Kategorie

Beliebte Beiträge

1 Produkte
Polypen in der Gallenblase - was tun? Symptome, Ursachen und Behandlungsmethoden
2 Hepatose
Diät mit Lebererkrankung
3 Rezepte
Schmerzen in der Gallenblase
Haupt // Rezepte

Leberbiopsie


In der medizinischen Praxis wurden in den letzten Jahren visuelle Untersuchungsmethoden (Ultraschall, Röntgen) deutlich verbessert. Aber manchmal sind sie nicht genug, um richtig zu diagnostizieren. In einigen Pathologien ist eine Gewebeprobe erforderlich. Um eine Operation zu vermeiden, um die Zellen zu bekommen, wird eine Leberbiopsie verwendet. Wie wird dieses Verfahren durchgeführt? Für was ist es bestimmt? Und wie läuft die Forschung?

Was ist eine Leberbiopsie?

Dies ist eine spezielle medizinische Studie, mit der Sie verschiedene Abnormalitäten im Körper auf zellulärer Ebene identifizieren können.

Wir werden im Allgemeinen analysieren, ob eine Leberbiopsie verabreicht wird, da dieses Verfahren durchgeführt wird. Mit einer speziellen Nadel ein kleines Stück Gewebe entnehmen, das zu einer Laboruntersuchung geschickt wird. Das Verfahren wird als ziemlich schwierige Manipulation angesehen.

Oft stellt sich die Frage, ob es schmerzhaft ist, eine Leberbiopsie durchzuführen. Die Studie bringt dem Patienten kaum Beschwerden, da er in Narkose durchgeführt wird.

Wie ist das Verfahren?

Bei den Patienten wird weithin angenommen, dass eine Leberbiopsie nur verschrieben wird, wenn der Arzt eine onkologische Erkrankung vermutet. Aber das ist keineswegs der einzige Grund, warum Forschung zugeordnet werden kann.

Das Verfahren wird in den folgenden Fällen empfohlen:

Bluttests geben Anlass zur Vermutung einer Lebererkrankung, Studien (Ultraschall, Röntgen, MRT, CT) deuten auf ein Problem mit dem Organ hin, um das Ausmaß der Leberschädigung festzustellen, der Patient muss die richtige Behandlung planen und nach der vorgeschriebenen Therapie sollte die Dynamik bestimmt werden.

Was ist eine Leberbiopsie?

Dies ist eine spezielle medizinische Studie, mit der Sie verschiedene Abnormalitäten im Körper auf zellulärer Ebene identifizieren können.

Wir werden im Allgemeinen analysieren, ob eine Leberbiopsie verabreicht wird, da dieses Verfahren durchgeführt wird. Mit einer speziellen Nadel ein kleines Stück Gewebe entnehmen, das zu einer Laboruntersuchung geschickt wird. Das Verfahren wird als ziemlich schwierige Manipulation angesehen.

Oft stellt sich die Frage, ob es schmerzhaft ist, eine Leberbiopsie zu machen. Die Studie bringt dem Patienten kaum Beschwerden, da er in Narkose durchgeführt wird.

Wie ist das Verfahren?

Bei den Patienten wird weithin angenommen, dass eine Leberbiopsie nur verschrieben wird, wenn der Arzt eine onkologische Erkrankung vermutet. Aber das ist keineswegs der einzige Grund, warum Forschung zugeordnet werden kann.

Das Verfahren wird in den folgenden Fällen empfohlen:

Bluttests geben Anlass zur Vermutung einer Lebererkrankung, Studien (Ultraschall, Röntgen, MRT, CT) deuten auf ein Problem mit dem Organ hin, um das Ausmaß der Leberschädigung festzustellen, der Patient muss die richtige Behandlung planen und nach der vorgeschriebenen Therapie sollte die Dynamik bestimmt werden.

Denken Sie daran, wenn Sie eine Leberbiopsie haben, wie Sie das Verfahren durchführen und was, wird Ihnen der Arzt im Detail erklären.

Die Studie ist für eine Vielzahl von Krankheiten vorgeschrieben, darunter:

nicht-alkoholische Fettleber, chronische Hepatitis B oder C, alkoholische Lebererkrankung, primäre biliäre Zirrhose, Autoimmunhepatitis, primär sklerosierende Cholangitis, Wilson-Konovalov-Krankheit.

Vorbereitung für das Verfahren

Ein Patient, der eine Leberbiopsie hat, wie wird das Verfahren durchgeführt, wird vom Arzt ausführlich erklärt. Er wird im Detail erläutern, was Sie von dieser Umfrage erwarten können.

Der Patient sollte den Arzt über alle Medikamente informieren, die er einnimmt. Dies gilt nicht nur für verschreibungspflichtige Medikamente, sondern auch für Vitamine, Pflanzenpräparate.

Am Vorabend einer Biopsie wird der Patient mit Medikamenten zurückgewiesen, die zu Blutungen führen können:

Schmerzmittel wie "Aspirin", "Ibuprofen", Blutverdünner, zum Beispiel "Warfarin". Bestimmte Nahrungsergänzungsmittel, die das Risiko von plötzlichen Blutungen reduzieren.

Neben der Einnahme von Medikamenten ist es wichtig, dass Sie Ihren Arzt über Ihre Gesundheit informieren. Achten Sie besonders auf folgende Punkte:

bestätigte oder mögliche Schwangerschaft, allergische Reaktionen auf Medikamente oder Latex, kürzlich aufgetretene Lungenentzündung, ob Aszites Ihnen eigen ist, Erkrankungen des Kreislaufsystems.

