Kategorie

Beliebte Beiträge

1 Ljambley
Alkoholische Hepatitis und ihre medikamentöse Therapie
2 Ljambley
Virushepatitis - Symptome und Behandlung
3 Rezepte
Leberversagen beim Kind
Haupt // Rezepte

Welche Funktion hat die Leber im menschlichen Körper?


Funktionen der Leber im menschlichen Körper sind sehr wichtig. Der wichtigste ist die Synthese von Galle und Entgiftung. Außerdem reguliert dieser Körper die Immun-, antibakteriellen und Verdauungsprozesse.

Was ist die Leber?

Die Leber ist ein lebenswichtiges Organ im menschlichen Körper. Mit seiner Hilfe werden chemische Umwandlungen verschiedener Substanzen durchgeführt. Wie notwendig ist das Funktionieren dieses Körpers und welche Funktion erfüllt er?

Die Leber ist an der Entgiftung, dem Stoffwechsel und der Speicherung vieler Stoffe beteiligt, die in den Körper gelangt sind.

Der Ort seiner Lage fällt auf die Zone des rechten Hypochondriums unter dem Zwerchfell. Seine Farbe sollte im Normalzustand dunkelbraun sein. Es besteht aus den rechten und linken Lappen, die durch einen Streifen voneinander getrennt sind.

Die Leber besteht aus einem elastischen und weichen Gewebe, das zahlreiche Segmente mit einer individuellen Struktur bildet. Ihre durchschnittliche Größe beträgt im Durchschnitt 2 ml. Sie werden aus Hepatozyten gebildet. In der Mitte dieser Läppchen befindet sich eine eigene Vene, die aus Zellen und Stäben besteht.

Diese Zellen sind direkt an der Produktion von Galle beteiligt, die durch den Gallengang geht. Der größte Teil des GIT-Systems ist von solchen Kanälen durchzogen. Einige von ihnen gehen zur Gallenblase und andere - zum Zwölffingerdarm, von dem dann zum Darm.

Die Leber gilt als eines der größten menschlichen Organe und Drüsen. Es ist nicht nur verantwortlich für die Produktion von Galle, sondern auch für den Stoffwechsel, daher spielt es eine direkte Rolle bei der Wiederherstellung der erforderlichen Menge an Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen.

Diese Drüse ist verantwortlich für folgende Funktionen:

  • Entgiftung;
  • tägliche Produktion von Galle;
  • Neutralisierung und Entfernung von übermäßigen Mengen an Vitaminen, Hormonen und restlichen Stoffwechselprodukten aus dem Körper;
  • Normalisierung der Verdauung;
  • Regulierung des Hormonspiegels;
  • Lagerung von Glykogen;
  • Normalisierung des Vitaminstoffwechsels;
  • Degeneration von Carotin zu Vitamin A;
  • Kohlenhydratstoffwechsel;
  • die Synthese von Cholesterin und Lipiden;
  • Normalisierung des Fettstoffwechsels;
  • Degeneration von Ammoniak zu Harnstoff;
  • Synthese von Hormonen und Enzymen, die an Verdauungsprozessen beteiligt sind;
  • Akkumulation und Lagerung einer Reihe von Vitaminen;
  • Aufrechterhaltung des Immunsystems;
  • Normalisierung des Blutkoagulabilitätsprozesses;
  • Neutralisation von Substanzen endogenen und exogenen Typs;
  • Thermoregulation;
  • Produktion von Plasmaproteinen.

Es ist unmöglich, ohne die Leber zu überleben, wenn mehr als die Hälfte ihres Gewebes verloren ist. Dieser Körper hat jedoch eine einzigartige Fähigkeit, sich zu erholen.

Welche Rolle spielt die Leber im Körper?

Die Leber führt Verdauungs-, Nicht-Verdauungs- und Barrierefunktionen aus. Für eine Minute durchläuft sie 1,5 Liter Blut. Von diesem Volumen treten 75% in die Blutgefäße des Verdauungstrakts ein und die restlichen 25% nehmen an der Sauerstoffversorgung teil, d.h. Dieser Körper ist verantwortlich für die Filtration von Blut, wodurch die Gesundheit des Körpers erhalten bleibt.

Verdauungsfunktion

Der Verdauungsprozess ist in Magen-und Darm-Aktionen unterteilt. Alle Substanzen, die in den menschlichen Körper gelangen, durchlaufen mehrere Verdauungsstadien, die vom Magen in den Darm übergehen. Dies erfordert Galle. Es wird von der Leber produziert. Und seine Synthese wird unter Beteiligung von Hämoglobin durchgeführt.

Die Hauptfunktion von Galle ist wie folgt:

  • Spaltung von Fetten;
  • Assimilation von Fetten;
  • Normalisierung der Funktionalität von intestinalen Enzymen;
  • Hydrolyse (Absorption) von Kohlenhydraten und Proteinen;
  • Beteiligung an der Kontraktion und Entspannung der Darmmuskulatur;
  • Regulierung der Säure von Magensaft.

Wenn die Produktion von Galle gestört ist, entwickeln sich schwerwiegende Verdauungsstörungen in der notwendigen Menge.

Nicht-Verdauungsfunktion

Die Funktionen der Galle sind nicht verdauungsfördernd:

  • Schutzeigentum. Es besteht darin, das Eindringen von Schadstoffen in den Körper und die Beseitigung von Abbauprodukten zu verhindern. Alle schädlichen Bakterien, die durch die Leber gelangen, werden unschädlich gemacht und aus dem Körper entfernt.
  • Regulatorisches Eigentum, dh. Kontrolle der Menge an Mikroelementen. Diese Funktion ist verantwortlich für die Akkumulation von Glykogen, das benötigt wird, um das Niveau von Glukose sowie die Vitamine A, B12, C, D und F, Eisen und Fett zu kontrollieren. Diese Elemente treten dann in der erforderlichen Menge in das Blut ein.
  • Eigenschaft synthetisieren, in der Produktion von Leberprotein, Kreatin, Cholesterin, Vitamin A und Harnstoff, sowie in der Akkumulation von Salz ausgedrückt. In Zukunft müssen diese Substanzen in den Blutkreislauf gelangen.
  • Exchange-Funktion, Teilnahme an der Interaktion der oben genannten Komponenten.
  • Immunfunktion, Das besteht darin, Immunität zu erhalten und Allergene zu entfernen, die ins Blut gelangt sind.
  • Blutbildung.
  • Hormonelle Eigenschaft, Hormone regulieren (Steroide, Thyroidin, Insulin) und ihren Stoffwechsel steuern.

Barrierefunktion

Die Leber hat auch eine Barrierefunktion. Es besteht darin, den Einfluss schädlicher chemischer oder toxischer Substanzen zu begrenzen.

Sie werden durch mehrere biochemische Prozesse, die Enzyme durchführen, neutralisiert. Sie helfen schädliche Mikroelemente zu neutralisieren. Diese Prozesse umfassen die Auflösung in Wasser, Oxidation und Spaltung von schädlichen Substanzen durch Taurin und Glucuronsäure.

Was ist die Barrierefunktion der Leber? Zum Beispiel, mit dem Missbrauch von starken Medikamenten, kann eine ernsthafte Vergiftung entstehen. In solchen Fällen beginnt die Leber mit der Kreatinsynthese. Und Parasiten und Bakterien werden zusammen mit Harnstoff aus dem Körper ausgeschieden.

Dieser Körper ist auch verantwortlich für die teilweise Leistung der Homöostase, in der die Freisetzung von Mikroelementen in der Leber in das Blut synthetisiert wird.

Die Leber entgiftet folgende Elemente:

  • Ammoniak;
  • Skatol;
  • Phenol;
  • Indol;
  • Säuren;
  • Bilirubin;
  • Alkohol;
  • Hormone;
  • Rauschgiftsubstanzen;
  • Koffein;
  • pflanzliche und tierische Toxine;
  • Konservierungsmittel.

