Kategorie

Beliebte Beiträge

1 Rezepte
Ist Gelbsucht und Hepatitis das gleiche oder ist es anders?
2 Produkte
Vorbereitung für den Ultraschall der Leber
3 Zirrhose
Wie lange dauert das Krankenhaus nach der Operation, um die Gallenblase zu entfernen
Haupt // Zirrhose

Bluttest für Hepatitis B


Hinterlasse einen Kommentar 11.088

Um nicht zu einer Geisel von ikterösen Krankheiten zu werden, ist es notwendig, systematisch eine Analyse bei Hepatitis B einzureichen. Es beinhaltet einen Laborbluttest auf das Vorhandensein von Markern des Virus und von Antikörpern gegen diese. Morgens und auf nüchternen Magen durchgeführt. Mit einem positiven Ergebnis wird eine Zweitdiagnose gestellt. Die Ergebnisse der Diagnose werden mit früheren Indikationen und mit den in den speziellen Tabellen angegebenen medizinischen Standards verglichen. Bei der Erkennung des Hepatitis-B-Virus wird Ärzten eine Behandlung und eine Diät verordnet.

Analyse für Hepatitis

Nachweis der Anwesenheit von DNA im Blut des Hepatitis-B-Virus ohne spezielle Analyse ist unmöglich. Die Verdächtigungen können auf podscheltuschetschnoj und ikteriowyje die Stadien der Krankheit vorkommen. Da Virushepatitis B in den Alltag übertragen wird und eine sehr häufige Erkrankung ist, empfehlen Ärzte, regelmäßig Blutuntersuchungen zur Diagnose zu machen. Blut wird für die PCR-Analyse am Morgen von 8 bis 11 Stunden entnommen. Das Verfahren wird auf nüchternen Magen durchgeführt, die Nahrungsaufnahme erfolgt spätestens vor 10 Stunden. Gebratene, fettige, scharfe Speisen, alkoholische Getränke, Zitrusfrüchte und Süßwaren können 48 Stunden vor der Abholung konsumiert werden, und das Rauchen kann in mindestens 2 Stunden erfolgen.

Der Bluttest für Hepatitis B sollte genommen werden bei:

  • Verdacht auf Hepatitis-B-Virus;
  • Lebererkrankungen;
  • Vorbereitung für chirurgische Operation;
  • Untersuchung von Personen aus Risikogruppen (Medizin, Strafverfolgung, Feuerwehr);
  • Schwangerschaft.

Vor der Übergabe können Sie außergewöhnlich sauberes Wasser nehmen.

Erklärung der Analyseergebnisse

Um Hepatitis B und C bei einem Patienten zu identifizieren, werden Blutproben entnommen, um Antikörper der LgM-Klasse zu bestimmen. Die Interpretation der Analyse für Hepatitis B hängt von der Tatsache des Vorhandenseins dieser Antikörper und ihrer Konzentration in dem Patienten ab. Um das Bild des Vorhandenseins des Hepatitisvirus und seiner Pathologie im Körper zu klären, wird das Material für Antikörper verschiedener Kategorien genommen. Die folgende Tabelle gibt an, welche Antikörper bestimmen und warum:

Analysen sind sowohl qualitativ als auch quantitativ. Dies bedeutet, dass das Vorhandensein bestimmter Antikörper das Vorhandensein oder Fehlen eines Virus im Körper anzeigt - ein qualitativer; Änderungen in der Konzentration und Vergleich mit der erforderlichen Anzahl von Elementen, die das Virus bekämpfen, werden quantitativ genannt. Analysen auf Hepatitis B können bei Bedarf sowohl einmal als auch für eine Sekunde durchgeführt werden. Die Ergebnisse der Tests können "positiv" (Vorhandensein des Virus in akuter oder chronischer Form) oder "negativ" (keine Invasion) sein.

Tabelle der Indikatoren

Der befriedigende HBV-Index, der in den Forschungsdaten gefunden wird, ist eine Konzentration von 105 Kopien / ml. Alles was unter dieser Zahl liegt - ergibt ein negatives Ergebnis, höher - das Blut für Hepatitis wird als infiziert erkannt. Wenn die Ergebnisse über das Fehlen solcher Antigene wie HBsAg, HBeAg, DNA HBV geschrieben werden - das Virus ist abwesend. Wenn ein Anti-HBsAb bei irgendeiner Konzentration nachgewiesen wird, wird eine zusätzliche Analyse zugewiesen.

Überprüfen Sie zunächst das Vorhandensein eines frühen Marker - Proteins, das das Material für die Hülle des Hepatitis - Virus bildet. Wenn es verfügbar ist, wird das Ergebnis als positiv angesehen. Die Konzentration eines solchen Virus wird durch Indizes berechnet, deren Werte in speziellen Tabellen angegeben sind. In Anwesenheit von Anti-HBs, Ärzte merken den Prozess der Wiederherstellung des Patienten, wie sie erscheinen, ersetzen Anti-HBe (Antikörper reagieren auf das Virus).

Abweichung von Indikatoren

Die Diagnose von Hepatitis B-Markern im Blut kann auch eine falsche Interpretation haben. Im Fall einer Co-Invasion durch Hepatitis B und D-Viren oder eines seronegativen Virus können die Ergebnisse nicht richtig interpretiert werden. Eine Anzahl von Markern, die das Vorliegen einer Invasion anzeigen, wird bei gesunden Patienten beobachtet, die zuvor eine latente Form der Krankheit durchgemacht haben und gegen das Virus immun sind. Ärzte empfehlen eine sekundäre Überprüfung auf Hepatitis, unabhängig von den Ergebnissen. Wenn die Analyse der Anwesenheit von Antigenen positiv ist, ist eine wiederholte Diagnose von Blut notwendig.

Andere Tests für Hepatitis B

Hepatitis B hat die Eigenschaft asymptomatisch zu passieren, ohne die Hautfarbe zu verändern und ohne Übelkeit, Schwäche oder andere Nebenwirkungen zu verursachen. Es ist möglich, das Vorhandensein des Virus ausschließlich mit Hilfe eines Bluttests nachzuweisen. Antigene (Substanzen, die das Vorhandensein eines gefährlichen Virus erkennen lassen) werden nur in den Laborprozessen der Entschlüsselung mit serologischer Analyse und auf keine andere Weise bestimmt. Die Bestimmung des Vorhandenseins des Virus hilft bei der Diagnose von Blut auf Antikörper der IgM- und IgG-Gruppe und zusätzlich auf das Antigen HBsAg. Es gibt keine anderen Mittel und Methoden zur Bestimmung der Hepatitis.

Akute Form

Die akute Form der Hepatitis B dauert im Durchschnitt 30 bis 180 Tage. Es kann sowohl eine symptomatische Manifestation haben als auch unbemerkt bleiben. Die Höhe von ACT und ALT in akuter Form erhöht fast das 10-fache des gewünschten Maßes. Serum-Bilirubin bleibt im erlaubten Wertebereich und weicht nicht von den Indizes ab. Im Blut wird ein Antigen vom Typ HBeAg und HBsAg auf eine hohe Konzentration gebracht. Dann verwandelt sich die Krankheit in eine chronische Form.

Chronische Form

Bei einem chronischen Krankheitsverlauf werden die Transaminasen-ALT-, AST-, GGT-Werte verdoppelt und etwa 180 Tage auf diesem Niveau gehalten. Oft provoziert Nierenversagen und Zirrhose kann beobachtet werden. Anschließend fällt die Konzentration von ACT und ALT stark ab und wird 10-mal niedriger als der regulierte Wert. HBsAg ist viel höher als der gewünschte Wert. HBeAg verschwindet, Antikörper erscheinen im Blut. Die Indikatoren sind instabil und unterscheiden sich voneinander.

Wenn Sie eine zweite Analyse benötigen?

Zusätzliche Tests werden notwendigerweise mit einem positiven Ergebnis der Anwesenheit von Antikörpern gegen das Virus im Blut beim Menschen durchgeführt. Auf der Grundlage der ersten Analysen machen Ärzte die Annahme einer Hepatitis-B-Infektion, aber die endgültige Schlussfolgerung wird nach den sekundären erweiterten Analysen gemacht. Auch eine weitere Labordiagnostik des Blutes wird nach der Impfung in streng zugeteilten Perioden durchgeführt.

Wenn das Ergebnis negativ ist, wird dem Arzt eine zusätzliche Blutspende empfohlen, um das Ergebnis zu bestimmen. Wenn die Parameter der beiden Diagnosen unterschiedliche Werte haben, wird ein zusätzlicher Bluttest an den Markern durchgeführt. Die Ergebnisse werden geändert oder falsche Aussagen werden während der Schwangerschaft, der Temperatur über der Messung, der Onkologie oder der ungeeigneten Vorbereitung auf die Geburt gemacht.

Was ist, wenn es Hepatitis B gibt?

Der Name der Krankheit ist genial, aber Ärzte raten nicht in Panik zu geraten. Die Krankheit gilt als heilbar, nur in 10% der Fälle geht sie in eine gefährliche Form und führt zu negativen Folgen bei Fehlbehandlung oder Ignorieren der Krankheit. Wenn ein Virus entdeckt wird, verschreibt der Arzt einen Kurs der Behandlung und einer Diät. Es ist notwendig, eine systematische Diagnose der Hepatitis zu bestehen und die Dynamik des Prozesses zu überwachen. In der Behandlungsphase spielt die Wiederherstellung und Erhaltung des Immunsystems des Patienten sowie die Einhaltung des Arbeits- und Ruhezustands eine wichtige Rolle. Familienmitglieder, die im selben Raum leben, sind geimpft.