Vor dem Verfahren

Nachdem er erklärt hat, wie eine Leberbiopsie gemacht wird (das Foto in dem Artikel ermöglicht es Ihnen, sich mit dem Verfahren vertraut zu machen), wird der Arzt dem Patienten eine Untersuchung verschreiben:

Blut Analyse. Es wird dem Patienten empfohlen, den Grad der Blutgerinnung zu bestimmen. Wenn bei der Untersuchung ein Problem festgestellt wird, wird der Arzt dem Patienten unmittelbar vor dem Eingriff ein Arzneimittel verabreichen, das das Blutungsrisiko verringert. Die Studie ermöglicht es, die anatomischen Merkmale der Organstruktur zu untersuchen.

Wenn alle Tests abgeschlossen sind, wird der Arzt den Tag der Biopsie planen. 10 Stunden vor dem Eingriff müssen Sie aufhören zu essen. 8 bis 6 Stunden vor der Manipulation sollte die Flüssigkeit abgegeben werden. Unmittelbar vor der Biopsie wird dem Patienten geraten, die Blase zu entleeren. Nach dem Eingriff kann der Patient nicht sofort aufgezogen werden.

Leberbiopsie

Wie funktioniert das Verfahren?

Manipulation besteht aus den folgenden Phasen:

Vor dem Eingriff wird eine intravenös verabreichte Sedativummedikation verabreicht, und der Patient wird aufgefordert, sich auszuziehen. Er liegt auf dem Rücken und legt die rechte Hand unter seinen Kopf, der Hautbereich, durch den die Punktion durchgeführt wird, wird desinfiziert. In diesem Bereich wird eine Lokalanästhesie eingeführt, bei der der Zahnarzt mit einer manuellen Untersuchung oder mit einem Ultraschallgerät eine Leber findet. Eine spezielle Nadel, die für die Punktionsbiopsie bestimmt ist, wird durch die Haut zwischen den beiden rechten unteren Rippen eingeführt. Um den Durchgang der Nadel zu erleichtern, kann der Patient aufgefordert werden, auszuatmen und für eine Weile den Atem anzuhalten. Ein solches Ereignis wird gegen versehentliches Stechen legkoe.V zu schützen, wenn notwendig, der Arzt ein anderes Piercing durchführen wird, aber unter einem anderen uglom.Protsedura dauert etwa 15-30 Minuten.

Bei Verdacht auf eine Onkologie oder Zirrhose kann die Leberbiopsie etwas anders durchgeführt werden. Wie wird diese Manipulation bei Krebs gemacht? Biopsie wird manchmal mit Laparoskopie durchgeführt.

Arten von Verfahren

Es gibt verschiedene Varianten dieser Manipulation. Und nur der Arzt kann Ihnen sagen, wie man eine Leberbiopsie macht.

Vor dem Verfahren

Nachdem er erklärt hat, wie eine Leberbiopsie gemacht wird (das Foto in dem Artikel ermöglicht es Ihnen, sich mit dem Verfahren vertraut zu machen), wird der Arzt dem Patienten eine Untersuchung verschreiben:

Blut Analyse. Es wird dem Patienten empfohlen, den Grad der Blutgerinnung zu bestimmen. Wenn bei der Untersuchung ein Problem festgestellt wird, wird der Arzt dem Patienten unmittelbar vor dem Eingriff ein Arzneimittel verabreichen, das das Blutungsrisiko verringert. Die Studie ermöglicht es, die anatomischen Merkmale der Organstruktur zu untersuchen.

Wenn alle Tests abgeschlossen sind, wird der Arzt den Tag der Biopsie planen. 10 Stunden vor dem Eingriff müssen Sie aufhören zu essen. 8 bis 6 Stunden vor der Manipulation sollte die Flüssigkeit abgegeben werden. Unmittelbar vor der Biopsie wird dem Patienten geraten, die Blase zu entleeren. Nach dem Eingriff kann der Patient nicht sofort aufgezogen werden.

Leberbiopsie

Wie funktioniert das Verfahren?

Manipulation besteht aus den folgenden Phasen:

Vor dem Eingriff wird eine intravenös verabreichte Sedativummedikation verabreicht, und der Patient wird aufgefordert, sich auszuziehen. Er liegt auf dem Rücken und legt die rechte Hand unter seinen Kopf, der Hautbereich, durch den die Punktion durchgeführt wird, wird desinfiziert. In diesem Bereich wird eine Lokalanästhesie eingeführt, bei der der Zahnarzt mit einer manuellen Untersuchung oder mit einem Ultraschallgerät eine Leber findet. Eine spezielle Nadel, die für die Punktionsbiopsie bestimmt ist, wird durch die Haut zwischen den beiden rechten unteren Rippen eingeführt. Um den Durchgang der Nadel zu erleichtern, kann der Patient aufgefordert werden, auszuatmen und für eine Weile den Atem anzuhalten. Ein solches Ereignis wird gegen versehentliches Stechen legkoe.V zu schützen, wenn notwendig, der Arzt ein anderes Piercing durchführen wird, aber unter einem anderen uglom.Protsedura dauert etwa 15-30 Minuten.

Bei Verdacht auf eine Onkologie oder Zirrhose kann die Leberbiopsie etwas anders durchgeführt werden. Wie wird diese Manipulation bei Krebs gemacht? Biopsie wird manchmal mit Laparoskopie durchgeführt.

Arten von Verfahren

Es gibt verschiedene Varianten dieser Manipulation. Und nur der Arzt kann Ihnen sagen, wie man eine Leberbiopsie macht.

