Kategorie

Beliebte Beiträge

1 Rezepte
Chronische Leberhepatose
2 Rezepte
Computertomographie der Leber
3 Produkte
Konjugation von Gelbsucht bei Neugeborenen
Haupt // Produkte

Abszess der Leber - Symptome, Ursachen und Behandlung


Leberabszess ist eine Erkrankung, die durch eitrige Entzündung des Lebergewebes, deren Tod und die Bildung einer mit Eiter gefüllten Höhle auftritt.

Die eitrig-destruktive Formation kann ein- oder mehrfach sein. In der diffusen Form bilden sich in der Regel mehrere Abszesse, eher klein. Single - größer, manchmal gibt es zwei oder drei Abszesse.

In den meisten Fällen entwickelt sich der Leberabszess als sekundäre Erkrankung, häufiger bei Menschen mittleren Alters und älteren Menschen. Die Prognose des Krankheitsverlaufs ist immer sehr schwerwiegend und die vollständige Genesung des Patienten hängt von einer Reihe begleitender pathologischer Faktoren ab.

Ursachen für Leberabszess

Was ist das? Die Ursache des Leberabszesses können Bakterien und Parasiten (Amöben) sein. Je nach dem Weg der Infektion werden solche Formen der Leberabszesse unterschieden:

  • hämatogen - die Infektion breitet sich mit dem Blutfluss durch die Gefäße des Körpers aus;
  • Cholangiogenes - die Infektion dringt aus den Gallenwegen in die Leberzellen ein;
  • Kontakt und posttraumatisch - treten nach offenen und geschlossenen Bauchverletzungen auf;
  • kryptogen - Quelle der Infektion nicht festgestellt.

Leberabszess tritt als Komplikation nach Dysenterie, eitrige Infektion des Körpers, eitrige Cholangitis und Pylephlebitis auf. Verletzungen und Intoxikationen, die die Leberfunktion beeinträchtigen, können ebenfalls zu Abszessen führen.

Unter den häufigen Ursachen - perforierte Appendizitis und Entzündung der Gallenwege, Cholelithiasis und ihre Komplikationen, Tumoren des Kopfes der Bauchspeicheldrüse oder Gallenwege, Eindringen in das Lumen der Gallenwege von Parasiten.

Symptome von Leberabszess

Die Symptome dieser Krankheit sind oft atypisch, dh das allgemeine klinische Bild kann einer der schweren Erkrankungen der inneren Organe ähneln:

Der Abszess der Leber entwickelt sich langsam, und auch die Symptome treten langsam auf. Aufgrund der Entwicklung des inneren Entzündungsprozesses wird die Körpertemperatur ständig erhöht. Es kann von einem Schüttelfrost, Fieberzustand und dem Auftreten von starkem Schwitzen begleitet werden.

Es gibt Schwäche, Übelkeit, manchmal Erbrechen, der Appetit des Patienten ist weg, Gewicht ist reduziert. Im rechten Hypochondrium gibt es ständige, dumpfe Schmerzen, die den Rücken, die rechte Schulterregion und den Schulterbereich zurückgeben. Ihnen geht ein Gefühl von Schwere im rechten Hypochondrium voraus. Bei Perkussion findet sich eine Vergrößerung der Leber, bei Palpation wird eine erhöhte Wundempfindlichkeit festgestellt.

Der Gewichtsverlust ist oft die einzige Beschwerde in den ersten Stadien der Abszessentwicklung und daher ist die Diagnose in den frühen Stadien schwierig. In späteren Stadien erscheint Gelbsucht von Schleimhäuten und Haut. Wenn die Blutgefäße der Leber oder ihre Thrombose durch den Entzündungsprozess komprimiert wird, kann Aszites auftreten (Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle).

Die Haupteigenschaft der Leberabszesse besteht darin, dass die Klinik oft von der Grunderkrankung überdeckt wird, gegen die sich der Abszess entwickelt, also vom Beginn der Entstehung des pathologischen Prozesses bis zu seiner Diagnose oft lange dauert.

Diagnose

Zu Beginn der Entwicklung in einem Organ aus eitrigen Hohlräumen ist ihre Erkennung schwierig. Bei der Klärung von Beschwerden kann der Arzt eine Pathologie empfehlen, wenn er einen Patienten untersucht.

Diagnostische Untersuchungen sind vorgeschrieben:

  1. Allgemeiner Bluttest.
  2. Röntgenuntersuchung.
  3. Ultraschalluntersuchung (Ultraschall) der Leber.
  4. Spiral-Computertomographie (CTD).
  5. Magnetresonanztomographie (MRT).
  6. Punktion der Feinnadelaspirationsbiopsie (PTAB).
  7. Radioisotopen-Scanning der Leber.

In den schwierigsten Fällen greifen Sie auf die diagnostische Laparoskopie zurück. In diesem Fall wird ein spezielles Videoinstrument in die Bauchhöhle eingeführt, um Organe zu untersuchen, die Diagnose zu bestimmen und, wenn möglich, den Abszess zu entleeren.

Wie behandelt man einen Leberabszess

Abhängig von der Ursache des Leberabszesses sowie der Schwere der Krankheitssymptome wird ein Behandlungsschema bestimmt.
Die Therapie des Leberabszesses wird mit konservativen und chirurgischen Methoden durchgeführt. In bakteriellen Formen, abhängig von der Art des Erregers, sind Antibiotika obligatorisch, mit Amöben - Antiamöben.

Einzelabszesse werden unter Ultraschallkontrolle abgelassen, dieses Stadium der Behandlung ist für die Freisetzung von Eiter notwendig. Mehrere Leckereien sind konservativ. Bei ausgedehnten chirurgischen Eingriffen griff man auf die Lage des Abszesses an schwer zugänglichen Stellen und bei Bedarf chirurgischer Behandlung der Grunderkrankung zurück. Um eine hohe therapeutische Konzentration des Antibiotikums in den Geweben des Körpers zu erzeugen, wird das Medikament häufig durch die Lebervene injiziert, vorher wird ein Katheter in es eingeführt.

Alle Patienten mit einem übertragenen Abszess erhalten eine spezielle Diät Nummer 5, restaurative Therapie. Die geeignete Behandlung der Krankheit, die zur Bildung eines Abszesses führt, wird notwendigerweise durchgeführt. Patienten mit diesem Profil werden von einem Gastroenterologen und Chirurgen gemeinsam beobachtet. Bei Bedarf ist ein Spezialist für Infektionskrankheiten beteiligt.

Die Prognose hängt von der Form des Leberabszesses, der Schwere der Symptome und der Wirksamkeit der Behandlung ab. Im Falle eines einzelnen Leberabszesses kann die Prognose mit rechtzeitigen Maßnahmen günstig sein. Stellt ungefähr 90% der Patienten wieder her, obwohl die Behandlung sehr lang ist. Bei multiplen kleinen Abszessen oder der fehlenden Behandlung eines einzelnen Geschwürs ist das Letalitätsrisiko sehr wahrscheinlich.

Leberabszess was ist das?

Leberabszess ist eine eitrige entzündliche Erkrankung der Leber, die durch den Tod von Hepatozyten und die Bildung einer Höhle im Organ gekennzeichnet ist.

Primär- und Sekundärabszesse isolieren:

  • Primärabszesse entwickeln sich an gesundem, unbeschädigtem Lebergewebe als eigenständige Erkrankung.
  • Sekundäre Leberabszesse sind eine Komplikation anderer Erkrankungen (Echinokokkenzysten, benigne und maligne Neoplasmen, syphilitische und tuberkulöse Granulome).