Decoding PCR und biochemische Analyse für Hepatitis

Hepatitis ist ein entzündlicher Prozess in der Leber, der als Folge der Zerstörung seiner Zellen durch toxische Substanzen auftritt. Die Entschlüsselung der Hepatitis-Analyse ermöglicht es Ihnen, den Gesundheitszustand eines an einer Lebererkrankung leidenden Patienten objektiv zu beurteilen. Der Arzt für Infektionskrankheiten wird Ihnen sagen, wie Sie die Ergebnisse der Studie verstehen und wird weitere Behandlungen verschreiben. Die Patientin, die die gewonnenen Befunde unabhängig studiert hat, zieht bestimmte Schlussfolgerungen, die nicht immer der Realität entsprechen.

Hepatitis-B-Virus wird im Blutserum gefunden und spezifische Methoden der Labordiagnostik erlauben uns, die Antigene des Pathogens und Antikörper gegen ihn zu identifizieren.

Liste der Tests für Hepatitis

Die Diagnose der viralen Entzündung der Leber wird durch spezielle Studien bestätigt. Vor einer Therapie besteht der Patient die folgenden Tests:

  1. Der Patient gibt der Studie in den Morgenstunden zwischen 7.00 und 9.00 Uhr Blut. Der Patient sollte 12 Stunden lang nicht essen. Die quantitative Analyse auf Hepatitis B bestimmt das Vorhandensein des Virus und des Antikörpertiters im Blutserum. Gleichzeitig schreibt der Arzt eine Studie vor, die die DNA von HBV durch die PCR-Reaktion bestimmt.
  2. Bei infizierten Patienten wird das Vorhandensein des Anti-HBc-IgG-Proteins und des HBsAg-Antigens festgestellt. Spezifisches Immunglobulin zeigt einen schnellen Anstieg der Konzentration des Hepatitisvirus im Serum des Patienten an. Im Falle eines negativen Tests für Anti-HBc-IgG werden zusätzliche Untersuchungen auf das Vorhandensein anderer Krankheiten durchgeführt.
  3. Studieren die Dauer der Exazerbation der Krankheit, bestimmen die Immunglobuline HBeAg und Anti-HBc IgM. Die Feststellung der richtigen Diagnose ist erst nach dem Nachweis der viralen RNA möglich - Hepatitis wird in diesem Fall durch die molekularbiologische Methode bestätigt.
  4. Die PCR-Reaktion wird häufig verwendet, um Lebererkrankungen zu diagnostizieren - eine quantitative Methode ermöglicht es, eine wirksame Behandlung von Hepatitis zu verschreiben.

Immunologische Untersuchung

Um die Fähigkeit des Patienten, ein gefährliches Virus zu bekämpfen, festzustellen, wird der Widerstand des Körpers diagnostiziert. Dank eines ganzen Komplexes von Laboruntersuchungen werden quantitative und qualitative Indikatoren für immunologische Faktoren festgestellt - Antikörper gegen Hepatitis B.

Protein HBsAg - Oberflächenantigen, das ein integraler Bestandteil der Superkapsel (Virushülle) des Erregers ist. Seine Hauptfunktion besteht darin, an dem Prozess der Adsorption des Virus durch gesunde Leberzellen teilzunehmen. Das Peptid HBsAg ist resistent gegen die Einwirkung von Umweltfaktoren - Alkali (Ph = 10), 2% Lösung von Chloramin und Phenol.

Der HBsAg-Marker ist im Serum einer infizierten Person vorhanden. Unmittelbar nach seinem Auftreten übersetzt RNA nicht nur seine Synthese, sondern enthält auch Partikel des Kerns Ar des vorherigen Markers. Es ist eine Bestätigung der Entwicklung der aktiven Phase der Hepatitis.

Die Anwesenheit von HBeAg bei einem chronischen Patienten zeigt den Beginn eines aktiven Stadiums des infektiösen Prozesses an.

Der Anti-HBc-Marker enthält zwei Arten von Antikörpern - IgG und IgM. Es ist ein Protein, das für ein einzelnes Antigen spezifisch ist. Die akute Form der Krankheit ist durch das Vorhandensein von Anti-HBc und IgM gekennzeichnet. Ihr positiver Wert weist auf eine frühere Lebererkrankung hin.

Quantitative Analyse

Die PCR-Analyse wird verwendet, um die Aktivität des Pathogens zu bestimmen. Es legt die Höhe der Viruslast und die Heilungschancen des Patienten fest. Die Polymerasekettenreaktion wird nach dem Ende der Latenzzeit durchgeführt. Im Verlauf der Studie wird nicht nur HBsAg, sondern auch der HBeAg-Marker bestimmt.

Entschlüsselung der PCR-Analyse für Hepatitis ermöglicht es, den Grad der Aktivität des pathologischen Prozesses und die Wirksamkeit der komplexen Therapie zu bestimmen.

Der Arzt bestimmt, wie stark der Körper des Patienten für antivirale Medikamente anfällig ist, ob es möglich ist, Maßnahmen zu ergreifen, um die Ursachen der Entwicklung von chronischen Lebererkrankungen zu beseitigen. In diesem Fall erhöht sich der Transaminaseindex und der Aktivitätsindex des Pathogens ist um ein Mehrfaches höher als der Normalwert, die Aminosäurekonzentration beträgt mehr als 106 Kopien der DNA pro ml.

Die Norm der Transaminase im Blut entspricht den Werten der Enzyme ACAT und ALAT. Alanin-Aminotransferase bei Frauen überschreitet nicht 32 U / l und bei Männern - 40 U / l. Die Konzentration des Virus für infizierte Personen in einem frühen Alter beträgt 100.000 Kopien pro ml.

In der inaktiven Phase des Virus und im Fall des Auftretens von Anti-HBc liegt die HBV-DNA innerhalb von 2000 IE / ml und die Anzahl der Kopien übersteigt nicht 10.000.

Methode der molekularen Hybridisierung

Die Antwort von ELISA auf Hepatitis bestimmt die Art des Antigens mittels Antikörpern und Enzymen. Es ist erlaubt, eine phasenweise Forschung durchzuführen, aber nur der Spezialist, der das Ergebnis der Analyse rechtzeitig erhalten hat, kann es richtig diagnostizieren.

Marker für Virushepatitis während des Enzymimmunoassays sind HBsAg, Anti-Hbcor-IgM. Zu Beginn der Erkrankung sind sie erhöht: PPBR-1,55, OPkr-0,27, HBsAg ist 1,239, die Virus-DNA ist nicht bestimmt. Nach der Behandlung zeigt das Ergebnis der Analyse eine Abnahme des HBsAg-Werts auf 1,07 an und HBeAg erhält einen negativen Wert. DNA des Virus ist vorhanden.

Wenn die negativen Werte von IgM, IgG, IgA - erhalten wurden, sollte festgestellt werden, ob eine Krankheit oder eine vollständige Genesung vorliegt.

Der positive IgG-Wert weist auf eine vollständig gebildete Immunität hin. In diesem Fall wurde IgM nicht nachgewiesen. Es ist wichtig zu wissen, dass eine Hepatitis-Studie einen hohen IgM-Titer aufweist.

In der akuten Phase der Erkrankung treten negative IgG-Werte auf. Die Remission der Viruserkrankung geht einher mit einem negativen IgM-Immunglobulinwert. Die Analyse von ELISA ist relativ einfach in der Durchführung und sicher für die Gesundheit des Patienten.

Biochemischer Bluttest

Die Studie der Serum zeigt Abnormalitäten im Körper, wobei die Diagnose, die Leberfunktion zu bewerten, und Informationen über den Metabolismus zu erhalten. Die biochemische Analyse wird am Morgen durchgeführt. Für die Studie wird ein Material aus venösem Blut verwendet.

Es ist wichtig, die Regeln für die Vorbereitung auf die Analyse von Hepatitis C zu befolgen - die Entschlüsselung aller Indikatoren wird in diesem Fall nicht verzerrt sein. Das Gesamtbilirubin beträgt normalerweise 8,55-20,2 mmol / l und sein Anstieg zeigt das Auftreten einer Lebererkrankung an. Die Werte von ALT und ASAT steigen auch bei Hepatitis B-Entwicklung.

Albumin bei einem gesunden Patienten beträgt 35-55 g / l. Ein niedriger Gehalt an Plasmaprotein weist auf eine virale Entzündung der Leber hin.

Indikator LDH liegt normalerweise im Bereich 125-250 U / L, und ihr Wachstum ist die Verformung und Zerstörung der erkrankten Organzellen. Der SDH-Indikator (Sorbitoldehydrogenase) zeigt den Zustand des Lebergewebes an. Der Normalwert ist 0-1 U / l. Das Wachstum des Indikators ist ein charakteristischer Bestandteil des akuten Verlaufs der Hepatitis B oder ihres Übergangs in das chronische Stadium.

Protein GGG hat eine geringe Aktivität im Blutplasma.

Sein Wachstum wird bei einer Entzündung der Leber beobachtet und bleibt für lange Zeit bestehen. Die Norm ist 25-49 U / l bei Männern, bei Frauen ist die Zahl viel niedriger - 15-32 U / l.

Decodierung von Indikatoren für chronische Hepatitis B

Die Bestimmung von Markern der Lebererkrankung ist die Hauptaufgabe eines Arztes, der versucht, Fehler in der Diagnose zu vermeiden. Es ist wichtig zu wissen, dass das Ergebnis der Analyse von folgenden physiologischen Faktoren beeinflusst wird:

Die Antigentabelle und ihre Interpretation ermöglichen dem Patienten, die Art der Krankheit zu verstehen.

Deine Fragen

Frage: Was ist die Interpretation des Bluttests für Hepatitis?

