Kategorie

Beliebte Beiträge

1 Hepatose
Analysen für Hepatitis B und C werden genannt
2 Rezepte
Leberkoma: Wie behandelt man, Diagnose, Zeichen, Grad, wie gefährlich, wie viele leben?
3 Ljambley
Chronische cholestatische Hepatitis
Haupt // Rezepte

Gallensteinleiden: Symptome, Ursachen und Behandlung


Gallensteinleiden (blaue Cholelithiasis, CLS) ist eine Erkrankung des hepatobiliären Systems, die auftritt, wenn der Fettstoffwechsel und / oder Bilirubin gestört ist. Als Folge tritt die Bildung von Steinen (Konkrementen) in verschiedenen Abschnitten der Gallengänge auf. Dieser Prozess wird Lithiasis genannt.

Isolierte Arten von Lithiasis mit LCB:

  • Intrahepatische Cholelithiasis - in den Gallengängen der Leber.
  • Choledocholithiasis - im gemeinsamen Gallengang.
  • Cholecystolithiasis - in der Gallenblase. Am häufigsten.

Prävalenz

Die Krankheit ist ziemlich häufig - im Durchschnitt sind 10-15% der Weltbevölkerung von CSW betroffen. Wahre Prävalenz ist aufgrund des häufigen latenten (verborgenen) Krankheitsverlaufs schwer zu beurteilen.

Die Häufigkeit der Operationen in Bezug auf LBC ist nach Entfernung des Blinddarms (Appendektomie) an zweiter Stelle.

Es tritt häufig bei Frauen auf, besonders nach 40 Jahren. Verhältnis der Inzidenz von Frauen und Männern im Bereich 3: 1-8: 1 in verschiedenen Altersgruppen. Es gibt Risikofaktoren, die für die Entwicklung von CSW prädisponieren. Zu ihnen gehören neben dem weiblichen Geschlecht und den älteren Menschen:

  • Falsche kalorienreiche Diät mit erhöhter Konzentration von Fetten, Cholesterin und Kohlenhydraten in Lebensmitteln und wenig Ballaststoffen.
  • Übergewicht und Fettleibigkeit.
  • Fasten und kalorienarme Ernährung. Bei einem Viertel der Adipositas-Patienten, die mit solchen Methoden behandelt werden, bilden sich Konkremente in der Gallenblase.
  • Einige Medikamente (Östrogene, Fibrate, orale Kontrazeptiva, etc.).
  • Schwangerschaft.
  • Vererbung.
  • Hypodinamie.

Warum sind die Steine ​​entstanden?

Der Mechanismus der Steinbildung bei BSE ist immer noch Gegenstand der Forschung. Es wird vermutet, dass es anfangs eine Verdickung der Galle unter dem Einfluss einiger Gründe gibt, zum Beispiel bei der Einnahme von Östrogenen oder der Schwangerschaft. Dieser Zustand wurde "Gallenschlamm" genannt. Die Galle bekommt eine pastenartige Konsistenz, ihre Stagnation erscheint. In 70-80% der Fälle verschwindet dieser Zustand, kann aber wieder zurückkehren.

Der Abfluss der Galle mit der Bildung ihrer Stagnation kann bei der Abmagerung der motorischen Funktion der Gallenblase - der Dyskinesie gestört sein. Dies ist der Fall mit Vegetoneurozah, eine Störung im Ernährungsrhythmus, Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes,

Wenn die Gallenstauung fortschreitet, wird das darin enthaltene Cholesterin ausgefällt und die Bildung von Konkrementen beginnt. Zuerst befindet sich Sand in der Gallenblase, der sich schließlich in Steine ​​verwandelt. Es verschlimmert die Stoffwechselstörung der Lithiasis, die beispielsweise bei Übergewicht oder Hunger auftritt.

Die Anzeichen von Steinen in der Gallenblase während ihrer Bildung halten normalerweise nicht lange genug.

Die Anheftung der Infektion unter Verletzung des Abflusses der Galle infolge der Obturation (Blockierung) des Choledochus oder des Gallenblasenhalses begünstigt den weiteren Verlauf der Lithiasis.

Vielzahl von Steinen mit LCD

Bei GBS gibt es sehr unterschiedliche Konkretionen. Die Struktur dieser Arten von Steinen:

  • Cholesterin.
  • Pigment (Bilirubin) - schwarz und braun.
  • Kalkhaltig.
  • Gemischt.

In den meisten Fällen gibt es eine gemischte Struktur mit Vorherrschen der Cholesterinkomponente. Die Formen der Steine ​​sind sehr unterschiedlich: rund, eiförmig, polyedrisch, aniliform, usw. Die Abmessungen können von sehr mikroskopisch - weniger als einen Millimeter, bis zu sehr großen. Es kommt vor, dass ein Stein die gesamte Gallenblase vollständig einnimmt.

Symptome

Im unkomplizierten Krankheitsverlauf fehlen die klinischen Anzeichen von Gallensteinen ausreichend lange. Solch ein latenter Zustand ohne die Anwesenheit von Symptomen kann mehrere Jahre dauern. Häufig wird SCI in diesem Fall mit Ultraschall detektiert, der für sehr unterschiedliche Indikationen durchgeführt wird.

Manchmal können nicht-geäusserte und vorübergehende dyspeptische Symptome auftreten, die normalerweise mit dem Essen verbunden sind.

Bei der Infektion oder Bewegung des Steines entlang der Gallenwege, klassische Anzeichen von Cholelithiasis erscheinen - Schmerzen, dyspeptisches Syndrom und Gelbsucht.

Schmerzen treten auf, wenn die Steine ​​ihren dauerhaften Aufenthaltsort verlassen und sich entlang der Gallenwege bewegen. Es gibt einen Angriff der sogenannten Leberkolik.

In den meisten Fällen manifestiert sich CSW zum ersten Mal auf diese Weise. Dyspepsie Symptome sind ausgeprägt und fast konstant in der Natur. Ikterus tritt bei Verstopfung durch Konkrement des gemeinsamen Gallengangs auf.

Eine Infektion ist angebracht, wenn der Stein an den Wänden der Gallengänge verletzt ist oder wenn er für längere Zeit blockiert ist. Als Folge ihrer Entzündung - Cholangitis. Oft gibt es eine Entzündung der Gallenblase - Cholezystitis. Gleichzeitig verschlimmert sich der Zustand des Patienten, Vergiftungszeichen schließen sich an, die Körpertemperatur steigt.

Diagnose

Es sollte daran erinnert werden, dass die Ursache des "typischen" Schmerzes nicht immer SCI und seine Komplikation - Leberkolik ist. Daher sollte eine vollständige Untersuchung durchgeführt werden, bevor die endgültige Diagnose gestellt wird.

Anamnese und klinische Symptome erlauben normalerweise, die Steine ​​in der Gallenblase zu vermuten.

In Laborstudien, wenn sich die Infektion anmeldet, wird ein Anstieg der Leukozyten aufgrund von Neutrophilen, eine Beschleunigung der ESR und andere entzündliche Veränderungen gezeigt. In biochemischen Analysen erhöht sich die Aktivität von Leberenzymen: alkalische Phosphatase, ALT und AST. Es gibt auch eine Erhöhung des Cholesterin- und Triglyceridspiegels, die bei der Verschreibung berücksichtigt werden muss. Ein Anstieg der Bilirubin-Konzentration tritt auf, wenn Gelbsucht anhaftet.

Identifizieren Sie die Steine ​​in der Gallenblase ist möglich mit Methoden der instrumentellen Diagnostik:

  1. Radiographie. Diese Methode zeigt nur 10-15% aller Konkremente in der Gallenblase. Dies hängt von der Anwesenheit von Kalzium in der Struktur des Steins ab. Die Verwendung von Kontrast- und Funktionstests kann auch Verletzungen der Beweglichkeit der Gallenblase aufdecken.
  2. Ultraschall. Seine Genauigkeit beträgt 90-95% bei der Diagnose dieser Krankheit. Die Steine ​​sehen wie echoreiche Formationen innerhalb der Gallenblase aus. Es gibt akustische Schatten. Diese Methode erlaubt, andere Veränderungen im Organ aufzudecken (Verdickung der Wand, Flüssigkeitsansammlung, usw.) und hilft, die korrekte Diagnose zu bilden.
  3. CT und MRT. Sie werden in komplizierten Fällen als Ergänzung zum Ultraschall eingesetzt.

