Kategorie

Beliebte Beiträge

1 Zirrhose
Hepatoprotektoren: eine vollständige Liste von Medikamenten mit nachgewiesener Wirksamkeit zu einem Preis (preiswerte und teure Medikamente)
2 Zirrhose
Autoimmun-Hepatitis
3 Produkte
Vorbereitungen für die Leberreinigung: eine Liste der Besten
Haupt // Ljambley

Entfernung der Gallenblase


Entfernung der Gallenblase ist eine ziemlich häufige chirurgische Intervention. Es wird verschrieben, wenn der Patient nicht mehr von einer kompensatorischen Therapie profitieren kann. Die häufigsten Ursachen von - chronische oder akute calculous Cholezystitis, schmerzhafte Gallenkolik, Gallstonekrankheit mit Gangentzündung (Cholangitis) oder eine große Anzahl von großen Steinen, Polypen, cholesterosis.

Welche Arten von Interventionen bietet die moderne Chirurgie?

Um die Ansammlung von Flüssigkeiten und entzündlichen Prozessen zu vermeiden, werden Drainage und Inzision vernäht. Diese Operation wird als Laparotomie bezeichnet. Warum wird diese Methode noch verwendet? Es hilft bei großen Steinen oder ausgedehnten Entzündungen, wenn eine Ansteckungsgefahr besteht.

Bei einer solchen Intervention benötigt der Patient eine Langzeitbeobachtung in einer Krankenhausumgebung und eine Narbe verbleibt an der Stelle der Inzision.

Eine schonende Methode zur Entfernung der Gallenblase ist die Laparoskopie. In diesem Fall wird das erkrankte Organ durch kleine Einstiche im Peritoneum mit einer speziellen Vorrichtung - einem Laparoskop - entfernt. Es ist eine dünne Röhre mit einer Videokamera. In Kontakt mit den Geweben des Patienten treten nur die Apparate und Instrumente ein, wodurch die Möglichkeit einer Infektion praktisch eliminiert wird.

Phasen der Laparoskopie:

  1. Übernehmen Sie eine Vollnarkose mit Intubation der Lunge.
  2. Nach sorgfältiger Behandlung mit einem Antiseptikum wird die Bauchdecke durchstochen, um das Instrument einzuführen.
  3. In der Punktion einfügen spezielle Rohre - Trokar und im Magen Kohlendioxid gepumpt, um einen Operationsraum zu schaffen.
  4. Es ist an der Zeit, das erkrankte Organ, das vorher von den umgebenden Geweben und Blutgefäßen abgeschnitten wurde, durch einen der Einschnitte zu entfernen. Gefäße und Kanäle werden mit speziellen Clips geklemmt.
  5. Der Arzt führt Cholangiographie durch (um Entzündungen und andere Pathologien in den Gallengängen auszuschließen). Wenn Cholangitis und andere gefährliche Veränderungen festgestellt werden, werden die Kanäle entfernt.
  6. Nach dem Entfernen der Werkzeuge und dem Auspumpen des Gases werden Einstiche vernäht. Narben nach der Heilung sind fast unsichtbar.

Die Zeit, um die Gallenblase zu entfernen, beträgt in der Regel 1-2 Stunden.

Es gibt andere Gründe, warum Sie laporascopy wählen sollten. Zu seinen Vorteilen kann auch die schnelle Wiederherstellung der Effizienz zugeschrieben werden - nach zwanzig Tagen. Ein weiteres Plus: Patienten können sich leichter für eine solche Operation entscheiden, was die Anzahl der vernachlässigten Fälle und das Wachstum der Pathologien reduziert.

Zu den Nachteilen der laparoskopischen Methode gehören:

  • Die Wirkung von in die Bauchhöhle eingeleitetem Gas verursacht einen Druckanstieg im venösen System sowie am Zwerchfell, was bei Problemen mit dem respiratorischen und kardiovaskulären System schädlich sein kann.
  • Begrenzung der Möglichkeiten gegenüber der ka-riagnostischen Operation während des Eingriffs.
  • Es ist unmöglich, diese Methode anzuwenden, wenn Zweifel am Vorhandensein von Pathologien bestehen.

Die moderne Chirurgie sucht weiterhin nach der schonendsten Entfernung der Gallenblase.

Eine der aktiv sich entwickelnden Methoden war die transluminale Operation, bei der alle Handlungen mit natürlichen Öffnungen im menschlichen Körper durchgeführt werden.

Die Videokamera wird durch eine einzelne Einstichstelle in der Nähe des Nabels eingeführt, und die Blase wird durch den Einschnitt in der Wand des Organs entfernt, das mit der natürlichen Öffnung verbunden ist, beispielsweise dem Rektum.

Bei Kontraindikationen für diese Eingriffe wird eine nicht-traumatische Operation vom Mini-Zugang vorgeschlagen, d. H. Die Kerbe 5-7 cm.

Die Gründe, warum Cholezystektomie nicht verschoben werden kann:

  • aufdeckendes Neoplasma;
  • mechanische Gelbsucht;
  • Herzversagen;
  • pränataler Zustand;
  • Exazerbation der Pankreatitis.

Im Falle einer Peritonitis wird die Laparoskopie nicht verwendet, eine Kavitätenoperation ist erforderlich. Dies gilt auch für die Verkalkung der Blasenwände. Viele Leute sind besorgt über die Frage: Ist es möglich, die Entfernung der Gallenblase mit Diabetes durchzuführen? Ärzte glauben, dass es mit einer kompensierten Form der Krankheit möglich ist. Auch ist es wünschenswert, es sogar mit asymptomatischen Steinen auszuführen, weil Komplikationen der Cholelithiasis bei Diabetes ausgeprägter sind.

Es wird auch empfohlen, in Anwesenheit von Steinen in der Gallenblase das Organ, auch wenn es keine schmerzhaften Empfindungen gibt, für diejenigen zu entfernen, die in abgelegenen Gebieten leben oder viel reisen. Schließlich haben sie nicht immer die Möglichkeit einer chirurgischen Notversorgung.

Wie bereite ich mich auf die Operation vor?

Vor dem Eingriff müssen bestimmte Untersuchungen durchgeführt werden.

Dazu gehören:

  • Ultraschalluntersuchung der Organe der Bauchhöhle. Es ist notwendig als primäre Untersuchung, weil es einen wichtigen Nachteil hat - es ist schwierig, die Steine ​​im letzten Abschnitt des gemeinsamen Gallengangs, hinter der Bauchspeicheldrüse versteckt zu untersuchen.
  • Die MRT der Gallenwege und des Abdomens zeigt zuverlässig Steine ​​und andere Pathologien - Narben, Adhäsionen, Entzündungsherde.
  • Computertomographie wird Zweifel über den Zustand der Gewebe um die Blase, das Vorhandensein von Adhäsionen beseitigen.
  • Die Überprüfung des Zustandes der Herz-Kreislauf- und Atmungssystem wird durchgeführt, um negative Folgen der Operation (vor allem EKG und Fluorographie) zu vermeiden.
  • Labortests von Blut und Urin werden Sie über den Zustand des Körpers als Ganzes informieren.

Wenn die Indikatoren die Intervention nicht verbieten, verschreiben die Ärzte präoperative Vorbereitung:

  • zehn Tage vor dem verabredeten Tag keine Medikamente mehr einnehmen, die die Gerinnbarkeit des Blutes beeinträchtigen;
  • am Tag vor der Operation essen sie nur leichte mageres Geschirr, nach zwölf Nächten vor dem Eingriff können Sie nicht essen oder trinken;
  • in der Nacht und am Morgen reinigende Einläufe;
  • Morgens duschen sie mit antibakteriellen Gelen warm.

In der Regel kann nach einer erfolgreichen laparoskopischen Cholezystektomie in den nächsten Tagen das Haus entlassen werden. Aber man kann das Auftreten von Komplikationen nicht vorhersagen. Daher müssen Sie sich für einen längeren Aufenthalt im Krankenhaus einfinden und die notwendigen Dinge mitnehmen: Kleidung, Hygieneartikel, Bücher oder einen Laptop. Im Falle einer vorzeitigen Entlassung bitten Sie jemanden von Ihren Verwandten, den ersten Tag mit Ihnen zu verbringen.