Einem Patienten kann eine der folgenden Methoden empfohlen werden:

Perkutane Biopsie. Dies ist die gebräuchlichste Methode. Oben wurde diese Methode betrachtet: Transjuguläre Biopsie. Der Patient liegt auf dem Rücken, auf dem Röntgentisch. Der Arzt injiziert eine Betäubung in den Nacken. Dann wird ein kleiner Einschnitt gemacht und ein flexibler Kunststoffschlauch wird in die Jugularvene eingeführt. Es wird vorsichtig in das Gefäß eingeschraubt. Wenn die Röhre die Lebervene erreicht, wird ein Kontrastmittel injiziert und eine Anzahl von Bildern gemacht. Dann wird eine Gewebeprobe durch die Röhre genommen. Der Katheter wird vorsichtig entfernt. Eine Bandage wird am Hals angelegt.Laparoskopische Biopsie. Der Eingriff wird unter Vollnarkose durchgeführt. Der Patient fühlt nichts. Der Patient wird auf den Operationstisch gelegt. Der Arzt macht ein paar oder einen kleinen Schnitt im Bauch. Durch die Einschnitte werden spezielle Werkzeuge eingeführt, sowie eine kleine Videokamera, die das Bild der Orgel auf dem Monitor gestaltet. Der Arzt sieht das Organ im Detail. So können Sie alle notwendigen Gewebeproben entnehmen. Nach dem Entfernen des Toolkits werden die Schnitte genäht.

Nach dem Verfahren

Jetzt wissen Sie, ob eine Leberbiopsie vorgeschrieben ist, wie das Verfahren tut. Die Rehabilitationsphase hängt ganz von der Art der Manipulation ab.

In der Regel wird dem Patienten empfohlen:

Nach einer Biopsie wird der Patient zur Station transportiert. Eine Krankenschwester überwacht den Puls, Blutdruck und Atmung patsienta.Cheloveku nicht für 2-4 Stunden aus dem Bett zu bekommen erlaubt, wenn die perkutane Biopsie durchgeführt. Bei anderen Verfahren erhöht sich diese Zeit: Der Patient, der Beruhigungsmittel erhalten hat, sollte nicht hinter dem Steuer sitzen. Es ist besser, die Verwandte zu bitten, Sie von der Klinik domoy.V im Laufe des Tages nehmen soll nicht tyazhestey.Boleznennye Gefühl an der Einstichstelle erhöhen kann für nedeli.K normalen Geschäftsgang weiterhin bestehen, Sie innerhalb von 1-2 Tagen zurückkehren kann.

Mögliche Komplikationen

Wenn die Biopsie von einem erfahrenen Arzt durchgeführt wird, ist dies ein absolut sicheres Verfahren.

Manchmal können jedoch folgende Effekte beobachtet werden:

Schmerz. Unbehagen nach dem Eingriff ist die häufigste Komplikation. Meistens handelt es sich um kleine schmerzhafte Empfindungen. Bei starken Beschwerden wird dem Patienten eine Anästhesietherapie verordnet. Einige Patienten können diese Komplikation erfahren. Wenn die Blutung schwerwiegend ist, benötigt der Patient eine Bluttransfusion oder einen chirurgischen Eingriff. Selten eine seltene Komplikation. Durch den Einschnitt oder die Punktion in die Bauchhöhle können Bakterien eindringen, zufällige Läsionen benachbarter Organe. Das ist extrem selten. Die Nadel kann benachbarte Organe (Lunge, Gallenblase) verletzen.

Die Meinung des Patienten

Und jetzt werden wir überlegen, was Patienten über ein solches Verfahren wie Leberbiopsie denken. Wie machen sie das?

Das Feedback des Patienten zeigt, dass das Ereignis fast immer Angst in einer Person verursacht. Die Biopsie selbst ist jedoch ziemlich einfach. Manche Menschen erleben kleine Schmerzen. Aber das Unbehagen ist ziemlich erträglich.

Patienten, die alle Vorschriften des Arztes voll und ganz einhalten, werden mit Komplikationen fast nie konfrontiert.

In medizinischen Einrichtungen ist die Leberbiopsie ein Routineverfahren. Also solltest du keine Angst davor haben.

Seit Mitte des letzten Jahrhunderts wurde eine Methode zur Auswahl eines biologischen Materials des Lebergewebes, eine sogenannte Leberbiopsie, verwendet. Die Methode wird erfolgreich in der Hepatologie wegen ihrer informativen Natur und Struktur der ausgewählten Biopsie verwendet, die es ermöglicht, genau zu diagnostizieren. Es wird mit einer speziellen Biopsienadel in Lokalanästhesie durchgeführt, so dass es bei der Manipulation nicht schmerzt. Die Punktion erfolgt auf der rechten Seite des Interkostalraumes und erfordert eine Rehabilitation innerhalb eines Tages. Die Indikation zur Leberbiopsie wird vom Hepatologen bestimmt.

Die Meinung des Patienten

Und jetzt werden wir überlegen, was Patienten über ein solches Verfahren wie Leberbiopsie denken. Wie machen sie das?

Das Feedback des Patienten zeigt, dass das Ereignis fast immer Angst in einer Person verursacht. Die Biopsie selbst ist jedoch ziemlich einfach. Manche Menschen erleben kleine Schmerzen. Aber das Unbehagen ist ziemlich erträglich.

Patienten, die alle Vorschriften des Arztes voll und ganz einhalten, werden mit Komplikationen fast nie konfrontiert.

In medizinischen Einrichtungen ist die Leberbiopsie ein Routineverfahren. Also solltest du keine Angst davor haben.

Seit Mitte des letzten Jahrhunderts wurde eine Methode zur Auswahl eines biologischen Materials des Lebergewebes, eine sogenannte Leberbiopsie, verwendet. Die Methode wird erfolgreich in der Hepatologie wegen ihrer informativen Natur und Struktur der ausgewählten Biopsie verwendet, die es ermöglicht, genau zu diagnostizieren. Es wird mit einer speziellen Biopsienadel in Lokalanästhesie durchgeführt, so dass es bei der Manipulation nicht schmerzt. Die Punktion erfolgt auf der rechten Seite des Interkostalraumes und erfordert eine Rehabilitation innerhalb eines Tages. Die Indikation zur Leberbiopsie wird vom Hepatologen bestimmt.

