Kategorie

Beliebte Beiträge

1 Rezepte
Wie isst man, wenn die Leber schmerzt?
2 Rezepte
Was Sie mit einer Lebererkrankung essen können
3 Gelbsucht
Gallenblasenkavität ist homogen
Haupt // Rezepte

Was ist der schalltote Inhalt der Gallenblase?


US der galligen Blase geben getrennt oder bei der vollen Ultraschalldiagnostik der Bauchhöhle aus. Es ist sichtbar durch den Verdacht auf Cholelithiasis und andere Pathologien. Unter den Hauptbegriffen, die in den Formen mit Ultraschallresultaten angezeigt werden, kann eine Definition von "echoarmer Inhalt der Gallenblase" sein. Ich muss sagen, dass der Spezialist für Ultraschalldiagnostik keine Diagnose stellt, er kann nur die Daten beschreiben, die er auf dem Bildschirm sieht. Die Entschlüsselung der Indikatoren wird vom behandelnden Arzt vorgenommen.

Was ist Echogenität?

Um zu verstehen, worüber die Anechogenität der Gallenblase sprechen kann, muss man die Definition und Eigenschaften von Ultraschall verstehen. Einige Fakten, die helfen werden, die Essenz von Ultraschallwellen zu verstehen:

  • Ultraschall ist die elastische Schwingung von Teilchen des Mediums, die sich in Form einer Longitudinalwelle ausbreiten.
  • Es kann in flüssigen, gasförmigen oder festen Medien existieren, endet aber im Vakuum.
  • Manche Tiere benutzen es als Kommunikationsmittel, aber nicht für das menschliche Ohr.

Es wird aufgrund seiner Eigenschaften bei der Diagnose von inneren Krankheiten verwendet. Ultraschallwellen werden von Weichteilen absorbiert und von Inhomogenitäten reflektiert.

Der Prozess zum Erhalten eines Bildes von einem Ultraschallgerät findet in zwei Stufen statt:

  • Strahlung der Welle in die zu untersuchenden Gewebe;
  • Empfang von reflektierten Signalen, auf deren Grundlage ein Bild von inneren Organen auf dem Bildschirm erzeugt wird.

Aufgrund der unterschiedlichen Struktur und Dichte von Geweben und inneren Organen reflektieren sie Ultraschallwellen unterschiedlich. Darüber hinaus variiert diese Eigenschaft auch mit verschiedenen Pathologien, was es uns ermöglicht, viele Krankheiten, einschließlich der Gallenblase, zu identifizieren. Um das resultierende Bild zu beschreiben, wird eine spezielle Terminologie verwendet, die nicht nur Ultraschallspezialisten, sondern auch Allgemeinärzten bekannt sein sollte.

Auf dieser Grundlage können verschiedene Arten von Geweben unterschieden werden:

  • Hypocherechte Objekte (Knochen, Gas, Kollagen) sind Strukturen, die eine große Anzahl von Ultraschallstrahlen reflektieren, die auf dem Bildschirm als helle weiße Punkte erscheinen;
  • gipoehogennye (weiches Gewebe) - teilweise reflektieren den Ultraschallstrahl, sind verschiedene Graustufen;
  • anehogennye (Flüssigkeit) - das sind Bereiche, die Ultraschall nicht reflektieren und wie schwarze Flecken aussehen.

Daraus kann geschlossen werden, dass der anehogene Inhalt in der Gallenblase eine Flüssigkeit ist. Um eine Diagnose zu stellen, müssen Sie verstehen, wie dieser Körper normalerweise auf Ultraschall schauen sollte und was durch das Vorhandensein von Flüssigkeit in seiner Höhle angezeigt werden kann.

Machen Sie diesen Test und finden Sie heraus, ob Sie Leberprobleme haben.

Wie sieht die Gallenblase im normalen Ultraschall aus?

Die Gallenblase ist birnenförmig. In seiner Struktur unterscheiden drei Grundelemente:

  • unten - breiter Rand, der etwas über die Leber hinausragt;
  • Der Körper ist sein Hauptteil;
  • Hals - Verengung der Blase an ihrem Ausgang.

Die Gallenblase ist ein Hohlorgan, sie hat eine Wand und einen Hohlraum, in dem sich Galle ansammelt. Wie andere ähnliche Organe ist es aus Muskelgewebe aufgebaut, das mit einer Schleimhaut mit einer großen Anzahl von Falten und Drüsen ausgekleidet ist. Draußen ist es teilweise mit einer serösen Membran bedeckt.

Die Notwendigkeit eines Gallenspeichers entstand dadurch, dass er nicht ständig, sondern nur während des Verdauungsprozesses in den Darm gelangte. Ultraschall wird auf nüchternen Magen durchgeführt (es ist verboten, vor dem Test sogar Wasser zu trinken), so dass sich die Galle in der Blase ansammelt und es möglich ist, ihren Inhalt und ihre Wände zu untersuchen.

Galle wird in der Leber produziert und fließt durch den Leberkanal in die Gallenblase. Wenn es sofort notwendig ist, bewegt es sich weiter entlang des Gallengangs in den Zwölffingerdarm. Wenn dies nicht notwendig ist, kontrahieren die Schließmuskeln und geben keine Gallenflüssigkeit aus der Blase ab. Solange das Essen nicht in den Magen gelangt, sammelt es sich in der Gallenblase an und dehnt seine Wände. Sobald der Verdauungsprozeß beginnt, ziehen sich die Muskeln der Blasenwände zusammen, und die Muskulatur des Schließmuskels und des Gallengangs entspannt sich dagegen. Daher ist die Blase mit Ultraschall nach dem Essen leer und es ist nicht möglich, ihre Größe und Art des Inhalts genau zu bestimmen.

Normalerweise sind die Parameter der Gallenblase wie folgt:

  • birnenförmige Form;
  • Abmessungen: 8-14 mm Länge, 3-5 mm Breite;
  • der Ort ist intrahepatisch, nur der Boden der Blase verlässt die Leber;
  • Konturen gleich und präzise;
  • Wandstärke - bis 3 mm;
  • homogene anehogennoe Inhalte.

Jede Abweichung von der Norm weist auf eine Pathologie hin. So verdicken sich die Wände der Blase bei entzündlichen Prozessen, und die abnorme Struktur der Blase wird den Abfluss der Galle behindern, und sie wird sich in ihrer Höhle in großen Mengen ansammeln. Der Inhalt wird auf Verdacht auf Cholelithiasis und andere Krankheiten untersucht, in solchen Fällen wird es echogen.

Echogenität des Inhalts der Gallenblase

Die Gallenblase ist ein Reservoir für Galle. Zusätzlich dazu kann keine Flüssigkeit in der Blase vorhanden sein. Wenn der Inhalt aufhört, echogen zu sein, d. H. Eine einheitliche schwarze Farbe, gibt dies Anlass, die Anwesenheit von Fremdobjekten anzunehmen.

Durch die Art der Veränderung der Echogenität kann sein:

  • fokal (Helminthen, Steine);
  • diffus (Sediment, Eiter oder Blut).

Die Gallenblase und Gallenwege können ein Platz für die Invasion von Parasiten sein. Solche Krankheiten werden häufiger in der Kindheit diagnostiziert. Auf US-Entzündung und Verdickung der Wände, stagnierende Prozesse während der Okklusion Kanäle Würmer gesehen und Parasiten können sich als helle Einschlüsse echogen. allgemeine Verschlechterung der Gesundheit, Verdauungsstörungen, Ikterus der Haut und der Schleimhäute: Solche Studien werden auf der Grundlage der klinischen Symptome durchgeführt. Nach Einnahme antiparasitärer Medikamente wird das Bild normalisiert und der Inhalt der Blase wird reflexionsfrei.