Selten verwendet werden dynamische hepatobiliäre Szintigraphie; endoskopische retrograde Pankreatocholangiographie (ERCPH) oder Sonographie.

Stromversorgung

Vor allem ist es notwendig, das Körpergewicht mit Diät und Bewegungstherapie zu normalisieren.

Die Ernährung für Steine ​​in der Gallenblase wird häufig und als Bruch empfohlen. Dies begünstigt die regelmäßige Entleerung von ihm. Die Ernährungsempfehlungen für diese Krankheit entsprechen am meisten der Tabelle 5 auf Pevzner. Ausgeschlossen sind fettige, frittierte und scharfe Speisen, Alkohol, Nüsse, Brötchen, Limonaden. Das Essen wird in einer warmen Form eingenommen. Diät mit Steinen in der Gallenblase schlägt die Einführung von Ballaststoffen (Faser) in Form von Gemüse, Obst und Kleie vor. Die Menge der zu betrunkenen Flüssigkeit sollte mindestens 1,5-2 Liter pro Tag betragen.

Diät mit Steinen in der Gallenblase wird in der Regel für das Leben beobachtet.

Bewältigung eines Angriffs von Leber- (Gallen-) Koliken

In manchen Situationen müssen Sie vor dem Eintreffen eines Krankenwagens bestimmte Maßnahmen ergreifen. Ein einfacher Wirkalgorithmus hilft, die Symptome der Leberkolik zu lindern, das Auftreten von Komplikationen zu verhindern und sich nicht in der Situation zu verlieren. Ein Cholelithiasisangriff erfordert sofortige Erste Hilfe, die aus mehreren Stufen besteht:

  • Rufen Sie einen Arzt oder einen Krankenwagen an.
  • Der Patient sollte auf der rechten Seite liegen, Bettruhe beachten.
  • Geben Sie weder Essen noch Trinken - es ist möglich, den Angriff zu intensivieren.
  • Wenden Sie keine Erkältung oder Hitze auf das betroffene Gebiet an, bis die Ursache des Schmerzes geklärt ist.
  • Bei den geäusserten schmerzhaften Symptomen kann man die Antispasmodika - drotaverin, baralgin ua injizieren. Aber es ist, besonders bei der ersten Episode des Schmerzes im Leben des Kranken, wünschenswert, auf die Ankunft des medizinischen Personals zu warten.
  • Indikation für einen Krankenhausaufenthalt und eine mögliche Operation ist ein unkontrollierbarer Schmerzanfall für 5 Stunden oder mehr.

Behandlung

Symptomatische Behandlung wird durchgeführt: Korrektur von dyspeptischen Störungen, Schmerzsyndrom, Verbesserung des Cholic Outflow.

Indikation zur Behandlung ist die Entfernung von Steinen aus der Gallenblase. Dies kann konservativ oder chirurgisch erfolgen.

Medikationstherapie

Seit langem ist die Frage dringend: Wie löst man Steine ​​in der Gallenblase auf, um auf eine Operation zu verzichten? Gegenwärtig ist es möglich, Steine ​​aus der Gallenblase unter Verwendung von Gallensäurepräparaten konservativ auszuscheiden: Ursodesoxycholsäure (UDCA) oder Chenodesoxycholsäure (HDCA).

Indikationen für die Ernennung einer solchen Behandlung ist das Fehlen von Daten für die Operation oder die Verweigerung des Patienten aus ihm.

Für diese Behandlung gibt es mehrere Auswahlkriterien:

  • Das Vorhandensein von kleinen, bis zu 15 mm (oder besser bis zu 5 mm) Röntgen-Negativsteinen, dh mit einem minimalen Gehalt an Kalzium.
  • Einverständniserklärung für eine Langzeittherapie (mindestens zwei Jahre).
  • Schlechte oder mäßige Symptome.
  • Öffnen Sie den Blasengang.

Die Therapie wird für mindestens 18-24 Monate mit Ultraschallkontrolle durchgeführt. Bei richtiger Auswahl der Patienten beträgt die Heilungschance 60-70%.

Es gibt auch eine Behandlung für Cholelithiasis mit Volksmedizin. Zur gleichen Zeit werden verschiedene Infusionen und Dekokte verwendet, von denen die meisten eine cholagogische Wirkung haben. Infolgedessen verschlechtert sich der Zustand des Patienten oft aufgrund des Fortschritts des Steins mit dem Gallenfluss.

Vor der Selbstbehandlung der Erkrankung ist nötig es den Arzt zu konsultieren.

Chirurgische Behandlung

Behandeln Sie die Steine ​​in der Gallenblase mit mehreren chirurgischen Methoden.

Die häufigste davon ist die Entfernung der Gallenblase - Cholezystektomie. Diese Operation wird sowohl mit traditionellem Laparotomiezugang (Bauchwandschnitt) als auch mit laparoskopischen Eingriffen durchgeführt.

Mit Hilfe der bisherigen laparoskopischen Cholezystektomie werden bis zu 70-75% der Operationen durchgeführt. Kontraindikation für seine Durchführung ist die Notwendigkeit eines breiten Zugangs im komplizierten Verlauf des CLS.

Die Entfernung von Steinen aus der Gallenblase kann auch durch die Methode der nichtinvasiven Zerkleinerung - extrakorporale Lithotripsie erfolgen. Die Indikationen für die Fragmentierung sind identisch mit denen für die medikamentöse Therapie. Das Wesen dieser Operation ist die Zerkleinerung von Konkrementen mit Hilfe von speziellen Stoßwellengeneratoren unter der Kontrolle von Ultraschall. Kleine Bruchstücke von Steinen, die als Folge der Zerkleinerung gebildet werden, werden aus der Galle in den Darm entfernt.

Um die Langzeitergebnisse zu verbessern und die Ursachen der Lithiasis zu beseitigen, werden Gallensäurepräparate nach der Operation von Brechsteinen verschrieben.

Manchmal wird eine Operation durchgeführt - perkutane Cholezystolithotomie.

Prävention

Prävention von Cholelithiasis besteht in der Normalisierung von Übergewicht, die Umstrukturierung von Lebensstil und Ernährung, der Kampf gegen die Hypodynamie. Es ist notwendig, Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes rechtzeitig zu behandeln.

Steine ​​in der Gallenblase was ist das?

Steine ​​in der Gallenblase sind ein Zeichen für Cholelithiasis. Es wird normalerweise auf Ultraschall gefunden und kann eine Überraschung für den Patienten werden, weil kleine Steine ​​keine starken Schmerzanfälle verursachen, und eine Person kann nicht über ihre Existenz raten. Wenn natürlich ein großer Stein den Gang schließt, verursacht er einen ähnlichen Angriff wie eine Leberkolik, und der Patient erfährt bereits auf dem Operationstisch davon. Wie erscheinen die Steine, was sind ihre Varietäten, lernen wir im Detail.

Was sind die Arten von Konkrementen?

Sie können sich auflösen, dabei den Sand in cholotschnoj die Blasen bildend, in den galligen Kanälen (in den kleinen Umfängen) gehen oder, sie zu verstopfen.

Im Detail ist es eine Überlegung wert, die Steine ​​nach ihrer chemischen Zusammensetzung zu klassifizieren.

  • Cholesterin;
  • Pigment oder Bilirubin;
  • Kalk;
  • gemischt.

Warum gibt es jede Art von Stein und was repräsentiert er?

Cholesterin - ein Konkrement, das 80% der Cholesterinablagerungen darstellt. Diese Steine ​​in der Gallenblase können verschiedene Formen haben (rund, oval, flach), verschiedene Größen (von 1 mm bis 4 cm). In der Regel haben sie eine gelb-grüne Farbe.