Hallo! Bestanden einen Bluttest, Hilfe entziffern:
Antikörper gegen HCV - negativ
Anti-HBCor Ag - positiv
HBeAg - negativ
Anti-HBs - positiv
HBsAg - positiv

Die erhaltenen Ergebnisse der Untersuchung deuten auf eine Persistenz des Hepatitis-B-Virus im Blut hin.In diesem Fall zeigt das Vorhandensein von Antikörpern den Kampf des Organismus mit dem Virus an, der Heilungsprozess kann auftreten. Es ist notwendig, sich mit einem Hepatologen in Verbindung zu setzen, um den Funktionszustand der Leber zu beurteilen und festzustellen, ob eine zusätzliche Untersuchung erforderlich ist, und ob ein geeigneter Behandlungsverlauf festgelegt werden muss. Weitere Informationen über diese Krankheit, Methoden der Diagnose und Behandlung, lesen Sie die Artikelserie durch Klicken auf den Link: Hepatitis.

Sorry, ich habe mich geirrt. HBsAg - negativ. Es ist nicht klar, was "Persistenz" ist. Ich habe Ultraschall der Leber gemacht, keine Veränderungen wurden gesehen

Im Fall von HBsAg - negativ ist, dann haben Sie keine Hepatitis B und die Datenanalyse eine Impfung gegen die Krankheit zeigen, entweder, wenn Sie mit dieser Krankheit dann krank und Sie haben Immunität gegen Hepatitis B. Weitere Informationen über die Krankheit, Methoden Diagnose und Behandlung, lesen Sie die Artikelserie durch Klicken auf den Link: Hepatitis.

Hallo! Hilfe, um eine Blut-EIA-Methode zu dekodieren. HBsAg-negativ, anti-HCV-Core-Ag-positiv, HCV-NS-Ag-positiv. BIOCHEMIE-AST-84 U / L, ALT-113U / L. Bilirubin gesamt -13,68, direkt-1,78 Indirekt-11,97 ml / l.

Normalerweise hat eine gesunde Person AST- und ATL-Werte von bis zu 41 Einheiten / l, daher sind die von Ihnen angegebenen Zahlen deutlich höher als die normalen Werte. Der Bilirubinspiegel liegt derzeit in Ihrem normalen Bereich. Aufgrund der ELISA-Analyse haben Sie zuvor an viraler Hepatitis gelitten, mit der Sie derzeit eine Behandlung benötigen. Ich empfehle, dass Sie persönlich einen Hepatologen aufsuchen, um die geeignete Behandlung und angemessene Ernährung auszuwählen. Weitere Informationen über diese Krankheit erhalten Sie im Bereich "Thema" unserer Website, indem Sie auf den Link: Hepatitis klicken

Zdravstvuyte.Pomogite entziffern an.krovi Marker der Hepatitis C. [IFA] Hepatitis C (HCV) Ig (M + G) -16,6.Chto bedeutet es? Ich habe Hepatitis oder nicht. Vielen Dank im Voraus.

Diese Schlussfolgerung läßt vermuten, dass Sie vorher Hepatitis C. In diesem Fall hatte, müssen Sie die biochemischen Tests der Leber passieren und persönlich mit einem Arzt Hepatologen zu konsultieren. Weitere Informationen zu dem Thema, an dem Sie interessiert sind, finden Sie im Themenbereich unserer Website: Hepatitis C

HALLO! AN.KROVI auf Marker des anti-Hepatitis C HCV IgM-3,178l, HCV-IgG (Kern) -3,300l, HCV-IgG (NS3) -2,999l HCV-IgG (NS4) -3,300l HCV-IgG (NS5 ) -3.158L Alle werden erkannt. PCP ist positiv. Identifizierter 3-Genotyp. BIOCHEMIE-AST-75 U / L, ALT-92U / L. Bilirubin gesamt -15,39, direkt-5,13 Indirekt-10,26 ml / l Tymol-3,78 ed. Elostographie der Leber - F-3 st. Ultraschall-Orgasmen der Bauchhöhle N. Sagen Sie mir nach der Analyse, ich muss dringend HTP starten. Und noch eine Frage? 1) Welches Präservat ist besser verträglich? Altevir oder Roferon. 2) Bei kokogo preporota Chancen mehr auf vozdoravleniya-Altevir, roferon OR algeron. VIELEN DANK.

Nach den vorliegenden Informationen haben Sie virale Hepatitis C gefunden. Zum Zwecke der richtigen Behandlung empfehle ich, dass Sie persönlich einen Hepatologen besuchen, nicht selbst behandeln. Das Medikament Altevir wird in einigen Fällen schlechter als Roferon und Alfaferon übertragen, aber ich empfehle, dass Sie mit Ihrem Arzt über die Ernennung einer umfassenden Behandlung beraten. Weitere Informationen zu dem Thema, an dem Sie interessiert sind, finden Sie im Themenbereich unserer Website unter dem Link: Hepatitis

Hallo! Hat die Analyse des Blutes auf der Hepatitis B übergeben. Die Hilfe oder die Hilfe, um zu verstehen. Das Programm für die Studie von HBsAg, COI, das Ergebnis von 0,371, 1,0 wurde gefunden. Vielen Dank.

Diese Schlussfolgerung zeigt, dass Sie keine virale Hepatitis B entdeckt haben. Um detailliertere Informationen über die Frage zu erhalten, die Sie interessieren, können Sie in einem Themaabschnitt unserer Seite unter dem folgenden Link gehen: Hepatitis. Weitere Informationen finden Sie auch im nächsten Abschnitt unserer Website: Labordiagnostik

Guten Tag! Hilfe zur Entschlüsselung der Analyse. Vielen Dank im Voraus.

Diese Schlussfolgerung bestätigt das Vorhandensein von Virushepatitis B. Ich empfehle Ihnen, Leberuntersuchungen zu machen und persönlich einen Arzt für Infektionskrankheiten zu besuchen. Um detailliertere Informationen über die Frage zu erhalten, die Sie interessieren, können Sie in einem Themaabschnitt unserer Seite, unter dem folgenden Link gegangen: die Hepatitis

Guten Tag, helfen, die Analyse für Hepatitis ViS zu entschlüsseln.
HBsAg-Antigen / HBsAg 0,594 S / CO = 1,0-reaktiv
Nicht reaktiv
Antikörper gegen das Hepatitis-C-Virus COI = 0,9 sind zweifelhaft
> = 1,0 reaktiv
nicht reaktiv

Diese Schlussfolgerung zeigt, dass Sie zuvor an viraler Hepatitis B gelitten haben, jetzt ist der Prozess nicht aktiv. Hepatitis C ist ein zweifelhaftes Ergebnis, es ist möglich, dass Sie vorher nicht krank waren. Ich empfehle die persönliche Beratung mit einem Hepatologen oder Spezialisten für Infektionskrankheiten. Weitere Informationen zum Thema Ihres Interesses erhalten Sie im entsprechenden Bereich unserer Website unter folgendem Link: Hepatitis

in einer Probe von RNA des Hepatitis-C-Virus wurden in einer Menge von 58,4 × 10 Kopien / ml nachgewiesen, in der Probe wurde RNA des Hepatitis-C-Virus 3a / 3b muna nachgewiesen

Diese Schlussfolgerung lässt vermuten, dass Sie mit Hepatitis C. Um infiziert sind, den funktionellen Zustand der Leber zu bestimmen, wird empfohlen, die biochemische Analyse von Blut (Leberfunktionstests) passieren und persönlich eine ansteckende Krankheiten Arzt zu besuchen. Mehr Informationen über Ihre Fragen, die Sie, indem Sie auf den folgenden Link in dem entsprechenden Bereich unserer Website können: Die Behandlung von Hepatitis C. Weitere Informationen, auch zum nächsten Abschnitt unserer Website zu bekommen: Labordiagnostik

Hallo! Hilf mir, die Analyse zu entziffern:
HBS AG otr.
a-BTC otr.
a-HBS-Pos. (19,9 mm / ml)
Was bedeutet das? Vielen Dank!

Der Nachweis von Anti-HBs in einem Bluttest zeigt, dass ein vorheriger Kontakt des Immunsystems mit einem Virusprotein aufgetreten ist. In diesem Fall werden Antikörper gegen das Oberflächenprotein des Hepatitis-B-Virus produziert, wodurch deren Einführung in die Leberzellen und dementsprechend die Ausbreitung der Infektion im Körper verhindert wird. Ausführlichere Informationen zum Thema Ihres Interesses erhalten Sie im entsprechenden Bereich unserer Website unter folgendem Link: Hepatitis. Weitere Informationen finden Sie auch im nächsten Abschnitt unserer Website: Labordiagnostik

Hallo, die Ergebnisse der Analyse schreiben Anti-ANS insgesamt 8,40.

Bitte geben Sie die Schlussfolgerung vollständig an, damit wir sie angemessen interpretieren können. Um die ausführlicheren Informationen über die interessante Frage zu erhalten, können Sie im thematischen Bereich unserer Webseite, die folgende Überweisung übergeben: Die Labordiagnostik. Weitere Informationen finden Sie auch im nächsten Abschnitt unserer Website: Therapeut

Hilfe bitte entziffern die Analyse IF.KP (Kern) = 15.2 positiv, KP (NS) = 13.5 positiv.
Maßeinheit.
Die Referenzwerte sind negativ.
ps. byl Genotyp 3 Ave, unterzog sich einem Kurs der Therapie.Die Behandlung endete vor drei Wochen.
Vielen Dank.