Aufgrund der hohen Qualität der Ergebnisse wird die Biopsie-Methode häufig bei Verdacht auf Organpathologie eingesetzt.

Was ist das?

Biopsie, als diagnostisches Verfahren, wird erfolgreich verwendet, um die Morphologie, Histologie und Zytologie lebender Gewebe aus allen Bereichen des menschlichen Körpers zu bestimmen. Im Griechischen bedeutet der Name der Technik "lebendes Gewebe zu betrachten", was tatsächlich das Wesen der Methode bestimmt.

Um zuverlässige Informationen über die Struktur des Gewebes, seine Art und andere Parameter zu erhalten, wird eine kleine Probe des verdächtigen Bereichs ausgewählt, die unter Verwendung spezieller Chemikalien an ein Labor für eine umfassende Untersuchung unter dem Mikroskop geschickt wird. Die Methode ermöglicht, das Vorhandensein von Viren, Bakterien, abnormen Zellen einer bösartigen oder gutartigen Natur zu bestimmen. Bioptate (ausgewähltes Gewebe) wird unter Verwendung von spektrographischen, molekulargenetischen Techniken analysiert, die relativ kürzlich erschienen sind.

Die Leberbiopsie ist ein häufiges Verfahren aufgrund der Anfälligkeit des Organs für verschiedene entzündliche, virale und Tumorerkrankungen. In der Leber erscheinen die ersten Metastasen - sekundäre Krebsherde, die von einem anderen Organ mit Blut durchdrungen sind. Die Biopsie erlaubt es, eine Onkologie und andere schwerwiegende Pathologien in einem frühen Stadium zu definieren, und auch in verdächtigen Fällen, wenn die US- und andere Methoden der Forschung keine zuverlässigen Ergebnisse liefern. Der Eingriff selbst wird unter Narkose durchgeführt, so dass es nicht wehtun wird.

Vorbereitung von

Eine Leberbiopsie wird in einem Krankenhaus durchgeführt, aber die Vorbereitung darauf beginnt bereits im Voraus:

7 Tage vor der Manipulation verboten, Drogen zu nehmen, die die Geschwindigkeit der Blut Thrombusbildung Parameter beeinflussen (Aspirin, „Ibuprofen“, „Paracetamol“ „Diclofenac“), um nicht Blutung zu provozieren, bevor die Biopsie wichtig ist es, die Tests zu bestehen und Analysen, die von einem Arzt verschrieben, um eine Mahlzeit mit dem letzten Trinkwasser soll innerhalb von 8 Stunden vor dem Eingriff abgeschlossen werden (falls erforderlich kontinuierlicher Einsatz von Medikamenten ist erlaubt, ihren Schluck Wasser zu verwenden); Vorabend ist es, die Wärmebehandlungen, ein heißes Bad, Dusche, ein Dampfbad, verboten zu verlassen f zu arbeiten

Arten von Verfahren

Punktion

Die Methode der Punktion Leberbiopsie gibt einige der qualitativsten Ergebnisse.

Es gibt verschiedene Arten von Leberbiopsien, von denen eine CHKBP oder perkutane Punktion ist. Es wird für einige Sekunden in örtlicher Betäubung durchgeführt. Es ist möglich, zwei Techniken zu verwenden: klassisch "blind" und unter Kontrolle der Einführung einer Biopsienadel durch Ultraschall oder CT. Punktion Biopsie der Leber durch die zweite Methode ist 98,5% wirksam. Für die Analyse werden hepatische Gewebe mit einer Länge von 1-3 mm und einem Durchmesser von 1,2-2 mm ausgewählt, jedoch sollte die Biopsieprobe 3-4 portale Venolen (kleine Suctions) enthalten. Um den Grad der Fibrose zu bestimmen, ist die Wahl der Gewebelänge einer Säule von 10 mm erforderlich.

In solchen Fällen ist eine Punktions-Biopsie der Leber indiziert:

Leber Milz aus unklaren Gründen zu erhöhen; Ikterus unklarer Herkunft, die Definition der Art der Virusentzündungen (difdiagnostiki Entzündung); Detektion Zirrhose; Ausnahme Autoimmunerkrankungen, Hämochromatose, alkoholische Entzündung und die Dynamik der Therapie für eine virale Entzündung, die Identifizierung des Tumors zu identifizieren; transplantierte Organ Statusverfolgung und Qualitätsbewertung Spenderorgan vor der Operation. Punktion Leberbiopsie wird nicht in Gegenwart von Problemen des Kreislaufsystems mit Übergewicht durchgeführt.

Punktion Leberbiopsie hat solche Kontraindikationen:

ctoprotsentnye: verminderte Blutgerinnung, Abstoßungs Patienten Blutungen unbekannter Herkunft, die Unmöglichkeit einer Bluttransfusion, die Anwesenheit eines vaskulären Neoplasma oder Zysten, die Komplexität des Abtastpunktes Biopsie zu bestimmen; relativen: eine starke Fettleibigkeit oder Aszites, Hämophilie, pleurale Infektion, Allergie gegen Anästhesie.

Die Punktion der Leber führt nicht zu einem ungünstigen Verlauf, wenn sie von einem erfahrenen Hepatologen durchgeführt wird, aber es bestehen nur minimale Risiken. entwickeln kann auf einem Hintergrund Perforation des verzweigten Bereichs des Vene Portal Blutungen (0,2% der Fälle innerhalb der ersten 2 Stunden nach der Manipulation) periodisch an der Einstichstelle schmerzt (vom 1. 3 Patienten) mit der rechten Schulter und zurück in epigastrium, hematobilia mit Schmerzsyndrom, Gelbsucht und schwarzem Stuhl. Die Punktion der Kolonregion ist häufiger, aber sie wird schnell durch den Inhalt der Biopsienadel erkannt, so dass sie leicht eliminiert werden kann. Die Verletzung der Integrität anderer Organe wird erst nach einer mikroskopischen Untersuchung festgestellt.

