Kategorie

Beliebte Beiträge

1 Hepatose
Entfernen der Gallenblase: Operationstechniken
2 Zirrhose
Behandlung von Hepatitis C mit Volksmedizin zu Hause
3 Rezepte
Helfen Sie Ihrem Körper: eine Diät mit Leber- und Pankreaskrankheit
Haupt // Ljambley

Hepatomegalie bei Kindern


Hepatomegalie ist eine Zunahme der Lebergröße, begleitet bestimmte Krankheiten und Intoxikationen. Wenn Hepatomegalie bei Kindern unter 6 Jahren auftritt, wird dieses Phänomen als normal angesehen und ist von vorübergehender Natur.

Ein Kinderarzt sollte immer unterscheiden zwischen dem, was vor ihm liegt: leichte Hepatomegalie oder pathologische Vergrößerung. Denn von einer rechtzeitigen Diagnose und der richtigen Behandlung hängt das Leben des Kindes ab.

Hepatomegalie bei Kindern ist oft begleitet von Übelkeit und sogar Erbrechen, Schmerzen im Oberbauch, das Auftreten von Läsionen und Äderchen auf der Haut, Gelbfärbung der Schleimhäute - all dies muss ein Weckruf für Spezialisten und Eltern sein.

Die Ursachen der Hepatomegalie in der Kindheit

Der Arzt muss unbedingt eine Untersuchung des Patienten durchführen und die Eltern bitten, eine vollständige und zuverlässige Anamnese zu sammeln, um Labortests vorzunehmen. Immerhin erst dann kann man den wahren Schuldigen der Leberläsion feststellen.

Die Ursachen der Lebervergrößerung bei einem Kind sind vielfältig:

  • verschiedene Entzündungen (Hepatitis, Herpes, Röteln, parasitäre Natur, medizinische Leberschäden, bakterielle Infektion);
  • angeborene Stoffwechselstörungen (Glykogenose, Amyloidose, Porphyrie, Pathologie des Proteinstoffwechsels);
  • Verletzung des Gallen- und Kreislaufabflusses;
  • Infiltrate in der Leber durch Metastasen, aktive Vermehrung von Immunzellen;
  • primärer Zellschaden;
  • Sepsis.

Jeder solche Zustand kann ein Kind zum Tod führen, wenn rechtzeitig einen Arzt nicht sehen.

Für die Diagnose der Hepatomegalie bei Kindern greift der Spezialist auf mehrere Methoden zurück:

  • Abtasten und Perkussion;
  • Ultraschall;
  • biochemischer Bluttest.

Wenn das Kind untersucht wird, sieht der Arzt das Vorhandensein von venösen Sternchen, Veränderungen in der Hautfarbe, mit Hilfe von Palpation und Perkussion (Klopfen), bestimmt die Größe der Leber, Abweichung von der Norm.

Die zuverlässigste und informativste Methode ist Ultraschall. Mit dieser Analyse können Sie alle Leberlappen, Gewebedichte, Infiltrate, Tumore, Zysten und Unregelmäßigkeiten in Strukturen betrachten.

Behandlung von Hepatomegalie

Da die Vergrößerung der Leber keine Krankheit ist, sondern nur als ihre Folge angesehen wird, sollte die Behandlung auf die unmittelbare Ursache der Krankheit gerichtet sein.

Zum Beispiel, wenn Sie vergiften, ergreifen Sie Maßnahmen, um Giftstoffe, Schwermetalle, Drogen, die Intoxikation verursacht haben, aus dem Körper zu entfernen.

Bei der Virushepatitis zielt der Kampf darauf ab, den Erreger und die Stoffwechselprodukte aus dem Körper zu entfernen. Wenn eine Obstruktion der Gallenwege oder ein Abfluss festgestellt wird, ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich. Wenn es zu einer Verletzung von Stoffwechselprozessen kommt, wird eine Reihe von Antioxidantien, Vitaminen und möglicherweise sogar hormonellen Medikamenten benötigt. Um solche Bedingungen zu heilen, ist es unmöglich, ständig die Anweisungen des Arztes zu beachten, die helfen werden, den pathologischen Prozess zu verlangsamen.

Ein sehr wichtiger Schritt in der Behandlung und Genesung nach einer Krankheit ist eine spezielle Diät. Es soll die Belastung der Leber reduzieren. Eltern sollten alle scharfen, eingelegten, gesalzenen Speisen, Konserven, kohlensäurehaltige Getränke, frittierten und fettigen, starken Tee und Kaffee von der Kinderkarte ausschließen.

Fisch und Fleisch sollten gedünstet gekocht werden, die Ernährung des Kindes sollte mit frischem Gemüse, Früchten und Beeren angereichert werden.

Diese Diät ist eine bedeutende Ergänzung zur Behandlung, aber hilft nicht, die Ursache der Krankheit loszuwerden. Daher ist es unmöglich, die grundlegenden medizinischen Maßnahmen zu vergessen.

Hepatomegalie bei Kindern, die Ursachen der Bildung und Möglichkeiten, Hepatomegalie zu behandeln

Hepatomegalie bei Kindern, die Ursachen der Bildung und Möglichkeiten, Hepatomegalie zu behandeln

Hepatomegalie - eine Zunahme der Leber in der Größe, abhängig von den altersbedingten physiologischen Prozessen des Wachstums des Kindes oder von klinischen Erkrankungen.

Bei Säuglingen und Kindern im Alter von 7 Jahren moderat (Alter), Hepatomegalie, bei dem die untere Grenze der Leber unter dem Rippenrand ragt von 1-2 cm. Wenn ein Kind älter beobachtet wird, um die zulässige Größe der Leber mehr als, Schmerzen im Bereich der Rippen, Übelkeit und Erbrechen, die Pigmentierung der Haut, diffuse Veränderungen im Lebergewebe, Müdigkeit und anderen Störungen, zeigt es das Vorhandensein der Krankheit - eine pathologische Hepatomegalie in dem Kind.

Ursachen für vergrößerte Leber.

Die häufigsten Ursachen für eine Lebervergrößerung bei einem Kind (Hepatomegalie) sind:

- entzündliche Prozesse: angeborene Infektionen (Röteln, Toxoplasmose, Herpes, etc.), Leberabszess, Obstruktion, Intoxikation, Hepatitis A, B, C;

- Stoffwechselstörungen, aufgrund von Unterernährung oder genetischen Störungen: Porphyrie, Glykogenosen, Amyloidose, Mukopolysaccharidose usw.;

- gutartiger Anstieg der Leberzellen: Hepatitis, Hypervitaminose (Überschuss an Vitamin A), Sepsis;

- Primärschäden an der Leber: angeborene Fibrose, Multistystose, biliäre Zirrhose usw.;

- infiltrative Läsionen der Leber: bösartiger Tumor, Leukämie, Lymphom, Metastasen, Histiozytose, extramedulläre Hämatopoese;

- Beeinträchtigung des Blutes-und Abflusses von Galle: Gallengang Okklusion, Stenose oder Thrombose von Venen, Gallengangsatresie, kongestiver Herzinsuffizienz, Thrombose, Zirrhose, Wilson-Krankheit;

In einigen Fällen haben Kinder eine mäßige Hepatomegalie, die eine Reaktion auf verschiedene Infektionen darstellt und keine Gefahr darstellt. Normalisieren Sie den Zustand und lindern Sie die Symptome der Hepatomegalie, indem Sie die Ursachen der Krankheit und eine richtige Diät beseitigen.

Symptome der Hepatomegalie bei Kindern.

Subjektive Symptome von Hepatomegalie Ein Kind kann durch Palpation der Leber festgestellt werden und werden in Form von manifestiert erhöht und prall Bauchumfang, Schmerzen und Schwere im Rippenbereich, Appetitlosigkeit, Müdigkeit und tearfulness, gelbe Färbung der Schleimhaut und der Haut, Veränderungen in der Art und der Stuhlfarbe, das Aussehen der Spinne Netzwerk im Bauch.

