauchspeicheldrüse;
  • endokrine Störungen;
  • genetische Vererbung;
  • älteres Alter;
  • sitzender Lebensstil.

Warum bilden sich Steine ​​in der Gallenblase bei Frauen stärker als bei Männern und was trägt dieser Prozess dazu bei? Der Organismus der Frau hängt in gebärfähigen oder menopausalen Lebensphasen von der Menge an Progesteron und Östrogen ab, deren Gehalt bei Männern viel geringer ist.

Daher ist das Risiko, Konkremente mit wiederholten Schwangerschaften oder Kontrazeptiva zu entwickeln, erhöht.

Arten von Steinen

Die Konkremente in Menge, Form, Größe und Struktur können variiert werden. Einfach und mehrfach, rund und länglich, klein und groß.

Durch die Form der Steine ​​sind geteilt:

  • Cholesterin - enthält Cholesterinkristalle;
  • Pigment - enthält Bilirubin und Calciumsalze in der Zusammensetzung;
  • gemischte Formationen - bestehen aus Cholesterin, Bilirubin, Calciumsalzen.

Häufig und gemeinsam sind Cholesterin Steine. Der Prozess ihrer Bildung, in der Gallenblase, kann für viele Jahre dauern, oft das Leben des Patienten auf 10 Jahre deckend.

Die Krankheit, in den frühen Stadien der Entwicklung, geht latent vor und wird zufällig während der Untersuchung aus anderen Gründen gefunden. Wenn die Gallensteine ​​zunehmen und in die Gänge eintreten, beginnen klinische Symptome zu erscheinen.

Symptome der Krankheit

Die Konkremente im Organ stören den Patienten manchmal nicht lange. Die ersten Anzeichen des pathologischen Prozesses manifestieren sich mit Fehlern in der Ernährung, begleitet von einer bestimmten Symptomatik:

  • Schmerz und Schwere im Bauch rechts - zu Beginn der Entwicklung der Krankheit ist unbedeutend, aber mit der Zeit nimmt ihre Intensität zu;
  • bitterer Geschmack im Mund;
  • Übelkeit;
  • Sodbrennen;
  • eine Darmerkrankung in Form eines weichen Stuhls;
  • Temperaturerhöhung auf 37,1 - 37,3;
  • Spannung und Blähungen.

Aber die Krankheitssymptome manifestieren sich, wenn die Steine ​​der Gallenblase sich in die Gänge zu bewegen beginnen oder die Wände der Blase sich aufgrund einer großen Anzahl von ihnen zu dehnen beginnen.

Es gibt einen akuten paroxysmalen, krampfartigen Schmerz, lokalisiert im rechten Hypochondrium, mit Rückstoß in den Arm, unter das Schulterblatt, den Kiefer.

Wenn die Steine ​​in den Gallengängen klein sind, können sie unabhängig durch sie gehen, in den 12 - Doppelpunkt gelangen. In diesem Fall hört das Schmerzsyndrom sofort auf und die Konkremente kommen mit den Kälbern heraus.

Manchmal sind atypische Koliksymptome möglich. In diesem Fall wird der Schmerz im Brustbereich projiziert und von einer Tachykardie begleitet, die einen Angina-Angina simuliert.

Wie lange dauert der Angriff?, hängt von der Größe des Steins ab. Aber wenn die Kolik mehrere Stunden dauert, fängt der Schmerz spezifisch an, in der Projektion der Gallenblase zu lokalisieren. Die Ursache dieses Anfalls ist ein Krampf der glatten Muskulatur des Ganges oder der Blasenwände.

In der Zeit zwischen den Anfällen persistieren schmerzhafte Schmerzen aufgrund der Belastung der Leberkapsel, verursacht durch Gallenstau in kleinen Kanälen. Das Schmerzsyndrom provoziert die Entwicklung von Übelkeit und Erbrechen.

Diese begleitende Symptomatik ist durch Zeichen des Interesses am pathologischen Prozess der Bauchspeicheldrüse gekennzeichnet. Je mehr von ihr betroffen ist, desto stärker wird die Klinik der Krankheit zum Ausdruck gebracht. Oft ist Übelkeit permanent und Galle ist im Erbrochenen vorhanden.

Akute Symptome

Wenn sich der Stein in der Gallenblase zu bewegen beginnt und den Gang blockiert, entwickelt sich Gelbsucht, wenn sich die Augensklera gelb verfärbt. Dies liegt daran, dass Bilirubin aus der Blase in das Blut gelangt.

Im Darm gibt es aufgrund des Fehlens von Stercobilin keine Färbung des Stuhls, so dass der Stuhl eine helle Farbe hat. Der Urin verdunkelt sich und erhält aufgrund eines hohen Urobilins einen Bierton.

Langfristiger pathologischer Prozess in der Blase, begleitet von einer Veränderung der quantitativen Zusammensetzung von Cholesterin. Es erscheint als Ausschlag auf der Haut der Hände, Schultern, Augenlider in Form von Granulaten.

Mit der Entwicklung der Entzündung, dh calculous Cholezystitis, möglicher Temperaturreaktion des Organismus, von subfebrilen bis 39 Grad, die durch eine allgemeine Verschlechterung in dem Zustand, in Form von Kopfschmerzen begleitet, Schwäche, Appetitlosigkeit.

Der Mangel an Galle, der für normale Verdauungsprozesse notwendig ist, beeinträchtigt die Arbeit des Darms. Oft wird Verstopfung durch einen flüssigen Stuhl ersetzt und von Blähungen begleitet.

Probleme der Leber führen zu Störungen im emotionalen Hintergrund des Patienten. Im Laufe der Zeit ändert sich der Charakter, es gibt Reizbarkeit, Konflikte, starke Stimmungsschwankungen, die direkt vom allgemeinen Wohlbefinden des Patienten abhängen.

Wenn eine objektive Untersuchung offenbart wird:

  • Zunge trocken, bedeckt mit einer gelblichen Beschichtung;
  • Gelbfärbung Sklera des Auges;
  • Der Bauch ist im Hypochondrium nach rechts belastet, wo Hyperästhesie der Haut bemerkt wird (Überempfindlichkeit);
  • Mit Palpationsuntersuchung kann eine vergrößerte und schmerzhafte Gallenblase festgestellt werden.