Eitrige Abszesse sind oft multipel, nur in seltenen Fällen kann ein einziger eitriger Fokus auftreten.

Ursachen für Leberabszess

Diese Krankheit betrifft eher ältere Menschen, die lange Zeit an entzündlichen Erkrankungen des Nahrungsmittel- und hepatobiliären Systems leiden.

Die Ursache des Leberabszesses können Bakterien und Parasiten (Amöben) sein. Je nach dem Weg der Infektion werden solche Formen der Leberabszesse unterschieden:

  • hämatogen - die Infektion breitet sich mit dem Blutfluss durch die Gefäße des Körpers aus;
  • Cholangiogenes - die Infektion dringt aus den Gallenwegen in die Leberzellen ein;
  • Kontakt und posttraumatisch - treten nach offenen und geschlossenen Bauchverletzungen auf;
  • kryptogen - Quelle der Infektion nicht festgestellt.

Bakterielle Mikroflora ist die Ursache für die Entwicklung der Krankheit in 50% aller Fälle. Streptococcus, Staphylococcus und eine Mischung von Mikroorganismen werden während der Bakterienkultur gefunden.

Symptome und Diagnose des Leberabszesses

Abszess der Leber [/ caption] [caption id = "attachment_1584" align = "alignright" width = "346"]

Die ersten allgemeinen Symptome des Leberabszesses sind nicht besonders alarmierend und manifestieren sich durch Schwäche, Kopfschmerzen, Schwitzen, schnelle Müdigkeit, eine leichte Erhöhung der Körpertemperatur. Etwas später sind diese Symptome mit konstantem Schmerz und Schwere im rechten Hypochondrium verbunden. Haut und Augensklera können einen gelblichen Teint bekommen. Bei der Untersuchung des Patienten bemerkt der Arzt eine Zunahme der Lebergrenzen, deren Rand sich über den Rippenbogen hinaus erstreckt, sowie schmerzhafte Palpation.

Nach dem Studium der Anamnese der Erkrankung und einer objektiven Untersuchung des Patienten wird der behandelnde Arzt eine Reihe von Labor- und instrumentellen diagnostischen Untersuchungen durchführen:

  • allgemeine, biochemische und bakteriologische Analyse von Blut,
  • allgemeine Analyse von Urin,
  • Ultraschall des hepatobiliären Systems,
  • Spiral-Computertomographie,
  • Magnetresonanztomographie,
  • Röntgenuntersuchung,
  • Laparoskopie und Punktion Biopsie von geschädigtem Gewebe,
  • Radioisotopen-Scanning der Leber,
  • Beratung von engen Spezialisten (Kardiologe, Therapeut, Gastroenterologe).

Behandlung des Leberabszesses

Die Behandlung solcher Beschwerden sollte umfassend sein und unter strenger Aufsicht von medizinischem Personal durchgeführt werden. Bei der Auswahl eines Therapieverlaufs ist für jeden Patienten eine individuelle Herangehensweise erforderlich, die sein Alter, den Grad und die Schwere der Läsion sowie die Verträglichkeit von Medikamenten berücksichtigt. Abhängig von der Form und Schwere der Erkrankung kann die Behandlung sein:

  • Konservativ - die Verwendung von Medikamenten (antibakteriell, Anti-Amöboid, Hepatoprotector, symptomatisch).
  • Chirurgisch - chirurgische Intervention, die auf die Reinigung des eitrigen Fokus, der Drainage und der lokalen Verabreichung von antibakteriellen Lösungen abzielt. Es ist anzumerken, dass bei mehreren Abszessen und Sepsis ein operativer Eingriff nicht möglich ist.

Diät-Therapie ist ein wichtiger Bestandteil der Behandlung von Lebererkrankungen. Um den Körper zu verbessern, der ein biologischer Filter für den menschlichen Körper ist, ist es notwendig, günstige Bedingungen für die Wiederherstellung von Hepatozyten zu schaffen, nämlich:

  • 6 Mahlzeiten pro Tag in kleinen Portionen, in regelmäßigen Abständen;
  • Ausschluss von schweren, fettigen und frittierten Lebensmitteln;
  • Ernährung sollte ausgewogen sein, angereichert mit Proteinen, Vitaminen und Spurenelementen.

Um mögliche Komplikationen bei den ersten Symptomen eines Leberabszesses zu vermeiden, müssen Sie qualifizierte medizinische Hilfe in Anspruch nehmen. Mit vorzeitigen Diagnose und Behandlung, ist es möglich, Sepsis, Blutungen, sub-diaphragmaler Abszess, bis zu infektiös-toxischen Schock und Tod zu entwickeln.

Prävention von Leberabszessen

Es gibt keine spezifische Prävention dieser Krankheit. Um Ihren Körper vor Krankheiten zu schützen, müssen Sie Ihr Leben lang sorgfältig behandeln:

  • gesundes, natürliches Essen zu essen,
  • Stress vermeiden,
  • rechtzeitige Behandlung aller Herde der chronischen Infektion im Körper,
  • einen Sport treiben,
  • Vermeiden Sie den Einfluss von toxischen Substanzen auf den Körper.

Abszess der Leber

Leberabszeß - ein destruktiver Prozess im Parenchym der Leber von eitrigen Entzündung führt, die die hepatischen Läppchen schmelzen (Leber morphofunktionelle units) einen Hohlraum bilden. Leberabszess ist in der Regel eine runde Formation, die eine eigene Schale hat, der Hohlraum im Inneren ist vollständig mit Eiter gefüllt. Die Erkrankung ist gekennzeichnet durch Fieber, starke Schmerzen in der rechten Hypochondriumregion und eingeschränkte Leberfunktion.

Abszess der Leber tritt in 3 - 5% der Fälle von allen Lebererkrankungen auf, Männer sind häufiger im Alter und senilen Alter krank. Die Krankheit tritt in Entwicklungsländern mit einem niedrigen Hygienestandard auf. Zu diesen Ländern gehören Südamerika (Chile, Brasilien, Peru), Südafrika und Asien (Indien, Pakistan, Tibet, Nepal, Iran, Irak).

In der Regel ist der Leberabszess eine sekundäre Erkrankung, die sich vor dem Hintergrund bereits bestehender entzündlicher Veränderungen in der Leber entwickelt. Aber es gibt Abszesse, zum Beispiel parasitäre Ätiologie, die eine primäre Krankheit verursachen.

Bei adäquater und rechtzeitiger Behandlung ist die Prognose für das Leben und die Arbeitsfähigkeit der Patienten günstig. Bei Komplikationen des Leberabszesses (Ruptur, Blutung etc.) wird die Prognose ungünstig, was in Zukunft zum Tod führen kann.

Ursachen

Das Vorkommen des Abszesses in der Leber ist beim Eintritt in das Organ der bakteriellen oder parasitären Infektion möglich.

Bakterielle Leberabszess tritt am häufigsten auf, wenn Bakterien wie:

  • Staphylokokken;
  • Streptokokken;
  • E. coli;
  • Pseudomonas aeruginosa;
  • Protein;
  • Klebsiella.