Wenn diese Symptome auftreten, wird ein sofortiger Verweis auf die entsprechenden Spezialisten empfohlen: Kinderarzt, Infektiologe, Gastroenterologe oder Hepatologe.

Behandlung der Hepatomegalie bei Kindern.

Bei der altersbedingten physiologischen Hepatomegalie bei Kindern wird keine Behandlung durchgeführt. In pathologischen Fällen, Hepatomegalie, auf die Daten des Kindes Umfrage Kinderarzt Behandlung weist eine geeignete Therapie zur Beseitigung der Krankheit provoziert Faktor richtet. Zum Beispiel werden bei parasitären Infektionen zugeordnet Antiparasitika für Autoimmunerkrankungen - Hormonmittel bei Vergiftungen und Vergiftungen Entfernung von Toxinen aus dem Körper getragen, Chirurgie für angeborene Anomalien Entwicklung angegeben.

Auch mit Lebervergrößerung bei Kindern als ein zusätzliches Ereignis in der komplexen Behandlung ist eine Diät „zugewiesen Tabelle №5», die die funktionelle Belastung auf dem beschädigte Organe reduziert. Diese Diät enthält Gemüse, Obst, mageres Fleisch, Fisch, gedünstet, die Einhaltung des Wasserhaushaltes (Fruchtgetränk, Fruchtgetränke) und schließt die Verwendung von Salz, Dosen, würzig, frittierten Lebensmitteln, Soda und Kaffee-Getränken.

Diättisch N5

Laden Sie die Anwendung in Google Play und Apple Store herunter

Ursachen von Hepatomegalie bei Kindern, zusätzliche Symptome und diagnostische Anzeichen

Die Leber wird für weitere 5 Wochen in den Embryo gegeben. Die Anzahl der Funktionen in der pränatalen Phase übersteigt die der Erwachsenen.

Hepatomegalie bei Kindern oder ein Anstieg in der Leber ist physiologischer Natur. Für den Fötus ist die Leber das Organ der Hämatopoese, diese Funktion verblasst bis zum Geburtszeitpunkt. Ab 9 Wochen der Schwangerschaft beginnt Glykogen und Fett zu speichern. Bei einem gesunden Kind ist ihre Zahl am Ende der intrauterinen Entwicklung 2-3 mal größer als bei einem Erwachsenen. Dies ist eine Zufuhr von Nährstoffen für die ersten zwei Lebenstage nach der Geburt, wenn die Laktation noch nicht feststeht. Die relative Größe der Leber beträgt 4% des Gesamtgewichts des Neugeborenen, während im Erwachsenenalter nur 2% des Gesamtgewichts des Neugeborenen erreicht werden.

Die Wachstumsraten von Körpergewicht und Leber nach der Geburt sind unterschiedlich. Bei Kindern unter 3 Jahren kann daher die Unterkante um 1-2 cm vom Rippenrand abstehen, dies ist eine mäßige Hepatomegalie, die vollständig auf 7 Jahre übergeht.

Ursachen für vergrößerte Leber

Die Leber eines Kindes bis zu einem Jahr hat keine lappige Struktur. Aber seine Blutversorgung ist reichlich. Bei Intoxikationen, Infektionen, Verletzungen, Gefäßerkrankungen nimmt er schnell an Größe zu und degeneriert unter dem Einfluss ungünstiger Faktoren. Diese Art von Hepatomegalie ist pathologischer Natur. Die Gründe können folgende sein:

  1. Verletzung des Blutflusses im Portal oder in den Lebervenen, Gerinnung mit einem Thrombus.
  2. Infektiöse Läsionen - Virushepatitis, Mononukleose, Tuberkulose, Helminthen.
  3. Lebertumoren oder neoplastische Prozesse im Blut (Leukämie), Zysten.
  4. Degenerative Prozesse mit Steatohepatose und Fehlen der rechten Herzkammer.
  5. Rausch mit Drogen, Giften, Alkohol.
  6. Offene und geschlossene Verletzungen der Leber.
  7. Endokrine Erkrankungen (Diabetes mellitus).
  8. Angeborene Anomalien (duktale Atresie).
  9. Autoimmunprozesse bei systemischen Erkrankungen (rheumatoide Arthritis, Dermatomyositis, Lupus erythematodes).

Hepatomegalie kann in der intrauterinen Periode der Entwicklung nachgewiesen werden. Seine Ursachen sind:

  • angeborene Infektionen;
  • Stoffwechselstörungen;
  • Erbkrankheiten;
  • Tumoren;
  • erhöhter Zerfall der roten Blutkörperchen.

Bei Lungenerkrankungen, die mit einer Zunahme ihrer Größe einhergehen, kommt es zu einer falschen Hepatomegalie. Zum Beispiel, mit Emphysem, verschieben die vergrößerten Lungen die Leber etwas unterhalb der üblichen Position.

Symptome der Hepatomegalie

Je nach Ursache kann der Anstieg der Leber bei einem Kind mit zusätzlichen Anzeichen einhergehen:

  • bitterer Geschmack im Mund;
  • dyspeptische Störungen - Übelkeit, Erbrechen;
  • Müdigkeit, Lethargie, verminderter Appetit;
  • Schmerz oder Gefühl von raspiraniya unter den Rippen;
  • Vergilbung der Haut und der Schleimhäute;
  • Verfärbung von Kot, Verdunkelung des Urins;
  • das Auftreten von vaskulären Sternchen auf dem Magen.

Diagnose

Die Untersuchung beim Kinderarztempfang beginnt mit einer Kinderuntersuchung. Das allgemeine Aussehen, die Farbe der Haut und der Schleimhäute, das Vorhandensein von Ausschlag und Blutungen in der Haut, vaskuläre Sterne werden beurteilt.

In Rückenlage erfolgt die Palpation der Leber auf dem Rücken. Ihre Schmerzen, Konsistenz und die Form der Kante sind bestimmt. Perkutan (durch Klopfen) finden Sie die Position der Kante der Leber, so weit es unter den Rändern hervorsteht.

Es gibt zulässige Grenzen einer mäßigen Erhöhung der Leber.

  • Bis zu sechs Monate alt ist es 2-3 cm.
  • Von 6 Monaten bis zu 2-3 Jahren kann es 1-2 cm unter der Kante der Rippen liegen.
  • Kinder älter als 3, aber jünger als 7 Jahre dürfen auf 1 cm erhöhen.
  • Im Schulalter versteckt sich die Leber hinter dem Rippenbogen.

Das Vorhandensein von Beschwerden, objektiven Symptomen gibt Grund für einen Bezug auf Ultraschall der Leber. Die Methode ist sicher und kann in jedem Alter verwendet werden. Wenn das Echokardiogramm der Läsion gefunden wird, wird eine biochemische Analyse zugeordnet, die Blutgerinnung wird bestimmt. Bei Vorliegen besonderer Indikationen werden zusätzliche Untersuchungsmethoden angewandt:

  • Röntgenaufnahme;
  • ein Immunogramm;
  • Forschung über Helminthen;
  • Definition von Oncomarkern.

Ultraschall der Leber

Um hohe Informationen zu erhalten, ist es notwendig, das Kind richtig auf das Verfahren vorzubereiten. Das Haupthindernis für die Studie ist die erhöhte Menge an Gasen im Darm. Vorbereitung reduziert ihre Anzahl. Um dies zu tun, 3-4 Tage vor der Umfrage beginnen, eine spezielle Diät zu beobachten:

  • ausschließen ballaststoffreiche Lebensmittel (Kohl, Kleie, Äpfel);
  • Umstellung auf kalorienarmes Essen;
  • das Essen zu verlassen, was die verstärkte Bildung von Gasen (Mehl, Milch, Hülsenfrüchte, Reis) fördert;
  • Verstopfung und Blähungen werden mit einem reinigenden Klistier beseitigt, oder auf Empfehlung eines Arztes Lactulosesirup einnehmen, eine Lösung für smektische vorbereiten.