Damit die Leber ihre Barrierefunktion gut ausführen kann, benötigt der Körper eine bestimmte Menge Protein, die regelmäßig in den Körper gelangen muss. Dies kann erreicht werden, indem man das richtige Essen isst und täglich genug Wasser trinkt.

Dieser Körper, der so wichtige Funktionen wie die Verarbeitung von Nahrungsmitteln, die Aufnahme von nützlichen Stoffen und die Neutralisierung schädlicher Substanzen erfüllt, gewährleistet die normale Funktion des gesamten Organismus.

Funktionsstörung der Leber

Alle Abweichungen in der Arbeit der Leber sind in verschiedene Typen unterteilt:

  • Aktivitätsstörung infolge der Bildung von Entzündungen und eitrigen Foci;
  • Neoplasmen;
  • infektiöse Pathologien;
  • Deformation von Geweben;
  • Lebererkrankung, die vor dem Hintergrund von Anomalien in der Arbeit des Magen-Darm-Trakts erschien;
  • Autoimmunanomalien.

Wenn die Entwicklung von Verletzungen in der Leber die folgenden Symptome zeigt:

  • Übergewicht, was zu einer Überbelastung der Leber führt;
  • Anomalien des Blutdrucks von der Norm;
  • reduzierte Stressresistenz;
  • Erkrankungen der Venen und Gefäße (Krampfadern usw.);
  • Schmerzsyndrom auf der rechten Seite;
  • Veränderung im Schatten von Urin und Kot;
  • verminderte Sicht;
  • Hautausschläge und Rötungen auf der Haut;
  • Verschlechterung der Testergebnisse.

Prävention

Manchmal ist eine Verletzung der Funktionen, die die Leber durchführt, mit Infektionskrankheiten verbunden. In den meisten Fällen treten jedoch Abweichungen aufgrund der falschen Lebensweise einer Person auf, d.h. Konsum von schädlichen Produkten, Alkohol und Zigaretten sowie ein völliger Mangel an körperlicher Aktivität.

Um den Körper in einem guten Zustand zu erhalten, sollten Sie mindestens 1,5 Liter pro Tag trinken. Wasser und auch moderate körperliche Aktivität zu erhalten. Es ist auch notwendig, den Verzehr von frittierten Lebensmitteln, Gewürzen und Alkohol vollständig zu verweigern oder einzuschränken. Regelmäßige medizinische Untersuchung wird Lebererkrankungen in der Anfangsphase offenbaren.

Funktionen der Leber: ihre Hauptrolle im menschlichen Körper, ihre Liste und Eigenschaften

Die Leber ist das Bauchdrüsenorgan im Verdauungssystem. Es befindet sich im oberen rechten Quadranten des Abdomens unter dem Zwerchfell. Die Leber ist ein lebenswichtiges Organ, das bis zu einem gewissen Grad fast jedes andere Organ unterstützt.

Die Leber ist das zweitgrößte Organ des Körpers (die Haut ist das größte Organ) und wiegt etwa 1,4 Kilogramm. Es hat vier Teile und eine sehr weiche Textur, eine rosa-braune Farbe. Enthält auch mehrere Gallengänge. Unterscheiden Sie eine Reihe von wichtigen Leberfunktionen, die in diesem Artikel diskutiert werden.

Physiologie der Leber

Die Entwicklung der menschlichen Leber beginnt in der dritten Schwangerschaftswoche und erreicht eine reife Architektur von 15 Jahren. Es erreicht seine größte relative Größe, 10% des Gewichts des Fötus, um die neunte Woche. Dies entspricht etwa 5% des Körpergewichts eines gesunden Neugeborenen. Bei einem Erwachsenen beträgt die Leber etwa 2% des Körpergewichts. Es wiegt ungefähr 1400 g für eine erwachsene Frau und ungefähr 1800 g für einen Mann.

Es liegt fast vollständig hinter dem Brustkorb, aber die untere Kante kann während der Inspiration entlang des rechten Rippenbogens untersucht werden. Die Bindegewebsschicht, die Glisson-Kapsel genannt, bedeckt die Oberfläche der Leber. Die Kapsel erstreckt sich auf alle bis auf die kleinsten Gefäße in der Leber. Das Halbmondband bindet die Leber an Bauchwand und Zwerchfell und teilt sich in einen großen rechten und einen kleinen linken Leberlappen.

1957 beschrieb der französische Chirurg Claude Kuynaud 8 Segmente der Leber. Seitdem haben radiographische Studien im Durchschnitt 20 Segmente basierend auf der Verteilung der Blutversorgung beschrieben. Jedes Segment hat seine eigenen unabhängigen Gefäßzweige. Die Ausscheidungsfunktion der Leber wird durch Gallengänge repräsentiert.

Jedes Segment ist weiter in Segmente unterteilt. Sie werden gewöhnlich als einzelne hexagonale Cluster von Hepatozyten präsentiert. Hepatozyten werden in Form von Platten gesammelt, die aus der Zentralvene kommen.

Was ist für jeden der Leberläppchen verantwortlich? Sie dienen arteriellen, venösen und biliären Gefäßen an der Peripherie. Läppchen der menschlichen Leber haben ein kleines Bindegewebe, das einen Lappen von dem anderen trennt. Die Insuffizienz des Bindegewebes erschwert die Bestimmung der Portalbahnen und der Grenzen einzelner Läppchen. Zentrale Venen sind aufgrund ihres großen Lumens und wegen des fehlenden Bindegewebes, das die portalen Triadengefäße umhüllt, leichter zu identifizieren.

  1. Die Rolle der Leber im menschlichen Körper ist vielfältig und führt mehr als 500 Funktionen aus.
  2. Hilft, Blutzucker und andere Chemikalien zu erhalten.
  3. Gallensekretion spielt eine wichtige Rolle bei der Verdauung und Entgiftung.

Aufgrund der großen Anzahl von Funktionen ist die Leber anfällig für schnelle Schäden.

Welche Funktionen hat die Leber?

Die Leber spielt eine wichtige Rolle in der Funktion des Körpers, Entgiftung, Stoffwechsel (einschließlich Regulierung der Speicherung von Glykogen), Regulierung der Hormone, Proteinsynthese, Spaltung und Zersetzung von roten Blutkörperchen, wenn kurz. Die Hauptfunktionen der Leber umfassen die Produktion von Galle, eine Chemikalie, die Fette zerstört und sie leichter verdaulich macht. Es produziert und synthetisiert mehrere wichtige Plasmaelemente und speichert einige lebenswichtige Nährstoffe, einschließlich Vitamine (insbesondere A, D, E, K und B-12) und Eisen. Die nächste Funktion der Leber ist, einfachen Glukosezucker zu speichern und ihn in eine nützliche Glukose umzuwandeln, wenn der Blutzuckerspiegel fällt. Eine der bekanntesten Funktionen der Leber ist ein System der Entgiftung, es entfernt giftige Substanzen aus dem Blut, wie Alkohol und Drogen. Zerstört auch Hämoglobin, Insulin und hält Hormone im Gleichgewicht. Außerdem zerstört es die alten Blutzellen.

Welche anderen Funktionen hat die Leber im menschlichen Körper? Die Leber ist lebenswichtig für eine gesunde Stoffwechselfunktion. Es wandelt Kohlenhydrate, Lipide und Proteine ​​in Nährstoffe wie Glukose, Cholesterin, Phospholipide und Lipoproteine ​​um, die in verschiedenen Zellen des Körpers weiter verwendet werden. Die Leber zerstört ungeeignete Teile von Proteinen und verwandelt sie in Ammoniak und schließlich in Harnstoff.

