Kategorie

Beliebte Beiträge

1 Rezepte
Metastasen in der Leber
2 Produkte
Steine ​​in der Gallenblase - Ursachen, Symptome und Behandlung
3 Produkte
Ernährung für Hepatitis C
Haupt // Zirrhose

Fibrose der Leber: Behandlung


Hepatologen sehen sich einer Vielzahl von Komplikationen verschiedener Erkrankungen gegenüber, aber eine der häufigsten Statistiken ist Leberfibrose (Fibrose). Diese Pathologie ist keine eigenständige Krankheit, sondern eine Reaktion des Körpers auf die fortdauernden Krankheiten der Leber.

Was ist Leberfibrose?

Wenn eine Person akute, chronische Prozesse in der Leber hat, beginnt das Wachstum von Narben Bindegewebe. Dies ist das Merkmal dessen, was Leberfibrose ist. Starten Sie den gegebenen Prozess, nachdem der Tod der Zellen des Organs begonnen hat. Wenn die entsprechende Therapie nicht rechtzeitig begonnen wird, geht die Krankheit auf portale Hypertension, Leberversagen und schließlich entwickelt Zirrhose. Die Wahl der Mittel, Methoden, Dauer der Behandlung hängt von der Art der bei dem Patienten diagnostizierten Fibrose ab.

Periportal

Dies ist eine der Formen der Pathologie, die durch erhöhten Druck der Pfortader gekennzeichnet ist. Die Ursache dieses Phänomens ist eine parasitäre Krankheit, zum Beispiel Schistosomiasis. Die periportale Leberfibrose wird von einer portalen Hypertension begleitet, deren Manifestation 10 Jahre nach der Infektion beginnen kann. Als nächstes wird es Symptome einer portalen Hypertension (Blutungen aus den Venen der Speiseröhre) geben. Diese Form der Fibrose wird von Erbrechen von frischem Blut begleitet, aber selbst bei solchen Manifestationen kann sich der Patient befriedigend fühlen.

Herz

Diese Art von Krankheit entwickelt sich aufgrund der Anwesenheit von Gefäßerkrankungen, Herzerkrankungen. Das Blut bekommt nicht die notwendige Menge an Sauerstoff. Herzfibrose der Leber kann ein Versagen des rechten Ventrikels hervorrufen, welches die Funktion der "Pumpe" nicht vollständig erfüllt. Die Leber tritt in einen großen Blutkreislauf ein, die Geschwindigkeit nimmt ab, was zu einer Blutstauung in der Leber und anderen Organen führt (Badd-Chiari-Syndrom). Erhöhter Blutdruck führt dazu, dass der flüssige Teil des Blutes in das Lebergewebe eindringt und eine Schwellung verursacht.

Angeboren

Diese Form der Pathologie wird oft mit Zirrhose verwechselt. Sie diagnostizieren in der Regel im Alter zwischen 3 und 10 Kindern, in einigen Fällen später auch schon bei einem Erwachsenen. Angeborene Fibrose der Leber ist bei Frauen und Männern gleichermaßen häufig. Hauptsymptome sind Blutungen aus varikös erweiterten Ösophagusvenen, Splenomegalie, asymptomatische Hepatomegalie mit dichten Organrändern. Histologische Anzeichen für eine hereditäre Fibrose umfassen dichte breite kollagene Faserkorde, die unveränderte Läppchen der Leber umgeben.

Stadien der Fibrose der Leber

Um den Grad der Entwicklung der Pathologie zu bestimmen, wird eine Leberbiopsie verwendet. Die Ergebnisse werden gemäß dem Claudel-Index oder der Metavir-Skala decodiert. Nach diesen Methoden werden in der Medizin 5 Stadien der Leberfibrose isoliert, die verwendet werden, um den Grad der Krankheitswerte von 0 bis 4 anzugeben. Die folgenden Varianten werden unterschieden:

  1. 0 - zugewiesen, wenn keine Fibrose vorliegt.
  2. F1 - angezeigt, wenn das Funktionieren des Organs nicht vollständig ist, ist der Austausch von Blut zwischen den Zellen des Blutes und der Leber unterbrochen. Die Prognose bei adäquater Behandlung ist günstig.
  3. F2 - in diesem Stadium nehmen die Veränderungen zu, der betroffene Bereich der Leber nimmt zu. Heilung wird zur Pathologie schwieriger, schlechter durch Drogen kontrolliert.
  4. F3 - Dichtungen erscheinen in der Struktur der Leber. Die Prognose ist ungünstig, wenn Sie keine kompetente Behandlung durchführen, gibt es einen Übergang von der Fibrose zur letzten Stufe.
  5. F4 - Zirrhose. Ohne Operation (Transplantation) kann die Krankheit nicht geheilt werden.

Symptome

In vielen Fällen treten die ersten Stadien der Krankheit ohne offensichtliche Manifestationen auf. Symptome der Leberfibrose treten nur in einem schweren Stadium der Erkrankung auf. Es gibt keine klinischen Manifestationen in einem frühen Stadium, die Ansammlung von Bindegewebe kann nur durch histologische Untersuchung der Biopsie (Gewebsorganfragment, Biopsie) diagnostiziert werden. Zu den primären Anzeichen einer Fibrose gehören:

  • verminderte Effizienz;
  • erhöhte Müdigkeit;
  • psychische, physische Belastungen werden schwieriger übertragen.

Dies ist eine unspezifische Symptomatik, die auf andere Pathologien hinweisen kann. Die folgenden Stadien können solche Symptome aufweisen:

  • verringerte Immunität;
  • Anämie;
  • Prellungen am ganzen Körper, die Bildung von vaskulären "Sternen";
  • Blutung aus den vergrößerten Ösophagusvenen.

Diagnose

In den ersten Stadien ist die Krankheit schwer zu ahnen, weil die Symptome unspezifisch sind. Lange dauert die Pathologie ohne offensichtliche Manifestationen. Bei Verdacht kann die Diagnose einer Leberfibrose auf verschiedene Arten gestellt werden. Die erste Option ist ein Labor, solche Tests sind zugeordnet:

  1. Allgemeiner Bluttest. Es wird das Niveau von ESR, Hämoglobin, Leukozyten zeigen. Die Analyse für den Nachweis von Virushepatitis, die Definition der Gerinnungsfähigkeit von Blut.
  2. Test auf Marker der Fibrose - PGA-Index.
  3. Biochemie von Blut. Hilft bei der Bestimmung der Menge an Mikroelementen im Plasma, überprüfen Sie die Funktion der Bauchspeicheldrüse, Leber.
  4. Allgemeine Analyse von Urin.
  5. Weisen Sie eine Studie für anti-glatte Muskel-, antinukleäre, antimitochondriale Antikörper zu. Dies hilft, das Vorhandensein von Autoimmun-Läsionen zu verfolgen.
  6. Analyse von Stuhl, Koprogramm für Helminthic Invasion.

Ein anderer Weg, um die Diagnose zu bestätigen, sind instrumentelle Methoden. Für die genaue Einstellung sind folgende Verfahren vorgeschrieben:

  1. Die Ösophagogastroduodenoskopie ist ein minimalinvasiver Eingriff, der hilft, den Zustand der Ösophagusvenen, des Magens und des Zwölffingerdarms zu beurteilen.
  2. Ultraschall. Hilft dabei, fokale Bereiche auf der Leber des Bindegewebes zu finden, eine Verletzung in der Struktur der Gallenwege, des Darms, der Nieren.
  3. CT. Die Computertomographie wird verwendet, um Tumorprozesse auszuschließen. Hilft bei der Ermittlung der genauen Position von Fokusänderungen.
  4. Feine Nadelbiopsie. Das Verfahren ist unter Kontrolle von Ultraschall, es hilft, die endgültige, genaue Diagnose zu stellen: Onkologie, Fibrose oder Leberzirrhose.
  5. Die indirekte Elastometrie wird zur Alternative zur Biopsie. Dies ist eine neue nichtinvasive Methode der Organforschung. Für die Durchführung des Gerätes "Fibroscan" ist nötig, die Dauer der Manipulation - 10 Minuten.