Der führende Platz bei Erkrankungen der Gallenblase ist mit Steinen besetzt. Sie können unterschiedliche Ursprünge, chemische Zusammensetzung, Form und Größe haben und im Ultraschall unterschiedlich aussehen. In der Zusammensetzung können sie cholesterisch, kalkhaltig, pigmentiert und komplex (gemischter Herkunft) sein. Auf dem Ultraschall kann nicht bestimmt werden, man muss die Experimente nach der Extraktion der Steine ​​durchführen.

Nach den Ergebnissen der Ultraschalldiagnostik werden verschiedene Arten von Steinen unterschieden:

  • mildes Echo;
  • mittlere Echogenität;
  • hohes Echo;
  • Die Steine, die einen allgemeinen akustischen Schatten geben.

Schwache echogene Steine ​​haben eine lockere Struktur, meistens sind sie cholesterisch. Solche Formationen sind der Zerstörung durch spezielle Präparate gut zugänglich, und der Behandlungsprozess wird auf Ultraschall in der Dynamik überwacht. Solche Steine ​​sollten von den Polypen der Gallenblase und der cholestyrischen Plaques unterschieden werden, so dass der Eingriff die Position des Körpers des Patienten verändert. Wenn die Steine ​​in der Höhle der Blase bleiben und in ihrem Inhalt schweben, werden die Polypen an den Wänden befestigt und ändern den Ort nicht.

Steine ​​mittlerer und hoher Echogenität beziehen sich meistens auf Pigment oder Kalk. Sie sehen aus wie helle Lichtpunkte in der Blase und stellen keine Schwierigkeiten für die Diagnose dar. Während der Untersuchung kann ein hochempfindlicher Sensor erkennen, dass sie einen Schatten werfen.

Ein separates Stadium der Cholelithiasis ist die Bildung von Steinen, die einen allgemeinen akustischen Schatten geben. Ein solches Bild wird in Gegenwart eines großen oder vieler kleiner Steine ​​beobachtet, die das Lumen der Gallenblase vollständig verstopfen. Das Bild kann mit Gasen verwechselt werden, die ebenfalls wie helle Flecken aussehen. Für ein vollständigeres Bild kann der Patient zwei Eigelbe trinken und eine zweite Studie durchführen. Wenn die Verdauungsprozesse beginnen, werden die Gase verschwinden, und die Steine ​​werden in der Höhle der Gallenblase bleiben.

Diffuse Veränderungen der Echogenität sind selten. Dazu gehören verschiedene Niederschläge, Eiter oder Blut - Substanzen, die Ultraschallstrahlen reflektieren und gleichmäßig verteilt sind und sich mit der Galle vermischen. Sie können an folgenden Merkmalen erkannt werden:

  • Das Sediment befindet sich im unteren Teil der Gallenblase in einer gleichmäßigen Schicht, und darüber ist normale anehogennaya Galle.
  • Wenn Eiter in der Höhle ist, sieht es zuerst wie ein Sediment aus. Der einzige Unterschied ist, dass wenn der Patient die Position wechselt, er sich mit der Galle mischt. Im chronischen eitrigen Prozess kann es charakteristische Septa in der Höhle der Blase bilden, die im Ultraschall sichtbar sind.
  • Blut muss auch von Sedimenten und anderen diffusen Einschlüssen unterschieden werden. Mit der Zeit faltet er sich und bildet schwache echogene Gerinnsel, die aussehen wie Steine ​​oder Polypen.

Echogene Einschlüsse finden sich in der Höhle der Gallenblase, die sich dann zu Tumoren auswachsen. Ihr Unterschied ist, dass sie von der Wand wachsen und sich nicht bewegen, wenn sich die Position des Patienten ändert. Tumore können gutartig sein und keimen nicht durch die Wände. Wenn bei einem Patienten ein bösartiger Tumor diagnostiziert wird, bedeutet dies, dass er alle Schichten der Gallenblase betrifft. Im Laufe der Zeit hört das Organ aufgrund der Nekrose seiner Wand auf, im Ultraschall nachgewiesen zu werden.

Die Regeln der Ultraschall der Gallenblase

Damit die Ergebnisse der Studie so zuverlässig wie möglich sind, ist es besser, mit der Vorbereitung im Voraus zu beginnen. Bei der ersten Untersuchung wird der Arzt das Datum der Untersuchung festlegen und Ihnen sagen, wie Sie sich darauf vorbereiten können. Die Ausnahme sind die Notfallfälle, bei denen die Gefahr einer Verstopfung der Gallengänge mit Steinen besteht oder eine dringende Operation erforderlich ist.

Bei einem geplanten Ultraschall sollte der Patient mehrere einfache Regeln beachten:

  • eine Woche vor dem Ultraschall, um ihre Diät Alkohol, fetthaltige Lebensmittel und solche, die erhöhte Gastrennung (kohlensäurehaltige Getränke, Hefe Brot, rohes Obst und Gemüse, Hülsenfrüchte) auszuschließen;
  • für 3 Tage wird empfohlen, Medikamente zu nehmen (Mezim, Espumizan und dergleichen);
  • Vor dem Test können Sie 8 Stunden lang nicht essen.

Wenn Ultraschall für die erste Hälfte des Tages geplant ist, ist es wert, Frühstück und Wasser zu beachten. Das Abendessen am Vorabend sollte nicht später als 19.00 Uhr sein. Wenn das Verfahren am Abend durchgeführt wird, können Sie gegen 7 Uhr frühstücken.

Ein normaler Gehalt in der Gallenblase ist ein normaler Indikator. Er sagt, dass die Blase mit Galle gefüllt ist, in der es keine Sedimente oder Fremdstoffe gibt. Dies ist ein wichtiger Faktor bei der Diagnose von Helminthiasis, Cholelithiasis und anderen Pathologien. Bei der geplanten Untersuchung der Bauchhöhle ist auch eine Ultraschalluntersuchung der Gallenblase vorgesehen. Beachten Sie zusätzlich zu diesem Indikator die Größe und Form des Körpers, die Dicke und die Uniformität seiner Wände. Die Indikatoren werden auf das Formular geschrieben und an den behandelnden Arzt weitergeleitet, der sie anhand klinischer Zeichen interpretiert.

Anechogener Inhalt in der Gallenblase

Die Ultraschalluntersuchung der Gallenblase kann sowohl unabhängig als auch in komplexer Darstellung der Organe der Bauchhöhle durchgeführt werden. Das Verfahren wird verschrieben, wenn eine Symptomatik vorliegt, die auf die Entwicklung einer Cholelithiasis-Pathologie oder anderer Erkrankungen hinweist. Bei der Interpretation der Ergebnisse wird manchmal der Ausdruck "anachogener Inhalt der Gallenblase" angetroffen. Was verbirgt sich hinter diesem Konzept?

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass ein Ultraschallspezialist keine Diagnose stellt, sondern nur das Bild beschreibt, das er gesehen hat, und Annahmen trifft. Die Entschlüsselung der Ergebnisse und deren anschließende Interpretation erfolgt durch den behandelnden Arzt.

Was ist Echogenität?

Unter Echogenität wird die Fähigkeit lebender Gewebe verstanden, Ultraschallwellen, die von der Vorrichtung übertragen werden, abzustoßen. Menschliche Organe auf dem Monitor sehen in Form von hellen oder dunklen Flecken aus. Die Farbe hängt von der Fähigkeit ab, Ultraschall zu absorbieren oder zu reflektieren.

Knochen, Gase und Kollagen gehören zu echoreichen Objekten. Sie können den Hauptteil der Strahlen reflektieren. Auf dem Monitor sind sie als Zonen mit gesättigter weißer Farbe definiert. Hypoechoic sind alle weichen Gewebe. Sie reflektieren nur einen Teil des Ultraschalls und absorbieren dessen Rückstände. Der Spezialist sieht sie als Flecken in allen Grautönen.