Austausch

Was ist die Stoffwechselfunktion der Leber? Es ist ein wichtiges Stoffwechselorgan und seine Stoffwechselfunktion wird durch Insulin und andere Stoffwechselhormone gesteuert. Glukose wird durch Glykolyse im Zytoplasma in Pyruvat umgewandelt, und Pyruvat wird dann in den Mitochondrien oxidiert, um ATP durch den TCA-Zyklus und oxidative Phosphorylierung zu produzieren. Im gefütterten Zustand werden glycolytische Produkte verwendet, um Fettsäuren durch Lipogenese zu synthetisieren. Langkettige Fettsäuren sind in Triacylglycerin, Phospholipiden und / oder Cholesterinestern in Hepatozyten enthalten. Diese komplexen Lipide sind in Lipidtröpfchen und Membranstrukturen gespeichert oder werden in Form von Partikeln mit einer geringen Dichte von Lipoproteinen in den Blutkreislauf sekretiert. In einem nüchternen Zustand hat die Leber die Eigenschaft, Glukose durch Glykogenolyse und Glukoneogenese abzusondern. Während eines kurzen Fastens ist die Leberglukoneogenese die Hauptquelle der endogenen Glukoseproduktion.

Hunger fördert auch die Lipolyse im Fettgewebe, was zur Freisetzung von nicht veresterten Fettsäuren führt, die trotz β-Oxidation und Ketogenese in Lebermitochondrien in Ketonkörper umgewandelt werden. Ketonkörper liefern metabolischen Brennstoff für extrahepatische Gewebe. Basierend auf der menschlichen Anatomie wird der Energiestoffwechsel der Leber durch neurale und hormonelle Signale eng reguliert. Während das sympathische System den Stoffwechsel stimuliert, unterdrückt das parasympathische System die hepatische Gluconeogenese. Insulin stimuliert die Glykolyse und Lipogenese, unterdrückt jedoch die Gluconeogenese und Glucagon widersteht der Wirkung von Insulin. Der Satz von Transkriptionsfaktoren und Co-Aktivatoren einschließlich CREB, FOXO1, ChREBP, SREBP, PGC-1α und CRTC2, steuern die Expression von Enzymen, die die wichtigsten Schritte der Stoffwechselwege zu katalysieren, um dadurch den Energiestoffwechsel in der Leber steuert. Ein abweichender Energiestoffwechsel in der Leber trägt zur Resistenz gegenüber Insulin, Diabetes und nicht-alkoholischen Fettlebererkrankungen bei.

Schutz

Die Barrierefunktion der Leber dient dem Schutz zwischen der Pfortader und dem systemischen Kreislauf. Im retikuloendothelialen System ist dies eine wirksame Barriere gegen Infektionen. Es wirkt auch als metabolischer Puffer zwischen stark variierenden Darminhalt und Pfortaderblut und kontrolliert den systemischen Kreislauf. Durch die Aufnahme, Speicherung und Freisetzung von Glukose, Fett und Aminosäuren spielt die Leber eine wichtige Rolle bei der Homöostase. Es speichert und gibt auch Vitamine A, D und B12 frei. Metabolisiert oder neutralisiert die meisten der biologisch aktiven Verbindungen, die aus dem Darm aufgenommen werden, wie Drogen und bakterielle Toxine. Führt viele der gleichen Funktionen durch, wenn systemisches Blut aus der Leberarterie eingeführt wird und insgesamt 29% des Herzzeitvolumens behandelt werden.

Die Schutzfunktion der Leber besteht darin, schädliche Substanzen aus dem Blut (wie Ammoniak und Toxine) zu entfernen und sie dann zu neutralisieren oder sie zu weniger schädlichen Verbindungen zu machen. Außerdem verwandelt die Leber die meisten Hormone und verwandelt sich in andere mehr oder weniger aktive Nahrungsmittel. Die Barrierefunktion der Leber wird durch Kupffer-Zellen repräsentiert, die Bakterien und andere Fremdstoffe aus dem Blut aufnehmen.

Synthese und Spaltung

Die meisten Plasmaproteine ​​werden von der Leber synthetisiert und sekretiert, wobei Albumin am häufigsten ist. Der Mechanismus seiner Synthese und Sekretion wurde kürzlich detaillierter vorgestellt. Die Synthese der Polypeptidkette wird an freien Polyribosomen mit Methionin als der ersten Aminosäure initiiert. Das nächste Segment des produzierten Proteins ist reich an hydrophoben Aminosäuren, die wahrscheinlich die Bindung von Albumin an die endoplasmatische Membran synthetisierenden Polybosomen vermitteln. Albumin, genannt Präproalbumin, wird in den Innenraum des granulären endoplasmatischen Retikulums übertragen. Preproalbumin wird durch hydrolytische Spaltung von 18 Aminosäuren vom N-Terminus zu Proalalbumin reduziert. Das Albumin wird zum Golgi-Apparat transportiert. Schließlich wird es unmittelbar vor der Sekretion in den Blutstrom durch Entfernen von sechs weiteren N-terminalen Aminosäuren in Albumin umgewandelt.

Einige metabolische Funktionen der Leber im Körper führen Proteinsynthese durch. Die Leber ist verantwortlich für viele verschiedene Proteine. Endokrine Proteine, die von der Leber produziert werden, umfassen Angiotensinogen, Thrombopoietin und insulinähnlichen Wachstumsfaktor I. Bei Kindern ist die Leber in erster Linie für die Häm-Synthese verantwortlich. Bei Erwachsenen ist das Knochenmark kein Häm produzierender Apparat. Dennoch trägt die adulte Leber 20% der Häm-Synthese. Die Leber spielt eine entscheidende Rolle bei der Produktion fast aller Plasmaproteine ​​(Albumin, Alpha-1-saures Glykoprotein, die meisten Gerinnungskaskaden und fibrinolytischen Stoffwechselwege). Bekannte Ausnahmen: Gammaglobuline, Faktor III, IV, VIII. Von der Leber produzierte Proteine: Protein S, Protein C, Protein Z, Inhibitor des Plasminogenaktivators, Antithrombin III. Vitamin K-abhängige Proteine, die von der Leber synthetisiert werden, umfassen: Faktoren II, VII, IX und X, Protein S und C.

Endokrin

Jeden Tag in der Leber Geheimnisse über 800-1000 ml Galle, die Gallensalze enthält, notwendig für die Verdauung von Fetten in der Ernährung.

Galle ist auch eine Umgebung für die Freisetzung von bestimmten Stoffwechselabfällen, Drogen und toxischen Substanzen. Von der Leber überträgt das Kanalsystem die Galle auf den Choledochus, der in den Zwölffingerdarm entleert wird und sich mit der Gallenblase verbindet, wo er konzentriert und gespeichert wird. Die Anwesenheit von Fett im Duodenum stimuliert den Gallenfluss aus der Gallenblase in den Dünndarm.

Zu den endokrinen Funktionen der menschlichen Leber gehören die Produktion sehr wichtiger Hormone:

  • Insulinähnlicher Wachstumsfaktor 1 (IGF-1). Von der Hypophyse freigesetztes Wachstumshormon bindet sich an Rezeptoren auf Leberzellen, wodurch sie IGF-1 synthetisieren und freisetzen. IGF-1 hat insulinähnliche Wirkungen, da es an den Insulinrezeptor binden kann und auch ein Stimulans für das Körperwachstum ist. Fast alle Zelltypen reagieren auf IGF-1.
  • Angiotensin. Es ist der Vorläufer von Angiotensin 1 und ist Teil des Systems von Renin-Angiotensin-Aldosteron. Es wird zu Angiotensin Renin, das wiederum zu anderen Substraten wird, die den Blutdruck während der Hypotonie erhöhen.
  • Thrombopoietin. Das negative Rückkopplungssystem arbeitet daran, dieses Hormon auf einem angemessenen Niveau zu halten. Ermöglicht Knochenmark Vorläuferzellen zu Megakaryozyten, die Vorläufer der Thrombozyten zu entwickeln.