Behandlung von Leberfibrose

Die Hauptaufgabe des Patienten und des Arztes besteht darin, den Ersatz normaler Zellen durch ein Bindegewebe zu stoppen, um den Prozess der Wiederherstellung der Funktionen des Organs zu beginnen. Die gesamte Behandlung der Leberfibrose zielt darauf ab, diese beiden Aufgaben zu erfüllen. In der Vergangenheit galt diese Pathologie als unheilbar, der einzige Input war die Transplantation. Jetzt gibt es ein effektives Schema, wie Fibrose zu behandeln, die die weitere Proliferation von Bindegewebe stoppt, kehrt diesen Prozess um. In jedem Stadium verwendet die Art der Krankheit eine Anzahl von Drogen, die:

  • den Grad der Entzündung reduzieren;
  • beseitigen den Hauptgrund für die Veränderung der Gewebe des Organs, Hepatozyten sterben;
  • aktiviere die Erholungsprozesse, die Arbeit des Körpers;
  • Reduzieren Sie den Prozess der Verringerung der Anzahl der Zellen, die die Bildung von Bindegewebe stören.

Neben der Verwendung spezieller Medikamente müssen alle Patienten einem Lebensstil folgen, der die Stressresistenz erhöht. Folgende Empfehlungen können herausgegriffen werden:

  • Weigerung, Rauschgift, Alkohol zu nehmen;
  • die Verwendung einer speziellen Diät für Menschen mit dieser Diagnose;
  • Genaue Einhaltung des Aufnahmeplans, Dosierung von Medikamenten;
  • Ausschluss des Kontakts mit Substanzen, die eine Vergiftung verursachen;
  • regelmäßige, gemäßigte Übung.

Eine andere Methode der Therapie ist der chirurgische Eingriff. Es wird nur verwendet, wenn andere Methoden keinen positiven Effekt ergeben haben. Typischerweise wird diese Option verwendet, wenn es notwendig ist, Parasiten in der Entwicklung von Bilharziose zu entfernen. Gebrauchte lapraskopicheskoe Ausrüstung, die als Vakuum Absaugung dient. Mit ihrer Hilfe werden alle Fremdorganismen aus dem Organ entfernt, die sich in den Hohlräumen festgesetzt haben und die Bildung von Bindegewebe verursachen.

Die Mittel der Leute

Heilung der Krankheit nur auf diese Weise ist es unmöglich, dies ist Teil einer umfassenden Therapie, die den Hauptverlauf der Behandlung unterstützen kann. Die natürlichen Bestandteile einiger Heilpflanzen helfen, die Arbeit von Hepatozyten zu verbessern, Entzündungen zu reduzieren. Die Behandlung von Leberfibrose-Volksheilmitteln kann nach folgenden Rezepturen durchgeführt werden:

  1. Mariendistel. Dieses Mittel gilt als wirksam, kann in Tablettenform gekauft oder von Ihnen selbst durchgeführt werden. Samen dieser Pflanze müssen bis zum Zustand des Pulvers mahlen, nehmen Sie 4 Esslöffel für einen Tag. Wenn Sie die Mischung einfach bügeln, ist es schwierig, sie dem Getränk hinzuzufügen (Tee, Kefir).
  2. Der weiße Karpaten. Aus dieser Pflanze wird eine Tinktur hergestellt, die die Funktion des Organs verbessert. Nehmen Sie 50 Gramm Rohstoffe für 0,5 Liter Wodka. Für 3 Wochen sollten Sie auf der Medizin bestehen. Drei Tropfen lösen sich in 50 ml Oden auf und trinken 3 mal am Tag.
  3. Um den entzündlichen Prozess loszuwerden, können aus 70 ml Hagebuttenextrakt, 250 g Pflaumen und 25 g Sanddorn Abhilfe schaffen. Die Zutaten werden in einem Liter kochendem Wasser gut gemischt und 30 Minuten bei schwacher Hitze gekocht. Gießen Sie das Medikament für 2 Stunden, bevor Sie zu Bett gehen, trinken Sie ½ Tasse. Bis zum Morgen nicht essen oder trinken.

Diät

Um diese Krankheit zu heilen, müssen Sie die richtige Diät machen. Ernährung für Leberfibrose hat seine eigenen Eigenschaften, für diese Zwecke ist die Diät "Tischnummer 5" gut geeignet. Der Zweck einer solchen Diät ist das chemische Schütteln des Körpers, aber die Erhaltung einer gesunden gesunden Ernährung, die Funktionen des Gallenausscheidungssystems. Die Diät enthält die folgenden allgemeinen Merkmale:

  • geringer Rückgang der Kohlenhydrate, Proteine;
  • Beschränkung der Fettmenge;
  • Es wird nicht empfohlen, kalte Gerichte zu essen;
  • mäßige Salzrestriktion;
  • ausgeschlossen Produkte mit hohem Gehalt an Oxalsäure, Purine;
  • Mahlzeiten nur kochen, backen, manchmal löschen lassen;
  • ausgeschlossen von der Diät-Produkte, die Blähungen verursachen können, stimulieren die Sekretion von Verdauungssäften, reich an Extraktstoffen mit groben Ballaststoffen.

Es ist wichtig, die Diät einzuhalten, Sie müssen die gesamte Diät in 5 Mahlzeiten pro Tag aufteilen. Portionen sollten gleich sein, trinken Sie besser Flüssigkeit auf nüchternen Magen. Eine ungefähre tägliche Diät für Fibrose sollte die folgende Anzahl von Elementen enthalten:

  • bis zu 400 g Kohlenhydrate;
  • bis zu 90 g Fette;
  • bis zu 80 g Proteine;
  • ein Minimum von 1,5-2 Liter Flüssigkeit;
  • Gesamtenergiewert ist 2500-2700 kcal;
  • nicht mehr als 10 Gramm Salz pro Klopfen.

Video

Die Informationen in diesem Artikel dienen nur zu Informationszwecken. Die Materialien des Artikels erfordern keine unabhängige Behandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann aufgrund der individuellen Eigenschaften des einzelnen Patienten eine Diagnose und Therapieempfehlung abgeben.

Wie manifestiert sich die Leberfibrose: Was ist das und wie behandelt man die Krankheit?

Eine Lebererkrankung tritt häufig asymptomatisch auf und wird entweder bei einer ärztlichen Untersuchung zufällig festgestellt oder es liegen bereits offensichtliche Zeichen schwerwiegender Komplikationen vor.

Eine der häufigsten Komplikationen, nach Hepatologen, ist Leberfibrose.

Fibrose der Leber: Was ist das?

Fibrose der Leber ist eine große Krankheit der Drüse, in der das wuchernde Narbenbindegewebe das Lebergewebe ersetzt. Dies geschieht als Folge des Todes der Drüsenzellen. Die Struktur der Leber ändert sich aufgrund des Auftretens kleiner Knoten von grobem Gewebe.

Ohne rechtzeitige Behandlung wird die Krankheit durch Leberinsuffizienz ersetzt und später entwickelt sich eine Zirrhose. Wie zur Behandlung von Fibrose, entscheidet der Arzt nach der Diagnose der Art der Krankheit.

Periportale Fibrose

Es entsteht vor dem Hintergrund einer parasitären Erkrankung, zum Beispiel Schistosomiasis, Hepatitis C oder Vergiftung mit Toxinen und zeichnet sich durch eine Erhöhung des Drucks der Pfortader aus. Diese Art von Fibrose wird von blutigem Erbrechen aufgrund der Blutung der Speiseröhre begleitet. Im übrigen haben die Patienten einen befriedigenden Zustand.

Herzfibrose

Provozieren Begleiterkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems. Eine niedrige Blutflussgeschwindigkeit verursacht eine Stagnation des Blutes in der Drüse, was zu Ödemen der Leber führt. Herzfibrose ist durch die fokale Lage des veränderten Gewebes im Organ gekennzeichnet.

Angeborene Art der Fibrose

Oft in der frühen Kindheit diagnostiziert und die Ursache seines Auftretens sind erbliche Faktoren. Es ist durch Blutung der Speiseröhre Venen, eine Zunahme der Größe der Milz und Leber gekennzeichnet. Bei histologischer Untersuchung werden unveränderte Läppchen des Organs beobachtet, die von dichten fibrösen Bändern umgeben sind.