Anehogenität - nicht die Fähigkeit, Ultraschallwellen abzustoßen - hat Flüssigkeiten. Auf dem Monitor sehen sie aus wie komplett schwarze Zonen. Oft verwendet der Arzt den Begriff in dem Fall, wenn er nicht erkennen kann, was er auf dem Bildschirm sieht. Die Diagnose wird in diesem Fall mit dem behandelnden Arzt verhandelt. Es ist wahrscheinlich, dass eine Person zusätzliche Forschung zugewiesen bekommt.

In einigen Fällen - wenn zusätzliche Veränderungen im Organ entdeckt werden - kann der Ultraschallspezialist mögliche Varianten dessen angeben, was hinter anehogennym Inhalt verborgen sein kann.

Es ist auch wichtig zu bedenken, dass dieser Begriff verschiedene Arten von Formationen beschreibt. Zum Beispiel:

  • flüssigkeitsgefüllte Kapseln;
  • Blutströme;
  • Neoplasmen mit erhöhter Dichte und andere.

Norm der Ultraschalluntersuchung der Gallenblase

Die Gallenblase sieht aus wie eine Birne. Die Orgel besteht aus drei Teilen:

  • Der Boden. Breite Kante, leicht hervorstehend für Lebergewebe.
  • Körper. Der Hauptteil der Blase, die als Speicherring fungiert.
  • Sheika. Der sich verengende Teil der Galle, durch den die angesammelte Galle ausgeschieden wird.

Die Gallenblase ist ein sackförmiges Hohlorgan, in dem Gallenflüssigkeit gesammelt wird. Ultraschall wird immer auf nüchternen Magen durchgeführt. Dies ermöglicht es, die für eine qualitative Untersuchung notwendige Fülle des Organs zu bewahren: Der Fachmann kann den Zustand der Wände und des flüssigen Inhalts beurteilen.

Folgende Indikatoren sind die Norm für einen gesunden Körper:

  • Birnenform;
  • Länge - 8-14 mm, Breite - 3-5 mm;
  • befindet sich in der Leber, außen ist nur der Boden der Gallenblase;
  • keine Unregelmäßigkeiten haben klare Konturen;
  • Wandstärke - nicht mehr als 3 mm;
  • die Inhalte sind homogen anoechogen.

Jede Verletzung, einschließlich Anehogenität, wird von Ärzten als ein Zeichen für die Entwicklung eines pathologischen Zustandes anerkannt. Verdickung der Wände des Organs tritt als Folge der Entzündung auf. Mit der Entwicklung von Cholelithiasis und pathologischen Zuständen, begleitet von der Bildung in der Höhle der Gallenblase Steine ​​oder andere Formationen, verletzt die Anehogenität der Galle. Es wird echogen.

Ursachen für eine Anoemie der Gallenblase

Das Organ ist fast immer mit Galle gefüllt. Darüber hinaus sollten keine anderen Einschlüsse in der Kavität vorhanden sein. Wenn Galle nicht als echofreie Substanz sichtbar gemacht wird, bedeutet dies, dass sie Fremdformationen enthält. Dann auf dem Bildschirm von Ultraschall auf einem Hintergrund von schwarzen Flecken erscheinen hellere Schattierungen.

Je nach Art der Echogenitätsänderung kann es sein:

  • fokal - am häufigsten ist es eine Gruppe von Würmern oder Steinen;
  • diffus - dargestellt durch Niederschlag, Blut oder Eiter.

Oftmals setzen sich Parasiten in der Gallenblase ab. Sie werden hauptsächlich in der Kindheit gefunden. Neben der Verletzung der Anehogenität hat der Patient folgende Symptome:

  • Verdickung der Wände durch den Entzündungsprozess;
  • Stauung der Gallenflüssigkeit durch Verstopfung der Ausführungsgänge;
  • Parasitenaggregate sind als helle Formationen definiert.

Neben den Ultraschallzeichen entwickelt der Patient ein charakteristisches Krankheitsbild. Diese Verschlechterung des Allgemeinzustandes, Probleme mit der Arbeit des Verdauungstraktes, das Auftreten eines gelben Schattens der Haut und der Schleimhäute.

Die nächste Ursache für die Verletzung der Echogenität der Gallenblase ist die Bildung von Konkrementen. Sie unterscheiden sich nicht nur in ihrer chemischen Zusammensetzung, Größe und Form, sondern auch in ihrem Ursprung. Es wird akzeptiert, folgende Konkremente zu unterscheiden:

Die Aufgabe der Diagnose besteht darin, die Art des Steines in Abhängigkeit vom Grad der Echogenität zu identifizieren. Schwach echogene Steine: Solche Steine ​​haben eine lockere Struktur, die typisch für Cholesterin-Sorten ist. Formationen dieser Art werden leicht durch Medikamente zerstört.

Um die Diagnose - zumindest indirekt - während des Eingriffs zu bestätigen, verändert der Patient die Position des Körpers.

Wenn es sich wirklich um ein Konkrement handelt, bleiben sie weiterhin im Organ und können sich im anaechogenen Inhalt (Galle) bewegen. Polypen bleiben an der Blasenwand haften.

Steine ​​mittlerer und hoher Echogenität: meist sind dies pigmentierte und kalkhaltige Konkretionen. Visualisiert als helle weiße Flecken vor dem Hintergrund der dunklen Galle. Ein typisches Zeichen ist ein Schattenwurf.

Bei der Cholelithiasis zeigt die Ultraschalldiagnostik Steine, die einen allgemeinen akustischen Farbton ergeben. Dieses Symptom zeigt die Anwesenheit von entweder einem großen oder vielen kleinen Konkrementen, die das Lumen der Gallengänge vollständig überlappen.

Die Veränderung der Wanddicke der Gallenblase ist der nächste Grund für die Verletzung der Organhomogenität. Verdickung kann als Folge der Anwesenheit von Sediment, Eiter oder Blut auftreten. Diese Substanzen sind in der Lage, Ultraschallstrahlung, die sich mit Galle vermischt, gleichmäßig zu reflektieren.

  • Sediment wird immer am Boden der Blase bestimmt. Es liegt in einer gleichmäßigen Schicht, und darüber ist die echofreie Zone, dargestellt durch reine Galle, bestimmt.
  • Bei eitrigem Inhalt in der Organhöhle gleicht er zunächst einem Sediment. Aber nach dem Ändern der Position des Körpers des Patienten wird es mit Galle vermischt. Im Falle eines chronischen eitrigen Prozesses werden Septen mit charakteristischen Eigenschaften, die während der Ultraschalldiagnostik bestimmt werden, innerhalb des Organs bestimmt.
  • Blut im Laufe der Zeit schaltet sich ab und auf dem Monitor sieht aus wie ein dicker mit einer schwachen Echogenität. Optisch sind sie polypösen Formationen oder Konkrementen ähnlich.

Innerhalb der Gallenblase werden andere echogene Neoplasmen nachgewiesen. Ein typischer Unterschied ist die Anhaftung an der Wand: Sie bewegen sich nicht, wenn der Patient seine Körperposition ändert. Dazu gehören cholesterische Polypen. Sie können 4 mm Höhe erreichen und zeichnen sich durch eine homogene Struktur aus. Der Polyp hat eine breite Basis, und das Neoplasma selbst unterscheidet sogar Umrisse.

Eine weitere häufige Ursache für echofreie Erkrankungen ist die Bildung von Tumoren, die sowohl gutartig als auch bösartig sein können. Sie unterscheiden sich im Grad der Keimung der Blasenwand: gutartige Tumore beeinflussen nicht alle Muskelschichten des Körpers, maligne Tumor wächst, durch und später als eine Folge nekrotizirovaniya Gallenblasenwand aufhört, während der Ultraschalluntersuchung bestimmt werden.