Hämatopoetisch

Was sind die Funktionen der Leber im Prozess der Hämatopoese? Bei Säugetieren kurz nach Zellen Lebervorläufer einzufallen umgebenden Mesenchym, kolonisierte fötale Leber hämatopoetischen Vorläuferzellen und wird vorübergehend das Haupt hämatopoetischen Organ. Studien auf diesem Gebiet haben gezeigt, dass unreife Lebervorläuferzellen eine Umgebung erzeugen können, die Hämatopoese unterstützt. Wenn jedoch die Lebervorläuferzellen induziert werden, in die reife Form zu bewegen Zelle abgeleitet ist, kann nicht mehr die Entwicklung von Blutzellen erhalten, die mit der Bewegung von hämatopoetischen Stammzellen, die aus fötaler Leber für erwachsene Knochenmark konsistent ist. Diese Studien zeigen, dass es eine dynamische Interaktion zwischen Blut und Parenchym-Kompartimenten in der fetalen Leber gibt, die das Timing sowohl der Hepatogenese als auch der Hämopoese steuert.

Immunologisch

Die Leber ist ein wichtiges Organ mit hohen immunologischer Wirkung der zirkulierenden Antigene und Endotoxin aus dem Darmmikroflora, insbesondere angereichert angeborenen Immunzellen (Makrophagen, kongenitalen Lymphoidzellen, die mit Schleimhäuten invariant T-Zellen). In der Homöostase bieten viele Mechanismen die Unterdrückung von Immunreaktionen, was zu einer Abhängigkeit (Toleranz) führt. Toleranz ist auch relevant für die chronische Persistenz von hepatotropen Viren oder Allotransplantaten nach Lebertransplantation. Neutralisierende Funktion der Leber kann die Immunität als Antwort auf Infektion oder Gewebeschaden schnell aktivieren. Abhängig von der zugrundeliegenden Lebererkrankung, wie Virushepatitis, Cholestase oder nicht-alkoholische Steatohepatitis, vermitteln verschiedene Auslöser die Aktivierung der Immunzelle.

Konservative Mechanismen wie molekulare Hazardmodelle, Signale von Tol-ähnlichen Rezeptoren oder die Aktivierung von Entzündungen initiieren Entzündungsreaktionen in der Leber. Exzitatorische Aktivierung von Kupffer-Zellen gepatotsellyulozy und führt zu chemokinvermittelten Infiltration von Neutrophilen, Monozyten, natürlichen Killerzellen (NK) und natürliche Killer-T (NKT-Zellen). Das Endergebnis von intra-Immunantwort auf Fibrose ist abhängig von der Funktionsvielfalt von dendritischen Zellen und Makrophagen, sondern auch durch das Gleichgewicht zwischen pro-inflammatorischen und anti-T-Zell-Populationen. Der enorme Fortschritt in der Medizin hat dazu beigetragen, die Feinabstimmung von Immunreaktionen in der Leber von Homöostase zu Krankheit zu verstehen, was vielversprechende Ziele für zukünftige Behandlungen von akuten und chronischen Lebererkrankungen anzeigt.

Passen Sie auf die Leber von den Jungen auf!

Sogar unsere Leber leidet unter negativen Emotionen

09.11.2013 um 12:44, Aufrufe: 6032

Leber - eines der wichtigsten Organe in unserem Körper: es führt das Rückenmark, produziert Galle, ist eine Quelle für Wärmeenergie und ist auch verantwortlich für die Reinigung des Körpers - filtert das Blut von Giftstoffen. Wenn die Leber zu verletzen beginnt, wird die Person Immunität reduziert, gibt es Depressionen, Müdigkeit, Schlaflosigkeit, schlechter Teint, Anfälligkeit für verschiedene Infektionen. Wie schützt man die Leber vor Schäden durch Krankheiten? Told "MK Vladimir", sagte unser ständiger Berater Homöopath, Phytoplankton und gerudoterapevt Alexander Novikov.

- Alexander Mikhailovich, stimmt es, dass die Leber ein sehr wichtiges Organ für eine Person ist?

- Nicht nur wichtig, einer der wichtigsten! Normalerweise sagen sie "heißes Herz", aber in der Tat - der heißeste Körper ist die Leber. Und unsere Vorfahren wussten davon, nicht umsonst gaben sie ihm den richtigen Namen - vom Wort "Herd". Die Menschen verstanden die vitale Bedeutung der Leber aus alten Zeiten. Und nicht nur die Slawen. Die Etrusker hielten die Leber für den Sitz der Seele, die Quelle der Kraft, der Liebe und der Stimmung. Im Alten Testament wird dem jungen Mann eine Warnung gegeben: Wenn er einer Frau folgt, die in einem Gewand einer Hure gekleidet ist, wird der Pfeil des Propheten seine Leber durchbohren. Die Ureinwohner von Ozeanien glaubten, dass man, nachdem er die Leber eines besiegten Feindes gegessen hatte, seinen Mut gewinnen konnte. Und die Hindus glauben bis heute, dass die Leber dazu beiträgt, eine unsichtbare Verbindung zwischen Menschen und himmlischen Wesen aufrechtzuerhalten...

- Welche Art von Arbeit macht die menschliche Leber?

- Tatsache ist, dass während des Stoffwechsels im Körper einer Person Endotoxine gebildet werden - interne Gifte, die die Leber neutralisieren sollten. Darüber hinaus muss es Toxine und Toxine neutralisieren, die mit Nahrung und Luft in den Körper gelangen. Für einen Tag durch die Leber passiert etwa 2 000 Liter Blut. Es ist die Leber, die das Blut heiß macht. Die Leber ist eines der größten Organe des menschlichen Körpers, ihr Gewicht beträgt 1,5-2 Kilogramm. Leberzellen, Hepatozyten, nehmen aus dem Blut von Bakterien, Toxinen, Fragmenten von Erythrozyten und produzieren etwa 1 Liter Gallenflüssigkeit alle 24 Stunden. Biorhythmische Arbeit der Leber ist so, dass ihre größte Aktivität in der Nacht und frühen Morgenstunden ist. Wir schlafen noch und die Leber arbeitet hart. Aber wenn die Leber aus irgendeinem Grunde mit der Last nicht gewachsen, sie unmittelbar an der Außenseite reflektiert wird: Der Körper versucht, Giftstoffe durch die Haut zu beseitigen und berauscht subkutane Gewebe entwickelt Cellulite, gebildet Akne, und so überlasteten mit Toxinen in der Leber kann nicht mit der Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel bewältigen,. infolgedessen überwuchert der Körper mit zusätzlichen Pfunden.

- Aber warum passiert das? Schließlich ist die Leber regenerationsfähig.

- Das ist richtig. Lass uns zur Geschichte zurückkehren. Die Griechen wussten beispielsweise, dass die Leber wie jedes andere Organ regenerationsfähig ist. In einem der Mythen bestraften die Götter Prometheus: Der Adler kam und pickte jeden Morgen seine Leber. So eine lange Folter - für die Nacht regeneriert sich die Leber, und am nächsten Tag fliegt der Adler wieder. In dem Wissen, dass die Leber regenerationsfähig ist, ist es jedoch nicht notwendig, dieses Merkmal zu missbrauchen und zu erwarten, dass die Ressource der Leber ewig ist. Jeder sollte auf die Gesundheit seiner eigenen Leber achten.

- Mit anderen Worten, missbrauchen Sie Alkohol nicht, es ist nicht ohne Grund, dass es der Hauptfeind der Leber ist.

- Die Leber leidet nicht nur, wie allgemein angenommen, an Alkohol, sondern auch an negativen Emotionen. Kein Wunder, dass sie sagen: „gallig Charakter“ (wie der Gallenblase, wie wir wissen, ein Anhängsel der Leber), es ist ein Indikator für den Zustand der Leber und der Gallenwege im gesamten Gebäude. So verändert sich eine Person nicht zum Besseren, wenn sich die Leber verschlechtert.

Die Ursache der Krankheit des Körpers kann dienen und übermäßige Verwendung von menschlichen chemischen Produkten. Und Schmerzmittel und Antipyretika mit Paracetamol, mit einer kranken Leber sind kategorisch kontraindiziert!

- Bedeutet dies, dass Pillen zur Leberbehandlung nicht "chemisch" sein sollten?