Ein spezielles Medikament auf Basis natürlicher Substanzen

Der Preis der Droge

Feedback zur Behandlung

Die ersten Ergebnisse zeigen sich nach einer Woche Einnahme

Mehr über die Vorbereitung

Nur einmal am Tag, jeweils 3 Tropfen

Gebrauchsanweisung

Bei Patienten im Alter von drei Jahren, kongenitale Fibrose manifestiert sich durch schwere Ösophagus-oder Magen-Blutungen, die zum Tod führen können.

Sie können andere mögliche Lebererkrankungen sehen, indem Sie den Links folgen:

Je nach dem Ort der Läsion unterscheiden:

  • Zonale Fibrose. Das Hauptindikator ist die Verödung von Portalbahnen.
  • Fokale Fibrose. Narben treten am verletzten Teil des Körpers auf.
  • Pereduktuläre Fibrose entsteht nach Verödung der Gallengänge.
  • Perivenduläre Fibrose ist typisch für den Missbrauch von Ethylalkohol.

In der ICD 10 (internationale Klassifikation der Krankheiten 10 Revision) hat Leberfibrose den Code K 74,0, kongenitale Fibrose P 78,3, alkoholische Fibrose K 70,2

Entwicklungsstufen

  • Um das Stadium der Erkrankung zu bestimmen, wird die Metavir-Skala verwendet. Es gibt 4 Grad der Entwicklung von Leberfibrose.
  • F1. Zeigt ein Versagen in der Leber und die Verletzung des Austauschs zwischen der Drüse und den Blutzellen an. Die Leber ist leicht verändert und die Bindegewebsbildung fehlt oder fehlt ganz. Fibrose 1 Grad hat eine günstige Prognose für die Heilung ohne Folgen.
  • F2. Bei mäßiger Fibrose 2. Grades nimmt die Fläche der Drüsenläsion zu. Dieser Grad ist schwieriger zu behandeln.
  • F3. Gekennzeichnet durch signifikante Bildung von Narben Bindegewebe und das Auftreten von Dichtungen in der Struktur des Organs. Fibrose 3 Grad ohne Behandlung geht schnell in die Endphase.
  • F4. Das gefährlichste Stadium der Fibrose ist die Zirrhose. Die Leber ist fast vollständig mit Narbengewebe bedeckt. Falsche Anteile sind in der Struktur deutlich sichtbar. Behandlung der Leberfibrose 4 Grad hat eine ungünstige Prognose. Nur der Eingriff des Chirurgen wird helfen.
  • Die Schnelligkeit des Übergangs der Fibrose von einem Grad zum anderen hängt von den individuellen Eigenschaften des Körpers des Patienten und von der genauen Einhaltung der vorgeschriebenen Behandlung ab. Bei Frauen verläuft die Krankheit weniger schnell als bei Männern. Mit Hepatitis C erreicht die Krankheit in wenigen Monaten ihr Endstadium.

Symptomatologie

  • Oft zeigen sich bereits im fortgeschrittenen Krankheitsstadium deutliche Anzeichen einer Leberfibrose. In den frühen Stadien der Krankheit können Sie auf solche Symptome achten wie:
  • Schnelle Ermüdung.
  • Rezession und Aktivität.
  • Schwacher Widerstand gegen physischen und mentalen Stress.
  • Nachfolgend bereits erwähnt:
  • Auftreten von vaskulären Sternchen und Prellungen am Körper.
  • Schwere Anämie.
  • Verminderte Immunität.
  • Erbrechen von Blut.
  • Magenblutung.
  • Vergrößerung der Milz und der Leber.
  • Diagnose
  • Die Diagnose der Fibrose beinhaltet eine vollständige Untersuchung des Patienten. Der Arzt analysiert die Beschwerden des Patienten, die Vorgeschichte seiner Vorerkrankungen, erbliche Faktoren.

Und auch die Laboruntersuchungen werden ernannt:

  • Urin. Zeigt den Zustand des Urogenitalsystems an.
  • Allgemeiner Bluttest. Es bestimmt das Niveau der Leukozyten, ESR, Erythrozyten.
  • Biochemie von Blut. Um den Inhalt von Mikroelementen im Blut zu kontrollieren.
  • Analyse für Fibrosemarker. Zur Kontrolle der Gerinnbarkeit des Blutes und des Spiegels von Alipoprotein A 1 und Gamma-Glutamyl-Transpeptidase.
  • Analyse von Kot für Koprogramm und für Würmer.
  • Blut für Virushepatitis.
  • Tests für antinukleäre, antimitochondriale und anti-glatte Muskelantikörper.
  • Nach Durchführung solcher instrumentellen Verfahren wie:
  • Ultraschall. Um fokale Fibrose und Störungen in der Struktur der Nieren, des Darms, der Gallenwege zu erkennen.
  • Biopsie - Untersuchung einer Gewebeprobe zur genaueren Diagnose und Ausschluss von Tumoren und Zirrhose.
  • Die Ösophagogastroduodenoskopie ist ein Verfahren zur Beurteilung des Zustandes innerer Organe mit Hilfe eines Endoskops.
  • Computertomographie hilft, Herde zu lokalisieren und Tumore auszuschließen.
  • Elastographie erlaubt es, den Grad der Fibrose mit einem speziellen Gerät zu bestimmen.

Mögliche Ursachen der Krankheit

Fibrose der Leber ist keine eigenständige Erkrankung, sondern eine Komplikation der begleitenden chronischen Erkrankungen der Leber oder anderer Organe, wie Herz, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse.

  • Die Ursachen der Fibrose können sein:
  • Erbliche Faktoren.
  • Längerer Gebrauch von Drogen.
  • Mangel an Vitaminen und Mineralien.
  • Diabetes mellitus.
  • Vergiftung durch giftige und chemische Substanzen.
  • Die häufigsten Ursachen der Krankheit
  • Die häufigste Fibrose wird verursacht durch:
  • Virale Hepatitis. Wenn eine Person Hepatitis C hat, wird er sicherlich Leberfibrose entwickeln.
  • Toxische Hepatitis.
  • Alkoholische Fibrose entsteht als Folge einer längeren Einnahme von Ethylalkohol.
  • Mangelernährung und Fettleibigkeit.
  • Konstruktive Behandlung

Die Wahl der Behandlungsmethode wird vom Arzt aufgrund der Beschwerden des Patienten, der Gründe für den Ausbruch der Krankheit und der Art und des Grades der Vernachlässigung der Krankheit getroffen. Manchmal reichen eine individuelle Ernährung und eine Reihe von Vitaminen, aber eine komplexe Therapie mit Medikamenten wird häufiger verordnet. In schweren Fällen wird ein chirurgischer Eingriff eingesetzt.

Behandlung mit Volksmedizin

Die Anwendung der Rezepte der traditionellen Medizin ist unwirksam und kann nur als eine Hilfsmethode für den vorgeschriebenen Behandlungsverlauf verwendet werden.

  1. Eine Mischung aus gleichen Teilen von Honig und Olivenöl wird vor den Mahlzeiten eingenommen, um den Abfluss von Galle zu lindern.
  2. Tee aus gekochten Mais-Narben wirkt entzündungshemmend.
  3. Den Monat mit 50 Gramm zerstoßenen Wurzeln der weißen Tamariske in 0,5 Liter guten Wodkas infundieren. Trinken Sie als Medikament 20 Tropfen in einer Mischung mit Wasser dreimal täglich. Reduziert die Vermehrung von Bindegewebszellen.
  4. Nimm unter Art. l. geriebene Samen von Mariendistel 4 mal am Tag.
  5. Eine halbe Tasse wilde Rosenbrühe, 25 Gramm Sanddornrinde und 250 g Pflaumen kochen eine halbe Stunde in einem Liter Wasser. Zwei Stunden stehen und 0,5 Gläser vor dem Zubettgehen trinken. Cholagogue und entzündungshemmendes Mittel.

Medikamente

Die Hauptaufgaben der richtigen Behandlung sind, die Ursache der Krankheit zu beseitigen, symptomatische Symptome zu reduzieren, den Prozess der Fibroseproliferation zu stoppen und die Leberregenerationsfunktion zu erhöhen.