Obwohl die Gallenblase kein lebenswichtiges Organ ist, wird der operative Eingriff nicht spurlos vererbt. Biochemische Veränderungen beginnen im Körper.

Ihre Hauptgründe sind, dass Galle weniger vor Infektionen, Verflüssigungen schützt. Ihre Säuren werden dagegen aggressiver. All dies kann eine Pathologie des Gastrointestinaltrakts, insbesondere des Zwölffingerdarms, verursachen. Die häufigsten von ihnen - Duodenitis, Ösophagitis, Enteritis, Colitis, Gastritis. Es wird notwendig sein, den Gastroenterologen zu beobachten.

Aggressive Säuren können auch die Wände des Magens schädigen und ihre Entzündung, sogar Onkologie verursachen. Und Galle wieder zu Steinen, schon in den Kanälen. Um dies zu verhindern, sollten regelmäßig biochemische Untersuchungen zur Zusammensetzung der Galle durchgeführt werden. Sie werden helfen, die sogenannte Galleninsuffizienz, dh die Füllung der Galle mit gefährlichen Komponenten, zu identifizieren. Um eine Entzündung in den frühen Stadien zu identifizieren, ist es nützlich, regelmäßig Duodenaluntersuchungen des Darms durchzuführen.

Ärzte vereinen alle negativen Folgen der Abwesenheit dieses Körpers in einer Gruppe - das Postcholezystektomiesyndrom.

Dieser Komplex umfasst solche Pathologien wie:

  • Die Steine ​​in den Gallengängen verlassen;
  • Einengung des Ganges mit Infusion in den Darm;
  • Pankreatitis;
  • chronische Gastritis;
  • Entzündung des Darms.

Um die unangenehmen Folgen auszugleichen, benötigen Sie eine medikamentöse Therapie. Wahrscheinlich verschreibt der behandelnde Arzt Arzneimittel, die Gallenbestandteile enthalten.

Es kann Allochol, Liobil, Holenzim sein. Entweder Stimulatoren der Gallenausscheidung - Cyclovalon, Osalmid. Es wird notwendig sein, Medikamente, die Ursodeoxycholsäure (Ursofalka, Ursosana, Enterosana und Hepatosana) enthalten, zu verschreiben. Als zusätzliche Behandlung werden Mittel zur Wiederherstellung der Darmflora und -enzyme bereitgestellt.

Was hilft eine schnelle Genesung?

Nach Abschluss der Operation ist es verboten, sechs Stunden lang aufzustehen und Wasser zu trinken. Nach dieser Zeit kann der Patient ein wenig Wasser trinken.

Die Ernährung im Krankenhaus wird von Ärzten kontrolliert, aber wenn Sie nach Hause zurückkehren, müssen Sie die Diät selbst überwachen.

Vom Essen während der Woche können Sie Kartoffelbrei, Schleimbreie. Nachtisch ist Gelee. Dann können Sie geriebenes Geschirr, Cracker, Kartoffelbrei, gekochten Fisch, Dampfbällchen hinzufügen. Vergessen Sie nicht, dass nach der Entfernung der Gallenblase Diät während des gesamten Lebens einhalten muss. Essen sollte aufgeteilt werden, essen in kleinen Portionen, sechs Mal am Tag. Diethanol №5 wird gezeigt.

  • Alkohol, Limonaden, Säfte.
  • Kalte Nahrung, provozierende Krämpfe der Gallenwege (Gelee, Eiscreme).
  • Gerichte, die zu Schleimhautreizungen führen, würzig, mit Zusatz von Knoblauch, Zwiebeln, Paprika, Radieschen, Radieschen.
  • Geräuchertes Fleisch, Marinaden, Essiggurken.
  • Süßigkeiten, besonders speichern (mit Transfetten).
  • Fast Food.
  • Irgendwelche frittierten Speisen.
  • Milch und Getreide, Nudelsuppen, Fischsuppe aus fettarmen Fischen, schwache Hühnerbrühe.
  • Truthahn, Huhn, Kaninchen, magerer Fisch - gebacken, gekocht, gedünstet oder gedämpft.
  • Magerer Hüttenkäse und andere Milchprodukte.
  • Brei aus verschiedenen Grütze, Nudeln.
  • Weichgekochte Eier, Omeletts.
  • Gemüse und Früchte - frisch, gebacken, gekocht.
  • Pflanzenöl als Dressing für Salate (nicht mehr als zwei Esslöffel pro Tag).
  • Honig und Bienenprodukte, andere natürliche Süßigkeiten - Marmelade, Marmelade, Marmelade, Marshmallows.
  • Mineralwasser, Fruchtgetränke, frisch gepresste Säfte, warme Kräutertees.

Personen mit hohem Körpergewicht nach dem Entfernen der Gallenblase sollten das Essen noch sorgfältiger überwachen. Das Gleiche gilt für diejenigen, die an Verstopfung leiden. Eine unregelmäßige Defäkation führt zu einer Stagnation der Galle, die zu einem Entzündungsprozess führen kann. Hilfe kommt mit faserreichen Produkten - Gemüse und Obst.

Mit Übergewicht ist es unmöglich, mehr als 2200 Kilokalorien pro Tag zu gewinnen. Wenn die Gallenblase entfernt wird, empfehlen Ärzte, Lebensmittel, die Lipotrope (Hüttenkäse, Eiweiß, Brei) enthalten zu konsumieren. Warum werden sie benötigt? Solche Substanzen helfen Cholesterin aufzulösen, verhindern eine übermäßige Ansammlung von Fett in der Leber, verhindern die Bildung von Cholesterinansammlung, einschließlich Gallensteinen.

Es ist nützlich, einmal pro Woche die Tage der Entladung zu verbringen: 1,5 kg Äpfel oder Gemüse oder ein halbes Kilo Quark zu essen, wobei diese Portion in sechs Mahlzeiten aufgeteilt wird). Außerdem empfehlen Ärzte, ein alkalisches Mineralwasser zu trinken. Präbiotika werden verwendet, um nützliche Mikroflora wiederherzustellen. Sie sind viele in Chicorée, Äpfel, Bananen, Topinambur, Weizenkleie, Spargel.

Nach Rücksprache mit einem Arzt können Sie sich selbst mit Phytosporen unterstützen:

Rezept Nummer 1. Es dauert: Blumen Immortelle - ein großer Löffel auf ein Glas Wasser.

Kochen: kochen für fünf Minuten.

Akzeptieren: zwei große Löffel vor dem Essen.

Rezept Nummer 2. Es wird dauern: eine Birkenniere - ein großer Löffel für ein Glas mit kochendem Wasser.

Kochen: Wir dümpeln 10 Minuten bei schwacher Hitze.

Akzeptieren: zwei große Löffel vor dem Essen.

Rezept Nummer 3. Es wird notwendig sein: Schöllkraut, Minze, Melisse, Ziegenbart - zu gleichen Teilen.

Kochen: ein großer Löffel in einem Topf mit 300 ml kochendem Wasser einschlafen und eine Stunde bestehen. Wir filtern.

Akzeptieren: zwei große Löffel vor dem Essen.

Rezept №4. Es wird dauern: eine Schafgarbe, eine Rhabarberwurzel, eine Strohblume (5: 2: 3).

Kochen: Ein großer Löffel der Mischung wird wie Tee in einem Glas kochendem Wasser gebraut.

Wir akzeptieren: Wir trinken Tee vor einem Traum.

Körperlicher Stress in den ersten Monaten ist unerwünscht. Aber dann wird empfohlen, im Spar-Modus aktiv zu sein. Trainieren ist möglich, aber ohne die Muskeln des Peritoneums zu belasten, um so keine Hernie zu provozieren. Um zu beginnen, ist es mit Spaziergängen an der frischen Luft, Morgengymnastik notwendig.

Normales Leben nach der Entfernung der Gallenblase ist durchaus möglich, am wichtigsten, folgen Sie der Diät und Verordnung des Arztes.

Laparoskopie der Gallenblase: Vorbereitung, Entfernung, nach der Operation

Trotz der geringen Größe der Gallenblase ist es sehr wichtig für die Verdauung von Lebensmitteln. Das Organ befindet sich unter der Leber und seine Hauptaufgabe besteht darin, Galle zu akkumulieren und freizusetzen, die in der Leber produziert wird.