Wenn das Baby gestillt wird, achtet Mama besonders auf die Ernährung. Sie wird nicht empfohlen, Essen zu essen, das die Begasung fördert - Kohl, Hülsenfrüchte, Weißbrot und Hefegebäck, Süßigkeiten.

Ultraschall wird morgens auf nüchternen Magen oder 7 Stunden nach einer Mahlzeit durchgeführt. Die Ausnahme sind Kleinkinder, die ihre Ernährung nicht ändern. Das Kind liegt auf dem Rücken, rechts oder links und sitzt manchmal. Um den Abstand zwischen der Leber und dem Sensor zu verkürzen, bieten Sie einen tiefen Atemzug an und verzögern die Atmung für eine Weile. Die Zuverlässigkeit der Umfrage hängt vom Training ab.

Erklärung der Ergebnisse

Die erhaltenen Ergebnisse werden nach speziellen Tabellen mit der Norm verglichen. Die Größe der Leber hängt vom Alter des Kindes ab. Für Kinder unter einem Jahr gilt Folgendes als normal:

  1. Rechter Anteil bis 60 mm.
  2. Der linke Anteil beträgt nicht mehr als 40 mm.
  3. Das Lumen der Pfortader beträgt bis zu 5 mm.

Weiter erhöhen sich die Normindikatoren jedes Jahr, der rechte Anteil um 6 mm, der linke Teil um 2 mm. Im Alter von 15 Jahren sind ihre Abmessungen 100 bzw. 50 mm.

Eine gesunde Leber hat eine homogene Struktur mit einer dünnen Kapsel. Das Parenchym ist echogener als die kortikale Substanz der Nieren. Der Rand der unveränderten Leber ist dünn und scharf. Mit Hepatomegalie ist es abgerundet. Die Abmessungen der Leber werden in Millimetern und in Relation zu anderen Organen bestimmt.

Der rechte Anteil grenzt an den Pol der Niere. Eine Variante der Norm ist die zusätzliche Redelscheibe, dann wird die Kante leicht nach unten verschoben. Bei Kindern bis zu einem Jahr ist die Lage des linken Lappens hinter der Medianlinie charakteristisch bei Kindern, die älter als ein Jahr sind - bis zur Aorta. Wenn die Leber vergrößert ist, verschiebt sich der linke Lappen zur Milz und drückt sie nach unten. Dies kann zu einer falschen Beurteilung der Splenomegalie beitragen.

Die Lappen sind durch Adern in Segmente unterteilt. Jeder von ihnen wird mit einem separaten Behälter geliefert. Die Blockierung einer dieser Zellen führt zu einer Zunahme der Größe und Echogenität des entsprechenden Segments. Die Kenntnis der Segmentstruktur erlaubt es Ihnen, die Position verschiedener volumetrischer Formationen genau zu bestimmen.

Dopplometry wird verwendet, um den Blutfluss zu bestimmen, die Richtung und Amplitude der Wellen ist wichtig. Im Vorübergehen, beurteilen Sie den Zustand der Wände der Venen, ihre Dichte.

Ultraschall Zeichen der Leberpathologie

Hepatomegalie in Kombination mit zusätzlichen Symptomen kann Anzeichen für solche Krankheiten sein:

  1. Störungen des Stoffwechsels (Glykogenose) - Zunahme der Größe und Echogenität.
  2. Herzinsuffizienz - Venen erweitert, erhöhte Echogenität.
  3. Hämangiom - ein lokaler vaskulärer Tumor, ist einfach und multipel. Kleine haben ein echoarmes Muster, groß - hyper. Die Doplerometrie ist obligatorisch für die Bestimmung von Fütterungs- und Entladungsgefäßen.
  4. Neuroblastom ist ein Tumor mit einem anfänglichen Fokus in den Nebennieren. Die Leber sieht echographisch aus wie eine Vielzahl von Metastasen.
  5. Die diffusen Veränderungen im Komplex mit der Hepatomegalie können die Merkmale der fettigen Infiltration, der Leberzirrhose, der zystischen Fibrose sein.
  6. Die portale Hypertension manifestiert sich in Krampfadern, der Bildung von Kollateralen und vergrößerter Milz.

Behandlung von Hepatomegalie

Die Lebervergrößerung ist keine eigenständige Krankheit. Dies ist ein Symptom, das verschiedene Pathologien der Leber begleitet. Daher hängt die Wahl der Behandlungsmethode von der diagnostizierten Ursache dieses Zustandes ab.

Virale Hepatitis wird mit antiviralen Medikamenten behandelt. Toxischer Schaden erfordert Entgiftung, in einigen Fällen - die Einführung eines Gegengifts. Stoffwechselstörungen werden behandelt, indem fehlende Substanzen verschrieben werden, was die Therapie unterstützt.

Hepatomegalie, verursacht durch kongestives Herzversagen, wird nach der Behandlung der Grunderkrankung beseitigt.

Die Therapie bösartiger Tumoren wird von Onkologen durchgeführt. Methoden der Chemotherapie, Bestrahlung werden verwendet.

Der Zweck von Hepatoprotektoren hängt von der Ursache der Pathologie ab. Unbedingt diätetisches Essen auf der Tischnummer 5 - fraktioniert, chemisch und physikalisch schonend. Vermeiden Sie gebratene, salzige, fettige Speisen, Gemüse mit groben Ballaststoffen, kohlensäurehaltige Getränke. Die Beschränkung beschränkt sich auf Süßigkeiten, Mehlprodukte. Die Grundlage bilden Getreide, Gemüse und Obst, Sauermilchprodukte, mageres Fleisch.

Prävention

Viele Lebererkrankungen in der frühen Kindheit sind angeboren. Prävention wird durch die Lebensweise der zukünftigen Mutter durchgeführt. Gesundes Essen, Ablehnung von schlechten Gewohnheiten, Einhaltung des Ruhe-Regimes wird den Einfluss verschiedener Faktoren auf den Fötus reduzieren.

Für die Gesundheit der Leber bei einem Kind ist es wichtig, die Ernährung, die Verwendung gesunder Nahrung zu beobachten. Infektiöse Hepatitis A kann durch Einhaltung der Hygienevorschriften verhindert werden.

7 Anzeichen von Leber Hepatomegalie bei Kindern

Hepatomegalie bei Kindern ist ein Symptom, das mit einer Zunahme der Lebergröße einhergeht. Es kommt oft vor, birgt aber nicht immer Gefahr. Zustand

ist sowohl physiologisch als auch pathologisch. Der Name leitet sich vom lateinischen Wort "hepato" ab, das mit "Leber" übersetzt wird. Der Begriff "Megalithia" bedeutet "Zunahme". In welchen Dimensionen ist es notwendig, einen Alarm auszulösen und dem Kind in einer pathologischen Situation zu helfen?

Die Größe und Struktur der Leber bei normalen und pathologischen Bedingungen

Jeder Körper hat seine eigenen Parameter. Rede über das Volumen, Gewicht, Form. Wenn sie sich ändern, sollten Sie nach der Ursache suchen, da die Abweichungen auf eine Pathologie hinweisen können. Eine vergrößerte Bauchspeicheldrüse beispielsweise weist oft auf eine Pankreatitis hin. Die geschwollene Gallenblase ist oft entzündet oder voller Steine. Und Hepatomegalie beim Kind was ist es und welche Krankheiten?

Die Standardgrößen der Leber variieren je nach dem Alter der Person:

  1. Bei Kindern bis zu einem Jahr beträgt die Größe des rechten Leberlappens 6 Zentimeter. Die Messungen werden vom oberen bis zum unteren Rand des Organs durchgeführt. Für die linke Seite der Leber sollte der Indikator nicht mehr als 4 Zentimeter betragen.
  2. Nach 15 Jahren wächst der rechte Anteil auf 10 Zentimeter und der linke Anteil auf 5,5.
  3. Mit 18 Jahren beträgt die Größe der rechten Leberseite bereits 12 Zentimeter, und die linke 6.