Gutartige Tumore umfassen:

Die Güte des Tumors nur durch die Ergebnisse der Ultraschalldiagnostik aufzudecken, ist nahezu unmöglich. Es wird notwendig sein, Differentialdiagnose mit Steinen, Polyposis und Krebs durchzuführen.

Bösartige Tumoren führen zu einer Veränderung des visuellen Bildes der Gallenblase. Zuerst werden seine Wände uneben, und dann sind sie überhaupt nicht bestimmt. Das Neoplasma ist an einer der Oberflächen des Organs befestigt. Wenn sich die Position des Körpers während des diagnostischen Verfahrens ändert, bleibt es immer an einer Stelle.

Regeln für die Vorbereitung und Vorbereitung der Ultraschalluntersuchung der Gallenblase

Um die zuverlässigsten Ergebnisse zu erhalten, muss das Verfahren vorbereitet werden.

Hier sind ein paar einfache Regeln:

  • eine Woche vor dem geplanten Verfahren müssen Sie Alkohol, fettige Lebensmittel und Produkte, die eine erhöhte Gasproduktion verursachen - süße kohlensäurehaltige Getränke, Brötchen, Hülsenfrüchte, Gemüse und Früchte in frischer Form aufgeben;
  • für drei Tage vor dem Ultraschall müssen Sie anfangen, Mezim zu nehmen;
  • Letztes Mal erlaubt 8 Stunden vor dem Studium zu essen (leichtes Abendessen).

Wenn die Diagnose am Morgen gestellt wird, kann man nicht einmal Wasser trinken. Wenn das Verfahren für den Nachmittag geplant ist, ist ein leichtes Frühstück erlaubt. Anochemischer Inhalt, definiert in der Gallenblase, ist die physiologische Norm. Es zeigt die Fülle des Körpers mit Galle, die keine Sedimente oder pathologische Einschlüsse hat.

Was ist der schalltote Inhalt der Gallenblase?

Ziemlich oft in den Ergebnissen eines Spezialisten Ultraschall erscheint eine Definition, die Fragen aufwirft - anehogennoe Inhalte der Gallenblase, was ist das? Dies ist eine Aufnahme, die nicht den Klang des Geräts widerspiegelt. Meistens gehören dazu nicht nur Tumore, sondern auch kleine Kapseln mit einer Flüssigkeit, die sich selbst auflösen können.

Das Konzept der "Echogenität" und ihre Arten

Das Konzept der "Echogenität" umfasst die Fähigkeit, auf die Geräusche des Ultraschallgeräts zu reagieren. Die Gallenblase ist ein echo-negatives Organ. Erhöhte Echogenität zeigt die Manifestation innerhalb der Wände des Organs von Cholelithiasis und chronischer Cholezystitis. Eine verminderte Echogenität weist auf eine Exazerbation der Hepatitis oder ein akutes Stadium der Cholezystitis hin. Echogenität ändert sich während des Tages, hängt von der Diät und dem Regime des Tages ab, verringertem oder erhöhtem Appetit in den Menschen.

Was ist eine anoechogene Formation?

Dies wird als Ausbildung in der Gallenblase bezeichnet, die keinen Laut verfehlt und keine unabhängige Diagnose darstellt. Die Gallenblase hat eine homogene Struktur, und die Zonen erhöhter Echogenität erscheinen auf den Ergebnissen von Ultraschall ähnlich einem dunklen Fleck. In der Schlussfolgerung des Arztes ist eine anomale Formation indiziert, wenn er nicht sieht, was er auf dem Bildschirm sieht. Verstehen, was drin ist, es wird ein Therapeut oder behandelnder Arzt sein, Wer hat diese Studie geschickt? Oft neben dem Begriff anehogenny in Klammern, weist ein Ultraschallspezialist die Möglichkeiten für mögliche Inhalte auf, macht aber keine Diagnosen.

Nur der behandelnde Arzt ist berechtigt, auf der Grundlage einer Reihe von Studien zu diagnostizieren - die Ergebnisse von Ultraschall, Bluttests und anderen, die er für den Nachweis der Pathologie zuweisen wird.

Eine nicht überspringende Inklusion kann sein:

  1. Große Blutgefäße.
  2. Kapseln, die eine Flüssigkeit enthalten - avaskuläre Neoplasmen.
  3. Neoplasmen sind gutartige und bösartige Tumore.

Es ist nicht notwendig, Angst zu haben, in Ergebnissen von US eines Wortes anehogennoe Inhalte einer cholic Blase gesehen zu haben, ist es notwendig zu verstehen, dass es. Dies bedeutet, dass das Lumen der Gallenblase sichtbare Flüssigkeitseinschlüsse oder feste Einschlüsse des echogenen Gesteins sind.

Die Anomalien im Organ sind in fokale Neoplasmen und diffuse Veränderungen unterteilt. Fokale Steine ​​sind Steine, Sand, Tumore, Cholesterinose, verschiedene Größen von Myomen, Fibromen oder Adenomen.

Zu den diffusen sind in der Regel das Vorhandensein von eitrigen Flecken, Niederschläge verschiedener Ätiologien und Blut. Häufig treten nach einem Unfall, Sturz oder einer anderen Bauchverletzung diffuse Veränderungen auf. Eitergalle ist ein seltenes Phänomen, aber nicht weniger gefährlich als eine Perforation. Nach einem schweren Trauma tritt meist Blut auf, massive Blutungen erscheinen zunächst wie eine homogene Masse im Bild. Aber nach einer Weile dreht sich das Blut nach innen und im Ultraschall sieht es aus wie Gerinnsel, die die Menge an Verwachsungen und dunklen Flecken erhöhen, die den Klang nicht verfehlen.

Isoechoische und echoreiche Störung der normalen Echogenität

Isoechoische Formationen - was ist das? In der Regel bedeutet dies, dass die Höhle der Gallenblase einen Polyp oder eine andere formlose Veränderung aufweist. Die Gallenblase, die diese Pathologie hat, hat ein Schmerzsyndrom, die Wand hinter dem isoechoischen Patch verdickt sich, die Gallenwege verengen sich in diesem Fall.

Der Zhogennost selbst ist ebenfalls erhöht und dann wird Hyperechoalität verursacht. Dieser Einschluss hat eine Dichte, die größer ist als die Dichte des Ortes, an dem er sich befindet, da nur dichtere Veränderungen die Wellen des Apparates stärker reflektieren können als die ursprünglichen Zellen des Organs. Dazu gehören das Auftreten von Steinen und einigen Arten von Polypen, wodurch die Galle gesammelt wird und nicht normal im Körper zirkulieren kann. Hyperechogenität steht in direktem Zusammenhang mit Leberversagen und kann auch eine Leberzyste sein. Da die Organe nahe beieinander liegen, führen Neoplasien oder Störungen der Arbeit in einem Organ zu Manifestationen und Arbeitsstörungen in einem anderen Organ.

Bevor etwas getan werden kann, fürchten Sie sich vor den Ergebnissen der Forschung, suchen Sie nach der Antwort auf die Frage "Was ist anechogener oder echoreicher Inhalt der Gallenblase" und fangen Sie an, irgendwelche Medikamente zu nehmen, müssen Sie zu einem Spezialisten gehen, der die Studie geschickt hat. Meistens tut ein Arzt, in den Ergebnissen einer solchen Schlussfolgerung eines Spezialisten sehend, nichts. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass es nicht selten ist, dass kleine Kapseln und Sand den Körper von selbst verlassen.

Was bewirkt die Echogenität der Gallenblase?

Was ist der schalltote Inhalt der Gallenblase? Die Frage stellt sich bei Patienten nach einer Ultraschalluntersuchung des Organs. Es kann Einschlüsse enthalten, die Ultraschallwellen nicht reflektieren. Dies sind die anehogennye Fragmente. Unter dem allgemeinen Konzept des Versteckens Kapseln mit einer Flüssigkeit, die die Eigenschaft haben, unabhängig voneinander zu lösen, Tumoren und andere Formationen. Die genaue Diagnose wird vom behandelnden Arzt bei der Entschlüsselung der Forschungsdaten gestellt.