Sie entstehen als Folge der Kristallisation von Cholesterin vor dem Hintergrund einer Abnahme des Gehalts an Gallensäuren und Lecithin in der Galle. Meistens wird eine solche Verletzung bei Lebererkrankungen, Unterernährung (Überernährung oder Hunger), Diabetes mellitus und endokrinen Störungen beobachtet. Mit diesen Krankheiten wird der Säuregehalt der Galle reduziert, wodurch sie stagniert und Cholesterin in der Blase abgelagert wird.

Bilirubinsteine ​​erscheinen in hoher Konzentration im Blut des Patienten Bilirubin, sowie die Produkte der Zersetzung von Hämoglobin. Normalerweise sind solche Steine ​​zahlreich, sie sind klein, überschreiten nicht 1 cm, haben eine dunkelgrüne oder schwarze Farbe. Es gibt Bilirubinkonkretionen bei Infektionen, Intoxikationen, Anämie oder Drogenkonsum.

Kalkhaltige Konkretionen treten aufgrund der Ablagerung von Calciumsalzen und der Kristallisation von Cholesterin in der Gallenblase auf. Meistens geschieht dies bei entzündlichen Prozessen in der Blase oder den Auswirkungen von Bakterien.

Manchmal ist es sehr schwierig zu bestimmen, welcher Stein in der Gallenblase ist. In diesem Fall sprechen sie von einem Mischtyp, wenn Cholesterin und Bilirubinsteine ​​mit einer Schicht von Calcinaten bedeckt sind. Sie sind in großer Zahl in der Gallenblase und haben eine gelblich-braune Farbe.

Die Art und dementsprechend die Zusammensetzung der Steine ​​ist sehr wichtig bei der Wahl einer Behandlungsmethode. Die Wirksamkeit der Behandlung hängt von der Richtigkeit der Diagnose ab.

Wie kann ich etwas über das Vorhandensein von Steinen erfahren?

Die Schwere der Symptome von CSF hängt vom Stadium der Erkrankung ab.

Betrachten wir alle Stufen genauer:

  1. Die erste Stufe dauert mehrere Jahre. Es zeichnet sich dadurch aus, dass die Leber beginnt, Galle mit einem hohen Gehalt an Cholesterin und einem geringen Gehalt an Gallensäuren zu produzieren. Zur gleichen Zeit, gibt es keine Symptome, können Sie über den Beginn der Krankheit nur nach der Untersuchung der Galle lernen.
  2. Die zweite Stufe ist gekennzeichnet durch die Bildung von Konkrementen infolge von Änderungen in der Zusammensetzung der Galle und ihrer Stagnation. Anzeichen von Steinen in der Gallenblase können fehlen, wenn die Steine ​​direkt in der Blase sind. Wenn sie beginnen, in den Blasenhals einzudringen und den Gang zu verstopfen, entwickelt sich in diesem Fall eine Cholezystitis, die zu verschiedenen Komplikationen und schmerzhaften Empfindungen im Unterbauch führt.
  3. Das dritte Stadium des Liquors wird in Betracht gezogen, wenn der Patient Komplikationen in Form von verschiedenen Formen von Cholezystitis und Cholangitis hat. Die Schwere der Symptome hängt in diesem Fall von der Größe der Steine, dem Ort ihrer Lokalisierung und auch von der Schädigung der Organe des Verdauungssystems (Leber, Bauchspeicheldrüse) ab.

Es sollte beachtet werden, dass das Konkrement in den Blasenhals fallen und eine Leberkolik verursachen kann.

Große Konkremente, zum Beispiel, Cholesterin kann den Kanal verstopfen und ohne Operation kann nicht ohne. Wenn die Steine ​​klein sind (bis zu 5 mm), können sie frei durch den Kanal und in den Darm gelangen oder vom Hals zurück in die Blase zurückkehren.

Wenn der Stein im Gallengang verbleibt, verursacht er Komplikationen in Form von Cholangitis, akuter calculöser Cholezystitis oder Choledochitis. Die Galle infiziert sich und Entzündungen des Körpers entwickeln sich, Symptome erscheinen, wie dumpfer Schmerz in der Bauchregion im oberen rechten Quadranten und Gelbsucht.

Wenn bei Cholelithiasis Koliken auf der rechten Seite des Abdomens auftreten, steigt die Körpertemperatur an und es entsteht eine Vergilbung der Haut, dies deutet auf eine Infektion und Cholangitis hin. Bei bakterieller Cholangitis kann sich die Infektion auf Leber und Bauchspeicheldrüse ausbreiten und zu schwerwiegenden Folgen führen.

Wenn der Stein durch den Gallengang geht, kann der Patient Fieber bekommen und Gelbsucht erscheint, aber solche Symptome bestehen für mehrere Tage, nach denen sie bestehen.

Aber es ist erwähnenswert, dass die Anzeichen von Gallensteinen individuell von jeder Person abhängen. Es kommt vor, dass große Steine ​​einem Menschen keine Unannehmlichkeiten bereiten, während andere kleine Konkremente haben, die schwere Schmerzattacken verursachen.

Bei Konkrementen in der Gallenblase können Symptome wie Schmerzen unterschiedlicher Intensität im rechten Hypochondrium, ein Geschmack von Bitterkeit im Mund, Übelkeit oder Erbrechen und Blähungen auftreten.

Oft sind diese Symptome von Stress, Bewegung oder Essen von Lebensmitteln begleitet, die große Mengen an Cholesterin enthalten.

Bei Kindern kann Liquor als Gallensteine ​​oder Gang ohne Komplikationen auftreten oder kombiniert werden:

  • mit akuter Cholezystitis, wobei das Kind einen Kolikanfall hat;
  • mit chronischer Cholezystitis.

Das Kind hat einen Entzündungsprozess in der Blase im Anfangsstadium des Liquors, und die Zusammensetzung der Galle ändert sich, wonach zerstörerische Veränderungen in den Wänden des Organs auftreten und die Blutzirkulation beeinträchtigen.

Die meisten Kinder haben solche Symptome von Gallensteinen, alles hängt von der Reaktion des autonomen Nervensystems ab. Einige Kinder haben Schmerzen, ähnlich wie Krankheiten des Verdauungstraktes. Aber wenn die Steine ​​von der Gallenblase in den Nacken fallen, dann gibt es Anfälle von akuten Schmerzen im Bauch, zusätzlich beginnt das Kind zu erbrechen, und Gelbsucht erscheint.

Wichtig! Bei Anzeichen einer Leberkolik sollte das Kind ins Krankenhaus gebracht werden.

Die folgende Tendenz in der Entwicklung von Cholelithiasis wird bei Kindern verfolgt:

  1. Im ersten Jahr gibt es eine Entzündung und die Bildung von Steinen.
  2. Im zweiten Jahr umfasst der Entzündungsprozess alle Schichten der Gallenblasenwände und die Rekristallisation tritt in den Steinen auf.
  3. In den nächsten Jahren tritt eine Gallenblaseninfektion auf und es entwickelt sich eine chronische Cholangitis mit allen damit verbundenen Komplikationen.

Um solche Folgen zu vermeiden, müssen Kinder vorbeugende Maßnahmen ergreifen. Warum erscheinen die Steine ​​bei Erwachsenen und Kindern?

Was fördert das Aussehen von Steinen?

Konkremente der Gallenblase erscheinen in hoher Konzentration in Gallen-Calcium, Cholesterin oder Bilirubin. Was trägt dazu bei?

Wissenschaftler haben herausgefunden, warum sich die Zusammensetzung der Galle ändern kann. Per Saldo Störung Einfluss Hormonmittel und bestimmte Medikamente, Übergewicht, häufige Lieferungen (bei Frauen), Vererbung, Diabetes, Anämie, Zirrhose, Operationen zur Entfernung von Teilen des Verdauungssystems (Leber und Darm Teile).

Ein Cholelithiasisanfall tritt auf, wenn man nicht richtig isst und zu viel fettiges oder scharfes Essen zu sich nimmt.

Was kann das Auftreten von Konkrementen bei Kindern beeinträchtigen?

Steine ​​in der Gallenblase bei Kindern können aus folgenden Gründen auftreten:

  • Unterernährung (Verzehr von Fetten, verdaulichen Kohlenhydraten und Proteinen), die zu einer Stoffwechselstörung führt;
  • Vererbung (angeborene Beeinträchtigung des Phospholipidstoffwechsels und Lipoproteindefekt);
  • Fehlbildungen des Gallengangs und der Blase, die zu einer Stagnation der Galle führen.