Parasitäre Leberabszesse treten häufiger auf, wenn Organismen in solche Parasiten fallen als:

Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Infektion in das Organ einzudringen:

  • Penetration von bakteriellen oder parasitären Infektionen in der Leber durch die Gallenwege. Die Ausbreitung der Infektion auf die Gallenwege trägt zu einer Reihe von Erkrankungen des Gallensystems bei:
    • Cholelithiasis (Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase);
    • Cholezystitis (akut oder chronisch (länger als 6 Monate) Entzündung der Gallenblase);
    • Cholangitis (akute oder chronische entzündliche Erkrankung der Gallenwege);
    • Krebs der intrahepatischen oder extrahepatischen Gallenwege.
  • Penetration der Infektion in die Leber mit Blut durch die Blutgefäße. Dies tritt auf, wenn eine septische Infektion auftritt, wenn Bakterien oder Parasiten im Blut zirkulieren und mit ihrem Strom alle Organe und Systeme erreichen, nicht die Leber ausschließend. Die Infektion in das Organ kann auf zwei Gefäße gelangen:
    • Lebervenen - Gefäße, die aus der Leber kommen und Blut zum Herzen tragen;
    • Pfortader - das Schiff, das in der Leber entleert und führt das Blut aus den ungepaarten Bauchorgane (Magen, Bauchspeicheldrüse, Milz, Zwölffingerdarm, Dünndarm und Dickdarm).
  • Penetration der Infektion in der Leber, wenn eine bakterielle oder parasitäre Infektion in den Organen der Bauchhöhle auftritt, die sich in unmittelbarer Nähe der Leber befinden:
    • Entzündung des Blinddarms (ein Wurmfortsatz, der an der Verbindung von Dünn- und Dickdarm verläuft) - Blinddarmentzündung;
    • Entzündung von Divertikeln (Bindegewebswände im Dickdarm) des Dickdarms - Divertikulitis;
    • unspezifische Colitis ulcerosa (Entzündung des Dickdarms, begleitet von dem Auftreten von Geschwüren);
    • Entzündung der Blättchen des Peritoneums, die alle Organe der Bauchhöhle - eitrige Peritonitis.
  • Leberverletzung - penetrierende Verletzungen der Bauchhöhle, durch Verkehrsunfälle, Stürze aus der Höhe oder Kämpfe;
  • Chirurgische Eingriffe an den Bauchorganen, bei denen das Risiko besteht, in den Körper einer bakteriellen oder parasitären Infektion einzudringen.

Klassifizierung

Nach Herkunft sind Leberabszesse unterteilt in:

  • Primärer Leberabszess, der sich im Parenchym einer gesunden Leber entwickelt.
  • Sekundärer Leberabszess, der sich im Leberparenchym aufgrund einer zuvor aufgetretenen Erkrankung entwickelt. Die Ursachen für solche Abszesse können sein:
    • Entzündung, gefolgt von Vereiterung der Leberzysten;
    • Entzündung und Vereiterung eines gutartigen Tumors in der Leber;
    • Vereiterung von Tuberkulose-Granulomen im Parenchym des Organs tritt nur bei einer Tuberkulose der Leber bei einem Patienten auf;
    • Eiterung von syphilitischen Granulomen im Parenchym der Leber, tritt auf, wenn eine syphilitische Infektion im Körper ist.

Aufgrund des Auftretens von Leberabszessen werden unterteilt in:

  • Abszesse bakteriellen Ursprungs;
  • Abszesse parasitären Ursprungs.

Auf dem Weg der Infektion verbreiten:

  • Hämatogene Abszesse der Leber - die Infektion tritt in die Leber mit Blutfluss durch die Blutgefäße;
  • Cholangiogene Abszesse der Leber - die Infektion gelangt über die Gallenwege in das Organ;
  • Kontakt Abszesse der Leber - die Infektion breitet sich von den benachbarten Organen der Bauchhöhle auf die Leber aus;
  • Posttraumatischer Leberabszess - die Infektion tritt mit einer Bauchverletzung oder mit einer bandchirurgischen Intervention in das Organ ein;
  • Kryptogene Leberzirrhose - die Ursache für das Eindringen in das Organ der Infektion ist nicht erwiesen.

Durch die Anzahl der Leberabszesse:

  • Einzelne Leberabszesse;
  • Multiple Abszesse der Leber.

Der Ort der Abszesse in der Leber ist:

  • Abszess des rechten Leberlappens;
  • Abszess des linken Leberlappens;
  • Abszess eines quadratischen Leberlappens;
  • Abszess des Schwanzlappens der Leber.

Im Verlauf der Krankheit gibt es:

  • Unkomplizierter Leberabszess;
  • Komplizierter Leberabszess:
    • Ruptur des Abszesses;
    • akutes Leberversagen;
    • erhöhter Blutdruck in der Pfortader;
    • Vergilbung der Haut;
    • Entwicklung von Sepsis;
    • die Entwicklung von Pleuritis (Entzündung der Pleura-Platten, die die Lungen bedeckt).

Bei der Größe der Leber sind Abszesse unterteilt in:

  • Klein (mit einem Durchmesser von bis zu 30 mm);
  • Groß (mit einem Durchmesser von mehr als 30 mm).

Symptome von Leberabszess

Die Erkrankung verläuft in zwei Stadien, zuerst im Vordergrund des symptomatischen Bildes sind die Zeichen der Intoxikation des Körpers, und erst dann Zeichen einer Verletzung der Leberfunktion.

Ursachen für Leberabszess

Leberabszess ist eine schwere entzündliche Erkrankung der Leber, die mit der Bildung von mit Eiter gefüllten Poren in den Geweben des Körpers einhergeht. Solche eitrigen Läsionen in der Leber sind häufiger bei Männern, die unter ungünstigen hygienischen und hygienischen Bedingungen leben und gleichzeitig schlechte Angewohnheiten haben.

Diese Erkrankung tritt als Folge von entzündlichen Gewebeschäden auf, die zu ihrer Nekrose und der Bildung von Hohlräumen führen, die später mit Protozoen-Parasiten und Bakterien infiziert werden können, was zur Bildung von eitrigem Exsudat führt.

Klassifizierung

Es gibt mehrere Ansätze zur Klassifizierung dieses pathologischen Zustands. Abszess der Leber kann entweder einzeln oder multipel sein. Je nach Krankheitserreger werden bakterielle, pilzliche und amöbetische Abszesse unterschieden. Solche Neoplasmen können durch Lokalisation sowohl rechtsseitig als auch linksseitig sein. Abhängig vom klinischen Verlauf der Abszesse kann sich sowohl der akute als auch der chronische Verlauf unterscheiden.

Gründe für die Ausbildung

Nicht alle Bakterien und Parasiten können diese Pathologie verursachen. In den meisten Fällen entstehen Abszesse im Lebergewebe als Folge einer Schädigung bereits geschädigter Lebergewebe durch die folgenden pathogenen Mikroorganismen:

  • Streptococcus;
  • Staphylococcus aureus;
  • Pseudomonas aeruginosa;
  • Proteus;
  • E. coli;
  • Amöbe;
  • Ascarid;
  • Echinococcus.

Es wurden bereits Infektionswege identifiziert, die einen Leberabszess provozieren. Die portale Version der pathogenen Mikroflora Migration wird bestätigt, wenn Mikroben oder Parasiten durch die Pfortader betreten werden. In den meisten Fällen tritt dies bei der primären Entwicklung entzündlicher Erkrankungen in der Bauchhöhle auf, unter anderem bei Divertikulitis, Appendizitis und Morbus Crohn.

Darüber hinaus kann sich die Infektion biliär, dh über die Gallenwege, ausbreiten. Meistens tritt dies mit ihrer Obstruktion und entzündlichen Läsion auf. Seltener tritt die Ausbreitung der Infektion auf dem arteriellen Weg auf, dh durch das System der Leberarterien. Dies ist häufig bei Sepsis der Fall. In seltenen Fällen erfolgt die Ausbreitung der pathogenen Mikroflora durch direkten Kontakt der Leber mit einer entzündeten Gallenblase.