Die Begriffe echogen und anachogen

Um die Begriffe Echogenität und Anehogenität zu verstehen, müssen Sie verstehen, wie Ultraschall funktioniert:

  • Ultraschall ist die elastische Schwingung von Teilchen, die eine longitudinale Welle ausbreiten können;
  • Ultraschall kann sich in gasförmigen, flüssigen und festen Medien ausbreiten, im Vakuum hört er auf;
  • Es gibt Tiere, die den unhörbaren Ultraschall verwenden, um mit dem menschlichen Ohr zu kommunizieren.

Aufgrund seiner Eigenschaften wird Ultraschall häufig von Ärzten bei der Diagnose verschiedener Pathologien von inneren Organen verwendet. Wellen können von Weichteilen absorbiert werden, aber wenn sie auf heterogene Materialien treffen, werden sie reflektiert.

Ultraschallgeräte erhalten ein Bild in 2 Stufen:

  1. Die Welle strahlt in Richtung des untersuchten Gewebes.
  2. Reflektierte Signale kehren zurück und bilden auf dem Monitor das Bild der untersuchten inneren Organe.

Alle Stoffe haben unterschiedliche Dichte und Struktur. Ultraschallwellen werden ungleichmäßig reflektiert. Bei einigen Pathologien variieren die Eigenschaften der Gewebe. Dies ermöglicht es, verschiedene Erkrankungen innerer Organe, beispielsweise einer Gallenblase, zu erkennen.

Um beschreiben zu können, was Sie sehen, ist es üblich, spezielle Begriffe zu verwenden. Es ist Echogenität und Anehogenität der Gallenblase. Sein Inhalt wird durch einen homogenen oder heterogenen Inhalt bestimmt. Heterogenität zeigt das Vorhandensein bestimmter Pathologien des Organs an.

Wie sieht der Inhalt auf dem Bildschirm anehogennoe

Echogenität von Ärzten wird die Fähigkeit verschiedener Gewebe oder Organe genannt, von ihrer Oberfläche Ultraschallstrahlen zu reflektieren. In diesem Fall können verschiedene Organe leichter oder umgekehrt dunkel gesehen werden.

Je nach Echogenität werden diese Gewebearten unterschieden:

  1. Echoreich. Dazu gehören Kollagen, Knochen oder Gas. Solche Strukturen sind in der Lage, die maximale Anzahl von Strahlen von sich selbst zu reflektieren, und auf dem Monitor sehen sie wie weiße Brennpunkte aus.
  2. Hypoechoisch. Diese Eigenschaft ist charakteristisch für weiche Gewebe. Von ihnen werden die Strahlen nur teilweise reflektiert. Auf dem Monitor sind sie als graue Brennpunkte definiert.
  3. Anechogen. Sie umfassen alle Flüssigkeiten. Die Besonderheit solcher Bereiche besteht darin, dass sie die gesendeten Ultraschallwellen nicht reflektieren können. Der Arzt definiert sie als Bereiche von schwarzer Farbe.

Daher wird der Begriff reflexionsarmer Inhalt üblicherweise als eine Flüssigkeit verstanden. Um eine spezifische Diagnose zu stellen, ist es notwendig, die Einschlüsse der Gallenblasenhöhle und andere zusätzliche Tests zu untersuchen.

Einschlüsse, die keine Wellen passieren können, können sein:

  • verschiedene Neoplasien (gutartig oder bösartig);
  • große Blutgefäße;
  • Kapseln, in denen es eine Flüssigkeit gibt (solche Formationen werden avaskulär genannt).

Was anehogennoe Inhalte in der Galle sein kann

In einem normalen Zustand ist die Gallenblase mit Galle gefüllt. Keine anderen Einschlüsse in einem gesunden Organ können nicht sein. Wenn das Lebergeheimnis während der Studie als anachogener Stoff betrachtet wird, bedeutet dies, dass Fremdformationen darin enthalten sind. Auf dem Monitor sieht der Arzt hellere Bereiche auf schwarzem Hintergrund. Die Galle selbst ist echogen, da sie flüssig ist und meist aus Wasser besteht.

Zu den möglichen Bereichen gehören:

  • Steine;
  • gutartige und bösartige Formationen;
  • Polypen;
  • Helminthen-Invasionen;
  • kristalliner Gallenniederschlag;
  • Verunreinigungen von Blut und Eiter in der Galle.

In der Gallenwege kann anehogennaya Galle in der Gallenblase das Vorhandensein eines Tumors anzeigen, der in die Wände des Organs sprießt. In Abhängigkeit vom Keimungsgrad wird die Bildung eines malignen oder gutartigen Charakters unterschieden. Letzteres beeinflusst nicht die Muskelschicht. Ein bösartiger Tumor wächst in die Cholecyst Wände und nekrotisiert sie.

Unter benignen Formationen sind zugeordnet: Myom, Adenom, Fibrom und Papillom. Im Falle einer bösartigen Tumorentwicklung werden die Körperwände als uneben charakterisiert.

Arten von Veränderungen der Echogenität

Aufgrund der Art der Veränderungen können die Echogenitätsherde unterteilt werden:

  • auf diffus (das Blut, die eitrigen Einlagerungen oder der Niederschlag);
  • fokale - Konkremente oder Helminthic-Befall.

Jede Pathologie hat ihre eigenen Besonderheiten und kann als Ergebnis einer Ultraschalluntersuchung nachgewiesen werden.

Fokal

Oft, vor allem bei Kindern, untersuchen homogene Inhalte in der Gallenblase, Parasiten zu identifizieren.

Der Bildschirm zeigt:

  • Verdickung der Wände des Organs, die die Entwicklung des Entzündungsprozesses anzeigt;
  • Stauung der Galle, die Helminthen, verstopfte Gallengänge verursacht;
  • helle Bildung, die die Ansammlung von Würmern ist.

Die Echogenität des Inhalts der Gallenblase wird auch durch die darin gebildeten Konkremente verursacht. Steine ​​können unterschiedliche Größen und Formen haben. Unterscheiden Sie Konglomerate in der Zusammensetzung.

  • Kalk;
  • Cholesterin;
  • pigmentiert;
  • gemischt.

Mit der Echogenität kann ein Arzt die Art der Konkremente bestimmen. Cholesterinsteine ​​unterscheiden sich von anderen Arten von loser Struktur, so dass sie eine schwache Echogenität aufweisen. Solche Formationen werden leicht durch Medikamente aufgelöst. Kalk- und pigmentierte Formationen zeichnen sich durch eine mittlere und hohe Echogenität aus. Auf einem dunklen Hintergrund von Galle werden sie als weiße Flecken gesehen.

Diffus

Die Ursache für diffuse Anechogenität kann eine Verdickung der Gallenwände sein. Sie erweitern sich, füllen sich mit Eiter, Blut oder erhöhen sich durch Sediment.

Identifizieren Unreinheiten helfen, solche Zeichen:

  1. Sediment ist immer am unteren Rand. Es ist gleichmäßig entlang der Unterseite des Organs verteilt.
  2. Eiter kann Sediment ähneln. Aber nach dem Ändern der Position des Körpers des Patienten beginnt es sich mit der Galle zu vermischen.
  3. Das Blut, das in der Galle ist, faltet sich allmählich. Gerinnsel sind ein schwaches Echo, das äußerlich Conkrementen oder Polypen ähnelt.

Eine anaengogene Gallenblase kann auf ein Neoplasma hinweisen. Sie sind immer mit den Wänden des Körpers verbunden, nach dem Ändern der Position des Körpers bleiben an Ort und Stelle. So kann der Arzt Neubildungen von Steinen, Blutgerinnseln und anderen beweglichen Einschlüssen unterscheiden.