Symptome, die auf Gallensteine ​​hinweisen, erfordern eine Untersuchung und Behandlung des Patienten im Krankenhaus.

Mögliche Komplikationen

Eine Reihe von Ursachen sind durch die Krankheit verschlimmert, die sind:

  • Verletzung der Ernährung;
  • Alkoholmissbrauch;
  • schwere körperliche Arbeit;
  • stressige Situationen.

Wenn das Schmerzsyndrom dauerhaft ist, deutet dies auf einen Entzündungsprozess hin, dh Cholezystitis oder Cholangitis. Aktive Bewegungen des Patienten tragen zur Verstärkung des Schmerzsyndroms bei. Die Verschlimmerung der Krankheit provoziert Fieber zu hohen Zahlen.

Wenn das Schmerzsyndrom verlängert wird und von Temperaturveränderungen begleitet wird, ändert sich die Blutformel, dann wird diese klinische Symptomatik auf eine Phlegmone hinweisen. Konkrement, das Druck auf die Wand des Organs ausübt, verursacht dystrophische Änderungen, die zu seiner Verdünnung führen.

Wenn es zu einem Blasensprung kommt, entwickelt sich eine Peritonitis. Dies ist ein akuter Zustand, der das Leben bedroht und sofortige Hilfe erfordert.

Komplikation der Cholelithiasis kann die Bildung einer Fistel zwischen dem Zwölffingerdarm und der Blase sein. Wenn das Konkrement unabhängig davon austritt und in den Darm eindringt, kann es die Entwicklung einer Darmobstruktion sein, begleitet von scharfen Schmerzen im Abdomen mit dem Aufhören des Entweichens von Gasen und Stuhl.

Eine lange Periode der Krankheit kann zur Entwicklung von onkologischen, akuten oder chronischen Pankreatitis führen. Wenn die intrahepatischen Gänge lang oder teilweise unpassierbar sind, kann dies die Entwicklung einer sekundären Leberzirrhose sein.

Jede Komplikation während einer Krankheit ist eine Bedrohung für das Leben des Patienten. Frühe Behandlung der Krankheit, ermöglicht es, die Ausbreitung des pathologischen Prozesses zu vermeiden.

Diagnose

Bei Beschwerden des Verdauungstraktes hat der Patient oft eine Frage, welcher Arzt konsultiert werden sollte. Bei der Erstuntersuchung geht der Patient zum Therapeuten, der die Anamnese und objektive Daten der Erkrankung sammelt.

Unter Berücksichtigung der Polymorphie der Symptomatik werden zur Klärung und Differentialdiagnose labortechnische Untersuchungsmethoden durchgeführt,

  • Blut auf ESR, Hämoglobin, Leukozytose;
  • allgemeine Stuhlanalyse;
  • Urin zur allgemeinen Analyse;
  • Blutbiochemie für hepatische Assays.

Nach der Erst- und Laboruntersuchung geht der Patient zum Gastroenterologen, der zur Klärung der Diagnose instrumentelle Untersuchungsmethoden vorschreibt:

  • Ultraschall;
  • Radiographie oder Fluoroskopie der Bauchhöhle;
  • CT oder MRI;
  • Die orale Cholezystographie ist eine alternative Ultraschallmethode, aber weniger informativ.

Behandlung

Ist es notwendig, Konkremente chirurgisch zu entfernen oder ist eine konservative Behandlung vorzuziehen? Diese Frage wird nur vom behandelnden Arzt unter Berücksichtigung der klinischen Symptome und Ergebnisse der Untersuchung entschieden.

Die Behandlung der Krankheit zielt darauf ab, die Zusammensetzung der Galle zu verbessern, die Viskosität zu verringern, den Ausfluss aus der Blase zu beschleunigen sowie die Bildung neuer Konkremente zu verhindern und die Größe der bestehenden zu reduzieren.

Die Behandlung der Krankheit umfasst die Verwendung der folgenden Medikamente:

  • Beitrag zum Abfluss von Galle - Allochol, Holosas, Urolesan, Flamin;
  • Spasmus der glatten Muskulatur entfernen - Spazmalgon, Aber - shpa, Duspatalin;
  • Analgetika - Analgin, Tempalgin, Novigan;
  • entzündungshemmend - Ibuprofen, Paracetamol;
  • Antibiotika - nach Indikationen;

Konservative Behandlung wird vom Arzt unter Berücksichtigung des Zustands des Patienten, der Zeit der Krankheit, das Vorhandensein von Komplikationen vorgeschrieben. Der Gastroenterologe wählt die Präparate aus, die die individuellen Besonderheiten des Kranken berücksichtigen, die Dosis und den Ablauf der Behandlung bestimmend.

Darüber hinaus, Behandlung mit Medikamenten, mit einem einzigen Stein, die Größe von drei Zentimetern oder drei Konkrementen, 15 mm groß ist, Stoßwellen Lithotripsie verwendet.

Mit dieser Methode können Steine ​​bis zu drei Millimeter durch Ultraschall geteilt werden, gefolgt von Auflösen mit Ursofalk. Die Methode erfordert Angaben, wird aber selten verwendet.

Auflösung von Gallensteinen

Konkremente zu lösen, die Verwendung von Chemotherapie. Die Methode basiert auf der Verwendung von Arzneimitteln, die Ursodeoxycholsäure enthalten, die die Cholesterinkristalle auflösen und ihre Absorption im Dünndarm verringern. Solche Medikamente sind:

Mit Hilfe dieser Medikamente können nur Cholesterinsteine ​​aufgelöst werden, die nicht operativ entfernt werden können. Sie sollten eine Größe von nicht mehr als zwei Zentimetern haben.

Die positive Wirkung dieser Art der Behandlung wird im Fall von gebildeten Konkrementen beobachtet, aber in Abwesenheit von Symptomen der Krankheit.

Das Medikament wird individuell nach Indikationen verschrieben. Der Verlauf und die Dauer der Behandlung wird vom Arzt festgelegt. Voraussetzung für die Behandlung ist die vierteljährliche Kontrolle der Leberuntersuchungen und die einmal alle sechs Monate durchgeführte Ultraschallkontrolle.