Diese Schlussfolgerung bedeutet, dass Sie Hepatitis C. gehabt haben für eine objektive Beurteilung der Leberfunktion empfohlen, Blutchemie (Leberfunktionstests) und persönlich besuchen, um eine Infektionskrankheit Arzt zur Untersuchung und Definition weiterer Taktik der Behandlung und Rehabilitationsmaßnahmen bestehen. Mehr Informationen über Ihre Fragen können Sie im Themenbereich unserer Website, indem Sie auf den folgenden Link: Hepatitis-C-Virus - Diagnose und Prävention. Weitere Informationen finden Sie auch im nächsten Abschnitt unserer Website: Labordiagnostik

Hallo! Hilfe bitte entziffern die Tests:

Sie müssen es nicht erleben, Sie haben keine virale Hepatitis C festgestellt. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im Themenbereich unserer Website unter folgendem Link: Hepatitis. Weitere Informationen finden Sie auch im nächsten Abschnitt unserer Website: Labordiagnostik

AT zu HCV - aufgedeckt., Ig G k -Kernprotein - nicht nachgewiesen, Ig k NS-Protein - nachgewiesen., HBs AH - nicht nachgewiesen

Unstrukturierte Proteine ​​werden in den frühen Stadien der Krankheit gefunden, einschließlich der akuten Hepatitis C, und ihre hohe Konzentration weist auf eine ausgeprägte Viruslast hin. Ich empfehle, dass Sie persönlich einen ansteckenden Arzt konsultieren, der Sie behandelt, die Forschungsprotokolle bewertet und Ihnen eine angemessene Behandlung vorschreibt.

Das bedeutet nicht genau Hepaimi? Ist es ernst, dass ich schrieb und wie man in einem Krankenhaus oder zu Hause in Mode ist? Und können sich der Ehemann und das Kind von mir anstecken? Vielen Dank im Voraus für die Antworten

In dieser Situation müssen Sie zunächst persönlich mit einem Arzt Infektionskrankheit Spezialisten konsultieren, Leber biochemische Tests bestehen, die Leberfunktion und weitere medizinische Taktik in Bezug auf die Behandlung zu Hause oder in einem Krankenhaus beurteilen wird. Bei viraler Hepatitis C ist eine Infektion mit gewöhnlichen Haushaltskontakten äußerst selten (in Fällen, in denen gewöhnliche Piercing-Schneidobjekte verwendet werden). Um weitere Informationen zu dem Thema zu erhalten, das Sie interessiert, können Sie den entsprechenden Abschnitt unserer Website aufrufen, indem Sie auf den folgenden Link klicken: Behandlung von Hepatitis C. Weitere Informationen finden Sie auch im nächsten Abschnitt unserer Website: Biochemische Tests der Leber

HbsAg-Antigen 0,383 COI = 0,9 = 1 reaktiv
nicht reaktiv
Anti-HCV 0,561 COI = 0,9 = 1 reaktiv
nicht reaktiv

Nach den zur Verfügung gestellten Informationen ist es möglich, dass Sie mit dem Hepatitis-B-Virus und Hepatitis C infiziert sind. Für detailliertere Erklärungen empfehle ich, dass Sie persönlich einen Arzt für Infektionskrankheiten besuchen. Um detailliertere Informationen über die interessante Frage zu erhalten, können Sie in dem entsprechenden Abschnitt unserer Website unter folgendem Link gehen: Virale Hepatitis mit - Diagnose und vorbeugende Wartung.

Guten Tag. Hilfe HBsAg positiv zu entschlüsseln, HBeAg ist positiv, anti HBcorum ist positiv, antiHBcorIgM ist negativ. und früher war es 3, 39 * 10 im 10. Grad der Kopien / ml, und jetzt 7 * 10 im 8. Grad der Kopien / ml.

Diese Schlussfolgerung zeigt, dass Sie mit dem Hepatitis-B-Virus infiziert sind, derzeit wird der Prozess aktiviert. Ich empfehle Ihnen, Leber-Leber-Tests zu übergeben und persönlich einen Arzt für Infektionskrankheiten zu besuchen. Um detailliertere Informationen über die interessante Frage zu erhalten, können Sie in dem entsprechenden Abschnitt unserer Website unter dem folgenden Link gehen: die Hepatitis. Weitere Informationen finden Sie auch im nächsten Abschnitt unserer Website: Biochemische Tests der Leber und in einer Reihe von Artikeln: Labordiagnostik

PCR-RT positiv 7,0 * 10 im 8. Grad ist mehr als 3,39 * 10 im 10. Grad?

Ja, der Wert von 7.0 * 10 im 8. Grad ist mehr als 3.39 * 10 im 10. Grad. Um detailliertere Informationen zu der Frage zu erhalten, die Sie interessieren, können Sie in dem entsprechenden Abschnitt unserer Website auf den folgenden Link klicken: Polymerase-Kettenreaktion (PCR) und ihre Anwendung

Surrendered Schwangerschaftstests vermutete Hepatitis s, um Prishol so eine Antwort zu verteilen, Anti-HCV-IgG, COI Ergebnis 0,072
1.0 - erkannt

Diese Schlussfolgerung bedeutet, dass Sie keine virale Hepatitis C festgestellt haben, so dass kein Grund zur Besorgnis besteht. Wir empfehlen Ihnen, den behandelnden Arzt Frauenarzt in einer geplanten Weise weiter zu überwachen. Um detailliertere Informationen über die interessante Frage zu erhalten, können Sie in dem entsprechenden Abschnitt unserer Website unter folgendem Link gehen: Virale Hepatitis mit - Diagnose und vorbeugende Wartung. Weitere Informationen finden Sie auch im nächsten Abschnitt unserer Website: Biochemische Tests der Leber und in einer Reihe von Artikeln: Labordiagnostik, Schwangerschaftskalender

Guten Tag. Erklären Sie bitte die Ergebnisse der Tests für Hepatitis B und C: Unsavory (Australian Antigen) 0,46 R. Antikörper gegen Hepatitis mit 0,1

Nach den Angaben haben Sie eine virale Hepatitis B festgestellt, während Sie keine Hepatitis C haben. Diese Schlussfolgerung ist jedoch wenig Informationen wie erlaubt es nicht, den Genotyp des Virus und dem Stadium der Erkrankung zu bestimmen, so empfehle ich Ihnen auf Marker der Hepatitis B eine detaillierte Analyse zu übergeben, die das Stadium der Krankheit bestimmen, die Anwesenheit oder Abwesenheit einer Exazerbation. Wir empfehlen Ihnen auch, einen Bluttest für biochemische Tests der Leber durchzuführen, der es ermöglicht, die Leberfunktion zu beurteilen und Anomalien rechtzeitig zu erkennen.

Abschließend wird der Normbereich R (HbsAg) geschrieben: Wenn R = 1, ist das Ergebnis positiv. Ich habe das gleiche R = 0.46?

Basierend auf den Schätzungen des Gesamt Antikörpers gegen Hepatitis B-Virus ist nicht möglich, eindeutig zu lösen, wird der Patient infiziert ist oder nicht, so empfehlen wir Sie für diese Krankheit spezifischer Antikörper eine detaillierte Analyse des Markers von Hepatitis B. Identifizierung zu übergeben wird nicht nur festzustellen, ob die Infektion, sondern auch die Phase der Erkrankung zu klären. Wir empfehlen Ihnen auch, einen biochemischen Bluttest (Lebertest) zu bestehen, um die Funktion dieses lebenswichtigen Organs zu beurteilen.

ELISA für HbSAg ist negativ. RW nach der ELISA-Methode ist negativ. aber HCV durch die ELISA-Methode ist positiv.
Allgemeine Blutanalyse:
Leukozyten - 4.82
Erythrozyten - 4.72
Hämoglobin - 145
Hämatokritwert 42.3
das durchschnittliche Volumen der Erythrozyten - 89,6
mittel. Sod. Hämoglobin Erythrozyten -30,7
Thrombozyten - 231
mittlere Thrombozytenzahl - 10,4
Neutrophile - 39,60
Lymphozyten - 48,80
Monozyten - 8.90
Eosinophile - 2.500
Basophile - 0,200
Retikulozyten - 1.11
Erythrozytensedimentationsrate 10

Diese Schlussfolgerung weist darauf hin, dass Sie zuvor an viraler Hepatitis C litten oder Träger sind. Wir empfehlen Ihnen, die detaillierte Analyse der Marker für Hepatitis C zu bestehen und persönlich einen Arzt für Infektionskrankheiten zu konsultieren.

HCV 0.385 ist viel?

Dieser Indikator weist auf einen Kontakt mit dem Virus hin. Wir empfehlen daher, eine Analyse der Marker für virale Hepatitis C, biochemische Tests der Leber und einen Arzt für Infektionskrankheiten persönlich zu konsultieren.

Hallo! Bitte helfen Sie mir, die Ergebnisse meiner Tests zu entschlüsseln:
Hbs-Ag-0,611 (die Norm ist weniger als 0,89, das Geschlecht ist mehr als 0,89)
Anti-HBs - 194 (die Norm ist bis zu 10).
Anti-HBc - 0,508 (otri weniger als 0,85, Boden - mehr als 0,85)

Diese Schlussfolgerung bedeutet, dass Sie krank früher Hepatitis C oder ein Träger und ein Träger oder bewegten frühere Hepatitis B Wir empfehlen Sie, Leberfunktionstests zu bestehen waren und persönlich mit einem Arzt Infektionskrankheit Spezialisten konsultieren, die prüfen werden, bewerten die Testergebnisse und, falls erforderlich, einen Kurs ernennen Behandlung.

Hallo, sagen Sie mir, was die Bluttestdaten durch ELISA bedeuten: IgM-HCV- wird nicht erkannt; IgG-HCV detektiert Core +, ns-. Die Analyse der hep.С-Methode der PCR ist negativ. Vielen Dank.

Diese Schlussfolgerung bedeutet, dass Sie ein Träger der viralen Hepatitis C sein können. Da es keine Zirkulation des Virus im Blut gibt, besteht keine Notwendigkeit für eine Behandlung. Wir empfehlen Ihnen, sich persönlich mit einem Arzt für Infektionskrankheiten in Verbindung zu setzen, biochemische Tests der Leber durchzuführen, einen Ultraschall der Leber zu machen.