Es gibt eine Reihe von Faktoren, die die Ursache für diesen pathologischen Zustand sein können:

  • verringerte Immunität;
  • Leberzysten jeglicher Ätiologie;
  • Diabetes mellitus;
  • durchgeführte Operationen an der Leber;
  • bösartige Tumore;
  • Organtrauma;
  • Vorhandensein von Abszessen auf der Haut.

Je höher das Risiko einer solchen Pathologie bei Menschen, die seit Jahren unter Drogen- oder Alkoholabhängigkeit leiden. Diese schlechten Angewohnheiten tragen zur Entwicklung entzündlicher Schäden des Lebergewebes, ihrer Nekrose und Zirrhose bei. Diese ungünstigen Prozesse schaffen Bedingungen für die Verringerung der lokalen Immunität und das Eindringen von pathogenen Mikroflora.

Häufig treten Abszesse im Lebergewebe nach Chemotherapie und Behandlung mit hohen Dosen von Kortikosteroiden auf. In seltenen Fällen kann sich dieser pathologische Zustand vor dem Hintergrund einer starken Erschöpfung des Körpers durch falsche Ernährung entwickeln.

Symptome

Angesichts der Tatsache, dass Leberabszess am häufigsten vor dem Hintergrund anderer Infektionskrankheiten auftritt, die im Körper auftreten, gibt es oft keine spezifischen Anzeichen für eine Schädigung dieses Organs. Verdacht auf das Vorhandensein dieses pathologischen Zustandes kann mit dem Auftreten von Schmerzen im rechten Hypochondrium auftreten. Darüber hinaus mit der Entwicklung von Leberabszess Symptome können wie folgt sein:

  • erhöhte Körpertemperatur;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Ikterus der Haut und Sklera der Augen;
  • vermindertes Körpergewicht;
  • erhöhte Lebergröße;
  • kalter Schweiß;
  • Verdunkelung des Urins;
  • vergrößerte Milz;
  • Verfärbung des Stuhls;
  • allgemeine Schwäche;
  • Schüttelfrost.

Bei älteren Menschen sind die Anzeichen dieser Krankheit in den meisten Fällen weniger ausgeprägt. Multiple Abszesse im Lebergewebe sind durch eine ausgeprägtere Symptomatik gekennzeichnet. Wenn sich dieser pathologische Zustand durch Organschäden durch Amöben entwickelt, können die charakteristischen Manifestationen dieser Krankheit lange Zeit fehlen.

Bei schweren Leberschäden kommt es zu einer Störung in der Produktion von Enzymen, die für die Durchlässigkeit der Wände von Blutgefäßen verantwortlich sind, was oft das Auftreten von Darmblutungen verursacht. Darüber hinaus kann Leberabszess das Auftreten von Anzeichen einer allgemeinen Intoxikation hervorrufen.

Patienten, die an Leberabszessen leiden, bemerken häufig Gedächtnisstörungen, Unaufmerksamkeit und verminderte geistige Leistungsfähigkeit. Aufgrund der Entwicklung dieses pathologischen Prozesses kann eine Ansammlung von Toxinen im Blut beobachtet werden. Dies beeinträchtigt die Arbeit des Gehirns am meisten und führt sogar zu visuellen Halluzinationen.

Komplikationen

Wenn die gezielte Behandlung dieser Pathologie nicht rechtzeitig begonnen wurde, erhöht sich das Risiko von Komplikationen, die zum Tod führen können. Abszesse im Lebergewebe sind gefährlich für die Möglichkeit eines Bruchs. Dies kann bei jeder körperlichen oder emotionalen Überforderung passieren.

In diesem Fall können Eiter und nekrotische Massen in die Peritoneal- oder Pleurahöhle eindringen. Bei diesem Verlauf entwickelt sich eine Peritonitis oder Pleuraempyem. In Zukunft kann die Infektion in das Blut eindringen und die Entwicklung einer Sepsis auslösen. Außerdem kann der Durchbruch von eitrigen Massen und ihre Ansammlung unter der Kuppel des Zwerchfells zur Entwicklung eines subdiaphragmatischen Abszesses führen.

In seltenen Fällen dringt Eiter in den Perikardsack ein, wodurch sich eine entzündliche Läsion der äußeren Herzschale entwickelt. In diesem Fall ist die Wahrscheinlichkeit, eine exsudative Perikarditis oder eine Herztamponade zu entwickeln, wegen der Schädigung ihres Gewebes groß.

Abszesse können einen erhöhten Druck in der Halsvene verursachen. Dies kann zur Entwicklung von Aszites führen, dh der Ansammlung von Flüssigkeit in der Bauchhöhle.

Das Eindringen von Eiter kann eine Embolie der Lungenarterien hervorrufen. Die Ausbreitung der Infektion führt oft zur Bildung von Abszessen im Gehirn. Bei parasitären Leberschäden kann die Amöbe durch das Zwerchfell, die Pleurahöhle und die Lunge penetrieren. Dies verursacht die Bildung von Fisteln.

Diagnosetechniken

Beim geringsten Verdacht auf einen Leberabszess ist es notwendig, einen Hepatologen oder Gastroenterologen zu konsultieren. Zuerst führt der Spezialist die Palpation der Leber, die allgemeine Untersuchung und die Sammlung der Anamnese durch. Diese Forschungsmethoden erlauben es, das Vorhandensein einiger Abweichungen festzustellen.

Danach sind Labortests geplant. Dies ermöglicht es, eine Abnahme des Spiegels von Erythrozyten und Hämoglobin, Leukozytose und einige andere Veränderungen festzustellen.

Bei der Durchführung eines biochemischen Bluttests, wenn der Patient einen Abszess im Lebergewebe hat, werden das erhöhte Bilirubin, ALT und AST bestimmt. Dies weist auf eine Schädigung des Lebergewebes hin.

Ungefähr 50% der Fälle von bakterieller Aussaat können eine pathogene Flora nachweisen, die die Entwicklung von Abszessen hervorrufen könnte. Wenn Verdacht auf parasitäre Natur der Krankheit besteht, können serologische Tests unter Verwendung des Enzymimmunoassays durchgeführt werden. Es wird oft beauftragt, ein Koprogramm durchzuführen.

Wenn ein Abszess in den Lebergeweben nachgewiesen wird, werden oft verschiedene instrumentelle Diagnoseverfahren verwendet. Bei der Durchleuchtung werden in der Leber hellere Schnitte sichtbar, die auf Abszesse hinweisen. Außerdem ermöglicht diese Untersuchungsmethode, die Begrenzung der Beweglichkeit des Zwerchfells und die Ansammlung von Flüssigkeit in der Pleurahöhle zu bestimmen.

Oft wird eine Ultraschalluntersuchung des hepatobiliären Systems vorgeschrieben. Diese Studie ermöglicht es Ihnen, die Lokalisierung von vorhandenen Hohlräumen in den Geweben des Körpers und das Vorhandensein von Flüssigkeit oder Eiter in ihnen genau zu bestimmen.

Häufig führt Ultraschall eine Dünnnadel-Biopsie ein, was auf die Drainage der Abszesshöhle und eine weitere Analyse seines Inhalts hindeutet, um die Empfindlichkeit der pathogenen Mikroflora gegenüber Antibiotika zu bestimmen.