Chirurgische Behandlung

Chirurgie für Gallensteine, hat sein Zeugnis:

  • Große Formationen, die mehr als ein Drittel des Gallenorgans ausfüllen;
  • häufige Koliken;
  • nicht funktionierende Gallenblase;
  • Cholelithiasis, begleitet von verschiedenen Komplikationen.

Die Operation, bezüglich Cholezystektomie, ist in mehreren Varianten möglich:

  • erweiterter klassischer Zugang zum Organ durch Öffnen des Peritoneums;
  • laparoskopische Methode, die bevorzugt ist. Der Vorteil davon ist ein geringes Trauma, kurze Erholungsphase, verkürzte Liegezeiten im Krankenhaus.

Cholezystektomie erlaubt den Patienten von Cholelithiasis zu heilen. Die Möglichkeit von Konkrementen in den Gallengängen bleibt jedoch bestehen. Daher ist es notwendig, die Empfehlungen eines Arztes streng zu befolgen, einer Diät zu folgen und regelmäßig überwacht zu werden.

Diät

Nach Klärung der Diagnose wird eine Behandlung verordnet. Aber vor allem mit Steinen in der Gallenblase wird eine Diät gezeigt. Da eine Verletzung des Cholesterinstoffwechsels vorliegt, ist die therapeutische Ernährung eine Voraussetzung, um Exazerbationen und Komplikationen im Verlauf der Erkrankung zu verhindern.

Ohne eine Diät zu folgen, wird die Medikation nicht erfolgreich sein. Patienten mit Gallengangskrankheit sollten die Regeln in der Diät befolgen:

  • Mahlzeiten werden in Fraktionen aufgeteilt, bis zu sechs Mal am Tag;
  • Einhaltung der Diät;
  • Einwegportionen von Lebensmitteln sind nicht mehr als 300 Gramm;
  • die Lebensmittelverarbeitung wird nur auf dem Dampf durch eine Methode der Unterdrückung oder des Kochens durchgeführt;
  • Essen ist warm, nicht höher als 30 - 35 Grad;
  • Einführung eines niedrigeren Salzregimes, nicht mehr als 10 Gramm Salz pro Tag;

Patienten mit Steinen in der Gallenblase sind eine Ernährung entsprechend der Tabelle Nummer 5 gezeigt, deren Energiewert 2500 Kilokalorien beträgt.

Die Diät für Leberpatienten basiert auf Produkten, die konsumiert werden können oder nicht.

Verbotene Produkte

Die Anwesenheit von Steinen, erfordern den Ausschluss bestimmter Lebensmittel von der Ernährung, die die Produktion von Galle erhöhen. Dazu gehören:

  • fettes Rindfleisch, Lamm, Schweinefleisch;
  • starke Fleisch- und Pilzbrühen;
  • frisches Weizenbrot und Süßwaren;
  • Erbsen, Bohnen;
  • geräucherte und konservierte Produkte;
  • scharfe Käse;
  • Kaffee und kohlensäurehaltige Getränke;
  • Weißkohl und Rosenkohl;
  • scharfe Soßen;
  • Gewürze und Gewürze.

Erlaubt Produkte

Die Ernährung eines Patienten mit Cholelithiasis sollte voll und nahrhaft sein, einschließlich allem, was notwendig ist.

Folgende Produkte sind zur Verwendung zugelassen:

  • diätetisches Fleisch von Hühnchen, Truthahn, Kaninchen;
  • Buchweizen, Reis, Grieß, Haferflocken, auf dem Wasser gekocht;
  • Gestern getrocknetes Brot, Kekse;
  • Makkaroni;
  • magere Fischarten (Zander, Kabeljau, Seelachs);
  • Milchprodukte mit geringem Fettgehalt;
  • Hühnereiweiß;
  • Gemüse gekocht;
  • Kompotte oder Kissel;
  • Mineralwasser ohne Gas Typ Borjomi, Essentuki.

Gallenstein-Krankheit: Ursachen und Behandlung

Gallensteinkrankheit (SCI) ist eine häufige Pathologie bei 10% der Russen diagnostiziert. Dieser polytheologische Zustand entwickelt sich in Verletzung von Stoffwechselprozessen. Steine ​​in der Gallenblase unterscheiden sich in Struktur und Durchmesser, was durch die Art und den Mechanismus der Erscheinung bestimmt wird. Aber woher kommen die Steine ​​in der Gallenblase? Welche Symptome und Behandlung hat Cholelithiasis? Es ist notwendig, diese Fragen im Detail zu betrachten.

Was ist Cholelithiasis?

Die Gallenblase ist ein Organ, das Galle in den 12-Doppelpunkt akkumuliert und abgibt. Normalerweise fördert das Verdauungsgeheimnis eine harmonische Verdauung. Aber Stoffwechselstörungen rufen das Auftreten von Steinen in der Gallenblase hervor. Konkremente sind oft in den Kanälen lokalisiert, der Leber, die den physiologischen Abfluss von Galle verhindert.

Wichtig! Laut statistischen Daten werden Konkremente in der Gallenblase meist bei Frauen diagnostiziert.

Im Verlauf der Cholelithiasis werden folgende Entwicklungsstadien unterschieden:

  1. Verletzung der rheologischen Eigenschaften der Galle. Dieses Stadium verursacht keine klinischen Manifestationen, daher ist es möglich, die Krankheit nur bei der Untersuchung von Galle zu vermuten. Charakteristische Erhöhung des Cholesterinspiegels vor dem Hintergrund einer Abnahme der Konzentration von Gallensäuren.
  2. Latentes Stadium. Die Gallensteinkrankheit führt zum Auftreten von kleinen Konkrementen, aber die Pathologie ist asymptomatisch. Sie können Gallensteine ​​bei Ultraschall erkennen.
  3. Stadium der Entwicklung von Symptomen. Charakteristisch für das Auftreten von Gallenkolik. Dieses Schmerzsyndrom entwickelt sich normalerweise nachts, wenn die Kanäle blockiert sind.
  4. Komplikationen von SCI. Wenn Gallensteine ​​eine Organruptur auslösen, entwickelt sich eine biliäre Peritonitis. Akute calculous Cholezystitis kann mit Verstopfung der Kanäle auftreten. LCB provoziert chronische calculous Cholezystitis, die das Risiko der Entwicklung von Krebs erheblich erhöht. Auf dem Hintergrund der Verstopfung der Gänge tritt häufig Hydrocephalus auf.