Hepatitis A Antikörper Ig M negativ: 1,0 Einheiten / ml
Hepatitis B HBsAg negativ: 1,0 U / ml
Hepatitis C mit Anti-HCV-Gesamtantikörpern
negativ: 10,0 Einheiten / ml

Diese Schlussfolgerung lässt vermuten, dass Sie nicht Hepatitis A und B gefunden zu haben, aber man kann ein Träger von Hepatitis C sein Wir empfehlen, dass Sie die Leber biochemische Tests bestehen, Ultraschall der Leber zu tun und persönlich mit einem Arzt für Infektionskrankheiten Facharzt aufsuchen, der prüft und weitere präventive Regelung identifizieren Beobachtung.

aHCV-Kern-Ag-OPc = 0,204 OPTIONEN = 2,971. aHCV NS-Ag. OPcr = 0,202 OPTIONEN = 0,006

Diese Schlussfolgerung bedeutet, dass Sie für weitere Informationen einen Träger von Hepatitis C sein können, müssen Sie persönlich an den Infektionskrankheiten Arzt anwenden und eine Blutuntersuchung (Leber biochemische Tests) und eine Ultraschalluntersuchung machen.

Was ist HCV-Infektion?

Im Fall Danos handelt es sich um virale Hepatitis C.

Hat die Analyse auf einer Hepatitis übergeben Mit mir in der Analyse ist es offenbart worden Anti-HCV-NS3-Ag, was es bedeutet? Hilfe oder Hilfe, um zu verstehen. Im Voraus danke

Diese Schlussfolgerung bedeutet, dass Sie mit Hepatitis C infiziert sind, empfehlen wir, dass Sie die Leber biochemische Tests zu tun, Ultraschall der Leber und persönlich zum Arzt Spezialistin für Infektionskrankheiten übergeben, der, bewertet die Ergebnisse der Untersuchungen und, falls erforderlich, verschreiben Ihnen eine angemessene Behandlung untersuchen.

Virale Hepatitis B (HBV)
Guten Tag, machte einen Bluttest, das Zeugnis lautet wie folgt:
HBsAg-otr
Antikörper gegen HBcAg total positiv wurde untersucht 0,05 o.p. Crit. Mehr als 1,156
Antikörper gegen HBcAg (IgM) sind negativ
Antikörper gegen HBsAg insgesamt 96,4
virale Hepatitis C (HCV)
HCV GESAMTBETRAG - NEGATIV.
außer mir vor 2 Monaten haben die Inokulation von der Hepatitis, ob sie auf den Indikationen angezeigt werden konnte, im Voraus danke.

Dieses Laborbild entspricht der Impfung, es besteht kein Grund zur Besorgnis.

Hallo, ich bin 25 Jahre alt. Nach Angaben des US ich gepatomigaliya nach dem FGS im distalen Ösophagus ausgedrückt Venennetz in der Analyse vor Splenektomie holesterin.2,5 Jahren stark zugenommen, Transfusion von roten Blutkörperchen. HbsAg-negativ und anti-HCV-negativ Ist dies ausreichend für die Diagnose einer Hepatitis? Im Voraus, danke.

In dieser Situation müssen Sie zusätzlich einen ausführlichen Bluttest auf Hepatitis-Marker bestehen und sich danach persönlich mit dem behandelnden Arzt für Infektionskrankheiten beraten.

Hallo! Zu mir von 57 Jahren Ich erfahre Bluthochdruck, kardiovaskuläre Krankheit. 1999 wurde die Gallenblase durch Laparoskopie entfernt, vor 5 Jahren wurde Hepatitis C nachgewiesen, sie wurde nur mit Hepatoprotektoren behandelt. Gegenwärtig begannen die Gelenke sich Sorgen zu machen.Im Jahr 2013 war der quantitative Index des Virus Unser Service funktioniert während des Tages, während der Geschäftszeiten. Mit unseren Fähigkeiten können wir jedoch nur eine begrenzte Anzahl Ihrer Anwendungen qualitativ bearbeiten.
Bitte verwenden Sie die Antwortsuche (Die Datenbank enthält mehr als 60.000 Antworten). Viele Fragen wurden bereits beantwortet.

Tabelle des Protokolls des Bluttests für Hepatitis C

Eine der häufigsten Infektionskrankheiten der Leber ist Hepatitis C in der Phase der Exazerbation. Die Krankheit tritt als Folge einer Infektion mit dem Hepatitis-C-Virus (HCV) auf. Jeder kann infiziert werden, weil die Krankheit durch das Blut übertragen wird. Trotz der großen Errungenschaften in der modernen Medizin ist Hepatitis C immer noch schwer zu behandeln. Einer der Gründe für dieses Phänomen ist die späte Diagnose, die durch die Tatsache verursacht wird, dass eine Virusinfektion sehr schwer zu bestimmen ist. Bis heute gibt es mehrere Methoden zur Bestimmung der viralen Hepatitis C. Im Material des Artikels werden wir darüber sprechen, wie der Bluttest für Hepatitis C durchgeführt wird, der die Tabelle entschlüsselt.

Es gibt mehrere Genotypen der viralen Hepatitis C. Jedes von ihnen zeichnet sich durch seine Wirkung auf den Körper aus. In Übereinstimmung mit dem Genotyp wird ein bestimmter Satz von therapeutischen Maßnahmen durchgeführt. Diese Infektionskrankheit hat keine ausgeprägten klinischen Manifestationen und geht daher sehr oft in eine chronische Form über, die zu Leberzirrhose und dem Auftreten von Begleiterkrankungen führt.

Interpretation von Informationen

Um die Analyse richtig zu entziffern und eine Behandlung zu ernennen oder zu nominieren, kann nur der kompetente Experte. Negative Analysen von ELISA und PCR bezeugen das Fehlen von viraler Hepatitis C im Körper. Ein einzelnes negatives Testergebnis gibt jedoch keine hundertprozentige Garantie, dass eine Person nicht an dieser schweren Krankheit leidet. Denn Hepatitis hat eine Inkubationszeit oder wird auch versteckt genannt, wenn das Virus nicht im Blut nachgewiesen werden kann.

Bei einer Person, die möglicherweise in der biochemischen Analyse mit viraler Hepatitis infiziert ist, wird auf die Normen solcher Indikatoren wie Bilirubin, alkalische Phosphatase und Proteinspektrum geachtet.

Anhand des Gesamtbilirubins kann die Schwere des Prozesses im Körper beurteilt werden. Erhöhtes Bilirubin signalisiert eine Fehlfunktion in der Leber. Normalerweise liegt die Zahl bei 20 μmol / l. In der milden Form der Erkrankung überschreitet diese Zahl 90 μmol / l nicht. Mit einem durchschnittlichen Schweregrad kann Bilirubin 170 & mgr; mol / l erreichen und auf einem schweren Niveau, das größer als dieser Wert ist.

Das Gesamtprotein im Serum sollte im Bereich von 65 bis 85 g / l liegen. Wenn das Gesamtprotein weniger als 65 g / l beträgt, spricht man von pathologischen Prozessen in der Leber. Außerdem sollte auf die Indikatoren AST (bei gesunden Personen sollte der Wert nicht mehr als 75 U / l überschreiten) und ALT (Norm unter 50 U / l) geachtet werden.

Arten der Express-Diagnostik

Um eine Viruserkrankung zu diagnostizieren, werden die folgenden Methoden verwendet:

  • EIA. Diese Technik erlaubt die Bestimmung von Antikörpern im Blut (IgG, IgM). Ein positives Ergebnis bedeutet, dass die Person bereits in Kontakt mit dem Erreger der Krankheit gekommen ist. Etwas mehr als ein Drittel der Bevölkerung zeigt kein positives Ergebnis. Dies kann auf ein falsch positives Ergebnis hindeuten, was fraglich ist.
  • Analyse von RIBA (rekombinantes Immunblotting) für Hepatitis C. Diese Methode wird hauptsächlich verwendet, um das positive Ergebnis des ELISA-Tests zu bestätigen. Diese Technik erlaubt es nicht, das Vorhandensein eines Mittels im Körper zu bestimmen. Unkombiniertes Immunoblotting bestimmt das Vorhandensein von Antikörpern gegen das Virus.
  • PCR. Diese Technik kann genauere Ergebnisse liefern. Die PCR zielt darauf ab, die RNA des Virus nachzuweisen. Bei Hepatitis C kann ein Labortest die Krankheit in der kürzest möglichen Zeit identifizieren, wenn Antikörper noch nicht im Körper erschienen sind. Somit ermöglicht PCR die Diagnose in den ersten 5 Tagen nach der Infektion.

Zur Zeit werden 2 Varianten der PCR in der Medizin verwendet:

  1. Qualität. Diese Analyse für Hepatitis wird im Falle des Nachweises von Antikörpern gegen eine Infektionskrankheit durchgeführt.
  2. Quantitativ. Zuweisen bei der Primärbehandlung des Patienten, der Antikörper im Blut nachgewiesen hat und während therapeutischer Maßnahmen. Die Dekodierung des Bluttests wird durchgeführt, um die Therapie zu überwachen, die endgültige Diagnose festzulegen und weitere therapeutische Taktiken festzulegen.

Interpretation der quantitativen Analyse

Als nächstes betrachten Sie den Bluttest für Hepatitis C-Dekodierungstabelle.

Entschlüsselung des Bluttests für Hepatitis B

Hepatitis B ist eine der gefährlichsten Krankheiten unserer Zeit.