Bei Vorliegen mehrerer kleiner Abszesse im Lebergewebe kann eine MRT verordnet werden. Diese Untersuchungsmethode erlaubt es, nicht nur die genauen Abmessungen der Hohlräume, sondern auch deren Lage zu bestimmen. Ein solcher Ansatz hilft Ärzten, die beste Behandlungstaktik zu bestimmen und gegebenenfalls einen chirurgischen Eingriff zu planen.

In seltenen Fällen kann ein Radioisotop-Leber-Scan oder eine Angiographie durchgeführt werden. Diese Studien schlagen die Einführung eines speziellen kontrastierenden Isotops vor, das sich in den Geweben anhäuft und es ermöglicht, die Größe des bestehenden Abszesses genau zu bestimmen. Wenn diese diagnostischen Verfahren verwendet werden, ist es außerdem möglich, das Vorhandensein von Blutversorgungsdefekten zu erkennen.

In schweren Fällen kann eine diagnostische Laparoskopie erforderlich sein. Dies ist eine invasive Untersuchungsmethode, bei der ein Schnitt in die Bauchhöhlenwand durchgeführt wird, durch den ein endoskopisches Instrument eingeführt wird, das über eine Kamera verfügt, die das Bild der inneren Organe auf einem speziellen Monitor anzeigt. Darüber hinaus ermöglicht dieses Verfahren die Entwässerung. Dieser pathologische Zustand sollte von eitriger Pleuritis und eitriger Cholezystitis unterschieden werden.

Behandlung

Bei einer Krankheit wie einem Leberabszess wird die Behandlung individuell für jeden Patienten ausgewählt, abhängig von der Ätiologie der Krankheit. Wenn die Bildung einer mit purulentem Inhalt gefüllten Höhle das Ergebnis von Parasiten- oder Pilzinvasion ist, werden bei Vorhandensein von Formationen mit einem Durchmesser von mehr als 10 cm chirurgische Behandlungsmethoden empfohlen.

In der chirurgischen Praxis versuchen Ärzte, auf minimal-invasive Methoden zurückzugreifen. Bei kleinen Abszessen kann eine perkutane Absaugung des Abszessinhaltes mit einer speziellen Nadel empfohlen werden. Das Verfahren wird unter der Aufsicht von Ultraschall oder CT durchgeführt.

Große Defekte in der Leber dieser Art erfordern die Installation eines Drainagesystems, das es ermöglicht, den eitrigen Inhalt mittels eines Katheters zu entfernen. Bei einer schwierigen Lokalisation des Abszesses werden bei Komplikationen, einschließlich Peritonitis, klassische Operationsvarianten durchgeführt, die die Eröffnung der Bauchhöhle und das Abschneiden der Leber bis zum bestehenden Abszess sowie die Sanierung der Herde umfassen.

Medikamente

In Fällen, in denen die Abszesshöhle klein ist oder viele kleine Herde in der Leber vorhanden sind, wird die Therapie mit konservativen Methoden durchgeführt. Wenn die Pathologie durch Amöben oder Pilze verursacht wurde, werden geeignete antiparasitische und antimykotische Mittel ausgewählt.

Wenn bei der Aussaat oder bei der Untersuchung von durch Punktion gewonnenem Eiter Bakterien nachgewiesen wurden, werden Antibiotika mit einem engen Wirkungsspektrum ausgewählt. Sie können die Infektion unterdrücken. Wenn der Typ der Mikroflora nicht identifiziert wurde, werden Präparate mit einem breiten Wirkungsspektrum ausgewählt. Häufig verwendete Medikamente für Abszesse sind:

  1. Metronidazol.
  2. Meropenem.
  3. Doripenem.
  4. Maksitsef.
  5. Cephanorm.
  6. Maksipim.
  7. Cefixim.
  8. Cefeditoren.
  9. Ceftriaxon usw.

Die Dauer der Antibiotikatherapie beträgt 1,5 bis 3 Monate. Wenn es möglich ist, ein perkutanes Drainagesystem zu installieren, können spezielle antiseptische Lösungen verwendet werden, um die vorhandenen Hohlräume in den Lebergeweben zu spülen.

In Anbetracht dessen, dass die Verwendung von antibakteriellen Mitteln eine starke toxische Wirkung auf den menschlichen Körper hat, kann der Arzt die Verwendung von Probiotika und Vitaminkomplexen zur Normalisierung der Darmfunktion verschreiben. Wenn die Krankheit akut ist und ein chirurgischer Eingriff erforderlich ist, wird auch eine weitere gerichtete Medikation durchgeführt.

Prognose- und Präventionsberatung

Die Mortalität bei Abszessen im Lebergewebe beträgt etwa 30%. Die Prognose verschlechtert sich bei chronischen Erkrankungen dieses Organs. Nach der komplexen Behandlung besteht das Risiko eines Wiederauftretens dieses pathologischen Zustands.

Um das Risiko der Entwicklung eines Abszesses in der Leber in erster Linie zu reduzieren müssen rechtzeitig Therapie von Infektions Invasionen Körper zu leiten, die in der Bauchhöhle befinden, einschließlich Morbus Crohn, Divertikulitis und Appendizitis.

Bei der Embolisation der Blutgefäße der Leber und der Behandlung von Gallengängen mit minimalinvasiven Operationsmethoden ist es erforderlich, eine vorbeugende Behandlung mit Antibiotika durchzuführen, um die Entwicklung von Abszessen zu verhindern. Um das Risiko einer Infektion mit Amöben und anderen Parasiten zu reduzieren, ist es notwendig:

  • gründlich waschen Gemüse und Früchte vor der Verwendung von ihnen;
  • trinke Wasser nur nach dem Kochen oder Filtrieren;
  • die Verwendung von nicht pasteurisierten Milchprodukten auszuschließen;
  • beachten Sie die Regeln der persönlichen Hygiene.

Um das Risiko der Entwicklung eines Abszesses in den Lebergeweben zu reduzieren, ist es notwendig, den Gebrauch von Alkohol auszuschließen. Alle Medikamente sollten nur unter Aufsicht des behandelnden Arztes eingenommen werden, da die meisten Medikamente toxisch auf das Lebergewebe wirken. Darüber hinaus müssen Sie richtig essen und verhärten, um die allgemeine Immunität zu verbessern. Dies reduziert das Risiko der Ausbreitung pathogener Mikroflora.

Leberabszess: Symptome, Diagnose, Behandlung

Leberabszess ist eine eitrige Entzündung des Lebergewebes, die zu seinem Tod, Zerstörung des Organs und dem Auftreten einer eitrigen Höhle in ihm führt. Vor 10-20 Jahren, Leberabszess in den meisten Fällen sekundär - als Folge von entzündlichen Erkrankungen und die Bildung von Abszessen in anderen Organen und Geweben. Nun besteht der Trend, dass häufiger primäre Abszesse des Lebergewebes auftreten, die auf die Statistik der sekundären Läsionen schließen lassen.

Ursachen der Leberabszessentwicklung

Die direkte Ursache der Entzündung im Lebergewebe, die dann in die Eiterbildung mündet, ist eine Infektion - in den meisten Fällen ist dies

  • Bakterien;
  • Parasiten (Einzeller von Amöben).