Die obigen Parameter können als Kontrolle angesehen werden. Die Leber wächst wie alle anderen Organe bis zu einem gewissen Alter. Für den rechten Lappen ist ein normaler jährlicher Anstieg 6 Millimeter. Wenn es sich um den linken Teil der Leber handelt, ist der jährliche Gewinn auf 2 Millimetern typisch.

Ein Übermaß an zulässigen Größen wird als Hepatomegalie bezeichnet und erfordert die Aufmerksamkeit von Ärzten.

Arten der Hepatomegalie

Wenn die Leber mehr als einen Zentimeter über die untere rechte Rippe hinausragt, wird eine Hepatomegalie diagnostiziert.

Es hat mehrere Varianten:

  1. Moderate Hepatomegalie bei einem Kind. Vergrößerte Leber ist unbedeutend. Wenn der Anstieg nicht beobachtet wird, besteht keine Notwendigkeit für eine Behandlung.
  2. Ausgeprägte Hepatomegalie. Es handelt sich um Abweichungen von bis zu 10 Zentimetern. Es sollte sofort eine gründliche Untersuchung durchführen, die Ursache identifizieren und mit der Behandlung beginnen.
  3. Diffus. Die Diagnose wird gestellt, wenn die Leber die Norm um mehr als 10 Zentimeter überschreitet. Die Situation ist lebensbedrohlich.

Darüber hinaus zuteilen Ärzte partielle Hepatomegalie. Die Diagnose wird mit ungleichmäßiger Ausdehnung der Leber gemacht. Dies ist typisch, wenn eine Zyste oder ein Tumor im Körper ist.

Krankheitscode nach ICD-10

Für die Standardisierung von Konzepten in der Medizin führen internationale Organisationen verschiedene Klassifikationen, Verzeichnisse, Listen ein.

  • die Wirksamkeit der Behandlung erhöhen;
  • um neue Technologien zu entwickeln.

Die beliebteste und am häufigsten verwendete Referenz ist der ICD. Die Abkürzung steht für International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems. Ein Verzeichnis wurde von der Weltgesundheitsorganisation entwickelt.

Der Klassifikator wird regelmäßig aktualisiert und erneut veröffentlicht. Bis heute ist die zehnte Ausgabe in Kraft, daher wird nicht nur ICD, sondern auch ICD-10 geschrieben.

Der Anstieg in der Leber in der internationalen Klassifikation ist unter dem Code R16.0 aufgeführt und heißt "Hepatomegalie, nicht anderswo klassifiziert".

Ursachen von Hepatomegalie bei Kindern

Nicht alle Situationen sind gefährlich. Hepatomegalie bei einem Kind im Vorschulalter ist physiologisch. Im Laufe der Zeit erreicht die Körpergröße die Norm. Genauer gesagt, der Körper, wenn er die Leber einholt, die schneller als das Zeitlimit gewachsen ist, gibt es nichts zu behandeln.

Wenn ein Kind älter als 7 Jahre ist, kann die Abweichung nicht mit physiologischen Merkmalen in Verbindung gebracht werden. Es ist notwendig, nach den Ursachen der Hepatomegalie bei Kindern zu suchen.

Die Ursache der Krankheit kann einer der folgenden sein:

  • entzündliche Prozesse im Körper und insbesondere im Gallensystem;
  • Infektionskrankheiten;
  • Vorhandensein von Parasiten;
  • Abszess oder Leberzyste;
  • Intoxikation, einschließlich medizinischen Ursprungs;
  • Hepatomegalie bei einem Kind wird auch bei Stoffwechselstörungen beobachtet, z. B. Mucopolysaccharid-Störung;
  • Schwierigkeiten beim Abfließen von Galle oder Blut aus der Leber durch Verstopfung der Organgänge;
  • Schädigung des Lebergewebes bei Fibrose und biliärer Zirrhose;
  • Proliferation von Kupfferschen Leberzellen, die Teil des retikuloendothelialen Systems sind und auf überschüssiges Vitamin A reagieren;
  • Eindringen von Flüssigkeiten in Lebergewebe oder Organinfiltration durch maligne und gutartige Neoplasmen, Histiozytose.

Manchmal kommt es zu einem falschen Anstieg der Leber. Es tritt wegen der Krankheit anderer innerer Organe auf. Zur falschen Hepatomegalie führt zum Beispiel oft zum Emphysem. Ohne rechtzeitige und qualifizierte medizinische Versorgung kann nicht getan werden. Nur ein früher Behandlungsbeginn kann die Entstehung schwerwiegender Komplikationen ausschließen.

Manifestationen der Hepatomegalie bei Kindern

Um rechtzeitig mit der Behandlung beginnen zu können, müssen Sie die Ursache für den Anstieg der Leber identifizieren. Es kann eine Krankheit sein. Daher sollten Eltern die Anzeichen einer pathologischen Hepatomegalie bei Kindern kennen.

Die häufigste Ursache ist eine entzündliche Leberpathologie mit charakteristischen Merkmalen:

  1. Wenn Hepatitis oft Gelbsucht erscheint. Die Haut und manchmal auch die Schleimhäute verändern ihre Farbe.
  2. Das Baby beobachtet das Auftreten von Kapillarsternchen im Bauchraum.
  3. Das charakteristischste Symptom von Problemen mit der Leber ist Schmerz. Ein kleiner Patient spürt die Ausdehnung des Abdomens in seiner oberen, rechten Seite.
  4. Kinder haben Gerinnungsstörungen.
  5. Die Leber beteiligt sich am Prozess der Bildung von roten Blutkörperchen. Wenn das Organ nicht funktioniert, ändern sich auch die Eigenschaften des Blutes.
  6. Das Verhalten des Kindes ändert sich. Er verliert seinen Appetit. Hinzu kommen häufige Stimmungsschwankungen, Apathie und Müdigkeit.
  7. Das Kind erlebt oft einen bitteren Geschmack in der Mundhöhle, leidet an Verstopfung oder Durchfall. So sind die Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt ausgedrückt. Die Leber beeinflusst seine Arbeit.

In Abwesenheit einer Behandlung hängen andere Symptome mit einer Hepatomegalie zusammen. Insbesondere riecht das Kind nicht schlecht aus dem Mund. Aber ein unangenehmer Geruch ist nicht der schlimmste. Wenn die Behandlung verzögert wird, steigt das Risiko von Aszites. Der Patient sammelt Flüssigkeit in der Bauchhöhle. Bei Aszites nimmt der Bauch des Kindes zu, wird abgerundet und verdichtet.

Die symptomatische Hepatomegalie hängt weitgehend vom Grad der Leberzunahme ab. Wenn es moderat ist, fehlt das klinische Bild oder verschmiert es. Demnach ist die Symptomatologie beim diffusen Typ der Erkrankung ausgeprägt.

Diagnose der Hepatomegalie bei Kindern

Um die Krankheit zu heilen, ist es notwendig, sie zu identifizieren. Symptome sind nur eine ungefähre Diagnose. Um die Annahmen zu bestätigen, werden eine Reihe von Manipulationen durchgeführt.

Hepatomegalie bei Neugeborenen und bei älteren Patienten wird zuerst durch Palpation nachgewiesen. Dies endet nicht mit diagnostischen Aktivitäten. Es ist wichtig, die Ursache für die Zunahme der Lebergröße zu identifizieren.