Häufig interessieren sich die Patienten für die calculöse Cholezystitis. Es ist eine Entzündung des Organs, die sich vor dem Hintergrund der Ablagerung von Cholesterinsteinen entwickelt.

Was sind die Steine ​​in der Gallenblase?

Spezialisten identifizieren solche Mechanismen für das Auftreten von Cholelithiasis:

  • Blasenentzündlich. Der pH-Wert der Gallenflüssigkeit verändert sich infolge entzündlicher Störungen im Verdauungsorgan. Daher beginnt die Kristallisation von Bilirubin, das primäre Zentrum wird gebildet. Weitere Konkremente der Gallenblase entstehen durch Schichtung von Schleim, Substanzen aus Galle, Epithel;
  • Hepatische Austausch. Endokrine, altersbedingte Störungen, Unterernährung, toxische Leberschädigung, Hypodynamie provozieren eine Verletzung des Abflusses von Galle, seine Eigenschaften.

Das Auftreten von Steinen in der Gallenblase ist ein langer pathologischer Prozess, der sich seit Jahrzehnten entwickelt. Für 1 Jahr kann der Stein um 3-5 ml zunehmen. Das Vorhandensein von provozierenden Faktoren kann diesen Prozess jedoch beschleunigen.

Die Herkunft der Steine ​​in der Gallenblase kann solche Ursachen haben:

  • Sexuelles Zubehör. Die Gallensteinkrankheit entwickelt sich hauptsächlich bei Frauen;
  • Alter. Pathologie wird bei Patienten diagnostiziert, die älter als 50-60 Jahre sind und an chronischer Cholezystitis leiden.
  • Genetische Veranlagung;
  • Unausgewogene Ernährung. Übermäßiger Konsum von Fetten und Süßigkeiten, eine starke Abnahme des Gewichts provozieren eine Verletzung der rheologischen Eigenschaften der Galle;
  • Funktionsstörungen, die einen verzögerten Abfluss von Galle verursachen;
  • Eine sitzende Lebensweise;
  • Fettleibigkeit. Die Krankheit führt zu einer Erhöhung des Cholesterinspiegels im Blutkreislauf;
  • Infektionskrankheiten der Gallenwege, die Cholesterin ausfällen;
  • Zulassung von Medikamenten: Östrogene, Diuretika, Kontrazeptiva.

Klassifizierung von Konkrementen

Je nach dem Entwicklungsmechanismus und der Art der Ablagerungen unterscheidet man folgende Arten von Steinen in der Gallenblase:

  • Pigmentsteine. Sie entstehen aufgrund einer Veränderung der Blutzusammensetzung bei angeborenen Anomalien. Die Steine ​​haben einen kleinen Durchmesser und sind im Organ und den Kanälen lokalisiert;
  • Kalkstein. Dies ist eine seltene Form von Steinen, die vor dem Hintergrund der Cholezystitis auftritt. Das Zentrum der Konkrementbildung bilden die Bakterien, das abgeschilferte Epithel;
  • Cholesterinsteine ​​in der Gallenblase. Sind homogene Gebilde, deren Durchmesser 18 mm nicht überschreitet. Steine ​​entstehen vor dem Hintergrund von Stoffwechselstörungen, so dass sie oft bei Patienten mit übermäßigem Körpergewicht diagnostiziert werden;
  • Der gemischte Typ. Bei fehlender Behandlung der Cholelithiasis kommt es zu einer Entzündung, so dass sich auf den vorhandenen Steinen Kalkablagerungen bilden. Infolgedessen werden neue Konkremente eine geschichtete Struktur haben. Die Therapie einer solchen Vielfalt von Steinen beinhaltet die Operation.

Wichtig! Symptome und Behandlung von Gallensteinen sind abhängig von der Art der Steine.

Was sind die Zeichen der Cholelithiasis?

Gallenstein-Krankheit ist in der Regel durch einen asymptomatischen Verlauf gekennzeichnet. Daher sind sich viele der Entwicklung der Pathologie nicht bewusst. Die ersten Symptome von Steinen in der Gallenblase entwickeln sich nach 5-10 Jahren, wenn die Konkremente große Größen erreichen, nimmt ihre Anzahl zu.

Es gibt folgende Anzeichen von Steinen in der Gallenblase:

  • Schmerzen rechts unter den Rippen;
  • Entwicklung von Übelkeit und Erbrechen;
  • Das Auftreten von Bitterkeit in der Mundhöhle;
  • Aufblasen mit Luft;
  • Erhöhte Gasbildung;
  • Stuhl Störung;
  • Schwäche;
  • Erhöhte Körpertemperatur;
  • Klärung von Fäzes, Gelbsucht der Haut, Schweregefühl im Abdomen - Zeichen der Verstopfung der Gänge.

Nach dem Trinken alkoholischer Getränke, Essstörungen, Sport, bemerken viele Patienten die Entwicklung von Gallenkolik. Der Zustand ist durch das Auftreten von akuten Schmerzen rechts unter den Rippen gekennzeichnet, die in die rechte Körperhälfte ausstrahlen.

Wichtig! Manchmal können schmerzhafte Empfindungen bei Leberkoliken einem Angina pectoris-Anfall ähneln.

Wenn die Intensität des Schmerzsyndroms zunimmt, bemerken die Patienten das Auftreten von Übelkeit, Bitterkeit im Mund. Diese Symptome der Cholelithiasis bei Frauen können 6-24 Stunden dauern. Normalerweise wird die Gallenkolik von alleine gestoppt. Aber die Obstruktion der Gänge mit Zahnstein kann durch akute calculöse Cholezystitis hervorgerufen werden.