- Wenn wir über eine Behandlung sprechen, dann ist die Leber sehr empfindlich gegen jegliche Chemie, daher ist es möglich, sie nur mit natürlichen Heilmitteln - Kräutermedizin, Kräutern und Homöopathie - produktiv zu behandeln. Gegen eine sehr korrekte und ausgewogene Ernährung, ausgewählt für die Leber. Auf eine chemische Tablette zählen - muss nicht. Ich kann mit Bestimmtheit sagen, dass die Leber aus "Chemie" nicht besser sein wird. Aber diese Medikamente, die pflanzlichen Ursprungs sind, müssen Sie die richtige wählen. Alle diese Präparate werden aus essentiellen Phospholipiden hergestellt, die aus Soja gewonnen werden. Der berühmteste von ihnen ist die "Esseniale". Als die Schweizer vor 40 Jahren diese Droge herstellten, wurden sehr viele Menschen mit einer kranken Leber gerettet. Dann verkauften die Schweizer sein Patent an Jugoslawien, und er wurde in Russland verfügbarer. Und jetzt machen alle essentiell, wer nicht faul ist.

- Also, heute ist die beliebte Marke kein Allheilmittel?

Erstens fast unmöglich, nicht gentechnisch veränderte Sojabohnen zu finden, und es ist für dieses Medikament in großen Mengen benötigt wird, von seinen Phospholipide zurückgewonnen wird, und zweitens, die am meisten geförderten Drogen am häufigsten gefälscht. Ich werde mehr sagen, er führt die Top-Ten-Führer an, die oft gefälscht sind.

- Was soll ich tun?

- Ibu Sima sagte, dass die Medizin, für die man tausend Münzen bezahlt, an deinem Zaun wächst, unter deinen Füßen. Wenn die Kräutertee, die Menschen zum Zweck trinken, um den Körper zu verhindern, wird es mehr und Distel oder Helichrysum Blumen hinzufügen oder Kalmuswurzel Leber notwendigerweise auf eine solche Pflege hin und her bewegen. Sie können die Samen der Mariendistel, die vielen Menschen bekannt sind, verwenden. Weil dies die Heilpflanzen sind, die in unserem Streifen gefunden werden können. Und Mariendistel kann auf dem Land angebaut werden.

- Stimmt es, dass Hafer für die Leber sehr nützlich ist?

- Wirklich. Hafer braucht nicht in der Apotheke zu kaufen, um zu eilen, ist es besser, auf dem Land zu pflanzen, weil es notwendig ist, in der „Milch-Bühne“ zu sammeln, als er nur noch blühte, aber die Ohren sind nicht leer, aber wenn sie gedrückt Wachs Flüssigkeit zugeordnet ist. Also, diese Rispen von Hafer werden in einer Höhe von 15 Zentimeter von der Spitze geschnitten und von ihnen muss man eine Medizin machen. Dieser Hafer der Milchwachsreife in alten Zeiten wurde "Kraftgras" genannt. Und mit diesem Hafer wurden schwer kranke Menschen verlötet, sogar sie behandelten in der alten Zeit Tuberkulose und andere schwere Krankheiten. Und für die Leber ist es sehr gut. Die Qualität von auf Hafer basierenden Apothekenprodukten wird etwas niedriger sein, aber für faule Menschen können Sie den Kauf empfehlen.

- Wann sollte eine Person über die Behandlung einer Leber nachdenken?

- Nicht nur auf der Behandlung, sondern auch sollte Prävention berücksichtigen, wenn er über eine Schwere im rechten oberen Quadranten betroffen ist, wenn die Person nicht fetthaltige Lebensmittel tolerieren, wenn nach einer Nacht der Zunge mit einem gelblichen Überzug bedeckt. Menschen mit Leberproblemen neigen dazu, bitteren Geschmack in ihren Mündern zu fühlen, werden schnell müde und leicht irritiert, haben einen schlechten Appetit. Darüber hinaus, wenn die Leber aus irgendeinem Grunde nicht mit der Last fertig werden kann, wird es sofort in dem Aussehen einer Person wider: der Teint ist schlecht, die Haut und das Haar ist sehr trocken oder sehr fettig, das Weiß der Augen mit gelber auf dem Gesicht zeigt durch Äderchen oder Pigment gegossen Flecken, es gibt Pickel. Menschen mit einem Problem Leber haben oft Übergewicht oder Cellulite.

- Menschen, die übergewichtig sind, wird geraten, einer Diät zu folgen und mehr zu bewegen.

- Ich unterstütze diesen Rat. Normale Leberarbeit ist unmöglich, wenn man lange am Tisch sitzt oder auf der Couch liegt. Ein Zwerchfell befindet sich oberhalb der Leber - ein starkes muskuläres Septum zwischen der Brust- und Bauchhöhle. Bei körperlicher Aktivität, auch wenn sie nur läuft, drückt das Zwerchfell sanft auf die Leber und verhindert so die Gallen- und Venenstauung. Zur gleichen Zeit sind tiefe Neigungen des Körpers für die kranke Leber nicht wünschenswert. Wie für die Ernährung ist es bekannt, dass die problemnee Leber, sollte es strengere Haltung gegenüber fettig, gebraten und geräuchert werden. Jeder weiß davon, es bleibt zu beachten! Ernährungsempfehlungen sind jeweils sehr individuell, aber auf jeden Fall die Leber „nicht mag“ Alkohol, Wurst, Eis, Softdrinks. Aber "Likes" - Sauermilchprodukte, Gemüse - vor allem ein Kürbis, sowie Fisch, Huhn und Brei - ausgenommen Hirse. Korrekt durchgeführte Phytotherapie vor dem Hintergrund einer Diät ermöglicht es, viele ihrer Probleme zu kompensieren. Ein großes Potenzial in der Behandlung von Lebererkrankungen ist in der Homöopathie angesammelt. Wir haben bereits darüber gesprochen, wie synthetische Substanzen vom Lebergewebe verletzt werden. So wirken homöopathische Mittel auf der Basis von Mikrodosen aus natürlichen Substanzen sehr vorteilhaft auf die Leber.

- Und wie heißen diese Vorbereitungen?

- Homöopathische Arzneimittel werden nur von einem Spezialisten - einem homöopathischen Arzt - ausgewählt und ernannt. Homöopathische Arzneimittel sind erschwinglich, die Apotheke hat sowohl in- als auch ausländische Medikamente. Ich möchte die Leser vor Selbstbehandlung warnen. Sie können sich keine Droge, besonders homöopathisch, auf der Grundlage der Empfehlungen des Internets verschreiben. Es kann schlecht enden.

Welche Funktionen hat die Leber im Körper? Was sind die Hauptfunktionen der menschlichen Leber?

Die Leber ist das innere Organ unseres Körpers, in dem viele wichtige biochemische Prozesse stattfinden.

Die Hauptfunktionen der Leber im menschlichen Körper zur Reinigung von:

Aggressive Umwelt mit schlechter Ökologie, Produkte von relativer Qualität, häufige Belastungen beeinflussen den Zustand unseres biochemischen Labors, es bricht den Stoffwechsel.

Funktionen der Leber im Körper

Welchen Einfluss haben sie auf unsere Gesundheit? Um zu verstehen, ist es notwendig, sich mit jedem einzeln bekannt zu machen. Wir werden verstehen, welche Funktionen die menschliche Leber erfüllt. Alle 500 Funktionen können in mehrere Gruppen eingeteilt werden.

Verdauung

Nimmt an Verdauungsprozessen teil. Seine exokrine Funktion wird verwendet. Der Wert ist enzymatisch. Als größte Drüse unseres Körpers produziert es 0,5 kg bis 1 kg Gallenflüssigkeit. Galle wird für den Abbau von Fetten benötigt. Die Ausscheidungsfunktion des Gastrointestinaltraktes ist normal, wenn sie in der erforderlichen Menge produziert wird.

Barriere

Im menschlichen Körper aus der Umwelt, mit Lebensmitteln fallen Schadstoffe - Toxine. Dazu gehören:

  • Produkte der lebenswichtigen Aktivität von Viren, Bakterien;
  • medizinische Präparate.