Bei der Diagnose einer Reihe von sequentiellen Aktionen:

  1. Zuerst führt der Arzt eine externe Untersuchung durch. In diesem Fall wird auf die Hautfarbe und den Zustand des Abdomens hingewiesen. Die Palpation ist Teil des Untersuchungsplans.
  2. Die zweite Stufe beinhaltet Bluttests. Neben der klinischen allgemeinen Forschung wird auch die Biochemie durchgeführt. Blutkoagulabilität Analyse wird ebenfalls vorgeschrieben. Manchmal nimmt er Leberuntersuchungen.
  3. Parallel zur Abgabe von Tests oder nach Durchführung eines Ultraschalls. Es sind die Echos, die die abnormalen Dimensionen der Leber anzeigen, die für die Diagnose entscheidend sind. Während der Untersuchung bestimmt der Arzt zusätzlich das Vorhandensein oder Fehlen von uncharakteristischen Elementen und Formationen in der Leber, Veränderungen in der Struktur der Gewebe.

Diese diagnostischen Maßnahmen zielen auf die Identifizierung der Hepatomegalie bei Säuglingen und älteren Patienten ab. Als Nächstes müssen Sie die Ursache der Änderungen ermitteln. Um dies zu tun, wird üblicherweise eine Analyse für das Vorhandensein von Parasiten durchgeführt. Zur Hepatomegalie bei Kindern führt oft das Auftreten von Helminthen im Körper.

Manchmal ist die Ursache einer vergrößerten Leber die Onkologie. Deshalb werden Kinder Tests unterzogen, die Krebsmarker erkennen.

Behandlung der Hepatomegalie bei Kindern

Wenn Zeichen aufgedeckt werden und eine bestätigende Diagnostik durchgeführt wird, beginnen sie mit der Therapie. Es zielt auf die Beseitigung der Ursachen, dh der Pathologien, die die Vergrößerung der Leber verursacht haben.

Wie können Sie Hepatomegalie bei Kindern loswerden?

Der Prozess ist komplex und umfasst mehrere Methoden gleichzeitig:

  1. Einnahme von Medikamenten, die die Grunderkrankung behandeln. Termine hängen von der Diagnose ab. In Gegenwart von entzündlichen Prozessen, Behandlung mit antiviralen, antimikrobiellen Mitteln, manchmal unter Verwendung von Antibiotika. Wenn die Diagnose Stoffwechselstörungen zeigt, wird eine Rehabilitations- oder Substitutionstherapie eingesetzt. Bei Leberzirrhose werden Medikamente eingesetzt, die den Mangel an Leberenzymen ausgleichen können, sowie Werkzeuge, die die Funktionen des Körpers unterstützen.
  2. Einnahme von Medikamenten, die Symptome der Hepatomegalie lindern. Alles wird getan, um sicherzustellen, dass der Säugling oder Patient in einem höheren Alter keine Beschwerden hat. Dazu werden Spasmolytika und Schmerzmittel verwendet. Es werden nur verschriebene Medikamente verwendet. In diesem Termin sollte eine gründliche Prüfung vorausgehen.
  3. Die Verwendung von Vitaminkomplexen. Mit ihrer Hilfe verbessert sich das Immunsystem des Kindes.
  4. Diät. Es ist in den Komplex der Behandlung von Hepatomegalie bei Kindern enthalten, da es die Leber entlastet. Der Körper ist gezwungen, Fette indirekt zu verarbeiten, wodurch Gallen für ihre Spaltung im Darm produziert werden. Daher beinhaltet die Ernährung die Verwendung von Lungen für das Verdauungssystem von Lebensmitteln.

Zu den schädlichen und schweren Nahrungsmitteln sind Ärzte und Ernährungswissenschaftler nicht nur fett, sondern auch:

  • gebraten;
  • geraucht;
  • übermäßig salzig;
  • gebeizt;
  • Schokoladenbonbons;
  • Gewürze.

Es ist besser, Gemüse, Obst und Getreide zu bevorzugen.

Es ist notwendig, auf die Art des Kochens zu achten. Sie müssen geschweißt oder gedämpft werden, und es ist auch erlaubt, das Essen zu backen.

Um die Belastung des Darmes und der Leber eines Kindes zu reduzieren, empfehlen die Ärzte, geriebenes Essen zu geben. Darüber hinaus sollten Sie die tägliche Ernährung durch 5 bis 6 mit Essen teilen.

Prävention der Hepatomegalie bei Kindern

Um die Folgen der Hepatomegalie für die Gesundheit des Kindes nicht ernst zu nehmen, oder die Krankheit das Kind vollständig zu umgehen, ist es notwendig, Präventivmaßnahmen zu folgen.

  • vermeiden Sie zu viel essen
  • Diät, folgen Sie dem Gleichgewicht der Diät;
  • das Kind regelmäßig und vollständig ausruhen lassen und keine übermäßige körperliche Anstrengung zulassen, insbesondere nach den übertragenen katarrhalischen Erkrankungen;
  • die bis zum Ende begonnene Behandlung durchzuführen, die allen Vorschriften des Arztes entspricht;
  • die Immunität des Kindes mit Vitaminen zu stärken, das Baby in vernünftigen Grenzen zu temperieren, an der frischen Luft zu gehen;
  • Das Auftreten von Infektionskrankheiten und das Auftreten von Parasiten unter Beachtung der Anforderungen der persönlichen Hygiene nicht zulassen.

Der psychologische Zustand des Kindes ist ebenfalls wichtig. Stress, Ängste und Ängste führen zur Störung von Stoffwechselprozessen und Fehlfunktionen im Körper. Der psychische Zustand beeinflusst auch den Appetit. Seine Abwesenheit führt zum Mangel an Vitaminen, Spurenelementen und anderen Nährstoffen, nützlichen Substanzen.

Prognose der Hepatomegalie bei Kindern

In den meisten Fällen sind Lebererkrankungen geheilt. Aber die Prognose hängt direkt von den Gründen ab, die den Anstieg des Organs verursacht haben.

  1. Entzündungsprozesse infektiösen Ursprungs werden schnell geheilt. Die Prognosen sind gut. In fast 80% der Fälle nimmt die Lebergröße auf normal ab, Komplikationen treten nicht auf.
  2. Wenn die Ursache der Hepatomegalie Intoxikation ist, sind die Vorhersagen schlechter. Aber auch hier hängt viel vom Grad der Schädigung des Körpers ab. Wenn Intoxikation unbedeutend ist, kommt die Genesung schnell und ohne Konsequenzen.
  3. Die schlechtesten Vorhersagen sind mit einem Anstieg der Leber aufgrund der Entwicklung des Tumororgans verbunden. Gutartig operativ. Malignome werden oft in einem inoperablen Stadium gefunden. Die Leber hat keine Nervenenden. Kinder fühlen keinen Schmerz, lassen Tumore wachsen und Metastasen bilden.

Viel hängt von der Richtigkeit und Aktualität der Behandlung ab. Wenn der Patient die Empfehlungen des Arztes befolgt hat, steigt die Chance auf eine vollständige Genesung. Die Hauptsache ist, die Ursachen der Hepatomegalie loszuwerden. Die Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit der Leber durch den Einsatz moderner medizinischer Methoden ist kein Problem.

Was tun, wenn das Kind eine vergrößerte Leber hat: die Ursachen der Hepatomegalie, Ultraschalldiagnostik und Behandlung

Der Begriff "Hepatomegalie" bezieht sich auf eine vergrößerte Leber. Dies ist keine Pathologie, sondern nur eine Bedingung, die eine klinische Manifestation einer Krankheit ist. Dieses Phänomen hat eine andere Ätiologie, abhängig vom Alter des kleinen Patienten. Wenn das Kind Leber vergrößert ist, dann geben Sie eine Reihe von Nuancen und keine Panik vor der Zeit. Lassen Sie uns die Hauptgründe betrachten, warum das Baby Leber vergrößert werden kann, und was man dagegen tun kann.

Normale Lebergröße bei Kindern unterschiedlichen Alters

Die Normen der Größe einer gesunden Leber variieren je nach Alter des zu untersuchenden Patienten. Für ein Neugeborenes und Kinder unter 1 Jahr sind die normalen Indikatoren wie folgt:

  • der rechte Leberlappen reicht bis zu 60 mm;
  • links - bis zu 40 mm;
  • Lumen der Pfortader - bis 5 mm.