Vor dem Hintergrund des Auftretens von Gallensteinen bei Kindern können sich Entzündungen und calculöse Cholezystitis entwickeln. In diesem Fall gibt es einen Schmerzanfall.

Wie kann man die Bildung von Konkrementen vermeiden und wie kann man bei ihrer Entdeckung heilen?

Prävention und Behandlung

Für Erwachsene und Kinder ist die Verhinderung der Steinbildung der beste Weg, das Verstopfen des Ganges und die Entwicklung von Komplikationen in Form von verschiedenen Krankheiten zu verhindern.

Um HDB bei Kindern zu verhindern, ist es notwendig, das Kind von Geburt an richtig zu ernähren. Stillen ist die beste Vorbeugung gegen viele Krankheiten, einschließlich Fettleibigkeit und Cholelithiasis.

Hauptsächlich für die Prophylaxe ist es notwendig:

  • folgen Sie dem Gewicht, mit übermäßigem Körpergewicht haften Sie an Diät und Übung an;
  • gesunde Lebensmittel mit wenig Cholesterin und Kalorien zu sich nehmen;
  • für Frauen wird empfohlen, die Verwendung von hormonellen Arzneimitteln mit Östrogen in der Zusammensetzung zu vermeiden;
  • rechtzeitige Behandlung von Verstößen gegen das Verdauungssystem, zum Beispiel Lebererkrankungen, Darmdysbiose.

Die Steine ​​werden mit Ultraschall oder mit einer Röntgenuntersuchung diagnostiziert. Wenn ihre Anwesenheit nicht von Schmerzen begleitet wird, ist eine Behandlung nicht notwendig. Bei einem schmerzhaften Anfall ist meistens ein chirurgischer Eingriff erforderlich.

Mit mäßigen Schmerzen und kleinen Steinen kann der Arzt Medikamente verschreiben, um die Steine ​​aufzulösen. Es ist erwähnenswert, dass die Behandlung mit Medikamenten ziemlich lang ist, manchmal müssen Medikamente für mehrere Jahre konsumiert werden. Um in diesem Fall die Bildung neuer Steine ​​zu verhindern, ist es notwendig, die Ursache ihres Auftretens zu beseitigen.

Auflösen von Steinen in der Gallenblase kann mit solchen Cholagogues wie Ursofalk, Ursosan, Genohol, Henosan sein. Als Hilfsstoff wird Lecithin verwendet.

Aber es gibt einige Bedingungen für die Verwendung der Wirkstoffauflösung von Konkrementen, nämlich:

  • Steingröße bis 2 cm;
  • die Fülle der Gallenblase ist nicht mehr als die Hälfte der Konkremente;
  • Durchgängigkeit des Gallengangs;
  • Fehlen von Entzündungen und anderen Komplikationen in Form von Cholezystitis und Cholangitis;
  • Abwesenheit von Kolikattacken;
  • Fehlen einer Lebererkrankung.

Wenn eine der oben genannten Einschränkungen vorliegt, ist eine Operation zur Entfernung der Gallenblase notwendig.

Ausnahmsweise sind Konkremente, die eine Größe von mehr als 2 cm haben, Ultraschallzerkleinern und nach dem Auflösen zugänglich.

Auch kann das Konkrement durch eine chemische Methode aufgelöst werden. In diesem Fall wird eine spezielle Flüssigkeit durch den Katheter in die Gallenblase eingeführt, um das Cholesterin aufzulösen. Das Verfahren selbst dauert von 4 bis 16 Stunden. Es ist jedoch erwähnenswert, dass diese Methode nur mit Cholesterinkonkrementen verwendet werden kann.

Wichtig! Alle Arzneimittel sollten nach einer Untersuchung der Gallenblase, des Gangs und der Leber von einem Arzt verschrieben werden. Selbstbehandlung führt oft zu einem festsitzenden Konkrement im Gang, zu Schmerzen und späterer Operation.

Bei einer großen Anzahl von Konkrementen wird die Operation zur Entfernung der Gallenblase mit zwei Methoden durchgeführt, wobei die Laparoskopie und die offene Cholezystektomie verwendet werden.

Vor kurzem haben Ärzte eine neue Methode zur Entfernung von Steinen mit Erhalt der Blase mit Hilfe eines Laparoskops praktiziert.

Um den im Kanal steckenden Stein zu entfernen, verwenden Sie die Methode der endoskopischen retrograden Cholangiopankreatikographie.

Bei Koliken, bei starken Schmerzen, wird eine Narkose empfohlen. Geeignet sind Atropin, Papaverin, Ketonal, Analgin oder Ketanov.

Besonders wirksam sind bei der Kolik kombinierte Medikamente wie Kombizpasm, Bellalgin, Spasmalgon. Sie haben eine analgetische Wirkung und lindern Muskelkrämpfe

Manchmal sind die Schmerzen so stark, dass nur die intramuskuläre Injektion von Medikamenten hilft.

Steine ​​können sich bei jedem Menschen unabhängig vom Alter ganz unerwartet zeigen. Nur richtige Ernährung, ein mobiler und gesunder Lebensstil werden die besten Vorbeugungsmaßnahmen für ihre Ausbildung sein. Wenn ein Stein gefunden wird, greifen Sie nicht sofort zur Operation zurück, weil Cholesterinsteine ​​für die Auflösung von Medikamenten und Chemikalien zugänglich sind. Steine ​​in der Gallenblase haben verschiedene Arten und Manifestationen, so studieren Sie diese Frage vollständig, um nicht einen Fehler in der Therapie zu machen.

Steine ​​in der Gallenblase - Ursachen, Symptome und Behandlung

Die Gallenblase ist das Organ, in dem sich die von der Leber produzierte Galle ansammelt. Letzteres ist notwendig für die Verdauung von Lebensmitteln. Wenn nötig, wird es in den Zwölffingerdarm geworfen. Gallenflüssigkeit ist eine komplexe Substanz, die eine große Menge an Bilirubin und Cholesterin enthält.

Steine ​​in der Gallenblase werden durch Gallenstauung gebildet, wobei das Cholesterin in der Blase zurückgehalten wird und ausfällt. Dieser Prozess wird als Prozess der Bildung von "Sand" - mikroskopischen Steinen bezeichnet. Wenn Sie den "Sand" nicht beseitigen, haften die Steine ​​aneinander und bilden Konkremente. Steine ​​in den Gallengängen und in der Gallenblase bilden sich lange. Dies dauert 5-20 Jahre.

Gallensteine ​​können eine lange Zeit sein sich nicht manifestieren, aber die Krankheit zu starten ist noch nicht zu empfehlen: der Stein die Wand der Gallenblase verletzen kann und auf benachbarte Organe ausgebreitet Entzündung (Patienten leiden oft auch von Gastritis, Magengeschwür, Pankreatitis). Was zu tun ist, wenn Steine ​​in der Galle sind, und wie man dieses Problem ohne Chirurgie behandelt, werden wir in diesem Artikel berücksichtigen.

Wie entstehen Steine ​​in der Gallenblase?

Die Gallenblase ist ein kleiner Sack, sie enthält 50-80 ml Galle - eine Flüssigkeit, die der Körper benötigt, um Fette zu verdauen und eine normale Mikroflora zu erhalten. Wenn die Galle stagniert, beginnen ihre Bestandteile auszufallen und zu kristallisieren. So entstehen Steine, die im Laufe der Zeit an Größe und Quantität zunehmen.