Diagnostische Maßnahmen

Symptome und Behandlung von Cholelithiasis wird von einem Gastroenterologen festgestellt. Dazu führt er eine visuelle Untersuchung des Patienten durch, palpiert den Bauchbereich, sammelt eine Anamnese der Erkrankung. Bei Verdacht auf Cholelithiasis sind folgende Studien vorgeschrieben:

  • Ultraschall. Die Untersuchung erlaubt es, die Konkremente, Entzündungen und Deformationen der Wände des Organs, die Erweiterung oder Verengung der Gänge zu bestimmen;
  • Cholecystocholangiographie. Die Studie geht von einer Radiographie der Gallenblase mit Kontrastmitteln aus;
  • Biochemie des Blutes (bestimmen Bilirubin, ALT, AST);
  • Radiographie. Im Rahmen einer Vermessungsstudie der Bauchhöhle können Mischsteine ​​gefunden werden;
  • EWRG. Die Untersuchung wird verwendet, um das Vorhandensein von Konkrementen im Gallengang festzustellen;
  • Allgemeine Untersuchung von Blut. Gallenstein-Krankheit führt zu einer Erhöhung der ESR, Leukozytose;
  • Cholecystocholangiographie. Die Methode wird angewendet, wenn die Durchführung der ERG kontraindiziert ist. Die Studie hilft, das Vorhandensein von Konkrementen vor der Laparoskopie zu bestätigen;
  • Endosonographie. Während der Untersuchung wird das Endoskop durch den Magen in den Patienten eingeführt.

Wie entfernt man Steine ​​aus der Gallenblase?

Die Wahl der Taktik für die Behandlung von Cholelithiasis wird durch das Stadium der Krankheit, die begleitenden Pathologien, das Alter des Patienten bestimmt. In der Anfangsphase können Steine ​​aus der Gallenblase ohne Operation entfernt werden. In fortgeschrittenen Fällen mit der Entwicklung von Komplikationen gezeigt, ausschließlich chirurgische Intervention.

Wie wird man Gallensteine ​​ohne Operation loswerden?

Medizinische Therapie erlaubt es Ihnen, mit der Pathologie fertig zu werden, wenn der Durchmesser der Steine ​​weniger als 10 mm beträgt. Mit Steinen in der Gallenblase werden diese Medikamentengruppen verschrieben:

  • Mittel basierend auf Ursodesoxycholsäure und Chenodesoxycholsäure. Arzneimittel werden verwendet, wenn der Patient eine sofortige Behandlung der Cholelithiasis ablehnt;
  • Cholagogue Gras. Arzneimittelrohstoffe (Immortelle, Berberitze, Mais-Narben, Mariendistel) haben eine ausgeprägte krampflösende und antimikrobielle Wirkung. Daher ist es möglich, den Verlauf und die Behandlung von chronischer calculous Cholezystitis zu erleichtern;
  • Medikamente, die die Produktion von Cholesterin reduzieren. Mittel, die das pathologische Wachstum von Konkrementen stoppen, können zu ihrer Auflösung beitragen.

Wichtig! Die medikamentöse Behandlung der Cholelithiasis, die sich seit vielen Jahren entwickelt, ist aufgrund der Verkalkung von Konkrementen nicht wirksam.

Wie löst man Steine ​​in der Gallenblase durch Kontaktlitolyse auf?

Die Therapie beinhaltet die Einführung in den Hohlraum des Organs durch Punktieren der Methyl-tert-butylether oder Propionat in Verbindung mit organischen Lösungsmitteln. Diese Behandlung ohne Operation calculous cholezystitis lässt in 90% der Fälle die Auflösung der pathologischen Bildungen in 12-16 Stunden erreichen.

Während des Verfahrens entfernt der Spezialist wiederholt das Lösungsmittel und die Produkte der Zersetzung von Steinen aus dem Körper, führt neue Teile des Äthers ein. Bei der Durchführung von Manipulationen sollte der Arzt vorsichtig sein, da ein organisches Lösungsmittel im Falle einer versehentlichen Einnahme zur Entwicklung einer ulzerativen Entzündung der Darmschleimhaut führen kann.

Durchführung von Stoßwellen-Lithotripsie

Das Verfahren setzt die Erzeugung von Stoßwellen voraus, die in der Lage sind, Beton in feine Sandkörner zu zerlegen. Die Technik wird häufig zur Vorbereitung auf eine medizinische litholytische Therapie verwendet.

Die Entfernung von Steinen aus der Gallenblase im Stosswellenmodus wird Patienten mit normaler Durchlässigkeit der Gallen produzierenden Gänge mit dem Auftreten von Cholesterinsteinen mit einem Durchmesser von weniger als 3 cm verabreicht.

Diätotherapie

Die Behandlung von Steinen in der Gallenblase ohne Operation ist unmöglich, wenn der Patient die Diät nicht einhält. Ernährungswissenschaftler empfehlen, die Tagesration in 5-6 Portionen aufzuteilen, die alle 3-4 Stunden verzehrt werden sollten. Essen sollte nicht heiß oder kalt sein. Während des Kochens kann das Essen gekocht, gedünstet, gebacken werden. (Siehe den Artikel Diät für Gallensteine)

Um den Verlauf der Cholelithiasis zu verlangsamen, ohne die Gallenblase zu entfernen, müssen Sie die Aufnahme solcher Speisen einschränken:

  • Alkoholhaltige Getränke;
  • Hülsenfrüchte und Pilze;
  • Milchprodukte mit hohem Fettgehalt;
  • Konservierte Produkte;
  • Gebratene und scharfe Gerichte;
  • Frisches Brot;
  • Rohes Gemüse, saure Früchte;
  • Hartkäse;
  • Kaffee, Schokolade, Gebäck.

Diätetische Ernährung sollte während des gesamten Lebens eingehalten werden.

Chirurgische Behandlung

Die Operation wird mit der Entwicklung solcher Bedingungen durchgeführt:

  • Das Vorhandensein von großen Konkrementen;
  • Atonie der Gallenblase;
  • Häufige Entwicklung von Gallenkolik;
  • Akute calculous Cholezystitis;
  • Häufige Rezidive von Cholezystitis.

Die chirurgische Therapie umfasst die Exzision des verletzten Organs durch klassische kavitäre Intervention oder Laparoskopie. Es ist möglich, eine Organosierungsoperation durchzuführen - laparoskopische Cholezystolithotomie, bei der der Chirurg nur die Konkremente entfernt. Die Taktik der operativen Intervention wird anhand der Erhebungsdaten, den Umfrageergebnissen, individuell festgelegt.

Wie kann man die Krankheit verhindern?