Jährlich haben die oben genannten Indikatoren eine geplante Zunahme: der richtige Anteil um 6 mm, und der linke - um 2 mm. Im Alter von 6-7 Jahren scheint eine moderate Hepatomegalie normal zu sein. Bei Kindern verlässt der untere Leberrand normalerweise den rechten Rippenrand für eine gewisse Distanz:

  • bis zu einem halben Jahr - um 2-3 cm;
  • von einem halben Jahr bis zu zwei Jahren - um 1,5 cm;
  • von zwei bis fünf-sieben Jahren - um 0,5-1 cm.

Ursachen für vergrößerte Leber

Die Überschreitung der Altersnorm der Lebergröße bei Kindern weist auf eine mögliche Pathologie des Organs oder der Systeme hin, die die Ursache dieses Symptoms ist. Die Ursachen der Hepatomegalie sind zahlreich, betrachten Sie die Liste der wichtigsten:

  • virale Hepatitis jeglicher Art (normalerweise Typ A);
  • Infektionskrankheiten (insbesondere HORF);
  • Fettleber-Depletion;
  • Zirrhose;
  • Intoxikation (Nahrung oder Droge);
  • Amyloidose;
  • Hämochromatose;
  • Zystosen und Multicystosen;
  • Helminthiases;
  • onkologische Erkrankungen;
  • endokrine Erkrankungen (Diabetes mellitus);
  • Leber Infiltration;
  • Stauung des Gallengangs;
  • angeborene Fehlbildungen;
  • Obstruktion der Lebervenen und andere Durchblutungsstörungen des Organs;
  • Stoffwechselstörungen (einschließlich Lipid) und andere.
Hepatomegalie wird immer mit Hepatitis jeglicher Art diagnostiziert

In welchem ​​Alter sind diese Probleme wahrscheinlicher?

In den ersten Lebensmonaten eines Kindes finden sich meist angeborene und erworbene Krankheiten. Im Alter von bis zu 7 Jahren ist die Pathologie schwieriger zu identifizieren, da in dieser Zeit bei gesunden Kindern eine moderate Hepatomegalie vorliegt.

Bei Neugeborenen ist die Vergrößerung der Leber oft von Gelbsucht begleitet, sie verläuft aber selbstständig zwei Wochen lang. Der Zustand der Leber Säuglinge beeinflusst signifikant die Gesundheit der Mutter während der gesamten Schwangerschaft. Häufig sind die Krankheiten betroffen, die von der Mutter getragen werden und ihre Medikamente einnehmen.

Jedoch wird häufiger die vergrößerte Leber bei Kindern von 7 Jahren diagnostiziert. Während dieser Entwicklungsperiode treten die bedeutendsten Leberveränderungen auf. Achten Sie besonders auf das Kind, besonders wenn er sich über etwas beschwert, um rechtzeitig auf die Symptomatik zu reagieren.

Symptomatologie

Die Zeichen der Lebervergrößerung hängen von den typischen Merkmalen der Pathologie ab, die sie verursacht haben. In schweren Fällen wird ein offensichtliches Symptom der Hepatomegalie zu einer deutlichen Aufwölbung im rechten oberen Quadranten, die den Bereich der vorderen Bauchwand betrifft. Wenn das Kind eine oder mehrere Anzeichen einer Hepatomegalie hat, muss dringend ein Arzt aufgesucht werden.

Wenn Sie eine Hepatomegalie vermuten, müssen Sie dringend ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen, insbesondere den Zustand des Kindes sorgfältig überwachen

Die Liste der möglichen Symptome:

  • Schmerz und Unbehagen im rechten Hypochondrium;
  • Ikterus der Haut (typisch für Hepatitis) und "Lebersprossen";
  • Übelkeit, Sodbrennen, Appetitverlust, Stuhlstörungen;
  • Tränen, Schwäche, erhöhte Müdigkeit.

Diagnostische Methoden

Dieses Syndrom ist nur eine Manifestation der Leberpathologie. Eine ätiologische Diagnose der Krankheit erfordert eine genaue Diagnose, und dazu sind eine Reihe von diagnostischen Maßnahmen erforderlich. Die am häufigsten verwendeten sind:

  • Sammlung von Anamnese und Beschwerden eines kleinen Patienten;
  • Untersuchung - Palpation, Perkussion und visuelle Beurteilung des Hautzustands;
  • allgemeine Urin- und Fäkalienanalyse;
  • Koagulogramm (Koagulationstest);
  • allgemeiner und biochemischer Bluttest (mit ALT- und AST-Indikatoren);
  • Sonographie der Leber (Ultraschall);
  • Computer- und Magnetresonanz-Bildgebung;
  • Röntgenuntersuchung;
  • Immunogramm (Bewertung des Immunsystems);
  • genetische Analyse von angeborenen Pathologien;
  • Biopsie (die zuverlässigste Methode);
  • Szintigraphie (moderne Untersuchungsmethode mit Einführung von Isotopen).
Die Dimensionen der inneren Organe des Kindes können mittels Ultraschall gut untersucht werden

Behandlung von Hepatomegalie

Der altersbedingte physiologische Anstieg der inneren Organe - der Leber, der Bauchspeicheldrüse - bedarf keiner medizinischen Intervention. Die Behandlung dieses Symptoms ist individuell und nur erforderlich, wenn ein pathologischer Verlauf vorliegt.

Es wird ausschließlich vom Facharzt auf der Grundlage der Ergebnisse der diagnostischen Prozeduren ernannt. Die Therapie der Hepatomegalie ist komplex, sie enthält solche Grundkomponenten wie:

  • medikamentöse Behandlung zur Beseitigung der Ursache der Pathologie;
  • Stärkung der Immunität mit Nutzlasten;
  • Einhaltung der vorgeschriebenen Diät;
  • präventive Methoden.

Hepatoprotektive Mittel

Die konservative Therapie der Hepatomegalie wird vom behandelnden Arzt individuell zusammengestellt. Oft vorgeschriebene Verlauf der Hepatoprotective Drogen, und ihre Rezeption muss eindeutig von den Eltern des kranken Kindes kontrolliert werden. Die Liste der Medikamente der Hepatoprotektorgruppe für Kinder, insbesondere für Neugeborene, ist relativ klein. Diese Medikamente werden am häufigsten in der Pädiatrie getestet und Kindern mit der Leber mehr als einmal zugewiesen:

Traditionelle Medizin

Jede traditionelle Medizin ist obligatorisch mit dem behandelnden Arzt. Normalerweise werden Dekokte mit Hepatomegalie basierend auf den folgenden Kräutern hergestellt:

  • Mais-Narben;
  • Berberitze;
  • Immortelle;
  • Tanne;
  • violett;
  • Minze;
  • Mariendistel;
  • Schafgarbe.

Auch oft Zuflucht zu gebrauchten Apothekengebühren auf der Basis von Heilpflanzen. Zum Beispiel, die empfohlene Sammlung von Konovalova, Golden oder Kinder für die Verdauung. Ein großer Vorteil bringt frisches Gemüse und Säfte auf ihre Basis. Verbessert den Zustand des Babys mit Rüben, Kürbissen, Karotten. Auch die Volksmedizin rät Ihnen, nur Mais und Leinsamenöl hinzuzufügen.

Leistungskorrektur

Es ist wichtig, eine Reihe von schädlichen Produkten aus der Ernährung des Kindes auszuschließen, zumindest für die Dauer der Behandlung:

  • frittiertes, fettiges, gesalzenes, scharfes und eingemachtes Geschirr;
  • fetthaltige Milch- und Sauermilchprodukte;
  • Sahne und süße Süßigkeiten.