Darüber hinaus sind eine der häufigsten Ursachen der Krankheit:

  1. Schwere Entzündung in der Gallenblase.
  2. Reduziert die Kontraktilität der Gallenblase, wodurch eine Gallenstauung auftritt.
  3. Wenn Galle eine große Menge an Kalzium, Cholesterin, Gallenfarbstoff enthält, ist es ein wasserunlösliches Bilirubin.
  4. Meistens wird die Krankheit der Frau durch Fettleibigkeit, eine große Anzahl von Geburten, die Aufnahme von Hormonen - Östrogene verursacht.
  5. Vererbung. Die Bildung von Steinen in der Gallenblase ist auf einen genetischen Faktor zurückzuführen. Wenn Eltern an einer Krankheit leiden, besteht für ihr Kind auch das Risiko, eine Pathologie zu entwickeln.
  6. Medikamentöse Behandlung - Cyclosporin, Clofibrat, Octreotid.
  7. Energiemodus. Fasten oder lange Intervalle zwischen den Mahlzeiten können Gallensteine ​​verursachen. Sich auf den Verbrauch von Flüssigkeit zu beschränken, wird nicht empfohlen.
  8. Steine ​​in der Gallenblase können aufgrund von Diabetes, hämolytischer Anämie, aufgrund von Caroli-Syndrom, Morbus Crohn, Leberzirrhose entstehen.
  9. Als Folge der übertragenen Operation, in der der untere Teil des Darms entfernt wird.
  10. Alkohol. Missbrauch davon ruft eine Stagnation in der Blase hervor. Bilirubin kristallisiert und Kalküle erscheinen.

Wie Sie wissen, besteht Galle aus verschiedenen Komponenten, so dass sich die Steine ​​in ihrer Zusammensetzung unterscheiden können. Folgende Arten von Steinen werden unterschieden:

  1. Cholesterin - haben eine runde Form und einen kleinen Durchmesser (ca. 16-18 mm);
  2. Kalk - enthalten viel Kalzium und sind selten;
  3. Mixed - unterscheiden sich in einer geschichteten Struktur, in einigen Fällen bestehen aus einem pigmentierten Zentrum und einer cholesterischen Schale.

Zusätzlich können in der Gallenblase Bilirubinsteine ​​gebildet werden, die einen geringen Wert haben und sowohl im Beutel als auch in den Kanälen lokalisiert sind. Steine ​​werden jedoch oft gemischt. Ihre Größen liegen im Durchschnitt zwischen 0,1 mm und 5 cm.

Symptome von Gallensteinen

Das klinische Bild der Symptome mit dem Auftreten von Steinen in der Gallenblase ist sehr vielfältig. Die Symptomatologie hängt von der Zusammensetzung, Menge und Lage der Steine ​​ab. Die meisten Patienten mit einzelnen großen Steinen, die direkt in der Gallenblase lokalisiert sind, wissen oft nicht einmal über ihre Krankheit Bescheid. Dieser Zustand wird latente (latente) Form von CSF genannt.

In Bezug auf bestimmte Zeichen machen sich die Steine ​​in der Gallenblase durch solche Symptome bemerkbar:

  • Schmerzen im rechten Hypochondrium (Projektion der Leber und Gallengänge) - Intensität von ungeklärten Beschwerden bis hin zu Leberkoliken;
  • dyspeptisches Syndrom - Manifestationen von Verdauungsstörungen - Übelkeit, Blähungen, instabiler Stuhl;
  • Ein Anstieg der Körpertemperatur ist eine Folge der Anheftung einer sekundären bakteriellen Infektion.
  • wenn der Stein in den Gallengang hinabsteigt, wird der Schmerz im Unterbauch lokalisiert, in die Leistengegend und in den Femurteil.

In 70% der Menschen ist die Krankheit absolut keine Beschwerden verursachen, beginnt die Person Beschwerden zu fühlen, nur dann, wenn die Steine ​​sind erwachsen geworden und verstopften Gallenwege und eine typische Manifestation - Gallenkolik, es ist ein Angriff von akuten Schmerzen in der periodischen Blockade des Gallengangs Stein. Dieser akute Schmerzanfall, also Koliken, kann zwischen 10 Minuten und 5 Stunden dauern

Diagnose

Der Arzt-Gastroenterologe beschäftigt sich mit der Diagnostik. Die Diagnose wird durch die Beschwerden des Patienten und einige zusätzliche Studien festgestellt.

Für den Beginn des Patienten wird Ultraschall der Bauchhöhle durchgeführt. - die wichtigste und effektivste Methode zur Diagnose der Cholelithiasis. Erkennt das Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase, Verdickung der Wände der Gallenblase, ihre Verformung, Ausdehnung der Gallengänge. Seine Hauptvorteile sind Nicht-Invasivität (Nicht-Traumatismus), Sicherheit, Zugänglichkeit und die Möglichkeit der wiederholten Ausführung.

Wenn die Situation ernster ist, greifen die Ärzte zur Cholezystocholangiographie zurück (Röntgenuntersuchung mit Einführung des Kontrastmittels).

Konsequenzen

Der Verlauf der Cholelithiasis kann durch folgende Bedingungen erschwert sein:

  • Phlegmonwand der Gallenblase;
  • Gallenfistel;
  • Mirizzi-Syndrom (Kompression des Choledochus);
  • Perforation der Gallenblase;
  • Gallen-Pankreatitis;
  • akute und chronische Cholezystitis;
  • Ödem der Gallenblase;
  • Darmverschluss;
  • Krebs der Gallenblase;
  • akute eitrige Entzündung (Empyem) und Gallengangrän.

Im Allgemeinen ist das Vorhandensein eines Steins in der Blase nicht gefährlich, bis er den Gallengang verstopft. Kleine Steine ​​kommen meist von selbst heraus, und wenn ihre Größe mit dem Durchmesser des Ganges (etwa 0,5 cm) vergleichbar ist, dann mit der Passage von Schmerz - Kolik. Das Getreide "rutschte" weiter in den Dünndarm - der Schmerz verschwindet. Wenn der Stein so groß ist, dass er klebt, erfordert diese Situation bereits einen sofortigen medizinischen Eingriff.

Steine ​​in der Gallenblase: Behandlung ohne Operation

Die Identifizierung von Gallensteinen bedeutet nicht immer zwingend einen chirurgischen Eingriff, in den meisten Fällen ist eine Behandlung ohne Operation indiziert. Aber unkontrollierte Selbstbehandlung zu Hause ist mit Blockierung der Gallenwege und einem Notfall Hit auf dem OP-Tisch für den Chirurgen im Einsatz.

Deshalb ist es besser, nicht fraglich Cocktails streng choleretische Kräuter und Pflanzenöl, verboten zu verwenden, die von einigen traditionellen Heiler empfohlen wird, und um einen Termin zu einem Gastroenterologen machen.

Zur konservativen Behandlung der Cholelithiasis werden folgende Medikamente verschrieben:

  1. Präparate, die die Normalisierung der Zusammensetzung der Galle (Ursofalk, Lobil) fördern;
  2. Enzympräparate, die den Verdauungsprozess insbesondere verbessern - Prozesse der Fettverdauung (Creon).
  3. Bei Schmerzen durch Kontraktion der Gallenblase werden den Patienten verschiedene Muskelrelaxantien (Platifillin, Drotaverin, No-Spa, Metacin, Pyrenicin) empfohlen.
  4. Stimulanzien der Gallensäuresekretion (Phenobarbital, Zixorin).

Moderne konservative Behandlung, die den Körper und die Leitungen zu halten, ermöglicht, besteht aus drei Hauptmethoden: Drogen Steine, Steine ​​Quetschen mittels Ultraschall- oder Laser und transdermale holelitoliz (invasive Methode) gelöst wird.

Auflösung von Steinen (litholytische Therapie)

Die Auflösung von Gallensteinen mit Medikamenten hilft, Gallensteine ​​ohne Operation zu heilen. Die Hauptdrogen, die verwendet werden, um Steine ​​in der Gallenblase aufzulösen, sind Ursodeaniumcholsäure (Ursosan) und Chenodesoxycholsäure (Henofalk).

Die litholytische Therapie ist in folgenden Fällen indiziert:

  1. Die Steine ​​sind klein (5 bis 15 mm) und füllen nicht mehr als die Hälfte der Gallenblase.
  2. Die kontraktile Funktion der Gallenblase ist normal, die Durchgängigkeit der Gallenwege ist gut.
  3. Die Steine ​​haben eine cholesterische Natur. Die chemische Zusammensetzung der Steine ​​kann mit Hilfe der Zwölffingerdarmsonde (Duodenum) oder der oralen Cholezystographie bestimmt werden.