Primäre Prävention von Cholelithiasis umfasst die folgenden Aktivitäten:

  • Normalisierung des Körpergewichts;
  • Verweigerung von schlechten Angewohnheiten (Alkoholkonsum und Rauchen);
  • Normalisierung von Stoffwechselprozessen zur Senkung der Cholesterinproduktion;
  • Diätkost. Sie sollten fettes und frittiertes Essen aufgeben;
  • Regelmäßige Bewegung.

Die Prävention von Rezidiven und Komplikationen der Krankheit beinhaltet lolyolytische Therapie für 2-6 Monate, Normalisierung des Körpergewichts, die Einhaltung der Regeln für eine gesunde Lebensweise.

Die Gallensteinkrankheit ist ein pathologischer Zustand, der durch Stoffwechselstörungen und Entzündungen der Verdauungsorgane entsteht. In der Anfangsphase ist eine Behandlung ohne Gallensteinoperation möglich. Bei der Bildung von großen Konkrementen ist jedoch die Entfernung des Organs erforderlich.

Wie entstehen Nierensteine ​​und wie werden sie abgebaut?

Intrigue Cholelithiasis ist, dass 60-70% der Patienten fast keine Beschwerden im Bereich der Gallenblase fühlen, auch in Gegenwart von großen Steinen und starke Schmerzen treten nur dann, wenn die Steine ​​die Gallengänge zu verstopfen beginnen.

Bei manchen Patienten manifestieren sich selbst große Gallensteine ​​in keiner Weise, sie erweisen sich in der Regel bei Röntgen- oder Ultraschalluntersuchungen zu ganz unterschiedlichen Anlässen als unerwarteter Befund.

Für andere Menschen erschweren selbst kleine Kieselsteine ​​das Leben erheblich:

  • paroxysmale Schmerzen unterschiedlicher Schwere (von kaum wahrnehmbaren bis zu starken Koliken, Galle genannt) in der rechten Hypochondrium- und Oberbauchzone,
  • Schmerzen, die im rechten Arm, Rücken oder rechten Schlüsselbein auftreten;
  • der Geschmack von Bitterkeit im Mund;
  • Übelkeit;
  • Aufstoßen bitter oder Luft;
  • Erbrechen;
  • Blähungen.

Manchmal können die Symptome sehr uncharakteristisch sein. Statt der bereits erwähnten Bauchschmerzen treten Schmerzen im linken Brustkorb und hinter dem Brustbein auf, ähnlich wie bei der Herz-Kreislauf-Erkrankung Angina.

Oft merken die Patienten selbst die offensichtliche Assoziation von Zeichen der Cholelithiasis mit der Verwendung von fettigen Lebensmitteln, Stress, körperlicher Überanstrengung oder mit einer Transportfahrt entlang einer ruckartigen Straße.

Das längere Vorhandensein von Steinen im Körper führt dazu, dass sie ständig die zarte Schleimgallenblase verletzen, was zu ihrer Entzündung führt - der calculösen Cholezystitis. Seine Entwicklung wird durch das Auftreten einer erhöhten Temperatur, übermäßiger Müdigkeit, einer Verschlechterung des Appetits begleitet. Die Krankheit ist nicht ansteckend, daher stellen diese Patienten keine epidemiologische Bedrohung für die umliegenden Menschen dar.

Wie vermeidet man diese Krankheit in unserem Zeitalter von schlechter Ökologie, schlechter Ernährung und Stress?

Zuerst werden wir herausfinden, wie sich die Steine ​​in der Gallenblase bilden.

Die Gallenblase ist ein Hohlorgan, das sich unter der Leber befindet und zur Speicherung von Galle bestimmt ist. Galle wird kontinuierlich von der Leber produziert, in der Gallenblase gesammelt und gelangt periodisch durch die Gallengänge in den Zwölffingerdarm. Galle spielt eine direkte Rolle im Verdauungsprozess und besteht aus Gallensäuren, Pigmenten, Cholesterin und Phospholipiden. Und es ist sehr wichtig, dass der Prozess der Gallenblase nicht verletzt wird.

Bei einem gesunden Menschen in der Galle besteht ein Gleichgewicht zwischen dem Cholesterin, das von der Leber produziert wird, und den Gallensäuren, die es auflösen und es aus der Galle in den Darm entfernen.

Gesunde Galle hat eine flüssige Konsistenz und bildet keine Steine. Zu den Faktoren, die ihre Ausbildung provozieren, gehören:

  • Erhöhter Cholesterinspiegel in der Galle, der seine Eigenschaften verändert;
  • Störung des Abflusses und Stagnation der Galle;
  • Eintritt in die Gallenblase Infektion und die nachfolgende Entwicklung von Cholezystitis.

Wenn der Gesamtmetabolismus gestört ist, steigt der Cholesterinspiegel im Blut, der Gallensäuregehalt der Gallensäuren nimmt ab und die Stagnation wird, der Inhalt der Gallenblase wird viskos und der Prozess der Steinbildung beginnt. Steine ​​in der Gallenblase bestehen aus Cholesterinklumpen, Bilirubinpigment und Mineralsalzen.

Galle mit überschüssigem Cholesterin und einem Mangel an Gallensäuren wird als lithogen bezeichnet.

Erhöhte Cholesterin in der Galle wird durch folgende Gründe verursacht:

  • Übermäßiger Verzehr von Lebensmitteln mit hohem Cholesterin (tierische Fette);
  • Störungen der Leberfunktion, wenn die Produktion von Gallensäuren abnimmt;
  • Das Vorhandensein von Fettleibigkeit, die bei etwa 2/3 der Patienten beobachtet wird;
  • Langzeitanwendung von Östrogenen enthaltenden oralen Kontrazeptiva (bei Frauen);
  • Das Vorhandensein von anderen Krankheiten, wie Diabetes, hämolytische Anämie, Leberzirrhose, Allergien, Morbus Crohn und anderen Autoimmunerkrankungen.

Aus mehreren Gründen ist die Gallenblase nicht mehr abnehmen aktiv und schieben sich aus der Galle - als Folge der Senkung tritt Cholesterin Flocken, aus denen später Blutgerinnsel gebildet - Cholesterinsteine.