Krankheitserreger können das Lebergewebe auf verschiedene Arten durchdringen:

  • hämatogen - auf Blutgefäßen (So kann die Infektion auch aus entfernten Organen - zum Beispiel aus den unteren Extremitäten - in das Lebergewebe gelangen mit irgendwelchen ihrer entzündlichen oder entzündlich-eitrigen Krankheiten);
  • Kontakt - bei Bruch von Eiter aus dem Lebergallengang oder Gallen eitrige Entzündung betroffen ist (in der Regel geschieht dies, wenn Empyem der Gallenblase - Anwesenheit von Eiter, in seinem Hohlraum nicht nur, aber Imprägnierung auch eitrige Inhalt seiner Wände);
  • mit Verletzungen - kann als geschlossenes Unterleibsverletzungen (wie Ulcera auch als ischämische, da die Sauerstoffversorgung leidet, Leber) und mit kontaminierter Wunden verursacht Objekt beeinträchtigt Leber Integrität Eindringen in Lebergewebe durchdringen.

In einigen Fällen können Ärzte nicht herausfinden, wo und wie das infektiöse Agens in das Leberparenchym gelangt ist - solche Abszesse der Leber werden als kryptogen bezeichnet.

Eine hämatogene Infektion in der Leber kann auftreten:

  • Portal - an den Zweigen der Pfortader;
  • arteriell - auf der Leberarterie (das Hauptgefäß der Leber, dank dem die Leber Sauerstoff und Nährstoffe erhält).

Abszesse der Leber treten auf:

  • "Von Grund auf" - bei absolut gesunden Menschen in einem völlig gesunden Lebergewebe; Das primäre Abszesse;
  • aufgrund einer anderen, zuvor aufgetretenen Leberpathologie; Das sekundäre Abszesse.

Meistens treten sekundäre Lebergeschwüre mit solchen pathologischen Zuständen auf, wie:

  • Vereiterung von Zysten nichtparasitischen Ursprungs (Hohlräume in Lebergeweben, die mit flüssigem Inhalt gefüllt sind);
  • Infektion von Echinokokkenzysten (in Gegenwart eines flachen Echinococcus in der Leber);
  • Vereiterung von Vernichtungsherden (Nekrose und Zerfall) von gut- und bösartigen Neoplasmen der Leber;
  • tuberkulöse Infektion Granulome - Leberzellcluster getötet aufgrund von Tuberkulose-Prozess und umgaben von Blutzellen und Koch-Bazillus, die Tuberkulose verursacht;
  • Infektion mit syphilitischen Granulomen - Ansammlung von toten Leberzellen mit Narbengewebe um und Treponema, Syphilis verursacht.

Faktoren, die zum Auftreten eines Leberabszesses beitragen

Abszess der Leber tritt nicht bei jeder Person auf, in deren Organismus sich einige oder andere Erreger angesiedelt haben. Es gibt eine Reihe von Faktoren, die zum Eindringen von Pathogenen in die Leber und zum Auftreten eines Abszesses im Leberparenchym beitragen. Wenn sie vorhanden sind, sollten Sie besonders wachsam sein, so dass es keine Provokation für eine Infektion der Leber und die Bildung eines Abszesses in ihr gibt.

Die Aufnahme von Mikroorganismen in die Leber über die Gallenwege wird erleichtert durch Krankheiten wie:

  • Cholelithiasis (Bildung von Sand und Steinen in der Gallenblase und Gallengängen);
  • akute Cholezystitis und akute Cholangitis (Entzündung der Gallenblase und der Gallenwege);
  • verschiedene Arten von Krebs der intrahepatischen Gallengänge.

Das Eindringen der Infektion in die Leber durch den hämatogenen Weg geschieht am häufigsten durch:

  • Portalvene (ein Gefäß, das aus den Organen der Bauchhöhle Blut in die Leber bringt);
  • Lebervene (ein Gefäß, das Blut aus der Leber trägt).

Bei Erkrankungen der Bauchhöhle tritt am häufigsten eine Infektion der Leber mit solchen pathologischen Zuständen auf wie:

  • akute oder chronische Appendizitis (auf der Stufe der Infiltration einschließlich, wenn Änderungen in der Anlage noch nicht, aber die Mikroorganismen bereits verbreitet darüber hinaus - in erster Linie in der Leber);
  • Divertikulitis des Dickdarms (Entzündung der sackförmigen Vorsprünge der Wand des Dickdarms);
  • unspezifische Colitis ulcerosa (Entzündung der Schleimhaut des Dickdarms, die bei Immunerkrankungen auftritt).

Die Leberverletzung nimmt den dritten Platz unter den Faktoren ein, bei denen am häufigsten Krankheitserreger in die Leber gelangen und dort die Bildung eines Abszesses auslösen:

  • medizinisch - bei operativen Eingriffen an den Bauchorganen, wenn die Leber versehentlich geschädigt ist;
  • häuslich - zum Beispiel auf Gegenstände mit scharfen Bruchstücken fallen;
  • kriminell - Meistens eine Messerwunde der Leber.

Weniger häufig wird das Auftreten von Leberabszessen durch das Vorhandensein von:

  • Leberzyste;
  • Hämatome (Blutansammlung im Lebergewebe mit stumpfem Bauchtrauma).

In Gegenwart von beitragenden Faktoren wurde der Leberabszess am häufigsten bei Patienten mit:

  • akute Appendizitis;
  • Cholelithiasis (insbesondere mit Schichtung der Zeichen der akuten Entzündung der Gallenblase oder der Gallenwege).

Die genetische Prädisposition des Lebergewebes zur Eiterung ist nicht bewiesen, aber wie beim Sexualfaktor - Leberabszess tritt häufiger bei Männern auf.

Es gibt auch Altersunterschiede in Bezug auf welche Krankheitserreger am häufigsten Leberabszess verursachen:

  • in der Alterskategorie von 20 bis 35 Jahren - Amöbe;
  • über 35 Jahre alt - bakterielle Krankheitserreger.

Am häufigsten wird Leberabszess im mittleren und hohen Alter festgestellt.

Entwicklung der Krankheit

Leberabszess ist ein klassischer eitriger Prozess. Amöben oder Bakterien dringen in das Leberparenchym, proteolytischen Enzymen sekretieren, die Hepatozyten (Leberzellen) zu zerstören.

Im Lauf des Prozesses vergiften die freigesetzten biologischen Toxine den gesamten Organismus. In weit reichenden Fällen kann ein septio- bakterieller Schock auftreten.

Lebergeschwüre sind:

Der rechte Leberlappen ist doppelt so häufig betroffen wie der linke.

Symptome von Leberabszess

Alle Anzeichen dieser Krankheit können in zwei Gruppen unterteilt werden:

  • lokal - manifestieren sich von der Seite der Leber;
  • üblich - manifestiert sich in Form von Veränderungen seitens des gesamten Organismus.

Lokale Zeichen entwickeln sich ab dem ersten Tag der Bildung des Abszesses im Leberparenchym. Das:

  • Schmerz im rechten Hypochondrium;
  • Vergrößerung der Leber (Hepatomegalie);
  • ein Gefühl von Schwere unter der rechten Rippe (oft charakterisiert ihn der Patient so: "Es ist wie ein Stein, der zerbricht").

Der Schmerz auf der rechten Seite hat folgende Symptome:

  • dumm und schmerzend; Wenn der Abszess fortschreitet, klagen die Patienten, dass etwas unter der Rippe im Magen platzt;
  • lang, ununterbrochen; manchmal gibt es eine Verringerung des Schmerzsyndroms, aber es verschwindet nicht vollständig während der gesamten Krankheit, der Patient kann sogar durch Schlaf Schmerzen fühlen;
  • (Entsprechend den Eigenschaften des peripheren Nervensystems des Patienten), manchmal an den rechten Unterarm erstreckt, kann an der rechten Schulterblatt gegeben werden, Schlüsselbein, und die rechte Hälfte des Halses; seltener mit zunehmendem Schmerzsyndrom kann sich der Patient beschweren, dass er seinen rechten Arm vollständig "zieht".