Bei Bedarf werden Entgiftung des Körpers oder antivirale Medikamente verschrieben. In der medikamentösen Therapie oft verwendet:

  • Hepatoprotektoren - Wiederherstellung der Leberfunktion (Heptral, Essentiale, Maxar).
  • Antibakterielle, entzündungshemmende und abschwellende Mittel - um die Symptome zu lindern.
  • Spasmolytika, Cholagogue - zur Verbesserung des Abflusses von Galle.
  • Immunmodulatoren, Hormonpräparate - zur Behandlung von Begleiterkrankungen.
  • Die Ursosan-Kapseln und Cirrofrol-Tropfen haben bei Patienten einen guten Ruf.
  • Ursosan - eine Importdroge, die zur Gruppe der Hepatoprotektoren gehört. Stellt effektiv Leberzellen wieder her, verhindert die Entwicklung von fibrösem Gewebe, beseitigt Gallenstauung und erhöht die Immunität. Der Preis für 50 Kapseln in Apotheken variiert zwischen 740 und 850 Rubel.
  • Cirrofoll - ist in flüssiger Form erhältlich und enthält nur natürliche Inhaltsstoffe (Mariendistel, Johanniskraut, Rainfarn, Hagebutte). Die bekannte Fernsehmoderatorin E. Malysheva empfiehlt dieses Medikament als wirksames Mittel zur Reinigung der Leber von Toxinen und Galle, zur Entfernung des Schmerzsyndroms und zur Normalisierung der Drüsenfunktionen. Wie die Hersteller versprechen, werden spürbare Verbesserungen nach einem Monat der Einnahme des Medikaments spürbar sein. Die Kosten von Cirrofoll 30 ml auf der Website des Herstellers beträgt 990 Rubel (mit einem Rabatt).

Diät mit Fibrose. Ist es effektiv?

Richtige Ernährung in Fibrose ist eine lebenswichtige Notwendigkeit. Die Diät sollte ausgeglichen sein und die Belastung der Leber reduzieren. Der Arzt wählt die Diät individuell, abhängig vom Grad der Entwicklung der Krankheit. Manchmal, in den frühesten Stadien, kann die Behandlung aus der Einnahme von Vitaminen und einer richtigen Diät bestehen. In schwereren Stadien ist eine medizinische Behandlung bereits erforderlich.

Die folgenden sind von der Diät ausgeschlossen:

  • Scharfe, frittierte und fettige Speisen.
  • Alkohol, Zigaretten und kohlensäurehaltige Getränke.
  • Gemüse mit groben Fasern und auch Purin und Oxalsäure.
  • Reduzieren Sie die Salzmenge.

Sie sollten zu kaltes Geschirr vermeiden, mehr für ein Paar kochen und das Gericht backen, fünfmal am Tag in kleinen Portionen essen. Nehmen Sie Ascorbinsäure, Folsäure und B-Vitamine.

Welcher Arzt ist auf diese Krankheit spezialisiert?

Für die ärztliche Untersuchung und mit dem Auftreten von Angstsymptomen müssen Sie einen Therapeuten konsultieren. Nach dem Sammeln der Anamnese und der Auswertung der Hauptanalysen schreibt der Therapeut eine Überweisung an den Hepatologen oder Gastroenterologen.

Soll ich bei der Leberfibrose auf Ultraschall zurückgreifen?

Vor der Diagnose wird oft Ultraschall der Leber verabreicht. Wird Ultraschall Fibrose gesehen? Wie Zirrhose zu bestimmen?

Beim Ultraschall der Leber kann man seine Vergröberung, vergrößerte Größe, Veränderungen der inneren Struktur, Flecken erkennen.

Aber es ist unmöglich, den Typ der Fibrose und ihren Grad der Entwicklung (außer der vierten Stufe) durch Ultraschallforschung zu bestimmen. Zirrhose ist leichter zu identifizieren wegen der großen Anzahl ihrer im Ultraschall sichtbaren Zeichen (vergrößerte Milz, raue Struktur, Lobulierung der Konturen des Organs). Daher kann die Verwendung von Ultraschall das Vorhandensein von Fibrose erkennen, aber es ist unmöglich, Rückschlüsse auf sein Stadium zu ziehen.

Was ist der Unterschied zwischen Fibrose und Zirrhose?

Der Unterschied zwischen alkoholischer Fibrose und Zirrhose liegt darin, dass die Leberanteile weiterhin funktionieren und die Struktur nicht verändern. Mit Zirrhose können die beschädigten Zellen nicht mehr arbeiten. Darüber hinaus ist Zirrhose eine irreversible Krankheit. Fibrose mit richtiger Therapie ist heilbar.

Ist es möglich, Leberfibrose zu heilen und wie viele Patienten mit einer solchen Krankheit leben?

Fibrose, in den frühen Stadien gefunden, unterliegt der strikten Umsetzung von kompetenten Arztterminen, in 70% der Fälle ist es heilbar und erlaubt, vollständig zu leben.

Die Lebensdauer von Patienten mit Fibrose im Stadium 4 (Zirrhose) hängt von vielen Faktoren ab. Es kann ein Jahr, vielleicht 5 oder sogar 7 Jahre sein. Von großer Bedeutung ist die Ätiologie der Erkrankung, das Vorhandensein von Komplikationen und Begleiterkrankungen, das Alter des Patienten, die Wirksamkeit der Behandlung. Wenn Zirrhose rechtzeitig diagnostiziert wird, kann eine korrekte Therapie das Fortschreiten der Krankheit verlangsamen und der Leber helfen, ihre Funktionen zu erfüllen. In diesem Fall kann eine Person in Abwesenheit anderer Beschwerden mehr als 10 Jahre leben.

Prävention von Leberfibrose

Störungen in der Leber treten selten vor dem Alter von fünf Jahren nach dem Ausbruch der Krankheit auf. Regelmäßige medizinische Untersuchungen für die Prävention, wird die Krankheit in den frühesten Stadien identifizieren. Dies hilft, die Krankheit schneller und ohne schwerwiegende Folgen zu heilen.

Nicht selbst medikamentieren und Medikamente einnehmen, ohne einen Arzt zu verschreiben. Arbeiten mit Chemikalien und giftigen Stoffen müssen den Sicherheitsvorschriften entsprechen.

Richtige Ernährung, schlechte Angewohnheiten, persönliche Hygiene und die Verwendung von Schutzausrüstung in sexuellen Beziehungen halten die Leber viele Jahre lang gesund.

Fibrose in der Leber

Hinterlasse einen Kommentar 20.050

Zur Diagnose von Leberfibrose 1 Grad ist schwierig, aber nur während dieser Zeit wird er gut behandelt. Dafür ist es notwendig, regelmäßig Untersuchungen mit einem Arzt durchzuführen. Eine rechtzeitige Behandlung und der richtige Zugang können eine Genesung ohne Folgen für den Körper garantieren. Die Therapie sollte umfassend sein. Nach der Genesung erhält der Patient eine Diät und einen gesunden Lebensstil, um einen Rückfall zu verhindern.

Leberfibrose ist in einem frühen Stadium schwer zu identifizieren, aber leichter zu behandeln.

Was ist Fibrose?

Die Krankheit bezieht sich auf ICD 10 (Revision der Internationalen Klassifikation der Krankheiten 10). Die Krankheit ist durch aktives Bindegewebswachstum gekennzeichnet. Die Hauptgefahr der Erkrankung besteht in einer länger andauernden Entwicklung, die zur Bildung eines malignen Tumors führt. Bei der Fibrose werden nahezu alle chronischen Erkrankungen des Organs diagnostiziert.

Ursachen und Entwicklung der Krankheit

Es gibt mehrere Ursachen für die Krankheit. Abhängig davon teilen sie:

  • Herzfibrose der Leber. Es entsteht durch eine Fehlfunktion in der Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems. Der Hauptgrund ist Sauerstoffmangel des Körpers.
  • Portal oder periportale Fibrose der Leber. Es ist eine Folge unsachgemäßer Behandlung von Zirrhose oder Hepatitis C. Es gibt einen Fall von Vergiftungen durch Toxine und Schadstoffe, einschließlich der Akkumulation im Körper eine große Anzahl von Medikamenten.
  • Angeborene Fibrose wird bei Kindern gesehen. Der Grund dafür sind genetische Prädispositionen. In diesem Fall wird eine ausgeprägte portale Fibrose beobachtet.