Die hauptsächliche antitoxische (Schutz-) Funktion ist reduziert auf:

  • Neutralisierung;
  • Spaltung in Substanzen, die mit Hilfe von Ausscheidungsorganen aus dem Körper entfernt werden, ohne Schaden zu verursachen.

Die Entgiftung von venösem Blut, welches Substanzen enthält, die während der Verdauung absorbiert werden, tritt in der Pfortader auf.

Entgiftung

Führen Sie spezialisierte Makrophagen (Kupferzellen) durch. Die Ausscheidungsrolle wird auf das Einfangen von schädlichen Partikeln, deren Bindung durch Säuren und den Rückschluss über die Galle durch den Darm reduziert.

Ablagerung von Blut

Normale Blutversorgung, konstanter Blutdruck hängt weitgehend von der Leber ab. Es fungiert als ein Depot von Blut. Blut zirkuliert in ihren Blutgefäßen. Sein Volumen kann bis zu einem Liter erreichen.

Metabolisch (synthetisch)

Viele chemische Reaktionen finden im menschlichen Körper statt. Notwendig, um das Leben zu erhalten. Eisen ist aktiv an Stoffwechselprozessen beteiligt:

  • Protein;
  • Fett;
  • Lipid;
  • pigmentiert;
  • Cholesterin;
  • Vitamin;
  • Kohlenhydrat.

Reserviertes Protein. Enthält Glykogenreserve. Es produziert Gallensäuren.

Homöostatische (biochemische) Funktion

In der Leber gibt es eine Transformation von Substanzen:

  • Zerfall von Aminosäuren;
  • Synthese von Glucose;
  • Transaminierung.

Die dabei freigesetzte biochemische Energie ist ein wichtiges Bindeglied im Energieaustausch. Während des Abbaus von Hämoglobin wird Bilirubin produziert. Es ist giftig für den Menschen. Das Leberprotein setzt es in eine Substanz um, die über den Darm ausgeschieden wird.

Hämostatisch

Synthetisiert Proteine ​​(Globuline). Versorgt sie mit dem Kreislaufsystem. Sie sind von größter Wichtigkeit. Stellen Sie das notwendige Niveau der Blutgerinnung zur Verfügung.

Austausch von Vitaminen

Gallensäuren ausscheiden. Eine Reihe von Vitaminen, nur wenn sie verfügbar sind, werden vom Körper aufgenommen. Dies gilt für alle fettlöslichen Vitamine. Eine Anzahl von Vitaminen reichert sich an. Sie sind notwendig für chemische Reaktionen in der Drüse. Das Vitamingleichgewicht des Körpers hängt direkt von der Gesundheit der Leber ab.

Endokrine Funktion

Unterstützt das normale Niveau des hormonellen Hintergrunds. Hormone produzieren die Organe des endokrinen Systems. Eisen deaktiviert sie dauerhaft.

Austausch von Hormonen

Glucuronic Fettsäure kombiniert mit Steroidhormonen. Inaktiviert sie. Ein verringerter Hormonaustausch führt zu einem erhöhten Gehalt an Hormonen, die von der Nebennierenrinde und Aldosteron abgesondert werden. Dies kann zu Folgendem führen:

  • eine Anzahl von Krankheiten;
  • Ödem;
  • Hypertonie.

Leberzellen inaktivieren Hormone:

  • Schilddrüse:
  • Insulin (Pankreas-Hormon);
  • Sexualhormone;
  • Antidiuretisches Hormon.

Aus der Leber hängt das Niveau der Neurotransmitter weitgehend ab:

Es stellt sich heraus, dass selbst die psychische Gesundheit einer Person vom Zustand der Leber abhängt.

Wie verstehst du, dass du krank bist?

Als Ergebnis der Untersuchung von Krankheitszuständen wurde eine Liste identifiziert, die typische Anzeichen von Leberfunktionsstörungen enthielt:

  1. Schmerzhafte Empfindungen sind paroxysmal. Tritt auf der rechten Seite unter den Rippen auf.
  2. Ein ausgeprägtes Müdigkeitsgefühl.
  3. Schlechter Appetit.
  4. Häufiges Sodbrennen, Aufstoßen nach dem Essen, ein Gefühl der Übelkeit, eine Störung des Verdauungstraktes.
  5. Haut, Sklera der Augen haben einen gelblichen Schimmer.
  6. Manifestationen von Allergien, juckende Haut.
  7. Urin dunkler Farbe.
  8. Leichter Kot.
  9. Ein Gefühl der Bitterkeit im Mund.
  10. Manifestationen psychologischer Art:
  • Schlaflosigkeit;
  • Depression;
  • geringe Arbeitskapazität;
  • ständige Reizung.

Symptome, die den Anfangsstadien einer Leberfunktionsstörung entsprechen, sind aufgelistet. Weitere Informationen zu den Symptomen und Anzeichen von Lebererkrankungen beim Menschen finden Sie unter dem Link.

Die Struktur der Leber ist besonders. Es gibt keine Nervenenden. Suchen Sie einen Arzt, wenn Anzeichen erscheinen:

  • erleichtert die Diagnose;
  • beschleunigt die Erholung.

Untypische Farben für Stuhlgang sind die bekanntesten Anzeichen für Leberfunktionsstörungen.

Diagnose

Die Diagnostik und die biochemischen Methoden der Forschung der Leberfunktionen erlauben:

  • die Ursachen der Krankheit bestimmen;
  • eine Analyse zuordnen

Die Diagnose basiert auf den Ergebnissen einer Standardstudie.

Welche Art von Arbeit macht die Leber?

Die Leber - Eines der grundlegenden Organe des menschlichen Körpers. Die Interaktion mit der äußeren Umgebung erfolgt unter Beteiligung des Nervensystems, des Atmungssystems, des Gastrointestinaltrakts, des kardiovaskulären Systems, des endokrinen Systems und des Systems der Bewegungsorgane.

Die Vielfalt der Prozesse im Körper erfolgt durch Stoffwechsel oder Stoffwechsel. Nerven, endokrine, vaskuläre und Verdauungssysteme sind von besonderer Bedeutung für die Funktion des Körpers. Im Verdauungssystem nimmt die Leber eine der führenden Positionen ein und erfüllt die Funktionen eines chemischen Verarbeitungszentrums, die Bildung (Synthese) neuer Substanzen, das Zentrum zur Neutralisierung toxischer (schädlicher) Substanzen und das endokrine Organ.

Liver Substanzen in der Synthese und Zerfallsprozessen in einem gewissen gegenseitigen Umwandlung in andere Stoffe, in der den Austausch der basischen Komponenten des Organismus beteiligt, nämlich den Stoffwechsel von Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate (Zucker), und wobei der Wirkstoff ein endokrines Organ. Besonders beachten Sie, dass der Zerfall eintritt, die Synthese und Ablagerung (Abscheidung) von Kohlenhydraten und Fetten, den Proteinabbau zu Ammoniak, die Synthese von Häm (a Grundlage für Hämoglobin), die Synthese vieler Blutproteine ​​und intensiven Austausch von Aminosäuren in der Leber.

Bestandteile von Nahrungsmitteln, die in den vorhergehenden Verarbeitungsstufen hergestellt wurden, werden in das Blut absorbiert und hauptsächlich an die Leber abgegeben. Es ist wichtig zu beachten, dass, wenn toxische Substanzen in die Nahrungsmittelkomponenten gelangen, sie zuerst in die Leber fallen. Die Leber ist die größte in der menschlichen Körperfabrik für die primäre chemische Verarbeitung, in der metabolische Prozesse auftreten, die den ganzen Körper betreffen.

Funktionen der Leber

1. Barriere (schützend) und entgiftende Funktionen bestehen in der Zerstörung von giftigen Produkten des Proteinstoffwechsels und Schadstoffen, die im Darm absorbiert werden.

2. Die Leber- Die Verdauungsdrüse, die Galle produziert, die durch den Ausführungsgang in den Zwölffingerdarm eintritt.

3. Teilnahme an allen Arten von Stoffwechsel im Körper.

Betrachten Sie die Rolle der Leber in den Stoffwechselvorgängen des Körpers.