Allgemeine Zeichen aus dem ganzen Körper können:

  • direkt auf eine Lebererkrankung oder zumindest auf eine Pathologie des Magen-Darm-Traktes hinweisen;
  • unspezifisch sein, charakteristisch für Krankheiten vieler Organe und Systeme.

Die erste Gruppe gemeinsamer Merkmale umfasst:

  • Gelbsucht - es ist typischer für mehrere kleine und mittlere Leberabszesse;
  • Aszites - das Vorhandensein von freier Flüssigkeit in der Bauchhöhle.

Gelbsucht äußert sich durch Färbung zu einer charakteristischen gelben Farbe:

  • Integument des ganzen Körpers;
  • Hautanhangsgebilde - insbesondere Nagelplatten;
  • sichtbare Schleimhäute (Bindehaut, Zunge, Mundhöhle);
  • Sklera;
  • biologische Flüssigkeiten und Sekrete (Speichel, Tränenflüssigkeit, in seltenen Fällen - Sekrete aus den oberen Atemwegen).

Die zweite Gruppe gemeinsamer Merkmale umfasst:

  • Erhöhung der Körpertemperatur von 38-39 Grad Celsius und darüber; Die Hyperthermie bleibt während der ganzen Zeit auf diesem Niveau, manchmal kann ein starker Temperaturanstieg bis zu 40-41 Grad und ein starker Rückgang wieder auf 38-39 Grad auftreten;
  • periodische Schüttelfrost - ein Gefühl der Kälte, die aus dem Krampf der Blutgefäße der Haut entsteht; Patienten, während mit „Gänsehaut“ Zittern und bedeckt (die aus der Kontraktion der Muskelfasern gehen zu den Haarfollikeln entstehen - wenn Sie also das Phänomen der „Gänsehaut“ Haare auf der Haut im wahrsten Sinne sind auf Ende haben). Bei Abszeß der Leber korreliert die Kälte mit der Temperatur und kann mit ihrer Zunahme zunehmen;
  • eine starke Verschlechterung des Appetits;
  • Abnahme des Körpergewichts (Ärzte beobachteten seltene Fälle, wenn die Abmagerung des Patienten das einzige klinische Zeichen eines Leberabszesses war);
  • selten tritt Splenomegalie - eine Zunahme der Milz.

Splenomegalie mit Abszess der Leber ist ein schlechtes Zeichen, weil es seinen Fortschritt und die Folgen dieses Prozesses anzeigt, nämlich:

  • die sogenannte portale Hypertension, wenn der Druck im Pfortadersystem zunimmt, was Blut von allen Organen der Bauchhöhle zur Reinigung in die Leber bringt;
  • akute Thrombophlebitis der Pfortader - ihre Okklusion durch ein Blutgerinnsel.

Komplikationen

Nicht nur der Leber Abszess, sondern auch ihre Komplikationen verschlimmern den Zustand des Patienten und die Lebensqualität. Die häufigsten Komplikationen des Leberabszesses sind:

  • Durchbruch Abszess;
  • Blutung aus den Lebergefäßen;
  • subdiaphragmatischer Abszess rechts;
  • septischer Schock.

Ein Durchbruch beim Leberabszess geschieht in:

  • Bauchhöhle, was zur Entwicklung von Peritonitis - Entzündung des Peritoneums führt;
  • ein nahes Organ des Magens (Schlingen des Dünn- oder Dickdarms, Magen).
  • Pleurahöhle mit der folgenden Entwicklung einer eitrigen Läsion der Pleura;
  • Perikard (Perikardbeutel). Bei einer großen Menge von Eiter kann sich eine Herztamponade entwickeln - eine Verletzung seiner Arbeit durch Quetschen;
  • Bronchus mit der Entwicklung von eitrigen Endobronchitis.

Blutungen aus den Lebergefäßen geschehen, wenn der eitrige Prozess sie "erweckte".

Ein subdiaphragmatischer Abszess entsteht, wenn Abszesse auf der an das Zwerchfell gebundenen Leberoberfläche gefunden werden.

Wie zu bestimmenь Abszess der Leber

Manifestationen von Leberabszess sind nicht spezifisch (nur für diese Krankheit typisch). Daher kann die Diagnose basierend auf einem Komplex von Symptomen sowie Daten in der Geschichte der Krankheit gestellt werden.

Am aussagekräftigsten für die Diagnose eines Leberabszesses ist die gleichzeitige Manifestation solcher Zeichen:

  • ständiger Schmerz und Schwere unter der rechten Rippe;
  • ein stabiler Anstieg der Körpertemperatur sofort auf 38-39 Grad Celsius;
  • Schüttelfrost, dessen Manifestationen direkt proportional zu den Temperaturzahlen sind;
  • Appetitlosigkeit und nicht sehr schnell, aber zunehmender Gewichtsverlust;
  • Anwesenheit in der Geschichte (Lebensgeschichte) von chronischen Erkrankungen der Bauchhöhlenorgane, insbesondere mit der entzündlichen Komponente, und septischen Erkrankungen;
  • im Falle eines weit reichenden Prozesses darf der Magen wegen starken Schmerzen im rechten Hypochondrium nicht an der Atmung teilnehmen; Außerdem kann der Patient aufgrund starker Schmerzen unter der rechten Rippe nicht auf seiner rechten Seite liegen.

Bei der Diagnose helfen die Umfragedaten ebenfalls. Solch ein Patient mit einem Verstand:

  • langweilig;
  • träge (Rauschwirkungen);
  • abgemagert;
  • mit der weiteren Entwicklung der Krankheit, erschöpft, reagiert scharf auf das Gefühl im rechten Hypochondrium.

Mit einem starken Prozess (unbehandeltes Abszess und spätere Behandlung in der Klinik, sowie mehrere Abszesse) kann den visuellen Kontrast des großen Bauch des Patienten manifestieren (infolge einer Vergrößerung der Leber und Aszites) und dünn, dünne Arme und Beine.

Um die Diagnose des Leberabszesses zu bestätigen und ähnliche Erscheinungen im Krankheitsbild auszuschließen, müssen zusätzliche Forschungsmethoden - instrumentell und labortechnisch - durchgeführt werden.

Der Patient muss bestehen:

  • Röntgenuntersuchung - in einigen Fällen (aber nicht immer) in den Bildern können Anzeichen von Leberabszeß, nämlich den Hohlraum (oder mehrere Hohlräume mit mehreren Abszessen) mit horizontalen Gehaltspegeln (Eiter) erfassen;
  • Ultraschalluntersuchung- Es wird helfen, mehrere Abszesse zu identifizieren, da sie auf Röntgenstrahlen verschmelzen können, das Bild wird falsch sein; Ultraschall hilft auch, die genaueren Größen von Abszessen zu bestimmen, die für die Behandlung und Prognose des weiteren Verlaufs der Krankheit wichtig sind;
  • Spiral-Computertomographie (CTD) - eine der modernsten Methoden, bei der eine Reihe von Röntgenaufnahmen durchgeführt wird;
  • Magnetresonanztomographie (MRT) - Mit seiner Hilfe können Sie Veränderungen in der Struktur der Leber sehr genau bestimmen.