Wenn eine Person isst, gelangt die Galle durch die speziellen Gänge in den Zwölffingerdarm, wo sie den Abbau von Fetten und die Aktivierung von Enzymen erleichtert. Bei Erkrankungen der Gallenblase, insbesondere bei Steinbildung, wird den Patienten oft ein chirurgischer Eingriff empfohlen. Die schonendste Operation zur Entfernung der Gallenblase ist die Laparoskopie.

Im Moment hat die moderne Medizin folgende chirurgische Methoden, um das Organ zu entfernen:

  • OLHE (offene laparoskopische Cholezystektomie) mit den Instrumenten "Mini Assistent";
  • Videolaparoskopische Operation von LHE;
  • Traditionelle Cholezystektomie (TCE) mit schrägem oder medialem Zugang mit Interferenz in den Kanälen.

Indikation für die Operation

Für die Operation der Laparoskopie der Gallenblase ist eine vollständige Diagnose des Patienten obligatorisch. Und obwohl diese Art der Operation in jedem Stadium der Krankheit angezeigt ist, empfehlen in Anwesenheit bestimmter Kontraindikationen Hohlraumchirurgie.

Die Entfernung der Gallenblase mit der Laparoskopie wird in folgenden Fällen verwendet:

  • Bei Vorhandensein von Steinen in den Gallengängen ohne begleitende Symptome;
  • Attacke der akuten Cholezystitis in den ersten zwei Tagen nach Exazerbation;
  • Steine ​​in den Kanälen und mechanische Gelbsucht (nur Steine ​​in den Gallengängen werden entfernt);
  • Patienten mit chronischer calculöser Cholezystitis.

Jeder sollte verstehen, dass rechtzeitige Diagnose das Risiko einer Operation reduzieren wird. Um dies zu tun, müssen Sie regelmäßig Ultraschall des Bauchfells tun, vor allem, wenn nach dem Essen, eine Schwere, Übelkeit und Schmerzen im rechten oberen Quadranten vorliegt. Ultraschall kann nicht nur Steine, sondern auch Polypen in der Gallenblase erkennen, die Krebs dieses Organs auslösen können.

Frauen über 50 Jahre sind anfälliger für Steinbildung. Das Risiko erhöht sich noch mehr, wenn der Patient Diabetes, Fettleibigkeit oder andere Stoffwechselstörungen hat. Außerdem manifestiert sich bei den meisten Menschen die Cholezystitis nicht in irgendeiner Weise und nur gelegentlich fühlt sie sich wie akute Schmerzattacken, die einige Minuten bis sechs Stunden dauern. Schmerzhafte Empfindungen entstehen, wenn der Stein den Gallengang blockiert, und Beschwerden können den Schulterblättern, der Schulter, dem Magen zugefügt werden. Der Schmerz tritt oft am Abend oder in der Nacht auf und manchmal begleitet von Erbrechen.

Der sparsamste chirurgische Eingriff

Der Grund für die Bildung von Gallensteinen ist eine Stoffwechselstörung, aber auch jede mechanische Entfernung dieser Tumoren vollständige Genesung nicht führen, und Steine ​​wieder erscheinen.

Deshalb praktiziert die Entfernung der Steine ​​jetzt praktisch nicht, und die kalkulöse Cholezystitis wird radikal behandelt: durch die Operation, die Gallenblase zu entfernen. Meistens wird es mit Hilfe der Laparoskopie durchgeführt, und die Kosten variieren je nach Komplexität und Region. Es ist die Laparoskopie der Gallenblase, die als die modernste und sicherste Operation gilt.

Die Vorteile dieser Art von chirurgischen Eingriffen im Vergleich zur offenen Operation sind folgende:

  • Kurzer Aufenthalt im Krankenhaus: nicht mehr als fünf Tage;
  • Das Risiko einer Hernie ist reduziert, da kleine Inzisionen von 2 cm zur Entfernung der Gallenblase gemacht werden;
  • Schmerzsyndrom nach Gallenblase Laparoskopie ist viel weniger als bei offener Operation;
  • Die Einschnitte heilen schnell, was besonders für komplette Patienten von großer Bedeutung für eine schnelle Genesung ist.

Kontraindikationen

Trotz aller Vorteile und Sicherheit dieser chirurgischen Methode zur Entfernung der Gallenblase hat diese Operation, wie alle anderen auch, eine Reihe von Kontraindikationen. Vor allem für Patienten, die zuvor eine Bauchoperation hatten, ist das nicht möglich. Dies liegt daran, dass Spikes an den inneren Organen während der Injektion von laparoskopischen Instrumenten beeinflusst werden können und die Organe beschädigt werden.

Patienten mit Ateminsuffizienz und Erkrankungen der Atemwege ist auch nicht empfehlenswert, eine solche Operation durchzuführen, da das Aufblasen von Luft in das Peritoneum Membran verschoben wird, was zusätzliche Schwierigkeiten bei der Atmung verursacht.

Kontraindikationen für die Laparoskopie sind:

  • Schwere Erkrankungen der Lunge und des Herzens;
  • Drittes Trimester der Schwangerschaft;
  • Peritonitis;
  • Adipositas des zweiten und dritten Grades;
  • Blutgerinnungsstörungen, die nicht korrigiert werden können.

Aufgrund der Anwesenheit von Kontraindikationen vor der Durchführung der Operation wird eine gründliche Diagnose des Patienten durchgeführt, um Faktoren zu erkennen, die nach einer Laparoskopie der Gallenblase negativ sein können.

Vorbereitung für eine Operation

Vor der Operation muss der Patient die Tests bestehen und sich untersuchen lassen:

  • Beratungen des Therapeuten und des Zahnarztes;
  • Er besteht Urin- und Bluttests (besonderer Wert wird dem ESR-Index zugewiesen);
  • Führen Sie ein Koagulogramm durch;
  • Sie geben einen Bluttest für die Biochemie auf das Vorhandensein von Bilirubin, Harnstoff, alkalischer Phosphatase usw.;
  • Fluorographie, EKG, EGDS;
  • Bluttest für die Gruppe, Rh-Faktor, Syphilis, Hepatitis und HIV.

Wenn ein Patient in die präoperative Station verlegt wird, wird er von einem Arzt untersucht und analysiert die Ergebnisse der Patientenanalyse.

10 Tage vor der Operation hören Vitamin E, Aspirin, Antikoagulanzien und NSAR-Präparate auf. Am Tag vor der Operation ist es nicht empfehlenswert, nach sechs Uhr abends zu essen, und nach Mitternacht kann man keine Flüssigkeit mehr trinken. Am Morgen und am Abend wird für den Patienten ein reinigender Einlauf gemacht.

Bedienung

Die Laparoskopie wird in Vollnarkose durchgeführt. Um den Zustand der inneren Organe besser sehen zu können, wird Gas mit speziellen Nadeln in das Peritoneum eingeführt, und Instrumente und eine Videokamera werden in vier Abschnitte an der Vorderwand des Abdomens eingeführt.

Um die Gallenblase abzuschneiden, müssen Sie zuerst die Arterie und den Gang der Blase mit speziellen Klammern komprimieren. Durch die größte Inzision wird eine Gallenblase entfernt, eine Drainage wird an ihrer Stelle eingefügt, und alle Wunden werden sorgfältig genäht.

Wenn während des Betriebs Adhäsionen gefunden wurde, eine schwere Entzündung der Gallenblase Spannung oder Verstärkung auf andere Organe wird eine laparoskopische Operation gestoppt, um nicht zusätzlichen Schaden zu verursachen. In diesem Fall sind Chirurgen gezwungen, zu einer Kavitätenoperation überzugehen. Jeder Patient vor dem Eingriff wird vor der Möglichkeit eines solchen Ergebnisses der Laparoskopie gewarnt.