Während des Ultraschalls wird dem Patienten angeboten, die Position des Körpers zu ändern. So ist es möglich, Polypen zu identifizieren. Während sie sich bewegen, sind sie statisch, im Gegensatz zu Steinen. Der Polyp hat einen geraden Umriss, eine breite Basis.

  1. Für 7 Tage müssen Sie auf Diät-Essen umstellen. Es besteht darin, Fette, Alkohol und Produkte, die eine Gasbildung verursachen können, von der Nahrung auszuschließen.
  2. Für 3 Tage beginnt der Empfang Espumizana, Mezima.
  3. Für 8 Stunden vor dem Studium ist es verboten zu essen und zu trinken.

Anehogenität der Gallenblase gilt als die Norm. Da der Körper mit Galle gefüllt ist, in der es keine Fremdstoffe geben sollte. Dies ist die Grundlage für die Diagnose verschiedener Krankheiten und die Anwesenheit von Helminthen-Invasionen.

Anechogener Inhalt der Gallenblase

Es kommt sehr selten vor, das Endstadium einer langfristigen Entzündung der Gallenblase.

Anfänglich ehokartina verkalkte Gallenblase ist wie ein Bild von Brenn cholesterosis mit dem einzigen Unterschied, dass die gialinokaltsinoze Echogenität fokalen Ablagerungen in der Wand der Blase wesentlich höher ist als in Brennform cholesterosis, und manchmal in einem frühen Stadium der Entwicklung möglich lotsirovat ehonegativnoe Oberbau - akustisches Phänomen, verursacht durch die Absorption und hohe Reflexion von Ultraschallwellen durch Verkalkung.

Wenn die gesamte Wand Läsion, Verkalkung ausgedrückt, trägt den Namen Porzellan Gallenblase, ehokartina starke ehopogloscheniem vertreten, hat dayuschimakusticheskuyu Schatten nicht von ehokartiny Blase unterscheiden sich vollständig mit Steinen gefüllt.

Parasitäre Krankheiten

Zusammen mit anderen Organen werden die Gallenblase und die Gallengänge von Helminthen und ihren Larven befallen. Die Niederlage von Helminthen ist häufiger in der Kindheit und führt zu verschiedenen funktionellen und entzündlichen Erkrankungen. Helminthen haben eine toxisch-allergische und mechanische Wirkung auf die Gallenblase und die Gallenwege.

Wenn toxikologische Effekte auftreten können Echokardiose Hypo- und Hypermotor-Dyskinesie, kongestive Gallenblase, sowie akute katarrhalische reaktive Cholezystitis, Cholangitis.

Durch mechanische Einwirkung Würmer oder deren Larven von Duodenum können obschezhelchny, obschepechenochny Kanäle und Gallenblase kommen in. Ihre Ansammlung in Form von Glomeruli kann zu obstruktiver Obstruktion führen, was manchmal zu mechanischer Gelbsucht führen kann. Auf Echogramm in den Gallenwege Würmer und deren Larven können in Einheits- oder Echo-positive Einschlüsse Cluster lotsirovatsya. Zusammen mit unspezifischen ehokartiny immer vorhanden klinischen Symptomen wie Blähungen, Zärtlichkeit, vergrößert Leber. Es sollte beachtet werden, dass die Verwendung von Antihelminika Aktion schnell klinischen und echographischen Zeichen der Normalisierung führt, insbesondere der Inhalt der Gallenblase wird anehogennoe.

Inhalt der Gallenblase

Veränderungen im Inhalt der Gallenblase können je nach Grad der Echoreflexion in fokal und diffus unterteilt werden.

Fokal

Steine

Die häufigsten Herdveränderungen im Gallenblaseninhalt sind Steine. Die Bildung von Gallensteinen hat eine komplexe Ätiologie und nimmt eine der führenden Stellen in der Gesamthäufigkeit der Gallenblase ein. Die Häufigkeit der Ausbreitung der Krankheit, insbesondere bei der weiblichen Bevölkerung, ist hoch. Laut unseren Daten leiden Männer in 9,3% der Fälle, Frauen - in 13%. Es sollte beachtet werden, dass Gallensteine ​​in jungen Jahren, bis zu 16 Jahren, ziemlich häufig sind, und in Gruppen von 17-29 Jahren beträgt die Inzidenzrate bei männlichen Patienten 10% und bei Frauen - 22%. Sehr selten können Gallensteine ​​im Fötus in Form von echopositiven Einschlüssen ohne akustischen Schatten nachgewiesen werden. In unserer Praxis wurden bei 14 Feten im Gestationsalter von 30-40 Wochen Steine ​​nachgewiesen. In einer dynamischen Studie an 5 neugeborenen Kindern wurden sie weiterhin nachgewiesen, und in 9 nach der Geburt wurden sie nicht entdeckt.

Die Steine ​​der Gallenblase sind hell wie hell echogennyje die Formationen verschiedener Formen und der Umfänge, es sind single und multiple, den akustischen Schatten hinterlassend und ohne es, kann in verschiedenen Bereichen der Gallenblase gelegen sein. Die chemische Zusammensetzung der Gallensteine ​​teilt sich in Cholesterin, Pigment, Kalk und Komplex (Cholesterin-Pigment-Kalk). Es sollte jedoch beachtet werden, dass die chemische Zusammensetzung der Steine ​​wenig Einfluss auf den Grad ihrer Echogenität hat. Dies wird durch ihre postoperative chemische Analyse bestätigt.

Je nach Intensität der Echoortung können Gallensteine ​​bedingt unterteilt werden in:

- Steine ​​mit schwacher Echoreflexion (geringe akustische Dichte) - kleines Cholesterin, kein akustischer Schatten. In der Regel unterliegen sie einer Zerstörung, und folglich sollten Patienten unter dynamischer echographischer Kontrolle stehen. Cholesterin Steine ​​sollten von Cholesterin Plaques und Polypen unterschieden werden. Wenn sich die Position des Körpers ändert, werden normalerweise Steine ​​jeder Größe in Bewegung gesetzt und ändern ihren Standort, und es gibt keine Polypen.

- Steine ​​mit mittlerer echogener Reflexion (erhöhte aber ungleiche akustische Dichte). Dazu gehören pigmentierte und Pigment-Kalk. Diese Steine, die einen Wert von 5-7 mm haben, können unter Verwendung von Hochfrequenzsensoren (5 MHz) einen akustischen Schatten erzeugen;

- Steine ​​mit hoher Echo-Reflexion (hohe akustische Dichte).

Diese Steine, besonders wenn sie groß sind, hinterlassen immer eine akustische Wand und stellen für die echographische Diagnose keine Schwierigkeiten dar;

-Steine, geben obscheakusticheskuyu Schatten. Solche ehokartinu kann beim Füllen der Gallenblasensteinen oder in Gegenwart eines hochdichten großen Stein beobachtet werden. Es nimmt fast den gesamten Hohlraum der Gallenblase, sowie deutlich verkalkte Wand in der sogenannten Porzellangallenblase, die sehr selten ist. Eine ähnliche ehokartinu kann in Gegenwart von Gas in der Gallenblase bei Patienten mit duodenozhelchepuzyrnym Anastomose, dem Vorhandensein des Kontrastmittels nach Cholezystographie, das Vorhandensein von Gas in den hepatischen Winkel poperechnoobodochnoy Geschwüre, gangrenous-enfizematoznoy Form akuter Cholecystitis beobachtet werden usw. Falls falsche positive Wirkung von dem Vorhandensein von Gas zu beseitigen, forscher, um die Position des Körpers des Patienten zu ändern, oder ihm zu trinken geben, zwei Eigelb, die die Galle ausgeschieden und Darmperistaltik erhöht, wodurch der Schatten des Gases ändert seine Form, Position oder ganz verschwindet, während der Schatten des Steins in Form und Lage stabil bleibt.