Die Entwicklung der Fibrose beginnt, wenn die Menge an produziertem Kollagen die Menge seiner Zersetzung übersteigt. Ursache ist auch die aktivierte perivaskuläre Schicht der Leber, die für den Fettglobus verantwortlich ist. Dies beginnt Narben des Körpers. Abhängig von der Lokalisation der Läsion gibt es:

  • Fokale Fibrose. Gekennzeichnet durch das Auftreten von Narben an der Stelle eines früher traumatisierten Leberbereichs.
  • Zonale Fibrose. Das erste Anzeichen für diese Art von Krankheit ist die Verödung des Portaltraktes.
  • Peridutikuläre Fibrose. Es tritt nach der Verödung der entzündeten Gallengänge auf.
  • Perivenular. Kommt mit Alkoholmissbrauch.
Zurück zum Inhalt

Formen des Flusses

Um das Stadium der Erkrankung richtig zu bestimmen, werden Biopsien, Ultraschall und Bluttests verwendet. Am modernsten und genauesten ist die Bestimmung mit Hilfe des Ultraschallgerätes "Fibroscan", das die Dichte des Organs bestimmt. Die Ergebnisse sind auf der Metavir-Skala angegeben, wobei der F0-Wert eine vollständig gesunde Leber und F4 eine Zirrhose anzeigt.

Krankheitsgrade

Die Dauer jeder Phase beträgt 4-5 Jahre. Und mit der Verschlimmerung der Krankheit nimmt diese Periode ab. Je nach Symptomatologie und Dauer werden die Stadien der Leberfibrose unterteilt:

  • Krankheit 1 Grad der Entwicklung ähnelt dem entzündlichen Prozess in der Milz. In Laborstudien ist die Anzahl der Leukozyten und roten Blutkörperchen im Blut zurückgegangen. Zur gleichen Zeit zeigen Lebermarker von Abweichungen nicht. Bindegewebe sind in geringer Menge vorhanden. Die richtige Diagnose kann nach Durchführung von instrumentellen Studien gestellt werden. Der Anfang der Behandlung der Fibrose 1 Grades verläuft schnell und ohne Folgen für den Patienten.
  • Fibrose 2. Grades ist durch Veränderungen in Portalbahnen gekennzeichnet. Bei Röntgen- oder Ultraschalluntersuchungen sind deutliche Steigerungen zu beobachten. Die Diagnose in diesem Stadium endet mit der Genesung mit der richtigen komplexen Therapie.
  • Wenn Sie die Behandlung nicht beginnen, fängt der Patientin die Fibrose der Leber dritten Grades an. Gleichzeitig bildet sich eine große Anzahl von Narben auf der Leber, wodurch das Organ signifikant anwächst. Die Prognose der Genesung hängt von der Reaktion des Körpers auf das verwendete Arzneimittel ab. Im Falle einer positiven Reaktion können Sie auf eine Operation verzichten.
  • Fibrose des 4. Grades ist durch irreversible Prozesse in der Leber gekennzeichnet. In diesem Fall bedecken die Narben die gesamte Oberfläche des Organs und bilden falsche Anteile in der Struktur. Die Krankheit in diesem Stadium mit Medikamenten zu behandeln, ist bedeutungslos. Die Heilungschance wird nur durch eine Operation zur Lebertransplantation gewährleistet.
Zurück zum Inhalt

Symptome der Leberfibrose

Faserige Veränderungen in der Leber treten sehr langsam auf.Vom Ausbruch der Krankheit bis zur Manifestation der ersten Symptome können bis zu 6 Jahre dauern. Während dieser ganzen Zeit können Patienten Müdigkeit und Erschöpfung erfahren. Darüber hinaus sprechen eine Vielzahl von Prellungen am Körper, die nach dem kleinsten Schlag auftreten, auch über Probleme mit der Leber. Allerdings achten nur wenige darauf. Wenn der Leberschaden seinen maximalen Wert erreicht, beginnt der Patient Anzeichen von Fibrose zu zeigen:

  • ständig wachsen und die Größe der Milz vergrößern;
  • Krampfadern und häufiges Bluten von ihnen;
  • ein Bluttest zeigt eine Eisenmangelanämie und eine Veränderung der Anzahl der Blutplättchen;
  • Marker der Leberfibrose zeigen das AST / ALT-Verhältnis> 1.
Zurück zum Inhalt

Merkmale des Krankheitsverlaufs bei Kindern

Das Kind kann mit angeborener Leberfibrose diagnostiziert werden. Die Krankheit wird vererbt, entwickelt durch falsche Behandlung von Lebererkrankungen oder durch Fehlfunktionen des Immunsystems. Identifizieren Sie es bei kleinen Kindern oder Jugendlichen. Anzeichen der Erkrankung sind eine vergrößerte Leber- und Nierengröße, das Vorhandensein einer großen Anzahl von Zysten im ganzen Körper und anhaltende Hypertonie. Bei der Diagnose einer kongenitalen Fibrose wird die Lebenserwartung durch die Höhe der inneren Organschäden bestimmt. Wenn es der Krankheit jedoch nicht gelungen ist, Schaden anzurichten, können sich ihre Symptome nur in 6-8 Jahren manifestieren. Die Diagnose der Fibrose bei einem Kind, das die Leber infiziert hat, tritt ähnlich wie bei Erwachsenen auf.

Diagnose der Krankheit

Die Diagnose der Leberfibrose umfasst eine Reihe von Verfahren. Zunächst analysiert der Arzt die Lebensbedingungen des Patienten. In diesem Stadium ist nötig es über die angeborenen oder erblichen Krankheiten zu erzählen. Beschreiben Sie auch die Symptome und die Dauer ihrer Manifestation. Nach der Kommunikation beginnt der Arzt den Bauch zu untersuchen. Folge ihm mit der Abtastung. Zu dieser Zeit bemerkt der Arzt die Schmerzen der Bauchhöhle und in der Region der Leber. Um das Stadium der Krankheit zu beurteilen, wertet der Arzt den psychischen Zustand des Patienten aus. Dies ist auf die mögliche Entwicklung von toxischen Vergiftungen aufgrund der Anwesenheit einer großen Anzahl beschädigter Zellen zurückzuführen.

Der nächste Schritt, der zur Bestimmung der Fibrose beitragen wird, sind Laboruntersuchungen von Blut und Leber. In einigen Fällen wird auch eine Analyse von Kot und Urin vorgeschrieben. Um die Diagnose "Leberfibrose" zu bestätigen, verwenden Sie instrumentelle Methoden. Dazu gehören Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle, Computertomographie und Leberbiopsie. Um die genaue Diagnose zu bestimmen, sollten alle diese Methoden und Schritte so schnell und umfassend wie möglich durchgeführt werden.

Merkmale der Behandlung

Medikamente

Vor der Ernennung der Behandlung ist es notwendig, die Ursache für die Entwicklung der Krankheit zu identifizieren. Abhängig von ihr bestimmt der Arzt die Liste der notwendigen Medikamente.Eine erfolgreiche Behandlung besteht darin, eine Reihe von Medikamenten zu verwenden, die darauf abzielen, die Arbeit des gesamten Systems zu korrigieren. Für die Behandlung von Leberfibrose werden Hepatoprotektoren verschrieben - ein Mittel zur Aufrechterhaltung der normalen Aktivität von Leberzellen. Dazu gehören "Maxar", "Liv 52" und "Geptral". Cholagogue Medikamente werden in Abwesenheit von Konkrementen der Bauchspeicheldrüse verordnet. Andernfalls werden sie nicht heilen können, aber sie werden zur Verschlechterung der Urolithiasis beitragen. Beispiele sind Allochol, Odeston und Nikodin. Wirksam in der Behandlung von Fibrose gelten entzündungshemmende Medikamente, Immunmodulatoren und hormonelle Medikamente.