Anreiz

Merkmal der Technik - das Biomaterial wird während der Operation entnommen (mit atypischer Resektion, Exzision von Metastasen oder Tumoren). Die abgeschnittene Stelle des erkrankten Fleisches wird zur Analyse an das Labor geschickt. Wenn das Ergebnis dringend benötigt wird, wird der Patient für die Wartezeit mit einem sterilen Tuch abgedeckt. Dieses Verfahren sollte während einer Operation durchgeführt werden, um den Tumor oder metastatische Knoten zu entfernen.

Trepan Biopsie

Stanzbiopsie ist schnell und einzigartige Biomaterialien aus dem Verfahren erhalten.

Eine spezielle Methode, durchgeführt mit Nadeln mit Faden. Das Werkzeug wird buchstäblich in das Fleisch geschraubt und mit einem Ruck herausgezogen. Diese Methode der Leberbiopsie ermöglicht es, im Vergleich zu anderen Techniken ausgezeichnete Gewebegrößen zu erhalten. Eine moderne Erfindung ist eine spezielle Waffe zur Manipulation. Der Vorteil der Technik liegt in der Bestimmung des Typs und der Art der diffusen Pathologie. Eine "blinde" Punktion mit solchen Nadeln wird wegen des hohen Risikos eines unerwünschten Ergebnisses nicht durchgeführt. Zur Kontrolle wird die Doppler-Bildgebungstechnologie verwendet.

Trepan-Biopsie von Lebergewebe ist für diffuse Läsionen durch die Art der Entzündung der viralen Ätiologie, Zirrhose angezeigt. Der optimale Standort für Probenmaterial wird aufgrund dieser Merkmale als der richtige Anteil angesehen:

Stützteil insbesondere Band, das nach dem spurt Leber, Größe verschoben wird nicht, der den gewünschten Wert der Spalte verdächtigen Gewebezone zur Verfügung stellt, die Freiheit der Wahl der sicheren Nadelung Trajektorie.

Die Technik ermöglicht es, die Biopsieergebnisse zeitweise zu erhöhen, und moderne Kontrollmethoden schließen die Risiken der Entwicklung von schwerwiegenden Folgen vor dem Hintergrund der Perforation kleiner Blutgefäße und der Entwicklung von Blutungen aus. Vor der Verwendung von Trepan-Biopsie wurden 8% der Fälle von unwirksamer Punktion mit alten Nadel-Designs aufgezeichnet. Mit Biopsie-Biopsie sind alle Biomaterialien informativ.

Laparoskopisch

Eine spezielle Technik, die von Chirurgen mit verschiedenen pathologischen Zuständen durchgeführt wird. Es wird unter Vollnarkose durchgeführt und ist in folgenden Fällen indiziert:

Aszites, Hepatosplenomegalie unbekannter Herkunft, Diagnose von Onkologie, Infektion im Peritoneum.

Der laparoskopische Eingriff ist gefährlich, wenn Probleme mit dem Herz und dem Atmungssystem auftreten, eine bakterielle Entzündung des Peritoneums oder eine Darmobstruktion festgestellt wird. Die Behandlung erfolgt nach Ermessen des Arztes bei Patienten mit Koagulopathie, Fettleibigkeit, Hernien der Bauchwand. Wenn Sie nicht berücksichtigen die genannten Gegen entwickeln Komplikationen wie Blutungen, hematobilia, Peritonitis aufgrund des Auslaufens von Aszites-Substrat, Hämatome, Milzruptur.

Die Technik des Verfahrens besteht darin, eine laparoskopische Operation durchzuführen, bei der kleine Inzisionen am Magen zur Einführung einer faseroptischen Sonde mit einer Kamera und einer Optik vorgenommen werden. In zusätzlichen Inzisionen wird ein chirurgisches Instrument eingesetzt. Unter visueller Kontrolle mit Hilfe von Pinzetten oder Schlingen wird eine Biopsie mit gleichzeitiger Kauterisation von Blutgefäßen durchgeführt, um Blutungen zu verhindern.

Transvenös

transvenösen Biopsieverfahren werden im Allgemeinen durchgeführt wird, wegen der Anwesenheit in einem Patienten von Problemen mit Fibrinogen im Blut.

Spezifische Technik, die für Verstöße gegen den Gerinnungsparameter oder Patienten unter Hämodialyse vorgeschrieben ist. Das Wesen des Verfahrens - das Biomaterial stammt aus der Vena jugularis. Dazu wird ein Katheter für eine Biopsienadel rechts in die Lebervene eingeführt. Dieser Ansatz eliminiert das Risiko von Blutungen. Die Kontrolle erfolgt durch Fluoroskope und elektrokardiographische Überwachung wegen des Risikos von Herzrhythmusstörungen. Wie lange der Eingriff dauert, hängt davon ab, wie leicht die Punktionsstelle gefunden werden kann, aber normalerweise 30-60 Minuten. Es wird eine lokale Anästhesie verwendet, so dass der Patient Schmerzen auf der rechten Seite der Schulter und an der Einstichstelle spüren kann.

Ist das Verfahren, wenn Gerinnungsstörung, eine übermäßige Ansammlung von Flüssigkeit in dem Bauch, Fettleibigkeit, Gefäßtumoren und anderen pathologischen Veränderungen dieser Art, pelioznom Hepatitis, sowie in Situationen, wenn andere Methoden nicht Folge gegeben haben. Eine transvenöse Biopsie wird jedoch nicht durchgeführt, wenn der Patient die Thrombose, Vergrößerung oder bakterielle Entzündung der intrahepatischen Tubuli und Polyzystose ablehnt und gefährlich ist. Das schwierigste Ergebnis ist eine starke Blutung aufgrund einer Punktion der Leberkapsel. Aber öfter entwickeln sich das Schmerzsyndrom, die Hämatome, die Dysphonie.