Obwohl sehr informative Verfahren zur Identifizierung von Gallensteinen (Unser Wissen es 100% ist), manchmal bei einigen diagnostischen Untersuchungen des auftritt: hart, mit teilweise kondensierter Gallenblase Steinchen (1-3 mm) und Sand ergab (nach dem Empfang Lebensmittel), mit hypokinetisch Dyskinesie, verschiedenen Stämmen, die Anwesenheit von Divertikeln, wenn am Hals der Blase Steins in der Tasche Hartmann (aufgrund des Fehlen von Galle um den Stein), vor dem Hintergrund einer diffusen Erkrankung der Gallenblasenwand, mit adenomiomatozah wirkte, endophytisch Wachstum von Tumoren und anderen Bedingungen.

Um die informative Methode zur Identifizierung von kleinen Steinen und Sand zu erhöhen, ist es notwendig, wiederholte dynamische Studien mit guter Vorbereitung des Patienten in verschiedenen Positionen des Körpers durchzuführen.

Ein gutes Ergebnis kann durch künstliche Verringerung der Gallenblase (application choleretische Frühstück), mit kleinen Steinen erhalten werden, die in den Falten sind oder an den Wänden der Gallenblase haftet, mit dessen Reduktion in den Hohlraum gedrückt werden, und an seinem Befüllungs lotsiruetsja suspendiert.

Nach Anwendung eines Kontrastmittels für die Cholezystographie können wertvolle Informationen über das Vorhandensein von kleinen und mittelgroßen Steinen erhalten werden. In diesem Fall setzt sich das Kontrastmittel auf der Oberfläche der Steine ​​ab und erhöht deren Echogenität.

Optimale Ergebnisse für die Detektion von Sand und kleinen Steinen lassen sich durch die Kombination verschiedener Sensoren und Scanmethoden erzielen. Die besten Ergebnisse werden mit eng fokussierten Hochfrequenzsensoren (5 MHz) erzielt.

Diffuse Veränderungen im Inhalt der Gallenblase sind selten, sie beinhalten das Vorhandensein von Sediment, Eiter und Blut.

Der Niederschlag lotsiruetsja artige Masse mit charakteristischer beleuchteten horizontaler Grenze, oberhalb der schalltoten Zone befindet (Galle). Der Niederschlag kann in slaboehogennye gesammelt wird gerundet Ausbildung, dass eine Veränderung der Körperposition ist gut bewegen, was ein Zeichen dafür ist, dass das Pellet von Cholesterin Polypen unterscheidet.

Eitrige Galle ist selten. Am Anfang unterscheidet sich Echocardiin nicht von der Anwesenheit von Sediment, der einzige Unterschied ist, dass wenn sich die Position des Körpers verändert, Eiter sich mit der ganzen Galle vermischt. Bei einem chronischen eitrigen Prozess können sich in der Blasenhöhle viele chaotisch gelegene Trennwände bilden, die ein Bild der Trabekelgallenblase erzeugen. Zukünftig kann die Gallenblasenhöhle mit einer Masse unterschiedlicher Echogenität gefüllt sein, ähnlich der Pseudostruktur der Leber oder des Milzparenchyms.

Blut massive Blutungen in dem Hohlraum der Gallenblase ist extrem selten. Wenn der Gehalt der frischen Ausbluten Gallenblase lotsiruetsja als homogene Masse mit einer schwachen Intensität der Echosignale. Später in der Bildung von Gerinnseln lotsiruetsja echogen Einschlüsse von verschiedenen Formen und Größen, dass eine Veränderung der Körperhaltung, ihre Position ändern, sind sie sehr schwer zu unterscheiden von Eiter gerinnt, Cholesterinsteine ​​und Polypen.

Um jeden Fall richtig zu verstehen, hilft eine Anamnese, ein klinisches Bild und Laboruntersuchungen.

Tumore der Gallenblase

Tumoren der Gallenblase sind in gutartige und bösartige unterteilt.

Gutartig

Zum benignen tragen Adenome, Myome, Fibrome und Papillome. Auf dem Echogramm sind sie als gerundete Formationen mit niedriger oder mittlerer Echogenität (Durchmesser 0,3-3 cm) definiert. Tumore sind immer mit der Wand der Gallenblase verbunden und hinterlassen keinen akustischen Schatten. Manchmal, wenn man Patienten in verschiedenen Positionen untersucht, kann man ein schmales Bein des Tumors sehen.

Echographie Diagnose von gutartigen Tumoren ist schwierig, ist es sehr schwierig ist, sie von dem Fokus Form cholesterosis zu unterscheiden, Cholesterin Polypen, Cholesterinsteinen, fokalen Formen adenomiomatoza, Eiter und Blutgerinnsel und anderen. Die schwierigste Differentialdiagnose zwischen gutartigen und bösartigen Tumoren, insbesondere in der Anfangsphase, daher sollen solche Patienten unter Echographie Kontrolle (einmal im Monat) sein. Gutartige Tumoren unter dynamischer Studie können einen leichten Anstieg liefern oder bleiben gleich groß, während die Dynamik des Wachstums von bösartigen Tumoren immer positiv ist. Für eine genauere und schnelle Differenzierung sollte Nadelbiopsie des Tumors unter Ultraschallkontrolle durchgeführt werden.

Bösartig

Krebs der Gallenblase

Die Ejodiagnose des primären Gallenblasenkarzinoms ist sehr schwierig, da es keine spezifischen echographischen Anzeichen für den Unterschied zwischen benignen und malignen Tumoren gibt. Der Grad ihrer Differenzierung hängt von der Erfahrung des Forschers ab. Abhängig von der Art der Wachstumsrichtung des Tumors der Gallenblase kann in zwei Arten unterteilt werden: exophytische und endophytische.

Exophytischer Typ - Tumorwachstum tritt in der Höhle der Gallenblase auf und umfasst 4 Stadien.

Die erste Stufe

Um dieses Stadium zu diagnostizieren ist sehr schwierig, weil die Gallenblasenwand nicht geändert wird, die Außenkonturen gleich, normal Echogenität, wenn der Prozess nicht stattfindet vor dem Hintergrund des hypertrophen oder atrophische Cholezystitis. An einer Wand des Blasentumors lotsiruetsja als kleine Strukturbildung in den Hohlraum der Blase hervorsteht, ein Oval oder mehrere längliche ovale Form, erhöhte Echogenität ohne Verlassen akusticheskoyteni, manchmal vorhanden ehootrazheniya Phänomen. Wenn die Position des Tumors nicht bewegt den Körper. Dieses Stadium des Krebses ist nicht anders als ein Polyp oder andere gutartige Tumorbildungen, der einzige Unterschied besteht darin, dass, wenn die Dynamik zu beobachten, zumindest einmal im Monat, Krebs schnelles Wachstum gibt, und einen Polypen - ein langsamen (oder dessen Wert stabilisiert werden kann).

Die zweite Stufe

Die Wände der Gallenblase sind differenziert, echogen, die Konturen sind gleichmäßig.

In dem Hohlraum der Gallenblase breiter Schenkel lotsiruetsja Echogenität verschiedenen Strukturbildung mit der Wand verbunden ist und 1/2 einnimmt - 2/3 des Hohlraums der Gallenblase. Neben der strukturellen Masse findet sich auch eine geringe Menge flüssiger Galle.

Die dritte Stufe

Konturen der Gallenblase sind uneben, manchmal konvex, die Wände sind schlecht oder teilweise differenziert. Die Höhle der Blase ist mit einer Strukturmasse von heterogener Echogenität gefüllt. Um die Blase infiltriert eine hoch echogene Zone von Leberkrebs. In der Leber können Metastasen und mechanische Gelbsucht auftreten.