Die folgenden Faktoren sind die Gründe für den komplizierten Abfluss von Galle und seine Stagnation:

  • Das Vorkommen bestimmter Krankheiten: Schuppenflechte (Kontraktionsstörungen), der Gallenwege, Blähungen (erhöhter Druck im Magen-Darm-Trakt erschwert Galle Strom) und Chirurgie auf den Verdauungstrakt in der Geschichte (Vagotomie etc.);
  • Eine sitzende Lebensweise;
  • Schwangerschaft (der Druck des Uterus auf die Peritonealorgane verhindert auch den Abfluss von Galle);
  • Falsche Ernährung mit signifikanten Abständen zwischen den Mahlzeiten sowie Fasten und plötzlichen Gewichtsverlust.

Zusätzlich zu Funktionsstörungen der Gallenblase, Gallen Stase kann durch mechanische Faktoren verursacht werden, dh die Existenz von Hindernissen auf dem Weg seiner Bewegung:.. Hier sind Verwachsungen, Tumor, Ödeme Wände Blase Biegung oder Verengung des Gallengangs, sowie angeborene Zysten Hauptgallengang, Divertikel (Vorwölbung der Wände) des Zwölffingerdarms.

Die so erhaltenen Steine ​​variieren in der Anzahl (einzelne oder mehrere), die chemische Zusammensetzung (schwarzbraunes Pigment, Cholesterin, gemischt, komplex), die Größe und die Lage (sie können aus der Blase in die Gallenwege bewegt werden).

► Gallenalterung mit Cholesterin tritt hauptsächlich bei irrationaler Ernährung auf, wenn die Ernährung von tierischen Fetten, Zuckern, Kohlenhydraten, mit ausgeprägter Adipositas, sitzender Lebensweise dominiert wird. Um jedoch zu „verdient“ Cholelithiasis kann und den plötzlichen Gewichtsverlust, wenn aufgrund einer starren Diät der Körper Energie zu erzeugen, ist gezwungen, das subkutane Fett zu verarbeiten, die in der Galle auf den Fluss von großen Mengen an Cholesterin führt.

By the way, sollten Frauen nicht vergessen, dass die Aufnahme von Cholesterin in der Gallenblase Östrogen zu stimulieren, so dass das weibliche Geschlecht aus Gallstonekrankheit leiden, ist 2-3 mal häufiger als Männer, um die Bildung von Steinen bei Frauen hormonelle Verhütungsmittel sind zu provozieren.

Die Gallensteinkrankheit wird oft mit Atherosklerose, Diabetes, Gicht kombiniert, was auf den systemischen Charakter der Erkrankung und einen direkten Zusammenhang mit der allgemeinen Gesundheit hindeutet.

Symptome einer Exazerbation der Cholelithiasis.

Wie bereits erwähnt, kann der Ausbruch der Krankheit vollständig asymptomatisch sein. Aber wenn die Steine ​​die Gänge überlappen, können Schmerzen im rechten Hypochondrium auftreten, häufiger am Abend und in der Nacht kann ein akuter Anfall von Gallenkolik auftreten, mit Erbrechen, steigenden Temperaturen, wenn dringende medizinische Behandlung erforderlich ist.

► In Steinen im Zystikus entwickelt calculous Cholezystitis, manifestiert Dyspepsie, Schwere in der Magengegend, Übelkeit, Verstopfung, Schmerzen im rechten oberen Quadranten mit Ausstrahlung in den rechten Schulterblatt, zurück zu bewegen.

Die Behandlung von Cholelithiasis sollte umfassend sein.

1 Einhaltung der Diät mit Ausnahme von fetthaltigen, cholesterinreichen Lebensmitteln. Täglich empfohlen nicht weniger als 150-200 Gramm rohes Gemüse und Obst (Karotten, Sauerkraut, Sellerie, Zucchini, Kürbis, ungesüßte und nicht säurehaltige Früchte).

2 Wenn Steine ​​in der Gallenblase empfohlen wird, lange Saft der roten Rübe, auf nüchternen Magen für 100 ml zu trinken. In der Sommersaison ist es sehr nützlich, Saft aus frischen Erdbeeren zu nehmen - 30 Minuten vor den Mahlzeiten, 100 ml 3 mal am Tag. Dies fördert die Auflösung von Sand und Steinen und verhindert die Bildung neuer Steine. Saft aus Cranberry Beeren 3 löst auch kleine Kiesel in der Gallenblase auf. Nehmen Sie 50 ml Saft und eine halbe Tasse Wasser 3 mal täglich für eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.

3 Die Korrektur von begleitenden endokrinen Störungen (Hypothyreose, Diabetes mellitus, Störungen des Östrogenaustausches) ist obligatorisch.

4 Die Verwendung von Enzympräparaten zur Normalisierung der Verdauung, wie bei Cholelithiasis, der Verdauung von Fetten und der Verwertung von Proteinen und Kohlenhydraten, ist gestört.

5 Bei Steinen, die 15-20 mm nicht überschreiten, kann der Arzt die Behandlung mit Gallensäurepräparaten verschreiben, die die Steine ​​allmählich auflösen. Der Nachteil dieser Methode besteht jedoch in der Langzeitanwendung von Medikamenten und häufigen Rückfällen der Erkrankung nach Beendigung der Behandlung.

Die extrakorporale Stoßwellenlithotripsie ist derzeit sehr populär, aber sie ist nur für weiche Cholesterinsteine ​​von 25 bis 30 mm Größe wirksam.

7 Operative Behandlung, auch mit Hilfe der Laparoskopie (kleine Löcher in der Bauchdecke), wird sehr oft angewendet, auch in unkomplizierten Fällen, aber das löst nicht immer das Problem. Bei vielen Patienten bleibt die Gallenflüssigkeit lithogen, ihre bakteriziden Eigenschaften nehmen ab, die pathogene Flora nimmt zu, was zu einer Entzündung des Darms, der Entwicklung von Refluxgastritis, Duodenitis, Colitis führt. Wenn der Schließmuskel des Gallengangs unterbrochen ist, können reaktive Pankreatitis und Hepatitis entstehen.

Wie Sie sehen können, ist die chirurgische Entfernung von Steinen nicht immer obligatorisch.