In den meisten Fällen werden lokale Kontraindikationen für die Laparoskopie im Stadium der präoperativen Diagnose festgestellt, aber manchmal können sie erst identifiziert werden, nachdem die Instrumente in die Bauchhöhle eingeführt wurden. Solche Kontraindikationen umfassen:

  • Narbenbildung im Gallenblasen- und Duodenum-Ligament;
  • Das Vorhandensein von intrahepatischen Gallenblase;
  • Bösartige Tumoren;
  • Akute Pankreatitis und Gelbsucht.

Wiederherstellung

Die Wirkung der Vollnarkose dauert etwa eine Stunde, manchmal aber auch Übelkeit und Erbrechen. Die Einnahme von Cerucalus hilft, diese Symptome zu beseitigen. In einigen Stunden können andere Folgen der Gallenblasenentfernung, insbesondere Schmerzen, durch analgetische Arzneimittel unterschiedlicher Intensität verursacht werden.

Der Patient muss Antibiotika verschreiben. Am ersten Tag nach der Laparoskopie können Sie nicht essen. Am zweiten Tag wird ein Verband durchgeführt, und wenn kein Abfluss im Abfluss vorhanden ist, wird er entfernt.

Die Erholung nach der Operation dauert etwa drei Tage. Der Patient kann bereits aufstehen, gehen, aber Sie müssen immer noch eine strenge Diät nach dem Entfernen der Gallenblase folgen und ein wenig, aber oft essen. Wenn die postoperative Periode nicht von Fieber begleitet wird, fühlt sich der Patient gut und analysiert, er wird nach Hause entlassen. Eine Woche später ist eine zusätzliche Konsultation des behandelnden Arztes erforderlich, in der über das empfohlene Menü nach Entfernung der Gallenblase berichtet wird.

Artikel über laparoskopische Gallenblase ist auch in der ukrainischen Sprache zur Verfügung: "laparoskopische Chirurgie zhovchnogo mіhura - pіdgotovka, vidalennya scho pіslya operatsії".

Wie bereite ich mich auf eine Laparoskopie der Gallenblase vor?

Die Gallenblase ist ein birnenförmiges Hohlorgan, das knapp unterhalb der Leber liegt und als Reservoir für die Konzentration und Ansammlung von Galle dient. Die Galle selbst wird in der Leber gebildet und spielt eine wichtige Rolle bei der Verdauung. Die Operation zur Entfernung der Gallenblase wird Cholezystektomie genannt. Es wird mit dem Ziel durchgeführt, Gallensteine ​​loszuwerden, sowie bei der Behandlung bestimmter entzündlicher Erkrankungen des Verdauungstraktes. Die Cholezystektomie ist eine einfache und häufige Operation. Es gibt zwei Methoden zur Entfernung des Hohlorgans: offene Cholezystektomie und Laparoskopie. Letztere Methode ist am sparsamsten. In vielen Fällen geht der Patient zwei Tage nach der Operation nach Hause.

In diesem Artikel werden wir uns auf die Vorbereitung der Gallenblase-Laparoskopie konzentrieren. Natürlich wird die präoperative Vorbereitung vom behandelnden Arzt individuell festgelegt. Schließlich hat jeder Organismus seine eigenen Eigenschaften, Wunden, Vererbung usw. Es gibt jedoch Gemeinsamkeiten, die alle betreffen, und sie werden gerade besprochen.

Standard-Umfrage-Set

Die Durchführung von Tests ist vor jeder Operation notwendig, und Cholezystektomie ist keine Ausnahme

Bei Vorliegen von Indikationen zur Cholezystektomie mit LSM sollte die Vorbereitung der Operation nicht nur vom medizinischen Personal, sondern auch vom Patienten sorgfältig durchgeführt werden. Das erste, was zu tun ist, ist eine umfassende Untersuchung zu absolvieren und die Tests zu machen. Dies ist notwendig, um die Art der Steine ​​im Hohlorgan und seinen Kanälen richtig beurteilen zu können und auch die geeignete Behandlungsmethode zu wählen. Es kommt vor, dass die Laparoskopie verschrieben wird, aber im Verlauf des chirurgischen Eingriffs ist eine große Inzision erforderlich.

Typischerweise wird dem Patienten die folgende Untersuchungsserie zugewiesen:

  1. Ultraschall (Ultraschall) - bietet die Möglichkeit, den Zustand der Organe zu analysieren und zu beurteilen: Gallenblase, Leber, Bauchspeicheldrüse usw. Der Arzt bestimmt das Vorhandensein, den Standort und die Größe der Steine. Diese Methode ist nicht perfekt, da es nicht immer möglich ist, das Vorhandensein von Steinen im letzten Abschnitt des Gallengangs genau zu bestimmen.
  2. Magnetresonanztomographie (MRT) - gibt genauere Informationen über die Steine ​​und andere Probleme: Entzündung, Narbenbildung usw.
  3. Computertomographie (CT) - wird in unklaren Situationen eingesetzt. Gibt eine klare Vorstellung von den perianbubble Geweben, der Entwicklung von Adhäsionen und dem allgemeinen Zustand der Organe.
  4. Untersuchungen des Herzens, der Blutgefäße und des Atmungssystems: Elektrokardiographie (EKG), Lungenröntgen.
  5. Laborforschung:
    • ein detaillierter Bluttest (insbesondere die Geschwindigkeit der Erythrozytensedimentation) und Urin;
    • komplexe biochemische Assays, zum Beispiel, Gesamtprotein, Bilirubin, Gesamtcholesterin, Harnstoff, Glucose, Kreatinin (ein Produkt von Muskelstoffwechsel) und andere;
    • Analysen für Syphilis, HIV, Hepatitis-Marker, Blutgruppe und Rh-Faktor;
    • Hämostasiogramm (durchgeführt, um die Koagulation des Blutes des Patienten zu untersuchen);
    • therapeutische und zahnärztliche Schlussfolgerung.

Der Patient wird zur Laparoskopie zugelassen, wenn die Ergebnisse seiner Untersuchungen im Normalbereich liegen. Bei Abweichungen wird der notwendige Behandlungsverlauf durchgeführt, der eine Normalisierung des Zustandes ermöglicht.

Vorbereitung für die Laparoskopie in einem Krankenhaus

Achten Sie darauf, Ärzte zu informieren, wenn Sie auf irgendwelche Medikamente allergisch sind

Vor der Cholezystektomie im Krankenhaus nähern sich ein Chirurg und ein Anästhesist dem Patienten. Sie sprechen über Chirurgie, Anästhesie, geben Auskunft darüber, was die Folgen und Komplikationen der Cholezystektomie sein können, sprechen über die therapeutische Ernährung. Am Ende des Gesprächs bitten sie um eine Einverständniserklärung für die Laparoskopie und Anästhesie.

Es ist wünschenswert, dass der Patient in der Lage ist, sich vor dem Krankenhausaufenthalt im Voraus gut auf die Operation vorzubereiten. Der Arzt empfiehlt richtige Ernährung und Gymnastik, die den chirurgischen Eingriff erleichtern.

Tipp: Innerhalb von 3-4 Tagen vor der Laparoskopie wird empfohlen, Nahrungsmittel zu sich zu nehmen, die keine Blähungen verursachen. So können Lebensmittel aus Sauermilchprodukten, magerem Fleisch und Fisch bestehen. Es ist notwendig, gärungsfördernde Produkte auszuschließen - Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte, Brot und Getreide dürfen Sie nicht essen.

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie:

  1. Allergie gegen irgendwelche Medikamente, einschließlich Anästhesie und Antiseptikum;
  2. Es gab Bedingungen im Zusammenhang mit Blutverlust oder mit der Verwendung von Medikamenten, die Blutung erhöhen, zum Beispiel Aspirin oder Warfarin.
  3. Schwangerschaft oder du planst, eine Mutter zu werden.