Operative Intervention: wie viele leben

Die Behandlung der Leberfibrose im fortgeschrittenen Stadium wird mit Hilfe der Operation durchgeführt. Bevor es durchgeführt wird, muss sichergestellt werden, dass andere Methoden unwirksam sind. Kontraindikation für eine Operation ist eine Schwangerschaft. Chirurgischer Eingriff wird am Übergang der Krankheit zum letzten Stadium - Leberzirrhose vorgeschrieben. In diesem Fall wird eine Organtransplantation verwendet. Für einen erfolgreichen Eingriff sollten Sie sicherstellen, dass Sie mit der Spenderleber kompatibel sind. Die beste Option wäre eine Transplantation von einem nahen Verwandten. Laut Statistik leben Menschen mit Spenderleber seit 10 Jahren und mehr, vorausgesetzt, die richtige Ernährung und regelmäßige Laboruntersuchungen.

Diät während der Behandlung

Diät in Fibrose beinhaltet die Verwendung von Listen von Produkten der 5. Tabelle. Das Essen sollte aus den erlaubten Zutaten bestehen. Am Tag ist es notwendig, 5-6 mal zu essen, deshalb sollten die Portionen klein sein. Es ist wichtig, das Trinkregime einzuhalten und mindestens 2,5-3 Liter Flüssigkeit pro Tag zu trinken. Es lohnt sich, Mineral stilles Wasser zu trinken. Bei der Zubereitung einer Diät sollten Sie sich von einem Ernährungsberater beraten lassen.

Behandlung mit Volksmedizin

Spezielle Volksrezepte aus Fibrose gibt es nicht. Wenden Sie Infusionen und Abkochungen von Heilpflanzen an, um die Leberfunktion wiederherzustellen oder beizubehalten. Nützliche Eigenschaften sind Distel, Heckenrose und Mais-Narben. Die Verwendung von Kräutern ohne die Erlaubnis eines Arztes ist verboten.

Mögliche Komplikationen

Die Ursache der Komplikationen bei der Leberfibrose ist der vorzeitige Beginn der Behandlung und die falschen Diagnosen. Dies ist aufgrund der späten Manifestation der Symptome der Lebererkrankung. Die Folge der Fibrose ist meist Bluthochdruck, der in einen chronischen Zustand übergeht. Infolgedessen ist der Patient gezwungen, starke Heilmittel zu nehmen. Als Folge des ständigen Bluthochdrucks entwickeln sich Krampfadern des Magens, der Speiseröhre und des Darms. Die Folgen davon sind Blutungen. Komplikationen umfassen Flüssigkeitsansammlung in der Bauchhöhle. Wenn die Krankheit in den späten Stadien entdeckt wird, entwickeln sich Nierenversagen und Gewebeabbau zu einem bösartigen Tumor. Eine der nachteiligen Komplikationen ist Leberzirrhose.

Prophylaxe und weitere Prognose

Präventive Maßnahmen bestehen in der Ablehnung schlechter Angewohnheiten, insbesondere bei der Verwendung alkoholischer Getränke, und in der rationalen Ernährung. Um eine Fibrose zu verhindern, ist es notwendig, auf den übermäßigen Gebrauch von Medikamenten und Substanzen zu verzichten, die sich im Körper anreichern können. Bei Abweichungen vom Normalzustand ist es wichtig, einen Arzt zu Rate zu ziehen. Selbstmedikation ist inakzeptabel, da sie zum Ausbruch der Krankheit und Komplikationen führt. Mit dem rechtzeitigen Beginn der Behandlung sind die Vorhersagen ziemlich optimistisch. Die richtige Behandlung und die Einhaltung aller Empfehlungen des Arztes führen zu einer Erhöhung der Lebenserwartung.

Kategorieabschnitt

Suche

Herzfibrose der Leber

Zur Online-Konsultation gehen: 1). Beratung Hepatologe-Gastroenterologe ; 2). Beratung Gynäkologe ; 3). Beratung Urologe ; 4). Beratung Kinderärzte ; 5). Beratung Dermatologe ; 6). Beratung Narkologe ; 7). Beratung HNO-Arzt ; 8). Beratung Chirurg ; 9). Beratung Proktologe

Deine Frage 2011-06-27 07:06:00

HÄRTBAR? Und was zu behandeln

Deine Frage 2014-09-25 11:08:21

Fibrose der Leber: Ursachen, Arten, Behandlung

Fibrose der Leber ist der allmähliche Ersatz von Leberzellen durch ein Bindegewebe, als Folge der übermäßigen Produktion von Kollagen. Fibrose der Leber wird durch Verstöße gegen den Blutabfluss in den Lebervenen verursacht und ist im Gegensatz zur Zirrhose durch einen vollständigen Mangel an Zellregeneration gekennzeichnet. Diese Krankheit entwickelt sich sehr langsam, manifestiert sich in keiner Weise, dh sie ist asymptomatisch. Die ersten Symptome der Krankheit treten erst nach sechs bis acht Jahren auf.

Gegenwärtig werden mehrere Faktoren des Beginns der Leberfibrose klassifiziert. Dazu gehören: langfristige Drogen-, Alkohol-und toxische Vergiftung, Vererbung, kongenitale Fibrose, chronische virale Hepatitis, Diabetes, Fettleibigkeit, langfristige Mangel an bestimmten Mineralien und Vitaminen.

Die Entwicklung von Leberfibrose führt zu solchen funktionellen und strukturellen Konsequenzen als Verletzung Prozesse Austausch zwischen dem Blut und den Hepatozyten in den Sinusoiden, Blut Rangieren, die Entwicklung von Zirrhose, Verlust an Effizienz zu erleichtern und das Spektrum der therapeutischen Aktivitäten verengenden.

Je nach Prävalenz des Prozesses und seiner Lokalisation unterscheidet man folgende Krankheitsformen:

- perivenuläre und venuläre Fibrose, die sich im Zentrum der Lappen und an den Wänden der Lebervenen entwickelt. Diese Art von Fibrose ist am typischsten für chronische kardiovaskuläre Insuffizienz und chronische alkoholische Hepatitis;

- perizelluläre Fibrose. Meistens beobachtet mit alkoholischer Leberkrankheit und chronischer Virushepatitis;

- septale Fibrose der Leber, die an der Stelle der Brücken-Nekrose auftritt;

- portale und periportale Leberfibrose, die charakteristisch für chronische Hepatitis verschiedener Genese ist: viral, autoimmun oder alkoholisch;

- periduktale (kardiale) Fibrose der Leber, beobachtet mit sklerosierender Cholangitis und stellt eine konzentrische Proliferation von fibrösem Gewebe unterschiedlichen Kalibers um den Gallengang dar;

- Mischfibrose, die häufigste Form, in der andere Formen der Fibrose in verschiedenen Verhältnissen dargestellt werden.

Die Hauptsymptome der Leberfibrose, die sich einige Jahre nach dem Ausbruch der Krankheit manifestiert, sind:

- das Vorhandensein von Blutungen aus der Speiseröhre;

- erhöhte Lebergröße;

Fibrose der Leber ist sehr schwierig zu behandeln, die in der Regel zur Korrektur bestehender Syndrome der Krankheit zielt. Bei ausgeprägtem Hypersplenismus wird eine Splenektomie mit Splenoreanastomose durchgeführt. Um die Blutung aus den Krampfadern vergrößerten Krampfadern des Magens und der Speiseröhre zu stoppen, wird eine endoskopische Sklerosierung der Venen oder eine Gastrotomie mit Stitching durchgeführt.

Daran erinnern, dass Leberfibrose ohne Symptome für viele Jahre entwickelt, bis die Entwicklung von Zirrhose, wenn Sie also mit Hepatitis B diagnostiziert werden oder wenn Sie eine Leberinsuffizienz haben, gibt es eine hohe Wahrscheinlichkeit der Veranlagung der Leberfibrose Prozess.

Datalife-Engine-Demo

Aszites von Transsudat: Herzfibrose der Leber

Autor: Mediziner | | 9. Dezember 2012 | Profilansichten:

Aszites tritt als Folge der Freisetzung des Transsudat aus dem Gastrointestinaltrakt in die Bauchhöhle mit zunehmendem Druck in den Lebervenen und Venen des Portalsystems auf. Dies spricht oft von Herzfibrose der Leber. Aszites verschlechtert den Zustand des Patienten erheblich. Der Patient fühlt die Schwere im Bauch, es ist schwierig für ihn, sich mit einer großen Ansammlung von Flüssigkeit im Bauch zu bewegen, die den Körper des Patienten nach vorne zieht. Der intraabdominale Druck steigt stark an, wodurch das Zwerchfell ansteigt, die Lunge verengt, die Position des Herzens verändert.