1. Aminosäure (Protein) Austausch. Synthese von Albuminen und partiellen Globulinen (Blutproteinen). Unter den Substanzen, die von der Leber ins Blut gelangen, können Proteine ​​die erste in ihrer Bedeutung für den Körper sein. Die Leber ist die Hauptstelle für die Bildung einer Anzahl von Blutproteinen, die eine komplexe Blutgerinnungsreaktion liefern.

In der Leber werden eine Reihe von Proteinen synthetisiert, die an Entzündungs- und Transportprozessen von Substanzen im Blut beteiligt sind. Aus diesem Grund beeinflusst der Zustand der Leber weitgehend den Zustand des Blutgerinnungssystems, die Reaktion des Körpers auf jede Wirkung von einer entzündlichen Reaktion begleitet.

Durch die Synthese von Proteinen nimmt die Leber eine aktive Rolle bei den immunologischen Reaktionen des Körpers ein, die die Grundlage für den Schutz des menschlichen Körpers vor der Einwirkung von infektiösen oder anderen immunologisch aktiven Faktoren bilden. Darüber hinaus beinhaltet der immunologische Schutz der Schleimhaut des Gastrointestinaltraktes die direkte Beteiligung der Leber.

In der Leber werden Proteinkomplexe mit Fetten (Lipoproteinen), Kohlenhydraten (Glykoproteinen) und Trägerkomplexen (Transportern) bestimmter Substanzen (zB Transferrin - der Träger von Eisen) gebildet.

In der Leber werden die Spaltprodukte von Proteinen, die mit Nahrung in den Darm gelangen, verwendet, um neue Proteine ​​zu synthetisieren, die der Körper benötigt. Dieser Prozess wird als Transaminierung von Aminosäuren bezeichnet, und Enzyme, die am Stoffwechsel beteiligt sind, sind Transaminasen;

2. Beteiligung am Abbau von Proteinen zu ihren Endprodukten, d.h. Ammoniak und Harnstoff. Ammoniak ist ein beständiges Produkt des Proteinabbaus, gleichzeitig ist es für das Nervensystem toxisch. System der Materie. Die Leber liefert einen konstanten Prozess der Umwandlung von Ammoniak in eine niedergiftige Substanz Harnstoff, wobei letzterer von den Nieren ausgeschieden wird.

Mit einer Abnahme der Fähigkeit der Leber, Ammoniak zu neutralisieren, reichert es sich im Blut und Nervensystem an, was mit einer Störung der Psyche einhergeht und endet mit einer vollständigen Entkopplung des Nervensystems - Koma. Wir können daher mit Sicherheit sagen, dass der Zustand des menschlichen Gehirns stark von der korrekten und vollen Leistung seiner Leber abhängt;

3. Fettstoffwechsel. Die wichtigsten sind die Prozesse des Abbaus von Fetten zu Triglyceriden, die Bildung von Fettsäuren, Glycerin, Cholesterin, Gallensäuren usw. Gleichzeitig werden kurzkettige Fettsäuren ausschließlich in der Leber gebildet. Solche Fettsäuren sind für den vollen Betrieb der Skelettmuskeln und des Herzmuskels als eine Quelle, um einen signifikanten Anteil an Energie zu erhalten, notwendig.

Dieselben Säuren werden verwendet, um Wärme im Körper zu erzeugen. Von Fett wird Cholesterin zu 80-90% in der Leber synthetisiert. Einerseits ist Cholesterin für die Körpersubstanz notwendig, andererseits wird Cholesterin bei Transportstörungen in den Gefäßen abgelagert und verursacht die Entwicklung von Atherosklerose. Alles, was gesagt wurde, macht es möglich, die Assoziation der Leber mit der Entwicklung von Krankheiten des vaskulären Systems zu verfolgen;

4. Kohlenhydrat-Stoffwechsel. Synthese und Abbau von Glycogen, Umwandlung von Galactose und Fructose in Glucose, Oxidation von Glucose usw.;

5. Teilnahme an der Assimilation, Lagerung und Bildung von Vitaminen, insbesondere A, D, E und Gruppe B;

6. Teilnahme am Austausch von Eisen, Kupfer, Kobalt und anderen für die Hämatopoese notwendigen Spurenelementen;

7. Die Beteiligung der Leber bei der Entfernung von toxischen Substanzen. Toxische Substanzen (vor allem solche von außen) sind verteilt und ungleichmäßig im Körper verteilt. Ein wichtiger Schritt in ihrer Neutralisierung ist das Stadium der Veränderung ihrer Eigenschaften (Transformation). Die Transformation führt zur Bildung von Verbindungen mit einer geringeren oder größeren toxischen Fähigkeit als die toxische Substanz, die in den Körper gelangt ist.

Beseitigung

1. Austausch von Bilirubin. Bilirubin wird oft aus den Abbauprodukten von Hämoglobin gebildet, das von alternden roten Blutkörperchen freigesetzt wird. Täglich werden im menschlichen Körper 1-1,5% der Erythrozyten zerstört, zusätzlich werden etwa 20% des Bilirubins in den Leberzellen gebildet;

Störung des Bilirubinstoffwechsels führt zu einer Erhöhung seines Gehalts im Blut - Hyperbilirubinämie, die sich durch Ikterus manifestiert;

2. Teilnahme an den Prozessen der Blutgerinnung. In den Zellen der Leber bilden sich Substanzen, die für die Blutgerinnung notwendig sind (Prothrombin, Fibrinogen), sowie eine Reihe von Substanzen, die diesen Prozess verlangsamen (Heparin, Antiplasmin).

Die Leber befindet sich unter dem Zwerchfell im oberen Teil der Bauchhöhle rechts und ist bei Erwachsenen normal, sie wird nicht untersucht, da sie mit Rippen bedeckt ist. Aber bei kleinen Kindern kann es unter den Rippen herausragen. Die Leber besteht aus zwei Teilen: der rechten (großen) und der linken (kleineren) und ist mit einer Kapsel bedeckt.

Die obere Oberfläche der Leber ist konvex, und die untere ist leicht konkav. Auf der unteren Oberfläche, in der Mitte, gibt es ursprüngliche Tore der Leber, durch die die Gefäße, Nerven und Gallengänge passieren. In der Vertiefung unter dem rechten Lappen befindet sich die Gallenblase, in der Gallenflüssigkeit gespeichert wird, die von den Leberzellen produziert wird, die Hepatozyten genannt werden. Die Leber produziert täglich 500 bis 1200 Milliliter Galle. Galle wird kontinuierlich gebildet, und ihr Eintritt in den Darm ist mit Nahrungsaufnahme verbunden.

Galle

Galle ist eine Flüssigkeit von gelber Farbe, die aus Wasser, Gallenpigmenten und Säuren, Cholesterin, Mineralsalzen besteht. Durch den gemeinsamen Gallengang wird es in den Zwölffingerdarm ausgeschieden.

Die Lebersekretion von Bilirubin durch die Galle sorgt für die Entfernung von Bilirubin aus dem Blut, das als Folge des permanenten natürlichen Zerfalls von Hämoglobin - einem Protein roter Blutkörperchen - für den Körper toxisch ist. Bei Verstößen gegen. jede der Stufen der Trennung von Bilirubin (an der Leber oder der Isolation von Lebergallengänge) in Blut und Geweben akkumulierten Bilirubin, das in Form einer Gelbfärbung der Haut und der Sklera manifestiert, t. e. in der Entwicklung von Gelbsucht.

Gallensäuren (Cholate)

Gallensäure (Cholat) zusammen mit anderen Substanzen gewährleistet stationäres Niveau des Cholesterinstoffwechsels und die Ausscheidung in der Galle, die Galle Cholesterin in gelöster Form vorliegt, vielmehr wird in winzigen Teilchen eingeschlossen, die die Ausscheidung von Cholesterin bereitzustellen. Störung beim Austausch von Gallensäuren und anderen Komponenten, die die Ausscheidung von Cholesterin sicherstellen, begleitet von der Ausfällung von Cholesterinkristallen in der Galle und der Bildung von Gallensteinen.