Präoperative Vorbereitung im Krankenhaus:

  • Am Vorabend des Patienten wird eine leichte Mahlzeit verordnet. Die letzte Mahlzeit ist um 19 Uhr, danach kann man nicht essen.
  • Am Tag der Laparoskopie darf der Patient weder essen noch trinken. Mangel an Nahrung im Magen reduziert die Wahrscheinlichkeit von Erbrechen während oder nach der Operation. Wenn Sie Medikamente einnehmen, fragen Sie Ihren Arzt nach der Notwendigkeit, diese am Tag der Laparoskopie zu nehmen.
  • Menschen mit einer schwachen Bauchmuskulatur sollten nach der Cholezystektomie einen speziellen Verband tragen. Daher können Sie Ihre Akquisition im Voraus erledigen.
  • Am Vorabend und am Morgen vor der Laparoskopie wird der Patient mit einem reinigenden Einlauf präpariert.
  • Am Abend und am Morgen ist es notwendig zu duschen, mit einer speziellen antibakteriellen Seife, rasieren Sie die Scham- und Bauchhaare.
  • Bevor Sie in den Operationssaal gehen, müssen Sie Schmuck, Brillen, Kontaktlinsen, herausnehmbaren Zahnersatz entfernen.

Unmittelbar vor der Operation muss die Krankenschwester die unteren Extremitäten mit elastischen Bandagen verbinden, angefangen von den Fingern bis zu den Leistenfalten. Eine solche Maßnahme ist notwendig für die Prävention von thromboembolischen Komplikationen.

Vorbereitung auf die Genesung nach der Operation

Achten Sie darauf, die Empfehlungen Ihres Arztes zu hören und nicht nach Hause zu eilen

Die postoperative Genesung sollte im Voraus vorbereitet werden. Viele Patienten nach Hause gehen am Tag nach der Laparoskopie, aber das Auftreten von Komplikationen (höhere Temperatur nach der Entfernung der Gallenblase, Sodbrennen, Blutungen, etc.) kann eine Verlängerung des Krankenhausaufenthaltes führen. In einigen Fällen muss der Chirurg einen Schnitt der Bauchdecke machen. Der Patient muss dann länger im Krankenhaus bleiben.

Tipp: Es ist nicht immer vorhersehbar, wie ein chirurgischer Eingriff durchgeführt wird. Daher brauchen Sie eine Zahnbürste, bequeme Kleidung, eine Tablette und Bücher, damit Sie sich nicht langweilen müssen.

  • Direkt nach der Laparoskopie können Sie nicht trinken. Sie werden von trockenem Mund belästigt, dann können Sie die Lippen mit Zitronenwasser oder Kräutersud (Kamille, Salbei) schmieren. Deshalb bereiten Sie im Voraus einen Becher Wasser, eine Zitrone oder Kräutersud und Tampons aus Baumwolle (Gaze) vor.
  • Nach der Laparoskopie werden Sie frieren. Dies ist ein normaler Zustand, und Sie brauchen keine Angst davor zu haben. Achte darauf, dass du dich in etwas aufwärmen kannst, um dich einzuwickeln.
  • Stellen Sie sich darauf ein, dass Sie wenige Stunden nach der Operation für eine schnelle Genesung arbeiten müssen. Für Sie wird eine nützliche Gymnastik nach der Entfernung der Gallenblase sein: Bewegungen mit Händen, Füßen, drehen auf der Seite, tiefe Atemzüge. Diese Maßnahmen werden Komplikationen aus der Lunge vermeiden. Es ist auch nützlich, eine leichte Brustmassage (einfaches einfaches Klopfen / Klopfen) zu machen, mit der Ihre Verwandten leicht zurechtkommen.
  • Selbst nach 12-24 Stunden können Sie sitzen und ein System von Atemübungen durchführen, nicht eilig, mit Pausen zur Ruhe. Ein positiver Effekt wird Atem durch die Röhre geben. Dazu sollte ein Ende des Röhrchens in den Mund genommen werden, und das andere Ende sollte in ein Glas mit Wasser abgesenkt werden.
  • Nach 12 Stunden kann der Patient Wasser trinken. Es sollte nicht süß und ohne Gas sein. Trinke langsam und mache kleine Schlucke.
  • Nach 1-1,5 Tagen, wenn es keine Kontraindikationen gibt, können Sie am Bett stehen und versuchen, sich zu zerstreuen, aber tun Sie es besser in Anwesenheit Ihrer Verwandten und konzentrieren Sie sich auf Ihre Stärke. Lange liegen ist nicht zu empfehlen.

Tipp: verabreden Sie sich mit jemandem von Ihren Verwandten, um Sie nach Hause zu bringen und sich um Sie zu kümmern. Es ist besser, dass jemand von Familienmitgliedern für die Nacht nach der Operation bei Ihnen bleiben kann. Nach der Laparoskopie müssen Sie während Ihres gesamten Lebens eine Diät einhalten, die für eine gute Gesundheit sorgt und mögliche Nebenwirkungen vermeidet.

Zusammenfassend möchte Ich mag Sie daran erinnern, dass, natürlich, Sie auf den allgemeinen Bestimmungen konzentrieren können in diesem Artikel enthaltenen, aber alles hat mit dem behandelnden Arzt abgestimmt werden.

Die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt, was bedeutet, dass Sie während der Operation schlafen und keinen Schmerz fühlen. Sie werden in den Operationssaal gebracht, den OP-Tisch aufsetzen, den Tropfer anschließen und dann schlafen Sie ein. Haben Sie keine Angst vor Schmerzen und nach Cholezystektomie, weil der Arzt Schmerzmittel verschreibt.

Laparoskopische Cholezystektomie. Entfernung der Gallenblase mit Punktionen - Rückruf

Geplante Entfernung der Gallenblase? - Laparoskopie! Vor-und Nachteile, die Liste der Analysen von DO und die Medikamente selbst für die Operation. Preis für April 2016. Was kann ich sparen? Vorher / Nachher Bilder + Steine

In der heutigen Post werde ich versuchen, alle Aspekte anzusprechen: von der Vorbereitung über die Laparoskopie bis zur Rehabilitation; teile meine Erfahrung, Fehler und auch einige Nuancen (wenn es besser ist, in die Abteilung zu gehen, in welcher Jahreszeit die Leber sich nach der Operation schneller regeneriert).

Ich Vorgeschichte

II Versuche, den Zustand zu verbessern

III Vorbereitung für die Operation

  • Analysen
  • Medikamente
  • Stromversorgung

IV Laparoskopie

  • Vorteile der Laparoskopie vor der kavitären Operation
  • Nachteile

V Rehabilitation

VI Meine Gedanken über die Ursachen von Gallensteinen

VII Empfehlungen für diejenigen, die sich auf eine Operation vorbereiten

Schlussfolgerungen

Ich Vorgeschichte

Die "Verabredung" des Chirurgen klang wie ein Blitz aus heiterem Himmel: "Mach dich bereit für die Operation!". Bis zum Herbst 2015 wusste ich wirklich nichts von der Existenz meiner Steine ​​und auch nicht von der Lage der Gallenblase. Nie zuvor habe ich mir Sorgen um die Leber und den Bereich des rechten Hypochondriums gemacht.

Nur etwa 4-5 Monate vor dem ersten Angriff fühlten einige Beschwerden und Schwere nach Pommes frites (nichts schädlich, ich esse nicht), ich kontaktierte Unlearning Organismus von frittierten und fettig.

Ja, es gab eine unregelmäßige Diät. Und wie wäre es mit einem kleinen Kind? Was hatte Zeit zu kauen - dann Mittag und Abendessen. Ich werde nicht sagen, dass ich am Verhungern war, aber ich schlüpfte und aß statt einer vollen Mahlzeit.

Der Höhepunkt dieses Regimes war ein Angriff, der plötzlich begann, ungefähr 3-4 Tage nach dem Geburtstag (Salate mit geräuchertem Fleisch, fettem Fisch usw.). Worte können den Schmerz nicht beschreiben, nichts, wie ich je erlebt habe: Drei Tage, die ich nicht essen, es war schmerzhaft, Krämpfe alle 3-5 Minuten in einer vertikalen Position zu atmen, sind über das Bewußtsein zu verlieren, und vor allem, wo es weh tut, nicht sagen - einem scharfen Schmerz gürtete den gesamten Bauch und sogar zurück. Bei der Analyse des Blutes war alles normal - sowohl der Therapeut als auch der Chirurg wurden nach Hause entlassen. Nur auf Bauch-Ultraschall Bild klarer - Cholelithiasis (Gallensteine) mit 3 Steinen im Kanal.