Wie wird Leberbiopsie in der Pädiatrie durchgeführt?

Diagnostische Punktion bei Babys ist möglich, aber es wird in extremen Fällen (mit nicht informativen Methoden anderer Methoden, in Notfällen) durchgeführt. Dazu wird die Mengini-Technik verwendet. Den Frauen wird eine halbe Stunde vor dem Eingriff Lokalanästhesie in Kombination mit 15-60 mg Pentobarbital injiziert, damit sie nicht schmerzt. Den ältesten Kindern wird die Vollnarkose empfohlen. Um die Unbeweglichkeit des Babys zu gewährleisten, werden Gurte verwendet. Punktion wird im Hypochondrium genommen, aber mit einer kleinen Leber Interkostalraum verwendet. Nebenwirkungen entwickeln sich bei Kindern häufiger (in 4,5% der Fälle) als bei Erwachsenen. Besonders groß ist das Risiko von Blutungen bei Krebs, Knochenmarktransplantation. Jede Art von Biopsie wird für Kinder verwendet, einschließlich trans-jugular.

Ergebnisse

Die Interpretation der Daten über Biopsieergebnisse erfolgt auf verschiedene Arten. Die Metavir-Technik, die für Patienten mit Typ-C-Entzündungen entwickelt wurde, wird häufiger angewendet und der Grad und das Stadium der Läsion in den Bällen wird bestimmt: "0" - es gibt keine Krankheit; "3" und "4" - eine ernsthafte, vernachlässigte Form der Entzündung. Das Stadium wird durch die Anzahl der Narben und Fibrin in der Leber nach Punkten bestimmt: "0" - keine Narbenbildung, "1" - Minimum an Fibrin; "2" - der Prozess geht über die Grenzen der Leber hinaus; "3" - diffuse verbindliche Fibrose, wenn die betroffenen Bereiche verschmelzen; "4" - Zirrhose.

Die Art, wie Knodel die Verwendung der Ball- und Indexskala annimmt. Der erste Typ von Parameter bestimmt das Muster des Gewebetodes (überbrückt oder periportal) und wird in dem Bereich 0-10 gemessen. Die anderen beiden Parameter reflektieren Portalentzündung und die Prävalenz der Läppchennekrose (Grenzen - 0-4). Wenn die Indikatoren kombiniert werden, wird der Grad der Entzündung berechnet: "0" - negative Antwort; "1-4" ist die minimale Niederlage; "5-8" ist eine leichte Bühne; "9-12" - mittlerer Grad; "13-18" ist eine ernsthafte Entzündung. Die letzte (vierte) Komponente gibt den Grad der Vernarbung an (0-4): "0" - keine Narbenbildung; "4" - Zirrhose.

Nach einem Einstich

Ambulante nur Leberpunktion, die übrigen Arten der Biopsie - bei stationären Bedingungen. Nach der Manipulation beobachtete der Patient die nächsten 4 Stunden. Nach der angegebenen Zeit wird die Untersuchung durchgeführt, der Blutdruck gemessen, Ultraschall durchgeführt. Mit einem erfolgreichen Ergebnis, keine Schmerzen, blutende Symptome, wird der Patient nach Hause entlassen. Wenn Schmerzen vorhanden sind, werden Schmerzmittel verschrieben. Empfehlungen in der Rehabilitationsphase sind die Weigerung, Autos am ersten Tag zu fahren; Abstinenz von Fiznagruzok, thermische Verfahren, die Verwendung von entzündungshemmenden Arzneimitteln, Aspirin für 7 Tage nach der Manipulation.

Die Leber im menschlichen Körper ist eine Art chemisches Labor, das das Blut von giftigen und schädlichen Substanzen reinigt. Wenn es in ihrer Arbeit Verstöße gibt, die durch viele Faktoren provoziert werden können, hört sie auf, ihre Funktionen zu 100% zu bewältigen. Dies wird sicherlich den allgemeinen Zustand des Körpers beeinflussen. Genau bestimmen Sie die Ursache der Pathologie, die Schwere ihrer Entwicklung und das Vorhandensein des Entzündungsprozesses kann mit einem einzigen Verfahren durchgeführt werden. Schauen wir uns an, was eine Leberbiopsie ist, wie sie gemacht wird und was sie zeigen kann.

Wie ist das Verfahren?

Biopsie ist immer ein Verfahren, um einen kleinen Bereich des Organgewebes, in diesem Fall die Leber, zu extrahieren. Es kann durch bakteriologische Untersuchung von Gewebe oder Zellen durchgeführt werden.

BP wird das Stadium des Entzündungsprozesses zeigen und dabei helfen, die Ursache der Pathologie und den Grad der Schädigung des Organs zu bestimmen. Es gibt verschiedene Arten von Biopsien, abhängig vom Mechanismus der Übung.

Arten der Biopsie

Um ein Stück Lebergewebe für die Forschung zu nehmen, verwenden Ärzte mehrere Techniken, die immer unter Berücksichtigung des Zustands des Patienten ausgewählt werden. Ein Spezialist kann Patienten verschiedene Methoden anbieten:

Laparoskopische Leberbiopsie - nur stationär im Operationssaal durchgeführt. Der Eingriff wird unter Vollnarkose durchgeführt. Am Bauch werden mehrere Einstiche gemacht, durch die eine Miniaturvideokamera und das notwendige Instrument eingefügt werden. Sie können den Prozess über das Bild auf dem Monitor überwachen. Eine solche Biopsie wird mit einer speziellen Spritze durchgeführt. Machen Sie eine Punktion zwischen der 7. und 9. Rippe und nehmen Sie das Material zur Untersuchung. Der Ultraschall kann den Vorgang steuern. Transvenöse Biopsie - wird bei Patienten durchgeführt, die in der Bauchhöhle kontraindiziert sind. Dies geschieht bei Problemen mit Koagulabilität oder Aszites. Die Jugularvene Inzision und der Katheter eingeführt wird, um es zu Venen vorgeschoben wird, die aus der Leber erstreckt, und einige spezielle Material igloy.Otkrytaya Biopsie - wird während der Operation durchgeführt, um den Tumor in einem Organ oder einem Teil der Leber zu entfernen.