Ursosan und Henofalk reduzieren in der Galle den Gehalt an Substanzen, die die Steinbildung fördern (Cholesterin) und erhöhen die Menge an Substanzen, die Steine ​​auflösen (Gallensäuren). Die litholytische Therapie ist nur in Gegenwart von kleinen Cholesterinsteinen in den frühen Stadien der Krankheit wirksam. Dosis und Dauer der Medikamenteneinnahme werden von einem Arzt anhand von Ultraschalldaten bestimmt.

Steinzerkleinerung (extrakorporale Lithotripsie)

Extrakorporale Stoßwellenlithotripsie (Pulverisierung) ist eine Technik, die auf der Erzeugung einer Schockwelle beruht, die zu einer Zerkleinerung des Steins in eine Vielzahl von Sandkörnern führt. Gegenwärtig wird dieses Verfahren als eine vor der oralen lolyolytischen Therapie vorbereitende Phase verwendet.

  1. Blutgerinnungsstörungen;
  2. Chronisch entzündliche Erkrankungen des Verdauungstraktes (Cholezystitis, Pankreatitis, Ulkus).

Nebenwirkungen der Ultraschall-Lithotripsie umfassen:

  1. Risiko einer Verstopfung des Gallengangs;
  2. Schädigung der Gallenblasenwände durch Steinsplitter als Folge von Vibrationen.

Indikation für ESWL ist die fehlende Verletzung der Durchgängigkeit der Gallenwege, einzelner und multipler Cholesterinsteine ​​mit einem Durchmesser von nicht mehr als 3 cm.

Perkutane transhepatische Cholelitholyse

Es wird selten verwendet, da es sich auf invasive Methoden bezieht. In der Gallenblase wird durch die Haut und das Gewebe der Leber ein Katheter eingeführt, durch den 5-10 ml einer Mischung spezieller Präparate getropft werden. Das Verfahren sollte wiederholt werden, für 3-4 Wochen können Sie bis zu 90% der Konkremente auflösen.

Sie können nicht nur Cholesterin, sondern auch andere Arten von Gallensteinen auflösen. Die Anzahl und Größe der Steine ​​spielt keine Rolle. Im Gegensatz zu den vorherigen beiden kann diese Methode nicht nur bei Personen mit asymptomatischer Cholelithiasis angewendet werden, sondern auch bei Patienten mit schweren klinischen Manifestationen der Krankheit.

Operation, um Gallensteine ​​zu entfernen

Dennoch lohnt es sich zu verstehen, dass man in folgenden Fällen nicht ohne chirurgische Behandlung auskommt:

  • häufige Gallenkolik;
  • "Disconnected" (verlorene Kontraktilität) Blase;
  • große Konkretionen;
  • häufige Exazerbationen der Cholezystitis;
  • Komplikationen.

In den meisten Fällen zur Operation Steine ​​zu entfernen aus der Gallenblase Patienten empfohlen, deren Erkrankung durch häufigen Rezidiven begleitet wird, sind Angriffe von starken Schmerzen, größere Größe Steine, hohe Körpertemperatur, verschiedene Komplikationen.

Die chirurgische Behandlung sein kann, offenen und laparoskopischen (holetsistolitotomiya, Cholezystektomie, Sphinkterotomie, Cholezystostomie). Die Variante des operativen Eingriffs wird für jeden Patienten individuell festgelegt.

Stromversorgung

Gewöhnlich wird die Diät vorgeschrieben, sobald die ersten Zeichen der Steine ​​in der Gallenblase erschienen. Es ist speziell für solche Patienten entwickelt, heißt es - eine therapeutische Diät Nummer 5, muss es ständig eingehalten werden.

Mit Steinen in der Galle wird die Verwendung solcher Produkte nicht empfohlen:

  • fettiges Fleisch;
  • verschiedene geräucherte Produkte;
  • Margarine;
  • würzige Gewürze;
  • hart gekochte Eier;
  • starker Kaffee;
  • Dosenfleisch und Fisch;
  • eingelegte Produkte;
  • Brühen: Fleisch, Fisch und Pilze;
  • frisches Brot und Hefegebäck;
  • kohlensäurehaltige Getränke;
  • Alkohol.

Essen gekocht wird mit Kochen oder Backen, die gleichzeitig Notwendigkeit zu essen häufig - 5-6 mal pro Tag. Diät für Gallensteine ​​sollten maximal Gemüse und pflanzliche Öle enthalten. Gemüse aufgrund pflanzlichen Eiweiß regt die Verdauung von überschüssiger Cholesterin, und pflanzliche Öle Darmperistaltik verbessern, helfen Blase zu reduzieren und zu verhindern, wodurch die Anhäufung von Galle in ihm.

Was sind die Symptome, die Ihnen sagen, dass Sie Gallensteine ​​haben?

Gallstonekrankheit, auch bekannt als Cholelithiasis, Gallenstein oder Gallensteine ​​oder Gallenwege, kann auf solche Krankheiten zugeschrieben werden, deren Inzidenz steigt mit dem Anstieg des Lebensstandards.

Eine Erhöhung seiner Dauer, eine Änderung der Nahrungsaufnahme begünstigt das Auftreten von Steinen im Gelkörperorgan.

Die Konkremente im Körper, die Galle sammelnd, bei den Frauen finden 2-3 Male öfter als bei den Männern statt. Mit zunehmendem Alter ist die Inzidenzrate bei Männern und Frauen fast verdoppelt. So ist es notwendig, die Symptome von CSF und die Gründe, warum Steine ​​in der Gallenblase (Cholezystis) sind, genauer zu betrachten.

Was ist das Kalkül (Steine) der Gallenblase?

Cholecystis ist ein Organ, das Galle akkumuliert, die an der Verdauung beteiligt ist und sich kontinuierlich während des gesamten Lebens bildet. Was es ist - Konkremente der Gallenblase und ihre Pathogenese - betrachten im Detail.

Während der Mahlzeit bewegt sich die Galle in den Zwölffingerdarm (Zwölffingerdarm) und hilft bei der Aufnahme von Nährstoffen. 90% der Galle ist Wasser, weitere 10% sind vertreten durch:

  • Pigmente;
  • Gallensäuren;
  • Cholesterin und andere Substanzen.

Für die Entwicklung eines Steines in der Gallenblase müssen jedoch einige Voraussetzungen gegeben sein, darunter:

  • die Pathologie des Metabolismus, in den meisten Fällen Cholesterin;
  • Schwäche der Wand der Blase und der Gänge;
  • Abweichung von der normalen Anatomie der Gallenwege in Form von Knicken, Adhäsionen, Narbenverformungen;
  • das Vorhandensein eines Hindernisses für die Freisetzung von Inhalten aus der Blase;
  • Diathese.

Akkumulierter Sand in der Gallenblase, der Konglomerate unterschiedlicher Größe bildet, das sind Konkremente des Gallenblasenorgans.

Was sind die Steine?

Betrachten Sie einige Varianten von Gallensteinen, ihre Symptome, um zu repräsentieren:

  • warum die Therapie nicht immer wirksam und manchmal gefährlich ist, ohne vorher einen Arzt zu konsultieren;
  • Methoden der Ausscheidung von Gallensteinen aus dem Körper.

Die folgenden Arten von Steinen sind in Cholezystis unterschieden.

  • Pathologie des Stoffwechsels - der Hauptfaktor in ihrem Beginn;
  • bei Patienten mit Übergewicht;
  • keine Anzeichen einer Cholezystitis;
  • Größe von 3-5 bis 15 mm;
  • Röntgen-negativ;
  • blassgelbe Farbe;
  • in Cholecystis lokalisiert;
  • Single;
  • Runde oder Konfiguration des Ovals, sowie flache Steine;
  • so leicht, dass sie nicht in Flüssigkeit eintauchen;
  • Sie verbrennen gut während der Verbrennung.

Bilirubin (gefärbte) Konkremente:

  • eine erhöhte Hämolyse ist die Hauptursache für solche Konkremente;
  • lokalisiert in der Blase und den Kanälen;
  • besteht aus Bilirubin und Kalk;
  • eine vielfältige Form haben;
  • oft kleine Steine, mehrfach;
  • schwarz mit einer grünen Tönung;
  • In Übereinstimmung mit der Stärke, aber zerbrechlich.