Vierte Phase

Konturen der Gallenblase unterscheiden nicht. An dessen Stelle bildet sich eine formlose Formation mit einer gemischten Echostruktur, gegen die schwach oder anachogene Bereiche mit unebenen Konturen (Nekrose) identifiziert werden können.

In diesem Stadium befinden sich viele Metastasen im Leberparenchym, was die Differentialdiagnose zwischen dem bösartigen Tumor der Gallenblase und der Leber erheblich erschwert. Innerhalb des Prozesses sind intra- und extrahepatische Gänge beteiligt, was zu einer stabilen mechanischen Gelbsucht führt.

Endophytische Art von Krebs

Bei dieser Form von Krebs zu Beginn des Prozesses wird die äußere Wand der Gallenblase als diffuse Verdichtung betroffen. Echocardiin und die Rate des klinischen Verlaufs hängen von der Stelle der Läsion der Wand ab. Es soll beachtet werden, dass, wenn exophytischen Art des Tumors aus der Gallenblasenwand schnell in das Leberparenchym infiltriert, wobei der Seitengatekanal blockierende obschezhelchny und schnell führt auf obstruktive Gelbsucht. Exophytischen Art von Krebs nur in der dritten und vierten Stadium diagnostiziert, die ersten beiden Stufen sind in der Regel nicht so häufig falsch diagnostiziert für fokale oder diffuse Form cholesterosis und diffuse Form adenomiomatoza.

Für die Diagnose von Krebs ist die schnelle Entwicklung des klinischen Bildes mit den oben beschriebenen echographischen Zeichen ein Beweis.

Metastase der Gallenblase

Sie sind extrem selten, häufiger mit Melanomen und Pankreasadenokarzinom. Extrem seltene Metastasen können aus dem Darm in die Gallenblase gelangen und sowohl die Innen- als auch die Außenwände treffen. Die Echokardiose von Metastasen unterscheidet sich nicht von der des primären Krebses, insbesondere bei endophytischem Wachstum. Zur Klärung und Differenzierung der Diagnose sollte eine umfassende Untersuchung der Bauchhöhle (möglicherweise Metastasenbildung der Gallenblase).

Disconnected Gallenblase

Vor der Radiologie gab es immer eine schwierige Frage - um die Ursache zu bestimmen, die Gallenblase nicht zu identifizieren (getrennt). Echographie ermöglicht es Ihnen, die Gallenblase mit hoher Genauigkeit zu sehen und die Faktoren zu bestimmen, die diesen pathologischen Zustand beeinflussen. Sie können in zwei Gruppen unterteilt werden: extrahepatisch und intrahepatisch.

Extrahepatischen - choledocholithiasis, Kopftumor des Pankreas mit Kompression des Ductus choledochus, Tumorbildung des Ductus choledochus, Krebs des Sphinkter Oddi, geschwollene Lymphknoten in der Leberpforte, Zysten, Leber in dem Gate angeordnet ist, und andere.

Wenn die extrahepatischen Gallengänge abgeschnitten sind, ist auf dem Echogramm die Gallenblase vergrößert und mechanische Gelbsucht vorhanden. Abhängig von der Dauer des Prozesses können alle intrahepatischen Kanäle erweitert werden.

Intrahepatischen - Gallenblasentumor oder gefüllt mit Steinen, Ödeme, Vernarbung oder Zystikus Krebs, zervikale Karte Gallenblase Schlafgallenblase, akuter Cholecystitis zerstörender, chronischer atrophische Cholezystitis, Porzellangallenblase, hydrocholecystis Form adenomiomatoza et al ausgedrückt.

Abhängig von der Ursache, die zum Ausschluss der Gallenblase führte, haben wir auf dem Echogramm die entsprechenden echographischen Bilder, die oben detailliert beschrieben und dargestellt wurden.

Zusammenfassend kann man mit Sicherheit sagen, dass die Echographie genau die Methode ist, die fast alle Fragen bezüglich der Faktoren, die zum Ausschluss der Gallenblase führen, beantworten kann.

Nicht funktionierende Gallenblase

Auf dem Echogramm hat eine dysfunktionelle Gallenblase meist kleine Dimensionen, ihre Konturen sind durch ihre Echogenität deutlich vom umgebenden Lebergewebe zu unterscheiden. Der Inhalt ist sehr hallend, wegen der Abwesenheit einer Wand der flüssigen Galle in der Höhle, die Wände unterscheiden sich wenig oder kaum unterscheiden.

Sekundäre Veränderungen in den Wänden der Gallenblase

Gelbsucht

Gelbsucht ist ein klinisches Anzeichen für eine Reihe von inneren Krankheiten, es ist sehr schwierig für den Kliniker, die Ursache zu bestimmen und die Arten der Gelbsucht zu unterscheiden. Die Echographie ist eine der Methoden, um wertvolle Informationen über die wichtigsten Arten von Gelbsucht zu geben.

  • hämolytische (suprarenalen), der durch intensiven Zerfall von Erythrozyten und indirekter Bilirubin Erzeugung in dem primären und sekundären hypersplenism (hämolytische Anämie);
  • parenchymale (hepatische), deren Ursachen Virushepatitis, Leberzirrhose, Vergiftung bestimmter Arten von Giften sein können;
  • mechanisch (obstruktiver, obstruktive), die als Folge der teilweisen oder vollständigen Verstopfung der Gallenwege durch choledocholithiasis entwickelt, Strikturen papilläre, Pankreaskopf und der Gallenwege Tumoren, vergrößerte Lymphknoten oder Tumorbildung in der Leber und anderen Tor.

Echographie war eine der informativsten und wertvollsten Methoden der Differentialdiagnose von obstruktiver Gelbsucht. Unsere 23-jährige Beobachtung solcher Kategorien von Patienten schlägt vor, dass Echographie durch die Methode der Wahl in der ersten Auswertung der Patienten mit Ikterus in Betracht gezogen werden, um ihren hohen Informationsgehalt im Vergleich zu den invasiven Techniken, die in den meisten Fällen nicht nur kontra, aber wenig Informationen. Echographie erlaubt es Ihnen, Gelbsucht, die durch intrahepatische Schädigung oder extrahepatische Obstruktion verursacht wird, ziemlich genau zu unterscheiden.

Um die Ursachen und die Differenzierung der Gelbsucht zu klären, ist es ratsam, die folgenden Regeln zu verwenden:

- wenn die intra- und extrahepatischen Kanäle der Gallenblase nicht erweitert werden, Ikterus parenchymatösen hier ist, kann die Ursache akuter viraler Hepatitis, Zirrhose, mehrere Faktoren, die zu Hämolyse, wie hämolytische Gifte, Absorption in den Blutabbauprodukte umfassenden großen Hämatom führen usw..;

- wenn die Gallenblase vergrößert und nicht durch das Testfrühstück oder Cholagogue kontrahiert wird, ist Gelbsucht mechanisch, die Ursache ist eine starke Obstruktion auf Höhe der Lebergänge;

- wenn das ganze System der Gallenwege (extra- und intrahepatischen Gänge, Gallenblase) expandiert und reagiert nicht auf die Gallen bedeutet es eine mechanische Ikterus, die durch extrahepatische Obstruktion (choledocholithiasis, papilläres Striktur, der Gallenwege Tumor, Pankreastumor Kopf) verursacht wird.

Beachten Sie, dass es in der Praxis am einfachsten ist, hämolytische Gelbsucht zu diagnostizieren. Diagnose und Differenzierung von parenchymatösen und mechanischen Ikterus ist sehr schwierig, selbst für erfahrene Profis wie auch hier, vor allem, wenn nicht klar manifest Gründe Ikterus führen, müssen tiefes Wissen über die Klinik und die Feinheiten der Technik.

Wenn Sie einen Fehler finden, wählen Sie bitte das Textfragment und klicken Sie auf Strg + Eingabetaste.

Top