All dies trägt zur Verstärkung der Dyspnoe, der Zyanose, bei. Ein signifikanter Anstieg der Leber und Aszites beobachtet mit lang anhaltenden Herzinsuffizienz, und auch wenn ein Fehler rechts atrioventri - pendicular Öffnungen konstriktive Perikarditis und exsudative mit erheblicher Flüssigkeitsansammlung in den Perikardhöhle. In Verbindung mit dem Haupt Gehirn Hypoxie bei Patienten, die nach einer Studie des medizinischen Portal Venus-Med.ru, ist es eine schnelle Ermüdung mit körperlicher und geistiger Arbeit, Kopfschmerzen, Schwindel, Schlafstörungen (Schlaflosigkeit in der Nacht, Schläfrigkeit während des Tages), Reizbarkeit, Apathie, Depression Zustand, manchmal gibt es eine Aufregung, die Psychose erreicht.

Bei chronischer Herzinsuffizienz kommt es zu einer Verletzung aller Arten des Stoffwechsels, wodurch sich eine Gewichtsabnahme entwickelt, die zur Kachexie, der sogenannten Herzkachexie, wird. In diesem Fall können Ödeme abnehmen oder verschwinden. Es gibt eine Abnahme der Muskelmasse des Körpers. Bei schwerer Überlastung wird die ESR verlangsamt.

Herzfibrose der Leber

Senden Sie einen Antrag auf eine kostenlose Konsultation über die Droge!

dass sie immer noch auf der Suche nach einer Herzfibrose der Leber sind:

Behandlung von Leber Kräuter Leber Sorbit Ernährung in Leberversagen Reinigung auftritt, warum Galle Stase Drogen für Leber Preise Forum Ernährung Leberreinigung für Ernährung Krankheit Konovalova Präsentation Gallenblase Dyskinesie Wilsons für Verdauungs Galle Stase Auswirkungen von Nahrungsergänzungsmitteln für Leberreinigung Medizin für Leber Bewertungen

Herzfibrose der Leber

Herzfibrose der Leber. Diagnose // Home Behandlung Krankheiten und Bedingungen auf den Buchstaben in den vegetativen Neurosen, vegetative-vaskulären Kategorien der ICD-10 und die Indikationen für die Verwendung des Schreibens an die Kategorien der ICD-10 und die Indikationen für den Einsatz von Informationshandbuch: Apotheken, medizinische Referenz, Schönheitssalons, Autoherzfibrose, periportalen Leber Fibrose, Leberfibrose 2 Grad fibrotische Veränderungen der Leber kann entstand daher der Begriff Herzfibrose, Herzfibrose, Leberfibrose Leber möglich kardiale Herz möglich mit Leberfibrose. Herzfibrose der Leber. Zirrhose, Fibrose und Veränderungen in der Leber zeigen? Danke! Diese Methode wird die Leber offenbaren. Leberzirrhose, Leberzyste und ihre Behandlung download kostenlos Krankengeschichte Essay Bericht Papierarbeit über Disziplin Fragebögen der besten Ärzte. Leberzirrhose ist eine chronisch fortschreitende Erkrankung, die sich als Störung manifestiert. Zirrhose der Leber, Leberfibrose, Pankreatitis, Lebertumor, Leberzirrhose und Herz t. Die Behandlung von Hepatose und Hepatitis Leber. Kliniken Berühmte Kliniken in Moskau. Zirrhose der Leber ist häufiger bei Männern. Ein gut markiertes schwarzes Grübchen oder ein Punkt zeigt eine Leberbehandlung an. Herzzirrhose usw., aber auch diffuse Leberfibrose, Pneumofibrose. Herzfibrose der Leber. entwickelten Herzfibrose Leberzirrhose: Bei der chronischen Lebererkrankung (Herznekrose und Fibrose der Leber, Zirrhose der Leber Anatomie des Menschen Bakterien Biophysik der Föderalen Agentur für Gesundheitswesen und soziale Entwicklung Staat Psychisch kranke Menschen..

Cardiac Zirrhose - eine chronische Erkrankung, bei der eine Abnormalität auftritt, Leberstruktur: Lage von Zellelementen, der Gallengang, sowie beeinträchtigte Funktion von Hepatozyten - Leberzellen durch lange bestehende Herzinsuffizienz.

Symptome der Herzzirrhose:

Herzzirrhose der Leber ist durch portale Hypertension, Vergrößerung der Lebervenen, Aszites, leichte Leberfibrose gekennzeichnet; beobachtet mit konstriktiver Perikarditis mit Kompression der Mundhöhle der Vena cava inferior.

Merkmale der Leberfibrose, Grad, Behandlung und Prognose des Lebens

Die Leber ist oft einer negativen Wirkung auf den Hintergrund einer Vielzahl von Pathologien ausgesetzt. Eine der häufigsten hepatischen Komplikationen ist Fibrose oder Lebermyome. Es gehört nicht zu unabhängigen Pathologien, sondern wird aufgrund von Pathologien gebildet, die Leberstrukturen in einer bestimmten Weise beeinflussen.

Pathogenese

Leberfibrose bezeichnet kompensatorische Prozesse, wenn beschädigte Gewebe eines Organs durch Narbengewebe ersetzt werden. Eine ähnliche Pathologie wird bei fast allen chronischen Lebererkrankungen beobachtet, begleitet von einer langsamen und fortschreitenden Zerstörung von Organstrukturen.

Solche Komplikationen sind auf die Tatsache zurückzuführen, dass Fasergewebe definitionsgemäß keine Funktionsfähigkeit haben. Daher kann Leberfibrose als ein Zustand bezeichnet werden, in dem ein gesundes Parenchym des Organs durch anormale Faserstrukturen ersetzt wird, die keine Funktionalität aufweisen.

Wenn hepatotrophe Faktoren, wie pathogene Mikroorganismen oder Drogen, Leberzellen ausgesetzt sind, tritt teilweise ihr Schaden auf, der den Aktivierungsmechanismus von spezialisierten zellulären Strukturen auslöst.

Als Ergebnis solcher Prozesse gibt es eine Ansammlung von fibrösen Geweben, die die normalen Zellen des Organs vollständig ersetzen. Es ist die Aktivierung dieser Sternzellen und ist der Auslöser für die Entwicklung von Leber-Myomen.

Ursachen

Um fibrotische Prozesse in hepatischen Geweben zu provozieren, kann es eine ganze Reihe von Faktoren geben, zu denen gehören:

  • Alkohol. Alkoholisches Fibrom entwickelt sich normalerweise vor dem Hintergrund eines übermäßigen Alkoholkonsums während der 7-8 Jahre.
  • Hepatitis viralen Ursprungs (D, C, B), bei der sich akute entzündliche Läsionen von Organgewebe entwickeln.
  • Hereditäre Faktoren, für die das Vorhandensein von Fibrom in den unmittelbaren Verwandten des Patienten typisch ist.
  • Virale Pathologien wie infektiöse Mononukleose oder Cytomegalovirus-Infektion.
  • Immunschwäche, die autoimmune Läsionen von duktalen Gallenstrukturen (primäre Gallenzirrhose), Autoimmunhepatitis - wenn Immunzellen beginnen gnadenlos zerstören ihre eigenen Leberzellen.
  • Hepatitis mit toxischem Ursprung, bei der die Leber von Chemikalien, Giften, toxischen Substanzen usw. betroffen ist.
  • Pathologien der Gallenwege, zum Beispiel Cholelithiasis, sklerosierende Cholangitis des primären Typs oder extrahepatische Obstruktion der Gallengänge.
  • Empfang von Medikamenten mit hepatotropen Effekten. Dazu gehören Antitumor-Medikamente, Retinol-Präparate und Retinoide, Antirheumatika.
  • Venöse Stauung in der Leber.
  • Hypertensive portale Krankheit.
  • Einige genetisch bedingte Pathologien, wie Wilson-Konovalov-Krankheit, etc.,

Wie Sie sehen können, sind die Faktoren, die diese Pathologie hervorrufen können, ausreichend, so dass die korrekte Erkennung der Ätiologie am wichtigsten ist.