Es ist auch nützlich, einige einfache Regeln zu beachten, um den Wiederherstellungsprozess zu beschleunigen:

  • Essen sollte in kleinen Portionen bis zu 6 Mal am Tag fraktioniert sein;
  • die letzte Hauptmahlzeit sollte spätestens um 19:00 Uhr stattfinden;
  • empfohlenes Essen zum Dämpfen, roh und im Ofen gebacken;
  • eine gesunde und gesunde Ernährung ohne "Essensreste" (chemische Zusätze, Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker usw.) wird bevorzugt;
  • Art und Dauer der Diät werden vom Arzt verordnet und angepasst.

Prävention

Der Plan der vorbeugenden Maßnahmen zielt darauf ab, die Ursachen der Hepatomegalie zu beseitigen. Bei rechtzeitiger Diagnose und Durchführung aller Verschreibungen ist die Prognose in der Regel günstig, unabhängig von der Pathologie, die die Lebervergrößerung ausgelöst hat. Eltern können eine Reihe von präventiven Maßnahmen angeboten werden, die helfen, die Entwicklung von Lebererkrankungen zu verhindern:

Hepatomegalie bei Kindern

Wenn ein Kind beim Gefühl eine leichte oder starke Zunahme der Lebergröße verspürt, sprechen Sie über eine Erkrankung wie Hepatomegalie. Hepatomegalie bei Kindern kann physiologisch und pathologisch, moderat und diffus sein. Was das bedeutet, und wenn das Kind Hilfe braucht, sprechen wir über dieses Material.

ICD-10-Code

Ursachen von Hepatomegalie bei Kindern

Im Kindesalter, etwa fünf bis sieben Jahre, kann die Hepatomegalie physiologisch sein. Dieses Symptom geht ohne Behandlung von alleine weiter. Bei älteren Kindern ist der physiologische Charakter der Hepatomegalie ausgeschlossen: Es ist notwendig, nach den Ursachen für diese Erkrankung zu suchen.

Was sind die häufigsten Gründe:

  • Entzündungsprozesse (Hepatitis verschiedener Spezies, Infektionskrankheiten, Leberintoxikation, einschließlich medikamentöser, hepatischer Parasiten, Überlappung von Gallengängen, Leberabszess);
  • Störungen der Stoffwechselprozesse (Mukopolysaccharid-Störungen, Störung des Glykogenstoffwechsels, Störung des Protein- und Fettstoffwechsels und Austausch von Kupfer oder Porphyrin);
  • Störungen des Blutes und der Abfluss (hepatolentikuläre Degeneration, Wilson, Leberzirrhose, venöser Thromboembolie oder Spasmus, Intoxikation Vinylchlorid, Anomalien biliären Kanäle, Mangel an Herzaktivität, Myelofibrose);
  • Infiltration der Leber (Leukämie, hämolytische Ikterus, Lebermetastasen, Lymphangiom, Primärtumoren von Leber extramedullären hämatopoetische System-Typ, Histiozytose, Hämochromatose);
  • Schädigung des Lebergewebes (Gallenzirrhose, Leberzysten, Fibrose, hereditäre Teleangiektasie);
  • Proliferation von Küsten-Kupffer-Zellen (mit Sepsis, überschüssiges Vitamin A im Körper, mit granulomatösen Leberschäden).

Auch Hepatomegalie kann falsch sein, zum Beispiel aufgrund von Atemwegserkrankungen (Emphysem).

Symptome der Hepatomegalie bei Kindern

Hepatomegalie bei Kindern, zusätzlich zur Vergrößerung der Leber, kann von folgenden Symptomen begleitet sein:

  • Vergilbung der Haut- und Schleimhäute;
  • das Auftreten von Teleangiektasien (Kapillarsternchen) am Abdomen;
  • ein schmerzhaftes Gefühl und ein Gefühl von raspiraniya im rechten Hypochondrium;
  • Appetitlosigkeit;
  • das Auftreten eines bitteren Geschmacks im Mund;
  • dyspeptische Störungen;
  • ein Gefühl von Apathie, Müdigkeit;
  • Fehlfunktionen im Blutgerinnungssystem.

Manchmal gibt es einen unangenehmen Geruch aus dem Mund. Wenn die Krankheit lange dauert, kann Aszites auftreten - die Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle: während der Bauch in der Größe zunimmt, wird rund und dicht.

In normalem Zustand sollte die Leber des Babys nicht über die untere rechte Rippe hinausragen. Wenn das Organ mehr als 2 cm zurücklässt, ist dieser Zustand bereits als Hepatomegalie definiert. Wie wir oben sagten, kann die Zunahme der Leber bei einem Kind von fünf bis sieben Jahren physiologisch sein: meistens ist diese Zunahme mäßiger Natur, das heißt, der Anstieg wird 1-2 cm von der Kante der Rippe beobachtet.

Milde Hepatomegalie bei einem Kind ist ein medizinischer Begriff, der von Spezialisten verwendet wird, um zwischen der Beschreibung von pathologischen Werten und den Raten der Norm zu unterscheiden. Das heißt, wenn wir von moderater Hepatomegalie sprechen, meinen wir, dass die Leber vergrößert ist, aber sie ist nicht so ausgeprägt wie bei den wahrscheinlichsten Krankheiten. Dieser Zustand kann nach der Einführung von Impfstoffen oder aufgrund einer Verletzung der Ernährung des Kindes beobachtet werden.

Das entgegengesetzte Konzept der milden Hepatomegalie ist eine diffuse Vergrößerung der Leber, dh eine offensichtliche. Häufig ist die diffuse Hepatomegalie mit akuten inflammatorischen oder dystrophischen Prozessen im Organ assoziiert.

Vergrößerte Leber bei einem Kind: Ist es eine schreckliche Hepatomegalie?

Hepatomegalie wird als eine vergrößerte Leber entziffert, aber es ist keine Krankheit, sondern ein Zustand, der sich vor dem Hintergrund mancher Pathologien entwickelt hat. Bei Kindern im Alter von 5 bis 7 Jahren gilt dies als Alter und in diesem Fall sprechen die Ärzte von einer moderaten Hepatomegalie. Wenn das Organ des Kindes nur um 2 cm über die Rippen hinausragt, ist die Abweichung physiologisch und erfordert keine Behandlung. Wenn die Leber deutlich vergrößert ist oder der Zustand nach 7 Jahren festgestellt wird oder sich die Krankheit weiter entwickelt, signalisiert die Hepatomegalie eine Fehlfunktion im Körper. Zusammen mit dem Arzt sollten die Eltern die Ursachen der Abnormität feststellen und dem Kind schnell helfen.

Warum Hepatomegalie entwickeln?

Experten identifizieren die häufigsten Ursachen von Hepatomegalie als:

  1. Stoffwechselstörungen (Austausch von Kupfer und Porphyrin, Proteinen und Fetten, Glykogen, Mucopolysaccharidstörungen);
  2. Störungen des Blutflusses und der biliären Exkretion (Myelofibrose, venöse Spasmus, Vinylchlorid-Vergiftung, Dystrophie Wilson, Pathologie biliären Kanäle);
  3. entzündliche Prozesse (Hepatitis und Leberschäden, Überlagerung von Gallenwegen, Leberparasiten, Arzneimittelmissbrauch);
  4. Proliferation von Kupffer-Zellen (Granulomatose, Sepsis, Hypervitaminose von Carotinoiden);
  5. Schädigung des Lebergewebes (Zysten, Fibrose, biliäre Zirrhose).

Bei einem Neugeborenen liegen die Gründe für eine Organzunahme in folgenden Pathologien:

  • kongenitale Infektionen (Röteln, Herpes, Cytomegalovirus, Toxoplasmose);
  • parasitäre Erkrankungen (Schistosomiasis, Toxocarose);
  • Atresie des Gallengangs;
  • Herzversagen;
  • hämolytische Erkrankung bei Kindern mit Rh-Konflikt;
  • Multicystosis (Zysten verdrängen das Parenchym);
  • hereditäre hämorrhagische Teleangiektasie (Vasodilatation mit periodischer Blutung).