Nach Hause gehen mit dem Ergebnis von Ultraschall, überschwemmt mit Tränen des Grolls und der Ungerechtigkeit: weil ich kein schädliches Essen, Alkohol - weniger Glas Wein für den Abend, und das selten benutze. Ich habe immer versucht, meiner Diät zu folgen, ich saß lange Zeit auf getrennt, jetzt nicht mehr, sondern in der Diät vor allem Obst, Gemüse, Getreide und Milch. Die Frage ist: wo? Über dies unten.

II Versuche, den Zustand zu verbessern

Nach der Wertung der sogenannten. Englisch: www.kco.unibe.ch/daten_e/suchen/page.php?id=948 Ich habe mehrere Phasen durchlaufen, bevor ich die Notwendigkeit einer Operation erkannte: von Ablehnung, Zweifel, Vertrauen in Medikamente, bevor ich mich mit Diät Nr. Ich habe Angst vor Anästhesie, und wenn zwei Kaiserschnitt waren unvermeidlich, die freiwillige Entfernung des Körpers mit vielen Risiken und Mangel an Garantien.

Fast ein halbes Jahr verging, bis die Entscheidung getroffen wurde, den Gallenstein zu entfernen, denn für diese scheinbar kurze Zeit für einen gesunden Menschen war jeder Tag wie auf Nadeln. Angst zu brechen, dadurch die Bewegung der Steine ​​zu stimulieren, verfolgte mich Tag und Nacht. Selbst beim Transport machten sich die Steine ​​bemerkbar. Sogar in der Nacht.

Ich verwandelte mich in einen Paranoiden: strikt beobachtete die Diät, und im Frühjahr hatte schon Angst vor dem Essen. Meine Diät bestand aus fettfreiem Joghurt und Hüttenkäse, Haferflocken, nicht starkem Tee, gekochter Brust, Äpfeln und Bananen.

Der Therapeut schrieb mir dann Enzyme für die Bauchspeicheldrüse, und der Chirurg - spasmolytische Duspatalin, ohne ihn habe ich nicht das Haus verlassen.

Auf Anraten der Apothekerin hat mir Mama Galsten gekauft, die ich mir 3 Monate genommen habe; und später mit der Idee, meine "Diamanten" zu spalten, trank ich Urolesan.

Einmal gebrühte Mariendistel - Besser würde es nicht tun! Offenbar verursachte sie einen Abfluss von Galle und daher die Bewegung von Steinen und höllischen Schmerzen.

Durch meine Experimente konnte ich mich dank häufiger Teilernährung und Diät sechs Monate lang ausstrecken.

Aber weder die Homöopathie, noch die Diät, noch die Diät beeinflußten das Wachstum der Steine ​​- für sechs Monate, jedes um 1 mm erhöht.

Nach 4 Monaten erfolgloser Versuche, die Steine ​​aufzulösen, gab ich auf - nahm meinen Ultraschall und ging, um mit einem Chirurgen zu verhandeln, erhielt eine Liste von Analysen und Studien, lernte die Kosten.

III Vorbereitung für die Operation

Am selben Tag habe ich gelernt, wie viel zu tun, und vor allem - um die Antworten nicht zu verzögern. Haltbarkeit der Ergebnisse ist nicht mehr als 2 Wochen, i.e. dehnen Sie das Vergnügen nicht aus, Sie müssen alles so schnell wie möglich passieren, um nicht zurückzunehmen.

Die Richtung, wie sich herausstellte, ist nicht notwendig, obwohl sie dies in einem öffentlichen Krankenhaus plante. Hauptsache Geld und Tests.

Um irgendwie zu sparen, bat ich den Therapeuten, Anweisungen für kostenlose Tests zu geben: Blut für Zucker, allgemeinen Urin, Kot für 3 Arten von Parasiten, Fluorogramm und Kardiogramm. Zu sagen, dass jeder von Zecken gezogen wurde - um nichts zu sagen. Unsere Ärzte glauben, dass Sie reich sind, wenn Sie eine Operation machen, und noch mehr Laparoskopie. Nun gut. Deshalb widmen Sie den Therapeuten nicht Nuancen: die Operation und alles, und welche - ich später herausfinden.

Gesamtwert: Ultraschall der Bauchhöhle, EGDF und teilweise Laborforschung kostete 500 Griwna ($ 20). wenn ich alles gegen Gebühr auf der Liste machen würde - mindestens 200 wären mehr.

Die Liste der notwendigen Vorbereitungen ist am Vortag der Operation auf Händen erhalten worden. 35 Punkte, von denen das markierte +, durch Analoga ersetzt werden kann; der Rest ist nicht. Vor allem - ein Clip.

Zum Glück war mein Mann bei mir, sonst hätte ich nicht 3 riesige, schwere Pakete und eine Salzbox (14 Stück von 400 ml) gemeldet. Sie haben alles in der Abteilung gelassen, außer Mikroklister.

Gesamtwert: 2 Tausend Griwna ($ 80) in einer Apotheke mit erschwinglichen Preisen.

Am Vortag ist es besser, nicht unhöflich zu sein, sich auf flüssiges oder gehacktes Essen zu beschränken. Es kann fettarmer Kefir, Hüttenkäse, Banane, Bratapfel, Brei, Brei sein. Nach 18.00 Uhr nicht essen, nur Wasser / Kefir trinken. Am Tag der Operation ist sogar Wasser verboten.

Um 21.00 Uhr einen Einlauf machen.

Rasiere alle unter dem Nabel.

IV Laparoskopie

Die Operation ist nicht so einfach wie es in youtube scheint, und es dauert nicht 20 Minuten, aber mindestens eine Stunde 2. Nach ein paar weiteren Stunden der Narkose zu entkommen.

Die Operation wird unter Anästhesie durchgeführt. Laparoskopische Cholezystektomie wird durch die Einstiche der Bauchdecke durchgeführt. Die am häufigsten verwendete Technik umfasst vier Einstiche, von denen zwei eine Länge von 5 Millimetern haben und die anderen zwei 10 Millimeter lang sind.

Das Hauptinstrument in der laparoskopischen Chirurgie ist ein Laparoskop: ein Teleskoprohr, das ein Linsensystem enthält und normalerweise an einer Videokamera befestigt ist. Moderne Laparoskope sind mit digitalen Matrizen ausgestattet und liefern ein Bild mit hoher Auflösung. Die Röhre ist auch mit einem optischen Kabel verbunden, das von einer "kalten" Lichtquelle (Halogen- oder Xenonlampe) beleuchtet wird. Die Bauchhöhle ist normalerweise mit Kohlendioxid gefüllt, um einen Operationsraum zu schaffen. In der Tat ist der Bauch wie ein Ballon aufgeblasen, die Wand der Bauchhöhle erhebt sich wie eine Kuppel über den inneren Organen.

Ehrlich gesagt war die peinlichste Sache die Gasinflation, weil ich nicht wusste, was ich mit seinen Überresten in mir machen würde.

Im Operationssaal ist alles Standard: In T-Shirt, Shorts und Socken legst du dich auf einen Tisch mit Überschuhen; fessle ihre Hände; Legen Sie den Katheter in eine Vene und, falls nötig, beruhigend.

Ich werde nicht sagen, dass ich zitterte, aber Angst war vorhanden, und nach einem beruhigenden intravenösen "Cocktail" wurde ich sofort weggeblasen, meine Augen schlossen sich, es wurde so gut. Die Krankenschwester warnte, dass die Wirkung von beiden Cognac - sicher. Aber der Name dieses "Cognac" sagte niemand, anscheinend, ein Rezept.

Dann eine Einstellung eines Anästhesisten - und du schläfst.

  • Vorteile der Laparoskopie vor der Kavitationsoperation:

(nach meinen Beobachtungen und Vergleich meines Zustandes vs. des Mitbewohners in der Station. Auch Entfernung der Gallenblase, nur Notfall-Kavitationsoperation)

✔ Weniger traumatisch (kleine Schnitte)

✔ Keine Schwellung des Abdomens

✔ Empfindlichkeit ist nicht verloren

✔ Legen Sie keinen Katheter in die Blase

✔ Es besteht keine Notwendigkeit, auf der Intensivstation nach zu sein

✔ Aufenthalt im Krankenhaus 3-5 Tage = weniger Injektionen, Tropfer

✔ Sie können Schmerzmittel absetzen

✔ Nahtentfernung für 7 Tage

✔ Leichtere Rehabilitation, volle Selbstversorgung für 3 Tage

✔ Keine Notwendigkeit, einen postoperativen Verband zu tragen

✔ 1-Monats-Einschränkung in der Nahrung (wenn ohne Komplikationen und / oder Begleiterkrankungen)

✔ Jede Operation ist ein Risiko, vor allem wenn alles darauf ankommt Fingerfertigkeit Erfahrung des Chirurgen.