Bei der Aufrechterhaltung eines stabilen Austauschs von Gallensäuren ist nicht nur die Leber, sondern auch der Darm beteiligt. In den rechten Abschnitten des Dickdarms werden die Cholate wieder in das Blut aufgenommen, was die Zirkulation der Gallensäuren im menschlichen Körper gewährleistet. Das Hauptreservoir der Galle ist die Gallenblase.

Gallenblase

Unter Verletzung seiner Funktion gibt es auch Störungen in der Freisetzung von Gallen- und Gallensäuren, was ein weiterer Faktor ist, der zur Bildung von Gallensteinen beiträgt. Gleichzeitig sind Gallensubstanzen essentiell für die vollständige Verdauung von Fetten und fettlöslichen Vitaminen.

Bei längerem Mangel an Gallensäuren und einigen anderen Gallensubstanzen entsteht ein Mangel an Vitaminen (Hypovitaminose). Übermäßige Ansammlung von Gallensäuren im Blut bei Verstößen gegen ihre Sekretion mit der Galle ist begleitet von quälendem Juckreiz der Haut und Veränderungen der Pulsfrequenz.

Ein Merkmal der Leber ist, dass es für venöses Blut aus den Bauchorganen (Magen, Bauchspeicheldrüse, Darm, und so weiter. D.), die wirkt, durch die Pfortader, gereinigt von schädlichen Substanzen, die von den Leberzellen und in die untere Hohlvene empfängt erstreckt Herz. Alle anderen Organe des menschlichen Körpers erhalten nur arterielles Blut und geben das venöse Blut ab.

Der Artikel verwendet Materialien aus offenen Quellen: Autor: S. Trofimov - Buch: "Krankheiten der Leber"

Umfrage:

Wenn Sie einen Fehler finden, wählen Sie bitte das Textfragment und klicken Sie auf Strg + Eingabetaste.

Teilen "Leberfunktionen im menschlichen Körper"

Welche Funktionen hat die Leber im menschlichen Körper?

Die Leber ist ein Organ, das viele lebenswichtige Funktionen erfüllt, von denen die wichtigste die Synthese von Galle ist. Darüber hinaus ist dieser Körper an der Regulierung von Immun-, Verdauungs-, antibakteriellen und anderen Prozessen beteiligt. Als nächstes werde ich die Hauptfunktionen der Leber, ihre Rolle im Körper und mögliche Abweichungen von der normalen Arbeit betrachten.

Die Leber befindet sich im Bereich des rechten Hypochondriums und fasst teilweise die Konturen der linken. Das Organ besteht aus vielen Mikroregionen, von denen jede eine bestimmte Struktur hat. Das konditionelle Zentrum jedes Standortes hat seine eigene Ader, die wiederum aus mehreren Zellreihen und Querbalken besteht. Venenzellen, die die gesamte Leber bedecken, sind direkt an der Produktion von Galle beteiligt. Die Galle bildet mit Hilfe der Kapillaren die eigentümlichen Kanäle. Die Kanäle sind der Gallengang.

Gallenwege passieren praktisch das gesamte System des Verdauungstraktes. Ein Bündel von Kanälen kommt zur Gallenblase, das andere zum Zwölffingerdarm, und vom Darm geht in den Darm über, die grundlegenden Verdauungsfunktionen ausführend.

Das Reinigungsorgan, wie bereits oben erwähnt, erfüllt eine Vielzahl von Funktionen, um seine Wahrnehmung zu vereinfachen, sind sie unterteilt in:

  • Funktionen der verdauungsfördernden Natur;
  • Funktionen sind nicht verdauungsfördernd.

Als nächstes betrachten Sie jede der Gruppen und ihre spezifischen Komponenten detaillierter.

Der gesamte Verdauungsprozess hat auch eine gewisse Unterteilung in: Darm und Magen. Um von einer Spezies zur anderen zu gelangen (was für die schrittweise Aufnahme von Nährstoffen notwendig ist - zuerst im Magen und dann im Darm), wird eine ausreichende Menge an Galle benötigt.

Galle wird von der Leber produziert - das ist ihre grundlegende Verdauungsfunktion. Die Synthese von Galle erfolgt durch die Spaltung von Hämoglobin auf zellulärer Ebene. Galle wird benötigt für:

  • Spaltung und Assimilation von Fetten.
  • Steigerung der Funktion von intestinalen Enzymen.
  • Hydrolyse von Proteinen und Kohlenhydraten. Die Hydrolyse ist ein Prozess der Absorption von Nährstoffen, der durch Mischen von Wasser und Nährstoffen durchgeführt wird, um ihre weitere Assimilation zu erleichtern.
  • Regulierung des Säuregehalts von Magensäften.
  • Teilnahme an den Prozessen der Muskelarbeit des Darms (Entspannung, Kontraktion).

Wenn die Galle nicht in dem Volumen produziert wird, das zum Aufteilen der verzehrten Nahrung notwendig ist, kann eine Reihe von Pathologien auftreten, die zum Tod führen.

  • Schutzfunktion - blockiert das Eindringen schädlicher Mikroorganismen in den Körper. Darüber hinaus entfernt es Toxine und Elemente mit einer stickstoffhaltigen Base (Restabbauprodukte nach Proteinverdauung). Wenn Blut durch die Leber fließt, werden Bakterien, die den Körper beeinträchtigen, verzögert, unschädlich gemacht und entsorgt.
  • Die Funktion der Regulierung - kontrolliert das Niveau der verschiedenen Mikroelemente im Körper. Es akkumuliert Glykogen, das für die Kontrolle des Glukoseanteils im Blut notwendig ist.
  • Synthesis Funktion - die Leber ist in der Lage, Protein, Cholesterin, Kreatin, Harnstoff, Vitamine der Gruppe A zu produzieren, Salze zu akkumulieren und sie bei Bedarf ins Blut zu werfen.
  • Die metabolische Funktion - beteiligt sich an der Interaktion der oben genannten Elemente.
  • Immunfunktion - unterstützt die allgemeine Immunität, sorgt für notwendige Reaktionen bei Allergenen ins Blut.
  • Hormonelle Funktion - reguliert das Niveau der Hormone, nimmt an ihrem Metabolismus teil. Diese Hormone umfassen: Thyroidin, Steroide, Insulin.
  • Die Funktion der Blutbildung - hilft bei der Bildung von Blutzellen, hat eine Reserve von Blut bei extremem Blutverlust.

Die Wirkung der Leber, die die Auswirkungen von Schadstoffen toxischer oder chemischer Art begrenzt - wird als Barrierefunktion bezeichnet. Die Neutralisierung ist auf einen Komplex komplexer biochemischer Prozesse zurückzuführen, an denen Enzyme beteiligt sind (Oxidation, Auflösung schädlicher Partikel in Wasser, Spaltung der gleichen Substanzen mit Glucuronsäure und Taurin).

Bei komplexeren Vergiftungen (die z. B. durch die unkontrollierte Einnahme von starken Medikamenten entstanden sind) synthetisiert die Leber Kreatin. Bakterien und Parasiten können durch Harnstoff ausgeschieden werden. Teilweise führt dieser Körper eine Homöostase durch und wirft Mikroelemente aus der Leber aus.

Die Elemente, die von der Leber unschädlich gemacht werden, sind:

Zur Verbesserung der Barrierefunktion im Körper muss eine ausreichende Anzahl von Proteinen erhalten werden, dazu ist es notwendig, sich an die richtige Diät zu halten und auch das Trinkregime einzuhalten.

Es wird offensichtlich, dass die Leber, wie andere Organe, für unseren Körper extrem notwendig ist. Alle Aktivitäten im Zusammenhang mit der Verarbeitung von Lebensmitteln, die Aufnahme von Nährstoffen, sind mit der Leber verbunden. In einigen Fällen ist eine Verletzung der normalen Funktionsweise möglich, auf die wir im Folgenden eingehen werden.

Top