In welchen Fällen werden Leberbiopsien durchgeführt?

Einige denken, dass ein solches Verfahren nur angezeigt ist, wenn ein Krebsverdacht besteht, aber es ist nicht so. Es wird in folgenden Fällen ernannt:

Um festzustellen, identifizieren, den Grad der Leberschädigung und ihr tkaney.Esli Analysen zeigen Abweichungen in diesem organa.Pri Zweifels nach Ultraschall, CT oder rentgenografii.Chtoby Erbkrankheiten pecheni.Dlya Auswertung Organüberlebenszeit nach peresadki.Biopsiya bezeichnet, um die Wirksamkeitsanalyse auszuwerten lecheniya.Esli zeigt einen Anstieg des Bilirubins ohne Grund.

Es gibt einige Pathologien, die auch dieses Verfahren erfordern, dazu gehören:

Die Schädigung der Leber aus alkoholischem Leberbiopsie napitkov.Delayut Hepatitis B, Zirrhose S.Ozhirenie pecheni.Autoimmunny gepatit.Biliarny primären tipa.Skleroziruyuschy Cholangitis.

Wenn eine Leberbiopsie verordnet wird, wird der Arzt dies auf jeden Fall erklären.

Indikationen für die Punktions-Biopsie

In Abhängigkeit von dem Vorhandensein bestimmter Pathologien sowie zum Erhalten bestimmter Ergebnisse werden verschiedene Arten dieses Verfahrens verwendet. Das Punktions-PSU steht unter Ultraschallkontrolle und hat einen Wirkungsgrad von bis zu 98%. Es ist ernannt:

Mit einem Anstieg der Leber prirody.Pri Anwesenheit zheltuhi.Dlya unklarer Diagnose von viralen Lebererkrankung Diagnose prirody.Dlya tsirroza.Chtoby Verfolgen Sie die Dynamik gepatite.Dlya Therapie für Organdiagnostik opuholi.Dlya Bewertungsfunktion nach der Transplantation.

Aber es gibt auch Kontraindikationen für eine solche Biopsie:

Blutung unklarer Natur in der Anamnese Geringe Gerinnung von Blut, Vorhandensein von Hämangiomen der Leber.

Wenn eine Aspirationsbiopsie notwendig ist

Diese Art von Verfahren wird durchgeführt für:

Material für die anschließende zytologische Untersuchung, Untersuchung von fokalen Leberläsionen, bei Gefäßschäden.

Der Informationsgehalt dieser Art hängt ausschließlich von den Erfahrungen und Fähigkeiten des Morphologen ab.

Wer braucht eine transvenöse Biopsie?

Dieser Vorgang kann etwa eine Stunde dauern. Elektrokardiographische Überwachung ist obligatorisch, da das Risiko von Arrhythmien besteht. Diese Art der Biopsie wird in örtlicher Betäubung durchgeführt. Diese Art von Studie ist in den folgenden Fällen vorgeschrieben:

Bei Verstößen gegen die Gerinnungsfähigkeit des Blutes, bei Fettleibigkeit, bei Aszites, bei Feststellung eines vaskulären Tumors, wenn zuvor eine Aspirationsbiopsie erfolglos durchgeführt wurde.

Vorhandensein von Zysten, Verletzung der Koagulation, Thrombose der Lebervenen, bakterielle Cholangitis.

Wie man sich auf eine Biopsie vorbereitet

Jedes Verfahren erfordert Vorbereitung, so dass das zuverlässigste Ergebnis erzielt werden kann. Dies gilt in vollem Umfang für die Leberbiopsie. Sie können sich ein Trainingsprogramm vorstellen:

Etwa eine Woche vor dem vorgeschlagenen Verfahren, müssen Sie alle Antirheumatika der Einnahme, wenn nicht anders angegeben sollte vracha.Obyazatelno zum Arzt gemeldet werden, wenn der Empfang aus antikoagulyantov.Pered durchgeführt wird Verfahren mindestens Lebensmittel nicht essen, die Blähungen 3 Tage auslösen. Dazu gehören Schwarzbrot, rohes Gemüse und Obst, Milch. Wenn Sie Probleme mit der Verdauung haben, ist es erlaubt, zum Beispiel zu nehmen, „Espumizan“ auszuschließen vzdutie.Esli Morgen das Verfahren zu sein, sollte die letzte Mahlzeit bis spätestens 21.00 Uhr. Viele Ärzte empfehlen eine Reinigung klizmu.V Tag Biopsie zu machen Ultraschall wiederholt wird, um genau die Position des bevorstehenden Verfahrens zu bestimmen biopsii.Pered eine Blutprobe nehmen für Blutgerinnung und obschiy.Biopsiya sollte nur auf einem leeren ausgeführt werden zheludok.Neobhodimo den Arzt über das Vorhandensein von Herzerkrankungen oder allergischen Reaktionen informieren medikamentöse Mittel.

Viele Patienten stellen sich die Frage: "Ist es schmerzhaft, eine Leberbiopsie zu machen?" Dieser Eingriff wird entweder unter Vollnarkose oder unter Verwendung von Schmerzmitteln durchgeführt, also sollten Sie keine Angst haben.

Wie wird das Verfahren durchgeführt?