Aber bedenken Sie zur gleichen Zeit, dass eine unkontrollierte Selbstmedikation in diesem Fall mit einer Verstopfung der Gallenwege und einem Notschlag auf dem Operationstisch für den ersten Chirurgen verbunden ist. Daher ist es besser, aus dem streng verbotenen Cholagogue und Pflanzenöl, das manche "Heiler" der Menschen empfehlen, nicht zweifelhafte Cocktails zu trinken, sondern einen Termin für ein Gespräch mit einem Gastroenterologen oder Chirurgen zu vereinbaren.

Kräutermedizin für Cholelithiasis kann jedoch eine sehr gute adjuvante Behandlung sein.

Die Komplexität der Behandlung von Cholelithiasis wird durch die Beteiligung anderer Verdauungsorgane, insbesondere der Bauchspeicheldrüse, im pathologischen Prozess verstärkt.

Und eine chirurgische Behandlung, wie oben gesagt, bietet nicht immer eine Lösung für das Problem, da in 15-30% der Patienten nach der Operation Postcholezystektomie-Syndrom entwickelt, die durch dyspeptische Störungen und Schmerzen gekennzeichnet ist.

► Somit ist der Einsatz der Phytotherapie nicht nur in Ermangelung direkter Indikationen zur chirurgischen Behandlung von Cholelithiasis, sondern auch nach chirurgischen Eingriffen gerechtfertigt.

Unter dem Einfluss von pflanzlichen Verbindungen ist die Zusammensetzung der Galle deutlich verbessert, reduziert den Gehalt an Bilirubin und Cholesterin, dh es wird weniger lithogen. Ein Komplex aus Vitaminen und anderen biologisch aktiven Substanzen von Heilpflanzen wirkt normalisierend auf die Leberfunktion und stellt den Wasser-Salz-Stoffwechsel wieder her. Heilpflanzen entzündungshemmend, krampflösend, antibakteriell und choleretische Wirkung tragen zur Beseitigung des infektiösen und entzündlichen Prozesses bei, beseitigen Stagnation der Galle.

Die Behandlung von Cholelithiasis mit Hilfe von Kräutern sollte kontinuierlich für 1,5-3 Jahre, unter ärztlicher Aufsicht, mit einem Wechsel von verschiedenen Gebühren und Unterbrechungen zwischen den Kursen für 2 Wochen nach 1,5-2 Monaten der Aufnahme durchgeführt werden. Nur so ist es möglich, bei dieser Pathologie eine stabile Korrektur von Störungen aller Stoffwechselarten zu erreichen.

In Gegenwart von großen Steinen, deutliche Verschlechterung vor dem Hintergrund der Behandlung, ist die Dosis der verwendeten Medikamente reduziert.

Kräuter helfen, Steine ​​mit Cholelithiasis zu bekämpfen.

1 Sie können mit einer solchen universellen Behandlungssammlung beginnen, die sich in Sand und Steinen in der Gallenblase bewährt hat.

Die Blätter der Brennnessel, Wegerich-Blätter, Schafgarbe Blumen vulgaris, Blumen Rainfarn, schießt Schachtelhalm - 30 g, Gras Beifuß (Beifuß), Kamillenblüten, Blüten von Hypericum perforatum, Pfefferminzblätter, Blütenblätter Rosengarten - 20 g Gras repeynichka Apotheke (Liebeszauber) - 40 g Calendula Blumen, Früchte Dill - 10 g.

1 EL. Löffel-Sammlung (mit einer Rutsche) 2 Tassen kochendes Wasser gießen, unter dem Deckel für 30 Minuten bestehen, abtropfen lassen. Trinken Sie 3 geteilte Dosen 20 Minuten vor den Mahlzeiten in einer warmen Form. Kurs - 2 Wochen, in den ersten Tagen der Aufnahme kann eine Verschlimmerung sein, in diesem Fall kann die Infusionsdosis reduziert werden.

2 Abwechselnd mit dieser Sammlung ist eine andere Zusammensetzung, die auch die Auflösung von kleinen Konkrementen in der Gallenblase erleichtert, Krämpfe lindert und das Entweichen von Sand erleichtert.

Faulbaumrinde olhovidnoy Gras Petersilie Gemüsegarten - 30 g, Gräser Erdbeeren Wald, Gras thoroughwax golden, Gras Dandelion gewöhnlich - 20 g, Blätter Preiselbeeren, Kraut Zitronenmelisse, Gras cudweed Wald, Gras Goldrute gewöhnliche, Blumen, Helichrysum, Wurzeln Kalmus, Klettenwurzel - 10 g Artikel 1.5. Löffel mit 0,5 l kochendem Wasser, in einer Thermoskanne in 3-4 Teildosen in vorgewärmte Form pro Tag über Nacht, abtropfen lassen und trinken sammeln Uhr brauen.

3 arbeitet effektiv eine Mischung aus Kräutern: Nehmen Sie gleich Gras celandine, Knöterich (Knöterich), Hypericum perforatum, Viola tricolor, Mais Seide, Obst Koriander, Löwenzahn Wurzeln sind medizinische, Fenchelfrüchte (oder Anis). 2 EL. Löffel Gemisch 0,5 l heißem Wasser bei niedriger Hitze unter dem Deckel 10 Minuten zu kochen, 30 Minuten stehen lassen, abtropfen lassen. Trinken pro Tag in 3-4 aufgeteilten Dosen für 20 Minuten vor dem Essen.

► Wenn es nicht möglich ist, alle Komponenten dieser Ladungen zu finden, können einfachere Verbindungen verwendet werden, die auch bei der Cholelithiasis helfen.

4 Es wird helfen, und diese Sammlung: Faulbaumrinde, Wurzeln, Heil Engelwurz, Salbeiblätter Droge - 30 g Kümmel Frucht der gewöhnlichen - 20 g vorbereiten und auf die gleiche Art und Weise wie die vorherige Zusammensetzung anzuwenden.

5 Für die Auflösung kleiner Steine ​​in der Gallenblase ist es sehr nützlich, lange Zeit eine Rhizominfusion aus den Rhizomen des Kriechers zu nehmen. 1 EL. Löffel Rhizome auf einer Kaffeemühle zermahlen, 300 ml kochendes Wasser bei Raumtemperatur gießen, 10 Stunden ziehen lassen, abtropfen lassen. Trinken Sie einen Tag in 3 geteilten Dosen für 20-30 Minuten vor den Mahlzeiten.

Top