Calcinate sind ein seltenes Phänomen:

  • bestehen aus Calciumcarbonat.
  1. Welche anderen Steine ​​gibt es in der Gallenblase? 80% aller Konkremente sind in der Zusammensetzung kombiniert. Ihr Zentrum besteht aus orgsubstrata, um es herum Schichten von:
  • Cholesterin;
  • Bilirubin;
  • Calciumsalze.
  • schwer zu brennen;
  • sie sind in eine Flüssigkeit eingetaucht;
  • meist klein und zahlreich.
  1. Etwa 10% der Fälle von Steinträger sind komplexe Konkretionen, sie werden durch eine Kombination von zwei Formen dargestellt:
  • die Basis wird durch Cholesterin und die Schale der kombinierten Genese dargestellt;
  • sind mit gleichzeitiger Cholezystitis und Cholangitis gebildet.

Sand und Steine ​​- das gleiche?

Unter dem Einfluss provozierender Faktoren verändert sich die Struktur der Galle, sie setzt sich ab, so bildet sich Sand in der Cholecystis und den Kanälen und dann in den Steinen. Es wird deutlich, was die Konkremente im Gallenblasenorgan sind und woher sie kommen.

Sand in der Gallenblase und den Kanälen mit ihren kleinen Symptomen macht es schwierig, sie zu diagnostizieren.

Manchmal erscheinen die folgenden Symptome:

  • asthenoneurotischer Zustand;
  • hartnäckige Dermatitis;
  • Abneigung gegen gebratene, fettige Speisen und Alkohol.

Die Untersuchung mit Ultraschallsensoren ist die diagnostische Methode, um Sand im Gallengang zu erkennen.

Lokalisierung von Konkrementen

Je nach Lage der Steine ​​- in den Gallengangsgängen oder im Organ selbst - können sich die Symptome des Gallenblasens unterscheiden.

In der Gallenblase

Das Schmerzempfinden an der Stelle der Projektion des Organs ist das Hauptsymptom, einen Stein in der Cholezystis zu haben. Solche Schmerzen wurden als Leberkolik bezeichnet. Wenn die Steine ​​in der Gallenblase verzögert sind, können die Symptome mit dyspeptischen Manifestationen und asthenoneurotischen Zuständen ergänzt werden.

Im Hals der Gallenblase

Bubble Wassersucht ist das Ergebnis der Tatsache, dass der Stein im Hals des Gallenblasenorgans verweilte. Seine Involution kann ohne äußere Einmischung nicht ausgeschlossen werden, wenn:

  • kleine Konkremente können sich vom Vesikelgang zum Ductus choledochus (Ductus choledochus) bewegen;
  • in den Gallenstein zurückzukehren, dann wird der Gallentransport wieder aufgenommen.

In der Leitung

Der Stein im Gallengang der Blase ist ein häufiges Vorkommnis und findet sich bei ¼ Patienten mit SCI. In loledoh gehen Steine ​​von der Gallenblase über. Aber die primäre Erscheinung von Steinen in den Kanälen wird auch offenbart durch:

  • Vorhandensein eines infektiösen Prozesses;
  • Vorhandensein eines Hindernisses für den Übergang der Galle in den Zwölffingerdarm.

Wenn der Stein gestoppt wird, erscheint eine Choledocholithiasis-Klinik im Choleadog. Die Zeichen des Steins im Kanal sind sehr vielfältig und variieren:

  • aus der asymptomatischen Beförderung von Konkrementen;
  • bis zum klinischen Bild in Form einer Trias von Villari mit einem Anstieg der Temperatur, Ikterismus und anderen Symptomen der Leberkolik.

Wie erscheinen die Steine?

Die Absetzung und Kristallisation der führenden Bestandteile der Galle - so erscheinen die Steine ​​im gelartigen Organ. Dieser Kurs von CSW wird begleitet von:

Der Mechanismus der Bildung in der Cholecystis von Steinen ist wie folgt:

  • bei Hypercholesterinämie steigt auch der Cholesterolgehalt in der Galle;
  • das Gleichgewicht der Faktoren gestört, die das Absinken des Cholesterins im Sandkorn verhindern;
  • der weitere Einfluss von provozierenden Faktoren auf die Blasenwand provoziert seine Entzündung und die Schleimhaut beginnt stark hervorzutreten;
  • übermäßiges Cholesterin wird in ihren Gerinnseln abgelagert;
  • die Kombination solcher Gerinnsel führt zur Bildung von cholesterischen Steinen, später in diesen Konkretionen gibt es Spalten, in die Pigmente eindringen, so dass ihr Kern gebildet wird.

Die Infektion leitet die Entstehung eines Konkrements in dem Organ ein, das die Galle akkumuliert. Die Umwandlung von konjugiertem Bilirubin in unkonjugiert wird unter dem Einfluss bestimmter Enzyme, die Mikroorganismen sezernieren, durchgeführt. Solches Bilirubin, im Überschuss synthetisiert, bindet an Calciumionen und bildet Calcium-Bilirubinat - ein Element von Pigmentsteinen.

Auch Steine ​​in der Leber ohne Organ verdienen Aufmerksamkeit. Dieses Phänomen tritt auf, wenn nach Cholezystektomie eine Stase in den Lebergängen gebildet wird.

Symptome

Vom Beginn der Krankheit vergehen mehrere Jahre, bis die Symptome der Anwesenheit von Steinen klinisch auftreten. Im Hinblick darauf werden die folgenden Stadien der Cholezystis cholezystis unterschieden:

  1. Biochemisch, die lange asymptomatisch verläuft, sind keine Anzeichen von Steinen zu erkennen.
  2. Latent Stadium oder Kamnenositelstvo, dh Steine ​​in der Gallenblase sind vorhanden, aber die Symptome werden nicht erkannt.
  3. Klinisches Stadium von LBC, das die folgenden Anzeichen für das Vorhandensein von Steinen bei Cholecystis zeigt:
  • Dyspepsie in Form von Übelkeit, Aufstoßen, ein Gefühl der Bitterkeit im Mund; Symptome in diesem Stadium treten periodisch, seltener - ständig auf;
  • schmerzhafte, träge Form - schmerzhafter Schmerz, lokalisiert im Epigastrium, rechts Hypochondrium; rechtes Schulterblatt, Schulter, Schlüsselbein sind die hauptsächlichen Stellen der Schmerzbestrahlung; Asthenoneurotischer Zustand in Form von Reizbarkeit, erhöhte Müdigkeit wird in diesem Stadium ausgedrückt; ist oft der Beginn der nächsten Form.

Die Hauptklinik ist eine schmerzhafte paroxysmale Form - wenn sich die Steine ​​als ein Anfall von Leberkolik manifestieren:

  • plötzlich in den Schmerzen im rechten oberen Quadranten beginnt die Natur zu schneiden, mit der Zeit der Schmerz von Steinen zhelchedeponiruyuschem Körper in der Orgel Vorsprung konzentriert und zahlt sich in der rechten oberen Hälfte des Körpers, und manchmal - im Bereich des Herzens, einen Anfall von Angina pectoris Auslösung; Eine Krise kann von wenigen Minuten bis zu mehreren Stunden andauern und so unerwartet enden, wie sie begonnen hat;
  • begleitet von Dyspepsie in Form von Übelkeit, Erbrechen;
  • Blähungen und instabile Stühle;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • Schwäche, Lethargie.

Auf der Grundlage der Ätiologie der Anfälle der Leberkolik:

  • Verletzung der Ernährung;
  • die Verwendung von alkoholischen Getränken;
  • Lasten, sowohl physisch als auch psychologisch;
  • reguli oder mensis bei Frauen;
  • Es ist möglich, während der Schwangerschaft zu erscheinen.

Steine ​​im Kind

Das Auftreten von Konkrementen von Gallengängen in der Kindheit ist eine seltene Krankheit und tritt in weniger als 1% der Pathologie der Gallenwege auf.

Bis zu 7 Jahre alt werden Jungen häufiger krank Mädchen 2mal, im Alter von 10 bis 12 Jahren hat sich die Situation geändert und Mädchen leiden häufiger als Jungen bis 2-mal, die Teenager im Alter von Mädchen leiden auch dreimal häufiger.