Es wird durch einen Virus verursacht, die durch den Blutkontakt mit einem infizierten biologischen Material, einschließlich den verbleibenden auf dem Nagelzubehör, medizinische Instrumenten, Maschinen zum Tätowieren in den Körper eindringt, die nicht als notwendig desinfiziert. Das Virus kann auch während des Geschlechtsverkehrs übertragen werden.

Um die Krankheit zu diagnostizieren, wird eine Hepatitis-B-Analyse durchgeführt, indem das Blut des Patienten genommen wird.

Die Infektion geschieht sexuell und durch die Art des Lebens, die Art der Ausbreitung ist hämatogen (durch das Blut). Bei der Infektion dringt das Virus in Hepatozyten (Leberzellen) ein, in denen es in Zukunft produziert wird. Durch den Blutfluss verbreitet sich die Krankheit schnell durch den Körper. Virus B (HBV) zeichnet sich durch hohe Temperatur- und Säurebeständigkeit aus und ist in der Lage, die schädlichen Eigenschaften für ein halbes Jahr beizubehalten.

Was sind die Bluttests für Hepatitis B?

Wenn Hepatitis B die ersten Symptome zeigt, müssen die Tests vor Beginn der Therapie und Behandlung bestanden werden. Ein Bluttest ist ein zuverlässiger Weg, um eine Hepatitis-Infektion zu etablieren. Es wird unter Laborbedingungen durchgeführt. Das Material zur Analyse von Hepatitis B wird auf nüchternen Magen gegeben: Die letzte Mahlzeit sollte mindestens 8 Stunden dauern.

Um das Blut des Hepatitis-B-Virus zu identifizieren, charakterisieren drei Arten von Tests das Vorhandensein des Virus im Blut:

  • Analyse auf das Vorhandensein von HBV-DNA im Material durch Untersuchung der Polymerase-Kettenreaktion;
  • eine qualitative Untersuchung des Vorhandenseins des Proteins Anti-HBc IgG und HBsAg-Antigen (gefunden in gesund, infiziert und krank);
  • Analyse für den Nachweis von Proteinen HBeAg und Anti-HBc IgM (charakterisieren die Verschlimmerung der Krankheit).

Der Vollständigkeit halber wird empfohlen, gleichzeitig an mehreren Markern zu forschen.

Immunologische Tests für Hepatitis B

Die häufigsten Tests für Hepatitis B sind immunologisch. Ihre Essenz besteht darin, im Blut Antikörper zu produzieren, die vom Körper oder der Leber produziert werden. Die Proben sind qualitativer und quantitativer Natur. Analysen zu Hepatitis B und deren Interpretation enthalten in der Regel Informationen über mehrere charakteristische Proteine. Folgende Antikörper werden in der Probe untersucht:

Es tritt in frühen Stadien der Infektion vor der Manifestation der klinischen Zeichen auf.

Ein positiver Marker weist auf das Vorhandensein des Virus hin, tritt aber auch bei absolut gesunden Menschen auf. Wenn das Blut weniger als 0,05 IE / ml enthält, gilt das Ergebnis als negativ. Wenn die Antikörperkonzentration höher ist, gilt der Test als positiv.

Fast jeder infizierte Patient wird erkannt. Die Erhaltung von Indikatoren auf hohem Niveau kann über den Übergang der Krankheit zur chronischen Form der Strömung sprechen. Ein positiver Marker zeigt den Befund der Krankheit in einer Exazerbationsphase an, eine verlängerte Genesung. HBeAg ist ein extrem schlechtes Zeichen. Der Patient ist sehr ansteckend. In der Norm - ein Protein im Blut ist nicht gefunden.

Es gibt zwei Arten von Antikörpern Anti-HBc: IgG und IgM. Das Vorhandensein von IgM im Blut ist ein Anzeichen für einen akuten Verlauf, eine hohe Infektiosität des Patienten und die Möglichkeit, dass eine Krankheit wieder in die chronische Form eintritt. Normalerweise ist das Vorhandensein von IgM nicht erlaubt. IgG ist ein günstiger Indikator. Der Marker zeigt die gebildete Immunität des Körpers gegen Hepatitis B.

Wenn ein Marker im Blut gefunden wird, kann daraus geschlossen werden, dass die Krankheit günstig verläuft und der Patient eine schützende Immunität entwickelt.

Der Marker signalisiert die Erholung und die Bildung der Immunität.

Nachweis von HBV-DNA durch PCR

Für die Laboruntersuchung und den Nachweis der Diagnose von Hepatitis B im Blut wird die PCR-Methode verwendet. Die Methode der Berücksichtigung der Polymerase-Kettenreaktion ist die modernste auf dem Gebiet der Erkennung von Krankheiten.

Das endgültige Transkript zeigt an, ob Spuren des Genvorkommens des Pathogens in den Leberzellen vorhanden sind.

Wenn während der Forschung alle Prinzipien beachtet werden, dann ist das Ergebnis absolut genau. Die Methode wird verwendet, um eine Diagnose zu stellen, wird im Behandlungsprozess und mit antiviraler Therapie eingesetzt.

  1. Qualitative PCR auf der Gesamtmenge hat nur zwei Bedeutungen: "entdeckt" und "nicht erkannt". Das Verfahren wird für jeden Patienten mit Verdacht auf Hepatitis durchgeführt. Bei einer durchschnittlichen Sensitivität des PCR-Tests im Bereich von 10 bis 500 IE / ml wird das Genmaterial bei geringen DNA-Konzentrationen des Virus im Blut nicht nachgewiesen.
  2. Quantitative PCR. Im Gegensatz zur qualitativen zeigt es nicht nur Hepatitis B an. Quantitative Analyse zeigt an, wie weit die Norm einer gesunden Person in Zahlen ausgedrückt von den Zahlen des Patienten weit entfernt ist. Die Methode erlaubt Ihnen, das Stadium der Krankheit zu bewerten und Behandlung zu verschreiben. Die Sensitivität des PCR-Tests für die quantitative Adhärenz ist höher als für die qualitative Methode. Grundlage ist die Berechnung der detektierten DNA, die in Kopien pro Milliliter oder IE / ml ausgedrückt wird.

Darüber hinaus bietet die quantitative PCR ein Verständnis für den Einfluss der Behandlung und die Richtigkeit der ausgewählten Therapie. Abhängig von der Menge des Genmaterials des Virus kann eine Entscheidung getroffen werden, um die Dauer der Behandlung zu verkürzen oder umgekehrt zu verlängern und zu verstärken.

Biochemischer Bluttest für Hepatitis B

Die Methode der biochemischen Analyse ist obligatorisch, um ein vollständiges klinisches Bild des Krankheitsverlaufs zu erhalten. Diese Diagnosemethode vermittelt ein Verständnis für die Arbeit der inneren Organe (Leber, Niere, Gallenblase, Schilddrüse und andere). Die Entschlüsselung vermittelt ein Verständnis der Stoffwechselrate im Körper, der möglichen Stoffwechselpathologien. Die detaillierten Indikatoren werden auf den Mangel an Vitaminen, Makroelementen und Mineralien hinweisen, die für die menschliche Gesundheit und das Leben notwendig sind.

Um die Analyse auf der Hepatitis zu bestehen, ist es in jedem anderen diagnostischen Zentrum (Invitro, Gemotest, usw. möglich). Der biochemische Bluttest zum Nachweis von Hepatitis B umfasst folgende Komponenten.

Quantitative Analyse des Enzyms ALT (AlAt)

Dieses Enzym wird am häufigsten in erhöhten Konzentrationen bei akuter und chronischer Hepatitis gefunden. Die Substanz ist in den Leberzellen enthalten, und in Fällen von Organschäden durch den Blutstrom tritt sie in die Gefäße ein.

Die Menge und Konzentration im Blut bei einer Viruserkrankung ändert sich ständig, daher werden Studien mindestens einmal pro Quartal durchgeführt. ALT spiegelt nicht nur die Aktivität des Hepatitis-Virus wider, sondern auch den Grad der dadurch verursachten Leberfunktionsstörungen. Das Niveau der ALT steigt mit einer Zunahme der toxischen Substanzen hepatischen Ursprungs und in Gegenwart des Virus.

Quantitativer Assay für AST-Enzym

Protein ist ein Bestandteil der wichtigsten menschlichen Organe: Leber, Nervengewebe, Nierengewebe, Skelett und Muskeln. Das Enzym beteiligt sich auch am Aufbau des wichtigsten Muskels, des Herzens. Hohe AST-Indikatoren bei einem Patienten mit Hepatitis B können eine Leberfibrose anzeigen. Eine ähnliche Situation tritt bei alkoholischen, medikamentösen oder anderen toxischen Schäden an den Leberzellen auf.

Übermaßindikatoren sind ein Zeichen für Leberzerstörung auf zellulärer Ebene. Es ist notwendig, bei der Diagnose des Verhältnisses von AST und ALT (Koeffizient de Ritis) zu berücksichtigen. Ein gleichzeitiger Anstieg der Konzentration beider Enzyme ist ein Zeichen für eine Lebernekrose.

Bilirubin

Die Substanz wird in der Milz und Leber als Folge des Abbaus von Hämoglobin in ihren Geweben gebildet. Diese Komponente ist Teil der Galle. Zwei Proteinfraktionen werden isoliert: direktes Bilirubin (gebunden) und indirektes Bilirubin (frei). Wenn das assoziierte Bilirubin im Blut ansteigt, ist es sinnvoll, Hepatitis oder andere Leberschäden zu vermuten. Dies steht in direktem Zusammenhang mit der Zytolyse der Leberzellen.