✔ Nicht jeder passt.

✔ Es ist nicht dringend (12 Stunden Sterilisation der Ausrüstung und keine Kontraindikationen erforderlich)

✔ In Vollnarkose.

✔ Wahrscheinlichkeit des Übergangs zur Kavität.

V Rehabilitation

Abschied von der Anästhesie Ich hatte eine lange Zeit, ich wollte nicht aufwachen, meine Hände wurden taub, meine Adern schmerzten, und die Schwestern versuchten mich durchzuhalten, sogar der nebenan liegende Mann wurde gefragt.

Es gab keinen Schwindel, kein "Wo bin ich? Was ist mit mir?", Ich komme zu Ihnen, Sie sind völlig angemessene Person ohne Halluzinationen, nüchtern antworten auf Fragen.

Dies hatte ich eine dritte Vollnarkose, aber das erste Mal erbrach ich bei der Ankunft in der Station (das passiert - der Chirurg warnte im Voraus, dass es eine Reaktion auf die Anästhesie sein kann).

Am ersten Tag Bring eine Ente, wenn du nicht darauf liegst - lege einen Katheter. Ich habe so unangenehme Erinnerungen an ihn, dass ich mein Bestes getan habe, um das "Ding" zu machen, aber in keiner Weise. Also zog ich sie abends auf einen Stuhl, rutschte vom Bett und - hurra!

Am ersten Tag werden sie einen Tropfer stecken, intramuskulär ein Antibiotikum anästhesieren und mit einer speziellen Spritze (absolut schmerzlos) mit einem Antikoagulans im Bauchraum. Sie verbringen einen Großteil des Tages nach der Operation.

Die ersten zwei Tage setzen einen Tropfer, und die ersten drei - ein Antibiotikum und ein Antikoagulanz (und wenn die Temperatur am vierten Tag anhält, dann wird das Antibiotikum für ein paar Tage mehr gestochen).

Auf der zweiten Tag können Sie leicht fettarmen Kefir trinken, aber nicht mehr als 0,5 Liter pro Tag, wenn Sie sich nicht krank fühlen. Es gibt immer noch Schwäche, also ist es schwer aufzustehen. Urinieren ist intermittierend - das ist normal.

Der Verband ist schmerzlos, unangenehm, wenn die Drainage unter dem rechten Hypochondrium herausgezogen wird, aber nach viel leichter wird es.

Am dritten Sie können Schleimschleim (flüssige Haferflocken) oder Püree ohne Öl, ein seltenes Gelee aus getrockneten Früchten, Bratapfel (einen pro Tag).

Ein Anästhesie-Husten hat begonnen, der sich besonders in Rückenlage manifestiert, daher ist es besser, das Kissen höher zu nehmen.

Ich begann zuversichtlicher zu gehen.

Die Schultern schmerzten unglaublich, wie Krepatur, wie ich erklärte, es war da, unter der Haut blieb Kohlendioxid. Ja, ein unangenehmes Gefühl des hochgepumpten Trapezes, aber innerhalb einer Woche geht es völlig über.

Nach dem Essen (außer Haferflocken und Joghurt) kribbelte die linke untere Hypochondrie scharf.

Am vierten Ich wollte lesen, mir die Augenbrauen ausreißen, reden; könnte leicht bücken. Nachts habe ich schon auf der rechten (!) Seite geschlafen.

Ab dem fünften Tag der Husten begann allmählich zu nichts zu kommen; Ich war angezogen und nach Hause geschickt worden.

Ich lag in der Abteilung für 5 Tage, da die Operation am Donnerstag war, und in der Regel für 3 Tage entlassen wird - das ist Samstag. Zum Teil war ich sogar froh, dass ich nicht zu Hause war: wegen der Temperatur wurde das Antibiotikum um 2 Tage verlängert.

Am 7. Tag wurden Nähte entfernt, Empfehlungen für die Ernährung gegeben.

Im ersten Monat nach der Operation werden die Funktionen und der allgemeine Zustand des Organismus wiederhergestellt. Die sorgfältige Einhaltung der medizinischen Empfehlungen ist der Schlüssel für eine vollständige Wiederherstellung der Gesundheit. Die wichtigsten Bereiche der Rehabilitation sind - die Einhaltung des Regimes der körperlichen Aktivität, Diät, Medikamente, Wundversorgung.

Sie können erst nach 3 Tagen duschen, d. H. Am 10. Tag nach der Laparoskopie, danach muss die Wunde mit Alkohol behandelt werden.

Heben Sie Gewichte nicht für 2 Monate (für meine 50 kg sind das nicht mehr als 5 kg, obwohl noch 3 kg noch greifbar sind).

Plötzlich war ich froh, dass mir die Ergebnisse zusammen mit dem Auszug zurückgegeben wurden EGDF und Ultraschall.

Die Einhaltung der Diät ist bis zu 1 Monat nach der laparoskopischen Cholezystektomie erforderlich. Es wird empfohlen, Alkohol, leicht verdauliche Kohlenhydrate, fettreiches, scharfes, frittiertes, scharfes Essen, regelmäßige Mahlzeiten 4-6 mal am Tag auszuschließen. Um neue Produkte in die Ernährung einzuführen, sollte nach und nach, 1 Monat nach der Operation, ist es möglich, diätetische Einschränkungen auf die Empfehlung des Gastroenterologen zu entfernen.

Die postoperative Diät ist viel strenger als die gleiche Nr. 5, an die ich mich schon gewöhnt habe: alles frische Gemüse und Obst sind ausgeschlossen (es ist nur möglich Bananen / Bratäpfel), Hülsenfrüchte, Süßigkeiten, Gemüse, Oliven und Butter, Kompotte (nur aus getrockneten Früchten) und Säfte.

Die ersten zwei Wochen habe ich wie ein Asket gegessen: Morgen Haferflocken mit einer Banane und einem schwachen grünen Tee. Zum Mittagessen - jeden Brei, gekochte Rüben, Hähnchenfilet (gekocht oder mit Kräutern gebacken). Zum Abendessen - Kürbispüree / Buchweizen, fettarmer Hüttenkäse / Hühnchen. Nach einigen Tagen solchen Essens wurde ich vom Wind weggeblasen, nach Mittag der Kräfte war für nichts mehr genug. Wenn ich Fleisch liebte, würde es überhaupt keine Probleme geben, ich würde gekocht, gebacken, in meinem eigenen Saft essen. Und ich hatte einfach nicht genug Kalorien. Und wenn ich vorher Kohlenhydrate (Marshmallow und Jujube), Obst und Gemüse, Säfte, Eichhörnchen (Käsekuchen, Kasserollen), Käse, Honig bekommen habe, dann musste in dieser Zeit alles gestrichen werden. Zum Glück war Brot eine große Hilfe für mich als Snack: beide knirschen und verhungern stumpf.

Ab der zweiten Woche führte ich frische saure Äpfel (goldene) und die dritte Woche Geduld geschnappt und ich aß die Hälfte des Eibisch, eine anderen Tag - Wurst, grüner Suppe zu leichter Hühnerbrühe. Alles außer dem letzten ging gut. Ich denke, in größerem Maße ist das Misstrauen oder

Postcholezystektomie-Syndrom, manifestiert sich in der Manifestation der gleichen klinischen Symptome, die vor der Operation der Cholezystektomie (Phantomschmerzen, etc.) waren

Rehabilitation nach Cholezystektomie.