In komplexeren Fällen greifen Sie auf folgende Methoden zurück:

  • Feinnadelaspirationsbiopsie (abgekürzt PTAB) - wird verwendet, wenn die Leber eine abgerundete Formation zeigt, aber es ist nicht klar, ob es eine eitrige Natur ist oder nicht;
  • Angiographie - Röntgenuntersuchung von Gefäßen nach Kontrastmittelgabe in ihnen. Es wird durchgeführt, um den Blutfluss durch die Gefäße der Bauchorgane zu beurteilen. "Minus" der Methode ist eine mögliche allergische Reaktion des Patienten auf ein Kontrastmittel;
  • Radioisotopen-Scanning der Leber - in ganz besonderen Fällen durchgeführt werden, wenn andere Untersuchungsmethoden unmöglich oder wenig aussagekräftig sind. Im Körper wird ein radioaktives Präparat injiziert, an dessen Stelle der Abszess die Abwesenheit seiner Akkumulation aufgedeckt wird. Patienten sollten diese Methode wegen der Exposition nicht mutmaßlich aufgeben - Dosierungen radioaktiver Präparate sind unbedenklich;
  • laparoskopische Untersuchung der Leber - Untersuchung der Leber und benachbarter Organe mit einem Laparoskop.

Vor der Ära der Laparoskopie in komplexen diagnostischen Fällen wurde eine diagnostische Laparotomie durchgeführt - Autopsie der Bauchhöhle zu einem diagnostischen Zweck. Dies ist die traumatischste Methode zur Diagnose von Erkrankungen der Bauchhöhle, so wird es in extremen Fällen verwendet (einschließlich in Abwesenheit der notwendigen diagnostischen Ausrüstung).

Labormethoden der Forschung:

  • ein allgemeiner Bluttest - Zeichen der Entzündung (ein Anstieg der Anzahl der Leukozyten und ESR), in fortgeschrittenen und komplizierten Fällen - Anämie;
  • ein erweiterter Bluttest - eine Reduzierung der Gesamtmenge an Protein und Proteinfraktionen.

Behandlung des Leberabszesses

Alle Behandlungsmethoden für Leberabszesse sind in zwei große Gruppen unterteilt:

  • konservativ;
  • invasiv (punktiert und chirurgisch).

Konservative Behandlung ist keine Alternative zu invasiven Methoden. Es wird verwendet:

  • in der Zeit, die notwendig ist, um die Diagnose zu bestätigen, nach der Sie drastischere medizinische Schritte nehmen können - nämlich chirurgische Behandlung;
  • den Zustand des Patienten zu verbessern;
  • um den Patienten auf einen chirurgischen Eingriff vorzubereiten.

Die konservative Therapie des Leberabszesses umfasst folgende Maßnahmen:

  • Bettruhe, mit Verschlechterung des Zustands des Patienten (schwere Hyperthermie und Schwäche) - strenge Bettruhe;
  • Essen mit einer Diät nach Diät Nummer 5 (es wird auch "Tisch Nummer 5" genannt, bei Patienten mit Erkrankungen der Leber und Gallenwege verwendet);
  • fraktioniertes Essen (5-6 Mahlzeiten im Laufe des Tages, Portionen - klein);
  • medikamentöse Behandlung.

Prinzipien der diätetischen Ernährung im Leberabszess:

  • Verbot von würzigen, würzigen, fettigen, frittierten, geräucherten, groben (faserigen, reich an Ballaststoffen) Lebensmitteln;
  • Rückgang des Verzehrs von Speisesalz (bis zu 3 g pro Tag);
  • vermehrter Einsatz von Proteinprodukten; der Patient sollte sich auf Fleisch- und Bohnenprodukte, Milch und Produkte seiner Verarbeitung stützen;
  • Verzehr von Lebensmitteln mit einem hohen Gehalt an Vitaminen, insbesondere B, C, A und K (Fisch, Obst, Gemüse, Getreide (nämlich Buchweizen) und Spurenelemente (vor allem Magnesium und Zink).

Die medikamentöse Behandlung ist wie folgt:

  • Antibiotika-Therapie, wenn das Mittel die bakteriellen Mittel waren;
  • anti-amöbische Therapie, wenn der Leberabszess eine amöbische Invasion verursacht;
  • Infusionsinfusion von Medikamenten zur Linderung des Entzündungsprozesses und der Intoxikation (Salz, Proteinlösungen, Blutbestandteile, gegebenenfalls Vollblut);
  • parenterale Vitamintherapie (unabhängig von einer verstärkten vitaminisierten Ernährung).

Eine invasive, aber nicht-operative Methode beinhaltet die perkutane Drainage des Abszesses:

  • Durch die vordere Bauchwand in die Abscesshöhle dringen sie in die Nadel ein;
  • Absaugung Absaugen eitriger Inhalt;
  • Einführung antimikrobieller (oder anti-amöbischer) Drogen;
  • ein dünnes Rohr für nachfolgende Entwässerungs Entfernen von restlichem Eiter eingeführt, wasche Abszesshöhle und Wiedereinführungsabschnitt antimikrobielle (antiamebnyh) Medikamente und Antiseptika.

Chirurgische Behandlung wird verwendet:

  • mit einem großen Abszess;
  • mit mehreren Abszessen;
  • mit technisch nicht praktikablen oder ineffektiven Drainage des Hohlraums des Leberabszesses.

Während der Operation, durch einen Schnitt im rechten oberen Quadranten (manchmal einen Schnitt entlang der Mittellinie des Abdomens), öffnen Sie den Abszess, sanieren Sie seine Höhle und Drainage.

Wenn sich der Leberabszess aufgrund einer Infektion der Gallenwege entwickelt hat, wird eine Drainage durchgeführt.

Prävention von Leberabszessen

Im Allgemeinen werden alle vorbeugenden Maßnahmen, dank derer sich eine Person vor einer infektiösen Infektion schützt, automatisch vor Leberabszessen geschützt. Bei Krankheiten, die einen sekundären Leberabszess auslösen können, sollten diese Krankheiten vollständig als Sekundärprävention behandelt werden. Vor allem sollte auf überprüfen:

  • Cholelithiasis;
  • eitrig-entzündliche Erkrankungen der Gallenblase und der Gallenwege;
  • akute Appendizitis (besonders destruktiv).

Die elementare Beachtung der persönlichen Hygiene hat einen starken präventiven Wert - Zunächst ist es:

  • Waschen der Hände mit Seife vor den Mahlzeiten, nach dem Besuch der Toilette und öffentlichen Plätzen;
  • nur gewaschene Früchte und Gemüse essen.

Auch wichtig:

  • rechtzeitige Erkennung und Behandlung von Amöbenträgern;
  • früherer Nachweis und Behandlung von Amöbiasis-Patienten;
  • Verbot der Arbeit in öffentlichen gastronomischen Einrichtungen von Amöbenträgern;
  • öffentliche Veranstaltungen - insbesondere der Schutz der äußeren Umwelt (insbesondere Wasserkörper) vor dem Eindringen von menschlichen Fäkalien und Urin in den Boden und das Wasser.

Prognose

Mit rechtzeitiger Diagnose und ordnungsgemäßer Behandlung Die Prognose des Leberabszesses ist im Allgemeinen günstig - Wenn der Abszess einfach ist oder es zwei oder drei gibt, erholen sich die meisten Patienten ohne Folgen. Multiple Abszesse und späte Durchblutung verursachen eine hohe Letalität.

Kovtonyuk Oksana Vladimirovna, medizinischer Gutachter, Chirurg, beratender Arzt

2.528 Ansichten insgesamt, 1 Ansichten heute

Top