Symptome

In den Anfangsstadien äußern sich die fibrotischen Leberprozesse in keiner Weise, gewöhnlich beginnt die erste Symptomatologie nach 5 Jahren vom Anfang der Entwicklung und sogar später zu erscheinen. Nur eine umfassende und umfassende Diagnose ermöglicht es Ihnen, die Diagnose des Patienten richtig zu stellen.

Es genügt oft, die Milz in den pathologischen Prozess einzubeziehen, was nur eine zuverlässige Diagnose erschwert.

Die ersten pathologischen Manifestationen sind Anzeichen einer schnellen Ermüdung, eines Mangels an Widerstand gegen physische und psychische Belastung sowie an reduzierter Arbeitsfähigkeit.

Im Laufe der Zeit kann der Patient eine abnorme Abnahme der Immunkräfte bemerkt, auf der Oberfläche des Körpers gebildet seltsame blaue Flecken, Besenreiser blutiges Erbrechen auftreten, Blutungen der Speiseröhre Venen hindeutet. Die Leber beginnt irreversibel zuzunehmen und entwickelt ohne Behandlung eine Zirrhose.

Symptome von Hepatitis C, B

Normalerweise ist das Fortschreiten der Pathologie bei fibrotischen Läsionen gegen Hepatitis dauerhaft und irreversibel.

Im Prozess der Entwicklung von pathologischen Prozessen gibt es eine Veränderung der Leberstrukturen, deren extremes Stadium Zirrhose ist.

Der natürliche Verlauf der Hepatitis hängt direkt von der Geschwindigkeit der Entwicklung der fibrösen Pathologie ab. Das Virus ist eine deutliche Wirkung auf die Progression der pathologischen Prozesse, die jeder Patient selbst auf unterschiedliche Weise manifestieren kann, haben jemand irreversible Veränderungen entwickeln verlangsamt, und jemand im Gegenteil, zu beschleunigen.

Aber in den meisten Fällen wächst die pathologische Klinik schnell, Zirrhose entwickelt sich schnell, was den Verlauf der Hepatitis weiter erschwert.

Die Patienten scheinen schmerzhafte Beschwerden im Oberbauch rechts, ständig von Kopfschmerzen geplagt, oft vorhanden Pyrexie, Gewichtsabnahme, die Lederhaut und die Haut werden Vergil, und in den Bauch und Beine sind zunehmend manifestierten Flüssigkeitsansammlung.

Bei Männern fällt vor dem Hintergrund von Fibrose und Hepatitis die Libido und es entwickelt sich eine Gynäkomastie. Es gibt Verhaltensänderungen, die Leber nimmt stetig an Größe zu, Krampfadern werden an der Vorderwand des Peritoneums beobachtet, Urin nimmt eine dunklere Färbung an.

Psychische Störungen manifestieren sich in einer konstanten pessimistischen Stimmung, übermäßiger Reizbarkeit und Angstzuständen. Patienten, die eine unerklärliche Angst erleben, haben sie das Selbstwertgefühl und Konzentration reduziert, sie erleben oft eine mutwillige Schuld sind in gesperrtem Zustand.

Formulare

Fibrose, abhängig von der Ätiologie, Lokalisierung des pathologischen Prozesses und seine Prävalenz wird in mehrere klinische Formen eingeteilt:

  1. Periportal - hat parasitären Ursprung und tritt vor dem Hintergrund einer Infektion mit Trematoden auf, begleitet von der Bildung von fibrösem Gewebe um die Gallengänge und Hepatozyten herum;
  2. Herz - entwickelt sich aufgrund von Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Myokardinsuffizienz;
  3. Angeboren - genetisch bedingte reale Stoffwechselstörungen führen dazu;
  4. Fokal - manifestiert sich durch kleine Narbenbildungen an der Stelle der Leberknötchen, was auf eine frühzeitige Erkennung von Fibrose hinweist;
  5. Septumform gekennzeichnet durch eine Massennekrose der Lebergewebe mit aktiver Bildung von Bindegewebsschichten, die schnell zu einer Störung der erweiterten Struktur des Organs führt;
  6. Gemischt - tritt öfter auf, begleitet von den charakteristischen Merkmalen und den Veränderungen aller existierenden fibrösen Formen.

Stadien der Fibrose der Leber

Hepatologen unterscheiden vier aufeinanderfolgende Stadien der Entwicklung von Leberfibrose:

  • Erster Abschluss gekennzeichnet durch geringfügige Veränderungen im Parenchym des Organs, obwohl bereits äußerliche kleine Veränderungen in der Leber festgestellt werden, werden die Bindegewebsformationen erkennbar. Wenn die Pathologie in diesem Stadium enthüllt wird, ist die Prognose für die Genesung günstig.
  • Zweiter Grad begleitet von serösen Veränderungen erweitern sich die Portalstrukturen, die sich unmittelbar auf das Erscheinungsbild des Organs auswirken. In Ermangelung einer Therapie führt dieses Stadium zu schweren Komplikationen.
  • Dritter Grad Fibrose ist durch die aktive Bildung von Bindegewebsstrukturen gekennzeichnet. In diesem Stadium erhält die Fibrose eine brückenartige Form. Exodus kann günstig werden, sofern der Körper positiv auf die Therapie reagiert und alle medizinischen Empfehlungen strikt einhält.
  • In der vierten Phase pathologischen Prozess, der als das letzte, Narbenstrukturen vollständig verschränkt Lebergewebe betrachtet wird, werden falsche Lappen gebildet. Heilung Pathologie wird nun nur chirurgische Eingriffe helfen, die Transplantation des Spenderorgans impliziert.

Auf der Metavir-Skala

Auf der Metavir-Skala ist Leberfibrose in fünf Grade unterteilt:

  • F0 - Es gibt keine Fibrose;
  • F1 - unvollständige Leberfunktion, interzellulärer Austausch zwischen Organ und Blut ist gestört;
  • F2 - pathologische Veränderungen nehmen zu, der Bereich der Läsion nimmt zu, die Krankheit ist schwer zu behandeln;
  • F3 - Dichtungen im Parenchym des Körpers werden gebildet, die Vorhersagen sind ungünstig, ohne Therapie geht die Fibrose in das Endstadium über;
  • F4 - entwickelt Zirrhose, ohne Transplantation wartet der Patient auf einen tödlichen Ausgang.

Andere Skalen

Es gibt andere Grade der Bestimmung der Schwere von fibrösen Läsionen des Lebergewebes, zum Beispiel das Knodel-System, wonach:

  • 0 - Es gibt keine Fibrose;
  • 1-4 - die unbedeutende Stufe der Fibrose;
  • 5-8 - der Beginn von entzündlichen Prozessen;
  • 9-12 - mäßige Schwere von entzündlichen Läsionen;
  • 13-18 - Organschäden sind schwerwiegend und irreversibel.

Auf der Iskhak-Skala wird Leberfibrom als inaktiv eingestufte:

  • Stadium 0 - Fibrose wird nicht festgestellt;
  • Stufe 1 - es gibt eine Bildung von kurzen Septen mit einer geringfügigen Auswirkung auf die Portalwege;
  • Stufe 2 - Progression der Fibrose, signifikante Portalbereiche sind betroffen;
  • Stufe 3 - die Niederlage erstreckt sich über große Gebiete;
  • Stufe 4 - erhöht die Anzahl der Septen;
  • Stadium 5 - partielle Leberzirrhose wird nachgewiesen;
  • Stadium 6 - Zirrhose entwickelt sich in voller Kraft.

Die richtige Definition des fibrösen Stadiums erlaubt dem Hepatologen, die effektivste Therapie zu wählen.

Diagnose

Diagnostische Tests für fibrotische Läsionen von Leberstrukturen sind von großem Umfang und umfassen eine Vielzahl von Verfahren. Anamnestic Analyse wird mit der Sammlung von Patientenbeschwerden, Analyse seines Lebens und Familie Vererbung durchgeführt.

Erforderlich geschätzte mentale Komponente des Patienten, um zu verstehen, ob es Anzeichen für hepatische Enzephalopathie sind aufgrund Läsionen golovnomozgovyh Zellzerfallsprodukte.

Top