Wenn die Menge an indirektem Bilirubin zu erhöhen, ist es wahrscheinlich ein Niederlage parenhimotoznoy Gewebe oder Gilbert-Syndrom zu präsentieren. Ein hoher Bilirubinspiegel nach den Analyseergebnissen kann eine Folge der Obstruktion der Gallenwege sein. Bei hohen Konzentrationen über 30 Mikromol pro Liter des Patienten Bilirubin Tönung der Haut gelbsüchtig erscheint, Urin wird dunkel und das Weiße in den Augen die Farbe ändern.

Albumin

Die Synthese dieses Proteins erfolgt in der Leber. Wenn seine Menge reduziert wird, deutet dies auf eine Abnahme der Synthese von Enzymen im Körper aufgrund des Auftretens von schweren Läsionen der Leberzellen hin.

Gesamtprotein

Wenn die Menge des Gesamtproteins signifikant niedriger als die akzeptierte Norm wird, deutet dies auf eine Verlangsamung der Leberfunktion hin.

GGT (GGTP)

Enzym, verwendet bei der Erkennung von mechanischen Gelbsucht und Cholezystitis. Eine Erhöhung des GGT-Spiegels ist ein Signal für toxische Leberschäden. Es kann durch chronischen Alkoholismus und unkontrollierten Gebrauch von Medikamenten provoziert werden. Das Protein ist besonders empfindlich gegenüber Toxinen und Alkohol, unter dessen Einfluss seine Aktivität schnell wächst. Die lange Aufbewahrung einer hohen GGT-Konzentration im Blut weist auf schwere Leberschäden hin.

Kreatinin

Es ist ein Produkt des Proteinstoffwechsels, der in der Leber vorkommt. Ein starker Pegelabfall ist ein Signal, die Arbeit des Organs zu verlangsamen.

Proteinfraktionen

Die Verringerung der Proteinfraktionen ist ein Zeichen von Leberpathologie.

Interpretation der Analyse für Hepatitis B und die Werte sind normal

Die Diagnose von Hepatitis B ist eine kumulative Studie von Indikatoren. Nur ihre umfassende Analyse erlaubt Rückschlüsse auf die Infektion des Patienten. Betrachten Sie die Interpretation der Analyse für Hepatitis B. Zum Vergleich ist die Norm der Substanzen im Blut gegeben.

Hepatitisanalysen: von "A" bis "G"

Die Heimtücke von Viruserkrankungen, wie Hepatitis, liegt in der Tatsache, dass eine Infektion sofort auftritt, aber der Patient für eine lange Zeit nicht einmal erraten kann, dass er infiziert ist. Um die Krankheit genau zu diagnostizieren und die notwendige Therapie zu finden, helfen die Tests rechtzeitig. Sprechen wir genauer darüber.

Welche Tests machen "Hepatitis"?

Unter der Hepatitis versteht man die entzündliche Erkrankung der Leber. Es kann sowohl akute als auch chronische Form haben. Meistens gibt es Krankheiten viraler Natur. Bis heute gibt es sieben wichtigsten Arten von Hepatitis-Viren - sind die Gruppen A, B, C, D, E, F und G. jedoch unabhängig von der Art des Virus in der Anfangsphase der Erkrankung ist ähnlich: Beschwerden in der rechten oberen Quadranten, Fieber, Schwäche, Übelkeit, Schmerzen im ganzen Körper, Verdunkelung des Urins, Gelbsucht. Alle diese Symptome sind der Grund für die Prüfung auf Hepatitis.

Sie sollten wissen, dass die Krankheit auf verschiedene Arten übertragen werden kann: durch kontaminiertes Wasser und Nahrung, durch Blut, Speichel, sexuell, unter Verwendung von anderen Hygieneprodukten, einschließlich Rasierer, Handtücher, Maniküre-Scheren. Wenn daher die Symptome nicht auftreten (und die Inkubationszeit bis zu zwei Monate oder länger dauern kann), aber Sie davon ausgehen, dass Sie infiziert werden können, sollte ein Test auf Hepatitis so schnell wie möglich durchgeführt werden.

Darüber hinaus sind regelmäßige medizinische Untersuchungen für Mediziner, Sicherheitspersonal, Maniküre- und Pediküre-Spezialisten, Zahnärzte, ein Wort - jeder, dessen tägliche Arbeit mit dem Kontakt mit biologischen Materialien anderer Menschen verbunden ist, erforderlich. Der Test wird auch für Spezialisten durchgeführt, deren berufliche Aktivitäten Reisen in exotische Länder beinhalten.

Hepatitis A oder Botkin-Krankheit

Es wird durch das RNA-Virus der Familie Picornaviridae verursacht. Das Virus wird durch Haushaltsgegenstände und Nahrungsmittel übertragen, so dass die Krankheit auch als "schmutzige Handkrankheit" bezeichnet wird. Symptomatisch ist typisch für jede Art von Hepatitis: Übelkeit, Fieber, Gelenkschmerzen, Schwäche. Dann manifestiert sich Gelbsucht. Die Inkubationszeit dauert durchschnittlich 15-30 Tage. Es gibt akute (ikterische), subakute (Gelbsucht) und subklinische (asymptomatische) Formen der Erkrankung.

Identifizieren Hepatitis A ermöglicht die Analyse von Anti-HAV-IgG (Antikörper-Klasse IgG gegen das Hepatitis-A-Virus). Auch dieser Test hilft, das Vorhandensein von Immunität gegen Hepatitis-A-Virus nach der Impfung zu bestimmen, diese Studie ist besonders während Epidemien notwendig. Bei klinischen Symptomen der Hepatitis A werden Kontakte mit dem Patienten, Cholestase (Verletzung des Gallenflusses), Anti-HAV-IgM (Antikörper der IgM-Klasse gegen Hepatitis A-Virus) vorgeschrieben. Bei den gleichen Indikationen wird ein Test für die Bestimmung von RNA-Virus im Blutserum durch Polymerasekettenreaktion (PCR) in Blutplasma durchgeführt.

Hepatitis B

Es wird durch das HBV-Virus aus der Familie der Hepadnaviren verursacht. Der Erreger ist sehr beständig gegen hohe und niedrige Temperaturen. Hepatitis B stellt eine ernsthafte Gefahr dar: Etwa 2 Milliarden Menschen auf der Welt sind mit diesem Virus infiziert und mehr als 350 Millionen Menschen sind damit infiziert.

Die Krankheit wird durch den Piercing-Cutting-Objekte, Blut, biologische Flüssigkeiten, während des Geschlechtsverkehrs übertragen. Die Inkubationszeit kann von 2 bis 6 Monaten dauern, wenn während dieser Zeit die Krankheit nicht identifiziert und nicht begonnen wird, kann sie von akut zu chronisch werden. Der Verlauf der Krankheit verläuft mit allen für Hepatitis charakteristischen Symptomen. Im Gegensatz zu Hepatitis A mit Hepatitis B ist die Funktionsstörung der Leber ausgeprägter. Cholestatic Syndrom entwickelt sich häufiger, Exazerbationen, ein längerer Verlauf ist möglich, sowie Rückfälle der Krankheit und die Entwicklung der Leber Koma. Die Verletzung von Hygienevorschriften und ungeschützter Gelegenheitsspiele sind Grund für einen Test.

Zur Identifizierung dieser Krankheit werden quantitative und qualitative Tests zur Bestimmung von HBsAg (Hepatitis-B-Oberflächenantigen, HBs-Antigen, Hepatitis-B-Oberflächenantigen, australisches Antigen) vorgeschrieben. Die Interpretation der Indikationen der quantitativen Analyse ist wie folgt: u = 0,05 IE / ml - positiv.

Hepatitis C

Virale Krankheit (früher "Hepatitis, weder A noch B" genannt), übertragen durch infiziertes Blut. Hepatitis-C-Virus (HHC) bezieht sich auf Flaviviren. Er ist sehr stabil in der äußeren Umgebung. Die drei Strukturproteine ​​des Virus haben ähnliche antigene Eigenschaften und verursachen die Produktion von Anti-HCV-Kern-Antikörpern. Die Inkubationszeit der Krankheit kann von zwei Wochen bis zu sechs Monaten dauern. Die Krankheit ist sehr häufig: weltweit sind etwa 150 Millionen Menschen mit dem Hepatitis-C-Virus infiziert und haben das Risiko, eine Zirrhose oder Leberkrebs zu entwickeln. Jährlich sterben mehr als 350 Tausend Menschen an Hepatitis C-bedingten Lebererkrankungen.

Hepatitis C ist schlau, weil sie sich unter den Ansichten anderer Krankheiten verstecken kann. Gelbsucht mit dieser Art von Hepatitis ist selten, der Temperaturanstieg wird auch nicht immer beobachtet. Zahlreiche Fälle wurden festgestellt, wenn die einzige Manifestation der Krankheit chronische Müdigkeit und psychische Störungen waren. Es gibt auch Fälle, in denen Menschen, die Träger und Träger des Hepatitis-C-Virus sind, jahrelang keine Manifestationen der Krankheit erfahren haben.

Die Diagnose der Erkrankung kann mit Hilfe einer qualitativen Analyse von Anti-HCV-Gesamt (Antikörper gegen Hepatitis-C-Virus-Antigene) erfolgen. Die quantitative Bestimmung des RNA-Virus erfolgt mittels PCR. Das Ergebnis wird wie folgt interpretiert:

  • es wurde nicht nachgewiesen: Hepatitis-C-RNA wurde nicht nachgewiesen oder der Wert liegt unter der Empfindlichkeitsgrenze der Methode (60 IE / ml);
  • 108 IE / ml: Positives Ergebnis bei einer Hepatitis C-RNA-Konzentration von mehr als 108 IE / ml.

Bei Hepatitis-B- und -C-Patienten besteht das Risiko, an Leberkrebs zu erkranken: Bis zu 80% der Fälle von primärem Leberkrebs sind weltweit bei chronischen Trägern dieser Krankheitsformen registriert.