Warum kann sich eine Hepatomegalie entwickeln? Die Ärzte suchen nach Gründen für die Veränderung der Größe der Leber in ihren infiltrativen Läsionen. Die Anzahl solcher Anomalien ist:

  1. Blutkrebs;
  2. Hepatom;
  3. sekundäre Tumorherde;
  4. Verletzung des Eisenstoffwechsels;
  5. Neoplasmen im Lymphsystem;
  6. beschleunigte Reproduktion von Immunzellen;
  7. der Verlauf der Hämatopoese in atypischen Organen.

Was sind die Anzeichen einer Hepatomegalie?

Klinische Merkmale der Hepatomegalie hängen direkt von den Faktoren ab, die sie hervorgerufen haben. Verstehe, dass die Leber des Babys vergrößert ist, verschiedene Symptome helfen:

  • schlechter Appetit;
  • abnorme Blutgerinnung;
  • Darmstörungen;
  • Beschwerden eines bitteren Geschmacks im Mund;
  • Müdigkeit und Gleichgültigkeit gegenüber der Umwelt;
  • kapillare "Sterne" auf dem Bauch;
  • Schmerz und ein Gefühl von raspiraniya im rechten Hypochondrium.

Zu den Symptomen einer vergrößerten Leber gehören Mundgeruch und Aszites. Der Umfang des Bauches wegen der angesammelten Flüssigkeit im Peritoneum nimmt zu, der Bauch wird dicht und rund. Von der Seite der Haut und der Schleimhäute manifestiert sich die Hepatomegalie als Ikterus.

In Gegenwart dieser Zeichen raten Ihnen Dr. Komarovsky und andere Kinderärzte, einen Hepatologen, einen Gastroenterologen oder Spezialisten für Infektionskrankheiten zu kontaktieren. Wenn es solche Spezialisten in der Stadt nicht gibt, sollte das Baby dem Bezirkskinderarzt gezeigt werden.

Diagnose der Hepatomegalie bei Kindern

Die Untersuchung des Kindes beginnt mit einer allgemeinen Untersuchung und Palpation der Zone des rechten Hypochondriums. Der Arzt berücksichtigt den Zustand des Abdomens und die Veränderung der Hautfarbe. Um die Stärke der Leberfunktionsstörung zu bestimmen, gibt das Kind Anweisungen für:

  1. hepatische Assays;
  2. Blutgerinnungs-Assay;
  3. biochemischer Bluttest.

Die instrumentellen Methoden der Diagnose von Hepatomegalie umfassen Ultraschall. Ultraschall zeigt Echopriznaki Veränderungen in Lebergewebe und die Bildung von atypischen Elementen. Darüber hinaus sind Kinder ausgesetzt:

  • Röntgen;
  • ein Immunogramm;
  • Computertomographie;
  • Parasiten und Helminthiasen;
  • Forschung zu Oncomarkern usw.

Kinder unter einem Jahr normaler Größe sind:

  • bis zu 60 mm - für den rechten Lappen, gefolgt von einer jährlichen Zunahme von 6 mm;
  • 33 - 40 mm - Dicke des linken Teils mit einer jährlichen Zunahme von 2 mm.

Hepatomegalie zu 7 Jahren wird nicht als ein Problem in dem Kind betrachtet. Der Anstieg der Leber ist innerhalb von 1 - 2 cm zulässig, das stärkere Wachstum wird durch Medikamente korrigiert.

Bei älteren Kindern bis zu 15 Jahren ist die normale Leber ein Organ mit einem rechten Lappenwert von 100 mm und einer Dicke der linken Hälfte von 50-51,5 mm.

Wiederherstellung einer vergrößerten Leber

Die Behandlung der Hepatomegalie ist komplex. Arzneimittel werden auf der Grundlage des Faktors ausgewählt, der den pathologischen Zustand ausgelöst hat. Medikamente sollten die ursprüngliche Ursache neutralisieren und den abnormen Prozess im Körper stoppen. Wenn eine infektiöse Viruserkrankung festgestellt wird, wird die Behandlung antibakteriell oder antiviral verordnet. Störende Stoffwechselprozesse werden durch Rehabilitations- oder Substitutionstherapie etabliert. Kinder, die an Zirrhose leiden, verschrieben zwei Arten von Drogen:

  1. unterstützende Leberfunktionen;
  2. Auffüllen des Enzymmangels (Kreon, Festal, Mezim).

Hepatoprotective Therapie bietet zusätzlichen Schutz des Körpers. Patienten ernannt Heptral, Duspatalin, Essentiale, Karsil, No-Shpu.

Diätetische Korrektur der Hepatomegalie

Die komplexe Therapie der Hepatomegalie ist nicht ohne Diät. Ziel der therapeutischen Ernährung ist es, den Körper zu entlasten und seine Arbeit zu erleichtern. Bei der Ernährung des Babys sollte ausgewogenes pflanzliches Futter mit der Beschränkung auf Fett- und Kohlenhydratprodukte ausgewogen sein. Insbesondere bei Stoffwechselstörungen ist eine Umstellung der Ernährung wichtig.

Kinder mit einer kranken Leber dürfen nicht benutzen:

  • Schmalz;
  • Eier;
  • Kakao;
  • Pilze;
  • Nüsse;
  • Eiscreme;
  • Schokolade;
  • fettiges Fleisch;
  • frische Backwaren;
  • saure Fruchtsäfte;
  • Fettkäse, Hüttenkäse, Fisch;
  • Konserven, geräucherte Produkte und Würzmittel;
  • Butter, Speiseöl, Margarine;
  • starker Tee und süße / kohlensäurehaltige Getränke.

Traditionelle Medizin

Wenn die Veränderung der Leber- und Milzgröße durch Lebensmittel- oder Drogenvergiftung hervorgerufen wird, ist es wichtig, den Körper zu reinigen. Das Kleinkind wird mit einem Phytona-Drink gelötet, der aus folgenden Zutaten hergestellt wird:

  • gewaschener Hafer - 1 Glas;
  • Blätter der Birke - 3 EL. l.;
  • Preiselbeerblätter - 3 EL. l.

Die Sammlung ist gekocht und bestand darauf. Trinken gibt dem Kind jede Stunde 30 ml.
Um entzündliche Prozesse zu beseitigen, die die Größe der Leber verzerren, hilft ein frischer Kürbis. Bei der Hepatomegalie bei einem Kind wird das gemahlene Gemüse mit Pflanzenöl vermischt und mit einer kleinen Menge der Zusammensetzung gefüttert.

In den Sammlungen zur volkstümlichen Behandlung der zugewachsenen Leber und Bauchspeicheldrüse gibt es ein Rezept für einen therapeutischen Cocktail. Bekomme es von:

  1. Honig (1 EL);
  2. abgekochtes Wasser (200 ml);
  3. Zitronensaft, aus der Hälfte der Frucht gepresst.

Lass das Baby auf nüchternen Magen etwas trinken. Auch sollte es regelmäßig von Brühen von Hund Rose, Minze, Johanniskraut, Herzgespann, Immortelle gegeben werden. Wenn möglich, Cranberry- und Erdbeersäfte zubereiten.

Prognose der Hepatomegalie bei Kindern

Der Erfolg der Korrektur des Staates hängt von der Ursache des Problems und seiner Komplikation durch Anzeichen anderer Krankheiten ab. Die rechtzeitig nachgewiesene infektiös-virale Hepatomegalie ist leicht heilbar. Das Kind erholt sich in mehr als 80% der Fälle vollständig.

Toxische Schäden am Körper, die die Leber vergrößert haben, ergeben eine schlechtere Prognose. Die Wirksamkeit von therapeutischen Maßnahmen ist mit der Wirkung von Giftstoffen auf den Körper und rechtzeitige Maßnahmen verbunden. Die Degeneration der Hepatomegalie bei Zirrhose verschlimmert den Zustand des Kindes.

Top