Um einen kleinen Teil des Kekses zur Untersuchung zu nehmen, ist es notwendig, eine Punktion durch die Haut, das Unterhautfett und die Leber durchzuführen. Haben Sie keine Angst, wenn eine Leberbiopsie verordnet wird. Wie machen sie das? Die Aussagen der Patienten bestätigen, dass mit dem Verfahren nichts falsch ist. Der Patient liegt auf der Couch, seine rechte Hand liegt unter dem Kopf. Eine wichtige Voraussetzung für ein schnelles und sicheres Vorgehen ist die völlige Unbeweglichkeit des Patienten.

Am häufigsten ist eine Vollnarkose für die Biopsie nicht erforderlich, es sei denn natürlich, eine Operation sollte nicht durchgeführt werden. Die Punktionsstelle wird mit einem Anästhetikum behandelt und ein Beruhigungsmittel verabreicht, um den Patienten zu beruhigen.

Deshalb, die Frage, ob es schmerzhaft ist, die Leberbiopsie (die Rezensionen - die unmittelbare Bestätigung davon) zu machen, antworten die Patientinnen in der Regel negativ. Es gibt natürlich einige Beschwerden und unangenehme Empfindungen, aber all dies ist leicht erträglich.

Nach dem Eingriff wird der Patient noch einige Stunden von den Ärzten beobachtet, so dass bei auftretenden Komplikationen die Möglichkeit besteht, eine Nothilfe zu leisten.

Verhalten nach dem Verfahren

Nachdem der Patient nach Hause entlassen wurde, müssen folgende Empfehlungen beachtet werden:

Mindestens 8 Stunden Voll pokoya.Nedopustima keine physischen nagruzka.Zapreschena das Denken deyatelnost.Dazhe kleine physikalische Lade zapreschena.Sutki für 7 Tage verschonen rezhim.Na beobachtet nach der Biopsie nicht Acetylsalicylsäure und ein beliebigen nicht-steroidale anti-inflammatorischen sredstva.Isklyuchit ein Heiz- und Wärmebehandlungen (hot nehmen Bad, Sauna, Bad) Es ist nicht empfehlenswert, sich hinter das Steuer eines Autos zu setzen.

Wenn Sie alle Empfehlungen des Arztes streng befolgen, werden nach dem Eingriff keine Komplikationen auftreten.

Wer sieht keine Biopsie?

Wenn eine Leberbiopsie verordnet wird, wie das Verfahren durchgeführt wird, ist es wichtig zu wissen, aber es muss auch berücksichtigt werden, dass nicht alle gezeigt werden. Es gibt Kontraindikationen:

Der Mangel an sicheren Durchgang für den Patienten Leber tkanyam.Esli ist ohne soznaniya.Psihicheskie Störung - ist auch eine Kontraindikation für protsedury.Astsit, bei der in der Bauch polosti.Plohaya krovi.Nalichie Flüssigkeit sammelt sich Krankheiten wie schwere Hypertonie, Krampfadern Blutgerinnung, Arteriosklerose da sie verletzen, verwendet, um die Durchlässigkeit der Wände sosudov.Nalichie Allergie Medikamente, wenn biopsii.Vospalitelnye eitrigen oder Lebererkrankung durchgeführt wird.

Wichtig! Eine Biopsie wird niemals vorgeschrieben, wenn ein krebsartiger Tumor oder eine dekompensierte Zirrhose diagnostiziert wird.

Schätze die Ergebnisse ab

Also hat der Patient ein Verfahren wie eine Leberbiopsie (wie sie es tut, ist es bereits klar). Jetzt ist das Wichtigste das Ergebnis der Forschung. Normalerweise ist er in zwei Wochen fertig. Die Auswertung der Ergebnisse erfolgt auf verschiedene Arten:

Index Metavir - hilft, den entzündlichen Prozess und sein Stadium zu erkennen Methodologie Knodel - beurteilt den Grad der nekrotischen Veränderungen, das Vorhandensein von Narben im Lebergewebe.

Von großer Bedeutung für die korrekte Interpretation der Ergebnisse ist die Größe der Gewebestelle, aber die Professionalität des Arztes spielt eine wichtige Rolle.

Komplikationen

Die Sicherheit des Verfahrens hängt von der Qualifikation des Spezialisten ab. Wenn es nicht genug Erfahrung gibt, kann eine Leberbiopsie die folgenden Konsequenzen haben:

Schmerzhafte Empfindungen. Leute beschweren sich häufiger über sie nach dem Eingriff. Der Schmerz vergeht in ein paar Tagen. Wenn es stark ausgeprägt ist, verschreiben Sie Schmerzmittel. Es ist besonders gefährlich in Gegenwart von Blutgerinnungsstörungen. Wenn Blutungen in Überfluß vorhanden sind, müssen dringend Maßnahmen ergriffen werden, Schäden an benachbarten Organen. Dies passiert, wenn das Verfahren nicht durch Ultraschall kontrolliert wird, dann besteht ein Risiko für Lungen, Gallenblase. Es ist relativ selten, da alle Geräte und Instrumente verarbeitet werden müssen.

Wenn alle Voraussetzungen für das Verfahren erfüllt sind, wird es von einem kompetenten und erfahrenen Spezialisten durchgeführt, dann gibt es in der Regel keine ernsthaften Komplikationen.

BP ist ein kostenpflichtiges Verfahren. Wo eine Leberbiopsie gemacht wird, kann der behandelnde Arzt immer sagen. In den meisten Fällen werden diese Dienste an spezialisierte Kliniken oder medizinische Zentren abgegeben, in denen sowohl Spezialisten als auch moderne Geräte vorhanden sind.

Haben Sie keine Angst vor solch einem wichtigen und notwendigen Verfahren, das helfen wird, die Ursachen der Pathologie zu identifizieren, den Schweregrad der Krankheit zu bestimmen. Die Ergebnisse der Biopsie helfen dem Spezialisten bei der Wahl der Behandlungstaktik.

Top