Hepatitis D oder Hepatitis-Delta

Es entwickelt sich nur in Gegenwart des Hepatitis-B-Virus.Die Infektionsmethoden ähneln denen von Hepatitis B. Die Inkubationszeit kann zwischen eineinhalb Monaten und sechs Monaten betragen. Die Krankheit wird oft von Ödemen und Bauchwassersucht (Bauchwassersucht) begleitet.

Die Krankheit wird durch Analyse diagnostiziert den RNA-Virus der Hepatitis D in Serum durch Polymerase-Kettenreaktion (PCR) mit Detektion in Echtzeit, um zu bestimmen, sowie die Analyse der Antikörperklasse IgM (Hepatitis-Delta-Virus, IgM-Antikörpers, anti-HDV-IgM). Ein positives Testergebnis bedeutet eine akute Infektion. Ein negatives Testergebnis bestätigt das Fehlen entweder der frühen Inkubationszeit der Krankheit oder des späten Stadiums. Der Test ist bei Patienten mit Hepatitis B sowie bei injizierenden Drogenkonsumenten indiziert.

Impfung gegen Hepatitis B schützt vor Infektion mit Hepatitis D.

Hepatitis E

Infektion wird oft durch Nahrungsmittel und Wasser übertragen. Das Virus wird oft in Menschen in heißen Ländern gefunden. Die Symptome sind der Hepatitis A ähnlich. In 70% der Fälle ist die Erkrankung von einem Schmerzsyndrom im rechten oberen Quadranten begleitet. Bei den Patienten wird die Verdauung gestört, der allgemeine Gesundheitszustand verschlechtert sich, dann beginnt die Gelbsucht. Bei Hepatitis E ist ein schwerer Krankheitsverlauf mit Todesfolge häufiger als bei Hepatitis A, B und C. Die Studie wird empfohlen, wenn Länder besucht werden, in denen das Virus häufig vorkommt (Zentralasien, Afrika).

Die Krankheit wird während des Tests Anti-HEV-IgG (Antikörperklasse IgG gegen Hepatitis E-Virus) nachgewiesen. Ein positives Ergebnis bedeutet eine akute Form der Erkrankung oder weist auf eine kürzlich erfolgte Impfung hin. Negativ - das Fehlen von Hepatitis E oder Erholung.

Hepatitis F

Diese Art von Krankheit wird derzeit kaum verstanden, und die darüber gesammelten Informationen sind widersprüchlich. Es gibt zwei Erreger der Krankheit, eine kann im Blut gefunden werden, die andere im Kot eines Menschen, der eine Transfusion von kontaminiertem Blut erhalten hat. Das klinische Bild ist das gleiche wie bei anderen Arten von Hepatitis. Eine Behandlung, die direkt auf das Hepatitis-F-Virus selbst gerichtet wäre, wurde noch nicht entwickelt. Daher wird eine symptomatische Therapie durchgeführt.

Zusätzlich zum Bluttest werden Urin und Stuhl untersucht, um diese Krankheit zu erkennen.

Hepatitis G

Es entwickelt sich nur, wenn es andere Viren dieser Krankheit - B, C und D gibt. Es kommt in 85% Süchtigen vor, die psychotrope Substanzen mit einer nicht-desinfizierten Nadel einspritzen. Auch mögliche Infektion mit Tätowierung, Ohrlochstechen, Akupunktur. Die Krankheit wird übertragen und sexuell übertragen. Lange kann es ohne signifikante Symptome ablaufen. Der Verlauf der Krankheit ähnelt in vielerlei Hinsicht der Hepatitis C. Die Folgen einer akuten Form der Krankheit können sein: Genesung, die Bildung einer chronischen Hepatitis oder ein längerer Transport des Virus. Die Kombination mit Hepatitis C kann zu Leberzirrhose führen.

Identifizieren Sie die Krankheit kann eine Analyse der Bestimmung von RNA (HGV-RNA) im Blutserum verwenden. Indikation für den Test sind die zuvor aufgezeichneten Hepatitis C, B und D. Auch der Test muss an Drogenabhängige und diejenigen, die sie kontaktieren, weitergegeben werden.

Vorbereitung für die Prüfung auf Hepatitis und Verfahren

Bei allen Arten von Hepatitis wird Blut aus der Vene entnommen. Die Blutentnahme erfolgt morgens auf nüchternen Magen. Spezielle Verfahren erfordern nicht das Verfahren, aber am Tag davor sollten Sie von körperlicher und emotionaler Überlastung absehen, mit dem Rauchen aufhören und Alkohol trinken. Normalerweise sind die Testergebnisse einen Tag nach der Blutprobe bereit.

Erklärung der Ergebnisse

Analysen zum Nachweis von Hepatitis können qualitativ sein (sie zeigen das Vorhandensein oder Fehlen des Virus im Blut an) oder quantitativ (bestimmen die Form der Krankheit, helfen bei der Kontrolle des Krankheitsverlaufs und der Wirksamkeit der Therapie). Interpretation der Analyse und Diagnose auf der Grundlage des Tests kann nur ein Arzt für Infektionskrankheiten sein. Lassen Sie uns jedoch im Großen und Ganzen überlegen, was die Testergebnisse sind.

Analyse für Hepatitis "negativ"

Ein ähnliches Ergebnis deutet darauf hin, dass das Hepatitisvirus nicht im Blut nachgewiesen wurde - eine qualitative Analyse zeigte, dass die getestete Person gesund ist. Fehler können nicht auftreten, da sich das Antigen bereits während der Inkubationszeit im Blut manifestiert.

Von einem guten Ergebnis der quantitativen Analyse zu sprechen, ist möglich, wenn die Menge der Antikörper im Blut unter dem Schwellenwert liegt.

Analyse für Hepatitis "positiv"

Im Falle eines positiven Ergebnisses wird nach einer Weile (nach Ermessen des Arztes) eine zweite Analyse durchgeführt. Die Sache ist, dass die erhöhte Beibehaltung der Abwehrstoffe, zum Beispiel dadurch herbeigerufen sein kann, dass der Patientin die akute Form der Hepatitis vor kurzem übergegangen ist, und die Antikörper im Blut sind noch anwesend. In anderen Fällen zeigt ein positives Ergebnis eine Inkubationszeit, die Anwesenheit von akuter oder viraler Hepatitis an oder bestätigt, dass der Patient der Träger des Virus ist.

Nach russischem Recht, wird die Information über die positiven Ergebnisse von serologischen Tests auf Marker der parenteralen Virushepatitis in die Abteilung Rechnungswesen übertragen und Registrierung von Infektionskrankheiten jeweilige SSES Zentren.

Wenn der Test anonym durchgeführt wurde, können die Ergebnisse für die medizinische Versorgung nicht akzeptiert werden. Wenn die Testergebnisse positiv sind, sollten Sie Ihren Arzt für Infektionskrankheiten zur weiteren Untersuchung und notwendigen Therapie kontaktieren.

Hepatitis ist kein Satz, in den meisten Fällen ist die akute Form der Krankheit vollständig geheilt, chronische Hepatitis, unter Beachtung bestimmter Regeln, ändert nicht grundlegend die Lebensqualität. Die Hauptsache ist, das Virus rechtzeitig zu finden und damit zu kämpfen.

Kosten der Analyse

In privaten Kliniken in Moskau können Sie Tests durchführen, um das Hepatitisvirus zu identifizieren und zu spezifizieren. So kostet eine qualitative Analyse für Hepatitis A durchschnittlich 700 Rubel, die gleiche Menge für Hepatitis B; aber ein quantitativer Test für das Oberflächenantigen des Hepatitis-B-Virus kostet etwa 1300 Rubel. Die Definition des Hepatitis-G-Virus beträgt 700 Rubel. Aber eine komplexere Analyse, quantitative Bestimmung von Hepatitis-C-Virus-RNA durch PCR, kostet etwa 2900 Rubel.

Gegenwärtig gibt es keine Schwierigkeiten bei der Diagnose von Hepatitis, insbesondere in den zentralen Gebieten der entwickelten Länder. Um solche Krankheiten zu vermeiden, sollten Sie die Regeln der Körperhygiene nicht vernachlässigen. Es sollte auch daran erinnert werden, dass zufälliger Geschlechtsverkehr Krankheiten verursachen kann. Der beste Schutz gegen mögliche Krankheiten ist die Impfung - gegen den Großteil der Hepatitis-Viren ist es seit langem erfolgreich praktiziert.

Wo kann ich eine Analyse für Virushepatitis durchführen?

Eine Hepatitis-Studie kann in staatlichen, Abteilungs- und Privatkliniken durchgeführt werden. Letzteres hat den Vorteil, dass dort die Richtung des behandelnden Arztes nicht benötigt wird und die Ergebnisse schneller vorbereitet werden. Wir empfehlen Ihnen, auf das Labor "INVITRO" zu achten. Dieses Netzwerk von Kliniken ist auf Diagnostik und Analytik spezialisiert und verfügt über eigene Labore. Sie schlägt vor, für alle Arten von Hepatitis zu folgenden Preisen getestet zu werden: Anti-HAV-IgG - 695 Rubel; HBsAg, Qualitätstest - 365 Rubel; HBsAg, quantitativer Test - 1290 Rubel; Anti-HBs - 680 Rubel; Anti-HCV-Summe - 525 Rubel; quantitative Bestimmung von Hepatitis-C-Virus-RNA durch PCR-Methode - 2850 Rubel; HDV-RNA - 720 Rubel; HGV-RNA - 720 Rubel; Anti-HEV-IgM und Anti-HEV-IgG - für jeweils 799 Rubel. Verantwortung gegenüber den Patienten und ein hohes Maß an Professionalität der Mitarbeiter ist die Visitenkarte "INVITRO".

Top