Die meisten Patienten nach Cholezystektomie sind vollständig von den Symptomen geheilt, die sie gestört haben, und kehren 1-6 Monate nach der Operation zum normalen Leben zurück. Wenn Cholezystektomie in der Zeit bis zum Auftreten von Komorbidität mit anderen Organen des Verdauungssystems durchgeführt wird, kann der Patient ohne Einschränkung essen (das negiert nicht die Notwendigkeit für eine angemessene Gesundheits Lebensmittel), beschränken Sie sich nicht auf körperliche Bewegung, keine besonderen Vorbereitungen.

VI Meine Gedanken über die Ursachen von Gallensteinen

Laut Statistik ist CSF häufiger bei Frauen: Es wird durch hormonelle Veränderungen im Körper während der Schwangerschaft verursacht. Obwohl jetzt Steine ​​in Kindern gefunden werden.

Frauen sind am anfälligsten für das Auftreten von Cholelithiasis; die Liste der Ursachen des zugrundeliegenden CLC ist für sie umfangreicher:

  • Das Niveau der Lithogenität weibliche Galle ist höher als die von Männern. Der Ausdruck Lithogenizität bedeutet wörtlich "produzierender Stein".
  • Außerdem, Schwangerschaft ist auch ein prädisponierender Faktor in der Entwicklung dieser Krankheit. Dies liegt an Östriol - dem Hauptöstrogen, das bei schwangeren Frauen wirkt. Dieses Östriol ist in der Lage, die Synthese von lithogener Galle zu provozieren.
  • Ein weiterer Grund für die Bildung von Gallensteinen ist der Einsatz einer Frau orale Kontrazeptiva. Ihre Anwendung ist also nur in den extremsten Fällen und nach ärztlicher Verschreibung gerechtfertigt.

Ich verbinde die Gründe für meine Steinbildung mit zwei Schwangerschaften, einer Liebe zu Trauben und einer unregelmäßigen Ernährung bei den Schülern.

Weder Alkohol, noch Soda, noch Pommes, noch Schaschliks / rauchte mich ich nicht; Das Maximum natürlich und einfach zuzubereiten.

Gewicht ist stabil - 47-50 kg, nie scharf übersprungen. Aber mehr körperliche Aktivität würde mich nicht verletzen!

VII Empfehlungen für diejenigen, die sich auf eine Operation vorbereiten

☛Proscherstite Internet mit Bewertungen des Chirurgen, den Sie wählen.

☛Einige Tests können kostenlos eingereicht werden in der Stadt Poliklinik.

☛Bevor Sie die Tests durchführen, halten Sie sich strikt an die Zubereitung: nicht nach 18.00 essen - sei geduldig.

☛Für Drogen ist es besser, mit dem Auto zu gehen oder geh nicht allein, damit du helfen kannst, dir alles zu bringen.

☛Es ist besser, den Einlauf am Vorabend zu machen, und nicht am Morgen, so dass die ganze Flüssigkeit den Körper verlassen hat. Im Idealfall nicht bereit Glycerin, aber mit normalem Wasser.

☛Entferne alles Gold und Schmuck (Ich durfte nur Nelken in meinen Ohren lassen).

☛Linsen ersetzen durch Gläser.

☛An den ersten Tagen von Highlight nicht eine haarige Nacht oder ein T-Shirt / T-Shirt, das ist nicht schade, Jod, Blut einweichen.

☛Es ist besser, die Operation für die Morgenzeit zu verschreiben, du bist also nicht sehr hungrig; Sie werden keine Zeit haben, sich zu erregen, und am Abend werden Sie wieder zu sich kommen.

☛Es ist besser, im Frühling zu arbeiten, Zu dieser Zeit regeneriert sich die Leber selbst. Gemäß meinen Beobachtungen in der erhitzten Periode - März. Später werden die Kammern kühl, und für einen oder zwei Monate wird die Rehabilitation Narben heilen, Sie können das Menü erweitern - und das ist das erste Gemüse und Obst, das Sie sehnen, und die Strandsaison.

☛Menstruationszyklus. Idealerweise sollte die Reserve 10-20 Tage vor der CD liegen, während der CD nicht planmäßig funktionieren.

☛Nimm keine schweren Bücher mit, sie werden schwer zu halten sein, besser - ein Tablet oder ein E-Book, ein Magazin

☛ Am ersten Tag wirst du nur brauchen Wasser ohne Gas.

☛Duschen, waschen Sie Ihre Haare (In den nächsten Tagen wird es unmöglich sein)

Schlussfolgerungen

Wenn Steine ​​vorhanden sind - nicht mit der Operation ziehen. Ich verstehe, wie schwierig es ist, mit dem Körper zu trennen, aber das mit den Steinen er nicht richtig funktioniert, was zu Problemen mit der Bauchspeicheldrüse, die Leber, Magen-Darm-Trakt führen.

Ja, viele Menschen mit Steinen leben, ohne zu wissen, dass solche Angriffe, aber wenn der Angriff war, früher oder später betrieben werden müssen: kleine Fragmente beschädigen und der Gallenwege kann, und der Bauchspeicheldrüse, und das Schlimmste von allem - brechen Galle, Peritonitis mit allen Konsequenzen konfrontiert. In diesem Fall wird die Laparoskopie nicht durchgeführt, nur Kavitation, und dies ist eine längere und komplexere Rehabilitation, eine größere Naht und Narbe, eine längere Einschränkung der Ernährung. Im Preis ist der gleiche Unterschied nicht wesentlich.

Alle zusammen (Medikamente, Anästhesie und Chirurgen) kamen etwa sechstausend Griwna (15.500 Rubel / 240 $). In städtischen Krankenhäusern beginnen die Preise bei 5,5 Tausend, im privaten - höher.

Zur gleichen Zeit war ich sehr zufrieden mit der Trennung und dem Personal und dem Chirurgen selbst. Außerdem hat niemand (für Einspritzungen und Tropfer) bezahlt, überall war es sauber, niemand war unhöflich.

Wenn jemand Interesse an Chirurgen für diesen Teil in Mariupol hat - schreiben Sie in PS.

Anfangs legte ich die Laparoskopie der Gallenblase maximale Punktzahl für eine einfache Erholungsphase, Ästhetik, Erhaltung der Empfindlichkeit des Bauches, aber fast einen Monat hörte ich nicht auf, die entzündete Ader zu quälen, die eine Pipette mit der Anästhesie setzte, außerdem - die Hand wurde dumm, es gab Schwäche, es ist schwierig, Gegenstände zu behalten.

Überall wird gesagt, dass die Anästhesie die Blutgerinnung beeinflusst, aber wie man das Kreislaufsystem wiederherstellt, ist nichts.

Alle drei folgenden Wochen nach der Operation verschmierte ich Hand Troxerutin - Wien selbst ein wenig an ihrem Platz, nicht klebt, aber es gab eine Beule ähnlich einen Insektenstich, ganz woanders. Ärzte nennen es Phlebitis und Thrombophlebitis. Heute hat mein Chirurg einen Monat lang Kompressen bei Dimexidum bestellt, und dann werden wir sehen.

Das ist es ist diese Komplikation, die Sie die Operation nicht vergessen lässt und das Leben genießt.

Daher für den deformierten Nabel und die Vene werde ich "4" setzen, obwohl die Venen und Nicht-Konvergenz der Bauchmuskeln individuelle Merkmale sind, nicht der Fehler des Arztes. Ich denke schon.

  • Kaiserschnitt: Notfall und geplant mit einem Intervall von einem Jahr.
  • Individuelle Diät: Dank ihr gelang es, den "schwangeren" Bauch zu entfernen, zum pränatalen Gewicht zurückzukehren und sich zu respektieren
  • Mammographie im Alter von 28 Jahren: Wie und was, teuer und schmerzhaft? Alle Mythen und Realität. Die genaueste Untersuchung von Milchdrüsen
  • Autohemotherapie - ein Heilmittel gegen Akne, Furunkulose und geschwächte Immunität?
  • Gastroskopie (REA)
  • Magnet: Was jedes Mädchen wissen sollte
  • Ultraschall-Therapie

Gestatten Sie mir, mich auf diese Weise zu verbeugen. Es wird Fragen geben - ich werde gerne antworten)

Ich danke allen für ihre Aufmerksamkeit auf ihre vielleicht chaotische Rezension-Zusammenfassung. Beurteile nicht streng, versuche die wichtigsten Punkte hervorzuheben.

Top