Die Hauptursachen für das Auftreten von Konkrementen bei Cholezystis bei Kindern:

  • erbliche Veranlagung für Stoffwechselerkrankungen. Aufgrund dieser Gallenstauung kommt es zu einer Entzündung der Gallenwege und dadurch zu einer Destabilisierung der biochemischen Zusammensetzung der Galle;
  • Gallenganganomalien;
  • Virushepatitis in der Geschichte;
  • Erkrankungen mit erhöhter Hämolyse (hämolytische Anämie).

Es sollte der Zustand erwähnt werden, in dem das Risiko von Zahnstein bei Kindern erhöht ist:

  • belastete Vererbung für Erkrankungen der Gallenwege;
  • Anomalien in der Entwicklung des Tensids;
  • früher Transfer zur künstlichen Ernährung;
  • Hypodynamie;
  • Merkmale der Ernährung.

Was sind die Steine ​​bei Kindern?

  • bei Kleinkindern vorwiegend pigmentierte Konkremente;
  • Steine ​​in einem Kind älter als Cholesterin.

Im Krankheitsbild der KHK bei Kindern gibt es zwei Varianten des Kurses:

  1. Versteckt, wenn Kinder folgende Symptome bei Gallensteinen bemerken:
  • der Schmerz in den Konkrementen - okolopupotschnyje oder ohne die deutliche Präzisierung, den nuschigen Charakter. Nach dem Essen dauert es 5-10 Minuten bis eine halbe Stunde bevor Symptome auftreten;
  • Schwere im Oberbauch;
  • dyspeptische Störungen.

Die Beziehung zwischen dem Verzehr von fettigen und frittierten Lebensmitteln und dem Auftreten von Symptomen bei Kindern wird nicht beobachtet.

  1. Der manifeste oder typische Verlauf ist durch die Manifestation der Symptome der Leberkolik gekennzeichnet. Das sogenannte "Vagus-Phänomen" manifestiert sich, wenn der Puls mit Tachypnoe seltener wird.

Bei der Diagnose von Steinen in der Blase werden neben der ausführlichen Erfassung der Anamnese und der Symptome der Manifestation von CLS auch Labormethoden verwendet:

  • ein allgemeiner Bluttest;
  • allgemeine Analyse von Urin;
  • biochemische Analyse von Blut.

Instrumentelle Methoden, die in der Kinderpraxis am meisten bevorzugt werden:

  1. Ultraschalldiagnose.
  2. Cholecystographie.

Röntgenstrahlen eignen sich zum Nachweis gemischter Steine, da sie Kalk enthalten. Als eine Methode zum Nachweis von Cholesterin und Pigmentsteinen ist der Röntgenstrahl nicht informativ.

Die Grundprinzipien der HCB-Behandlung sind denen von Erwachsenen ähnlich. Konservative Behandlung beinhaltet:

  • Diät Nummer 5;
  • Einnahme von Mitteln, die den Entzündungsprozess stoppen;
  • die Ernennung von Spasmolytika;
  • Anästhetika;
  • Zubereitungen von Cheno- und Ursodeoxycholsäuren.

Wiederkehrender Fluss mit kontinuierlichen Koliken - Daten für die chirurgische Behandlung.

Kinder mit Cholelithiasis sollten sich einer jährlichen medizinischen Untersuchung unterziehen, um:

  • Verhinderung der wiederholten Exazerbation der Krankheit;
  • Prävention von Komplikationen.

Steine ​​während der Schwangerschaft

Das Auftreten von Konkrementen während der Schwangerschaft ist kein einzelnes Phänomen. Die Schwangerschaft selbst kann als provozierender Faktor bei der Bildung von Konkrementen wirken.

Symptome des Vorhandenseins von Gallensteinen während der Schwangerschaft erscheinen in Form von Zeichen einer typischen Kolik. Die spätere Vergrößerung der Gebärmutter kann dazu führen, dass die Abwehrhaltung der Bauchmuskeln und die Schwellung nicht zum Ausdruck kommen.

Also, wie die Steine ​​in der Gallenblase während der Schwangerschaft zu bestimmen, wenn die Methoden der Diagnose sehr begrenzt sind? Der Nachweis von Konkrementen Cholecystis erfolgt auf der Grundlage von:

  • klinische Manifestationen der Krankheit;
  • Labordaten;
  • instrumentelle Forschungsmethoden wie Ultraschall (bis zu 32 Schwangerschaftswochen).

Der Plan der Therapie in Gegenwart von Symptomen des LCB der Gallenblase während der Schwangerschaft ist wie folgt:

  • konservative Therapie;
  • Operative Behandlung mit minimalem Eingriff.

Behandlung der Gallenblase mit Steinen

Die Fragmentierung von Konkrementen durch den Einsatz von Medikamenten führt nicht immer zu der erwarteten Wirkung, da sie eine fortwährende Therapie erfordert und oft keine positive Dynamik ergibt. Es ist notwendig, den Grund für die Bildung von Steinen zu beseitigen.

Im Folgenden sind die Richtungen der Therapie für die CSF, unten aufgeführt:

  1. Lyse von Konkrementen mit Hilfe spezieller Medikamente, diese Methode wird in Betracht gezogen von:
  • Vorhandensein von Röntgen-negativen Steinen;
  • mit einer Steingröße von weniger als 20 mm;
  • in Ermangelung von Anzeichen einer akuten Cholezystitis.
  1. Zerkleinerung großer Konkretionen (mehr als 30 mm) mit einem speziellen Ultraschallstrahl zur weiteren Ausscheidung.
  2. Operativ - Cholezystektomie durch Laparotomie oder laparoskopischen Zugang.

Behandlung mit Volksmedizin

In regelmäßigen Abständen greifen wir alle auf traditionelle Medizin zurück. Es sollte daran erinnert werden, dass nicht alle Methoden und Methoden einer solchen Therapie sicher sind. Diese Art der Heilung sollte nach Rücksprache mit einem Spezialisten und nur als Hilfe erfolgen.

Betrachten wir einige besonders populäre Methoden, Konkremente aus Cholecystis-Folkmethoden abzuleiten:

  • Lassen Sie die Birkenblätter ca. 30 Minuten im Dampfbad ruhen, filtern und trinken Sie dreimal täglich Tassen;
  • Würze aus den Wurzeln von Löwenzahn (200 ml kochendes Wasser, 5-10 Gramm zerstoßen Löwenzahnwurzeln, kochen 20 Minuten), trinken 50 ml pro Tag. Für Menschen mit Diabetes ist die Verwendung von Löwenzahn kontraindiziert.

Was ist gefährlicher Stein in der Gallenblase?

Basierend auf den Symptomen der Krankheit sollten Sie überlegen, was ein Gallenstein gefährlich ist, um ernsthafte Komplikationen zu vermeiden:

  • Hydrops Blase Obstruktion durch den Hals - während es mit Schleim gefüllt ist, und als die bewegliche Tumorbildung mit einer glatten flachen Kontur palpiert. Ein solches Organ schrumpft oft, seine Höhle wird nicht erkannt, es gibt eine "nicht funktionierende Gallenblase";
  • vesikouterale Fisteln und Peritonitis entstehen durch Perforation der Blase (seltener Choledochus);
  • Cholecystis-Krebs;
  • biliäre (cholestatische) Zirrhose;
  • Brand der Blase.

Verhindern die Bildung von Konkrementen

Die Frage ist, wie man Steine ​​in einem so wichtigen Organ vermeiden kann? - jemand, der mindestens einmal auf Manifestationen der Leberfunktion des Gallenblasenorgans gestoßen ist, wird befragt. Die Beseitigung der Faktoren, die die Gallenstauung und metabolitscheskije die Verstöße herbeirufen, ist die Hauptprophylaxe der Bildung der Gallensteine, daneben wird gezeigt:

  • Diät gemäß der Nummer 5 auf Pevzner;
  • Gymnastik;
  • Prävention von Verstopfung.

Nützliches Video

Weitere Informationen zu Gallensteinen finden Sie in diesem Video:

Top